Buckle Up - NYC, DC, Seattle, Südwesten und Südflorida, Aug/Sep 2010

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*metalbishop

  • Silver Member
  • Registriert: 13.01.2010
    Alter: 31
    Ort: Graz
  • 508
Re: Buckle Up, Ost-West-Ost, Aug/Sep 2010
« Antwort #15 am: 04.10.2010, 19:26 Uhr »
Kann mir vielleicht jemand einen Tipp geben, wie ich die Bilder trotz der kb Reduktion scharf halten kann? Bin mit meinen geposteten Bildern nicht hundertprozent zufrieden. Sie verlieren soviel an Schärfe gegenüber den Originalen.
lg und danke

*stephan65

  • Platin Member
  • Registriert: 19.02.2007
    Ort: Stuttgart
  • 1.780
Re: Buckle Up, Ost-West-Ost, Aug/Sep 2010
« Antwort #16 am: 04.10.2010, 19:42 Uhr »
Du hast doch noch Zeichnung im Himmel, für das Wetter doch ordentliche Fotos!

Ich würde die Bilder mit IrfanView (oder ähnlich) vorm hochladen leicht nachschärfen (Strg+S).

EDIT: deine sind aber auch sehr klein. Das ist sehr rücksichtsvoll von dir, aber niemand wird sich beschweren, wenn du auf 200 kb hochgehst. :)

*Tinerfeño

  • Diamond Member
  • Registriert: 10.04.2005
    Alter: 32
    Ort: Kassel
  • 5.663
Re: Buckle Up, Ost-West-Ost, Aug/Sep 2010
« Antwort #17 am: 04.10.2010, 19:54 Uhr »
Gefallen mir sehr gut bisher, die Fotos! Das mit der Unschärfe ist hier zudem nicht so tragisch.
USA: '06, '08, '09, '10, '13, '14/'15, '17/'18
Kanada: '08, '10, '14, '16/'17
Australien: '16, '17
Chicago 3/18
Reisebericht 9/2010: 27 Tage Florida und Nordwesten/Vancouver

*metalbishop

  • Silver Member
  • Registriert: 13.01.2010
    Alter: 31
    Ort: Graz
  • 508
Re: Buckle Up, Ost-West-Ost, Aug/Sep 2010
« Antwort #18 am: 05.10.2010, 17:07 Uhr »
Tag 3
Donnerstag, 26.08.2010

Heute müssen wir früh aufstehen, da wir mit der Fähre zur Freiheitsstatue und nach Ellis Island fahren. Zum Glück hat das Wetter wieder umgeschlagen und wir starten den heutigen Tag mit einem strahlendblauen Himmel.

Gegen 8 AM sind wir bei der Ablegestelle im Battery Park. Mit unseren von zu Hause aus vorreservierten Tickets können wir gleich zum Security Check und müssen uns nicht beim Ticket Schalter anstellen (die Schlange war um diese Uhrzeit allerdings nicht wirklich lang, anders als beispielsweise gegen Mittag). Auf der Fähre genießen wir den wunderschönen Blick auf das Financial District und machen einige Fotos. Das neue Tele wird gleich mal ausgiebig verwendet. Auf Liberty Island angekommen machen wir einen kleinen Spaziergang um die Freiheitsstatue herum und genießen den Ausblick auf die Skyline.






Spiegelung  :D

Dann geht’s mit der nächsten Fähre nach Ellis Island. Wir schauen uns das Museum an und genießen den wirklich atemberaubenden Blick auf Manhattan. Wirklich empfehlenswert!





Nach einer kleinen Stärkung machen wir uns gegen 1 PM wieder auf den Weg zum Financial District. Wir schauen uns in der Wall Street um, spazieren entlang der WTC Memorial Site und machen am Hafen eine kleine Pause, da wir schon etwas geschlaucht sind vom vielen Gehen.





Danach geht’s auf zur City Hall und später auf die Suche nach dem berühmten Bullen. Wir finden ihn schließlich beim Bowling Green Park. Nun machen wir uns auf den Weg Richtung Brooklyn Bridge und kommen dabei beim Seaport Village vorbei. Direkt unter der Brooklyn Bridge machen wir dann noch mal Halt und genießen den Blick auf die Brücke.


Blick vom Seaport Village


Unter der Brooklyn Bridge

Danach spazieren wir ein bisschen durch Chinatown (teilweise recht heruntergekommene Gegenden, es wimmelt nur so von Menschen), SoHo (gut zum Einkaufen, nette Häuser) und gehen dann nahe der City Hall bei Sonnenuntergang auf die Brooklyn Bridge.







Wir spazieren weiter über die Brücke bis zum Brooklyn Bridge Park, hier hat man einen wunderschönen Blick auf Downtown. Wir machen unzählige Fotos und genießen die Stimmung.



Danach beschließen wir noch zum Empire State Building zu fahren und unsere im Internet gekauften Tickets (die Tickets sind nicht datums- oder zeitgebunden und kosten rund 22 $) einzulösen. Beim Security Check stehen nur einige wenige Leute an, Glück gehabt? Nein, es folgen noch gefühlte zwanzig Räume, die mit Menschenschlangen gefüllt sind und wir müssen warten. Endlich oben angekommen (es waren rund 45 Minuten Wartezeit) muss man sich um die besten Plätze reissen, es sind wirklich viele Leute hier! Allerdings sind die Ausblicke auf die Skyline gigantisch und man begreift erst hier oben, wie groß New York wirklich ist.



Gegen 11.45 PM kehren wir ziemlich müde in das Appartement zurück und hüpfen gleich ins Bett. Ein anstrengender aber wunderschöner Tag geht zu Ende!

Marie

*metalbishop

  • Silver Member
  • Registriert: 13.01.2010
    Alter: 31
    Ort: Graz
  • 508
Re: Buckle Up, Ost-West-Ost, Aug/Sep 2010
« Antwort #19 am: 05.10.2010, 17:09 Uhr »
Danke für die Tipps! Bin jetzt mal auf 200 GB hochgegangen, da schauen die Fotos gleich besser aus  :D

*metalbishop

  • Silver Member
  • Registriert: 13.01.2010
    Alter: 31
    Ort: Graz
  • 508
Re: Buckle Up, Ost-West-Ost, Aug/Sep 2010
« Antwort #20 am: 06.10.2010, 08:19 Uhr »
200 kb natürlich  :oops:

hier noch ein panorama:


*sil1969

  • Platin Member
  • Registriert: 12.03.2010
    Alter: 49
    Ort: Südhessen
  • 2.108
Re: Buckle Up, Ost-West-Ost, Aug/Sep 2010
« Antwort #21 am: 06.10.2010, 13:13 Uhr »
Klasse Fotos. Genial ist das mit der Spiegelung in der Sonnenbrille. Muss ich mir merken!
LG Silvia

*metalbishop

  • Silver Member
  • Registriert: 13.01.2010
    Alter: 31
    Ort: Graz
  • 508
Re: Buckle Up, Ost-West-Ost, Aug/Sep 2010
« Antwort #22 am: 07.10.2010, 18:55 Uhr »
So jetzt einmal zwei Fotos von uns, damit ihr wisst mit wem ihr es zu tun habt  :winke: :winke:




*metalbishop

  • Silver Member
  • Registriert: 13.01.2010
    Alter: 31
    Ort: Graz
  • 508
Re: Buckle Up, Ost-West-Ost, Aug/Sep 2010
« Antwort #23 am: 07.10.2010, 19:18 Uhr »
Und es geht gleich weiter:

Tag 4
Freitag, 27.08.2010

Da es gestern recht spät wurde, gehen wir es heute etwas gemütlicher an. Um 10.30am verlassen wir das Appartement bei herrlichem Wetter mit dem Ziel Greenwich Village. Zuerst noch schnell zum Apple Store in der Prince Street, um ein paar E-mails zu verschicken und anschließend dann zum Washington Square Park. Der Park gefällt uns gut, es gibt Live Musik und es herrscht entspannte Stimmung.


Washington Square Park



Weiter geht’s die Fifth Avenue in Richtung Uptown und anschließend zum Union Square und dem gleichnamigen Park. Dort herrscht reges Treiben, denn es gibt einen Markt mit zahlreichen Ständen. Unser Weg führt uns weiter über den Broadway zum Flatiron und dem Metlife Building. Es herrscht allerdings fieses Gegenlicht, was sich leider auf die Qualität der Fotos auswirkt.


Richtig fieses Gegenlicht beim Flatiron

Unser Spaziergang führt uns daraufhin am Empire State Building vorbei und schließlich zum Harald Square. Von dort nehmen wir die U Bahn zum Columbus Circle, denn wir wollen unseren Lunch im Central Park einnehmen. Im Time Warner Center bei Whole Foods (elends lange Schlangen an den Kassen) besorgen wir uns unser Essen „to go“ und setzen uns in den Central Park. Wir packen unsere Picknickdecke aus, genießen die Ruhe und schauen einem Baseballspiel zu. Nach einer ausgiebigen Pause geht es auf zu einem Spaziergang in den Park. Hier gefällt es uns. Man vergisst richtig, dass man sich in einer Weltmetropole befindet. Alles ist sehr gepflegt und die Leute wirken richtiggehend entspannt.


Beim Columbus Circle


Time Warner Center


Central Park



Wir durchstreifen den Central Park bis zum Reservoir und machen dann einen Abstecher zum Guggenheim Museum, um uns die Außenfassade anzuschauen. Wenn man dort ist merkt man erst, dass die Fassade bei Gott nicht perfekt ist.



Wir wollen weiter zum Museum Of Modern Art, denn dort gibt es Freitag von 16-20 Uhr gratis Eintritt. Wir freuen uns, dass es gleich um die Ecke vom Guggenheim liegt und gehen hinein. Nach der Gepäckabgabe fällt uns dann endlich unsere Blödheit auf. Wir sind im Metropolitan Museum Of Art gelandet :shock:. Wie zwei echte Amateure! (naja sind wir ja auch). Also rein in die U Bahn, vorbei an der St Patricks Cathedral und jetzt wirklich zum MOMA.


Chrysler Building


5th Avenue

In einer Stunde durchkämmen wir das Museum, denn uns läuft die Zeit davon. Wir wollen zum Sonnenuntergang am Rockefeller Center sein. Im MOMA ist uns ohnehin zu viel los. Nach einer Wartezeit von rund 20 Minuten und 20$ Eintrittspreis sind wir auch schon oben und sehen gerade noch die Sonne am Horizont verschwinden. Es sind viele Leute am „Top Of The Rock“ aber man findet meist einen Platz mit guter Sicht, da die Plattform weit größer ist als die des Empire. In der darauffolgenden Stunde entstehen unsere Meinung nach wirklich gute Fotos, aber beurteilt selbst:







Das mitgebrachte Ministativ leistet ausgezeichnete Dienste. Am Top Of The Rock gefällt es uns weit besser als am Empire, da weniger los ist und auch die Sicht spektakulärer ist.
Zum Abschluss des Tages sind wir noch zum Times Square, doch dort halten wir es nicht mehr allzu lange aus.



Der Tag war wieder sehr anstrengend. Also heißt es um 10.30 pm ab ins Appartement. Morgen ist unser letzter Tag in NYC und dann geht es weiter in die nächste Metropole.

Andi

*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Re: Buckle Up, Ost-West-Ost, Aug/Sep 2010
« Antwort #24 am: 08.10.2010, 00:17 Uhr »

Hallo Andi,


toll, dass du auch Fotos von euch beiden eingestellt hast :daumen: Ich finde es immer wieder schön, wenn man sieht, wer sich hinter den Nicknames verbirgt.

Echt gut gelungen (unter anderem :wink:) finde ich deine Nachtaufnahmen, mein Lieblingsbild ist dieses hier:



Weiter so, dein Reisebericht gefällt mir :D


LG, Angie

Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

*usa-rookie

  • Platin Member
  • Registriert: 14.03.2006
  • 2.519
Re: Buckle Up, Ost-West-Ost, Aug/Sep 2010
« Antwort #25 am: 08.10.2010, 14:27 Uhr »
Finde Eure Route überaus spannend und steige auch noch zu.
Die Bilder vom Top of the rock sind der Hammer! Einfach nur toll!!

LG Romani

*HeikeME

  • Silver Member
  • Registriert: 22.09.2005
  • 780
Re: Buckle Up, Ost-West-Ost, Aug/Sep 2010
« Antwort #26 am: 08.10.2010, 20:24 Uhr »
super Fotos,  :)

wenn ich diese sehe, freue ich mich schon auf unseren Urlaub in New York im nächsten Jahr.

viele Grüße
Heike

*metalbishop

  • Silver Member
  • Registriert: 13.01.2010
    Alter: 31
    Ort: Graz
  • 508
Re: Buckle Up, Ost-West-Ost, Aug/Sep 2010
« Antwort #27 am: 08.10.2010, 21:18 Uhr »
Freut uns sehr, wenn euch unsere Fotos gefallen :D

So nun kann es weiter gehen: ein ganz wunderbarer Tag wartet auf euch, ich würde sagen mein persönliches Highlight in diesem Urlaub!

Tag 5
Samstag, 28.08.2010

Heute starten wir den Tag bei einem gemütlichen Frühstück mit unseren Freunden. Um 10 machen wir uns bei strahlendem Sonnenschein mit der U-Bahn auf den Weg Richtung Highline Park. Eine stillgelegte Bahntrasse, die nun begrünt wurde und viele Sitzgelegenheiten bietet. Wir schlendern gut eine Stunde herum und genießen den Blick auf das Empire State Building. Alles in allem ein recht netter Ausflug, wenn man die touristischen Highlights bereits abgegrast hat.


Noch einmal das ESB


Auf der Highline mit Blick Richtung Jersey

Wir beobachten die Helikopter, die scheinbar ganz in der Nähe landen. Andi fragt mich, ob ich nicht Lust auf einen Helikopterflug hätte. Bei dem Gedanken wird mir zwar etwas mulmig, aber wir beschließen mal zum Heliport am Hudson River zu schauen um den Preis für einen Flug herauszufinden. Wir spazieren entlang des Hudson Rivers und passieren dabei schöne als auch nicht ganz so lohenswerte Gegenden. Der Hudson River Park gefällt uns sehr gut und bietet einen schönen Blick auf New Jersey.


Blick auf Jersey in der Nähe des Hudson River Parks


Auch in der Nähe des Hudson River


Posing im Hudson River Park :D

Als wir endlich beim Heliport ankommen sind wir schon ganz schön erschöpft, war doch weiter als gedacht! Beim Heliport ist gar nichts los, eine Angestellte steht vor der Tür und klärt uns darüber auf, dass Helikopterflüge heute nur vom anderen Heliport in der Nähe der Brooklyn Bridge starten und dass die günstigste Tour (Big Apple Tour: 12 - 15 Minuten in der Luft) $ 150 + $ 30 security fees pro Person kostet. Puh, ganz schön teuer  :shock: Ich überwinde schließlich meine Angst und wir entschließen uns trotz des horrenden Preises den Flug zu machen. Ein Fahrer von Liberty Helicopter Tours bringt uns zum anderen Heliport, wo wir ungefähr eine Stunde warten müssen. Die meisten Leute kommen mit Reservierungen, wir waren scheinbar eine der wenigen Leute, die sich spontan zu einem Flug entschlossen haben! Endlich sind wir dran und steigen in den Helikopter. Wir haben Glück und bekommen Plätze vorne neben dem Piloten. Ich direkt in der Mitte neben dem Piloten und Andi am Fenster neben mir. Ich bin ziemlich aufgeregt als der Helikopter startet, aber es wackelt fast gar nicht und schon fliegen wir zur Freiheitsstatue. Der Ausblick auf die Stadt und Liberty Island ist wirklich beeindruckend! Ich bin mehr als überwältigt und freue mich, dass ich meine Angst überwinden konnte. Dann schweben wir über Ellis Island, denn Hudson River entlang mit wunderbaren Blick auf das Finacial District, Midtown und den Central Park. Wir fliegen bis zum Yankees Stadium in der Bronx, machen eine kleine Runde, damit jeder im Helikopter (wir sind zu sechst) es auch gut sehen kann und fliegen wieder zurück Richtung Financial District. Wir waren genau 20 Minuten in der Luft, was eigentlich der teureren Tour „New York, New York“ entspricht. Diese Tour kostet eigentlich $ 215, was für ein Glück! Das beste ist, dass Andi mir den Flug nachträglich zu meiner Sponsion schenkt. Was für ein tolles Geschenk!!! Einfach unvergesslich!


Unser Helicopter


Liberty und Ellis Island


Genialer Blick auf Downtown NY


Blick Richtung Midtown


Central Park von oben


Yankees Stadium




Blick auf die Brooklyn Bridge beim Landeanflug


Anschließend Lunch im Bowling Green Park

Anschließend ging es zum Shoppen nach SoHO, wo wir auch gleich fündig wurden. Nach rund zwei Stunden Shopping haben wir genug und auch keine Zeit mehr, denn wir müssen zur Penn Station und vorher noch unser Gepäck aus dem Appartement holen. Wir sind etwas traurig, dass wir New York schon verlassen müssen. New York ist einfach beeindruckend und bietet einem so viele Möglichkeiten!

Aber wir freuen uns auch schon auf den nächsten Stop unserer Reise. Pünktlich um 7.55 PM startet unser Zug Richtung Washington DC. Die Zugfahrt war recht ruhig und wir hatten ziemlich viel Beinfreiheit. Wir nutzten die Zeit um ein paar Fotos zu sortieren und um 11.20 PM sind wir schon in der Union Station in Washington angekommen. Wir gehen zu unserem Hotel, dem Hyatt Regency am Capitol Hill (über Priceline für 90 $ + tax pro Nacht pro Zimmer gebucht), checken ein und fallen müde ins Bett.

Marie

*Palo

  • Diamond Member
  • Registriert: 24.03.2006
  • 15.087
Re: Buckle Up, Ost-West-Ost, Aug/Sep 2010
« Antwort #28 am: 09.10.2010, 06:09 Uhr »
  phantastische Bilder vom Helikopter aus  :groove:

Gruß

Palo

*sil1969

  • Platin Member
  • Registriert: 12.03.2010
    Alter: 49
    Ort: Südhessen
  • 2.108
Re: Buckle Up, Ost-West-Ost, Aug/Sep 2010
« Antwort #29 am: 09.10.2010, 12:00 Uhr »
Was für tolle Bilder vom Heli aus. Da hattet ihr ja auch super Glück mit dem Wetter. Und meines Erachtens war der Flug das Geld wert!
LG Silvia