Der Kühlbox-Thread

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*motorradsilke

  • Platin Member
  • Registriert: 13.08.2008
  • 2.807
Re: Der Kühlbox-Thread
« Antwort #15 am: 05.08.2013, 16:24 Uhr »
Hallo

das Teil sieht allerdings größer aus als es in Wirklichkeit ist;es ist nur 38 x 30 x 20 cm groß, sieht aber auf dem Bild aus wie ein richtiger Handgepäcktrolley;

sieht aber gut aus

VG
Utahfan

Ja, ist schon klar, dass das nicht so groß ist. Ich denke, für ein paar Lebensmittel und Getränke sollte es reichen, oder?
Ich hab nur Bedenken, ob die Isolierung so gut ist wie bei den anderen bisher erwähnten Kühlboxen.

Keiner Erfahrung damit?

*Inspired

  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 07.02.2008
    Alter: 50
    Ort: Erfurt
  • 8.150
  • Life is unpredictable - eat dessert first!
Re: Der Kühlbox-Thread
« Antwort #16 am: 07.08.2013, 19:57 Uhr »
Vielleicht ist ein Mod so lieb und zwackt hier ein paar Beiträge ab und macht einen Kühlbox Thread für die Allgemeinheit draus?  :wink:

Hallihallo,

das ist soeben geschehen :D

*147VNN

  • Gold Member
  • Registriert: 28.10.2009
  • 1.459
Re: Der Kühlbox-Thread
« Antwort #17 am: 07.08.2013, 20:30 Uhr »
Wir hatten die http://www.walmart.com/ip/Igloo-28-Quart-Island-Breeze-Cooler/23735485?findingMethod=rr und waren sehr zufrieden (isoliert und trägt sich gut), wie schon woanders geschrieben kommen die Eiswürfel in Plastikboxen (2 Stück haben dicke gereicht und das Eis war abends noch in Ansätzen würfelig), ich mag nicht, wenn die Butter dann im Eiswasser schwimmt. Zum Schluß im Hotel picobello und mit eindeutigem Zettel stehenlassen, da wird sich schon ein Liebhaber gefunden haben.

Nach Hawai'i nehm ich jetzt so ein Stoffdings mit (zusammengelegt ca. Laptopgröße), wird zwar nicht viel taugen, aber 4 Kühlboxen kaufen ist mir dann doch zu üppig :lol:.

*SEA2009

  • Bronze Member
  • Registriert: 26.03.2009
    Alter: 40
    Ort: Feldkirch, Österreich
  • 391
Re: Der Kühlbox-Thread
« Antwort #18 am: 07.08.2013, 21:19 Uhr »
wie schon woanders geschrieben kommen die Eiswürfel in Plastikboxen (...), ich mag nicht, wenn die Butter dann im Eiswasser schwimmt.
Wir machens genau umgekehrt, wir nehmen Tupperboxen in die dann Käse, Cream Cheese, Obst etc. reinkommen. Die stehen dann schön im Eis und können super rausgenommen werden zum picknicken. Direkt im Eis die Getränke, obendrauf liegen dann Bagels und alles was trocken bleiben soll.
Wir kaufen unser Eis ausnahmslos im Supermarkt. Unsere Box ist meistens etwas größer, da hat dann auch immer ein ganzer Sack Platz. Am Rand des Supermarkt-Parkplatzes erfolgt meist auch der Eis-Wechsel.
Und wir verschenken unsere Box zum Abschluss, kostet ja wirklich nicht alle Welt: Über die letzte Box haben sich die Angestellten einer Car Wash Anlage in San Diego wirklich sehr gefreut. Sie wollten unser Auto am nächsten Tag gleich nochmals kostenlos waschen  :wink:
1997: Helendale, CA - Las Vegas - Los Angeles - San Francisco
2009: Seattle - Oregon Coast - San Francisco
2012: Las Vegas - VoF, Zion, Bryce, Page, MV, GC - San Diego - Los Angeles

*Arca

  • Gold Member
  • Registriert: 02.09.2007
  • 959
Re: Der Kühlbox-Thread
« Antwort #19 am: 07.08.2013, 21:49 Uhr »
Wir haben eine schmale hohe die schon zig mal hin und her geflogen ist. Die passt wunderbar hinter den Fahrersitz. Allerdings sind wir seit 3 Jahren in der glücklichen Situation die Box und auch anderen Kram in Vegas einlagern zu dürfen.

Wir haben sogar eine Stelle eingerichtet wo man Kühlboxen aufnehmen und auch wieder abgeben kann. Mittlerweile hat es sich ausgeweitet auf Campingstühle. Dieser gratis Service wird von vielen Bekannten sehr gerne in Anspruch genommen. Vermitteln, bzw weitergeben der Adresse kann ich allerdings momentan nicht, weil meine Bekannten mit Wohungssuche und Umziehen beschäftigt sind und ich nicht weiß ob wir es danach aus Platzgründen weiter betreiben können.

*Wilder Löwe

  • Diamond Member
  • Registriert: 22.05.2006
    Ort: Hannover
  • 4.531
Re: Der Kühlbox-Thread
« Antwort #20 am: 07.08.2013, 22:16 Uhr »
Mit so einer Styroporbox hab ich schlechte Erfahrungen gemacht, die wurde nach einer Woche undicht. Jetzt wollen wir lieber ein paar $ mehr ausgeben und was Stabileres kaufen.

Wir kaufen zusammen mit der Styropor-Kühlbox noch eine Schachtel Ziplog Bags (gallon size), da füllen wir das Eis rein. Wenn das Eis dann schmilzt, schwimmt nicht gleich die ganze Kühlbox und sie kann auch nicht durchweichen. Gesamtinvestition: unter 10$ - und man hat keine emotionalen Probleme damit, das Ding am Ende der Reise zu entsorgen.
Viele Grüße
Katrin

*lurvig

  • ダニエル・ケンプ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.723
  • https://500px.com/dkaempf
Re: Der Kühlbox-Thread
« Antwort #21 am: 07.08.2013, 22:27 Uhr »
Wir kaufen zusammen mit der Styropor-Kühlbox noch eine Schachtel Ziplog Bags (gallon size), da füllen wir das Eis rein. Wenn das Eis dann schmilzt, schwimmt nicht gleich die ganze Kühlbox und sie kann auch nicht durchweichen. Gesamtinvestition: unter 10$ - und man hat keine emotionalen Probleme damit, das Ding am Ende der Reise zu entsorgen.

sehr coole (im wahrsten Wortsinn) Idee. Da ich nie auf die Idee käme, mir eine elektrisch betriebene Kühlbox zu kaufen, gefällt mir das sehr gut.
Das gute Sierra Nevada Pale Ale bleibt zwar auch ganz unten im Auto verstaut trinkbar kühl... aber vermutlich nur, weil ich nie im Sommer reise, sondern ehr im klimatisch erträglichen Früh-Früjahr oder im Herbst.
Dumm nur, dass man als Camper und SUV-Schläfer abends kaum auf eine Eis-Maschine zurückgreifen kann, die viele Motels anbieten ;)

Lurvig

next 2019:
- early May: Japan
- late May: Baltic Sea
- early June: northern Spain

*suzemir

  • www.galenbeck.de
  • Silver Member
  • Registriert: 22.05.2008
    Alter: 55
  • 413
Re: Der Kühlbox-Thread
« Antwort #22 am: 07.08.2013, 22:57 Uhr »
Unsere Kühlbox hat mehr Flugmeilen, als manch Reisender. Sie wird während der Flüge als ganz normaler Koffer genutzt.
Wir kaufen nur am Anreisetag, gleich zwei Beutel Eis. Zwei weil man erst einmal alles runter kühlen muss. Danach füllen wir nur noch aus dem Hotel Eis nach. Äußerst selten steht mal ein Zettel dran, dass man nix nehmen soll. Ich nehme trotzdem. Andere holen sich das Eis um ihre Getränke damit auf dem Zimmer zu kühlen. Was anderes tu ich auch nicht, nur dass ich nicht das Waschbecken nutze, wo das Eis exrem schnell wegtaut, sondern unsere Kühlbox. Jo und gibts mal kein Eis ist das absolut kein Problem, denn unsere Kühlbox hält das locker aus. Wird halt am nächsten Tag etwas mehr Eis nachgefüllt.
Für die Lebensmittel nutzen wir "clip and close" Plastik Dosen, welche es preiswert als Set bei Walmart gibt. Die Dinger sind absolut wasserdicht.


*scoutgirl

  • Gold Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Raum Frankfurt/M.
  • 1.359
Re: Der Kühlbox-Thread
« Antwort #23 am: 07.08.2013, 22:59 Uhr »
Wir kaufen zusammen mit der Styropor-Kühlbox noch eine Schachtel Ziplog Bags (gallon size), da füllen wir das Eis rein. Wenn das Eis dann schmilzt, schwimmt nicht gleich die ganze Kühlbox und sie kann auch nicht durchweichen. Gesamtinvestition: unter 10$ - und man hat keine emotionalen Probleme damit, das Ding am Ende der Reise zu entsorgen.

So aehnlich handhaben wir das auch, allerdings nehmen wir die Ziplocks zum Eintueten der Nahrungsmittel.  Eis kommt in vertretbarer Menge auch schon mal aus dem Hotel in den supermarkt bags in die box...normalerweise kaufen wir das Eis aber. Bei Verwendung fester Boxen haben wir frueher auch oft ice blocks gekauft, die halten deutlich laenger als die cubes. Wichtig ist mE das Schmelzwasser in der Box nicht zu frueh abzugiessen, da es immer noch einen nicht unerheblichen Kuehleffekt hat. Sind die Nahrungsmittel in Ziplocks oder Tupper verpackt, stoert auch der "Sumpf" erst ab Erreichen einer gewissen Hoehe...

Warmes Bier geht naemlich gar nicht...  :?
Ausnahme: durch Abwesenheit von Zivilisation in Form von kuenstlicher Kuehlung ist z.B. auf einer Kanutour per Definition jedes Bier - uch ein warmes - eine Delikatesse :prost:
USA: ME NH VT NY FL MI NJ NY CO MT WY NV CA AZ UT WA AL GA
CAN: ON QC AB BC

*playmaker11

  • Diamond Member
  • Registriert: 16.03.2006
    Ort: Niedersachsen
  • 9.923
Re: Der Kühlbox-Thread
« Antwort #24 am: 08.08.2013, 07:42 Uhr »
Zitat
Gesamtinvestition: unter 10$ - und man hat keine emotionalen Probleme damit, das Ding am Ende der Reise zu entsorgen.
Ich kaufe zwar keine Bags, mache es aber sonst genauso, nur fällt mir der Abschied von meiner lieb gewonnenen Box immer schwer  :(.
No retreat, no surrender !

*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 11.762
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Re: Der Kühlbox-Thread
« Antwort #25 am: 08.08.2013, 08:37 Uhr »
Warmes Bier geht naemlich gar nicht...  :?
Ausnahme: durch Abwesenheit von Zivilisation in Form von kuenstlicher Kuehlung ist z.B. auf einer Kanutour per Definition jedes Bier - uch ein warmes - eine Delikatesse :prost:
Außerdem ist warmes Bier ein althergebrachtes Hausmittel bei Erkältungen.
Gruß
mrh400

*neoprenfisch

  • Gold Member
  • Registriert: 16.03.2008
    Ort: Frankfurt
  • 929
Re: Der Kühlbox-Thread
« Antwort #26 am: 08.08.2013, 08:41 Uhr »
Hallo

das Teil sieht allerdings größer aus als es in Wirklichkeit ist;es ist nur 38 x 30 x 20 cm groß, sieht aber auf dem Bild aus wie ein richtiger Handgepäcktrolley;

sieht aber gut aus

VG
Utahfan

Ja, ist schon klar, dass das nicht so groß ist. Ich denke, für ein paar Lebensmittel und Getränke sollte es reichen, oder?
Ich hab nur Bedenken, ob die Isolierung so gut ist wie bei den anderen bisher erwähnten Kühlboxen.

Keiner Erfahrung damit?

Ich habe Erfahrung mit dieser Kuehltasche hier: http://www.aralshop.de/cont/cont_1_1_0.php?artikel_id=819

Ich fand sie fuer unsere Zwecke ausreichend. Haben dort drin vorgekuehlte Getraenke transportiert, Schockolade, Obst, an kaelteren Tagen (15-20 Grad Aussentemperatur) auch mal Milch. Haben selten Eiswuerfel drin gehabt, nur als wir in den ganz heissen Gegenden unterwegs waren, und waren zufrieden. Die Sachen blieben kuehl genug um nicht zu verderben, aber natuerlich nicht eiskalt.
Fuer uns absolut ok, da wir auch nicht viel an Lebensmittel transportieren. Aber selbst das waere wohl mit der ausreichenden Menge an Eiswuerfeln und vorgekuehlten Dingen moeglich gewesen.

*blueswallow

  • Gast
Re: Der Kühlbox-Thread
« Antwort #27 am: 08.08.2013, 09:05 Uhr »
Wir holen schon seit Jahren immer diese Hier im Walmart.
http://www.walmart.com/ip/Igloo-48-Quart-Breeze-Ice-Chest/23735484

oder auch in einem anderen Laden
http://www.target.com/p/igloo-marine-breeze-48-quart-cooler/-/A-13372035#prodSlot=medium_1_20

Die Größe passt sehr gut, hinein passen tut genug Wasser, andere Getränkedosen und Lebensmittel.

Das Eis packen wir einen einen Dry Bag, den es auch beim Walmart gibt, das Eis hält darin ewig und es gibt nur minimal Kondenswasser.

Haben schon vieles probiert mit Eis gefüllten Wasser falschen, Tupperdosen etc , das fand ich die beste Lösung.

Das Eis holen wir immer beim Supermarkt/Tankstelle für max. 2$-3$ der Sack, je nach Aussen-Temperatur hält das 2 Tage, da es meist in der Nacht Frost gibt wenn wir unterwegs sind.  :D

*AdiW

  • Gold Member
  • Registriert: 21.08.2008
    Ort: München
  • 1.535
Re: Der Kühlbox-Thread
« Antwort #28 am: 08.08.2013, 11:13 Uhr »
Wir kaufen zusammen mit der Styropor-Kühlbox noch eine Schachtel Ziplog Bags (gallon size), da füllen wir das Eis rein. Wenn das Eis dann schmilzt, schwimmt nicht gleich die ganze Kühlbox und sie kann auch nicht durchweichen. Gesamtinvestition: unter 10$ - und man hat keine emotionalen Probleme damit, das Ding am Ende der Reise zu entsorgen.
Genauso machen wir es auch...demnächst wird schon mal eine http://www.walmart.com/ip/LIFOAM-22-Quart-Styrofoam-Cooler/16537214 bestellt, sie wird mit sitetostore brav auf uns warten. Bisher ist uns nie eine undicht geworden...und bleibt immer im letzten Hotel/Motel-Zimmer oder im Mietwagen zurück...

*Parrothead

  • Junior Member
  • Registriert: 23.03.2012
  • 34
Re: Der Kühlbox-Thread
« Antwort #29 am: 10.08.2013, 12:10 Uhr »
Unsere Kühlbox hat mehr Flugmeilen, als manch Reisender. Sie wird während der Flüge als ganz normaler Koffer genutzt.
(Schnippschnapp)
Hallo ihr zwei!
Genau von euch habe ich die Idee mit der grossen Kühlbox! Danke dafür, hat sich wirklich bestens bewährt!
Unsere 50 Quart Coleman reist im Herbst mit mir das dritte Mal zurück in ihr Heimatland  :wink: