Der Kühlbox-Thread

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*EDVM96

  • Forever West!
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 15.09.2006
    Ort: Hildesheim
  • 9.490
Re: Der Kühlbox-Thread
« Antwort #75 am: 14.02.2015, 23:22 Uhr »
Fuer jeden, der es nicht gewohnt ist, die Getraenke, die mit nur einem Eiswuerfel angeblich gekuehlt sind, zu trinken.
Ich bezog mich aber nicht ausschließlich auf Fountain Drinks.
Flaschen und Dosen gibt's auch überall gekühlt. Gaaaanz ohne die bösen Eiswürfel.

Oder damit man den Kindern schnell mal ein Sandwich zubereiten kann. Oder Salate und Obst frisch hält.
Gerade in den Staaten gibt es doch echt an jeder Ecke Sandwiches zu kaufen.
 :wink:

Welche Kinder überhaupt?  :kratzen:

*MacClaus

  • Gast
Re: Der Kühlbox-Thread
« Antwort #76 am: 15.02.2015, 07:58 Uhr »
Eine Kühlbox ist sowas von unnötig IMO

*captsamson

  • Platin Member
  • Registriert: 18.11.2009
  • 3.146
Re: Der Kühlbox-Thread
« Antwort #77 am: 15.02.2015, 09:13 Uhr »
Bei uns ist eine Kühlbox sehr nötig IMO

Die ganzen Snacks wären uns bei parkendem Auto im Sonnenschein sonst längst verreckt - selbst wenn sie noch genießbar wären - appetitlich wärs nicht mehr.
Und kühle (nicht beinahe gefrorene!) Getränke haben wir auch lieber als warme Plörre.
Wobei heiße Espresso-Shot-Dosen auch mal eine Option wären - heiß wie frisch vom Barista.  :lol:

Ob man eine Kühlbox braucht hängt also u.a. davon ab
- welche Region man bereist und welches Wetter man erwartet
- wo man sein Auto i.d.R. abstellt (Sonneneinstrahlung bei nicht laufender Klima)
- was man alles an Lebensmitteln und Getränken mit sich rumführt
- in welcher Beschaffenheit man diese gerne zu sich nimmt
- wie viel Zeugs man "auf Vorrat" kauft; wie viel Zeugs man tagtäglich erst zum Verzehr bereits gekühlt kauft
2010 NY,NV,AZ,CA
2011 NY,WY,UT,AZ,NV
2011 NY,DC
2012 NV,AZ,CO,UT
2014 WY,MT,AB,BC,WA
2015 WA,OR,CA,NV

*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 11.718
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Re: Der Kühlbox-Thread
« Antwort #78 am: 15.02.2015, 10:33 Uhr »
Gerade in den Staaten gibt es doch echt an jeder Ecke Kaltgetränke zu kaufen.
Da wird halt kein Vorrat gekauf sonder immer nach aktuellem Bedarf.
Das ist leider ein Irrtum. Ich kann mich noch gut an unsere Versuche erinnern, vor der Fahrt über die Cottonwood Canyon Road noch ein Bündel Wasserflaschen zu kaufen - an einem Sonntag Vormittag. In Escalante, wo wir übernachtet hatten, alle Läden zu. Tankstelle ebenso - Zapfsäulen auf automatische Kartenzahlung umgestellt (so haben wir wenigstens Sprit bekommen). In Henrieville kein offener Laden. In Cannonville alles zu. Vor dem Grand Staircase Inn (mit Shop und Tanke) stehen irritierte Gäste und rütteln an der verschlossenen Tür, weil sie auschecken wollen - offenbar alle in der Kirche und Laden wasserdicht verrammelt. Im Kodachrome Park Visitor Center und Shop zugesperrt. Dort steht wenigstens ein Automat, wo man aber nur mit passenden 1-$-Scheinen einzelne Flaschen ziehen kann.

Ohne Vorrat fahren wir seither nicht mehr.
Gruß
mrh400

*EDVM96

  • Forever West!
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 15.09.2006
    Ort: Hildesheim
  • 9.490
Re: Der Kühlbox-Thread
« Antwort #79 am: 15.02.2015, 11:30 Uhr »
Gerade in den Staaten gibt es doch echt an jeder Ecke Kaltgetränke zu kaufen.
Da wird halt kein Vorrat gekauf sonder immer nach aktuellem Bedarf.
Das ist leider ein Irrtum.
Kein Irrtum. Den Südwesten hatte ich weiter oben ja bereits ausgeklammert.

Zitat
Ich kann mich noch gut an unsere Versuche erinnern, vor der Fahrt über die Cottonwood Canyon Road noch ein Bündel Wasserflaschen zu kaufen - an einem Sonntag Vormittag. In Escalante, wo wir übernachtet hatten, alle Läden zu. Tankstelle ebenso - Zapfsäulen auf automatische Kartenzahlung umgestellt (so haben wir wenigstens Sprit bekommen). In Henrieville kein offener Laden. In Cannonville alles zu. Vor dem Grand Staircase Inn (mit Shop und Tanke) stehen irritierte Gäste und rütteln an der verschlossenen Tür, weil sie auschecken wollen - offenbar alle in der Kirche und Laden wasserdicht verrammelt. Im Kodachrome Park Visitor Center und Shop zugesperrt. Dort steht wenigstens ein Automat, wo man aber nur mit passenden 1-$-Scheinen einzelne Flaschen ziehen kann.
Ist doch bekannt dass in God's own Country am Sonntag Vormittag nicht viel läuft.  :lol:
Und was ist das bloß für ein Extrembeispiel für diesen Thread. CCR, Escalante, Henrieville...
Deswegen kaufe ich mir noch lange keine Kühlbox.

Zitat
Ohne Vorrat fahren wir seither nicht mehr.
Völlig übertrieben imho.
Das sind immer noch die Staaten. Es ist nicht die Wüste Gobi.

*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 11.718
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Re: Der Kühlbox-Thread
« Antwort #80 am: 15.02.2015, 11:47 Uhr »
Den Südwesten hatte ich weiter oben ja bereits ausgeklammert.
Für den Hochsommer - wir waren im Mai unterwegs, und glaube mir, es war warm genug

Und was ist das bloß für ein Extrembeispiel für diesen Thread. CCR, Escalante, Henrieville...
Extrembeispiel? Von Escalante über die CCR nach Page ist im Forum doch schon fast Standard
Gruß
mrh400

*Inspired

  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 07.02.2008
    Alter: 50
    Ort: Erfurt
  • 8.150
  • Life is unpredictable - eat dessert first!
Re: Der Kühlbox-Thread
« Antwort #81 am: 15.02.2015, 11:58 Uhr »
Bei meinen ersten Reisen in die USA (in den Süd-Westen) war ich auch der Meinung unbedingt eine Kühlbox zu brauchen.

Dann kauft man die für 30 USD, dann bestückt man die, am nächsten Tag schwimmen die Äpfel und Joghurts und Büchsen im Wasser, dann mag man (ich zumindest) das Obst aus dem Siff nicht mehr essen...

Ich zumindest bin nicht so wahnsinnig aus auf bis zum Gefrierpunkt gekühlte Getränke, maximal wenn ich abends auf dem Balkon noch einen Drink will.

Ich stelle so gut wie nie mein Auto auf sonnige Parkplätze um dann bei 35 Grad im nicht vorhandenen Schatten zu wandern, während das Wasser im Auto eine Temperatur annimmt, dass man damit Kaffee kochen könnte. Und wenn mein Wasser mal Körpertemperatur erreicht, dann verziehe ich das Gesicht, lösche den ersten Durst und tröste mich an der nächsten Tanke mit einem gekühlten Getränk.

Ein Bier oder eine Margarita aus der Büchse wird abends im Hotel mit Eis aus der Maschine gekühlt, falls es keinen Kühlschrank gibt.

Kühlbox gibt vielleicht USA-Feeling, ist für mich aber nicht wirklich nötig, in Deutschland nehme ich auch keine mit, wenn ich im Sommer mal länger mit dem Auto unterwegs bin...

*MacClaus

  • Gast
Re: Der Kühlbox-Thread
« Antwort #82 am: 15.02.2015, 12:08 Uhr »
Mein Zeugs liegt auf dem Boden hinter dem Fahrersitz.... schön gekühlt von der Klima. Selbst wenn der Wagen mal paar Stunden in der Sonne steht, sind dort immer noch angenehme Temperaturen.

*usa2008

  • Gold Member
  • Registriert: 01.05.2008
  • 1.447
Re: Der Kühlbox-Thread
« Antwort #83 am: 15.02.2015, 12:35 Uhr »
Da geht´s mir wie Birgit, im ersten Südwest-Urlaub (April) hatten wir auch eine Kühlbox gekauft,
um sie nach ein paar Tagen wieder zu entsorgen. Ich trinke auch zu Hause keine gekühlten Getränke
und Lebensmittel fahren wir selten spazieren, mal ne Banane oder ein paar Cookies, dafür brauch´ ich
keine Box. Getränke kommen wie bei Claus hinter den Fahrersitz und wenn wir Picknicken oder abends
auf dem Zimmer nur eine Kleinigkeit essen wollen, kaufen wir direkt dafür ein. Reste mitzunehmen hat
keinen Sinn, weil sie am nächsten Tag eh´ keiner mehr essen will.

*motorradsilke

  • Platin Member
  • Registriert: 13.08.2008
  • 2.742
Re:
« Antwort #84 am: 15.02.2015, 15:11 Uhr »
Bei uns ist das unterschiedlich. Bei einer Rundreise nur in Hotels und Motels brauchen wir auch keine Kühlbox. Gekühlte Getränke kaufen wir unterwegs oder sie werden im Kühlschrank oder mit dem Eis im Motel gekühlt.
Wir waren nun aber schon einige Male zelten oder haben in Cabins übernachtet. Da brauchen wir eine Kühlbox, weil wir uns dann teils selbst versorgen. Da bleiben bei den Lebensmitteln schon mal Reste, die ich nicht wegwerfen mag. Oder wir kaufen unterwegs schon mal Lebensmittel, die dann ein paar Stunden im Auto liegen, das hätte ich ungern ohne Kühlbox.

*captsamson

  • Platin Member
  • Registriert: 18.11.2009
  • 3.146
Re: Der Kühlbox-Thread
« Antwort #85 am: 15.02.2015, 16:01 Uhr »
am nächsten Tag schwimmen die Äpfel und Joghurts und Büchsen im Wasser

Wir nehmen uns immer (auch für andere Zwecke) so Zipp-Beutel mit.
Für die Kühlbox wird dann ein 3L-Zipp-Beutel mit Eis von der Maschine gefüllt und verschlossen in die Kühlbox gelegt.
Die Kühlleistung reicht für den Tag aus, wie gesagt halb gefrorene Getränke bekomm ich nach ner Wanderung bei 30 Grad auch nicht runter.

Habe auch schon Leute gesehen die leere, großbauchige Plastikflaschen mit Eis in der Kühlbox hatten. Das fände ich aber zum Einfüllen an der Eismaschine zu unpraktisch.

Uns gehts neben den Getränken hauptsächlich um Obst, Gemüse(sticks) mit Dip, fertige Sandwiches, Lunchables und Schokokrams das wir ungern in der Hitze liegen haben.
Manchmal (z.B. bevor man mehrere Tage nicht in einer größeren Stadt ist) decken wir uns halt für mehrere Tage damit ein.
2010 NY,NV,AZ,CA
2011 NY,WY,UT,AZ,NV
2011 NY,DC
2012 NV,AZ,CO,UT
2014 WY,MT,AB,BC,WA
2015 WA,OR,CA,NV

*MacClaus

  • Gast
Re: Der Kühlbox-Thread
« Antwort #86 am: 15.02.2015, 16:08 Uhr »
Sandwiches..... halten bei mir nicht lange  :wink:

*Wimpi

  • Bronze Member
  • Registriert: 24.11.2014
  • 304
Re: Der Kühlbox-Thread
« Antwort #87 am: 15.02.2015, 16:09 Uhr »
Bei meinen ersten Reisen in die USA (in den Süd-Westen) war ich auch der Meinung unbedingt eine Kühlbox zu brauchen.

Kommt mir bekannt vor - wir haben auch vor X Jahren als erstes so eine tolle Styroporbox gekauft, wo nachher regelmäßig das Wasser abends unten herumsuppte, bis sich auch das erledigt hatte, weil die Suppe dann auch irgendwann durch die Box sickerte und in den Kofferraum lief. Wasser trinken wir sowieso lieber nicht so eiskalt und Getränke mit Geschmack (u.a. Bier) gibt es abends kalt an der Tankstelle. Wir haben auch keine Essenvorräte dabei (zumindest keine verderblichen, höchstens Kekse und Müslisticks gegen den kleinen Hunger zwischendurch), deswegen haben wir auch schon lange keine Kühlbox mehr dabei. Wir halten aber auch unterwegs einfach mal beim Burgerking oder so an, um einen Eiskaffee oder so zu trinken (der ist übrigens ziemlich lecker beim Burgerking). Und wenn nichts auf dem Weg liegt, dann eben nicht, aber eine Tankstelle findet man eigentlich immer und die meisten Tankstellen haben einen ganz ordentlichen Shop. In großen Walmarts usw. sind wir relativ selten auf unseren Fahrten. Eher im "K-Mart" oder "SevenEleven" usw.

*E.T

  • Newbie
  • Registriert: 14.06.2018
    Alter: 25
  • 18
Antw:Der Kühlbox-Thread
« Antwort #88 am: 10.01.2019, 13:03 Uhr »
Hallo zusammen,

im Sommer starte ich eine Rundreise durch Kalifornien, Nevada und Südutah und wir überlegen, ob eine Kühlbox dafür notwenfig wäre..Was meint Ihr? Wir landen am 21. August in Los Angeles. Hätte vielleicht sogar jemand eine abzugeben?

Gru?
Enrico

*miwunk

  • Platin Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 2.877
Antw:Der Kühlbox-Thread
« Antwort #89 am: 10.01.2019, 13:47 Uhr »
Ich habe Dir in Deinem anderen thread geantwortet.