Fotografie-Thread

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Hiker

  • Bronze Member
  • Registriert: 01.07.2008
  • 217
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #30 am: 01.10.2013, 18:44 Uhr »
Hallo,

wenn ich die vielen (fast Profi)-Fotografen hier mal um Rat bitten darf: Bei dem angehängten und vielen weiteren an diesem Abend gemachten Fotos fällt die Unschärfe ins Auge, trotz Benutzung von Stativ und Spiegelvorauslösung. Von einem einmaligen Verwackeln würde ich also nicht ausgehen, da das Bild leider nur ein Beispiel unter Vielen ist. Spontan würde ich beim Blick auf die Exif-Daten annehmen, die Blende hätte höher ausfallen können. Allerdings sind mit anderer Kamera selbst bei f2,8 brauchbare(re) Ergebnisse rausgekommen. Also gibt es andere/weitere Ratschläge, was beim nächsten Mal besser zu machen ist?

Vielen Dank!

Damit die Exif-Daten nicht umständlich ausgelesen werden müssen, hier sind sie:
- Nikon D7100 mit 18-105 Objektiv
- 66mm, kein Blitz
- Blende 5,3
- Zeit 5 Sek.
- ISO 100

*nordlicht

  • Platin Member
  • Registriert: 08.03.2008
  • 1.892
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #31 am: 01.10.2013, 19:18 Uhr »
Hallo,

wenn ich die vielen (fast Profi)-Fotografen hier mal um Rat bitten darf: Bei dem angehängten und vielen weiteren an diesem Abend gemachten Fotos fällt die Unschärfe ins Auge, trotz Benutzung von Stativ und Spiegelvorauslösung. Von einem einmaligen Verwackeln würde ich also nicht ausgehen, da das Bild leider nur ein Beispiel unter Vielen ist. Spontan würde ich beim Blick auf die Exif-Daten annehmen, die Blende hätte höher ausfallen können. Allerdings sind mit anderer Kamera selbst bei f2,8 brauchbare(re) Ergebnisse rausgekommen. Also gibt es andere/weitere Ratschläge, was beim nächsten Mal besser zu machen ist?

Vielen Dank!

Damit die Exif-Daten nicht umständlich ausgelesen werden müssen, hier sind sie:
- Nikon D7100 mit 18-105 Objektiv
- 66mm, kein Blitz
- Blende 5,3
- Zeit 5 Sek.
- ISO 100
Das Bild ist recht klein, um sich Details anzusehen, aber mein Eindruck ist, dass sich die Unschaerfe gleichmaessig über das gazne Bilde verteilt, was gegen Deine Vermutung mit der Blende spricht. 5.3 sollte wenn ueberhaupt auch nur ein Problem bei den Baeumen im Vordergrund sein.
Da der Kerry Park ja relativ ungeschuetzt oben auf dem Huegel liegt und die Wolken auf dem Bild vermuten lassen, dass das nicht gerade ein lauer Sommerabend war, waere mein Verdacht, dass der Wind ein wenig am Stativ gewackelt hat. Muss ja nicht viel sein, ein bisschen Bewegeung reicht bei 5s Belichtung ja schon aus.
Hast Du dasselbe Problem auch bei Aufnahmen innerhalb von Gebaeuden?

*MacClaus

  • Diamond Member
  • Registriert: 05.12.2005
  • 11.956
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #32 am: 01.10.2013, 20:20 Uhr »
5 Sek für diese Nachtaufnahme.... viel zu lang! Ich hätte lieber die ISO ein wenig höher geschraubt und Blende 5,3 bei dieser Linse, auch nicht optimal. Da hättest Du mindesten bis F8 abblenden müssen. Hatte das Stativ eine ausgefahrene Mittelsäule... wenn da, das schwingt schön im Wind mit. Ich empfehle die Mittelsäule nur im absoluten "Notfall" zu benutzen.



*Hiker

  • Bronze Member
  • Registriert: 01.07.2008
  • 217
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #33 am: 01.10.2013, 21:18 Uhr »
Hast Du dasselbe Problem auch bei Aufnahmen innerhalb von Gebaeuden?

Kann mich gar nicht erinnern, in diesem Urlaub mal innerhalb von Gebäuden fotografiert zu haben. Aber nach meinem Empfinden sollte es kein allgemeines Schärfeproblem an der Kamera oder am Objektiv geben, da andere Aufnahmen gut gelungen sind. Zum Vergleich hier noch ein Bild vom Kerry Park bei Helligkeit (leider leicht im Gegenlicht). Sicher nicht perfekt, aber auch nicht offensichtlich verwackelt ... ist ja bei der Belichtungszeit auch kaum möglich ;-), außerdem wieder stark verkleinert, da das Forum ja nur sehr kleine Dateigrößen zulässt.

EXIF:
D7100 mit 18-105
Brennweite 62mm
Blende F13
Belichtung 1/640 Sek.
ISO 400

(war wohl mit Automatik bzw. mit "P" gemacht, was ich mir vielleicht abgewöhnen sollte).

*Hiker

  • Bronze Member
  • Registriert: 01.07.2008
  • 217
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #34 am: 01.10.2013, 21:25 Uhr »
Hatte das Stativ eine ausgefahrene Mittelsäule... wenn da, das schwingt schön im Wind mit. Ich empfehle die Mittelsäule nur im absoluten "Notfall" zu benutzen.

Die Mittelsäule war sicher leicht ausgefahren, somit dürfte das die Ausgangsfrage beantworten, auch das also abgewöhnen.

Wenn wir schon dabei sind, anbei aber auch noch der Vergleich vom selben Abend mit dem selben Stativ, aber mit D90 und 70-200 Objektiv. Habe nun wieder nicht sämtliche Einstellungen durchprobiert, daher nochmal die Frage: Auch hier hätte Abblenden sicher noch etwas rausgeholt, oder?

EXIF:
Nikon D90 mit 70-200 Objektiv
Brennweite 92mm
Blende F 2,8
Belichtung 4 Sek
ISO fehlt irgendwie (?!?)

Vielen Dank euch beiden!

*nordlicht

  • Platin Member
  • Registriert: 08.03.2008
  • 1.892
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #35 am: 01.10.2013, 21:44 Uhr »
Auch hier hätte Abblenden sicher noch etwas rausgeholt, oder?
Weiss nicht. Bei der Blende 2.8 sollte pi*Daumen alles im Bereich von ein-oder zweihundert Metern bis unendlich scharf sein.
Also das einzige auf dem Bild was nicht im Schaerfebereich ist, sind die Baeume vorne. Aber die halten ausser bei Windstille sowieso keine 4s still und werden schon dadurch unscharf.
Ich denke das Problem lag nicht primaer an der Blende sondern vor allem daran dass das Stativ nicht 100% ruhig gehalten hat, obwohl das letzte Bild doch eigentlich gut geworden ist.

*DocHoliday

  • Diamond Member
  • Registriert: 31.07.2003
    Alter: 54
    Ort: Duisburg
  • 7.244
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #36 am: 01.10.2013, 23:31 Uhr »
Spontaner Trip in den Nationalpark Hoge Veluwe bei Arnheim heute Nachmittag. Hat sich gelohnt. Hirsche in der Brunft im schönsten Abendlicht.





Gruß
Dirk

*MacClaus

  • Diamond Member
  • Registriert: 05.12.2005
  • 11.956
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #37 am: 02.10.2013, 12:17 Uhr »
Mit einem lichtstarken Objektiv/Kamera plus richtiger Haltetechnik werden auch nachts Bilder scharf OHNE Stativ.

Blende 3,2, ISO 6400, out of cam JPEG (nur skaliert)




*Hiker

  • Bronze Member
  • Registriert: 01.07.2008
  • 217
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #38 am: 06.10.2013, 20:11 Uhr »
Nur gehört die D4 sicher nicht zur Standard-Ausstattung eines jeden USA-Urlaubers ;-). Und ISO 6400 dürfte mit einer D7100 wohl weit weniger gut aussehen als das gepostete Bild. Und gibt es zur Haltetechnik weitere Tipps, als die Arme möglichst am Körper zu halten? Was bei mir aber leider trotzdem in den meisten Fällen zu Verwacklungen führt ...

*MacClaus

  • Diamond Member
  • Registriert: 05.12.2005
  • 11.956
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #39 am: 06.10.2013, 21:49 Uhr »
Und gibt es zur Haltetechnik weitere Tipps, als die Arme möglichst am Körper zu halten? Was bei mir aber leider trotzdem in den meisten Fällen zu Verwacklungen führt ...

Zum Beispiel Oberkörper verdrehen... gegen eine Hauswand, Pfosten abstützen... Atemtechnik, z.B. Luft anhalten beim belichten. Und natürlich die richtige Belichtungszeit wählen um Verwackler zu vermeiden.



*MacClaus

  • Diamond Member
  • Registriert: 05.12.2005
  • 11.956
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #40 am: 14.10.2013, 01:57 Uhr »
Bild aus dem Acadia National Park (unbearbeitet, außer skaliert/geschärft) von heute Morgen. 30 Min vor Sonnenaufgang.

20 Sekunden Belichtungszeit mit 2 Filter.



Apropos Acadia... Acadia/Mount Desert Island läuft Bryce, Zion locker den Rang ab. IMO
Zähle ich zu meinen Top 6 Nationalparks in den USA. Nur im Sommer möchte ich dort nicht hin *grins*



*MacClaus

  • Diamond Member
  • Registriert: 05.12.2005
  • 11.956
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #41 am: 19.10.2013, 01:07 Uhr »
Problem bei einer längeren Belichtungszeit, wenn gerade der Mond aufgeht.
Einen korrekt belichteten Mond hat man in PS schnell platziert oder auch entfernt.
Solche Situationen lassen sich eh nur mit zwei Belichtungen realisieren...

out of cam


400er Tele out of cam



*Tinerfeño

  • Diamond Member
  • Registriert: 10.04.2005
    Alter: 31
    Ort: Kassel
  • 5.660
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #42 am: 20.10.2013, 12:16 Uhr »
Mit einem lichtstarken Objektiv/Kamera plus richtiger Haltetechnik werden auch nachts Bilder scharf OHNE Stativ.

Blende 3,2, ISO 6400, out of cam JPEG (nur skaliert)

Ist das wirklich "out of cam"? Das hat ja schon Anzeichen von HDR...
Oder gibts in deiner Kamera entsprechende Voreinstellungen für Tiefen/Lichter?
USA: '06, '08, '09, '10, '13, '14/'15, '17/'18
Kanada: '08, '10, '14, '16/'17
Australien: '16, '17
Chicago 3/18
Reisebericht 9/2010: 27 Tage Florida und Nordwesten/Vancouver

*MacClaus

  • Diamond Member
  • Registriert: 05.12.2005
  • 11.956
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #43 am: 20.10.2013, 14:51 Uhr »
Ist das wirklich "out of cam"? Das hat ja schon Anzeichen von HDR...
Oder gibts in deiner Kamera entsprechende Voreinstellungen für Tiefen/Lichter?

Ich bin noch in USA... da verplempere ich keine Zeit mit Photoshop. Die Bilder wurden nur (!) geschärft. Das Problem mit dem extremen Dynamikunterschied löse ich mit einem Graufilter und wenn es nötig ist noch mit einem Grauverlaufsfilter davor...  funktioniert auch gut bei Tageslicht (je nach Bildsituation), wo es ohne Filter sowieso nicht geht.

http://www.leefilters.com/index.php/camera/bigstopper

...oder einfach länger belichten... das Bild gibt nicht das tatsächliche Licht wieder. Es war bereits finster... 5 Sek. Belichtung.

...oder aus der Hand vor Sonnenaufgang.... ISO 6400. Es braucht für solche Aufnahmen nicht unbedingt ein Stativ. Die Verzeichnungen werden später korrigiert. Da der Trump Tower im Nebel verschwunden war, habe ich Tags darauf die Aufnahme wiederholt. Ein Hammerbild im Gegensatz zu diesem Ausschuss :wink:



*DocHoliday

  • Diamond Member
  • Registriert: 31.07.2003
    Alter: 54
    Ort: Duisburg
  • 7.244
Re: Fotografie-Thread
« Antwort #44 am: 21.10.2013, 09:26 Uhr »
Das Problem mit dem extremen Dynamikunterschied löse ich mit einem Graufilter und wenn es nötig ist noch mit einem Grauverlaufsfilter davor...  funktioniert auch gut bei Tageslicht (je nach Bildsituation), wo es ohne Filter sowieso nicht geht.

Wie soll denn ein Graufilter Dynamikunterschiede beseitigen? Der hilft dabei genau gar nicht.
Der Grauverlaufsfilter ist der Filter der Wahl, wenn es das Motiv zulässt. Der Big Stopper, den Du da verlinkt hast, verlängert nur die nötige Belichtungszeit, ändert aber nichts an den Dynamikunterschieden. Dafür braucht man die hier. Hard Grad oder Soft Grad ist Geschmackssache bzw. hängt ebenfalls vom Motiv ab.
Gruß
Dirk