Alternative Reiseziele wegen Dollarkurs

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*wolfi

  • Diamond Member
  • Registriert: 17.05.2010
    Ort: Teils am Neckar, teils am Balaton
  • 3.260
Alternative Reiseziele wegen Dollarkurs
« am: 10.03.2015, 17:11 Uhr »
@Detritus:

Die Alternative heißt doch für die meisten:

Urlaub in USA (mit 50% Kostensteigerung seit 2011 - für uns etwa) oder woanders, wo der € noch geschätzt wird, z. B. in Europa ...

*RainerS.

  • Silver Member
  • Registriert: 01.05.2012
    Ort: 45886 Ruhrpott
  • 551
Alternative Reiseziele wegen Dollarkurs
« Antwort #1 am: 10.03.2015, 17:58 Uhr »
Für uns zählt auch das Urlaubsfeeling mit dazu, auch wenn man das nicht in €/$ rechnen kann.
Wir haben in den USA mehr Spaß und Erholung als irgendwo in Europa.
Wenn wir jezze nach irgendwo in Europa ausweichen müssten/würden käme wahrscheinlich noch der Frust dazu
nicht in Florida zu sein ...

Das Wohlgefühl ist es uns wert einige €/$ mehr zu zahlen ....

Was das Sparen im Urlaub angeht - ich kann z.B. gut drauf verzichten 'nen halben Tag mit 'nem Jet-Ski rum zu düsen und *spar* damit einiges von dem ein was ich anderswo (Hotel/Restaurant o.ä.) mehr zahle ....
gruß aussem Ruhrpott ~ Rainer

Tipprunde BuLi 16/17

*Tinerfeño

  • Diamond Member
  • Registriert: 10.04.2005
    Alter: 32
    Ort: Main-Taunus-Kreis
  • 5.664
Alternative Reiseziele wegen Dollarkurs
« Antwort #2 am: 10.03.2015, 18:03 Uhr »
Hmm, also für mich gibt es in Europa aber noch etliche Traumziele. Wenn ich bedenke, was für eine tolle Landschaft Westnorwegen hat und das sind nicht einmal 1000 km Luftlinie von hier. Man hat die tollsten Ecken quasi vor der Haustür, aber man fährt dann doch nach Florida  :lol:
Naja, und auch im Euroraum gibts so einiges. Die Azoren z. B. würde ich gerne mal besuchen.
USA: '06, '08, '09, '10, '13, '14/'15, '17/'18 , '18
Kanada: '08, '10, '14, '16/'17
Australien: '16, '17
Hawaii '18/'19
Reisebericht 9/2010: 27 Tage Florida und Nordwesten/Vancouver

*MacClaus

  • Gast
Alternative Reiseziele wegen Dollarkurs
« Antwort #3 am: 10.03.2015, 18:13 Uhr »
Hmm, also für mich gibt es in Europa aber noch etliche Traumziele. Wenn ich bedenke, was für eine tolle Landschaft Westnorwegen hat und das sind nicht einmal 1000 km Luftlinie von hier.

Gebe ich Dir recht..... aber Norwegen ist abgesehen vom Flug noch teurer als die USA.  :wink:

*Tinerfeño

  • Diamond Member
  • Registriert: 10.04.2005
    Alter: 32
    Ort: Main-Taunus-Kreis
  • 5.664
Alternative Reiseziele wegen Dollarkurs
« Antwort #4 am: 10.03.2015, 18:16 Uhr »
Hmm, also für mich gibt es in Europa aber noch etliche Traumziele. Wenn ich bedenke, was für eine tolle Landschaft Westnorwegen hat und das sind nicht einmal 1000 km Luftlinie von hier.

Gebe ich Dir recht..... aber Norwegen ist abgesehen vom Flug noch teurer als die USA.  :wink:

Ja, aber in Norwegen kann man besser Camping machen als in den USA. Die Plätze sind viel besser ausgestattet und es gibt sie an jeder Ecke. Und die Anfahrt ist nicht ganz so teuer, also wäre ein dreiwöchiger Norwegenurlaub in jedem Fall günstiger als eine dreiwöchige USA-Reise im Südwesten.
USA: '06, '08, '09, '10, '13, '14/'15, '17/'18 , '18
Kanada: '08, '10, '14, '16/'17
Australien: '16, '17
Hawaii '18/'19
Reisebericht 9/2010: 27 Tage Florida und Nordwesten/Vancouver

*RainerS.

  • Silver Member
  • Registriert: 01.05.2012
    Ort: 45886 Ruhrpott
  • 551
Alternative Reiseziele wegen Dollarkurs
« Antwort #5 am: 10.03.2015, 18:33 Uhr »
..... Wenn ich bedenke, was für eine tolle Landschaft Westnorwegen hat und das sind nicht einmal 1000 km Luftlinie von hier. Man hat die tollsten Ecken quasi vor der Haustür, aber man fährt dann doch nach Florida  :lol:
....

Ist halt alles Geschmackssache, mich (bzw. uns) zieht nichts in Richtung Skandinavien,
da machen wir lieber Touren durch Deutschland und/oder Österreich  :grins:
gruß aussem Ruhrpott ~ Rainer

Tipprunde BuLi 16/17

*Smokey-the-Bear

  • Gold Member
  • Registriert: 12.01.2007
    Ort: NRW / Kreis: SU
  • 1.503
Alternative Reiseziele wegen Dollarkurs
« Antwort #6 am: 10.03.2015, 18:38 Uhr »
Hmm, also für mich gibt es in Europa aber noch etliche Traumziele. Wenn ich bedenke, was für eine tolle Landschaft Westnorwegen hat und das sind nicht einmal 1000 km Luftlinie von hier. Man hat die tollsten Ecken quasi vor der Haustür, aber man fährt dann doch nach Florida  :lol:
Naja, und auch im Euroraum gibts so einiges. Die Azoren z. B. würde ich gerne mal besuchen.

Natürlich gibt es in Europa oder sonst auf der Welt sicherlich Ziele, die es sich lohnt, zu bereisen.

Nur sag das mal einem, für den - trotz fast 20-jähriger USA-Reisetätigkeit und trotz aktueller Kurs-Situation - die USA weiterhin DAS TRAUM-REISEZIEL ist! Vielleicht liegt das an dem Virus, den diese Leute in sich tragen.

Es gibt vielleicht Menschen, die wählen das Reiseziel nach - mehr oder weniger - "vernünftigen" Kriterien aus. Es gibt aber ebenso Menschen, die diesbezüglich eben sehr "unvernünftig" sind und 1x/2x im Jahr aus ihrem "engen deutschen Alltag" in die Weite und "Freiheit" der USA "flüchten".

Denen zu vermitteln, dass es - beispielsweise - in Norwegen auch sehr schön ist, ist zwar absolut legitim, nützt aber nix.   :traurig:
Viele Grüße
  Frank

  aka: Smokeybear

USA: AZ,CA,CO,FL,HI,ID,IL,LA,MA,MT,MS,NH,NM,NV,NY,OR,RI,TX,UT,VT,WA,WY
CDN:  BC

[ Smokey-the-Bear ist der Neue hier ]

Learn more about Smokeybear. Visit http://www.smokeybear.com

*Tinerfeño

  • Diamond Member
  • Registriert: 10.04.2005
    Alter: 32
    Ort: Main-Taunus-Kreis
  • 5.664
Alternative Reiseziele wegen Dollarkurs
« Antwort #7 am: 10.03.2015, 18:43 Uhr »
Denen zu vermitteln, dass es - beispielsweise - in Norwegen auch sehr schön ist, ist zwar absolut legitim, nützt aber nix.   :traurig:

Norwegen ist allemal schöner als Florida. Nur das Klima passt leider nicht.

Ich hatte auch einmal dieses USA-Virus, aber irgendwie vermisse ich nach mehreren Reisen so langsam die Exklusivität. Es ist überhaupt nichts Besonderes mehr, in die USA zu fahren.
USA: '06, '08, '09, '10, '13, '14/'15, '17/'18 , '18
Kanada: '08, '10, '14, '16/'17
Australien: '16, '17
Hawaii '18/'19
Reisebericht 9/2010: 27 Tage Florida und Nordwesten/Vancouver

*MacClaus

  • Gast
Alternative Reiseziele wegen Dollarkurs
« Antwort #8 am: 10.03.2015, 18:45 Uhr »
Um die "Weite" zu erleben, gibt es weitaus "ruhigere" Urlaubsziele als die USA... Kanada, Russland, Australien.

Ich mag die USA als Reiseziel auch.... die 20. Reise bringe ich noch zusammen, egal wie schlecht der EUR steht.

*Smokey-the-Bear

  • Gold Member
  • Registriert: 12.01.2007
    Ort: NRW / Kreis: SU
  • 1.503
Alternative Reiseziele wegen Dollarkurs
« Antwort #9 am: 10.03.2015, 18:56 Uhr »
Denen zu vermitteln, dass es - beispielsweise - in Norwegen auch sehr schön ist, ist zwar absolut legitim, nützt aber nix.   :traurig:

Norwegen ist allemal schöner als Florida. Nur das Klima passt leider nicht.

Ich hatte auch einmal dieses USA-Virus, aber irgendwie vermisse ich nach mehreren Reisen so langsam die Exklusivität. Es ist überhaupt nichts Besonderes mehr, in die USA zu fahren.

Also bei mir hat (und hatte!) das absolut nichts mit Exklusivität zu tun.

Ich bin durch und durch USA-affin.

Mir geht es nicht darum, mich durch die Wahl meines Urlaubsziels von anderen oder von einer Mehrheit abzuheben. Der Gedanke einer Exklusivität ist mir dabei nie gekommen. Mir gefällt´s, ich brauch´s, also will ich hin!

Und was (und weswegen was) "schöner" ist, ist doch höchst individuell.

Ich habe schon das eine oder andere in der Welt gesehen. Auch Schönes. Ich weiß aber, dass es mich trotzdem immer wieder in die Staaten treibt.

Anyway:
Mag jeder dort Urlaub machen, wo er möchte.

Leuten wie mir hilft die Argumentation, dass es anderswo auch schön (oder schöner) ist, nicht weiter. Dafür fehlt mir sicherlich auch die hier notwendige Sachlichkeit im Umgang mit diesem Thema.
Viele Grüße
  Frank

  aka: Smokeybear

USA: AZ,CA,CO,FL,HI,ID,IL,LA,MA,MT,MS,NH,NM,NV,NY,OR,RI,TX,UT,VT,WA,WY
CDN:  BC

[ Smokey-the-Bear ist der Neue hier ]

Learn more about Smokeybear. Visit http://www.smokeybear.com

*motorradsilke

  • Platin Member
  • Registriert: 13.08.2008
  • 2.732
Alternative Reiseziele wegen Dollarkurs
« Antwort #10 am: 10.03.2015, 19:13 Uhr »
Hmm, also für mich gibt es in Europa aber noch etliche Traumziele. Wenn ich bedenke, was für eine tolle Landschaft Westnorwegen hat und das sind nicht einmal 1000 km Luftlinie von hier.

Gebe ich Dir recht..... aber Norwegen ist abgesehen vom Flug noch teurer als die USA.  :wink:

Ja, aber in Norwegen kann man besser Camping machen als in den USA. Die Plätze sind viel besser ausgestattet und es gibt sie an jeder Ecke. Und die Anfahrt ist nicht ganz so teuer, also wäre ein dreiwöchiger Norwegenurlaub in jedem Fall günstiger als eine dreiwöchige USA-Reise im Südwesten.

Das würde ich nach einer Reise nach Norwegen im letzten Jahr so nicht bestätigen. Anfahrt magst du Recht haben, aber Benzinpreise von knapp 2 € im letzten Sommer relativieren schon einiges. Von Essen gehen und Lebensmitteln mal ganz zu schweigen. Von Alkohol reden wir mal gar nicht.

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 1.678
Alternative Reiseziele wegen Dollarkurs
« Antwort #11 am: 10.03.2015, 19:35 Uhr »
Es gibt vielleicht Menschen, die wählen das Reiseziel nach - mehr oder weniger - "vernünftigen" Kriterien aus. Es gibt aber ebenso Menschen, die diesbezüglich eben sehr "unvernünftig" sind und 1x/2x im Jahr aus ihrem "engen deutschen Alltag" in die Weite und "Freiheit" der USA "flüchten".

Denen zu vermitteln, dass es - beispielsweise - in Norwegen auch sehr schön ist, ist zwar absolut legitim, nützt aber nix.   :traurig:

So isses :D

*NewYork35

  • Gold Member
  • Registriert: 11.07.2002
    Ort: 161 st Street, Bronx, NY 10451
  • 1.064
Alternative Reiseziele wegen Dollarkurs
« Antwort #12 am: 10.03.2015, 19:41 Uhr »

Es gibt vielleicht Menschen, die wählen das Reiseziel nach - mehr oder weniger - "vernünftigen" Kriterien aus. Es gibt aber ebenso Menschen, die diesbezüglich eben sehr "unvernünftig" sind und 1x/2x im Jahr aus ihrem "engen deutschen Alltag" in die Weite und "Freiheit" der USA "flüchten".
Denen zu vermitteln, dass es - beispielsweise - in Norwegen auch sehr schön ist, ist zwar absolut legitim, nützt aber nix.   :traurig:

Genau, so isses. 2 x USA /p.a ist Jour fixe  :lol:


*Marterpfahl

  • Gold Member
  • Registriert: 21.02.2009
    Ort: Norddeutsche Tiefebene
  • 1.323
Alternative Reiseziele wegen Dollarkurs
« Antwort #13 am: 10.03.2015, 22:01 Uhr »
Es gibt vielleicht Menschen, die wählen das Reiseziel nach - mehr oder weniger - "vernünftigen" Kriterien aus. Es gibt aber ebenso Menschen, die diesbezüglich eben sehr "unvernünftig" sind und 1x/2x im Jahr aus ihrem "engen deutschen Alltag" in die Weite und "Freiheit" der USA "flüchten".

Ich glaube, um den Begriff "vernünftig" zu definieren, falls das überhaupt möglich ist, bedarf es eines gesonderten Threads.
Es fängt schon mit der Weite der Anreise und der Dauer der Reise an. Dann das Thema Wechselkurs, Bequemlichkeit und vieles
mehr. Und dieses ist nur eine bescheidene Auswahl.   :roll:


LG
Rolf


Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es gemacht.

*RainerS.

  • Silver Member
  • Registriert: 01.05.2012
    Ort: 45886 Ruhrpott
  • 551
Alternative Reiseziele wegen Dollarkurs
« Antwort #14 am: 11.03.2015, 05:49 Uhr »
....

Es gibt vielleicht Menschen, die wählen das Reiseziel nach - mehr oder weniger - "vernünftigen" Kriterien aus. Es gibt aber ebenso Menschen, die diesbezüglich eben sehr "unvernünftig" sind und 1x/2x im Jahr aus ihrem "engen deutschen Alltag" in die Weite und "Freiheit" der USA "flüchten".

...

Schön wäre es ja, aber mehr als 1x alle 2 Jahre, oder auch 3 Jahre wenn mal privat andere größere Ausgaben anliegen, ist nicht drin. Aber daher gehen wir auch mit dem $-Kurs relaxt um - in den Monaten zwischen den USA Trips füllt sich die Urlaubskasse gut genug um damit leben zu können ...
gruß aussem Ruhrpott ~ Rainer

Tipprunde BuLi 16/17