Die Rückenlehne im Flieger zurückklappen?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Simone_JJ

  • Silver Member
  • Registriert: 19.07.2015
  • 445
Die Rückenlehne im Flieger zurückklappen?
« am: 01.02.2016, 21:17 Uhr »
Sollte es gegen diese Unsitte (?) einen Ehrenkodex geben?
Wieso bauen die nicht einfach Sitze, die diese Möglichkeit nicht haben?
Macht man das, weil der vorne das auch macht (Domino-Effekt)?
Oder macht man das, weil der hinter einem das ja auch machen kann?
Oder total normal?
Gibt's da sogar Unterschiede zwischen Linie/Ferienflieger, jung/alt, Nationalitäten, ...?

Sicher ein Thread, den die Welt und das Forum nicht (sooo super zwingend) braucht  :roll:, aber schon was, worüber ich mir mehrmals jährlich mein (dann) völlig genervtes Gehirn zermartere und ich hoffe auf rege - gerne amüsante - Pros und Contras.

Bei mir ist das so, dass ich nunmal lange Beine habe. Wenn der Vordermann dann den Sitz zurückklappt, habe ich zwei Möglichkeiten: Ich kann viele Stunden so gerade sitzen wie in einem Benimm-Kurs oder ich sitze quer und wechsel alle 20 Minuten mit Schwung oben rum von links nach rechts. In dem Fall habe ich es letztens so gemacht, dass ich unter einem Vorwand kurz aufgestanden bin (Hose zurecht zuppeln) und gelinst habe, ob der hinter mir seine Lehne auch zurück hat. Jo, hatte er und ich damit die Legitimation, das auch zu tun.  :lachen5: Zum ersten mal und ich fand's irgendwie komisch.  :bang:


*miwunk

  • Platin Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 2.774
Re: Die Rückenlehne im Flieger zurückklappen?
« Antwort #1 am: 01.02.2016, 21:22 Uhr »
Ich verstehe die Frage nicht und auch nicht Dein Problem:
Die Sitze sind so gemacht, dass man die Lehne zurückklappen kann. Also ist es auch erlaubt. Egal ob der Vordermann oder der Hintermann das auch macht.
Zum Essen gebietet es natürlich die Höflichkeit, dass man die Lehne wieder gerade stellt, damit der Hintermann auch essen kann.

Jeder sollte mal überlegen, dass es für viele Passagiere nur unter grossen Anstrengungen und mit vielen Rückenschmerzen möglich ist, 8 oder mehr Stunden mit gerader Rückenlehne zu sitzen.
Und bitte schreibt jetzt nicht, der/diejenige sollte dann halt Business fliegen.
Wenn das die Vorstellung der Airlines wäre, dann würden sie Sitze mit fester Rückenlehne installieren.


*lurvig

  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.601
  • #noTrump
Re: Die Rückenlehne im Flieger zurückklappen?
« Antwort #2 am: 01.02.2016, 21:52 Uhr »
ich finde die voll zurückgeklappte Sitzposition in der Eco (egal welche Airline) eh nicht optimal. Viel bequemer als die Standard-Sitzposition ist das auch nicht. Klappt jedoch der "Vorsitzende" den Sitz nach hinten, hat man selber oft keine Wahl: Domino-Effekt!
Ich klappe meinen Sitz in der Eco meist vorsichtig, stückweise zurück. Ein Blick auf den Hintermann machts machmal einfacher, den Sitzwinkel zu wählen. Wer öfter fliegt wird sowas zu schätzen wissen. Und meist kann man auch mit den Leuten reden (es sei denn, es sind erstfliegende-0815-Touris... oder Vollidioten).
In allen nicht Eco-Klassen spielt das allerdings keine Rolle. In der Premium-Eco ist es zu vernachlässigen (wenn auch spürbar), in der Business ist es nicht wahrnehmbar.

Da die Rücksitzlehnen aber nun mal klappbar sind, muss man damit wohl leben. dass die 4-13 Stunden Flug nun nicht zu den tollsten 4-13 Stunden Lebenszeit gehören, sollte bekannt sein.
Wer das nicht erträgt, muss Business oder First fliegen... oder zuhause bleiben.

Das ewige Genjammer über die Flugbedingungen nervt eh.

Lurvig

next 2017:
- March: Japan
- May: England
- May/June: Norway

*wolfi

  • Diamond Member
  • Registriert: 17.05.2010
    Ort: Teils am Neckar, teils am Balaton
  • 3.235
Re: Die Rückenlehne im Flieger zurückklappen?
« Antwort #3 am: 01.02.2016, 21:57 Uhr »
Gab es dazu nicht schon thread(s) hier?

Mit 1.85 habe ich auch schon unter der Lehne des Vordermanns gelitten ...

*gecko1a

  • Platin Member
  • Registriert: 03.02.2014
  • 1.794
Re: Die Rückenlehne im Flieger zurückklappen?
« Antwort #4 am: 01.02.2016, 21:57 Uhr »

Wenn das die Vorstellung der Airlines wäre, dann würden sie Sitze mit fester Rückenlehne installieren.



Hat Ryanair ja :-)

Es kommt immer auf das wie an. Kurz andeuten, dass man seinen Sitz zurück machen möchte und dann langsam. Platz wäre eigentlich auch beim Essen, da der Tisch ja mit zurück geht.
Aber das hat alles was mit benehmen und Rücksichtnahme zu tun. Ich hatte auch mal einen Hintermann, der meinen Sitz grundsätzlich dazu benutzt hat, um sich aus seinem Sitz hochziehen zu können, das nervt auch. Wahrscheinlich kommt das auch öfter dann vor, wenn man den Sitz zurück hat, da man ja dann "krumm" aufstehen muss.
Ansonsten sind ein nur ein paar Stunden, die man aushalten muss und der Urlaub beginnt.


*StarWars

  • Bronze Member
  • Registriert: 04.09.2011
  • 220
Re: Die Rückenlehne im Flieger zurückklappen?
« Antwort #5 am: 01.02.2016, 21:58 Uhr »
Mir persönlich ist es eigentlich egal, klappe aber selber kaum zurück (sowohl zeitlich als auch von der Weite). Allerdings gehöre ich wohl zu der seltenen Gattung für denen ein Flug nur ein kleines, notwendiges Übel zum Urlaub ist und die paar Stunden auch trotz normalen Sitzabstand/komfort und sogar Flugzeugessen problemlos übersteht.

Aber das Thema führte hier schon ein paar mal zu reger Diskussionen  :D:
die lästige Rückenlehne
Nie mehr Ärger mit rückgeklappten Rückenlehnen im Flugzeugen
Rücklehnenstreit eskaliert...

*Buster

  • Full Member
  • Registriert: 11.02.2016
    Ort: Köln
  • 66
Re: Die Rückenlehne im Flieger zurückklappen?
« Antwort #6 am: 25.02.2016, 13:34 Uhr »

Wenn das die Vorstellung der Airlines wäre, dann würden sie Sitze mit fester Rückenlehne installieren.


Hat Ryanair ja :-)


Condor, zumindest auf Mittelstrecke in mindestens 2 Fluggeräten  :dankeschoen:

Meine Meinung zu verstellbaren Rückenlehnen in Eco ist kurz: "Abschaffen". In Business z.B. Iceland Air unwichtig bzw. erträglich.

Denn Rücksichtnahme oder Benehmen einzufordern ist leider nicht von Erfolg gekrönt. (Nicht nur bei Rückenlehnen).

Kurt

*ilnyc

  • Gast
Re: Die Rückenlehne im Flieger zurückklappen?
« Antwort #7 am: 28.02.2016, 10:48 Uhr »
Ich bin auch der Meinung, dass es am meisten helfen würde, wenn auf den ganz engen Eco-Bestuhlungen die Rückenlehne durch technische Beschränkung weniger zurück zu lehnen wäre als jetzt. So etwa 50% weniger als derzeit fände ich sinnvoll.

Ich bin jemand, der die Lehne selten zurück stellt und wenn, dann nur im Bereich weniger Zentimeter. Ich kann im Flugzeug nicht schlafen und in wacher Position finde ich das weit Zurücklehnen auf Dauer unbequem (für den Rücken).

Ich habe oft, nahezu immer... vor mir jemanden, der schon nah 5 Min. Flug für den Rest der Flugdauer auf das Maximale zurücklehnt. Ich lese über Ereader und kann den dann meist schon nicht mehr normal halten, weil einfach kein Platz ist. Vom Lesen einer Zeitung will ich gar nicht reden. Und bei Airlines, wo man den Inflight Entertainment Screen nicht weit kippen kann, wirds auch mit dem Filmschauen dann schwierig.
Nicht selten muss ich auch Denjenigen vor mir erst bitten, wenigstens bei der Essensausgabe mal den Sitz vorzustellen.
Und sicher kennen auch alle die Situation wie man aus dieser beengten Situation denn mal aufsteht.
Das Ganze beengt die eh schon enge Situation noch viel mehr.

Dieses Jahr fliege ich Gott sei Dank Business und da nimmt eine zurückgestellte Lehne dem Hintermann keinen Platz, denn die Lehne geht ja in der eigenen Sitzumrandung zurück. Herrlich!

*MacClaus

  • Diamond Member
  • Registriert: 05.12.2005
  • 11.996
Re: Die Rückenlehne im Flieger zurückklappen?
« Antwort #8 am: 28.02.2016, 10:52 Uhr »
Dieses Jahr fliege ich Gott sei Dank Business ..... Herrlich!

Ditto....  :wink:

*Soulfinger

  • Diamond Member
  • Registriert: 20.10.2003
    Ort: North Hollywood on Radford, near the In-N-Out Burger
  • 11.414
  • I don't roll on shabbos!
Re: Die Rückenlehne im Flieger zurückklappen?
« Antwort #9 am: 28.02.2016, 11:41 Uhr »
Derjenige, der den Sitz während des gesamten Fluges inkl. Essen hinten lässt, hat keinen angenehmen Flug. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche! Die haben genauso viel Spaß, wie die, die mein Gepäckfach mit ihrem Kram vollstopfen.
"Ich trinke jeden Tag ein Glas Wein für meine Gesundheit. Den Rest der Flasche trinke ich, weil ich sehr gerne betrunken bin." Gerard Depardieu

*Smokey-the-Bear

  • Gold Member
  • Registriert: 12.01.2007
    Ort: NRW / Kreis: SU
  • 1.501
Re: Die Rückenlehne im Flieger zurückklappen?
« Antwort #10 am: 01.03.2016, 09:05 Uhr »
Sofern die Rückenlehne verstellbar ist (was nahezu immer der Fall ist) ...

 ... muß ich als dahinter Sitzender damit rechnen, dass der Vordermann von der Verstellbarkeit der Rückenlehne Gebrauch macht und die Lehne nach hinten klappt.

 ... muß mein Hintermann damit rechnen, dass ich von der Verstellbarkeit der Rückenlehne Gebrauch mache und meine Rückenlehne nach hinten klappe.

Unabhängig davon setze ich voraus, dass es auf beiden Seiten (Vordermann/Hintermann) im Zweifel auch eine gewisse Kompromissfähigkeit gibt, die beispielsweise darauf hinausläuft, dass die Lehnenverstellung möglicherweise nur zu 50% genutzt wird. Das ist eigentlich wie fast immer/überall im Leben, wo es mehr als nur einen Menschen gibt.
Viele Grüße
  Frank

  aka: Smokeybear

USA: AZ,CA,CO,FL,HI,ID,IL,LA,MA,MT,MS,NH,NM,NV,NY,OR,RI,TX,UT,VT,WA,WY
CDN:  BC

[ Smokey-the-Bear ist der Neue hier ]

Learn more about Smokeybear. Visit http://www.smokeybear.com

*Drummond

  • Platin Member
  • Registriert: 25.04.2013
    Ort: Sachsen
  • 1.878
Re: Die Rückenlehne im Flieger zurückklappen?
« Antwort #11 am: 01.03.2016, 09:44 Uhr »
Sofern die Rückenlehne verstellbar ist (was nahezu immer der Fall ist) ...

 ... muß ich als dahinter Sitzender damit rechnen, dass der Vordermann von der Verstellbarkeit der Rückenlehne Gebrauch macht und die Lehne nach hinten klappt.

 ... muß mein Hintermann damit rechnen, dass ich von der Verstellbarkeit der Rückenlehne Gebrauch mache und meine Rückenlehne nach hinten klappe.

Unabhängig davon setze ich voraus, dass es auf beiden Seiten (Vordermann/Hintermann) im Zweifel auch eine gewisse Kompromissfähigkeit gibt, die beispielsweise darauf hinausläuft, dass die Lehnenverstellung möglicherweise nur zu 50% genutzt wird. Das ist eigentlich wie fast immer/überall im Leben, wo es mehr als nur einen Menschen gibt.

Das scheint die Fortsetzung der vergangenen Endlosschleife zu sein.
Meine Meinung:
Wenn der Sitz so gebaut ist, kann er auch so benutzt werden. Und wird auch.
VG :lol:

*Smokey-the-Bear

  • Gold Member
  • Registriert: 12.01.2007
    Ort: NRW / Kreis: SU
  • 1.501
Re: Die Rückenlehne im Flieger zurückklappen?
« Antwort #12 am: 01.03.2016, 11:26 Uhr »
Sofern die Rückenlehne verstellbar ist (was nahezu immer der Fall ist) ...

 ... muß ich als dahinter Sitzender damit rechnen, dass der Vordermann von der Verstellbarkeit der Rückenlehne Gebrauch macht und die Lehne nach hinten klappt.

 ... muß mein Hintermann damit rechnen, dass ich von der Verstellbarkeit der Rückenlehne Gebrauch mache und meine Rückenlehne nach hinten klappe.

Unabhängig davon setze ich voraus, dass es auf beiden Seiten (Vordermann/Hintermann) im Zweifel auch eine gewisse Kompromissfähigkeit gibt, die beispielsweise darauf hinausläuft, dass die Lehnenverstellung möglicherweise nur zu 50% genutzt wird. Das ist eigentlich wie fast immer/überall im Leben, wo es mehr als nur einen Menschen gibt.

Das scheint die Fortsetzung der vergangenen Endlosschleife zu sein.
Meine Meinung:
Wenn der Sitz so gebaut ist, kann er auch so benutzt werden. Und wird auch.
VG :lol:

Du bist Dir schon darüber im klaren, was mit einer Menschheit ohne jegliche Bereitschaft zu einer Kompromissfähigkeit würde  ...

Nicht, dass es im Flieger wegen der Rückenlehne um Leben und Tot gehen würde.

Ich kümmere mich alleine und ausschließlich um mich? Alles andere oder alle anderen sind mir "egal"? Besondere Umstände interessieren nicht?

Stelle Dir doch einfach vor, dass hinter Dir ein großgewachsener Mensch sitzen muß, der eine z.B. zertrümmerte Kniescheibe hat, Und Du würdest wg. der Verstellbarkeit Deiner Rückenlehne keinerlei Kompromisse eingehen oder für diesen Fall sogar auf die Verstellung "ausnahmsweise" mal verzichten?

... dann geht's uns allen wirklich sehr schlecht.
Viele Grüße
  Frank

  aka: Smokeybear

USA: AZ,CA,CO,FL,HI,ID,IL,LA,MA,MT,MS,NH,NM,NV,NY,OR,RI,TX,UT,VT,WA,WY
CDN:  BC

[ Smokey-the-Bear ist der Neue hier ]

Learn more about Smokeybear. Visit http://www.smokeybear.com

*Drummond

  • Platin Member
  • Registriert: 25.04.2013
    Ort: Sachsen
  • 1.878
Re: Die Rückenlehne im Flieger zurückklappen?
« Antwort #13 am: 01.03.2016, 12:57 Uhr »
Sofern die Rückenlehne verstellbar ist (was nahezu immer der Fall ist) ...

 ... muß ich als dahinter Sitzender damit rechnen, dass der Vordermann von der Verstellbarkeit der Rückenlehne Gebrauch macht und die Lehne nach hinten klappt.

 ... muß mein Hintermann damit rechnen, dass ich von der Verstellbarkeit der Rückenlehne Gebrauch mache und meine Rückenlehne nach hinten klappe.

Unabhängig davon setze ich voraus, dass es auf beiden Seiten (Vordermann/Hintermann) im Zweifel auch eine gewisse Kompromissfähigkeit gibt, die beispielsweise darauf hinausläuft, dass die Lehnenverstellung möglicherweise nur zu 50% genutzt wird. Das ist eigentlich wie fast immer/überall im Leben, wo es mehr als nur einen Menschen gibt.

Das scheint die Fortsetzung der vergangenen Endlosschleife zu sein.
Meine Meinung:
Wenn der Sitz so gebaut ist, kann er auch so benutzt werden. Und wird auch.
VG :lol:

Du bist Dir schon darüber im klaren, was mit einer Menschheit ohne jegliche Bereitschaft zu einer Kompromissfähigkeit würde  ...

Nicht, dass es im Flieger wegen der Rückenlehne um Leben und Tot gehen würde.

Ich kümmere mich alleine und ausschließlich um mich? Alles andere oder alle anderen sind mir "egal"? Besondere Umstände interessieren nicht?

Stelle Dir doch einfach vor, dass hinter Dir ein großgewachsener Mensch sitzen muß, der eine z.B. zertrümmerte Kniescheibe hat, Und Du würdest wg. der Verstellbarkeit Deiner Rückenlehne keinerlei Kompromisse eingehen oder für diesen Fall sogar auf die Verstellung "ausnahmsweise" mal verzichten?

... dann geht's uns allen wirklich sehr schlecht.

Mir kommen die Tränen.

Im Blick darauf, was das hier noch werden soll! :roll:

*miwunk

  • Platin Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 2.774
Re: Die Rückenlehne im Flieger zurückklappen?
« Antwort #14 am: 01.03.2016, 13:03 Uhr »

Du bist Dir schon darüber im klaren, was mit einer Menschheit ohne jegliche Bereitschaft zu einer Kompromissfähigkeit würde  ...


Meinst Du nicht, dass Du hier masslos übertreibst???

Weshalb soll denn "nur" derjenige Rücksicht nehmen, der die Lehne zurückstellt?
Auch der hinter ihm Sitzende kann Rücksicht nehmen, indem er es akzeptiert, dass die Lehne zurückgestellt wird.

Also immer schön beide Seiten sehen. Einseitig ist nie gut.