Airbnb in New York City

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*michael0815

  • Lounge-Member
  • Registriert: 01.03.2012
  • 121
Airbnb in New York City
« am: 16.02.2016, 15:41 Uhr »
Hallo zusammen,

ich möchte mit meiner Mutter zu ihrem 60. für 10 Tage nach New York. Meine Frau würde auch mitkommen und da zwei Hotelzimmer in Manhattan dann doch ziemlich teuer wären hab ich mich mal bei Airbnb umgeschaut.

Nun ist die Situation in New York ja so, dass der Vermieter mit in der Wohnung wohnen muss, wenn weniger als 30 Tage "vermietet" wird. Heißt das, der Vermieter muss in der gleichen Wohnung wohnen oder lediglich im gleichen Haus?

Habt Ihr Erfahrung mit Airbnb in New York City? Ggf. vlt. auch New Jersey oder Brooklyn.

Bin für jegliche Tipps dankbar.


Gruß
Michael

*lonewolf81

  • Gold Member
  • Registriert: 11.08.2009
    Ort: Bodensee
  • 945
Re: Airbnb in New York City
« Antwort #1 am: 16.02.2016, 16:11 Uhr »
Wir selbst haben vier Nächte bei einer älteren Dame im East Village mit Blick auf den East River übernachtet. Da hatten wir ein Zimmer in der Wohnung, die Dame war auch da, aber auch sehr nett. Kostenpunkt um die 100 Dollar pro Nacht.

Mein Bruder war mit seiner Frau sechs Nächte in Harlem, dort hatten sie ein kleines Appartment für sich alleine. Die gehörte einem - nach eigenen Angaben - Musicaldarsteller, der mehrere Wohnungen besitzt. Kosten auch hier etwas über 100 Dollar die Nacht.

In beiden Fällen keinerlei Probleme gehabt. Letztlich ist es so, dass Du als Kunde schwer hast zu erkennen, ob das Angebot bei AirBnB nun legal ist oder nicht, das ist in erster Linie Aufgabe des Anbieters. Ich kann auch nicht erkennen, ob ein Hotel Steuern hinterzieht oder ein Taxifahrer keine Lizenz besitzt. Da muss man sich auf den Anschein verlassen können.

Es bleibt ein Restrisiko, aber das hat man immer. Wenn man keinen Cent mehr übrig hat, um sich im Krisenfall eine Alternative vor Ort zu buchen, dann sollte man das nicht machen. Allerdings können auch Hotel abbrennen, insolvent gehen oder kurz vor Reiseantritt die Buchung stornieren. Alles auch schon vorgekommen.

*mlu

  • Gold Member
  • Registriert: 28.10.2009
    Ort: irgendwo im Nirgendwo
  • 1.043
Re: Airbnb in New York City
« Antwort #2 am: 16.02.2016, 16:14 Uhr »
2012 haben wir in Brooklyn über AirBnB ein Zimmer gehabt und haben super Erfahrung damit gemacht.

Danach hat sich aber die rechtliche Lage, speziell in New York City erheblich verändert, so dass ich heute nicht mehr sorgenfrei dort ein Zimmer über AirBnB buchen würde. Ende 2015 war die Schätzung, dass 75% der angebotenen Zimmer illegal vermietet werden. Inwieweit AirBnB selber eine Prüfung der Legalität vornimmt, weiß ich nicht, mir wäre es aber inzwischen zu riskant. Denn im schlimmsten Fall riskiert man wohl, dass man auf der Strasse steht.

Gruß
Micha
Man muss dem Leben immer um einen Whiskey voraus sein - Humphrey Bogart


*Yaphi

  • Silver Member
  • Registriert: 08.10.2010
  • 608
Re: Airbnb in New York City
« Antwort #3 am: 16.02.2016, 17:38 Uhr »
Habe 2013 zweimal jeweils in Queens und habe dort einmal 35 und einmal 29 Dollar pro Nacht gezahlt.
Hatte dafür einmal ne Couch im Wohnzimmer (dafür aber Frühstück inklusive) und einmal mein eigenes Zimmer im Haus der Vermieter, mit denen ich dann Küche und Bad geteilt habe.

Beide Erfahrungen waren absolut okay, habe keine Beschwerden.
Habe allerdings für 2015 nochmal geguckt und festgestellt, dass die Preise für NYC unglaublich angezogen haben.... unter 50 Dollar die Nacht ist schon echt schwer was zu kriegen, mit drei Leuten ist 100+ Dollar die Nacht wohl realistisch...

Wir waren mit drei Leuten 2011 und 2013 im Ramada Jersey City, da gibts ein Zimmer mit zwei Räumen und zwei Betten für damals ~100 Dollar.
Von da sinds 5 Fußminuten zur Journal Square Station und von da 4 Stationen oder so zum World Trade Center oder ein paar mehr zur 33rd Street

*NatureLover

  • Lounge-Member
  • Registriert: 13.02.2017
    Alter: 27
  • 197
Antw:Airbnb in New York City
« Antwort #4 am: 30.11.2017, 11:45 Uhr »
Ich würde das Thema gerne noch mal aufgreifen, da ich nächstes Jahr gerne eine Freundin in NYC besuchen möchte, aber gerne eine eigene Unterkunft buchen würde, weil ihr Platz schon sehr beengt ist und ich ca zwei Wochen lang bleiben möchte.

Wir haben im letzten Jahr schon eine komplette Wohnung bei AirBnB in NYC gebucht, allerdings war mir zur der Zeit nicht bewusst, dass das eigentlich illegal ist. Aber nun steht ja im Eingangspost folgendes:

Nun ist die Situation in New York ja so, dass der Vermieter mit in der Wohnung wohnen muss, wenn weniger als 30 Tage "vermietet" wird.

Heißt das, dass ich bedenkenlos ein Zimmer in einer bewohnten Wohnung mieten kann? Das wäre sowieso mein Plan gewesen.

Wie siehts mit New Jersey aus, gelten da die selben Regeln wie in NY oder kann ich dort problemlos buchen, auch wenn es eine ganze Wohnung für mich allein sein sollte? NJ lacht mich generell schon sehr wegen der Preise an (ich hab tolle Zimmer für unter 400€ für zwei Wochen gefunden), aber kann schwer einschätzen, in wie fern sich das lohnt, man hat ja dann auch täglich Kosten, um nach NYC reinzufahren.

Kennt sich jemand mit der aktuellen rechtlichen Situation in NY und NJ aus?
“I am not the same having seen the moon shine on the other side of the world.”

- 4 continents, 18 countries
- USA: 3x (FL, IL, IN, MI, NY, NC, TN)
- Canada: 1x (BC, AB)

*lonewolf81

  • Gold Member
  • Registriert: 11.08.2009
    Ort: Bodensee
  • 945
Antw:Airbnb in New York City
« Antwort #5 am: 30.11.2017, 11:54 Uhr »
Es hat sich nicht wirklich was geändert. Zimmer in einer bewohnten Wohnung ist kein Problem und eine eigene Wohnung ist mit einem gewissen Risiko verbunden, dass man auf der Straße landet. Das deutlich größere Risiko liegt aber beim Vermieter.

*NatureLover

  • Lounge-Member
  • Registriert: 13.02.2017
    Alter: 27
  • 197
Antw:Airbnb in New York City
« Antwort #6 am: 30.11.2017, 12:03 Uhr »
Danke für die schnelle Antwort! Dann wirds ein Zimmer direkt in NYC.  :)
“I am not the same having seen the moon shine on the other side of the world.”

- 4 continents, 18 countries
- USA: 3x (FL, IL, IN, MI, NY, NC, TN)
- Canada: 1x (BC, AB)