Willow Springs Road (Back door Arches NP)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Buster

  • Full Member
  • Registriert: 11.02.2016
    Ort: Köln
  • 66
Willow Springs Road (Back door Arches NP)
« am: 12.05.2016, 08:28 Uhr »
Ist schon mal jemand die Willow Springs Road gefahren? Konnte hier dazu nichts finden. Wir hatten am Arches Parkeingang an einem frühen Morgen Schlange bis hinaus auf die 191, na um die Zeit anderweitig zu verbringen ein paar Meilen weiter auf der 191 nach Norden und rechts in die Willow Springs Road, sie führt direkt in den Arches NP und kommt am Balanced Rock heraus. Unterwegs gibt es interessante Dinosaurier Spuren zu sehen, eine absolute back road mit vielen heftigen Steinstufen und Absätzen, war jedoch gut zu meistern mit unserem Ford Expedition. (Komme bitte keiner auf die Idee hier eine Zeitliche Abkürzung zu sehen anstatt der Warterei an der Einfahrt  :) )

Die Länge dürfte so um die 14 Meilen liegen, habe es nicht nachgemessen, Gefühl.

Auch für Freunde des Campings (auch mit WoMo die ersten Meilen absolut tauglich) sind die ersten Meilen prall gefüllt mit Campingmöglichkeiten, und eine absolute Location für bikes (die mit Muskelkraft betriebenen), viele Trails die auch entsprechend auf den Felsen und Steinen farblich markiert sind.

War, anstatt vor der Einfahrt des Arches zu warten, ein netter und lohnenswerter Zeitvertreib.

*lurvig

  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.594
  • #noTrump
Re: Willow Springs Road (Back door Arches NP)
« Antwort #1 am: 12.05.2016, 10:50 Uhr »
ich nehme an, die Willow Springs Road ist die BLM378, richtig?
Auf der war ich 2014 unterwegs. Schöne Gegend, menschenleer und es macht Spass, die Piste zu fahren.

Lurvig

new pics:
Australia 2016
Iceland 2016

next:
- ???

*Buster

  • Full Member
  • Registriert: 11.02.2016
    Ort: Köln
  • 66
Re: Willow Springs Road (Back door Arches NP)
« Antwort #2 am: 12.05.2016, 11:14 Uhr »
ich nehme an, die Willow Springs Road ist die BLM378, richtig?
Auf der war ich 2014 unterwegs. Schöne Gegend, menschenleer und es macht Spass, die Piste zu fahren.

Lurvig

Ja, ist in den Karten als BLM 378 verzeichnet.

Hast du in dem/auf dem Gefährt http://danielkaempf.com/North%20America/USA/Utah%20+%20Virginia%20Winter%202014/2014-02-23_08-57-55.jpg auch übernachtet? ;-)

*lurvig

  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.594
  • #noTrump
Re: Willow Springs Road (Back door Arches NP)
« Antwort #3 am: 12.05.2016, 12:01 Uhr »
Hast du in dem/auf dem Gefährt http://danielkaempf.com/North%20America/USA/Utah%20+%20Virginia%20Winter%202014/2014-02-23_08-57-55.jpg auch übernachtet? ;-)

nein ;)
Ich war da im Februar unterwegs, da wars nachts doch noch empfindlich kalt. Zudem ist die Pritsche zu kurz, um darauf bequem übernachten zu können.
Ansonsten hat der Tacoma viel Spass gemacht. Coole Kiste!
In Moab hab ich dank Winterpreisen für 30$/Nacht übernachtet. Unvorstellbar zu jeder anderen Jahreszeit.


Lurvig

new pics:
Australia 2016
Iceland 2016

next:
- ???

*Buster

  • Full Member
  • Registriert: 11.02.2016
    Ort: Köln
  • 66
Re: Willow Springs Road (Back door Arches NP)
« Antwort #4 am: 16.05.2016, 18:24 Uhr »
In Anwandlung zu einem Werbespruch: "Ist die Pritsche zu kurz bist du zu lang" ........

Ok, kann ich verstehen, im Februar eh zu kalt.

Ich fand es übrigens sehr nett, kaum bin ich aus dem Auto ausgestiegen um mir die Steinstufen ein wenig näher anzuschauen, kamen schon einige MTB`ler besorgt und fragten ob sie helfen könnten. Ich fühlte mich umsorgt, ergab ein nettes Pläuschchen.

Auf jeden Fall eine schöne Abwechslung, wenn man eh in der Gegend ist.

*Ben7982

  • Gast
Antw:Willow Springs Road (Back door Arches NP)
« Antwort #5 am: 20.12.2016, 22:24 Uhr »
Hallo zusammen,

wir sind 2015 vom Arches NP bis zur NP Grenze gefahren und haben dort die Nacht mit grandiosem Ausblick verbracht. Der Trail ist recht felsig und eine vernünftige Bodenfreiheit ein absolutes muss. Am Anfang des Trails steht "4x4 recommended" wobei ich eher sagen würden verpflichtend. Sicherlich gehts auch irgendwie ohne, aber dann mit Gewalt und evtl. Beschädigungen am Fahrzeug.

Bzgl. wildcampen sollte man sich gut schlau machen. Auf BLM-Boden ist "Dispersed Camping" erlaubt. Jedoch ist der größte Teil zwischen der 191 und dem Arches NP "State Land" und damit campen verboten. Nur in dem kleinen Fenster kurz vor dem NP ist BLM-Land und damit übernachten erlaubt (siehe S.3 im Link).

https://www.blm.gov/style/medialib/blm/ut/moab_fo/campgrounds.Par.42811.File.dat/BLMNewspaper.pdf

Viele Grüße

Ben