Kanada Osten Juni 2017

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*angus551

  • Newbie
  • Registriert: 12.03.2016
  • 8
Kanada Osten Juni 2017
« am: 06.01.2017, 18:33 Uhr »
Wir wollen die Strecke Quebec City , Montreal , Ottawa , Toronto , Niagara Fälle  im  Juni 17 fahren. Dafür haben wir 14 Tage Zeit. In welcher Stadt lohnt es sich länger als 2 Nächte zu bleiben. Wir müssen nicht jede schöne Gegend einer Stadt sehen .Dazu sei noch gesagt das wir von Belfast/Maine aus nach Quebec City fahren und von Boston wieder zurück nach Deutschland fliegen. Von Boston aus starten wir unsere Reise auch. Die Tour von Boston bis Belfast/Maine ist schon fertig geplant. Freue mich auf Vorschläge.

*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 11.385
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Antw:Kanada Osten Juni 2017
« Antwort #1 am: 06.01.2017, 21:29 Uhr »
Wir wollen die Strecke Quebec City , Montreal , Ottawa , Toronto , Niagara Fälle  im  Juni 17 fahren. Dafür haben wir 14 Tage Zeit. In welcher Stadt lohnt es sich länger als 2 Nächte zu bleiben.
Eigentlich kann man in jeder der genannten Städte viel Zeit verbringen - nur wird es dann insgesamt knapp, weil sich auch unterwegs einiges anschauen läßt. Mit jeweils zwei Übernachtungen ist man wohl nicht schlecht bedient. Vielleicht kann Dir mein Bericht von 2010 (allerdings Herbst) ein paar Anregungen vor allem für die "Zweischenräume" geben: Quebec und Ontario - Indian Summer 2010 . Selbst wenn Du den Abstecher nach Nordosten bis Tadoussac streichst, mußt Du Dich ranhalten, in 14 Tagen durchzukommen.
Gruß
mrh400

*angus551

  • Newbie
  • Registriert: 12.03.2016
  • 8
Antw:Kanada Osten Juni 2017
« Antwort #2 am: 07.01.2017, 11:55 Uhr »
Danke für Deine Antwort. Deinen Reisebericht hatte ich mir schon mal angesehen und daher diese Route gewählt .Also Tadoussac lassen wir auf jeden Fall aus. Wenn Walbeobachtung wollen wir das an der Ostküste der USA machen. Gerade weil es ja auch Landschaftlich  was zu sehen gibt zwischen Quebec City und den Niagara Fällen möchte ich einen Rat in welcher der Städte  man eher auch kürzer bleiben könnte. Im Forum haben viele geschrieben das für Ottawa zb. 1Tag ausreicht. Wie wollen auch nur max. 3 Nächte in einer Stadt bleiben aus unseren Reiseerfahrungen( ist unsere 14. Reise in die USA diesmal mit Abstecher nach Kanada)wissen wir das zumindest uns das reicht.

*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 11.385
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Antw:Kanada Osten Juni 2017
« Antwort #3 am: 07.01.2017, 12:40 Uhr »
Danke für Deine Antwort. Deinen Reisebericht hatte ich mir schon mal angesehen und daher diese Route gewählt. Also Tadoussac lassen wir auf jeden Fall aus. Wenn Walbeobachtung wollen wir das an der Ostküste der USA machen.
Auf dem Schlenker nach Tadoussac gibt es natürlich nicht nur die Wale´(die wir uns - nicht nur witterungsbedingt - gespart haben), sondern unterwegs auch etliche schöne Landschaften, von denen einige in der unmittelbaren Nähe von Quebec City liegen: Canyon de Ste. Anne, Chutes de Montmorency, Ile d'Orleans. Insofern könnte es sich anbieten, in Quebec drei Nächte zu verbringen und einen Ausflug in diese Region einzubauen.

Gerade weil es ja auch Landschaftlich  was zu sehen gibt zwischen Quebec City und den Niagara Fällen möchte ich einen Rat in welcher der Städte  man eher auch kürzer bleiben könnte. Im Forum haben viele geschrieben das für Ottawa zb. 1Tag ausreicht.
Das sehe ich auch so - ein voller Tag für Ottawa sollte reichen. Montreal und Totonto würde ich eher mit zwei Tagen ansetzen (müssen aber keine drei Nächte sein: Anreisenachmittag, voller Tag und Abreisetag.
Gruß
mrh400

*angus551

  • Newbie
  • Registriert: 12.03.2016
  • 8
Antw:Kanada Osten Juni 2017
« Antwort #4 am: 07.01.2017, 13:38 Uhr »
 Guter Hinweis für Quebec, Montreal und Toronto.Das hilft mir schon sehr viel weiter. Ich habe auch gelesen das sich Kingston lohnt für eine Bootstour durch die Inselwelt dort. Auch vom Algonquin Park habe ich viel gelesen das sich ein Besuch lohnt. Dafür würden wir schon den Aufenthalt in einer Stadt abkürzen.

*Tinerfeño

  • Diamond Member
  • Registriert: 10.04.2005
    Alter: 31
    Ort: Northeim
  • 5.651
Antw:Kanada Osten Juni 2017
« Antwort #5 am: 20.01.2017, 14:04 Uhr »
War im Winter jeweils 4 Nächte in Québec und in Montréal. Ich fand, dass das genau die richtige Dauer war. Zwei Tage für Montréal fänd ich etwas zu wenig.
USA: '06, '08, '09, '10, '13, '14, '15
Kanada: '08, '10, '14 (3 Monate), '16/'17
Australien: '16
Reisebericht 9/2010: 27 Tage Florida und Nordwesten/Vancouver
07/2017: AUS - DRW to ADL

*NähkreisSteffi

  • Gold Member
  • Registriert: 11.12.2008
  • 1.358
Antw:Kanada Osten Juni 2017
« Antwort #6 am: 20.01.2017, 17:01 Uhr »
Wir waren im Oktober in dieser Gegend. Von Montreal nach Quebec unbedingt den Chemin du Roy fahren. Er führt durch kleine malerische Ortschaften am St. Lorenz entlang. Das hat uns sehr gut gefallen.

Auch der Algonquin Park ist für Naturliebhaber sehr sehenswert.

Wir waren in Ottawa im Parlament. Das kann ich dir auch empfehlen. Dafür müsst ihr euch aber morgens früh um Karten bemühen.
http://www.lop.parl.gc.ca/Visitors/index-e.html

Quebec und Ottawa fand ich viel ansprechender als Toronto. Diese Millionenstädte gleichen sich doch sehr.


*angus551

  • Newbie
  • Registriert: 12.03.2016
  • 8
Antw:Kanada Osten Juni 2017
« Antwort #7 am: 27.01.2017, 11:29 Uhr »
Der Hinweis mit der Route zwischen  Quebec und Montreal ist gut. Werde mir den Weg mal auf der Karte ansehen. Ottawa werden wir ganz weglassen. Wird sonst alles zu eng. Quebec und Montreal werden wir jeweils zwei Nächte bleiben. Für Kingston und Algonquin Park sind auch jeweils zwei Nächte eingeplant. Toronto dann drei Nächte und an den Niagara Fällen zwei Nächte.

*AdiW

  • Gold Member
  • Registriert: 21.08.2008
    Ort: München
  • 1.499
Antw:Kanada Osten Juni 2017
« Antwort #8 am: 27.01.2017, 12:24 Uhr »
Quebec City "braucht" 2 Übernachtungen, am besten in Lévis (also gegenüber), mit einem herrlichen Blick auf Quebec City und Chateau Fontenac. Von dort aus gibt es eine häufig fahrende Fähre nach Quebec City.

*fosflor

  • Junior Member
  • Registriert: 23.03.2016
    Ort: North of Lake Champlain
  • 46
Antw:Kanada Osten Juni 2017
« Antwort #9 am: 31.01.2017, 12:49 Uhr »
Vergesst in Québec nicht den Montmorency-Wasserfall. Wenn ihr Wanderer seit, lohnt sich ein Abstecher in die Mittelgebirgsregion Charlevoix (nord)östlich von Québec.

Zwischen Québec und Montréal liegt der Nationalpark Mauricie. Selbst wenn ihr nicht gerne wandert, lohnt sich die Fahrt mit dem Auto durch den Park. Und am westlichen Ende kann man sich an heißen Sommertagen in den Cascades abkühlen.

Zwischen Montréal und Ottawa liegt der Voyageur Provincial Park, wo man im Sommer baden und Bootchen (Kanu/Kajak) fahren kann.

Und nicht vergessen: Kanada und Montréal feiern 2017 Geburtstag! Vor allem im Sommer gibt es überall Veranstaltungen.

grün: besuchte Staaten/Provinzen, orange: durchgefahren, blau: bewohnt

*angus551

  • Newbie
  • Registriert: 12.03.2016
  • 8
Antw:Kanada Osten Juni 2017
« Antwort #10 am: 31.01.2017, 18:05 Uhr »
Wanderer sind wir beide nicht. Aber die Tipps für Quebec und die beiden Parks ( Maurice und Voyageur ) werde ich mir mal ansehen. Vielleicht können wir zeitlich noch was einbauen. Bis  Montreal ist schon alles geplant was Zeit und Hotel angeht.