3 Wochen Nordosten ab NYC

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Schuninio

  • Junior Member
  • Registriert: 30.10.2017
    Alter: 41
    Ort: Hannover
  • 42
3 Wochen Nordosten ab NYC
« am: 05.11.2017, 11:12 Uhr »
Hallo,

wie bereits im Denver-Thread angekündigt, werden wir jetzt die Alternative Nordosten machen. Da ich die Flugpreise für beide Ziele im Auge behalten habe und für den gleichen Zeitraum ( sogar noch etwas günstigere) Flüge nach NYC gefunden hatte, konnten wir bereits die Flüge buchen. Der Termin ist fest vom 13.07. - 05.08.2018.

Und da ich im Nordosten schon einmal war und mir auf Anhieb einige Dinge eingefallen sind, die wir damals nicht (oder nicht ausreichend) gesehen habe war auch der Tourplan recht schnell erstellt. Ich brauch aber nochmal etwas Input bei dem Mittelteil der Reise:

Tag 1: Abflug Hamburg - Ankunft NYC - Hotelsuche
Tag 2 - 6 NYC
Tag 7 - Abholung Mietwagen und Transfer nach Phillie (100 mi)
Tag 8  - 9 Phillie
Tag 10 - Transfer Washington DC/Arlington (139 mi ) - Nachmittags DC
Tag 11 - 12 Washington DC - Nachmittags Transfer nach Hershey (133 mi)
Tag 13 - Hershey Parks (Themepark mit Rollercoaster und Wasserrutschen)
Tag 14 - Transfertag nach Niagara Falls (296 mi)
Tag 15 - Niagara Falls - Nachmittags Weiterfahrt am Lake Ontario bis Übernachtung in Syracuse (200 mi)
Tag 16 - Transfertag Syracuse nach Boston durch die Green Mountains (300 mi)
Tag 17 - 19 Boston
Tag 20 - Cape Cod / New Bedford (70 mi)
Tag 21 - Cape Cod - Nachmittags Transfer nach Middlebury (157 mi)
Tag 22 - Middlebury  (Themepark mit Rollercoaster und Wasserrutschen)
Tag 23 - New Haven (25 mi)
Tag 24 - Transfer zum JFK und Abflug ( 78 mi)

Ich denke das ist alles soweit gut und entspannt machbar. Die Strecken bin ich zum Teil so auch schon gefahren. Das Hotel in NYC ist auch bereits reserviert und die Tage sind fix. Boston ist komplett neu für mich, aber ebenfalls gesetzt. Auch der Rest passt für mich soweit. Nur Tag 14 - 15 machen mir etwas Sorgen.

Tag 14 ist als reiner Transfertag geplant, mit Nahrungsstop unterwegs, daher bin am Überlegen, ob wir die Strecke am Allegheny National Forest vorbei nehmen (und dort Picknicken) oder die etwas schnellere Route über Williamsport. Jeweils ca. 5,5 Stunden reine Fahrtzeit. Erst hatte ich überlegt am Tag 13 nach dem Tag im Themepark noch eine Teilstrecke zu fahren. Aber da sind wir sicher alle platt und müde. 

Tag 15 ist so geplant, dass wir am vormittag/mittag (4 -5 Stunden) an den Fällen verweilen wollen (Bootstour, Touriprogramm etc.) und dann am Lake Ontario entlang bis Syracuse. Die Fahrtzeit über die Strecke ist mit 3,5 Stunden angegeben. Sollte bis zum Abend machbar sein.

Tag 16  wäre dann wieder ein reiner Fahrttag mit der leider längsten Zwischenstrecke von 300 meilen. Hier würde ich gerne über die Green Mountains fahren. Ist mit knapp 6 Stunden Fahrzeit angegeben. Zwischenstopp zum Picknick in den Green Mountains käme dann oben drauf. Mal zum Vergleich: Ich bin 2008 die Strecke NYC nach Lake Placid bei starkem Schneeregen gefahren. (290 mi). Wir haben diesmal Sommer als dürfte das Fahren entspannter sein. Doof, dass es so eine lange Strecke ist, aber ich denke machbar.

Zum Streckenprofil:  Die Kinder sind die Strecke Hannover - Nürnberg gewohnt, die wir regelmässig fahren, um die Schwiegereltern zu besuchen. Da kommen sie ganz gut klar mit. Mit etwas Entertainment und Zwischenstop zum Picknick sicher nicht ideal, aber an zwei Tagen sicher verkraftbar. Die restlichen Tage sind die Fahrten in dem Bereich die wir machen, um ihre Tante oder Onkel zu besuchen.

Trotzdem jemand Anmerkungen oder Anregungen oder ne Idee, wie ich Tag 14 & 16 etwas spannender für die Kinder gestalten könnte? An den Tagen in NYC, Phillie, DC und Boston lassen wir das Auto ganz stehen und nehmen die Metro/Tram. U-Bahn/Zug fahren findet K2 unheimlich spannend.  Wir sind also nur die ausgewiesenen Tage wirklich mit dem Auto unterwegs.


Danke und Gruß
Schuninio

*TGW712

  • Diamond Member
  • Registriert: 30.11.2009
  • 3.476
Antw:3 Wochen Nordosten ab NYC
« Antwort #1 am: 05.11.2017, 15:52 Uhr »
Hmmmm. Finde ich noch nicht ganz rund.

Einfach mal ein paar Gedanken:

- NYC ans Ende setzen. Zum einen werdet Ihr am ersten Tag früh wach sein, dann kann man die Zeit gut für ne Fahrt nutzen, zum anderen habt Ihr dann am Ende nen Sicherheitspuffer, falls was mit dem Auto ist, der Gesundheit etc.

- Die Preise und Verfügbarkeiten von Cape Cod und Boston im Sommer sind Dir bekannt? Ich frage nur, weil Du hier und im anderen thread die Flugpreise ausdrücklich erwähnst. An beiden Orten wird man ne Menge Geld z.T. für Absteigen los

- Philadelphia würde ich um einen Tag kürzen.

- Auf keinen Fall würde ich nach der Niagara Besichtigung noch großartig 300ml Auto fahren. Warum? Man wird bei der Bootstour wahnsinnig nass. Da ist Umziehen im Hotelzimmer mMn Pflicht, im Sommer zumindest ein sehr langer anschließender Spaziergang. Zu mehreren im Auto ausdampfen würde ich nicht wollen ;)

- Ihr solltet mE auf jeden Fall zumindest einen Tag an den Finger Lakes einplanen. Sofern Eure Kinder alt genug sind (das habe ich grad nicht auf dem Schirm...) ist z.B. Watkins Glen super.

Kennst Du meinen Reisebericht vom letzten Jahr? Ist vielleicht hilfreich. Eastcoast relaxed - NYC, Niagara, Cape Cod and in between mit Kind

*Schuninio

  • Junior Member
  • Registriert: 30.10.2017
    Alter: 41
    Ort: Hannover
  • 42
Antw:3 Wochen Nordosten ab NYC
« Antwort #2 am: 05.11.2017, 19:58 Uhr »
Hmmmm. Finde ich noch nicht ganz rund.

Einfach mal ein paar Gedanken:

- NYC ans Ende setzen. Zum einen werdet Ihr am ersten Tag früh wach sein, dann kann man die Zeit gut für ne Fahrt nutzen, zum anderen habt Ihr dann am Ende nen Sicherheitspuffer, falls was mit dem Auto ist, der Gesundheit etc.


Erstmal Danke für Deine Anregungen.

Meine Erfahrung aus dem letzten Trip ist, dass wir am Ende der 2 Wochen Sightseeing ziemlich satt waren. Der Kopf war voll mit Erlebnissen und wir haben uns (damals) am Ende ziemlich zusammenreissen müssen uns noch für das restlich Touriprogramm aufzuraffen. Daher wollen wir diesmal etwas seichtes an das Ende stellen. Hier passt der Aufenthalt in einem Themepark und Beachdays in Conneticut etwas besser ins Konzept.

- Die Preise und Verfügbarkeiten von Cape Cod und Boston im Sommer sind Dir bekannt? Ich frage nur, weil Du hier und im anderen thread die Flugpreise ausdrücklich erwähnst. An beiden Orten wird man ne Menge Geld z.T. für Absteigen los


Boston und Cape Cod habe ich Preise verglichen und mir sind die Preise bewusst. ;-)

- Philadelphia würde ich um einen Tag kürzen.

- Auf keinen Fall würde ich nach der Niagara Besichtigung noch großartig 300ml Auto fahren. Warum? Man wird bei der Bootstour wahnsinnig nass. Da ist Umziehen im Hotelzimmer mMn Pflicht, im Sommer zumindest ein sehr langer anschließender Spaziergang. Zu mehreren im Auto ausdampfen würde ich nicht wollen ;)

- Ihr solltet mE auf jeden Fall zumindest einen Tag an den Finger Lakes einplanen. Sofern Eure Kinder alt genug sind (das habe ich grad nicht auf dem Schirm...) ist z.B. Watkins Glen super.

Kennst Du meinen Reisebericht vom letzten Jahr? Ist vielleicht hilfreich. Eastcoast relaxed - NYC, Niagara, Cape Cod and in between mit Kind

Phillie haben wir jetzt um einen Tag gekürzt und bauen eine Zwischenstation in Bath, NY mit ein und besuchen Watkins Glen State Park. Dadurch kommen wir am Folgetag mittags an den Niagara Fällen an und könnten dort die Bootstour auch einen Tag früher machen. Entspannt alles etwas. Danke für die Anregung in Deinem Reisebericht.

*wolfi

  • Diamond Member
  • Registriert: 17.05.2010
    Ort: Teils am Neckar, teils am Balaton
  • 3.236
Antw:3 Wochen Nordosten ab NYC
« Antwort #3 am: 06.11.2017, 19:21 Uhr »
Ihr wollt aber schon auf der canadischen Seite in Niagara Falls übernachten?
Dann kommt noch der Grenzübergang zu dem Reisetag dazu - im Sommer dauert das vielleicht länger. Außerdem ist Niagara Falls "schön" voll ...

Hat jemand da Erfahrungen?

Wir waren ja im März dort - kann man nicht vergleichen.

PS:
Unbedingt Zeit einplanen für die Besichtigung der Fälle am späten Abend aka die Lightshow ...

*Juergen703

  • Silver Member
  • Registriert: 23.04.2006
    Ort: Dortmund
  • 478
Antw:3 Wochen Nordosten ab NYC
« Antwort #4 am: 06.11.2017, 19:51 Uhr »
Wir waren Ende September an den Niagara Fällen (Kanada) und es war sehr voll.

Da kann schon mal längere Zeit an den Booten warten.

Allerdings sind wir nicht großartig nass geworden obwohl wir direkt am Mast gestanden haben.
Jürgen

USA 88 90 92 95 96 01 03 08 Kanada 98 05 13

*TGW712

  • Diamond Member
  • Registriert: 30.11.2009
  • 3.476
Antw:3 Wochen Nordosten ab NYC
« Antwort #5 am: 06.11.2017, 20:38 Uhr »
Ziemlich vergleichbare Reisezeit:
Re: Eastcoast relaxed - NYC, Niagara, Cape Cod and in between mit Kind

War angenehm leer. Grenzübertritt ist aber schon nen zeitliches Thema, sollte mit der Streckenplanung aber passen.

*Schuninio

  • Junior Member
  • Registriert: 30.10.2017
    Alter: 41
    Ort: Hannover
  • 42
Antw:3 Wochen Nordosten ab NYC
« Antwort #6 am: 07.11.2017, 07:51 Uhr »
Das ist ja fast schon ein Dogma in der Diskussion, welche Seite schönere ist und was mehr lohnt. Ich denke jede Seite hat seine Pluspunkte. Ich denke die kanadische Seite bietet mehr touristische Optionen. Ins Kino, Casino usw. gehen wir mit den Kindern aber eh nicht.

Die Frage ist, ob die Maid of the Mist Tour (USA) besser ist als die der "kanadischen Konkurrenz" (Hornblower Niagara Cruises). Preislich nehmen sich ja beide Touren nichts. Ist das inhaltlich das Gleiche?


*siha

  • Gast
Antw:3 Wochen Nordosten ab NYC
« Antwort #7 am: 07.11.2017, 17:52 Uhr »
Zitat
Die Frage ist, ob die Maid of the Mist Tour (USA) besser ist als die der "kanadischen Konkurrenz" (Hornblower Niagara Cruises). Preislich nehmen sich ja beide Touren nichts. Ist das inhaltlich das Gleiche?

Das nimmt sich inhaltlich nichts. Wir waren mit Hornblower unterwegs und konnten keine Unterschied zu den "Amerikanern" erkennen. Beide fahren an den American Falls vorbei und halten dann vor den Rainbow Falls, alles ein recht kurzes Vergnügen. 

Noch zwei Tipps für die Cape Cod Area:
Fahrrad fahren auf Cape Cod und Whlae Watching (haben wir von Plymouth aus gemacht). Beides sehr lohnend!

*Drummond

  • Platin Member
  • Registriert: 25.04.2013
    Ort: Sachsen
  • 1.878
Antw:3 Wochen Nordosten ab NYC
« Antwort #8 am: 07.11.2017, 18:16 Uhr »
Wir waren Ende September an den Niagara Fällen (Kanada) und es war sehrx voll.

Da kann schon mal längere Zeit an den Booten warten.

Allerdings sind wir nicht großartig nass geworden obwohl wir direkt am Mast gestanden haben.

Bei meinen Besuch da gabs ( kostenlos) Plastic-Umhänge. Das schützte weitgehend.
Nach meiner Einschätzung ist die Bootsfahrt da ein Muss!
VG

*Schuninio

  • Junior Member
  • Registriert: 30.10.2017
    Alter: 41
    Ort: Hannover
  • 42
Antw:3 Wochen Nordosten ab NYC
« Antwort #9 am: 08.11.2017, 07:49 Uhr »

Noch zwei Tipps für die Cape Cod Area:
Fahrrad fahren auf Cape Cod und Whlae Watching (haben wir von Plymouth aus gemacht). Beides sehr lohnend!

Whale Watching steht bereits auf der Liste. Hier ist nur die Frage ob von Boston Harbor aus oder von Provincetown. Weiß jemand ob es hier signifikante Unterschiede der Anbieter gibt? Boston ist etwas teuerer, aber zeitlich würde es besser in unsere Zeit in Boston reinpassen.




*NähkreisSteffi

  • Gold Member
  • Registriert: 11.12.2008
  • 1.400
Antw:3 Wochen Nordosten ab NYC
« Antwort #10 am: 08.11.2017, 09:16 Uhr »
Wir waren 2008 auf der amerikanischen Seite der Fälle und 2016 auf der kanadischen.

In Kanada kommt man viel näher direkt an die Fälle ran, ich fand es beeindruckender, der Tourirummel ist aber auch größer.

Niagara on the Lake ist ein schöner gepflegter Ort.

Cape Cod in der Hauptreisezeit ist wirklich sehr voll, vor allem das Autofahren macht keinen Spaß, weil überall Stau ist.

Bei Syracuse kann ich euch die Destiny Mall,

http://www.syracuse.com/destiny-usa/index.ssf/2014/07/destiny_usa_hours_syracuse_mall_stores_restaurants_entertainment_directory.html

empfehlen.


*TGW712

  • Diamond Member
  • Registriert: 30.11.2009
  • 3.476
Antw:3 Wochen Nordosten ab NYC
« Antwort #11 am: 08.11.2017, 17:48 Uhr »
MMn ist das immer die Frage, woher man kommt. Für einen USA Urlaub ist es definitiv voll. Ich fand es auf Cape Cod aber nicht schlimmer als auf meiner täglichen Pendelei zur Arbeit durchs Ruhrgebiet ;)

*Schuninio

  • Junior Member
  • Registriert: 30.10.2017
    Alter: 41
    Ort: Hannover
  • 42
Antw:3 Wochen Nordosten ab NYC
« Antwort #12 am: 11.11.2017, 08:57 Uhr »
Zitat
Die Frage ist, ob die Maid of the Mist Tour (USA) besser ist als die der "kanadischen Konkurrenz" (Hornblower Niagara Cruises). Preislich nehmen sich ja beide Touren nichts. Ist das inhaltlich das Gleiche?

Das nimmt sich inhaltlich nichts. Wir waren mit Hornblower unterwegs und konnten keine Unterschied zu den "Amerikanern" erkennen. Beide fahren an den American Falls vorbei und halten dann vor den Rainbow Falls, alles ein recht kurzes Vergnügen. 

In einem anderen Forum wurde mir jetzt von drei Personen geraten, die Fahrt komplett zu lassen. Lohnt nicht, kurzes Rumschippern vor den Fällen für die das lange Anstehen nicht angemessen wäre.

Ich hatte hier eher das Gefühl, dass die Tour ein Muss ist. Wie seht ihr das?


*miwunk

  • Platin Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 2.774
Antw:3 Wochen Nordosten ab NYC
« Antwort #13 am: 11.11.2017, 10:57 Uhr »
Ne, ein MUSS ist es bestimmt nicht. Du stehst halt auf dem Boot, wirst total durchnässt, Kamera geht nicht wg. Nässe, Du siehst auch ab einem gewissen Punkt nichts mehr, weil die Gischt zu dicht ist.
Wir haben das vor 30 Jahren mal gemacht, da war es etwas neues und es gab dort kaum Touristen. Unterdessen wüsste ich mit der Zeit besseres anzufangen.


*wolfi

  • Diamond Member
  • Registriert: 17.05.2010
    Ort: Teils am Neckar, teils am Balaton
  • 3.236
Antw:3 Wochen Nordosten ab NYC
« Antwort #14 am: 11.11.2017, 17:31 Uhr »
Wir waren ja im März da - die Fälle waren gefroren, Bootsfahrten gab es noch keine ...
Das Beeindruckndste für uns war einfach am Rande des "Abgrundes" spazieren zu gehen und dem Wasser (und den riesigen Eiszapfen ...  :lol:) zuzuschauen und abends vom Hotelzimmer (im canadischen Sheraton Fallsview) aus das Lichterspiel der beleuchteten Fälle zu genießen.
Die Fahrt mit dem Boot hätte uns auch nicht so interessiert ...

*TGW712

  • Diamond Member
  • Registriert: 30.11.2009
  • 3.476
Antw:3 Wochen Nordosten ab NYC
« Antwort #15 am: 11.11.2017, 22:37 Uhr »
Ich finde, sie ist ein Muss!
Ich bin - wie im anderen thread geschrieben - absoluter Fan des Ostens und war nun 4x an den Fällen. 1x mit nem Freund als Erstäter, danach mit 2 Freunden, danach mit 2 Freundinnen und dann noch mit Frau und Kind. Ausnahmslos alle waren sich einig: die Bootstour ist ein Muss...

*Drummond

  • Platin Member
  • Registriert: 25.04.2013
    Ort: Sachsen
  • 1.878
Antw:3 Wochen Nordosten ab NYC
« Antwort #16 am: 12.11.2017, 10:16 Uhr »
Ich finde, sie ist ein Muss!
Ich bin - wie im anderen thread geschrieben - absoluter Fan des Ostens und war nun 4x an den Fällen. 1x mit nem Freund als Erstäter, danach mit 2 Freunden, danach mit 2 Freundinnen und dann noch mit Frau und Kind. Ausnahmslos alle waren sich einig: die Bootstour ist ein Muss...

Wie schon gesagt, finde icch auch.
Das gilt natürlich nur für Leute die von den Fällen begeistert!! sind.
Es soll ja auch andere sind.
VG

*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 11.617
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Antw:3 Wochen Nordosten ab NYC
« Antwort #17 am: 12.11.2017, 10:26 Uhr »
Auch noch zwei Bemerkungen aus meiner Sicht:
Tag 15 - Niagara Falls - Nachmittags Weiterfahrt am Lake Ontario bis Übernachtung in Syracuse (200 mi)
Du stehst halt auf dem Boot, wirst total durchnässt, Kamera geht nicht wg. Nässe, Du siehst auch ab einem gewissen Punkt nichts mehr, weil die Gischt zu dicht ist.
Das sehe ich eher wie TGW712 und andere hier. Wir haben das von Canada aus gemacht und würden es jedem empfehlen. Man bekommt dünne Regenhäute gestellt, die einen einigermaßen vor der Gischt schützen. Fotografieren geht durchaus, für die Kompakte hatte ich mir eine wasserdichte Tasche besorgt (z.B. https://tinyurl.com/yczllh3b); ging ganz passabel - siehe Bilder im Bericht. Gibt es zwar auch für große SLRs, stelle ich mir aber unhandlich vor. Bericht: Re: Quebec und Ontario - Indian Summer 2010

Tag 20 - Cape Cod / New Bedford (70 mi)
Tag 21 - Cape Cod - Nachmittags Transfer nach Middlebury (157 mi)
Cape Cod in der Hauptreisezeit ist wirklich sehr voll, vor allem das Autofahren macht keinen Spaß, weil überall Stau ist.
Für Cape Cod würde ich mir aus dem von Steffi genannten Grund zusätzlich zur Zu- und Abfahrt einen vollen Tag auf der Halbinsel einplanen. Die Speed Limits bewegen sich zwischen 25 und 40 mph und die Leute fahren meist noch deutlich langsamer, selbst wenn mal zufällig kein Stau ist. Bericht: Re: Fall Foliage 2012
Gruß
mrh400

*Schuninio

  • Junior Member
  • Registriert: 30.10.2017
    Alter: 41
    Ort: Hannover
  • 42
Antw:3 Wochen Nordosten ab NYC
« Antwort #18 am: 12.11.2017, 16:40 Uhr »
Wir waren ja im März da - die Fälle waren gefroren, Bootsfahrten gab es noch keine ...
Das Beeindruckndste für uns war einfach am Rande des "Abgrundes" spazieren zu gehen und dem Wasser (und den riesigen Eiszapfen ...  :lol:) zuzuschauen und abends vom Hotelzimmer (im canadischen Sheraton Fallsview) aus das Lichterspiel der beleuchteten Fälle zu genießen.
Die Fahrt mit dem Boot hätte uns auch nicht so interessiert ...

Das hatten wir ja 2008 auch so gemacht. Wir sind von Toronto gekommen und haben uns die kanadische Seite angesehen sind dann wieder rüber in die USA und haben uns das noch von der amerikanischen Seite gegeben.

Auch noch zwei Bemerkungen aus meiner Sicht:
Tag 15 - Niagara Falls - Nachmittags Weiterfahrt am Lake Ontario bis Übernachtung in Syracuse (200 mi)
Du stehst halt auf dem Boot, wirst total durchnässt, Kamera geht nicht wg. Nässe, Du siehst auch ab einem gewissen Punkt nichts mehr, weil die Gischt zu dicht ist.
Das sehe ich eher wie TGW712 und andere hier. Wir haben das von Canada aus gemacht und würden es jedem empfehlen. Man bekommt dünne Regenhäute gestellt, die einen einigermaßen vor der Gischt schützen. Fotografieren geht durchaus, für die Kompakte hatte ich mir eine wasserdichte Tasche besorgt (z.B. https://tinyurl.com/yczllh3b); ging ganz passabel - siehe Bilder im Bericht. Gibt es zwar auch für große SLRs, stelle ich mir aber unhandlich vor. Bericht: Re: Quebec und Ontario - Indian Summer 2010


Die Planung der Tage 13 - 15 habe ich auf Anregung von TGW712 schon geändert. Wir hatten Philly gekürzt und machen an Tag 13 Station in Watkins Glen und am Tag 14 fahren wir morgens dann direkt zu den Niagara Fällen. Sind dann da also schon gegen Mittag und haben den halben Tag mehr an den Niagarafällen, bevor wir am Tag 15 dann von dort am Lake Ontario entlang Richtung Syracuse/Utica weiterfahren.

Tag 20 - Cape Cod / New Bedford (70 mi)
Tag 21 - Cape Cod - Nachmittags Transfer nach Middlebury (157 mi)
Cape Cod in der Hauptreisezeit ist wirklich sehr voll, vor allem das Autofahren macht keinen Spaß, weil überall Stau ist.
Für Cape Cod würde ich mir aus dem von Steffi genannten Grund zusätzlich zur Zu- und Abfahrt einen vollen Tag auf der Halbinsel einplanen. Die Speed Limits bewegen sich zwischen 25 und 40 mph und die Leute fahren meist noch deutlich langsamer, selbst wenn mal zufällig kein Stau ist. Bericht: Re: Fall Foliage 2012


Danke für den Tipp. Ich schau mal wie ich das ggf. anpasse.

*Schuninio

  • Junior Member
  • Registriert: 30.10.2017
    Alter: 41
    Ort: Hannover
  • 42
Antw:3 Wochen Nordosten ab NYC
« Antwort #19 am: 20.11.2017, 19:10 Uhr »
Tag 20 - Cape Cod / New Bedford (70 mi)
Tag 21 - Cape Cod - Nachmittags Transfer nach Middlebury (157 mi)
Cape Cod in der Hauptreisezeit ist wirklich sehr voll, vor allem das Autofahren macht keinen Spaß, weil überall Stau ist.
Für Cape Cod würde ich mir aus dem von Steffi genannten Grund zusätzlich zur Zu- und Abfahrt einen vollen Tag auf der Halbinsel einplanen. Die Speed Limits bewegen sich zwischen 25 und 40 mph und die Leute fahren meist noch deutlich langsamer, selbst wenn mal zufällig kein Stau ist. Bericht: Re: Fall Foliage 2012


Danke für den Tipp. Ich schau mal wie ich das ggf. anpasse.

Hier haben wir jetzt etwas die Planung angepasst und werden nach Boston 2 Tage Cape Cod machen. Mit Übernachtung in Buzzards Bay. Danach geht es über Providence und New Haven nach Middlebury und dann am vorletzten Tag in den Themepark. Hier war ja die Rede davon, dass man für New Haven keinen ganzen Tag benötigt. Insofern binden wir das in dem Tag ein wo wir von Cape Cod nach Middlebury fahren.

Ihr wollt aber schon auf der canadischen Seite in Niagara Falls übernachten?
Dann kommt noch der Grenzübergang zu dem Reisetag dazu - im Sommer dauert das vielleicht länger. Außerdem ist Niagara Falls "schön" voll ...

Hat jemand da Erfahrungen?

Ziemlich vergleichbare Reisezeit:
Re: Eastcoast relaxed - NYC, Niagara, Cape Cod and in between mit Kind

War angenehm leer. Grenzübertritt ist aber schon nen zeitliches Thema, sollte mit der Streckenplanung aber passen.

Wir haben uns entschlossen auf die kanadische Seite zu fahren und dort zu übernachten. Werden aber nicht an den Fällen direkt über die Grenze fahren, sondern bei Buffalo über die "Peace Bridge"und bei der Rückkehr in die USA werden wir schauen wie voll es an der "Rainbow Bridge" ist und dann ggf. in Lewiston an der "Lewiston-Queenston Bridge" über die Grenze fahren. Wir müssen eh weiter nördlich am Lake Ontario vorbei. Ich erhoffe mir dadurch weniger Wartezeit als an den Fällen direkt. Hat da jemand ggf. Erfahrung, wie frequentiert diese beiden Übergange im Gegensatz zur Rainbow Bridge sind?



*TGW712

  • Diamond Member
  • Registriert: 30.11.2009
  • 3.476
Antw:3 Wochen Nordosten ab NYC
« Antwort #20 am: 20.11.2017, 20:31 Uhr »
Peace Bridge ist definitiv ein großer Grenzübergang, siehe Bild im Anhang.
Allerdings kommt dort auch der ganze Geschäftsverkehr durch. Kann schonmal ne Stunde dauern. Rainbow Bridge ist zumindest für die Rückreise aus Canada in die USA bei mir nie ein Problem gewesen.

*Schuninio

  • Junior Member
  • Registriert: 30.10.2017
    Alter: 41
    Ort: Hannover
  • 42
Antw:3 Wochen Nordosten ab NYC
« Antwort #21 am: 05.04.2018, 07:12 Uhr »
Keine 100 Tage mehr bis zum Abflug und ich müsste nochmal die Erfahrungswerte des Forums hier bemühen:

Wir sind 3 Tage in Boston und wollen in dieser Zeit auch an einem Tag einen WhaleWatching Ausflug machen.

Ich habe einen Anbieter in Boston gefunden, dessen Preise recht hoch sind und für den ich derzeit keine Coupons oder funktionierenden PromoCodes finde, um bereits jetzt Karten zu reservieren. Für einen Anbieter in Gloucester, MA (etwa 50 Autominuten vom Hotel entfernt)  gibt es einen Anbieter, für den ich über Groupons.com ein Sparangebot bekommen würde. Bevorzugen würde ich aber den Anbieter in Boston. Einfach weil ich dann nicht noch zusätzlich 2 Stunden im Auto für die Fahrt verbringe. Die Zeit kann ich in Boston besser nutzen.

Meine Überlegungen:

1. Wird es in der Hauptsaison (Ende Juli) wohl noch PromoCodes/RabattCoupons vor Ort geben mit denen ich eine Tour buchen kann? Oder ist das eher unwahrscheinlich?

2.Werde ich falls ich erst vor Ort buche überhaupt noch eine Tour bekommen oder ist das in dem o.g. Zeitraum eher unwahrscheinlich?