Immigration (in NYC) mit Kleinkindern

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*lowsk

  • Newbie
  • Registriert: 17.01.2018
  • 8
Immigration (in NYC) mit Kleinkindern
« am: 18.01.2018, 17:30 Uhr »
Hallo,
ich bin neu hier, da ich gerade beginne eine Reise im Mai / Juni in die USA mit zwei Kids (dann 4 und 1) zu planen.
Vorweg gleich eine Frage:
Ich habe gehört, dass die Immigration an den New Yorker Flughäfen meist besonders warteintensiv ist. Das schreckt uns natürlich ab.
Jetzt meinte eine Freundin, dass sie mit Kleinkindern als Prio bevorzugt durchkonnte.
Wie ist hier so eure Erfahrung?
Dementsprechend würden wir uns überlegen, den Zielflughafen auszuwählen.

Vielen lieben Dank! :dankeschoen:
lowsk

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 1.657
Immigration (in NYC) mit Kleinkindern
« Antwort #1 am: 18.01.2018, 20:07 Uhr »
Jetzt meinte eine Freundin, dass sie mit Kleinkindern als Prio bevorzugt durchkonnte.


Dann hat sie Glück gehabt und einen netten CBP Officer erwischt (wir wurden warum auch immer von einer Dame in die Schlange nach links gewunken an der nichts los war während die Asiaten alle nach rechts in sie Endlosschlange mussten) - einen „Anspruch“ auf prio hast Du mit Kindern aber keinesfalls.

Habe auch schon mit Familien mit Kleinkindern oder Babys in der allgemeinen Schlange gestanden.

Generell würde ich mir da aber keinen Kopf machen und die Flüge so buchen wie es zeitlich und preislich am besten passt und nicht weil vielleicht die Schlange lang sein könnte. Zumal ihr auch nicht in der Hauptferienzeit unterwegs seit.

Ich habe mal an nur 2 offenen Schaltern (das was aber noch in der Vor-Automaten-Zeit) in Atlanta fast 2,5 Stunden bei der Immigration gestanden und fast den Anschluss verpasst.

Seitdem war mir dieser Flughafen suspekt. Beim nächsten Mal hat es dort in der Immigration keine 10 Minuten gedauert. Was lernen wir daraus?

Ert küt wie et küt (oder so ähnlich) und ändern kannst Du es eh nicht.

P.S.
Bin 2 oder 3 x in NY angekommen und habe die Schlange dort jetzt nicht negativ in Erinnerung.

*lowsk

  • Newbie
  • Registriert: 17.01.2018
  • 8
Antw:Immigration (in NYC) mit Kleinkindern
« Antwort #2 am: 18.01.2018, 21:51 Uhr »
...vielen lieben Dank für die Info.
Wären nämlich schon gerne nach NY geflogen, da die Flüge dort einfach unschlagbar günstig sind.
Mein Mann ist bisher immer nur über Montreal als Zwischenstopp in die USA eingereist und schwärmt von der Immigration dort :-))
Aba es is halt dann, wias is  :grins:

*Wilder Löwe

  • Diamond Member
  • Registriert: 22.05.2006
    Ort: Hannover
  • 4.525
Antw:Immigration (in NYC) mit Kleinkindern
« Antwort #3 am: 20.01.2018, 00:19 Uhr »
Es gibt in der Regel keine Vorzugsbehandlung für Familien mit Kindern, ich habe das jedenfalls bei bestimmt einem Dutzend Einreisen mit Kindern ab dem 6. Lebensmonate nie erlebt.

Mit New York haben wir bisher nur gute Erfahrungen gemacht, in Newark haben wir vom Öffnen der Türen bis zum Taxi selten mehr als 30 Minuten gebraucht, die sind extrem gut organisiert. Auch in JFK kann ich mich nicht an übermäßig lange Wartezeiten erinnern.
Viele Grüße
Katrin

*cleoxx

  • Gold Member
  • Registriert: 13.08.2005
  • 917
Antw:Immigration (in NYC) mit Kleinkindern
« Antwort #4 am: 20.01.2018, 10:40 Uhr »
Wir sind zwar auch noch nie in New York eingereist. Aber  bei unseren beiden Einreisen mit Kindern (einmal Los Angeles, einmal Atlanta) haben wir beidesmal eine "Vorzugsbehandlung" genossen. Wir wurden jedesmal aus der Schlange gezogen und direkt einem Einreiseschalter zugewiesen, wo wir sofort dran waren. Die Einreise war i.d.R. in 5 Minuten erledigt :-) Und beim Zoll (da war in LA auch eine lange Schlange) dann nochmals genau das selbe.

Die Kinder waren bei den Einreisen einmal 4 + 5 und einmal 6 + 8 Jahre alt. Ich denke, es gibt hier keine generelle Regel, sondern es hängt stark an den einzelnen Personen, die am jeweiligen Flughafen arbeiten und wir haben halt beide Mal Glück gehabt.

Generell ist uns aber aufgefallen, dass man mit kleineren Kindern deutlich freundlicher behandelt wird, als man es von Deutschland gewohnt ist.

Grüßle
Elke


*TGW712

  • Diamond Member
  • Registriert: 30.11.2009
  • 3.505
Antw:Immigration (in NYC) mit Kleinkindern
« Antwort #5 am: 23.01.2018, 18:48 Uhr »
von ca 15 Flügen nach NYC waren etwa 10 nach JFK und 5 nach EWR. Natürlich auch keine belastbare statistische Größe aber immerhin.
Meine Erfahrung sagt, dass man in EWR in aller Regel schnell durch ist, in JFK auch mal drei Stunden stehen kann. Das liegt mEn insbesondere daran, dass dort vor allem die GRoßraumbomber aus den asiatischen und afrikanischen Ländern ankommen, die deutlich genauer kontrolliert werden (und deren Passagiere auch oft sehr unorganisiert oder der Sprache nicht hinreichend mächtig sind)