Meine Route im Mai '18

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*gecko1a

  • Platin Member
  • Registriert: 03.02.2014
  • 1.852
Antw:Meine Route im Mai '18
« Antwort #30 am: 11.02.2018, 01:54 Uhr »
Bei der geführten Tour siehst Du mehr, weil diese auch eine andere Strecke fahren.
Ob es das einem Wert ist, muss man selbst entscheiden. Ich selber bin nur mit dem Auto rein und inklusive Sportwagen haben wir dort alles gesehen, z.B. Ford Mustang Cabriolet. Mann muss ja nicht jedes Schlagloch ausloten.

Wir hatten nicht so sehr Glück mit dem Wetter gehabt und sind mit dem Auto die kleine Tour gefahren. Das hat uns gereicht.
Und mit dem erzählen der Tour Guides hab ich schon mehrere Meinungen zu gelesen.

 Ich persönlich würde keine 100€ bezahlen.

*utahfan

  • Platin Member
  • Registriert: 18.11.2008
  • 2.213
Antw:Meine Route im Mai '18
« Antwort #31 am: 11.02.2018, 09:19 Uhr »
Hallo Yani
bin etwas überrascht über den Preis der MV Tour; wir hatten damals einen Navajo Guid nur für uns mit seinem eigenen Allradwagen und hatten die Tour ins Mysteryvalley genommen und hatten 150 oder 160 US $ bezahlt, war toll und in einer Gegend, in die man so nicht reinkommt

haben nicht am Kiosk gebucht sondern einen der dort rumstehenden Navajos einfach mal gefragt
VG
Utahfan
1997 SFO +Südwesten
2000 LA + Südwesten
2001 Utah
2002 Utah
2003 Chicago
2004 Südwesten
2006 Utah + Boston
2008 New York
2008 Utah + Colorado
2009 August SFO
2010 Nevada + Utah + Arizona ( wg. CONDOR ausgefallen)
2012 Reise von 2010 nachgeholt

*Lordadmiral

  • Silver Member
  • Registriert: 19.04.2002
    Alter: 66
    Ort: Cape Coral und Rhoihesse
  • 792
Antw:Meine Route im Mai '18
« Antwort #32 am: 11.02.2018, 10:58 Uhr »
Zu den beiden Antelope Canyon: Der wesentliche Unterschied ist wohl, dass der Lower wesentlich schmaler ist als der Upper. Der  Lower ist ein wirklicher "Slot-Canyon" mit engen Windungen, wohingegen der Upper etwas breiter ist und am Boden ca. 2-3 Meter breit ist. Der Vorteil des Upper Canyon ist, das es nur dort die sogenannten "Spots" gibt, aber die auch nur, wenn die Sonne ziemlich senkrecht in den Canyon scheint. Das heißt, wenn Upper, dann eine Tour um die Mittagszeit. Ob man einen der Spots dann fotografieren kann, ohne dass mindestens 10 Japaner vor der Linse stehen, ist fraglich  :shock: 

Als ich vor ein paar Jahren im Lower war, konnte man noch selbständig darin herumlaufen. Man wurde lediglich von der Kassiererin an ein Loch in der Erde geführt, in das eine steile Treppe führte und konnte dann der Canyon allein erkunden. Jetzt ist das ja offensichtlich nicht mehr möglich.  :(

zum MV: Die geführte Tour habe ich noch nicht gemacht. Mich hat immer 1. der Preis und 2. das "geführt sein" abgeschreckt. Ob der hohe Preis den "Mehrwert" der geführten Tour rechtfertigt, muss wirklich jeder für sich entscheiden. Auch auf den für den selbständig Fahrenden gibt es genügend schöne Spots.

Die Straßen im MV sind eigentlich für normale PKW´s möglich, aber man muss schon etwas aufpassen. Insbesondere im ersten Streckenabschnitt, wenn man vom Besucherzentrum ins Tal reinfährt, gibt es ziemlich große Querrillen und Schlaglöcher. Aber wenn man nicht gerade mit einem tiefergelegten Sportwagen reinfährt, kann man das überwinden. Die Wege sind durchaus mit Feldwegen bei uns vergleichbar. Mit SUV, auch ohne Allrad, kein Problem. 
Freedom is just another word
for nothing left to lose...

http://www.villa-pretty-flamingo.de

*MacClaus

  • Gast
Antw:Meine Route im Mai '18
« Antwort #33 am: 11.02.2018, 11:07 Uhr »
Den Upper habe ich vor 10 Jahren zum ersten Mal und zum letzten Mal besucht. Der Andrang war gerade noch akzeptabel. Die Beams zur Mittagszeit konnte ich fotografieren. Die Beams zu fotografieren hängt nicht nur von der Tageszeit ab, sondern auch von der Jahreszeit.... im Herbst bis Frühjahr gibt es keine Beams bis Bodennähe!





Den Lower konnte ich 2010 noch ohne Führer besuchen und mich stundenlang dort drin aufhalten. Heute mit Führung würde ich den Lower nicht mehr besuchen!


*jany

  • Junior Member
  • Registriert: 25.01.2018
    Alter: 46
  • 45
  • Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben
Antw:Meine Route im Mai '18
« Antwort #34 am: 11.02.2018, 13:24 Uhr »
@Utahfan
Im Internet gibt es verschiedene Touren zu buchen, eine Valley Tour (95$), eine Mystery Tour (90$) und eine Tagestour (150$)...  (und es gibt auch noch mehr  ;)...  diese Preise sind pro Person, da wir zu viert sind und noch 5% Gebühr (oder was weiss ich) drauf kommt...  macht das 630$ für die Tagestour! Fängt um 9Uhr an und endet dann mit Mittagspause um ca. 16.30Uhr.

Da dieser Tag unser 19. Jahrestag ist, wollte ich etwas besonderes machen und dachte, so eine Tour, den ganzen Tag an einem Ort (fast den ganzen Tag) wäre sicherlich ganz nett...  Abends dann noch irwo lecker Abendessen und weiter zum Grand Canyon, wo wir die Nacht verbringen...

Für den Antelope wären es übrigens dann nochmal ca. 200$...  weil wir ja zu viert unterwegs sind... Und nach allem was ich gelesen habe, frage ich mich immer mehr, ob ich da überhaupt reingehen soll. Überlaufen (ja, ich wäre auch einer der vielen Touristen) und dann auch noch der Preis. Allerdings ist der Horesshoe auf meiner must have Liste gaaanz oben, also müsste ich trotzdem hinfahren, liegt ja in der Nachbarschaft  ;) Von daher habe ich mir auch überlegt, vielleicht buche ich das gar nicht vor, sondern fahre zum Antelope, komm ich rein ist gut, wenn nicht, machen wir eben was anderes...  mal sehen, das ist noch nicht abschliessend ausgedacht und geplant!

Es irrt der Mensch, solange er strebt

*utahfan

  • Platin Member
  • Registriert: 18.11.2008
  • 2.213
Antw:Meine Route im Mai '18
« Antwort #35 am: 11.02.2018, 13:37 Uhr »
Hallo Jany
ich habe auch nicht die Internetbestelltouren gemeint; da Ihr ja vor Ort seid und glaube ich sogar dort übernachtet könntet Ihr direkt auch dort buchen, was sicher deutlich günstiger werden könnte
VG
Utahfan
1997 SFO +Südwesten
2000 LA + Südwesten
2001 Utah
2002 Utah
2003 Chicago
2004 Südwesten
2006 Utah + Boston
2008 New York
2008 Utah + Colorado
2009 August SFO
2010 Nevada + Utah + Arizona ( wg. CONDOR ausgefallen)
2012 Reise von 2010 nachgeholt

*gecko1a

  • Platin Member
  • Registriert: 03.02.2014
  • 1.852
Antw:Meine Route im Mai '18
« Antwort #36 am: 11.02.2018, 16:26 Uhr »
...
Allerdings ist der Horesshoe auf meiner must have Liste gaaanz oben, also müsste ich trotzdem hinfahren, liegt ja in der Nachbarschaft  ;)
....


Horseshoe Bend wird gerade ein Plateau geplant/gebaut. 
"At present, the first phase of construction is expected to be completed by spring of 2018. A second phase, including a visitor center, water fountains and entrance fee collection station, may come online in the foreseeable future – note, we said “may,” not “will.” "

Auf dem Schild steht sogar Sommer 2018

Link

*Lordadmiral

  • Silver Member
  • Registriert: 19.04.2002
    Alter: 66
    Ort: Cape Coral und Rhoihesse
  • 792
Antw:Meine Route im Mai '18
« Antwort #37 am: 11.02.2018, 16:52 Uhr »
Oh je, da wittert wohl irgend ein Indianer wieder ein Geschäft. Aber mich hat es die ganze Zeit schon gewundert, dass man zu diesem Spot gehen konnte, ohne Eintritt zahlen zu müssen.
Freedom is just another word
for nothing left to lose...

http://www.villa-pretty-flamingo.de

*Lordadmiral

  • Silver Member
  • Registriert: 19.04.2002
    Alter: 66
    Ort: Cape Coral und Rhoihesse
  • 792
Antw:Meine Route im Mai '18
« Antwort #38 am: 11.02.2018, 17:49 Uhr »
Apropo lecker essen im Monument-Valley: Als wir 2012 da waren, haben wir im Restaurant des View ein Essen bestellt, das al Beilage "Navajobrot" hatte. Das Navajobrot sah dann so aus :shock::



Das Brot schmeckte, wenn man sich überwunden hatte, mal reinzubeißen, sehr lecker. Es war so gut, das wir uns die Reste einpacken ließen. So viel zu "Das Auge ist mit"  :wink:

Beim letzten Besuch 2016 war das Brot leider nicht mehr auf der Speiskarte.
Freedom is just another word
for nothing left to lose...

http://www.villa-pretty-flamingo.de

*utahfan

  • Platin Member
  • Registriert: 18.11.2008
  • 2.213
Antw:Meine Route im Mai '18
« Antwort #39 am: 11.02.2018, 18:37 Uhr »
HAllo
auch wir hatten bei unserem Essen im The View eine sog. Navajospezialität, die, wie wir später erfuhren, mit Asche gemacht war, sah ähnlich aus, wie auf dem Bild links oben
VG
Utahfan
1997 SFO +Südwesten
2000 LA + Südwesten
2001 Utah
2002 Utah
2003 Chicago
2004 Südwesten
2006 Utah + Boston
2008 New York
2008 Utah + Colorado
2009 August SFO
2010 Nevada + Utah + Arizona ( wg. CONDOR ausgefallen)
2012 Reise von 2010 nachgeholt

*jany

  • Junior Member
  • Registriert: 25.01.2018
    Alter: 46
  • 45
  • Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben
Antw:Meine Route im Mai '18
« Antwort #40 am: 11.02.2018, 18:51 Uhr »
@Geko1a
Das mit dem Bau weiss ich schon...  entweder sie sind bis dahin fertig oder...  ich denke dass man trotzdem hin gehen kann, zumindest ein/zwei Fotos machen...  das werde ich dann sehen

@Lordadmiral
Das sieht wirklich ziemlich eklig aus  ;)
Aber wenns gut war, muss man eben manchmal beide Augen zukneifen...  wortwörtlich :-P :-)

Es irrt der Mensch, solange er strebt