California, Arizona, Utah, Nevada mit Baby

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Caro222

  • Gast
California, Arizona, Utah, Nevada mit Baby
« am: 28.02.2018, 14:20 Uhr »
Hallo,

zwar bin ich mittlerweile erfahrene USA-Urlauberin (mehrfach Kalifornien (SF, Bay Area, Yosemite, Route 1, San Clemente...) Florida, New York, Chicago, Atlanta, New Orleans, Houston...), aber dieses Jahr reisen Mann man und ich zum ersten Mal mit unserem kleinen Sohn. Daher würde ich mich sehr freuen, wenn ich ein paar Einschätzungen zur Planung der Route erhalten könnte!

Wir planen, im Juni zunächst zwei Wochen in einer Ferienwohnung in Orange County zu verbringen. Wir wollen ankommen, mit dem Mietwagen umherfahren, ein bisschen wie die Locals leben und den ein oder anderen Ausflug machen. Da wir in dieser Gegend schon waren, wollen wir aber auch gerne noch etwas Neues sehen und würden gerne zu den Canyons fahren.

Hier ist unser Plan:

-Orange County - 29palms (Joshua Tree) 1 N
-29 palms - Kingman 1 N
-Kingman - Grand Canyon 2N
-Grand Canyon - Page 1N
-Page - Brye Canyon 1N
-Bryce Canyon - Zion 1-2N
-Zion - Las Vegas 1-2 N
-Las Vegas - LAX 1N

Laut Berechnungen haben wir immer ca. 2-3 Stunden Fahrtzeit, nur die Strecke von Las Vegas zurück zum Flughafen dauert länger. Würdet ihr noch eine Nacht länger in Zion oder in Las Vegas verbringen, um die Fahrten ein wenig zu entzerren? Ist das machbar?
Unser Sohn wird zum Zeitpunkt der Reise 7 Monate alt sein. Ich habe mir Gedanken darüber gemacht, ob es vielleicht zu heiß für ihn sein könnte? Man muss dazu sagen, dass wir keine großen Wanderungen planen, sonder eher kurze Spaziergänge zu den Viewpoints unternehmen würden oder auch einfach mal nur ein Picknick machen würden.

Ich wäre seeehr dankbar, wenn ich ein paar Tipps (gerne auch Hotels/Motels) bekommen könnte!

Viele Grüße
Caro

*Wurzelsepp

  • Silver Member
  • Registriert: 11.01.2015
  • 495
Antw:California, Arizona, Utah, Nevada mit Baby
« Antwort #1 am: 28.02.2018, 16:45 Uhr »
Im Juni müsst ihr - mit Ausnahme von Bryce Canyon und Grand Canyon -  mit >40°C rechnen. *Ich* würde das niemals einem Kleinkind zumuten.

*utahfan

  • Platin Member
  • Registriert: 18.11.2008
  • 2.202
Antw:California, Arizona, Utah, Nevada mit Baby
« Antwort #2 am: 28.02.2018, 18:17 Uhr »
hallo
Höchsttemperatur im Juni Las Vegas liegt bei 38 Grad und es ist eine ganz trockene Hitze
also so übertrieben anstrengend ist das nicht; erfahrungsgemäß vertragen Kinder sogar die Hitze besser, bei Kleinkindern weiß ich das allerdings nicht
http://www.vegas-online.de/wetter/
1997 SFO +Südwesten
2000 LA + Südwesten
2001 Utah
2002 Utah
2003 Chicago
2004 Südwesten
2006 Utah + Boston
2008 New York
2008 Utah + Colorado
2009 August SFO
2010 Nevada + Utah + Arizona ( wg. CONDOR ausgefallen)
2012 Reise von 2010 nachgeholt

*Wurzelsepp

  • Silver Member
  • Registriert: 11.01.2015
  • 495
Antw:California, Arizona, Utah, Nevada mit Baby
« Antwort #3 am: 28.02.2018, 18:39 Uhr »
Höchsttemperatur im Juni Las Vegas liegt bei 38 Grad und es ist eine ganz trockene Hitze

Das sind Durchschnittswerte. Klima ist das was man erwartet, Wetter dann das was man bekommt. Im Juni 2017 kletterte die Temperatur in Las Vegas bis auf 117°F = 47°C

*Jack Black

  • Silver Member
  • Registriert: 15.10.2017
  • 428
Antw:California, Arizona, Utah, Nevada mit Baby
« Antwort #4 am: 28.02.2018, 22:16 Uhr »
Im Juni müsst ihr - mit Ausnahme von Bryce Canyon und Grand Canyon -  mit >40°C rechnen. *Ich* würde das niemals einem Kleinkind zumuten.

Soll heißen, in der Gegend (und anderen vergleichbaren) gibt es keinen Nachwuchs, weil Kleinkindern das nicht zuzumuten ist? Stirbt Las Vegas aus?

*utahfan

  • Platin Member
  • Registriert: 18.11.2008
  • 2.202
Antw:California, Arizona, Utah, Nevada mit Baby
« Antwort #5 am: 01.03.2018, 08:40 Uhr »
Im Juni müsst ihr - mit Ausnahme von Bryce Canyon und Grand Canyon -  mit >40°C rechnen. *Ich* würde das niemals einem Kleinkind zumuten.

Soll heißen, in der Gegend (und anderen vergleichbaren) gibt es keinen Nachwuchs, weil Kleinkindern das nicht zuzumuten ist? Stirbt Las Vegas aus?

speziell die in Utah lebenden Mormonen wären dann ja bereits längst ausgestorben, also das mit der Hitze ist nicht unbedingt ein Argument; dort spielen Kinder auch im heißen Sommer draußen
1997 SFO +Südwesten
2000 LA + Südwesten
2001 Utah
2002 Utah
2003 Chicago
2004 Südwesten
2006 Utah + Boston
2008 New York
2008 Utah + Colorado
2009 August SFO
2010 Nevada + Utah + Arizona ( wg. CONDOR ausgefallen)
2012 Reise von 2010 nachgeholt

*lonewolf81

  • Gold Member
  • Registriert: 11.08.2009
    Ort: Bodensee
  • 945
Antw:California, Arizona, Utah, Nevada mit Baby
« Antwort #6 am: 01.03.2018, 12:02 Uhr »
Es ist aber auch eine Gewöhnungssache. Inuit-Kinder haben ein anderes Temperaturempfinden als Beduinenachwuchs oder der gemeine Mitteleuropäer.

Also den kleinen Racker langsam dran gewöhnen, viel trinken, Kopf immer bedecken und Gesicht beschatten, dünner, atmender Stoff, der Sonnenbrand aber verhindert und Baby-Sonnencreme dabei haben. Ihr werdet ja sehen, wie er reagiert und Ihr kennt Euer Kind sowieso am besten. Auch im Auto aufpassen, dass er keinen Zug der Klimaanlage mitbekommt, da am Anfang überprüfen, wie die Düsen auf der Rückbank eingestellt sind.

Viel Spaß mit Kind und einfach machen und sich trauen - die Kleinen sind robuster als man denkt.

*Wurzelsepp

  • Silver Member
  • Registriert: 11.01.2015
  • 495
Antw:California, Arizona, Utah, Nevada mit Baby
« Antwort #7 am: 01.03.2018, 12:17 Uhr »
Soll heißen, in der Gegend (und anderen vergleichbaren) gibt es keinen Nachwuchs, weil Kleinkindern das nicht zuzumuten ist? Stirbt Las Vegas aus?

Ich habe nicht geschrieben, dass dies Kleinkindern nicht zuzumuten ist, sondern dass ich es (m)einem Kleinkind nicht zumuten würde. Natürlich stirbt Las Vegas nicht aus, natürlich stirbt ein europäisches Kleinkind nicht sofort mit dem öffnen der Flugzeugtür.

Wer in Las Vegas wohnt, hat keine Wahl, er und seine Kinder müssen damit zurechtkommen, und tun es meistens sicher auch.

Der Reisende hat jedoch die Wahl der Reisezeit.

*partybombe

  • Gold Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 1.303
Antw:California, Arizona, Utah, Nevada mit Baby
« Antwort #8 am: 01.03.2018, 15:34 Uhr »
Die Planerin hat ja eine gewisse Erfahrung bezüglich USA-Reisen und kennt das Kind am besten. Ich hätte bei einem Kleinkind auch Bedenken, denn der Urlaub soll ja Spaß machen. Aber vielleicht ist der Sohn ja bereits 5 Jahre, da würde ich dies wieder anders sehen.

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 1.656
Antw:California, Arizona, Utah, Nevada mit Baby
« Antwort #9 am: 01.03.2018, 17:39 Uhr »
Ähm der Nachwuchs ist 7 Monate alt, steht im Eingangsposting.

Und ich würde mit da überhaupt keinen Kopf machen, mit ein wenig gesundem Menschenverstand ist so eine Reise auch problemlos mit Kleinkind möglich.

*partybombe

  • Gold Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 1.303
Antw:California, Arizona, Utah, Nevada mit Baby
« Antwort #10 am: 02.03.2018, 09:28 Uhr »
Fehler von mir.....🙄

*Caro222

  • Gast
Antw:California, Arizona, Utah, Nevada mit Baby
« Antwort #11 am: 02.03.2018, 21:39 Uhr »
Danke für die Antworten!

Genau, unser Sohn ist dann 7 Monate alt. Ja, die Reisezeit ist leider nicht anders zu legen, da mein Mann dann Urlaub hat. Wir haben lange überlegt und werden die Tage dann natürlich anpassen und schauen, wie er zurecht kommt. In Las Vegas bleiben wir nur, weil es ein sinnvoller Stopp auf der Rückreise ist. Ich denke, dass wir dann mittags im Hotel oder in einer Mall bleiben und nur abends (vielleicht auch im Wechsel ohne Kind) ein bisschen umherlaufen.
Ich hoffe jetzt einfach, dass es keine Ausnahmehitze wird und wir vielleicht Glück haben. Ich denke auch, dass trockene Hitze besser auszuhalten ist als dieses Feuchtwarme.

Habt ihr noch Anmerkungen bezüglich der Strecke, der Tagesetappen? Ich will alle Hotels (stornierbar) vorbuchen. Aber die Route kürzen kann man kaum, wenn man den Grand Canyon sehen will.

*Drummond

  • Platin Member
  • Registriert: 25.04.2013
    Ort: Sachsen
  • 1.914
Antw:California, Arizona, Utah, Nevada mit Baby
« Antwort #12 am: 02.03.2018, 22:05 Uhr »
Ähm der Nachwuchs ist 7 Monate alt, steht im Eingangsposting.

Und ich würde mit da überhaupt keinen Kopf machen, mit ein wenig gesundem Menschenverstand ist so eine Reise auch problemlos mit Kleinkind möglich.

Richtig, schliesslich kann jeder mit seinem Kind anstellen was er will.

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 1.656
Antw:California, Arizona, Utah, Nevada mit Baby
« Antwort #13 am: 02.03.2018, 22:24 Uhr »
Die Strecken sind ja sehr entspannt (für USA Verhältnisse), dass passt schon so.

Ggf. könnt ihr ja schauen ob ihr von LV nach LAX nicht mit dem Auto fahrt, sondern einen Inlandsflug einbaut.

Je nachdem wann euer Flieger nach Hause ab LAX geht könntet ihr eine Nacht länger in LV bleiben und am morgen dann nach LAX fliegen.


*motorradsilke

  • Platin Member
  • Registriert: 13.08.2008
  • 2.728
Antw:California, Arizona, Utah, Nevada mit Baby
« Antwort #14 am: 03.03.2018, 10:38 Uhr »
Die Strecken sind ja sehr entspannt (für USA Verhältnisse), dass passt schon so.

Ggf. könnt ihr ja schauen ob ihr von LV nach LAX nicht mit dem Auto fahrt, sondern einen Inlandsflug einbaut.

Je nachdem wann euer Flieger nach Hause ab LAX geht könntet ihr eine Nacht länger in LV bleiben und am morgen dann nach LAX fliegen.
Das würde ich nicht machen, finde ich mit Gepäck und Kleinkind stressiger als eine Autofahrt, wo man jederzeit anhalten kann und alle Sachen griffbereit hat, das Baby schnell und unproblematisch wickeln kann usw.  Zeitmäßig ist das auch keine Ersparnis auf der Strecke, wenn man Mietwagen abgeben, Wartezeit am Flughafen, wieder Mietwagen abholen usw. mit einrechnet.

Ansonsten finde ich die Route auch ok.

Von den Temperaturen her muss man dann eben sehen, wie das Kind das verträgt. Ich denke nicht, dass man das pauschal sagen kann. Es ist schon etwas anderes, ob ein Kind in dieses Klima reingeboren wird oder plötzlich damit klarkommen muss.
Ich würde die Unterkünfte stornierbar buchen, damit man im E-Fall den Plan ändern und irgendwo eine FeWo mieten kann.