2. USA Reise 2020: New York, Washington DC, South Carolina, Florida, Louisiana

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*gbaplayer

  • Lounge-Member
  • Registriert: 05.11.2013
  • 192
Hallo liebe Forengemeinde,

ich plane für 2020 eine weitere Reise in die USA.
Diesmal sollen New York, Washington DC, South Carolina, Florida und Louisiana auf dem Plan stehen.
Folgenden Routenentwurf habe ich jetzt mal vorbereitet: siehe Bild im Anhang

Wäre das so machbar bzw. hättet ihr Verbesserungsvorschläge oder evtl. noch andere Sehenswürdigkeiten etc. die ich mit einplanen sollte?

Danke,
gbaplayer


*TGW712

  • Diamond Member
  • Registriert: 30.11.2009
  • 3.525
Kennt Ihr NY und DC schon? Sonst würde ich die Aufenthalte als mindestens jeweils einen Tag zu kurz ansehen.

*gbaplayer

  • Lounge-Member
  • Registriert: 05.11.2013
  • 192
Nein kennen wir nicht. Wir haben in NY aber fast 3 Tage und nur halt in Waschington DC nur einen eingeplant.
Bin aber für alle Plan Änderungsvorschläge offen. :)

Und einen Puffertag haben wir noch offen. :)

*gecko1a

  • Platin Member
  • Registriert: 03.02.2014
  • 1.844
Hallo

Meine Anmerkungen:
12.04: 4 Stunden Washington sind zu kurz. mindestens volle zwei Tage für die Mall
16.04. Du lässt Savannah aus, Jacksonville 4 Stunden zu kurz
2. Tag Swamp wäre mir zuviel
Orlando, Wenn Du in einen Freizeitpark gehst, ist der Tag voll weg. Du kannst in Disney und Universal auch mehr als 1 Tag verbringen, um alles zu machen
Miami, Du fährst dort viel hin und her, ich glaube nicht, dass dies alles in 1,5 Tage passt
Fahrt Miami nach Everglades ist mehr als 30 Minuten, Wenn man Zeit sparen will, reicht auch 1 Tag in den Everglades, Flamingo Visitor Center (inkl. der Bereich) lohnt sich nicht. Shark Valley sollte man ein Rad mieten.
Key West kann man in 3 Stunden zwar erreichen, ich würde aber mit mindestens 6 rechnen, wenn man links und rechts etwas sehen möchte. Mein Tip, Zwischenübernachtung in Marathon, spart eine teuere Übernachtung auf Key West

Du machst Dir 1,5-2 Tage durch Inlandsflüge kaputt.
Mein Tip zur ganzen Reise: NYC und Washington auslassen und eher eine Tour Charlotte, Atlantikküste bis Miami und dann Golfküste bis New Orleans.
Wir fliegen dieses Jahr u.a. auch in den Bereich Washington und NYC und planen dafür 9 Tage ein und werden links und rechts trotzdem viel liegen lassen.

Viele Grüße
Frank

PS: Wo sind der Reisebericht und Erfahrungen deines letzten USA Urlaubs? :-)

*lonewolf81

  • Gold Member
  • Registriert: 11.08.2009
    Ort: Bodensee
  • 945
Der Plan sieht für mich auch danach aus, als wolle man möglichst viel in einen Urlaub packen. Kann man machen, das sollte einem aber bewusst sein. Ich würde mir auch überlegen, zumindest eine der drei Regionen zu kürzen. Louisiana am Ende würde bei mir rausfliegen. New York, Washington kann machen, vielleicht auch noch Philadelphia mitnehmen, dann ein Inlandsflug nach Florida und dort eine kleine Runde oder entlang der Ostküste von New York bis Florida runterfahren, wenn man das vernünftig machen würde, dann wäre es bis Key West auch wieder ein ganz weiter Weg.

Wirkt auf mich noch nicht rund, aber sind ja auch noch zwei Jahre Zeit daran zu feilen. :)

*gbaplayer

  • Lounge-Member
  • Registriert: 05.11.2013
  • 192
@gecko1a: Bericht schreibe ich keinen, aber ich poste bald mal ein paar Fotos, hab erst seit kurzem schnelles Internet. Da sollte es endlich mal mit dem Upload klappen. :)

@lonewolf81: Ja daher bin ich ja für alle Vorschläge offen. :)

Evtl. in der Reihenfolge sinniger?

New Orleans > Tallahasse > Tampa > Miami > Key West > Miami > Orlando > Jacksonville > Charleston > Charlotte > Waschington DC > New York

*captsamson

  • Platin Member
  • Registriert: 18.11.2009
  • 3.145
Zum letzten Vorschlag.

Wir waren 3x in New York, davon 2x am Anfang der Reise - das war OK. Und 1 x am Ende der Reise, das fanden wir nicht so toll. Waren irgendwie nach der Natur überfordert mit der Stadt und hatten mit dem Ende des Urlaubs vor Augen auch nicht mehr so viel Bock drauf.

Nur mal so als Anregung falls ihr ähnlich tickt wie wir dann vielleicht New York an den Beginn setzen.
2010 NY,NV,AZ,CA
2011 NY,WY,UT,AZ,NV
2011 NY,DC
2012 NV,AZ,CO,UT
2014 WY,MT,AB,BC,WA
2015 WA,OR,CA,NV

*gbaplayer

  • Lounge-Member
  • Registriert: 05.11.2013
  • 192
Das macht uns eigentlich nichts aus, also uns ist es egal ob New York am Anfang der Reise oder am Ende. :)
Ich würde halt nur gerne alle Orte laut Reiseverlauf irgendwie unterbringen, entweder mit Mietwagen oder Inlandsflügen. Nur für NY und Washington brauche ich dann nicht unbedingt einen Mietwagen.

*Fantasygirl

  • Bronze Member
  • Registriert: 20.02.2012
  • 313
Meiner Meinung nach haben New Orleans + Florida ausreichend zu bieten, um drei Wochen zu füllen. Oder aber New York / Washington und Florida. Ich würde dazu raten, weniger in die Reise zu packen oder die Reise deutlich zu verlängern.

Ich würde es wahrscheinlich so machen: Hinflug NYC, mit dem Zug nach Washington, von dort Inlandsflug nach Miami und Rundreise dort. NOLA und Südstaaten wie Charleston / Savannah würde ich auf eine separate Südstaaten-Runde auslagern.
09/2012 - Südwest-Ersttätertour - von San Francisco über LA, Arizona und Utah nach Las Vegas
09/2014 - NYC + von San Francisco über Yellowstone und Utah nach Las Vegas

*gbaplayer

  • Lounge-Member
  • Registriert: 05.11.2013
  • 192
Ja das wäre auch eine Möglichkeit, aber wir haben echt kein Problem damit viel herum zu kommen und zu reisen. :)

Ich habe den Verlauf noch mal etwas angepasst. So vielleicht etwas besser?


*gecko1a

  • Platin Member
  • Registriert: 03.02.2014
  • 1.844
Hi,

Ich bin weiterhin der Meinung , das NYC und Washington zu viel sind. Aber nicht meine Entscheidung.
Der zweite Tag Charlotte macht keinen Sinn, da es reine 6,5 Stunden Fahrzeit sind nur bis vor die GSMNP. dort muss man dann auch nochmal 4-6 Stunden rechnen. Ich würde eher den zweiten Tag dort lassen.
Alleine schon für den Markt dort, würde ich versuchen am Wochenende in Charleston zu sein. Hunting Island SP sind 4 Stunden Fahrzeit, macht dort keinen Sinn. Diese Zeit in der Stadt verbringen.
St. Augustine und Kennedy Space Center möchtest Du auslassen?
Cocoa Beach schaffst Du mit Freizeitpark nicht zusammen an einem Tag
Keys hatte ich schon etwas zu geschrieben
Tampa würde ich zwischen Orlando und Miami machen und dann von den Keys nach Miami und Abends dann noch New Orleans fliegen.

Gruß Frank

*gbaplayer

  • Lounge-Member
  • Registriert: 05.11.2013
  • 192
Evtl. Charlotte und die Smoky Mountains komplett weglassen und dafür woanders (?) mehr Zeit einplanen?

*sil1969

  • Platin Member
  • Registriert: 12.03.2010
    Alter: 49
    Ort: Südhessen
  • 2.108
Hallo,

du kannst ja mal in meinen Bericht reinschauen. Einen Teil deiner Punkte findest du dort und kriegst vielleicht ein Gefühl wegen Fahrzeiten usw. Die Great Smokey Mountains waren schön, wären aber sicher noch schöner gewesen, wenn schon alles grün gewesen wäre. Ich denke, April ist vielleicht nicht die beste Zeit dafür.

Ein kleiner Teil der Südstaaten und Florida - April/Mai 2014
LG Silvia

*gbaplayer

  • Lounge-Member
  • Registriert: 05.11.2013
  • 192
Evtl. würden wir auch eine andere Route planen (Yellostone NP, Devils Tower, Grand Teton NP, Black Canyon, Mesa Verde, Rocky Mountains, Great Sand Dunes, Mt Rushmore, New Orleans).
Wäre das auch irgendwie machbar und April ein guter Zeitraum?

*gecko1a

  • Platin Member
  • Registriert: 03.02.2014
  • 1.844
Evtl. würden wir auch eine andere Route planen (Yellostone NP, Devils Tower, Grand Teton NP, Black Canyon, Mesa Verde, Rocky Mountains, Great Sand Dunes, Mt Rushmore, New Orleans).
Wäre das auch irgendwie machbar und April ein guter Zeitraum?

Im April wirst Du in den Höhenlagen noch Schnee und gesperrte Straßen haben. New Orleans passt da nicht rein. Irgendwie ein Zick-Zack-Kurs