wieviel Stunden zw. Ankunft USA u. Anschlußflug sind ratsam?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Savannah

  • Lounge-Member
  • Registriert: 08.05.2007
  • 178
Liebe Spezialisten,

ich muß mich noch einmal mit einer Frage an euch wenden:
Wir kommen um 12.55 mit einem LH-Flug in San Francisco an (aus Deutschland) und wollen gleich weiterfliegen nach Salt Lake City.
Der Weiterflug wird NICHT auf demselben Ticket sein, es empfiehlt sich also ein Zeitpuffer, falls unser LH-Flug verspätet sein sollte. Außerdem natürlich Einreise und Zoll.

Meint ihr, daß 4 Stunden ein ausreichender Puffer sind, oder besser 5 oder gar 6 Stunden?

Freundliche Grüße
Savannah

*Drummond

  • Platin Member
  • Registriert: 25.04.2013
    Ort: Sachsen
  • 1.878
Liebe Spezialisten,

ich muß mich noch einmal mit einer Frage an euch wenden:
Wir kommen um 12.55 mit einem LH-Flug in San Francisco an (aus Deutschland) und wollen gleich weiterfliegen nach Salt Lake City.
Der Weiterflug wird NICHT auf demselben Ticket sein, es empfiehlt sich also ein Zeitpuffer, falls unser LH-Flug verspätet sein sollte. Außerdem natürlich Einreise und Zoll.

Meint ihr, daß 4 Stunden ein ausreichender Puffer sind, oder besser 5 oder gar 6 Stunden?

Freundliche Grüße
Savannah

Ich erlebe immer, dass schon der Abflug verspätet ist. Aber 4 Std. sollten reichen.
Selbst in NYC habe ich max. 2 Std. Ymehrmals an der Immi gestanden.
VG

*Savannah

  • Lounge-Member
  • Registriert: 08.05.2007
  • 178
Vielen Dank für die rasche Antwort!

NY. City ist in der Hinsicht (benötigte Zeit für immigration) also schlimmer als San Francisco?

Gruß
Savannah

*Drummond

  • Platin Member
  • Registriert: 25.04.2013
    Ort: Sachsen
  • 1.878
Vielen Dank für die rasche Antwort!

NY. City ist in der Hinsicht (benötigte Zeit für immigration) also schlimmer als San Francisco?

Gruß
Savannah

Aus meiner Sicht ja.

*Savannah

  • Lounge-Member
  • Registriert: 08.05.2007
  • 178
Na gut, dann sollte es mit 4 Stunden ja in der Tat hinkommen...

*lonewolf81

  • Gold Member
  • Registriert: 11.08.2009
    Ort: Bodensee
  • 943
Am Ende ist es Deine persönliche Risikofreudigkeit. Wenn alles glatt läuft, dann reichen 2 Stunden. Mit 4 bis 5 Stunden bist Du im Normalfall auf der sicheren Seite. Kommt der Flug derbe zu spät und bei der Immigration hakt es, dann können auch 6 Stunden zu wenig sein. Ich würde auch mindestens 4 Stunden einplanen.

Wird sich ja vermutlich um LH454 handeln. Da kannst Du immerhin nachgucken und sehen, dass der in der Regel relativ pünktlich landet:
https://de.flightaware.com/live/flight/DLH454

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 1.629
Wie haben uns bei den letzen Touren auch immer unsere eigenen „Gabelflüge“ auf unterschiedlichen Tickets gebaut, mehr als 3 Stunden Puffer haben wir weder bei der Hin- noch bei der Rückreise eingeplant gehabt und auch nie gebraucht.

Kommt aber halt auch stark drauf an wann man fliegt, Ferien oder nicht, steht gerade wieder ein Shutdown ins Haus...

Mit 4 Stunden solltet ihr aber auf der sicheren Seite sein.

*partybombe

  • Gold Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 1.098
In SF sollten 90 Minuten für die Immi reichen. Ich denke 4 Stunden sollten reichen, da LH selten sehr viel später kommt.
Natürlich können auch 6 Stunden zu wenig sein, wenn dies Pilot ausfällt und keine Reserve bereit steht.

Ich würde die 4 Stunden nehmen.

*Savannah

  • Lounge-Member
  • Registriert: 08.05.2007
  • 178
Ich bin euch allen sehr dankbar für eure Antworten. Ich fühle mich jetzt mit den 4 Stunden auf sicherem Terrain :-)

LG,
Savannah

*Savannah

  • Lounge-Member
  • Registriert: 08.05.2007
  • 178
Habe jetzt doch noch eine Frage:

Gerade wurde mir klar, daß sich auf dem Rückflug nicht das gleiche, aber doch ein ähnliches Problem stellt wie auf dem Hinflug, denn wir fliegen mit unterschiedlichen Tickets von Salt Lake City nach San Francisco und von dort nach Deutschland.

Unser internationaler Flug geht um ca. 21.00 in San Francisco ab. Nun haben wir die Wahl zwischen 2 Zubringerflügen: der eine kommt um 15.00 in San Francisco an, der andere um 16.15.
Würdet ihr den um 15.00 nehmen, um das Risiko, den internationalen Flug zu verpassen, möglichst gering zu halten? Es würde mich interessieren, wie ihr Vielflieger euch in einem solchen Fall entscheidet...

LG
Savannah

*motorradsilke

  • Platin Member
  • Registriert: 13.08.2008
  • 2.715
Antw:wieviel Stunden zw. Ankunft USA u. Anschlußflug sind ratsam?
« Antwort #10 am: 08.05.2018, 06:47 Uhr »
Auf dem Rückflug würde ich auf jeden Fall einen Tag vorher fliegen. Wenn du da den Flug nach Europa verpasst, wird es richtig teuer.

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 1.629
Antw:wieviel Stunden zw. Ankunft USA u. Anschlußflug sind ratsam?
« Antwort #11 am: 08.05.2018, 08:11 Uhr »
Der um 16:15 reicht locker. Auch mit dem (und den üblichen Verspätungen bei US Inlandsflügen) werdet ihr euch noch ein paar Stunden in SFO langweilen.

Bereits am Vortag hinzufliegen ist für mich verschwendete wertvolle Urlaubszeit.

*Drummond

  • Platin Member
  • Registriert: 25.04.2013
    Ort: Sachsen
  • 1.878
Antw:wieviel Stunden zw. Ankunft USA u. Anschlußflug sind ratsam?
« Antwort #12 am: 08.05.2018, 08:57 Uhr »
Ich denke, was schadet eine Stunde als Wartezeit, oder wie gross ist der Schaden wenn der Anschlussflug weg ist?

*Savannah

  • Lounge-Member
  • Registriert: 08.05.2007
  • 178
Antw:wieviel Stunden zw. Ankunft USA u. Anschlußflug sind ratsam?
« Antwort #13 am: 08.05.2018, 09:34 Uhr »
Hmmm - recht unterschiedliche Ratschläge; die Meinungen über die richtige Vorgehensweise gehen hier weit auseinander. 

Motorradsilke, dein Vorschlag ist natürlich der risikoärmste, allerdings reisen wir mit RV, und bei Anflug nach San Francisco schon am Vortag würden wir den RV also einen Tag vorher zurückgeben und die letzte Nacht im Hotel dazubuchen müssen, was die Ersparnis durch die günstigen Flüge deutlich reduzieren würde...

Ich denke, ich nehme den goldenen Mittelweg und befolge den Ratschlag von Detritus. Zumal ich glaube (hoffe), daß man uns für den extrem unwahrscheinlichen Fall, daß der 15.00-Flug ausfällt, auf den 16.15-Flug umbuchen würde (beides Delta).

LG
Savannah

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 1.629
Antw:wieviel Stunden zw. Ankunft USA u. Anschlußflug sind ratsam?
« Antwort #14 am: 08.05.2018, 11:35 Uhr »
Hmmm - recht unterschiedliche Ratschläge; die Meinungen über die richtige Vorgehensweise gehen hier weit auseinander. 

Das ist wie als wenn Du gefragt hättest ob man Hotels vorbuchen soll oder nicht. (Hat da jemand Jehova gesagt...? ;) )

Fragst Du 5 Leute bekommst Du 7 Antworten. Generell gilt:

Wie man es macht, macht man es falsch - und macht man es anders ist es immer noch verkehrt.

Wir sind die letzten 4 Touren mit einem Zeitpuffer von 3 Stunden gut gefahren und hatten nie ein Problem. Passieren kann immer was, aber gerade auf den gut gebuchten und gut bedienten Strecken zwischen den Großstädten halte ich das Risiko für mich für vertretbar. Wenn ich überspitzt formuliert Angst hätte den Rückflug zu verpassen dürfte ich mich am besten ja gar nicht groß vom Rückflugort entfernen und am besten auch keine Aktivitäten entfalten bei denen man sich verletzen könnte.

Uns ist vor Jahren mal ein Mitreisender in der Nacht vor dem Flug in den offenen Koffer gefallen und hat sich an der Alukante den Unterarm böse aufgeschlitzt. Wir haben morgens um 4 jemanden aufgetan der ihn wieder zusammengeflickt hat und er konnte um 10 im Flieger sitzen - hätte aber auch anders ausgehen können.

Einem Kollegen haben sie im Italienurlaub mal das Auto samt Schlüssel aus der Hotelgarage geklaut (die Carabinieri meinten die hätten denen Gas ins Hotelzimmer gesprüht) - das Auto konnte zwar geortet werden, aber die Polizei hat es nicht sofort abgeholt weil sie an die Hintermänner ran wollten. Im Endeffekt hat er mich dann am Wochenende ziemlich erledigt angerufen weil es klar war, dass er seinen Termin am Montag nicht würde halten können und jetzt Ersatz brauchte. Und der war nicht am anderen Ende der Welt...

Im Gegenzug gibt es hier bestimmt User die Dir jetzt irgendwelche Horror-Anekdoten von verspäteten Zubringern erzählen könnten - Leben ist halt extrem gefährlich und endet meistens tödlich. :D