Für 379€ für eine Stipvisiite nach Las Vegas...

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Jack Black

  • Gast
Für 379€ für eine Stipvisiite nach Las Vegas...
« am: 04.06.2018, 19:22 Uhr »
-- mit Eurowings ab div. deutschen Städten (ab München sogar NONSTOP).

Hallo Romy,

wäre das nichts für Euch? Mit Handgepäck (8kg) mal kurz nach Las Vegas düsen? Eurowings machts möglich, natürlich kann man auch Gepäck dazu buchen, dann kostets eben mehr, aber 379€ ist  doch mal eine Hausnummer, oder nicht?

Kam gerade via traveldealz herein: https://travel-dealz.de/blog/fluege-las-vegas/

Der frühe Wurm vögelt den Fänger (oder so).

*JürgenH

  • Gold Member
  • Registriert: 13.06.2008
  • 833
Antw:Für 379€ für eine Stipvisiite nach Las Vegas...
« Antwort #1 am: 04.06.2018, 21:46 Uhr »
Mit Eurowings...😂
Wenn Du nicht fliegen willst und lieber die 600 Euro nimmst, dann kann man das gerne buchen.
Ansonsten, egal wie billig: Aktuell Finger weg!

Hape1962 aus dem Vielflieegrtreff ist doch auch hier aktiv, aber ich zitiere ihn mal aus den dortigen entsprechenden Thema (#8020):
"Bei EW herrscht aktuell blankes Chaos. Dabei ist noch nichtmal richtig Hochsaison. Wenn die so weitermachen wie bisher bricht in der Ferienzeit alles zusammen.
Langsam frage ich mich wie die überhaupt noch Geld verdienen bei der Anzahl an gestrichenen und verspäteten Flügen. Und mal eben nen Flieger chartern im Sommer...
Ich hab erstmal meine Flugpläne für Sommer und Herbst auf Eis gelegt - zumindest was EW betrifft. Da fährt die KVB ja pünktlicher. "

http://help.orf.at/stories/2915793/
https://www.austrianwings.info/2018/06/flugchaos-auch-bei-eurowings/

*Jack Black

  • Gast
Antw:Für 379€ für eine Stipvisiite nach Las Vegas...
« Antwort #2 am: 04.06.2018, 22:04 Uhr »
Wenn Du nicht fliegen willst und lieber die 600 Euro nimmst, dann kann man das gerne buchen.

Ich?? Wie kommst Du denn darauf? Ich fliege nicht ECO. Egal bei welcher Airline. Außerdem ist Eurowings = Lufthansa und da erwarte ich genau gar nichts. Wer Lufthansa bucht, ist selbst Schuld. Eurowings ist zugegebenermaßen deutlich billiger und einen Versuch hat jede AIrline bei mir, aber wie gesagt, ECO nicht. In Business ist mir das Arrangement zu teuer (obwohl sie viel Geschrei gemacht haben, wie günstig sie wären, sind sie aber nicht).

Die o.g. Angebote sind für Oktober, da ist keine Hochsaison, wer billig fliegen will, kann es ja versuchen. Viel schlimmer als mit dem elenden jahrelangen Pilotenstreik bei Lufthansa kann es kaum kommen. Wenn es nach mir ginge, wäre Lufthansa längst bankrott. Arrogante Airline.

*freddykr

  • Bastard Operator from Hell
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 01.09.2003
    Ort: Über den Wolken
  • 10.741
Antw:Für 379€ für eine Stipvisiite nach Las Vegas...
« Antwort #3 am: 05.06.2018, 07:45 Uhr »
Mit Eurowings...😂
Wenn Du nicht fliegen willst und lieber die 600 Euro nimmst, dann kann man das gerne buchen.
Zumindest dieses Jahr war die EW174 nach LAS immer pünktlich. Klar, fliegen erst seit 21.04., aber zumindest auf diesem Routing ist derzeit noch kein Chaos.

Da hat die BA aus LHR schon ganz andere Statistiken (fliegt natürlich auch häufiger).
Und Condor aus FRA ist soweit auch im grünen Bereich.

Ausreißer gibts natürlich immer und es ist besonders blöd, wenn es einen selbst erwischt. Aber so ist das Leben.
Viele Grüße,
Danilo

Für Foren:


*JürgenH

  • Gold Member
  • Registriert: 13.06.2008
  • 833
Antw:Für 379€ für eine Stipvisiite nach Las Vegas...
« Antwort #4 am: 05.06.2018, 08:38 Uhr »
Wenn Du nicht fliegen willst und lieber die 600 Euro nimmst, dann kann man das gerne buchen.

Ich?? Wie kommst Du denn darauf? Ich fliege nicht ECO. Egal bei welcher Airline. Außerdem ist Eurowings = Lufthansa und da erwarte ich genau gar nichts. Wer Lufthansa bucht, ist selbst Schuld. Eurowings ist zugegebenermaßen deutlich billiger und einen Versuch hat jede AIrline bei mir, aber wie gesagt, ECO nicht. In Business ist mir das Arrangement zu teuer (obwohl sie viel Geschrei gemacht haben, wie günstig sie wären, sind sie aber nicht).

Die o.g. Angebote sind für Oktober, da ist keine Hochsaison, wer billig fliegen will, kann es ja versuchen. Viel schlimmer als mit dem elenden jahrelangen Pilotenstreik bei Lufthansa kann es kaum kommen. Wenn es nach mir ginge, wäre Lufthansa längst bankrott. Arrogante Airline.

Ah, ich vergaß: Du bist hier die Bescheidenheit in Person...:D lol
Mir ist scheß egal, ob und mit wem du fliegst. Was das dann auch noch mit dem Tarifkonflikt zu tun hat, keine Ahnung. Da du ja prinzipiell LH nicht nutzt, kann es dir doch kack egal sein, ist es die aber offensichtlich nicht, da du auch nach Beendigung des Tarifstreist noch weiter dagegen wetterst.
Es war ein gut gemeinter Hinweis, das EW außerhalb(!) der Hochsaison (genau lesen hilft!) schon massive Probleme hat. Wer Roulette spielen will kann buchen.

*MacClaus

  • Gast
Antw:Für 379€ für eine Stipvisiite nach Las Vegas...
« Antwort #5 am: 05.06.2018, 09:02 Uhr »
Bevor ich BA fliege, fliege ich lieber mit LH. Es soll Leute geben, die verirren sich in LHR :wink:

*Jack Black

  • Gast
Antw:Für 379€ für eine Stipvisiite nach Las Vegas...
« Antwort #6 am: 05.06.2018, 12:37 Uhr »
Es war ein gut gemeinter Hinweis,

Ja klar, super gut. Da freue ich mich ja jetzt schon auf einen schlecht gemeinten Seitenhieb. Das macht bestimmt noch mehr Freude.

Es ist nicht nur der Tarifstreit, es ist (unter vielen anderen Dingen) auch das elende Verhalten nach dem Absturz der Germanwings 4U9525, etwas widerlicheres und menschenverachtenderes  habe ich nur sehr selten (eher nie) erlebt. Allein ist das ist Grund genug, so eine Airline zu meiden. Aber es passte in das Schema, welches ich schon lange von der Lufthansa kenne.

*Jack Black

  • Gast
Antw:Für 379€ für eine Stipvisiite nach Las Vegas...
« Antwort #7 am: 05.06.2018, 13:11 Uhr »
Bevor ich BA fliege, fliege ich lieber mit LH.

LH fliegst Du ja (hier im Forum nachlesbar) schon lange nicht mehr.  Aber Du fliegst ja auch nie mehr in die USA....

Es soll Leute geben, die verirren sich in LHR :wink:

Spätestens wenn Du auch nicht mehr nach Hause findest, hat es andere Ursachen.

Mal im Ernst, ein Flughafen ist überhaupt kein Kriterium pro oder kontra irgendeine Airline, LHR ist weder schlecht noch gut. Ist einfach ein Flughafen. Ob Airlines pünktlich sind oder nicht, ist sicherlich schon eher ein Kriterium, aber auch da hat es nicht viel Sinn (wie hier geschehen), vor einer Verbindung zu "warnen", die offensichtlich gar nicht betroffen ist.

Am wichtigsten erscheint mir die Art und Weise, wie eine Airline mit  "Unregelmäßigkeiten" umgeht und wie sie mit den Kunden umgeht. Und da bekleckern sich die wenigsten Airlines mit Ruhm, mit BA habe ich jetzt auch ein Verfahren laufen, auch da werde ich erst einmal abwarten, wie sie sich verhalten und dann die Konsequenzen ziehen. Bis dato hatte ich keinen Anlass, mit BA zu hadern, ist zwar auch immer wieder mal etwas schief gelaufen, aber letztendlich ist mir nie ein wirklicher Nachteii entstanden, ein großer Vorteil ist u.a. die Tatsache, dass es relativ viele Verbindungsflüge von LHR nach DUS gibt, so dass eine Verspätung auf dem Rückflug (im Schnitt die häufigste Verspätung bei uns) meistens schon mit dem nächsten Flug nach DUS (oft nur 1 - 2 Stunden später) vom Tisch ist.

Aber im März hat BA uns böse vor die Wand laufen lassen (Flug gecancelt ohne Ersatzflug und ohne Begründung), mal sehen, wie sie jetzt reagieren auf die Forderung der 600,-€ p.P..

*Bandito1011

  • Bronze Member
  • Registriert: 17.11.2013
    Ort: NRW
  • 265
  • Der gescheite Mensch findet Bildung auf Reisen
Antw:Für 379€ für eine Stipvisiite nach Las Vegas...
« Antwort #8 am: 05.06.2018, 15:50 Uhr »
Bin jetzt 3 mal mit Eurowings nach LAS geflogen, jedes mal ohne nennenswerte Probleme. Was habe ich vor dem ersten Flug für Horror-Nachrichten gelesen. Monster Verspätungen und Flugausfälle etc. Natürlich kann das bei den Billigflügen immer passieren, das Risiko fliegt mit. Scheint mir aber generell in der Branche der normale Standard zu sein. Gibt doch fast nur Chaos Airlines. Ich kann jedenfalls nichts schlechtes berichten und bin super günstig nach Vegas gekommen.

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 1.679
Für 379€ für eine Stipvisiite nach Las Vegas...
« Antwort #9 am: 05.06.2018, 17:34 Uhr »
Aber im März hat BA uns böse vor die Wand laufen lassen (Flug gecancelt ohne Ersatzflug und ohne Begründung), mal sehen, wie sie jetzt reagieren auf die Forderung der 600,-€ p.P..

Sollte sich BA da nicht um 180 Grad gedreht haben braucht man einen langen Atem - selbst in eindeutigen Fällen.

Das BA es am „Heimatflughafen“ nicht schafft zeitnah eine Ersatzcrew zu besorgen ist dabei dann noch das i-Tüpfelchen...

Und natürlich spielt der Flughafen auch (mit) eine Rolle. Ich persönlich zahle lieber ein paar Euro mehr wenn ich dafür über AMS anstatt über LHR fliegen kann - und dabei ist die Airline weniger wichtig.

*MacClaus

  • Gast
Antw:Für 379€ für eine Stipvisiite nach Las Vegas...
« Antwort #10 am: 05.06.2018, 18:04 Uhr »
Dazu passt auch: AMS vs FRA


http://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/deutsche-flughaefen-sicherheitskontrollen-sind-streitthema-geworden-15622755.html


Einziger richtig angenehmer Großflughafen in D ist MUC. Dann kommt In Europa schon AMS. FRA fliege ich nur, wenn es zeitlich eine bessere Verbindung gibt.


*Jack Black

  • Gast
Antw:Für 379€ für eine Stipvisiite nach Las Vegas...
« Antwort #11 am: 07.06.2018, 20:58 Uhr »
Sollte sich BA da nicht um 180 Grad gedreht haben braucht man einen langen Atem - selbst in eindeutigen Fällen.

Deswegen habe ich direkt flighright eingeschaltet, ist mir völlig egal, wie lange das dauert. Hauptsache BA wird irgendwann bestraft für dieses Verhalten (mir geht es noch nicht einmal darum, dass ICH das Geld bekomme, wichtiger ist, dass BA bezahlen muss). Und "langen Atem" habe ich genügend geübt, ich habe vor 20 Jahren ein Krankenhaus wegen eines schweren Behandlungsfehlers verklagt - DAFÜR braucht man richtig langen Atem und insbesondere auch Nerven. Dagegen ist so ein Flugausfall noch nicht einmal Peanuts.

Und natürlich spielt der Flughafen auch (mit) eine Rolle. Ich persönlich zahle lieber ein paar Euro mehr wenn ich dafür über AMS anstatt über LHR fliegen kann - und dabei ist die Airline weniger wichtig.

Natürlich ist allenfalls Deine subjektive Empfindung, das sei Dir belassen. Ich habe mit LHR nicht das allergeringste Problem. AMS kenne ich nicht, aber ist eine interessante Option, weil von uns aus per PKW erreichbar (sogar kürzer als FRA). Und KLM hat durchaus interessante Angebote nach LAS/LAX/SFO in petto. Wobei mir so oder so der Flughafen an sich ziemlich egal ist. Und eine viel schlechtere Lounge als die Hugo Junkers Lounge in DUS kenne ich auch nicht. Damit muss ich sowieso zurechtkommen, wenn ich ab DUS fliege, was natürlich mit Abstand am nächsten liegt.

Zugegebenermaßen bin ich aber nach wie vor mit der Business Class von BA "an sich" sehr zufrieden. Ich finde die Sitze komfortabel, mir gefällt die Aufteilung und mit dem Boardpersonal hatte ich noch nie ein Problem, meistens überaus nett und hilfreich. Für uns ist es nach wie vor so, dass in London, wenn wir endlich im Anschlussflug in die USA sitzen, der Urlaub anfängt. Ohne wenn und aber. Wir freuen uns regelrecht auf diesen Moment, da fällt der letzte Stress ab und danach beginnt der eigentliche Urlaub.

*Jack Black

  • Gast
Antw:Für 379€ für eine Stipvisiite nach Las Vegas...
« Antwort #12 am: 08.06.2018, 13:45 Uhr »
Passend zum Thema:

Ich habe gerade mal BA herumgestöbert, wer für den Herbst noch einen Flug sucht, DUS/LAX von 4.10. - 25.10. in der Premium Economy (sehr angenehm bei BA) mit sehr guten Anschlusszeiten in LHR, komplett pro Person 823,08€ - ein Spitzenpreis!! Wer sich mal etwas besseres als Eco gönnen will, hier gibt es die Chance.

*usa-rookie

  • Platin Member
  • Registriert: 14.03.2006
  • 2.538
Antw:Für 379€ für eine Stipvisiite nach Las Vegas...
« Antwort #13 am: 09.06.2018, 00:00 Uhr »
-- mit Eurowings ab div. deutschen Städten (ab München sogar NONSTOP).

Hallo Romy,

wäre das nichts für Euch? Mit Handgepäck (8kg) mal kurz nach Las Vegas düsen? Eurowings machts möglich, natürlich kann man auch Gepäck dazu buchen, dann kostets eben mehr, aber 379€ ist  doch mal eine Hausnummer, oder nicht?

Kam gerade via traveldealz herein: https://travel-dealz.de/blog/fluege-las-vegas/

Der frühe Wurm vögelt den Fänger (oder so).

Hallo Jack,
Schön, dass Du beim Thema Vegas gleich an mich gedacht hast..  :lol:
Wir sind seit 3 Tagen zurück und ich hab schon wieder Lust.. vom hier erwähnten AMS gibt's derzeit sehr gute Angebote (Wesrküste unter 300€). Eurowings ist für mich aufgrund der massiv schlechten Bewertungen und Probleme keine Option. Ist natürlich eher subjektiv  :wink:

LG Romy

*djohannw

  • Platin Member
  • Registriert: 29.06.2006
    Ort: Wesseling bei Köln
  • 2.676
Antw:Für 379€ für eine Stipvisiite nach Las Vegas...
« Antwort #14 am: 09.06.2018, 07:34 Uhr »
Zumindest dieses Jahr war die EW174 nach LAS immer pünktlich. Klar, fliegen erst seit 21.04., aber zumindest auf diesem Routing ist derzeit noch kein Chaos.

Nicht EW174, aber diese Woche bin ich in München umgestiegen, und da war der Las Vegas Flug von Eurowings (EW200) mal eben entspannte 10 Stunden zu spät (Ankunft in Vegas 2:09 statt 16:15 am Vortag).

Fakt ist, dass wohl einer der A340 in Düsseldorf derzeit AOG ist bzw. war, und wohl auch ein oder zwei der A330 nicht oder nicht wie geplant eingesetzt werden kann - das hat natürlich drastische Auswirkungen auf die Pünktlichkeit hat.

Viele Grüße - Dirk