Beaches, Bars und bare Münze... Florida to Vegas im Mai/Juni 2018

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*wolfi

  • Diamond Member
  • Registriert: 17.05.2010
    Ort: Teils am Neckar, teils am Balaton
  • 3.251
Süße Bilder - obwohl, mir ist Vegas zu kitschig und da ich kein Spieler bin (als Mathematiker rechne ich meist die Wahrscheinlichkeite für einen Gewinn aus ...) habe ich nach zwei Tagen immer genug gehabt.

Euer letzter Automat sieht so "bayrisch" aus, Bretzel und Bierkrug, Lederhose und Dirndl.  :lol:

*partybombe

  • Gold Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 1.303
Bin dabei und immer gespannt

*U2LS

  • Gold Member
  • Registriert: 04.10.2008
    Alter: 61
    Ort: Osthessen
  • 1.502
Vegas geht immer, aber leider nicht bei mir persönlich in diesem Jahr; vielleicht wahrscheinlich dann nächstes Jahr wieder!
Gruß
Lothar

I work bloody hard at work so that I can get home early

http://www.traumzielamiland.de/


*Jack Black

  • Silver Member
  • Registriert: 15.10.2017
  • 428
So, nach einer Woche Urlaub in Holland (auch schön!) bin ich jetzt wieder auf dem Laufenden, aber eine Frage habe ich noch: wo seid Ihr denn da mit dem "Beau Rivage"? Irgendwo in Alabama anscheinend, aber entweder habe ich es überlesen oder es steht wirklich nicht in dem Beitrag, ich finde es jedenfalls nicht. Das Hotel sieht wirklich aus wie Bellagio oder so in Las Vegas, auch der Pool könnte aus Las Vegas sein.

*usa-rookie

  • Platin Member
  • Registriert: 14.03.2006
  • 2.519
@wolfi
Das ist"unsere" Heidi.. der Automat heißt "Heidi's Beerhaus".. manchmal spricht er sogar deutsch  :D ich hab sicher noch ein Video davon.. Patrick hat daran ganz gut gewonnen..

@jackblack
Das Beau Rivage ist in Biloxi.  War echt schön

LG Romy

*usa-rookie

  • Platin Member
  • Registriert: 14.03.2006
  • 2.519
Ein paar bewegte Bilder des Tages:
https://youtu.be/6jtDa4RO4Xk

*wolfi

  • Diamond Member
  • Registriert: 17.05.2010
    Ort: Teils am Neckar, teils am Balaton
  • 3.251
Danke, rookie!
"Heidi's Beerhaus" als one armed bandit - darauf muss man erst mal kommen ...  :lol:

Bitte weiter machen!

*usa-rookie

  • Platin Member
  • Registriert: 14.03.2006
  • 2.519
25.05.2018

Gääääähhhhnnnn.. hach, hab ich gut gepennt. Ein Blick nach draussen zeigt bereits einen gut gefüllten Pool. Ins Gym? Och nö… nicht heute morgen.
Also SsS (Shoppen statt Sport) oder ist Shoppen nicht auch Sport?
Durch das Mirage zum Wagen:





Weil das nördliche Outlet fürs Parkieren jetzt Taler verlangt, sind wir beleidigt und streben eher dem Einkaufstempel am Flughafen zu. Zumal wir bei den letzten 2 Besuchen die südlichen Läden nicht unterstützt haben.



Gleich der erste Shop, den mein geschultes Auge erblickt, ist der Karl-Lagerfeld-Store… nun gut, man muss es/ihn mögen, aber über meiner Schulter baumelt schon ein Shopper mit Karls und Choupettes Konterfei und in unserem Wohnzimmer begrüsst ein Karl L-Ballon die Gäste.
Ihr seht, ich bin Fan und hier gibt es 50$%... woohoooo.. kann mir jemand ein Sauerstoffzelt und gleichzeitig eine schwarze Kreditkarte bringen? Ich stolpere von Shirts über Kleider zu Jeans und Schuhen. Rosie, meine Hol- und Bring-Suse, ist meine neue Freundin und schleppt meine Beute zur Kasse. Auch für Patrick springt ein Hemd raus. Bei den Schuhen bin ich kurz davor, mir wie bei Aschenputtels Stiefschwester die Ferse abzuhacken… es gibt 70% off!!! Aber manchmal muss man aufhören, wenns am schönsten ist. Also weiter..
Der Hase shoppt sich bei DKNY ins Koma und ich schlage noch etwas bei Guess und Charlotte Russe zu. 600$, ein paar schwere Tüten und 3 Stunden später sind wir arm, aber glücklich.





Wir wollen noch zum Mandalay Bay, um Tickets für ONE zu erhaschen. Für MLife Kunden gibt’s Discount und wir nehmen Karten im mittleren Preissegment für Montag.



Zocken im MB? Nee.. hier haben wir noch nie was gewonnen. Kennt ihr das? Man hat doch immer ein oder zwei Lieblings-Casinos und dagegen immer auch ein paar, die man weniger mag.
Wir beschliessen eines unserer Favoriten-Casinos aufzusuchen… das ARIA..
Nochmal ein Blick auf die Freiheitsstatue mit Vegas Knights Trikot:



Patrick muss kurz bei den Tischen der hier laufenden WPT anhalten und zugucken. Ich schlendere derweil zur Tower Suite Lounge und besorge Kaltgetränke für lau. Bin irgendwie schon zum Schwaben mutiert...  :P
Die Lobby ist auch wieder schön dekoriert:









Gemeinsam lösen wir noch einen vergessenen Voucher vom Januar beim Cashier ein und setzen die Dollar gleich um. Der Hase an seinem Old-School-Lieblings-Slot „Planet Mooooon“, wo er passable 30$ bonisiert, während ich wieder Zwanni um Zwanni an die hungrigen Slots verfüttere.
Den aufkommenden Hunger wollen wir irgendwo im Aria oder drumrum stillen… so richtig gefällt uns nix und wir haben auch eher so einen Snack-Hunger. In der Vice Versa Bar des VDARA kann man nett draussen sitzen und es gibt ansprechendes Futter für die Damen und Herren von Welt.





Wir geniessen unsere Drinks, ein paar köstliche Kleinigkeiten und lösen dann einen Coupon aus dem ACG ein. Durchs Bellagio und an den kalte-Luft-Spray-Dingern gehts vorbei Richtung Eiffelturm.





Zum ersten Mal in unserer Vegas-Historie über Tag. Ich muss gestehen, daß sich auch der Besuch im Hellen lohnt.. dank Coupon werden 18$ für zwei fällig . Der tolle Mitarbeiter Werner hat viele Geschichten rund um den Strip auf Lager und zeigt uns einige tolle Möglichkeiten besondere Bilder zu schiessen.



So gehts..



und so sieht das Ergebnis aus:

















Blick in das wirklich schöne Casino:



Und auch hier kann man Schlösser seiner Liebe anbringen..



Beim Runterfahren erzählt uns die Fahrstuhlführerin, daß unser Guide von oben Wernerpedia genannt wird.
Über den Strip geht’s durchs Aria zurück zum Wagen..





Aus dem kurzen Ausruhen im Zimmer werden mehrere Stunden komatösen Schlafs…. Eigentlich stand für mich die Voodoo Lounge auf dem Plan. Aber lt. Homepage gibt’s nur bis 22 Uhr freien Eintritt… hmmmm schönen Ausblick plus Happy hour gäbe es auch im Strato in der 107 Skylounge. Also dorthin!



Die Sliders und Chicken Wings sind klasse und der Ausblick sowieso.. wie fast überall ist auch hier „dank“ Memorial Day Weekend das Parkhaus voll bis unters Dach. Die Bar ist ebenfalls gut besucht, aber wir finden noch einen schönen Platz um Drinks, Aussicht und Futter zu geniessen.









Und zum allerersten Mal nach 14 Vegas-Besuchen gehen wir zum Observation Deck des Tower. Von der Bar (oder auch dem top of the World) kann man umsonst hoch fahren. Boaaahhhh… wie kann man sich das freiwillig antun? Irre… Aber der Blick ist toll.













Zurück im Mirage geht die Schlange des Nachtclub ganz schön weit...



zum Glück ist unser Ziel ein anderes... wir bespielen wir den Drachenautomaten… ganz nett und unsere Waitress ist nachdem wir sie mit Schoki versorgt haben, gleich mal begeistert. Am Hangover II Slot ist mir endlich auch mal das Glück ein wenig hold.. ich gewinne den Mr. Chow-Jackpot mit 11$ und 7,50$. Außerdem ein paar kleine Boni. Das alles beschert mir zwar keine Riesen-Gewinne, aber es macht Spaß und hält mich bei Laune.





Bei der Heidi im Bierhaus schlägt Patrick wieder zu und macht aus seinen 5$ 70.. Gegen 3 Uhr gehen wir gut gelaunt ins Bettchen.

Fazit: Es gibt doch immer was zu Entdecken

*Jack Black

  • Silver Member
  • Registriert: 15.10.2017
  • 428
Zitat
Weil das nördliche Outlet fürs Parkieren jetzt Taler verlangt, sind wir beleidigt und streben eher dem Einkaufstempel am Flughafen zu.

Echt? Meine Güte, wir waren ja auch im März noch shoppen, zugegebenermaßen auch nur im Süden im Outlet, obwohl ich rein optisch das "open air mäßige" Nordoutlet schöner finde (allerdings hat das südliche subjektiv gefühlt die größeren Shops, inbsesondere Levys und Tommy Hilfiger, woanders kaufe ich eh kaum), aber dass die Parkplätzen im Norden jetzt Geld kosten, ist ja wohl megapeinlich. Außerdem kann man im Süden bis kurz  vor dem Eingang parken (insbesondere mit meinem Behinderten Parkausweis, da stehe ich direkt vor der Tür), aber es ist wirklich eine um sich greifende Seuche, dass man überall bezahlen muss, was viele Jahre kostenlos angeboten wurde. Schade.

*Jack Black

  • Silver Member
  • Registriert: 15.10.2017
  • 428
Süße Bilder - obwohl, mir ist Vegas zu kitschig und da ich kein Spieler bin (als Mathematiker rechne ich meist die Wahrscheinlichkeite für einen Gewinn aus ...)

Mit Wahrscheinlichkeiten kommt man beim Spielen nicht weit (ich bin ja auch Mathematiker), wenn schon denn schon, dann setzt man auf Glück... (anders gehts nicht). Und last not least kommt es auf die Unterhaltung an, sonst kann ich auch zu Hause bleiben und Lotto spielen, aber das ist nicht das gleiche.

*usa-rookie

  • Platin Member
  • Registriert: 14.03.2006
  • 2.519
Süße Bilder - obwohl, mir ist Vegas zu kitschig und da ich kein Spieler bin (als Mathematiker rechne ich meist die Wahrscheinlichkeite für einen Gewinn aus ...)

Mit Wahrscheinlichkeiten kommt man beim Spielen nicht weit (ich bin ja auch Mathematiker), wenn schon denn schon, dann setzt man auf Glück... (anders gehts nicht). Und last not least kommt es auf die Unterhaltung an, sonst kann ich auch zu Hause bleiben und Lotto spielen, aber das ist nicht das gleiche.

Ich hätte es nicht besser schreiben können  :D Die Show, die die Slots in Vegas machen, ist Unterhaltung pur  8)
Übrigens kostet es 5$ am Nordoutlet. Mir gefällt das nördliche grundsätzlich auch besser und 5$ sind ja kein Betrag, aber schlußendlich waren wir froh, mal wieder die Läden hier besucht zu haben.

*usa-rookie

  • Platin Member
  • Registriert: 14.03.2006
  • 2.519
Bewegte Bilder des Tages..
https://youtu.be/6JD2nY0Sm14

*Bandito1011

  • Bronze Member
  • Registriert: 17.11.2013
    Ort: NRW
  • 258
  • Der gescheite Mensch findet Bildung auf Reisen
Toller Bericht, mal wieder genial geschrieben. Ich lese alle Berichte von euch sehr gerne, ist fast wie wenn man mitreist. Wir waren im Oktober/November zuletzt in Vegas, und obwohl ich Vegas grundsätzlich mag (alles so herrlich übertrieben, irgendwie wie in einer Blase), ist mir alles über 4 Tage zu viel. Aber man kann an diesem Ort so unfassbar viel machen, fasziniert immer wieder. Und ja, auch ich bin dem zocken nicht abgeneigt. Was mir außerdem gefällt ist dass man in Vegas auf so wahnsinnig viele tiefenentspannte Amis trifft. Damit meine ich jetzt nicht die Aklleichen.  :lol:

*wolfi

  • Diamond Member
  • Registriert: 17.05.2010
    Ort: Teils am Neckar, teils am Balaton
  • 3.251
Ans Einkaufen im outlet South  kann ich mich noch gut erinnern - neben Levi's war für uns vor allem VF (Vanity Fair, die Mutter von Wrangler, Lee's und anderen) interessant weil die auch schöne Western-Sachen haben. Da haben wir zugeschlagen - meiner Partnerin steht Cowgirl-Stil wunderbar ...  :lol:

Eure Bilder sind ja wirklich ganz toll - aber zum Spielen könnten sie mich nicht überrreden! Das ist irgendwie bei mir verloren gegangen - als Student habe ich mal Skat um Geld gespielt, aber dann keine Zeit mehr gehabt (Der Job).  :wink:

*usa-rookie

  • Platin Member
  • Registriert: 14.03.2006
  • 2.519
@Wolfi
Das ist ja das schöne... wie sagt es Kevin Spacey in "21" so treffend "in Vegas kann jeder sein, wer er will"... ob Cowgirl oder Zocker (oder auch nicht :))

@Bandito
Wir waren 12 Nächte in Vegas... langweilig wird es ja nie.. aber meist tritt bei uns auch so nach einer Woche eine gewisse Glitzer und Zocker-Müdigkeit ein. Deshalb geht die nächsten Tage auch mal zum Mt. Charleston.. aber erstmal geht es weiter..

26.05.2018

Augen aufschlagen und gleich wieder zu.. war doch spät gestern und auf dem Flur war auch noch ordentlich Krach incl. Security anrücken. Bei uns schräg gegenüber stand die Tür offen und ein Mann mit offenbar mittelamerikanischem Migrationshintergrund lungerte dort suchend rum. Nachdem wir im Zimmer waren, hörte man draussen lautes Gespräch und Musik. Ich hab dann mal unsere Zimmertür aufgerissen und meinen „bösen Blick“ aufgesetzt. Der mexican Boy meinte dann gleich beschwichtigend, daß sie noch auf jemanden warten. Na gut…  Ich schätze mal, daß sich andere Gäste später ebenfalls gestört gefühlt haben und irgendjemand hat dann die Sicherheitsleute gerufen oder gehen die auch los, wenn sie was verdächtiges auf dem Monitor sehen..? Anyway.. wir überlegen, eine Runde im Gym zu sporteln. Mal wieder gegen das schlechte Gwissen arbeiten. Der Fitness-Raum ist gut ausgestattet und wir stemmen eine knappe Stunde Gewichte.

Jetzt könnte man eine Runde Entspannung am Pool gut brauchen. Wie die letzten Tage ist der Pool  sehr sehr gut besucht.. wir biegen ab und versuchen, Einlass am Bare-Pool zu bekommen.. dort will man allen Ernstes unsere ID sehen.. haben die Angst, daß wir mit blanken Brüsten nicht klar kommen? Ich diskutiere noch kurz mit dem Türsteher (commoonnn), aber nix zu machen. Am Pool habe ich nun wirklich keinen Pass im Bikini mit und so gesellen wir uns zu den vielen Besuchern, die in Ermangelung einr freien Liege einfach ein Handtuch am Rand ausgebreitet haben und lassen uns von der heissen Wüstensonne bescheinen.




Zur Essensaufnahme wollen wir heute zum Champagner-Brunch-Buffet des Mirage. Ich war eigentlich immer ein Fan des Mirage-Buffet,wenn wir auch schon länger nicht mehr hier waren. Die Qualität ist auch immer noch gut, aber so im direkten Vergleich zum Orleans und in Anbetracht der fälligen 80 Scheine für zwei. Hmmmm… und zudem muss man sich die Getränke selbst zapfen. Ohne Resort Credit werde ich über einen neuerlichen Besuch definitiv nachdenken.













Zurück aufs Zimmer und ein kleines Schläfchen… während der Hase noch leise schnarcht, muss ich meine lila Strähnen etwas auffrischen. Eigens dafür hab ich natürlich meine Haarfarfe nebst Aufolie mitgeschleppt..
Dermassen aufgehübscht geht es heute in die Voodoo Lounge. Vom obersten Deck des Parkhauses im Mirage machen wir  noch ein paar Fotos.









Überall ist wegen Memorial Day Wochenende die sprichtwörtliche Hölle los.
Zum Glück sind wir früh an und es gibt nur einige wenige, die mit uns vorm Aufzug Richtung Voodoo Lounge warten. Bevor man nach oben darf, muss man neben dem Herzeigen der ID noch einen Metall-Detektor passieren und Fingerabdrücke abgeben.. Ach nee, das war am Flughafen..  ;) Aber so ein Metall-Dingens muss man echt durchschreiten..







Oben dann wieder total begeistert von diesem tollen Blick.. Ich hab im Januar und auch in diesem Aufenthalt bereits ein paarmal von oben auf die Stadt geguckt und muss sagen, für mich ist diese Aussicht auf die Rückseite des Strip eine der schönsten.
Und der Mann im Mond ist auch voll... :)
















Viele Fotos, einige Wodka Ginger (danke Bender für diese Drink-Idee), Leute beobachten und tanzen lassen die Zeit nur so dahin sausen.













Wir wollen zum Abschluß noch rüber ins Gilleys.. Aber auch dort ist extremer Andrang.. zudem soll der Eintritt 20$ kosten. Da rocken wir doch lieber nochmal die Slots im Mirage. Chardonnay und Jacky-Coke geordert und los geht’s.




Ich mache aus meinem 5er 50$ an meinem Lieblings-Automaten Hangover 2.. Stichwort Äffchen. Patrick holt der Heidi nochmal knapp 60$ aus dem Dekoltee. Auch wenn die Musik ein bisschen peinlich ist, lukrativ ist der Automat allemal. Einiges verzocken wir natürlich im Überschwang gleich wieder, aber wir sind bester Stimmung und gut angeheitert, als wir das Zimmer erreichen.