Rundreise Kalifornien SFO-LAX Oktober 2018

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Thraciel

  • Newbie
  • Registriert: 20.08.2014
  • 17
Rundreise Kalifornien SFO-LAX Oktober 2018
« am: 02.07.2018, 00:11 Uhr »
Hallo zusammen,

zusammen mit meiner Freundin (29) werde ich (28) dieses Jahr im Herbst in die USA fliegen. Flüge sind schon gebucht der Mietwagen auch, die Route bedarf aber noch ein bisschen Feinabstimmung - wobei ich auf euren Input gesetzt habe. Ein paar Hotels haben wir auch bereits gebucht, sind aber bis auf eines alle stornierbar. Der Plan sieht aktuell wie folgt aus:

Mo   01. Okt   Ankunft (12 Uhr) und Mietwagenübernahme
Übernachtung:   Monterey Hotel Abrego
Di   02. Okt   Point Lobos, 17 Miles Drive, Einkaufen
Übernachtung:   Monterey Hotel Abrego
Mi   03. Okt   Highway 1
Übernachtung:   Pismo Beach Best Western Casa Grande
Do   04. Okt   Sequioa NP
Übernachtung:   Three Rivers Lazy J Ranch
Fr   05. Okt   SF Sightseeing (Painted Ladies, Night Tour Alcatraz)
Übernachtung:   San Francisco Coventry Motor Inn
Sa   06. Okt   SF Sightseeing (Lombard Street, Fishermans, Cable Car, Union Square
Übernachtung:   San Francisco Coventry Motor Inn
So   07. Okt   SF Sightseeing (Golden Gate Recreation Area, Brücke Anschauen)
Übernachtung:   Berkeley Knights Inn
Mo   08. Okt   Yosemite   
Übernachtung: ?
Di   09. Okt   Tioga Pass, Mono Lake, Mammoth Lakes
Übernachtung:   Lee Vining?
Mi   10. Okt   Death Valley
Übernachtung:   Shoshone(?)
Do   11. Okt   Hoover Dam, Las Vegas
Übernachtung:   Las Vegas
Fr   12. Okt   Valley of Fire, Zion NP
Übernachtung:   Springdale(?)
Sa   13. Okt   Zion NP, Bryce Canyon
Übernachtung:   ?
So   14. Okt   Horseshoe Bend, Monument Valley   Monument Valley
Übernachtung: The View
Mo   15. Okt   Grand Canyon
Übernachtung   ?
Di   16. Okt   Grand Canyon, Route 66
Übernachtung:   Needles(?)
Mi   17. Okt   Joshua Tree NP, Observatorium
Übernachtung:   Los Angeles
Do   18. Okt   LA Sightseeing (Tour mit Dennis)
Übernachtung:   Los Angeles
Fr   19. Okt   Abreise

Generelle Kommentare?

Spezifische Fragen von mir wobei ich für Unterkunfttipps jederzeit dankbar bin:
- Insbesondere zu Unterkünften um den Josemite, Grand und Bryce Canyon wäre ich für Empfehlungen dankbar.

- Shoshone ist mehr zufällig entstanden, da nahe am DV und innendrin sind die Preise in der letzten Woche enorm gestiegen. Kann man da bleiben oder lieber bis Pahrump fahren und drauf verzichten Nachts nochmal zurückzufahren?

- Der Weg ab dem Grand Canyon ist mir noch nicht ganz klar. Hatte überlegt direkt zum Joshua Tree zu fahren (Palm Springs) mit einem Stück Route 66. Ist natürlich ein ziemlicher Gewaltritt, was denkt ihr?

Ein paar Feinplanungsfragen hätte ich langfristig auch noch sicher... :)

Danke schonmal!

*Scooby Doo

  • Train Operator
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 03.02.2003
    Alter: 37
    Ort: Düsseldorf
  • 12.605
  • Start with nothing you've got nothing to lose!
Antw:Rundreise Kalifornien SFO-LAX Oktober 2018
« Antwort #1 am: 02.07.2018, 10:56 Uhr »
Ich finde ehrlich gesagt den Anfang etwas unglücklich. Den Highway #1 weit nach Süden, dann ins Landesinnere zur Sierra Nevada, wieder nach San Francisco und danach wieder zur Sierra Nevada?

Wäre die Reihenfolge Ankunft, San Francisco, Küste, Sequoia/Kins Canyon NP und anschließend direkt zum Yosemite nicht sinnvoller?

Vom Grand Canyon über Teile der Route 66 (Seligman - Hackberry - Kingman - Oatman - Needles - Amboy) und weiter zum Joshua Tree NP (29 Palms) wird mir bei Google mit 380 Meilen angegeben. Ist machbar, habe ich auch schon gehabt, ist natürlich dann als reiner Fahrtag zu sehen, um Strecke zu machen. Für 380 Meilen über Landstraße würde ich 7-8 Stunde reine Fahrtzeit ansetzen. Egal, was Google für eine Fahrzeit angibt. Ist man schneller, kann man sich nachher immer noch freuen.

Muss man selber wissen, ob man das möchte. Klar, Vorteil ist dann, man hat mehr Zeit für was anderes. Andererseits habe ich aber auch die Erfahrung gemacht, wenn man einen großen Park, z.B. den Grand Canyon, erst am Nachmittag erreicht, möchte man am nächsten Morgen nochmal irgendetwas nachholen, was am Vortag noch übrig blieb. Und die Besuchszeit fehlt dann natürlich, um noch das vorgebuchte Hotel möglichst im Hellen zu erreichen.

Also eigentlich ein typischer Fall für nicht vorbuchen an dem Tag. Man fährt vom Grand Canyon ab, wenn man ihn zufriedenstellend besucht hat und schaut dann mal, wie weit man kommt.

*gecko1a

  • Platin Member
  • Registriert: 03.02.2014
  • 1.794
Antw:Rundreise Kalifornien SFO-LAX Oktober 2018
« Antwort #2 am: 02.07.2018, 12:01 Uhr »
hi,

zusätzlich zu Markus, dessen Einstellung ich teile, sehe ich auch den besuch im Yosemite als zu kurz, da ihr am Tag von SF kommt und am nächsten Tag weit fahren wollt, bleiben Euch vielleicht 4-6 Stunden, was zu wenig ist. Das gleiche gilt auch für den Sequioa NP.
Am 13. zwei NPs ist nicht machbar, außer ihr wollt Euch nur die Maps am Visitorcenter abholen. Mindestens ein Tag im Zion und den zweiten Tag über Bryce (ohne Wanderung) nach MV, wobei ihr dann auch nicht vor dem Sonnenuntergang dort ankommt.

Vorschlag: Bleibt in SF, macht eine Schleife über Monterey (wenn es sein muss) direkt zum Yosemite (dort gibt es auch die (Riesen Bäume) und steckt die Tage in Zion und Bryce.

Viele Grüße

Frank

*Thraciel

  • Newbie
  • Registriert: 20.08.2014
  • 17
Antw:Rundreise Kalifornien SFO-LAX Oktober 2018
« Antwort #3 am: 02.07.2018, 19:31 Uhr »
Ich finde ehrlich gesagt den Anfang etwas unglücklich. Den Highway #1 weit nach Süden, dann ins Landesinnere zur Sierra Nevada, wieder nach San Francisco und danach wieder zur Sierra Nevada?

Wäre die Reihenfolge Ankunft, San Francisco, Küste, Sequoia/Kins Canyon NP und anschließend direkt zum Yosemite nicht sinnvoller?

Ich mussts zweimal schreiben, dabei ist mir ein Absatz abhanden gekommen. Wir besuchen den Bruder meiner Freundin auf seinem Auslandssemester. Der hat aber leider nur am Wochenende frei, daher die "Krücke".

Zitat
Und die Besuchszeit fehlt dann natürlich, um noch das vorgebuchte Hotel möglichst im Hellen zu erreichen.
Wobei das in den USA ja nicht das Problem sein sollte. Wir sind letztes Jahr in Schottland auch mal um 22 Uhr eingelaufen.

Zitat
Also eigentlich ein typischer Fall für nicht vorbuchen an dem Tag. Man fährt vom Grand Canyon ab, wenn man ihn zufriedenstellend besucht hat und schaut dann mal, wie weit man kommt.
Was aber halt Zeit und Geld kostet. Insbesondere der Aufwand sich dann was zu suchen hält mich ziemlich davon ab.

@Frank
Bei 2h Fahrzeit zwischen beiden Parks? Wobei ich selber zugeben muss, dass ich überlege, den Bryce zu kicken um ein wenig mehr Luft zu bekommen. Grand Canyon ist irgendwie ein muss wenn man noch nicht da war.

*Al-Bundy

  • Lounge-Member
  • Registriert: 19.02.2012
  • 187
Antw:Rundreise Kalifornien SFO-LAX Oktober 2018
« Antwort #4 am: 02.07.2018, 20:38 Uhr »
@Frank
Bei 2h Fahrzeit zwischen beiden Parks? Wobei ich selber zugeben muss, dass ich überlege, den Bryce zu kicken um ein wenig mehr Luft zu bekommen. Grand Canyon ist irgendwie ein muss wenn man noch nicht da war.

Kommt natürlich drauf an was ihr in den Parks machen wollt, aber ich finde es auch zu wenig Zeit (hab damals 1 Tag von LV über VoF nach Zion, 1,5 Tage in Zion und 1 Tag im Brice verbracht), und die 2h Fahrzeit verlängern sich durch die verschiedenen Viewpoints auch noch etwas ;)
Bedenke auch das du zwischen LV in Zion eine Stunde "verlierst" und es im Oktober schon um 18 Uhr dunkel ist.

HW1 ist im Moment unterbrochen, laut http://www.dot.ca.gov/hq/roadinfo/display.php?page=sr1 soll die Stelle Ende September wieder frei sein, aber wenn sich das um eine Woche verzögert müsst ihr auch den Umweg fahren.
2000 Südwesten
2011 New York,Washington,Niagara Fälle
2012 Chicago + die Großen Seen
2013 Quadrattour ab Denver
2014 Las Vegas - Colorado

*Thraciel

  • Newbie
  • Registriert: 20.08.2014
  • 17
Antw:Rundreise Kalifornien SFO-LAX Oktober 2018
« Antwort #5 am: 02.07.2018, 23:47 Uhr »
Zieht sich das mit dem HW1 doch noch? :roll: Ist ja schlimmer wie bei uns...zwischenzeitlich war doch mal von Juli die Rede.
Naja müssen wir halt mal sehen wies wird.

Deine Bedenken teile ich bzw. wir, daher ist jetzt der Bryce gestorben. Das ergäbe folgenden Plan:

12.10. Las Vegas - Valley of Fire - Zion (nur zur Übernachtung)
13.10. Zion ganztägig
14.10. Zion - Page (einkaufen) - Horseshoe - Monument Valley (Runde im Valley selber fahren)

Habe ein nettes AirBnB gefunden allerdings ca. 20-30 Minuten weg vom Parkeingang. Ist das ein Riesenproblem? Kostet halt insgesamt weniger wie eine Nacht in Springdale und sieht dabei noch wesentlich netter aus...

*Miss T

  • Silver Member
  • Registriert: 05.06.2011
  • 410
Antw:Rundreise Kalifornien SFO-LAX Oktober 2018
« Antwort #6 am: 03.07.2018, 10:47 Uhr »
Es ist halt wirklich blöd, dass ihr an einem Montag in SFO in ankommt, der Bruder aber nur am Wochenende Zeit hat. Meiner Meinung nach verschenkt ihr zwangsläufig am Anfang viel Zeit und habt dann später zu wenig Zeit für zu viele Ziele auf einer sehr langen Route. Ich würde da mal nachhaken, ob ihr das mit Eurem Bruder nicht vielleicht doch anders lösen könnt, vor allem wenn der Besuch schon Monate im Voraus geplant ist?

Den Bryce NP würde ich nicht allzu leichtfertig streichen - viele finden ihn wesentlich schöner und interessanter als den Grand Canyon. Da würde ich eher Valley of Fire streichen. Für den Bryce NP genügt im Fall des Falles auch einer halber Tag (idealerweise ein Vormittag), man muss ja nicht alle Viewpoints abfahren.

Ansonsten würde ich versuchen, noch etwas zu reduzieren, damit ihr von den Nationalparks auch halbwegs was seht, und nicht ständig nur weiterhetzen müsst. Ich würde z. B. zwischen Grand Canyon und Los Angeles einen Fahrtag machen und die Route 66 ersatzlos streichen, weil sie eh nichts hergibt. Stattdessen nur einen Kurzbesuch im Joshua Tree NP zur Auflockerung. Zeit fehlt euch bei vielen Sights, aber bei der momentanen Tour vor allem im Yosemite NP, Zion NP, Bryce NP und in Page. Ich könnte mir Eure Tour auch ohne Tioga Pass und Mono Lake vorstellen und den Sequoia NP mit dem Yosemite NP kombiniert, damit würde sich der SFO-Besuch um 1 Tag nach vor verschieben und ihr hättet einige leere Meilen reduziert:

SFO - Monterey - Pacific Coast Highway #1 - SFO -
Yosemite NP - Sequoia NP - Death Valley NP - Las Vegas -
Zion NP - Bryce NP - Page - Monument Valley -
Grand Canyon - Joshua Tree NP - Los Angeles