Familienreise: Was zwischen LA und Grand Canyon

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Jan_MUC

  • Gast
Familienreise: Was zwischen LA und Grand Canyon
« am: 03.08.2018, 13:37 Uhr »
Hallo liebe Forenteilnehmer,

ich komme bei meiner Planung für nächsten Sommer nicht weiter (erst 2019, aber ich plane und beschäftige mich damit sehr gerne).

Wir sind 2 Familien und wollen nächstes Jahr an die Westküste. Ich kenne mich ein bisschen aus, und will meinen Kindern das schöne Land zeigen. Da wir nicht komplett aus dem Rucksack leben wollen und Rücksicht auf kleinere Kinder nehmen müssen, werden unsere einzelnen Stationen auch manchmal aus 3 Nächten bestehen. Ich bin mit meinen Überlegungen auch schon recht weit, würde aber auch gerne Eure Meinung hören und vielleicht Anregungen erhalten. Aber ein richtiges "Problem" habe ich für die Strecke von LA zum Grand Canyon. Generell wollen wir in LA starten und in San Francisco enden (ich finde LA nicht so schön und San Francisco insofern einen besseren Schluss der Reise).

Im Einzelnen:

1. Los Angeles (airbnb)

2. Tja, dann irgendwie zum Grand Canyon (nicht über Las Vegas. Das ist eine spätere Station ich finde es beeindruckender, wenn man aus der Natur kommt). Die Strecke durchfahren, oder Zwischenstation machen? Ich finde nichts mit einer netten Unterkunft (Hotel 3-4 Sterne, eher 4).

3. Grand Canyon. Da gibt es ja dieses "Maswik Lodge North Hotel" mitten im Park. Weiß jemand, ob sich das lohnt? Alternativ habe ich das Best Western Premier Grand Canyon Squire Inn gefunden. Beide Hotels sind eher "von der Stange". Kennt jemand etwas Authentischeres?

4. Lohnt sich die Schleife vom Grand Canyon zum Bryce Canyon über Monument Valley?)

5. Bryce Canyon: Noch keine Unterkunft.

6. Las Vegas

7. Sequoia NP über Death Valley

8. Yosemite NP

9. San Francisco

Die Punkte 6 bis 9 haben sich eigentlich schon ein bisschen verfestigt. Vor allem gibt es da wirklich sehr gute airbnb Wohnungen. Hinsichtlich der Punkte 2 bis 5 komme ich irgendwie nicht weiter (welche Route, welche Unterkunft (wie gesagt, gerne auch Lodge)). Hat jemand von Euch Ideen?

Würde mich sehr freuen!

Viele Grüße, Jan




 

*Wolfgang

  • Insider
  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
  • 7.215
Antw:Familienreise: Was zwischen LA und Grand Canyon
« Antwort #1 am: 03.08.2018, 14:02 Uhr »
Hi,

mit Kindern würde ich die Strecke LA Grand Canyon mit einer Zwischenübernachtung machen. Für die Übernachtung könnte ich mir Laughlin gut vorstellen. Das liegt im südlichen Zipfel von Nevada und lebt von den Spielcasinos. Spielen müsst ihr ja nicht, aber dort gibt es viel Hotel für wenig Geld.
Gruß

Wolfgang

*Drummond

  • Platin Member
  • Registriert: 25.04.2013
    Ort: Sachsen
  • 1.945
Antw:Familienreise: Was zwischen LA und Grand Canyon
« Antwort #2 am: 03.08.2018, 14:32 Uhr »
Wenn du Monument V sehen willst hilft nur hin fahren.
Sonst hats keinenSinn..

*147VNN

  • Gold Member
  • Registriert: 28.10.2009
  • 1.401
Antw:Familienreise: Was zwischen LA und Grand Canyon
« Antwort #3 am: 03.08.2018, 15:04 Uhr »

3. Grand Canyon. Da gibt es ja dieses "Maswik Lodge North Hotel" mitten im Park. Weiß jemand, ob sich das lohnt? Alternativ habe ich das Best Western Premier Grand Canyon Squire Inn gefunden. Beide Hotels sind eher "von der Stange". Kennt jemand etwas Authentischeres?

Wir waren vor Jahren in der Maswik Lodge, kann man nehmen. Käme ich nochmal hin, würde ich die Bright Angel Lodge versuchen. In jedem Falle IM Park übernachten.

*Simone_JJ

  • Silver Member
  • Registriert: 19.07.2015
  • 466
Antw:Familienreise: Was zwischen LA und Grand Canyon
« Antwort #4 am: 03.08.2018, 15:24 Uhr »
Die Cabins in der Bright Angel Lodge kann ich empfehlen, würde ich wieder nehmen.
Auf dem Weg von LA zum GC bauen auch viele den Joshua Tree NP ein.

*partybombe

  • Gold Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 1.332
Antw:Familienreise: Was zwischen LA und Grand Canyon
« Antwort #5 am: 03.08.2018, 19:27 Uhr »
Den Vorschlag von Wolfgang in Laughlin eine recht preiswerte Zwischenübernachtung einzulegen könnte ich ebenso unterstützen, wie den von Simone zum Joshua-Tree-Nationalpark (kleiner Umweg, allerdings dann auch dort mit Übernachtung!).
Auch ich würde möglichst im Grand Canyon Park ( Bright Angel Lodge kann ich auch empfehlen) übernachten, so hast du keine Anfahrt, keine Parkplatzsuche, das Auto bleibt mal stehen......usw.
MV würde ich mitnehmen, wenn genügend Zeit. Ist aber vor Ort nicht preiswert, da Indianerland.
Im Bryce würde ich im Bereich Ruby Inn übernachten, da von dort Shuttlebus. Habe aber keine Hotelempfehlung, da wir dort mit RV waren,
Im Vegas würde ich ein Striphotel (frühzeitig mit Stornomöglichkeit) buchen.
Sequoia und Yosemite ist eine eigene längere Beschreibung wert. Hier wäre erst einmal die Frage, was ihr tun wollt und die Aussage, dass ihr sehr  früh buchen solltet und nach meiner Meinung Death Valley mit Kindern im Sommer nicht anfahren solltet.
In SF waren wir im The Opal. Gute Lage (im Kreuzungsbereich zweier Busverbindungen in alle Himmelsrichtungen, selbst Flughafen kein Problem mit Umstieg), Preise bei Frühbuchung ok. Autoabgabe vorher mit entsprechender Kosteneinsparungen)  für 3 bis 4 Tage benötigt man in SF m.E. kein Auto.

*Jack Black

  • Silver Member
  • Registriert: 15.10.2017
  • 448
Antw:Familienreise: Was zwischen LA und Grand Canyon
« Antwort #6 am: 03.08.2018, 19:47 Uhr »
Wenn du Monument V sehen willst hilft nur hin fahren.
Sonst hats keinen Sinn..

NIcht nur das. Da hier subjektive Meinungen gefragt sind: ich finde Monument Valley attraktiver als Grand Canyon.

*partybombe

  • Gold Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 1.332
Antw:Familienreise: Was zwischen LA und Grand Canyon
« Antwort #7 am: 04.08.2018, 12:18 Uhr »
Ich finde Grand Canyon am schönsten, mein Mann Arches und Bryce. MV ist auch toll, aber recht teuer.

*Ricard68

  • Bronze Member
  • Registriert: 11.02.2012
    Alter: 38
    Ort: Südhessen
  • 243
Antw:Familienreise: Was zwischen LA und Grand Canyon
« Antwort #8 am: 12.09.2018, 21:43 Uhr »
Wurde eigentlich schon gesagt wie lange gereist wird? 3 Wochen o. 4 ? Noch länger?
Wenn man das MV mitnimmt, sollten es bei der großen Südwestschleife eigentlich 4 Wochen sein, da MV, Arches, Canyonlands etc. doch einige Übernachtungen fordern. Wenn ihr allerdings einen Gabelflug plant und nicht über den Hwy1 zurück nach L.A. und L.A. zu Beginn der Reise kurz haltet, könntet ihr es auch in 3 schaffen, allerdings ist das dann doch mit Kids auch etwas Hetzerei. Und ja ich schließe mich an, zwischen L.A. und GC bieten sich JoshuaTree NP an und/oder Sedona, oder 1-2 Stopps auf der alten Route 66, müsst ihr wissen, ich würde mich für den NP entscheiden, entspannt den NP-Pass kaufen, da dort meist weniger los ist als im Grand Canyon.