Cross-country Upstate New York and Big Lights will inspire me - Tour *Live*

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

*U2LS

  • Gold Member
  • Registriert: 04.10.2008
    Alter: 61
    Ort: Osthessen
  • 1.527
Von den insgesamt 50 US Staaten habe ich ja mittlerweile alle außer Alaska bereist. Einige intensiver bzw. auch mehrmals, andere wiederum nur marginal. Zur letzten Kategorie zählt auch der Staat New York, von dem ich bisher lediglich eine „kleine“ Ration in Form eines dicken Apfels zu mir genommen habe; das soll sich in kürze ändern.

Wie der Titel des Reiseberichts verrät, werde ich kreuz und quer durch den Empire State cruisen und dabei nach schönen bunten Blättern Ausschau halten; u.a. die Catskill und die Adirondack Mountains sowie das Hudson Valley sind bekannt für eine wundervolle Herbstfärbung (Fall Foliage). Aber auch der Finger Lakes Region mit den beiden State Parks Watkins Glen und Letchworth (Grand Canyon of the East) bis hin zu den Niagara Fällen will ich meine Aufwartung machen. Daneben wird noch das ein oder andere Kleinod am Wegesrand aufgelesen; meine ToDo-Liste ist jedenfalls wie immer pickepackevoll.

Abgerundet wird die Tour dann noch mit einem 4-gängigen äh tägigen Apfeldessert, denn ganz ohne NYC geht es dann doch nicht.

Wem ich nun Appetit gemacht habe und wer mich deshalb auf dieser Tour, übrigens mein 30igster Besuch der USA, begleiten will, ist herzlich eingeladen. Wir treffen uns dann kommenden Sonntag am Frankfurter Flughafen zum Abflug nach New York, dem

Concrete jungle where dreams are made of.
Gruß
Lothar

I work bloody hard at work so that I can get home early

http://www.traumzielamiland.de/


*BigDADDY

  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Berlin & Thyrow.
  • 10.467
  • Togetherness - Achievement - Responsibility.
Mh,

Alicia Keys-Fan? -

Bin wieder dabei!
Reducing Truck Traffic since 2007!

*Simone_JJ

  • Silver Member
  • Registriert: 19.07.2015
  • 466
Ehrensache dass ich mitkomme.  :D
Wie lange geht die Reise?

*U2LS

  • Gold Member
  • Registriert: 04.10.2008
    Alter: 61
    Ort: Osthessen
  • 1.527
Mh,

Alicia Keys-Fan? -

Bin wieder dabei!

Freue mich natürlich, dass du wieder dabei bist; habe auch nichts anderes erwartet  :wink:

Alicia Keys Fan nicht unbedingt, aber dieses Lied könnte ich mir stundenlang mit wachsender Begeisterung anhören.


Ehrensache dass ich mitkomme.  :D
Wie lange geht die Reise?

Prima, herzlich willkommen!

Am 1. November ist Rückflug, musst also diesmal ein bisschen mehr einpacken ;-)
 
Gruß
Lothar

I work bloody hard at work so that I can get home early

http://www.traumzielamiland.de/


*Simone_JJ

  • Silver Member
  • Registriert: 19.07.2015
  • 466
Nimm den Mund mal nicht zu voll, sonst stehe ich plötzlich mit meinem Trolley vor dir. .....Am 01.11. muss ich um 3 am EWR einen Flug nach MSY nehmen, hab‘sch meinem Mann versprochen, aber gegen einen Pre-Trip hätte ich nichts einzuwenden.  :shit:

*U2LS

  • Gold Member
  • Registriert: 04.10.2008
    Alter: 61
    Ort: Osthessen
  • 1.527
Nimm den Mund mal nicht zu voll, sonst stehe ich plötzlich mit meinem Trolley vor dir. .....Am 01.11. muss ich um 3 am EWR einen Flug nach MSY nehmen, hab‘sch meinem Mann versprochen, aber gegen einen Pre-Trip hätte ich nichts einzuwenden.  :shit:

Kein Problem, ich freue mich auf jede Gesellschaft! Dann sehen wir uns spätestens morgen um 13:20 Uhr am Gate...
Gruß
Lothar

I work bloody hard at work so that I can get home early

http://www.traumzielamiland.de/


*southwest

  • Silver Member
  • Registriert: 16.07.2007
    Alter: 47
    Ort: Bayern
  • 411
Alicia Keys Fan nicht unbedingt, aber dieses Lied könnte ich mir stundenlang mit wachsender Begeisterung anhören.

...für mich mittlerweile eine DER New York City Hymnen. Ich weiß gar nicht, wie oft ich mir das Video auf YouTube schon reingezogen hab.

*Saguaro

  • Slot Canyon Addict
  • Platin Member
  • Registriert: 24.07.2008
  • 2.375
Gute Reise, Lothar  :winke: .
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)

*U2LS

  • Gold Member
  • Registriert: 04.10.2008
    Alter: 61
    Ort: Osthessen
  • 1.527
Alicia Keys Fan nicht unbedingt, aber dieses Lied könnte ich mir stundenlang mit wachsender Begeisterung anhören.

...für mich mittlerweile eine DER New York City Hymnen. Ich weiß gar nicht, wie oft ich mir das Video auf YouTube schon reingezogen hab.

#metoo ;-)
Gruß
Lothar

I work bloody hard at work so that I can get home early

http://www.traumzielamiland.de/


*U2LS

  • Gold Member
  • Registriert: 04.10.2008
    Alter: 61
    Ort: Osthessen
  • 1.527
Gute Reise, Lothar  :winke: .

Danke Ilona, freue mich, dass du mitkommst!!!
Gruß
Lothar

I work bloody hard at work so that I can get home early

http://www.traumzielamiland.de/


*usa-rookie

  • Platin Member
  • Registriert: 14.03.2006
  • 2.525
Bin auch dabei  :D

*U2LS

  • Gold Member
  • Registriert: 04.10.2008
    Alter: 61
    Ort: Osthessen
  • 1.527
Bin auch dabei  :D

Klasse, dann wird´s ja lustig  :D :lol: :wink:

Gruß
Lothar

I work bloody hard at work so that I can get home early

http://www.traumzielamiland.de/


*U2LS

  • Gold Member
  • Registriert: 04.10.2008
    Alter: 61
    Ort: Osthessen
  • 1.527
Tag 1: Sonntag, 14.10.2018; Fulda --> FRA --> EWR --> Parsippany, NJ

Endlich Uuuuuuuuuuurlaub und wer hätte es gedacht, die Bahn kann ja doch pünktlich!

Um 6:30 Uhr hat mich mein Lieblingssohn Dominik zuhause abgeholt und zum Bahnhof nach Fulda gefahren. Wie schon gesagt, brachten mich die Regionalbahn pünktlich zum Frankfurter Hauptbahnhof und der ICE dann das kleine Reststück von dort zum Rhein-Main-Airport.

Der stolze Kranich wollte sich da nicht lumpen lassen und hat ebenfalls den Flugplan korrekt eingehalten.

Für mich gab es keine Beschwerden an Bord, lediglich die Filmauswahl hätte besser sein können. Ich musste im Menü mehrmals hin und her scrollen, bis ich dann doch bei „The Legend of Tarzan“ hängen geblieben bin. Christoph Waltz hat mir ja als Schauspieler früher nie so richtig gefallen, aber seit dem er nach Hollywood gewechselt ist, finde ich ihn nur noch Weltklasse!

Erstmals hatte ich auf einem Flug meine „Bose noise cancelling headphones“ dabei und muss sagen, wer diese Dinger während eines Fluges einmal auf dem Kopf hatte, möchte sie nie wieder missen!

Etwas schmunzeln musste ich noch, da meine Sitznachbarin, wie sich später herausstellte eine junge Türkin, mindestens 4 Dosen Warsteiner während des Fluges in sich hinein gegossen hat; ich wäre sturzbetrunken aus dem Flugzeug gewackelt.

Im Flugzeug bin ich ja wie ein kleines Kind und muss ständig aus dem Fenster schauen (den Sitzplatz 46B im B 747-8 habe ich mir für 30€ Aufpreis deswegen mal gegönnt). War es bis zum Sankt-Lorenz-Strom eigentlich immer stark bewölkt, lockerte es ab da etwas auf und die Sicht auf Mutter Erde wurde zusehends besser.

Hätte man es nicht besser gewusst, man hätte glauben können, der Flug ginge in den Südwesten, denn die Farbe Rot dominierte; Fall Foliage at it´s best:










Je näher wir allerdings unserem Zielflughafen kamen, desto grüner wurde es wieder:


Der große Komplex etwa in der Bildmitte ist das US Army Watervliet Arsenal, das älteste ununterbrochen aktive Arsenal in den Vereinigten Staaten, welches heute einen Großteil der Artillerie für die Armee sowie Kanonenrohre für Kanonen, Mörser und Panzer produziert. Gegenüber auf der anderen Seite des Hudson River liegt Troy, dem ich auf meiner Reise auch einen Besuch abstatten will.




Schade, schade, schade, da es sich hier unten in der Metropolitan Area von New York City wieder zugezogen hatte, sind die Fotos beim Landeanflug leider nur suboptimal geworden:






Leider gibt es hier im Newark Liberty International Airport noch keine Automaten für die Einreise, deshalb dauerte das ganz Prozedere ca. 1 Stunde. Meinem Koffer war es bestimmt schon schwindelig, denn er hatte inzwischen wohl schon einige Runden auf dem Karusell verbracht.

Für die 1. Übernachtung hatte ich aufgrund der relativ guten Kritiken das Red Roof Inn in Parsippany, NJ auserkoren. Ja, es ist sauber, aber ich musste erstmal stark durchlüften, da es im Zimmer nach einer Zigarette gestunken hat.
Gruß
Lothar

I work bloody hard at work so that I can get home early

http://www.traumzielamiland.de/


*BigDADDY

  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Berlin & Thyrow.
  • 10.467
  • Togetherness - Achievement - Responsibility.
Mh,

das sind doch eigentlich ganz schöne Ausblicke auf den Big Apple. -
Danke auch fürs Warsteiner :bier:
Reducing Truck Traffic since 2007!

*U2LS

  • Gold Member
  • Registriert: 04.10.2008
    Alter: 61
    Ort: Osthessen
  • 1.527
Tag 2: Montag, 15.10.2018; Parsippany, NJ  --> Middletown, NY

Heute war ein traumhafter Tag…für´s Shoppen! Eigentlich kann man ihn getrost abhaken, denn es war im Großen und Ganzen ein Misttag.

Wie üblich bin ich am Morgen zeitig mit den Hühnern aufgestanden, obwohl gar kein Hahn gekräht hatte. Als ich vor die Tür gegangen bin, der erste Schock: leichter Regen…so ein Mist, war doch gar nicht eingeplant.

Am frühen Aufwachen war nicht alleine der Jetlag schuld, sondern auch mein Magen, der energisch nach Frühstück verlangte. Praktischerweise ist schräg gegenüber vom Hotel ein IHOP. Was nützt es mir allerdings, wenn es erst um 7 aufmacht, da bin ich längst verhungert.

Also hastig das WWW durchgeforstet und nach einem adäquaten Ersatz gesucht. Sehr schön, ca. 9 Meilen entfernt gibt es eines mit 24/7 Service; also schnell dorthin gedüst. Aber was ist das? Stockdunkel das Ding. An der Tür hing ein Zettel, der besagte, dass sie heute wegen Maintenance erst um 6 a.m. aufmachen…so ein Mist, denn bis dorthin waren es noch gut 45 Minuten. Da aber in der Umgebung auch nichts Essbares zu finden war, habe ich halt „geduldig“ gewartet.

Tatsächlich tauchte kurz vor 6 das Personal auf und ich wurde zum ersten Kunden des Tages gekürt. Allerdings war es ein Titel ohne Mittel, denn ich musste mein Frühstück bezahlen. Wie sich herausstellte war ein Wasserrohrbruch am Vortag der Grund für die zwischenzeitliche Schließung.

Gut gestärkt konnte ich mich dann ans Tagesprogramm machen. Erster Anlaufpunkt war der Harriman State Park, den ich auf dem Seven Lakes Drive ohne Zwischenstopp durchquert habe (bei Sonnenschein bestimmt sehr schön).

Gleich nebenan liegt der Bear Mountain State Park. Über den Perkins Memorial Drive kommt man ganz amerikanisch mit dem Auto bis oben auf den gleichnamigen Berg hinauf, wo man den Perkins Memorial Tower besteigen und die schöne Aussicht  auf den Hudson River und die Umgebung genießen kann. Aber nicht heute, denn zum einen nieselte es munter weiter und zum anderen waren die Bergstraße samt Aussichtsturm gesperrt…so ein Mist!

So schnell ich hergekommen war, so schnell war ich auch wieder verschwunden und habe das einzig Vernünftige gemacht und die Woodbury Common Premium Outlets angesteuert. Diese habe ich von links nach rechts und von oben nach unten fußläufig „vermessen“, denn ich hatte ja einige Aufträge zu erfüllen. Wer schon mal dort war, weiß, wie lang und kräftezerrend die Wege hier sein können.

Da ich so schön im Kaufrausch war, habe ich dann noch den wenige Meilen entfernten Target angesteuert. Das war in zweierlei Hinsicht ein Fehler. Erstens war es verschwendete Zeit (heute eh egal), denn ich habe nichts gefunden und zweitens wollte mich Frau Here mit aller Gewalt über den Parkplatz der Autobahnpolizei auf den Highway lotsen, was streng verboten ist. Normalerweise ist es beim Navi ja so, dass die Route neu berechnet wird, wenn man von ihr abweicht. Nicht aber in diesem Falle, Frau Here wollte partout keine andere Route ausspucken, sondern immer wieder zur Polizei zurück (wir befanden uns quasi in einer Endlosschleife)...so ein Mist! Ich bin während der Irrfahrt sogar durch Kiryas Joel gekommen, ein Village, das überwiegend von chassidischen Juden bewohnt wird.

Ich konnte mich aber letztendlich durchsetzen und bin zurück zu den Outlets gefahren, wo wir quasi neu gestartet sind (neudeutsch auch Reset genannt).

Pünktlich um 3 bin ich im Microtel Inn Middletown „eingelaufen“, wo sich das Personal im Front Office erstmal mit meiner Reservierung herumplagen musste, denn so etwas hatten sie dort noch nicht: eine Free Night vom Onkel Wyndham spendiert. Die dachten bestimmt, so ein Mist!

Etwas Gutes hatte das frühe Einchecken, denn so konnte ich noch das interessante Spiel der Nations League zwischen und Spanien und England auf irgend so einem Spanischen Sender anschauen ;-)

Ab morgen soll das Wetter ja besser werden, dann gibt´s auch wieder Bilder (hoffentlich) und nicht so viel Geschwafel.
Gruß
Lothar

I work bloody hard at work so that I can get home early

http://www.traumzielamiland.de/