Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

*southwest

  • Silver Member
  • Registriert: 16.07.2007
    Alter: 47
    Ort: Bayern
  • 427
3 - 2 - 1 und los. Ein neues Jahr, ein neuer Urlaub. Absolut unvorhersehbar und zur Überraschung aller (Familie, Freunde, Nachbarn und Arbeitskollegen) :lachroll: ging es auch dieses Jahr wieder über den großen Teich in Richtung USA. Seit unserer Rückkehr vor rund 4 Wochen hab ich wieder mehrere tausend Bilder gesichtet und zum Teil bearbeitet - heißt, unser 2018er Reisebericht kann von nun an "peu à peu" online gehen. Im angemieteten "GMC Yukon" sollte ausreichend Platz sein, vielleicht findet sich noch der eine oder andere Mitfahrer. Wie gewohnt, versuche ich regelmäßig einen neuen Tag hochzuladen - pünktlich zu Weihnachten sollte der Spaß also vorbei sein :grins:.

Für die nächsten Wochen wünsche ich euch jedenfalls viel Spaß und eine hoffentlich interessante Reise durch den Nordosten der USA.

Michael


BTW: weiß jemand, ob ich in der Signatur irgendwie noch mehr Text unterbringe? Ich bekomme den 2018er Urlaub nicht mehr unter :oops:.

*Danielboy1984

  • Lounge-Member
  • Registriert: 14.09.2014
    Ort: Düsseldorf
  • 119
Hört sich schonmal sehr interessant an, ich bin mit dabei. Wo sah den eure Reiseroute genau aus ?
2012 - NYC
2013 - Reise nach Chicago 2013
2014 - Washington DC/Philadelphia/Boston im Juni 2014
2017 - Toronto-Chicago-NYC

*gecko1a

  • Platin Member
  • Registriert: 03.02.2014
  • 1.844
Bevor es eng wird, bin ich auch dabei

Gruß Frank

*U2LS

  • Gold Member
  • Registriert: 04.10.2008
    Alter: 61
    Ort: Osthessen
  • 1.550
Absolut unvorhersehbar und zur Überraschung aller (Familie, Freunde, Nachbarn und Arbeitskollegen) :lachroll: ging es auch dieses Jahr wieder über den großen Teich in Richtung USA.

Kenne ich gut, damit "überrasche" ich auch immer alle  :lol: :lol: :lol:

Für die nächsten Wochen wünsche ich euch jedenfalls viel Spaß und eine hoffentlich interessante Reise durch den Nordosten der USA.

Vielen Dank! Morgen geht´s los  :wink:
Gruß
Lothar

I work bloody hard at work so that I can get home early

http://www.traumzielamiland.de/


*southwest

  • Silver Member
  • Registriert: 16.07.2007
    Alter: 47
    Ort: Bayern
  • 427
Hört sich schonmal sehr interessant an, ich bin mit dabei. Wo sah den eure Reiseroute genau aus ?

Eine Übersicht der Route kommt noch im Prolog, ich hoffe ich bekomme den bis morgen Abend noch hin.


Bevor es eng wird, bin ich auch dabei

Gruß Frank

Ist noch genügend Platz vorhanden.....  :D


Absolut unvorhersehbar und zur Überraschung aller (Familie, Freunde, Nachbarn und Arbeitskollegen) :lachroll: ging es auch dieses Jahr wieder über den großen Teich in Richtung USA.

Kenne ich gut, damit "überrasche" ich auch immer alle  :lol: :lol: :lol:


Ist uns manchmal schon fast peinlich, wenn die Leute (wohlwissend wo wir die letzten Jahre im Urlaub waren) fragen wo es denn im Sommerurlaub so hingeht.



Für die nächsten Wochen wünsche ich euch jedenfalls viel Spaß und eine hoffentlich interessante Reise durch den Nordosten der USA.

Vielen Dank! Morgen geht´s los  :wink:


Ich will auch mit  :flennen: :flennen: :flennen: :flennen: :flennen:

*wolfmark

  • Silver Member
  • Registriert: 27.05.2002
    Ort: Unterfranken
  • 513
Ich bin auch gerne dabei :D

*Saguaro

  • Slot Canyon Addict
  • Platin Member
  • Registriert: 24.07.2008
  • 2.411
tw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018
« Antwort #6 am: 14.10.2018, 10:09 Uhr »
Ich setzte mich auch zu euch in den GMC  :groove: .
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)

*southwest

  • Silver Member
  • Registriert: 16.07.2007
    Alter: 47
    Ort: Bayern
  • 427
Prolog

2018 - ein neues Jahr, ein neuer Urlaub. Dieses Jahr sollte es eine Reise durch den Nord-Osten der USA werden. Ein klein wenig sollte es auch eine Reise in meine Vergangenheit werden - denn hier, in Summit / New Jersey / USA, bin ich geboren. Und ganz in der Nähe  - in Plainfield - habe ich auch die ersten 5 Jahre meiner Kindheit verbracht. 47 Jahre ist das nun her - verdammt, ich werde langsam wirklich alt. Vom Kopf her bin ich aber irgendwie immer noch: KIND.

Der letzte Mal das wir in dieser Gegend waren, ist jedenfalls schon eine ganze Weile her. Birgit und ich besuchten in den Jahren 2000 - 2003 mehrmals meinen damals noch berufstätigen Vater. Er hatte sich Anfang des neuen Jahrtausend’s dazu entschlossen, die letzten 6 Jahre seines Berufslebens noch einmal in den USA zu verbringen. Birgit und ich ließen diese Chance damals natürlich nicht ganz ungenutzt und besuchten „Opa“ in den ersten Jahren des Öfteren. Nun ja, lang lang ist’s her - wie schnell doch 15 Jahre ins Land ziehen können.

Nachdem wir in den vergangenen Jahren immer wieder leichte Hemmungen hatten, die Kinder längere Zeit durch den Großstadtdschungel zu hetzen, sollte es 2018 nun doch soweit sein: Washington D.C., Philadelphia, Boston und letztendlich der „Big Apple - New York City“ sollten die Grundlage unserer 2018er USA- Reise bilden.

Bereits im Spätherbst 2017 durchstöberte ich die unzähligen Angebote der teils mehr oder weniger seriösen Anbieter im Netz nach einem günstigen Flug. Der war dann mit der hoch gepriesenen „Singapore Airlines“ überraschenderweise auch relativ schnell gefunden. Und mit „denen“ wollte ich ja schon lange mal fliegen. Auch eine grobe Route war in den darauffolgenden Wochen relativ schnell zusammengeschustert. Das darauffolgende Jahr flog dann mit Schule und anderen Highlights (Weihnachten, Skifahren, unserer jährlicher Besuch auf dem Bauernhof, Geburtstagen, etc) nur so an uns vorbei, und ehe wir uns versahen stand unserer 2018er USA- Trip vor der Tür. Komisch, Hurricane Irma kann doch unmöglich schon wieder ein knappes Jahr her sein.



Der Flug

Singapore Airlines - A380



Sitzplan A380, Singapore Airlines



From   -   to         Date         Flight          Gate       Boarding
NUE   -   FRA         13.08         LH143         A17        05:40   

Seat
Michael Fink      22B
Birgit Fink          23B
Tom Fink           23A
Paul Fink           22A


From   -   to         Date         Flight           Gate        Boarding
FRA   -     JFK         13.08         SQ026          B46         07:35         

Seat
Michael Fink      61J (59K)
Birgit Fink          60J (59J)
Tom Fink           60K (61K)
Paul Fink           61K (61J)


From   -   to      Date           Flight           Gate        Boarding
JFK   -   FRA      04.09            SQ025          A07           20:10        
                  
Seat
Michael Fink      54J      
Birgit Fink          55J
Tom Fink           54K
Paul Fink           55K


From   -   to      Date           Flight           Gate        Boarding
FRA   -   NUE      05.09          Lh144           A05          14:45                          
                  
Seat
Michael Fink      24F   
Birgit Fink          23E
Tom Fink           24E
Paul Fink           23F



Das Auto

GMC Yukon


Gebucht über:         Check24

Gebucht am:            21.01.2018

Vermieter:                Alamo Rental Car

Buchungsdauer:      13.08      -   29.08

Kosten:                       1.404,27 Euro   +   19,75$ (TollPass)
                                    1.450,28 USD

Kategorie:                  Oberklasse (FFAR)

Typ:                             SUV (Sport Utility Vehicle)

Fahrzeug:                   GMC Yukon

Getriebe:                    Automatikgetriebe

Klimaanlage:              Ja

Sitzanzahl:                  7

Gefahrene Meilen:    Abmeldung Alamo   -   39.627
                                     Anmeldung Alamo   -   42.565

Gesamt:                                                                 2.938 Meilen



Die Route

USA_2018


Tag            Datum   Tag                    Stadt                                           Fahrstrecke (Google Maps)

Tag   1   -   13.08      Montag             NUE   -   FRA   -   JFK                   106 Meilen

Tag   2   -   14.08      Dienstag           Philadelphia                               140 Meilen

Tag   3   -   15.08      Mittwoch          Washington D.C.                        n.a.

Tag   4   -   16.08      Donnerstag      Washington D.C.                        n.a.

Tag   5   -   17.08      Freitag               Washington D.C.                       120 Meilen

Tag   6   -   18.08      Samstag            Lancaster Country                    140 Meilen   
                   
Tag   7   -   19.08      Sonntag             Plainfield - Summit                     90 Meilen

Tag   8   -   20.08      Montag              Long Island - Fire Island          170 Meilen

Tag   9   -   21.08      Dienstag            Mystic Seaport                            50 Meilen

Tag 10   -   22.08      Mittwoch           Newport                                     120 Meilen   

Tag 11   -   23.08      Donnerstag       Cape Cod - Provincetown       115 Meilen   

Tag 12   -   24.08      Freitag                Boston                                       170 Meilen

Tag 13   -   25.08      Samstag             Mount Washington                  130 Meilen

Tag 14   -   26.08      Sonntag             Waterbury                                  400 Meilen

Tag 15   -   27.08      Montag              Niagara Falls                              n.a.

Tag 16   -   28.08      Dienstag            Niagara Falls - NYC                   n.a.

Tag 17   -   29.08      Mittwoch           Niagara Falls - NYC                   435 Meilen

Tag 18   -   30.08      Donnerstag       New York City                            n.a.

Tag 19   -   31.08      Freitag                New York City                           n.a.

Tag 20   -   01.09      Samstag             New York City                           n.a.

Tag 21   -   02.09      Sonntag             New York City                           n.a.

Tag 22   -   03.09      Montag              New York City                           n.a.

Tag 23   -   04.09      Dienstag            JFK   -   FRA                                 n.a.

Tag 24   -   05.09      Mittwoch           FRA   -   NUE                              n.a.



besuchte oder durchfahrene Bundesstaaten:
-   Connecticut
-   Maryland
-   Massachusetts
-   New Jersey
-   New Hampshire
-   New York
-   Pennsylvania
-   Rhode Island
-   Vermont
-   Washington, District of Columbia
-   Ontario (Canada)



Die Sehenswürdigkeiten

Tag         Datum      Stadt/ Sehenswürdigkeit

Tag 1   -   13.08      NUE   -   FRA   -   JFK
Flug nach New York City, USA


Tag 2   -   14.08      Philadelphia
Independence Hall
Liberty Bell Center
Reading Terminal Market



Tag 3   -   15.08      Washington D.C.
Library of the Congress
Capitol Hill / U.S. Capitol
United States Botanic Garden
National Air & Space Museum
Washington Monument
White House



Tag 4   -   16.08      Washington D.C.
Capitol Hill / U.S. Capitol - Tour
Bureau of Engraving & Printing
National Museum of Natural History



Tag 5   -   17.08      Washington D.C.
Arlington National Cemetery
Lincoln Memorial
Jefferson Memorial



Tag 6   -   18.08      Lancaster Country
Amish Country

                            
Tag 7   -   19.08      Summit - Plainfield
Plainfield, 1275 Rock Avenue, Apt. CC12
Summit, Overlook Hospital
Elizabeth, The Mills at Jersey Gardens



Tag 8   -   20.08      Long Island
Long Island - Fire Island, Robert Moses Beach


Tag 9   -   21.08      Mystic Seaport   
Mystic Seaport, The Museum of America & the Sea


Tag 10   -   22.08      Newport
The Breakers
Cliff Walk
The Rosecliff
Ocean Drive



Tag 11   -   23.08      Cape Cod
Cape Cod, Provincetown - Whale Watching


Tag 12   -   24.08      Boston
Freedom Trail


Tag 13   -   25.08      Mount Washington
Mount Washington Cog Railway

      
Tag 14   -   26.08      Waterbury
Ben & Jerry’s, Factory Tour


Tag 15   -   27.08      Niagara Falls
Whirlpool Jet Boot Tours
Hornblower Niagara Cruises



Tag 16   -   28.08      Niagara Falls
Niagara Falls


Tag 17   -   29.08      Niagara Falls - NYC
Times Square
The Cathedral Church of Saint John the Divine
M&M’s World



Tag 18   -   30.08      NYC
American Museum of National History
5th Avenue - Apple Store
5th Avenue - Trump Tower
5th Avenue
Rockefeller Center - Top of the Rock



Tag 19   -   31.08      NYC
Intrepid Sea, Air & Space Museum
China Town
Little Italy



Tag 20   -   01.09      NYC
Circle Line Landmarks Cruise
Madame Tussauds New York
Ripley’s Believe IT or Not
GreyLine Night Tour



Tag 21   -   02.09      NYC
The Oculus
National September 11 Memorial & Museum
One World Observatory - World Trade Center
Brooklyn Bridge



Tag 22   -   03.09      NYC
Central Park
High Line Park



Tag 23   -   04.09      JFK   -   FRA
Macy’s Herald Square
Flug nach Frankfurt, Deutschland



Tag 24   -   05.09      FRA   -   NUE
Flug nach Nürnberg, Deutschland

*Danielboy1984

  • Lounge-Member
  • Registriert: 14.09.2014
    Ort: Düsseldorf
  • 119
Klingt nach einer interessanten Tour.  :)
2012 - NYC
2013 - Reise nach Chicago 2013
2014 - Washington DC/Philadelphia/Boston im Juni 2014
2017 - Toronto-Chicago-NYC

*southwest

  • Silver Member
  • Registriert: 16.07.2007
    Alter: 47
    Ort: Bayern
  • 427

*southwest

  • Silver Member
  • Registriert: 16.07.2007
    Alter: 47
    Ort: Bayern
  • 427
Montag, 13.08.2018
Nürnberg - Frankfurt - New York City (JFK) - Union - Bordentown

3 - 2- 1…los geht’s. Die lästige P(l)ackerei der vergangenen Tage war (fast) vergessen und unser 2018er USA Urlaub konnte nun offiziell beginnen. Als mein Wecker gegen 03:15 in der Nacht klingelte, wanderte Birgit bereits auf leisen Sohlen wie ein Geist im Haus umher. Theoretisch wären wir also wieder mal ohne Wecker ausgekommen. Theoretisch. Wie bereits in den vorangegangenen Jahren holte uns auch dieses Mal Opa ab und brachte uns zum „Albrecht- Dürer“ Flughafen in Nürnberg. Trotz nachtschlafender Zeit stand „Grandpa“ pünktlich um 04:00 morgens vor der Tür. Unsere beiden Jungs - Tom (12) und Paul (10) - waren mehr oder weniger wach. Na ja - der eine mehr, der andere eher weniger.

Nach ungewohnter Fahrt im Dunkeln - die letzten Jahre gingen unsere Flüge ab Nürnberg immer etwas später - kamen wir nach etwas weniger als einer halben Stunde am Flughafen an. Ein Parkplatz war schnell gefunden und wir machten uns auf zum „Check- In“ Schalter der Lufthansa im Terminal 2 des Flughafens. Eigentlich mussten wir nur unser Gepäck abgeben, den „Check- In“ selbst hatte ich gestern bereits online gemacht. Tja, eigentlich - wenn da nur nicht der um 04:30 immer noch geschlossene „Ceck-In“ Schalter der Lufthansa gewesen wäre.

Die Schlange am Schalter betrug bereits 10 Meter, als ein einsamer Lufthansa Mitarbeiter noch immer an den Rechnern rum werkelte und diese vermutlich erst einmal hochfuhr. Dann erbarmten sich drei weitere Mitglieder der „Ground- Crew“ und es konnte endlich losgehen. Da hätten wir also getrost noch ein paar Minütchen länger im gemütlichen Bett dösen können. Während wir also noch brav in der Schlange warteten um endlich unser Gepäck loszuwerden, besorgte Opa für die beiden Jungs noch schnell zwei mit Käse überbackene Brezeln - schließlich war es ja bereits kurz vor 05:00 und die ersten Hungerattacken der Jungs ließen daher nicht länger auf sich warten.

Koffer und unser Sondergepäck - zwei Sitzerhöhungen für die Jungs - waren dann flink und ohne Probleme abgegeben. Dann konnte ich dem ersten Highlight des 2018er Urlaub’s entgegenfiebern: dieses Mal hatte ich mir die Tickets für beide Hinflüge als „mobile Bordkarte“ auf’s Handy geladen. Funktionierte bis dahin recht reibungslos - mal schauen ob dann das eigentliche „Boarding“ genauso einfach von statten gehen würde.  Danach unterhielten wir uns noch kurz mit Opa und bekamen dabei den einen oder anderen Tip für „NYC“ und Umgebung. Dann hieß es Abschied nehmen und wir machten uns auf in Richtung Sicherheitskontrolle und unserem Abfluggate A17. Obwohl an der Sicherheitskontrolle die Hölle los war - es gingen noch drei weitere Flieger Richtung Kos, Heraklion und Malle - ging die Durch,- und Untersuchung von Mensch und Material doch recht schnell. Kurze Zeit später und kaum an unserem Gate A17 angekommen, startete dann auch schon das Boarding. Alles ging weiterhin zügig und reibungslos, so dass unser Flieger pünktlich um 6:00 vom „Finger“ „gepushbacked“ wurde.

Der Flug nach Frankfurt dauerte gerade einmal 30 Minuten, somit kamen wir pünktlich an unserer gewohnten Parkposition irgendwo auf dem Vorfeld an. Noch schnell die lästige Busfahrt sowie die paar Fuß bis ins benachbarte „Terminal B“ hinter uns gebracht - und „schwups die wups“ standen wir auch schon vor unserem Flieger, einem A380-800 der „Singapore Airlines“.



Albrecht Dürer Airport - Nürnberg



Frankfurt - International Airport



Frankfurt - International Airport



Singapore Airlines - Airbus A380



Singapore Airlines - Airbus A380



Auch hier begann das Boarding mit nur wenigen Minuten Verspätung, und schon konnten wir es uns im hinteren Teil der Maschine gemütlich machen. Bevor es los ging, tauschten wir noch schnell mit einem deutschen Ehepaar die Sitzplätze - zwischen unseren beiden gebuchten Fensterplätzen (Reihe 59 und 61) war nämlich noch eine Reihe dazwischen. Die galt es zu schließen, um eventuellen Schreiattacken der Kinder durch den halben Flieger vorzubeugen.



Singapore Airlines - Airbus A380



Den etwas über 8 Stunden dauernden Flug rissen Tom und Paul dann mittlerweile auf einer Arschbacke und mehreren Filmen (zum Teil auf Englisch :-)) nieder. Einhellige Meinung der 3 restlichen Familienmitglieder während und nach dem Flug: „Singapore Airlines“ ist ganz nett, aber wenn möglich das nächste Mal dann doch bitte wieder mit der Lufthansa - da ist das Entertainment Programm dann zumindest auf Deutsch. Ich fand’s hingegen ganz amüsant, hab ich’s doch endlich mal geschafft, mir mehrere Folgen meiner Lieblingsserie „Two and a half Men“ im Original anzuschauen. Was hab ich gelacht !!!

Wie gesagt, auch dieser Flug war irgendwann vorbei, und Dank Ami- Pass war auch die anschließende und obligatorische „Immigration“ schnell und unkompliziert hinter uns gebracht. An „Belt 8“ mussten wir dann noch eine halbe Stunde warten, dann hatten wir  unsere sieben Sachen beisammen und machten uns auf in Richtung „AirTrain“. Dieser brachte uns zum „Federal Circle“, wo sich die verschiedenen Mietwagenanbieter von Alamo bis Sixt um die Kunden  schlugen. Wir hatten - wie schon so oft - wieder ein Auto über „Alamo“ gebucht.



almost there...



blue Sky...



blue Sky...



Nach 5 Minuten Wartezeit waren wir dann auch schon dran und hatten somit die letzte Hürde des heutigen Anreisetages hinter uns gebracht. Für 19,75$ / Anmietung mieteten wir uns noch den „TollPass“ dazu. Dieser „Pass“ hatte den Vorteil, das man bei all den „TollRoads“ die es in der Gegend gibt, einfach durch die „E-Zpass“ Lanes hindurchfahren kann. Man muss also nicht vorher irgendwo das Kleingeld hervorkramen oder im dümmsten Fall - falls es keine Cash- Lanes mehr gibt - die Straßen zeitaufwändig umfahren. Die Kosten für die dann befahrenen Straßen werden einem dann im Nachhinein auf die hinterlegte Kreditkarte belastet.

Nachdem alle „Initials“ und Unterschriften geleistet waren, suchten wir uns aus der Mini „Choice Line" (ein Mitarbeiter zeigte uns die drei zur Verfügung stehenden SUV’s) einen dicken "GMC YUKON" aus. Der hatte zwar bereits knappe 40.000 Meilen auf dem Buckel, war aber im Vergleich zu den beiden anderen Gefährten was die Ausstattung und den Innenraumgeruch anging um Welten besser. Da es noch recht früh war, beschlossen wir auf dem Weg nach Philadelphia einen kleinen Umweg über „Summit“  - meine Geburtsstadt - zu machen. Nach rund einer Stunde Fahrt im Regen kamen wir im Nachbarort „Union“ an.

Den Besuch meiner Geburtsklinik sowie meines Wohnortes hatten wir kurzerhand aufgrund des immer wieder einsetzenden Regens auf die Rückfahrt von Washington D.C. verschoben. Stattdessen kauften wir in einem nahegelegenen Walmart ein paar Getränke und Knabbereien für die nächsten Tage und Nächte ein. Man weiß ja nie so genau, wann einem der Jetlag- geplagte Körper wieder eine Hungerattacke vorgaukelt. Und weil in Spuckweite vom Walmart auch noch eine „TacoBell“ sowie ein „PandaExpress“ waren, gab es den ersten Festschmaus des diesjährigen USA- Urlaubes. 7 SoftTaco Supreme (davon aber nur 6 bezahlt) sowie aus dem benachbarten PE (PandaExpress) 2 Bowls mit Orange Chicken und Noodles. Lecker war’s. Mit gut gefüllten Mägen und um ein paar Dollar ärmer, fuhren wir nun noch ein paar Meilen Richtung Süden.

In „Bordentown“ verließen wir den Highway und suchten uns eine Unterkunft für die erste Nacht. Die Entscheidung fiel zwischen dem örtlichen „Hampton Inn“ und dem nahegelegenen „Best Western“ zugunsten des etwas günstigeren BW aus. Trotzdem mussten wir noch stolze 114$ inkl. Tax auf den Tresen blättern - nicht schlecht, Herr Specht. Im Zimmer angekommen, machte sich nun doch so langsam bei allen die Müdigkeit breit. Um kurz vor 20:00 gingen dann bei den beiden Jungs so langsam die Lichter aus. Birgit und ich reservierten noch für die nächsten drei Nächte ein Hotel für unseren Aufenthalt in Washington D.C., dann machte auch Birgit schlapp. Ich schrieb noch am „Bericht des Tages“ bevor auch bei mir um kurz vor 23:00 die Klappe fiel. Morgen stand uns ein Kurzbesuch von Philadelphia bevor.



GMC Yukon

*Danielboy1984

  • Lounge-Member
  • Registriert: 14.09.2014
    Ort: Düsseldorf
  • 119
Für mich sind die langen Flüge immer das "schlimmste", wenn es in die Staaten geht. Das lange sitzen geht einem irgendwann doch auf das Sitzfleisch. Das gehört aber mit dazu, wenn man Urlaub drüben machen möchte.  :D Da habt ihr ja noch einiges geschafft am 1. Tag, bin mal gespannt wie es weiter geht. :)
2012 - NYC
2013 - Reise nach Chicago 2013
2014 - Washington DC/Philadelphia/Boston im Juni 2014
2017 - Toronto-Chicago-NYC

*southwest

  • Silver Member
  • Registriert: 16.07.2007
    Alter: 47
    Ort: Bayern
  • 427
Für mich sind die langen Flüge immer das "schlimmste", wenn es in die Staaten geht. Das lange sitzen geht einem irgendwann doch auf das Sitzfleisch. Das gehört aber mit dazu, wenn man Urlaub drüben machen möchte.  :D

Ostküste geht ja noch, aber die 12 Stunden an die Westküste sind schon knackig  :pray:....


Da habt ihr ja noch einiges geschafft am 1. Tag, bin mal gespannt wie es weiter geht. :)

Da war es schon von Vorteil, relativ früh am Tag in NYC anzukommen.

*Doreen & Andreas

  • Diamond Member
  • Registriert: 21.04.2004
    Ort: Leipzig
  • 5.804
Da hätte ich doch fast den Abflug verpasst.
Nachdem mir Eure letzten Berichte und die tollen Fotos noch in guter Erinnerung sind, bin ich natürlich gern mit dabei...
Viele Grüße,
Andreas
------------------------------
http://www.neef-online.de

*southwest

  • Silver Member
  • Registriert: 16.07.2007
    Alter: 47
    Ort: Bayern
  • 427
Da hätte ich doch fast den Abflug verpasst.
Nachdem mir Eure letzten Berichte und die tollen Fotos noch in guter Erinnerung sind, bin ich natürlich gern mit dabei...

Hallo Andreas,

Danke - freut mich wenn alte Bekannte wieder mit dabei sind :D. Es wird eine - hoffentlich für alle - abwechslungreiche Reise.

Grüße,
Michael