Sequoira NP Trail of 100 Giants o.ä.

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Drummond

  • Platin Member
  • Registriert: 25.04.2013
    Ort: Sachsen
  • 1.977
Sequoira NP Trail of 100 Giants o.ä.
« am: 04.12.2018, 16:28 Uhr »
Ich war 1996 da, Rundfahrt aus Ri. SF , German Tree, u.a.
Ausfahrt Tree River. Erinnerung etwas blass, war aber super. Die Bäume!
So, jetzt will ich nochmal hin und sehe, da gibts in der südl. Sektion der Giant Trail.
Das Ziel war die Nord Sektion.
Frage: Ist das im Süden ebenbürdig zum Norden, mit dem "dicksten,ältesten Baum"?

US Bewertungen sind ja nicht immer unsere.
Viele Grüsse

*Miss T

  • Silver Member
  • Registriert: 05.06.2011
  • 422
Antw:Sequoira NP Trail of 100 Giants o.ä.
« Antwort #1 am: 04.12.2018, 21:48 Uhr »
Es ist ein bisschen schwierig, aus Deinem Posting schlau zu werden. Ich nehme an, Du meinst den Big Trees Trail rund um die Round Meadow, unweit von Moro Rock? Der ist jedenfalls traumhaft schön. Durch die feuchte Wiese in der Mitte sieht man die direkt angrenzenden Baumriesen rund herum sehr schön, weil sie nicht durch andere Bäume verdeckt werden.

Ich finde, jeder der Groves entlang des Generals Highways hat seinen ganz eigenen Reiz und ist entsprechend einen Besuch wert. 

*Scooby Doo

  • Train Operator
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 03.02.2003
    Alter: 38
    Ort: Düsseldorf
  • 12.657
  • Start with nothing you've got nothing to lose!
Antw:Sequoira NP Trail of 100 Giants o.ä.
« Antwort #2 am: 05.12.2018, 10:16 Uhr »
Ich bin bei meinem Besuch auch den Big Trees Trail gelaufen und fand ihn ganz nett, vor allem hatte ich mir auch die einzelnen aufgestellten Schautafeln durchgelesen, wo beschrieben wurde, warum und wie gerade hier diese Baumriesen wachsen.

Und wie Miss T schon schrieb, fand auch ich die Lichtung in der Mitte sehr nett, weil man dann die gegenüberliegenden Baumriesen ohne zu viel Wald davor sehen konnte.


*Drummond

  • Platin Member
  • Registriert: 25.04.2013
    Ort: Sachsen
  • 1.977
Antw:Sequoira NP Trail of 100 Giants o.ä.
« Antwort #3 am: 05.12.2018, 12:57 Uhr »
Vielen Dank.
Da fahre ich hin. Gerade so ne Wiese mit Blick ist es.
Erst von LV aus die Süd und dann die Nordsektion. Die in N Rundfahrt habe ich ja schon mal gemacht.
Ausgangspunkt der Betrachtung war:
https://www.fs.usda.gov/detail/sequoia/home/?cid=stelprdb5394941

Noch ne Frage:!
Ich will dann weiter nach Ri. Reno. Anfang September. Habe DV und den Hwy 395 bis Lee Vinnig (sehr schön) ausgiebig abgeklappert.

Ich frage mich ob die Strecke westlich Sequoia bis Yosemite (ohne ihn) und dann über Tioga Pass interessanter ist als über die 395. ( Ebend erst zurück und dann nördlich).
Denke 395 ist Weite, das andere ist eher nur Wald/Anwesen.


Weiterhin wollte ich vom Sequoia aus nicht über die 120 ( Moccasin)auf den Tioga, sondern schon ab Mariposa die 140 und dann Tioga.(Kenne die unterschiedlichen Sperrzeiten.)
Ist das ne gute Idee? Wenn trotzdem in Yosemite Eintritt kostet ist auch kein Problem. Man spart ja Zeit.

Vielleicht kann jemand Auskunft geben.
#Viele Grüße

*Scooby Doo

  • Train Operator
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 03.02.2003
    Alter: 38
    Ort: Düsseldorf
  • 12.657
  • Start with nothing you've got nothing to lose!
Antw:Sequoira NP Trail of 100 Giants o.ä.
« Antwort #4 am: 06.12.2018, 10:14 Uhr »
Statt über die 120 oder 140 kannst du auch über die 41 fahren. Wenn geöffnet, sollte dies die zeitlich kürzeste Strecke durch den Yosemite sein, wenn man von Süden kommt.

Eintritt musst du auf jeden Fall bezahlen. Der Tioga Pass liegt ja auch im Yosemite NP.

Willst du den Eintritt sparen, kannst du auch nördlich vom Yosemite über einen alternativen Pass fahren. Mein Favorit ist dabei über die SR-4. Außerdem liegt dort auch noch der Calaveras Big Trees SP. Nicht so beeindruckend wie Sequoia NP, aber evt. für einen Spaziergang bei einer Pause geeignet.

*Drummond

  • Platin Member
  • Registriert: 25.04.2013
    Ort: Sachsen
  • 1.977
Antw:Sequoira NP Trail of 100 Giants o.ä.
« Antwort #5 am: 06.12.2018, 10:26 Uhr »
Statt über die 120 oder 140 kannst du auch über die 41 fahren. Wenn geöffnet, sollte dies die zeitlich kürzeste Strecke durch den Yosemite sein, wenn man von Süden kommt.

Eintritt musst du auf jeden Fall bezahlen. Der Tioga Pass liegt ja auch im Yosemite NP.

Willst du den Eintritt sparen, kannst du auch nördlich vom Yosemite über einen alternativen Pass fahren. Mein Favorit ist dabei über die SR-4. Außerdem liegt dort auch noch der Calaveras Big Trees SP. Nicht so beeindruckend wie Sequoia NP, aber evt. für einen Spaziergang bei einer Pause geeignet.

Danke. Das ist infarmativ!
Na, vielleicht sollte ich ja doch mal in den Yosemity guggen.
War noch nie da. Habe bei meiner Rundreise viel Zeit. Habe aber keine Lust mit Bus o. im Schritttempo durch die Gegend zu fahren. Mein Ziel ist die Black Rock Desert. Ohne Burns Festival.
Viele Grüsse

*Scooby Doo

  • Train Operator
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 03.02.2003
    Alter: 38
    Ort: Düsseldorf
  • 12.657
  • Start with nothing you've got nothing to lose!
Antw:Sequoira NP Trail of 100 Giants o.ä.
« Antwort #6 am: 06.12.2018, 12:07 Uhr »
Na, vielleicht sollte ich ja doch mal in den Yosemity guggen.
War noch nie da.

Verblüfft mich jetzt, dass du da noch nie warst, aber schon mal im Sequoia. Normalerweise ist es eher umgekehrt.

Zum Yosemite: im Südteil des Yosemite, in der Mariposa Grove, gibt es auch nochmal ein paar Sequoias. Insgesamt nicht so spektakulär wie im Sequoia NP und oftmals überlaufen (Parkplatz voll), wenn dennoch noch was frei ist, könntest du dir wenigstens noch den Fallen Monrach, Tunnel Tree und Grizzly Giant ansehen. https://www.nps.gov/yose/planyourvisit/mg.htm

Auf jeden Fall einen Besuch wert finde ich den Glacier Point. Ist eine Sackgasse dorthin, d.h. man verbringt Zeit mit Hin- und Rückfahrt, aber die Sicht ist schon nicht ohne.



Im Tal selbst ist ein Klassiker der sogenannte Tunnel View, ein Parkplatz direkt hinter dem Tunnel an der 41.

Die Wasserfälle im Tal sind Anfang September nicht besonders spektakulär oder sogar komplett ausgetrocknet.

Am Tioga Pass bietet sich ein Stop am Olmsted Point, Lake Tenaya und an den Toulumne Meadows an, sowie außerhalb des Parks am Ellery Lake, Tioga Lake.



Warst du am östlichen Ende des Tioga Pass schon mal am Mono Lake?


*Drummond

  • Platin Member
  • Registriert: 25.04.2013
    Ort: Sachsen
  • 1.977
Antw:Sequoira NP Trail of 100 Giants o.ä.
« Antwort #7 am: 06.12.2018, 15:36 Uhr »
Na, vielleicht sollte ich ja doch mal in den Yosemity guggen.
War noch nie da.

Verblüfft mich jetzt, dass du da noch nie warst, aber schon mal im Sequoia. Normalerweise ist es eher umgekehrt.

Zum Yosemite: im Südteil des Yosemite, in der Mariposa Grove, gibt es auch nochmal ein paar Sequoias. Insgesamt nicht so spektakulär wie im Sequoia NP und oftmals überlaufen (Parkplatz voll), wenn dennoch noch was frei ist, könntest du dir wenigstens noch den Fallen Monrach, Tunnel Tree und Grizzly Giant ansehen. https://www.nps.gov/yose/planyourvisit/mg.htm

Auf jeden Fall einen Besuch wert finde ich den Glacier Point. Ist eine Sackgasse dorthin, d.h. man verbringt Zeit mit Hin- und Rückfahrt, aber die Sicht ist schon nicht ohne.



Im Tal selbst ist ein Klassiker der sogenannte Tunnel View, ein Parkplatz direkt hinter dem Tunnel an der 41.

Die Wasserfälle im Tal sind Anfang September nicht besonders spektakulär oder sogar komplett ausgetrocknet.

Am Tioga Pass bietet sich ein Stop am Olmsted Point, Lake Tenaya und an den Toulumne Meadows an, sowie außerhalb des Parks am Ellery Lake, Tioga Lake.



Warst du am östlichen Ende des Tioga Pass schon mal am Mono Lake?



Danke für die Infos u. Bilder.
Ich wollte 1996 von SF direkt in den Yosemity. Erfuhr auf der Fahrt das er gerade abgesoffen ist. Deshalb dann Sequoia. War eindrucksvoll, die Riesenbäume. Bin dann weiter LV, Shoshone Ü.

Am Mono war ich schon. Schön!
Ich will ausgiebig den Norden Nevadas u. Süden Oregons besuchen.
War schon in der Gegend aber wie immer zu kurz u. nicht überall.
Viele Grüsse

*Jack Black als Gast

  • Gast
Antw:Sequoira NP Trail of 100 Giants o.ä.
« Antwort #8 am: 07.12.2018, 12:34 Uhr »
>Ich wollte 1996 von SF direkt in den Yosemity. Erfuhr auf der Fahrt das er gerade abgesoffen ist.

Das ist ja ein Witz - wir waren 1996 auch da! Genau am gleichen Tag! Und wir waren vormittags im Yosemite (wir kamen am Morgen von dem Ort Sonora), sind ca. 15.00Uhr Richtung Fresno aufgebrochen (Wetter war scheiße), abends im Motel die Nachrichten gesehen und die Meldung, die Straße vom Yosemite nach Fresno wäre ca. 16.00 Uhr durch einen "Mudslide" unpassierbar geworden.... an dem Tag hatte es ziemlich geregnet. Wären wir nur eine Stunde später gefahren, wären wir nicht mehr durchgekommen!

Am Tag drauf waren wir auch im Sequoia und auch im Kings Canyon, im letzteren war der Fluss so stark angestiegen, dass man nur bis zu einer bestimmten Brücke im Tal kam, die Brücke war vom Fluss überflutet. Da mußten wir umkehren.

*Drummond

  • Platin Member
  • Registriert: 25.04.2013
    Ort: Sachsen
  • 1.977
Antw:Sequoira NP Trail of 100 Giants o.ä.
« Antwort #9 am: 07.12.2018, 13:34 Uhr »
>Ich wollte 1996 von SF direkt in den Yosemity. Erfuhr auf der Fahrt das er gerade abgesoffen ist.

Das ist ja ein Witz - wir waren 1996 auch da! Genau am gleichen Tag! Und wir waren vormittags im Yosemite (wir kamen am Morgen von dem Ort Sonora), sind ca. 15.00Uhr Richtung Fresno aufgebrochen (Wetter war scheiße), abends im Motel die Nachrichten gesehen und die Meldung, die Straße vom Yosemite nach Fresno wäre ca. 16.00 Uhr durch einen "Mudslide" unpassierbar geworden.... an dem Tag hatte es ziemlich geregnet. Wären wir nur eine Stunde später gefahren, wären wir nicht mehr durchgekommen!

Am Tag drauf waren wir auch im Sequoia und auch im Kings Canyon, im letzteren war der Fluss so stark angestiegen, dass man nur bis zu einer bestimmten Brücke im Tal kam, die Brücke war vom Fluss überflutet. Da mußten wir umkehren.

Ja, Zufälle gibts.
Na, ich bin da erst mal abends durchgefahren. Das Hotel oben am Sè war mir zu teuer. Im nachhinein falsch!.
In Tree River Ü, 6.00 h zurück und dann Besichtigung. Ohne Kings.
Jetzt wirds mal umfassend beguggt!
VG

*Drummond

  • Platin Member
  • Registriert: 25.04.2013
    Ort: Sachsen
  • 1.977
Antw:Sequoira NP Trail of 100 Giants o.ä.
« Antwort #10 am: 13.12.2018, 20:03 Uhr »
Na, vielleicht sollte ich ja doch mal in den Yosemity guggen.
War noch nie da.

Verblüfft mich jetzt, dass du da noch nie warst, aber schon mal im Sequoia. Normalerweise ist es eher umgekehrt.

Zum Yosemite: im Südteil des Yosemite, in der Mariposa Grove, gibt es auch nochmal ein paar Sequoias. Insgesamt nicht so spektakulär wie im Sequoia NP und oftmals überlaufen (Parkplatz voll), wenn dennoch noch was frei ist, könntest du dir wenigstens noch den Fallen Monrach, Tunnel Tree und Grizzly Giant ansehen. https://www.nps.gov/yose/planyourvisit/mg.htm

Auf jeden Fall einen Besuch wert finde ich den Glacier Point. Ist eine Sackgasse dorthin, d.h. man verbringt Zeit mit Hin- und Rückfahrt, aber die Sicht ist schon nicht ohne.



Im Tal selbst ist ein Klassiker der sogenannte Tunnel View, ein Parkplatz direkt hinter dem Tunnel an der 41.

Die Wasserfälle im Tal sind Anfang September nicht besonders spektakulär oder sogar komplett ausgetrocknet.

Am Tioga Pass bietet sich ein Stop am Olmsted Point, Lake Tenaya und an den Toulumne Meadows an, sowie außerhalb des Parks am Ellery Lake, Tioga Lake.



Warst du am östlichen Ende des Tioga Pass schon mal am Mono Lake?



Scooby Doo,
habe mir jetzt die Yosemity Map ausgedruckt und deine Vorschläge eingetragen.
Komme von Fresno und Ü in Groveland.
Nächster Tag Ri. Lee Vinning ü. 120.
VG.