Alamo vs Dollar

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*alexandri

  • Newbie
  • Registriert: 01.11.2015
  • 19
Alamo vs Dollar
« am: 05.01.2019, 20:17 Uhr »
Hallo Leute,
Wir werden im August für 3,5 Wochen die Westküste erkunden.
Fliegen mach San Francisco.
Flüge etc. ist gebucht.

Jetzt noch eine Frage zum Mietwagen.
Bei alamo würden wir 20% bekommen als Studenten. Dies ist aber immer noch mehr als bei Dollar für vergleichbare Leistungen ( über billiger Mietwagen).

Alamo hat aber den Vorteil mit der direktanholung. Ist das bei Dollar auch möglich?

Was habt ihr für eine Meinung dazu?

Beste Grüße

*Eckensteher

  • Silver Member
  • Registriert: 26.01.2005
    Ort: Hannover
  • 575
Antw:Alamo vs Dollar
« Antwort #1 am: 06.01.2019, 11:07 Uhr »
Wir haben vor 3 jahren ein Dollar Mietwagen am Flughafen abgeholt, bei dem  Fullsize SUV den sie uns geben wollten, konnten sie uns nicht das Boardwerkzeug für einen eventuellen Reifenwechsel zeigen. Dadurch haben sie uns einen Suburban gegeben der eine Klasse höher war. Lief alles sehr unkompliziert. Beim counter genau den Vertrag durchlesen, auch wenn das auf dem Ausdruck etwas schwierig ist. Bei uns müsste es etwas korrigiert werden. Sonst voll zufrieden gewesen. Abgabe in Las Vegas war auch in 5 min erledigt. Schlüssel abgegeben, es wurde kurz um das Auto gegangen und das wars.

*miwunk

  • Platin Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 2.902
Antw:Alamo vs Dollar
« Antwort #2 am: 06.01.2019, 13:35 Uhr »
Ich nehme an, Du wolltest "Direktabholung" schreiben, weiss aber trotzdem nicht, was Du damit gemeint hast. Wenn Ihr das Auto ab Airport mietet, dann fahrt Ihr mit dem kostenlosen Shuttle direkt zum Autovermieter, egal welche Ihr bucht.

Dollar oder Alamo macht eigentlich keinen Unterschied, sind beides gute Firmen. Deshalb kann ich mir auch keinen so grossen Preisunterschied vorstellen. Vergleiche deshalb mal ganz genau die Fahrzeugklasse und vor allem die includierten Versicherungen. Nicht nur die Kasko, ob die ohne Selbstbehalt ist, sondern vor allem auch die Deckungssumme der Haftpflichtversicherung.

Wie alt seid Ihr? Denn unter 25 Jahren müsst Ihr einen Jungfahrer-Aufschlag zahlen. Vielleicht ist der bei Dollar noch nicht eingerechnet?

Und ja, GANZ WICHTIG: was immer Ihr auch mietet, unbedingt bei Übernahme den Vertrag sehr genau durchlesen und sich nichts aufschwatzen lassen.


*chrisi007

  • Bronze Member
  • Registriert: 18.06.2015
  • 207
Antw:Alamo vs Dollar
« Antwort #3 am: 09.01.2019, 10:25 Uhr »
Der Vorteil bei Alamo ist freilich, dass man auch online "einchecken" kann und dann nicht mehr zum Schalter muss. Da ist dann auch die Gefahr gebannt, wieder ewig vollgequatscht zu werden.
Wir haben 2018 Dollar gemietet und davor immer Alamo. Der Wagen bei Dollar war ok... Die Auswahl aber gering und das Gespräch davor mehr als nervig.
Da geht's bei Alamo entspannter zu.

*alexandri

  • Newbie
  • Registriert: 01.11.2015
  • 19
Antw:Alamo vs Dollar
« Antwort #4 am: 09.01.2019, 10:30 Uhr »
Äußerem bekommen wir als Studenten einen 20% Rabatt bei Alamo. Dann gibt es eigentlich keine zwei Meinungen mehr 😁

*miwunk

  • Platin Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 2.902
Antw:Alamo vs Dollar
« Antwort #5 am: 09.01.2019, 10:35 Uhr »
Naja, Ihr bucht ja nicht den Rabatt, sondern das Auto.
Es kommt doch immer drauf an, von welchem Grundpreis der Rabatt abgeht und was alles in dem Preis drin ist.
Das einzige was zählt ist doch, was letztendlich unterm Strich rauskommt.

(Ihr kennt doch den Möbelhändler, der auch immer 30 - 70 % Rabatt gibt. Und wenn man dann Preise vergleicht, ist er letztendlich auch nicht billiger als jedes andere Möbelhaus. Genauso funktionierts bei den Autovermietern auch)

*alexandri

  • Newbie
  • Registriert: 01.11.2015
  • 19
Antw:Alamo vs Dollar
« Antwort #6 am: 09.01.2019, 10:50 Uhr »
Ja das stimmt natürlich. Und mit Rabatt war es nicht günstiger als bei Dollar. Aber Skip the counter ist ein sehr schlagendes Argument für uns