Kühlbox in Los Angeles am 20.08 oder 21.08 abzugeben???

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*E.T

  • Newbie
  • Registriert: 14.06.2018
    Alter: 25
  • 18
Antw:Kühlbox in Los Angeles am 20.08 oder 21.08 abzugeben???
« Antwort #30 am: 12.01.2019, 17:59 Uhr »
Hä??? Und????

Ich meine Leute, die nicht begreifen das in den Versicherungsbedingungen steht,
Fahren auf UNBEFESTIGTEN Strassen ist nicht versichert.
Auch eine Schotterpiste ist VERSICHERT.
Das fahren nicht verboten aber Schäden nicht versichert. :oops:
Hi Gast, könntest du das bitte einmal genauer erläutern, was du meinst? Dazu hätte ich auch noch paar Fragen. Ich habe mich letztens mit einem Amerikaner unterhalten und er sagte mir, dass man dieses Thema etwas differenzieren muss. Es gibt einen Unterschied zwischen einer gewarteten nichtasphaltierten Straße und einer nicht gewarteten nichtasphaltierten Straße. Wenn man in den USA unterwegs ist, kommt man schnell z.B. zu einem Assichtspunkt oder einem offizellen Campingplatz, der nicht asphaltiert ist. Doch der Weg wird gewartet, also ist der Bereich auch versichert.
Versichert ist nicht, wenn du natürlich quer Feld ein fährst, also mitten durch. So hat er mir das erklärt.

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 1.765
Kühlbox in Los Angeles am 20.08 oder 21.08 abzugeben???
« Antwort #31 am: 12.01.2019, 19:33 Uhr »
Cottonwood Canyon Road und Co. werden auch „gewartet“ (so 1-2 x im Jahr).

Trotzdem hast Du auf derartigen Strecken keinen Versicherungsschutz. Ist ja auch logisch, weil das Risiko für einen Platten oder eine kaputte Scheibe (+die hohen Kosten für eine etwaige Abschleppung) ungleich höher sind.

Insofern geh mal lieber davon aus, dass auf nicht asphaltierten Straßen (außer den paar Metern Schotterpisten innerhalb der NPs) eher kein Versicherungsschutz besteht.

*miwunk

  • Platin Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 2.902
Antw:Kühlbox in Los Angeles am 20.08 oder 21.08 abzugeben???
« Antwort #32 am: 12.01.2019, 22:02 Uhr »
Hallo ET, das ist doch ganz einfach: einfach mal den Kopf einschalten und die Versicherungsbedingungen der Autovermieter genau lesen. Und da steht dann ziemlich deutlich, dass Fahren auf unbefestigten (also nicht geteerten) Strassen nicht versichert ist.
Was anderes ist, wenn man ein Wohnmobil mietet. Da ist zwar auch das Fahren auf ungeteerten Strassen (meistens) nicht versichert. Aber die Zufahrten zu den Campingplätzen sind von dieser Regelung ausgenommen.
Und da kann Dir Dein amerikanischer Freund erzählen was er will. Oder meinst Du, eine Versicherung kümmert sich drum, wenn Du dann sagst: aber mein Freund John hat mir erklärt, dass diese Strasse versichert ist.


*wilma61

  • Platin Member
  • Registriert: 29.06.2007
    Ort: Aachen
  • 3.066
Antw:Kühlbox in Los Angeles am 20.08 oder 21.08 abzugeben???
« Antwort #33 am: 13.01.2019, 11:00 Uhr »
Punkt 10 der Terms and Conditions ist da eindeutig:

https://www.alamo.com/en_US/car-rental/checkin/terms-and-conditions.html


*Fredy

  • Silver Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Schweiz
  • 667
Antw:Kühlbox in Los Angeles am 20.08 oder 21.08 abzugeben???
« Antwort #34 am: 13.01.2019, 12:25 Uhr »
Hallo zusammen

Es ist schade, dass unter dem Titel "Kühlbox in Los Angeles abzugeben?" so Kraut und Rüben-Fragen gestellt und beantwortet werden. Eigentlich sind das ja wichtige Sachen, aber die findet in einigen Tagen niemand mehr.

Jeder Mieter unterschreibt vor Ort die Terms & Conditions der jeweiligen Vermieter(das gilt für RV's und PKW's) und diese gelten dann auch, auch wenn sie selten jemand liest. Die rudimentären Uebersetzungen der Vermittler und noch viel mehr Auskünfte von wohlmeinenden Amerikanern nützen da gar nichts.

Alle grossen Vermieter (RV's und PKW's) haben eine mehr oder weniger gute Haftpflichtversicherung - fast immer schlecht. Daher ist eine Zusatzhaftplichtversicherung ein must have. Sei das über eine vor Ort gekaufte, bei einer Miete in Europa inkludierte oder via Kreditkarte oder ähnliches.

Keiner der grossen Vermieter (RV's und PKW's) hat eine Kaskoversicherung die Schäden am vermieteten Fahrzeug deckt. Sie bieten den Kunden manchmal inkludiert oder gegen Bezahlung eine CDW (Collision Damage Waiver) an. Das ist keine Versicherung sondern ein (Haftungs)-Verzicht. Der Vermieter verzichtet also unter ganz bestimmten Umständen auf eine Haftung des Mieters. Da es ein Waiver und keine Versicherung ist, unterstehen die Bedingungen nicht der staatlichen Versicherungsaufsicht. Der Vermieter kann- und macht das auch, seine Bedingungen unter denen er auf eine Haftung verzichtet, individuell festlegen. Darum gibt es ganz unterschiedliche Haftungen. So z.B. mit/ohne Reifen, Scheiben, Unterboden. Bei RV's ist manchmal das rangieren auf Parkplätzen oder Schäden oberhalb der Windschutzscheibe, Markise etc. nicht von der Haftung ausgeschlossen. Man sollte das vor Abschluss des Mietvertrages genau prüfen.

Was das campen speziell mit PKW und Zelt aber auch mit RV betrifft, so ist es tatsächlich so, dass man einige CG's reservieren muss, wenn man mitten drin übernachten will. Das betrifft speziell den Yosemite und die CG's an der #1 zwischen SFO und LAX. Am z.B. Grand Canyon, Bryce, Capitol Reef, Mojave, Anza Borrego, Moab etc. gibt es ganz tolle Boondocking-Plätze wo man gratis üernachten kann. Sie sind toll gelegen und haben manchmal sogar Pit-Toilets und Feuerstellen. In 5-10 Minuten ist man an den Dump-Stationen wo man auch Wasser auffüllen kann. Auf der erwähnten "Campendium"-Seite findet man nicht nur richtige Geheimtipps sondern auch praktisch alle NP, SP, CoE und sehr viele NF und BLM-CG's. Wer weiss z.B., dass man fast mitten in SFO gratis mit dem RV auch über Nacht stehen kann?
Herzliche Grüsse

Fredy

http://www.womo-abenteuer.de

*motorradsilke

  • Platin Member
  • Registriert: 13.08.2008
  • 2.766
Antw:Kühlbox in Los Angeles am 20.08 oder 21.08 abzugeben???
« Antwort #35 am: 13.01.2019, 15:38 Uhr »
Hallo ET, das ist doch ganz einfach: einfach mal den Kopf einschalten und die Versicherungsbedingungen der Autovermieter genau lesen. Und da steht dann ziemlich deutlich, dass Fahren auf unbefestigten (also nicht geteerten) Strassen nicht versichert ist.
Was anderes ist, wenn man ein Wohnmobil mietet. Da ist zwar auch das Fahren auf ungeteerten Strassen (meistens) nicht versichert. Aber die Zufahrten zu den Campingplätzen sind von dieser Regelung ausgenommen.
Und da kann Dir Dein amerikanischer Freund erzählen was er will. Oder meinst Du, eine Versicherung kümmert sich drum, wenn Du dann sagst: aber mein Freund John hat mir erklärt, dass diese Strasse versichert ist.
Unbefestigt ist nicht gleich ungeteert.
Eine angelegte Gravelroad ist eine befestigte Straße.

*miwunk

  • Platin Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 2.902
Antw:Kühlbox in Los Angeles am 20.08 oder 21.08 abzugeben???
« Antwort #36 am: 13.01.2019, 16:04 Uhr »
Na, da täuscht Du Dich aber. Aber es spricht ja nichts dagegen, dass Du es ausprobierst.


*wilma61

  • Platin Member
  • Registriert: 29.06.2007
    Ort: Aachen
  • 3.066
Antw:Kühlbox in Los Angeles am 20.08 oder 21.08 abzugeben???
« Antwort #37 am: 13.01.2019, 16:33 Uhr »
Zitat
Driving on gravel and unofficial roads is not allowed.

Steht eindeutig da.

https://www.drive-usa.de/rental-cars/alamo/Rental-Cars-USA-Alamo-Rental-Terms.html

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 1.765
Kühlbox in Los Angeles am 20.08 oder 21.08 abzugeben???
« Antwort #38 am: 13.01.2019, 19:55 Uhr »
Was soll eigentlich die immer gleichen Diskussionen?

(Mal ganz davon ab das die einschlägigen AGB hier ja schon oft genug verlinkt wurden...)

Wie bereits angesprochen - einfach mal den gesunden Menschenverstand bemühen - dann braucht es auch keine AGB.

Das was die Vermieter da als SUV mit normalen Straßenbereifung hinstellen ist weder dafür geeignet noch gedacht damit über gravel roads zu fahren.

Die Chance hier eine Panne oder einen Platten zu haben ist verglichen mit normalen Straßen einfach viel zu hoch als das das im Rahmen einer normalen Anmietung mit versichert sein könnte - simple (Versicherungs-)Mathematik.

Und dieser ist es erst einmal herzlich egal ob es eine „offizielle“ oder „inoffizielle“ gravel road ist auf der sich die Touris die Platten oder den Steinschlag abholen.

Wenn man also (wie hier wohl die meisten) sich trotzdem mit den Mietschlurren auf die einschlägigen Pisten begibt tun wir das nun mal auf eigenes Risiko. Geht oft genug gut - nur sollte man halt im Hinterkopf haben, dass man im worst case selber für Schäden gerade stehen muss.

Das ich mich mit meinem Platten auf der HITRR noch nach Escalante retten konnte war Glück - so hat mich der Spaß 20,- $ plus Tip für einen neuen gebrauchten Reifen gekostet. Hätten die mich abschleppen müssen wären ein paar hundert Dollar fällig gewesen.

So what? Werde trotzdem auch weiter solche Straßen befahren, aber eben nicht mit einer „all inclusive“-Mentalität (z.B. auch ein Grund beim Spooky Canyon die letzte Meile zu laufen und den Wagen stehen zu lassen - man muss sein Glück ja nicht überstrapazieren.)

*motorradsilke

  • Platin Member
  • Registriert: 13.08.2008
  • 2.766
Antw:Kühlbox in Los Angeles am 20.08 oder 21.08 abzugeben???
« Antwort #39 am: 14.01.2019, 02:18 Uhr »
Zitat
Driving on gravel and unofficial roads is not allowed.

Steht eindeutig da.

https://www.drive-usa.de/rental-cars/alamo/Rental-Cars-USA-Alamo-Rental-Terms.html
Wenn da eindeutig auch gravel genannt ist, dann ist es ja klar. Dann ist das natürlich auch verboten.
Das ist es aber nicht immer und überall.
Wenn nur unbefestigt steht, ist damit gravel nicht eingeschlossen.
Muss man eben immer in den AGB lesen. Die sind nicht bei jedem Vermieter gleich.

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 1.765
Antw:Kühlbox in Los Angeles am 20.08 oder 21.08 abzugeben???
« Antwort #40 am: 14.01.2019, 15:14 Uhr »
Wenn nur unbefestigt steht, ist damit gravel nicht eingeschlossen.

Sagt wer? Bzw. welcher Anbieter beschränkt tatsächlich nur „unbefestigte“ Straßen in dem Sinne das gravel roads zulässig wären?

Die großen Anbieter haben entweder wie o.g. einen expliziten Auschluss von gravel roads mit drin, oder das fahren auf „unpaved or unsealed“ roads ist nicht versichert.

Lt. Wiki ist eine gravel road “a type of unpaved road surfaced with gravel“ - hier dann aus einer Schotterpiste eine „paved“ road machen zu wollen entspricht dann wohl eher dem eigenen Wunschdenken als das das im Fall eines Falles dann bei einer juristischen Auseinandersetzungen ein valides Argument wäre.

Und ob eine Straße jetzt als paved oder sealed gilt hat auch erst einmal nichts damit zu tun, ob diese wie auch immer gewartet wird oder nicht.

*Gast

  • Gast
Antw:Kühlbox in Los Angeles am 20.08 oder 21.08 abzugeben???
« Antwort #41 am: 14.01.2019, 18:53 Uhr »
Wenn nur unbefestigt steht, ist damit gravel nicht eingeschlossen.

Sagt wer? Bzw. welcher Anbieter beschränkt tatsächlich nur „unbefestigte“ Straßen in dem Sinne das gravel roads zulässig wären?

Die großen Anbieter haben entweder wie o.g. einen expliziten Auschluss von gravel roads mit drin, oder das fahren auf „unpaved or unsealed“ roads ist nicht versichert.

Lt. Wiki ist eine gravel road “a type of unpaved road surfaced with gravel“ - hier dann aus einer Schotterpiste eine „paved“ road machen zu wollen entspricht dann wohl eher dem eigenen Wunschdenken als das das im Fall eines Falles dann bei einer juristischen Auseinandersetzungen ein valides Argument wäre.

Und ob eine Straße jetzt als paved oder sealed gilt hat auch erst einmal nichts damit zu tun, ob diese wie auch immer gewartet wird oder nicht.

Wenn man die RBs so liest, dann sind viele auf Abwege

*miwunk

  • Platin Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 2.902
Antw:Kühlbox in Los Angeles am 20.08 oder 21.08 abzugeben???
« Antwort #42 am: 14.01.2019, 19:25 Uhr »

Wenn man die RBs so liest, dann sind viele auf Abwege

Na klar. Aber hoffentlich wissen auch alle, welches Risiko sie tragen.


*E.T

  • Newbie
  • Registriert: 14.06.2018
    Alter: 25
  • 18
Antw:Kühlbox in Los Angeles am 20.08 oder 21.08 abzugeben???
« Antwort #43 am: 15.01.2019, 07:36 Uhr »
Oha das artet ja voll aus. Ich wollte den "Kühlschrank" Thread nicht zu einer heißen Diskussion verunstalten. Eigentlich hatte ich nur auf einige Erfahrungen gehofft, die ihr hattet.
Ist von euch schonmal auf einer unnpaved, unsealed, gravel road oder wie auch immer gefahren und hatte eine Panne und könnte davon berichten?

Ich denke, dass bringt uns mehr weiter
Über Erfahrungswerte würde ich mich persönlich sehr freuen :D

*motorradsilke

  • Platin Member
  • Registriert: 13.08.2008
  • 2.766
Antw:Kühlbox in Los Angeles am 20.08 oder 21.08 abzugeben???
« Antwort #44 am: 15.01.2019, 15:19 Uhr »
Wenn nur unbefestigt steht, ist damit gravel nicht eingeschlossen.

Sagt wer? Bzw. welcher Anbieter beschränkt tatsächlich nur „unbefestigte“ Straßen in dem Sinne das gravel roads zulässig wären?

Die großen Anbieter haben entweder wie o.g. einen expliziten Auschluss von gravel roads mit drin, oder das fahren auf „unpaved or unsealed“ roads ist nicht versichert.

Lt. Wiki ist eine gravel road “a type of unpaved road surfaced with gravel“ - hier dann aus einer Schotterpiste eine „paved“ road machen zu wollen entspricht dann wohl eher dem eigenen Wunschdenken als das das im Fall eines Falles dann bei einer juristischen Auseinandersetzungen ein valides Argument wäre.

Und ob eine Straße jetzt als paved oder sealed gilt hat auch erst einmal nichts damit zu tun, ob diese wie auch immer gewartet wird oder nicht.
Das Thema hatten wir doch hier schon unendlich oft. Such es dir einfach raus.