2 Wochen - kleine Südwest-Schleife

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Scooby Doo

  • Train Operator
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 03.02.2003
    Alter: 38
    Ort: Düsseldorf
  • 12.607
  • Start with nothing you've got nothing to lose!
2 Wochen - kleine Südwest-Schleife
« am: 10.08.2004, 09:43 Uhr »
2 Wochen - kleine Südwest-Schleife
 
Die Karte wurde mit dem Street Atlas USA von DeLorme erstellt.

Gerade in der Kürze der Zeit liegt der Reiz dieser Tour. In nur zwei Wochen bekommt man einen kleinen Einblick in die Welt der roten Steine und Canyons. Der bekannte Grand Canyon, der wunderschöne Bryce Canyon, der bizarre Antelope Canyon bei Page und eine handvoll weiterer Naturjuwelen wie dem Joshua Tree NP oder dem Zion NP lassen das Herz eines jeden Wanderer, Fotographen und Genießer höher schlagen.
Natürlich dürfen die wichtigsten Städte in der Gegend, Los Angeles und Las Vegas genauso wenig fehlen.

Die Tagesetappen sind so gewählt, dass man meist morgens unterwegs ist und somit den Nachmittag und Abend frei hat. Umgekehrt hätte man sonst stets den Termindruck im Nacken, am Nachmittag noch wohin fahren zu müssen.
Oft liegen sogar zwei Übernachtungen im selben Ort, so dass man den Tag dazwischen nach eigenen Vorstellungen gestalten kann.
Insgesamt wurde versucht, alle Highlights auf der Route möglichst gleichwertig zu behandeln. Daher eignet sich die Tour auch gut für USA-Neulinge, die sich über den Südwesten einen guten Überblick verschaffen wollen.

Die Tagesetappen liegen bei den meisten Tagen zwischen 100 und 160 Meilen. Natürlich schafft man alle Highlights der kleinen Südwest-Schleife in 2 Wochen nur, wenn man auch mal ein wenig länger unterwegs ist (Tag 4 und Tag 12). Aber gerade im Südwesten der USA ist es auch ein entspannendes Erlebnis, einfach nur mal unterwegs zu sein: Der Weg ist das Ziel.


mögliche Tageseinteilung

  • 01. Ankunft in Los Angeles
  • 02. Los Angeles
  • 03. Los Angeles - Joshua Tree NP - Twentynine Palms (259km / 161 Meilen)
  • 04. Twentynine Palms - Prescott - Sedona (492km / 306 Meilen)
  • 05. Sedona - Grand Canyon NP (174km / 108 Meilen)
  • 06. Grand Canyon NP, gegen Abend weiter nach Page (235km / 146 Meilen)
  • 07. Page
  • 08. Page - Bryce Canyon NP (240 km / 149 Meilen)
  • 09. Bryce Canyon NP - Zion NP (134 km / 83 Meilen)
  • 10. Zion NP - Las Vegas (267km / 166 Meilen)
  • 11. Las Vegas, Ausflug zum Hoover Dam (129km / 80 Meilen return) oder ins Death Valley (390km / 242 Meilen return)
  • 12. Las Vegas - Barstow - Los Angeles (441 km / 274 Meilen)
  • 13. Los Angeles
  • 14. Abflug von Los Angeles
  • 15. Ankunft zurück in Deutschland

Verlängerungsmöglichkeiten

Die Tagesetappen sind so gewählt, dass auch genügend Zeit für Besichtigungen bleibt.
Natürlich bleibt es jedem überlassen, den Aufenthalt hier und da weiter zu ergänzen.
Hier einige Vorschläge:

  • einen oder mehre Tage in Page
  • einen Tag in Las Vegas, um sowohl zum Hoover Dam als auch ins Death Valley fahren zu können
  • weitere Tage am Ende der Reise in Los Angeles, San Diego oder Santa Barbara zum Baden
  • weitere Tage auf Hawaii
  • die Route lässt sich ideal mit der Route „Kalifornien & Las Vegas“ zu einer 3 Wochen Tour verbinden (siehe Route „Kalifornien & kleine Südwest-Schleife“)
.
Reisezeit

Der ideale Ankunftstag ist der Samstag. So ist man nie an einem Freitag oder Samstag Abend in Las Vegas
(was in der Regel teurer ist als an den übrigen Tagen) und man landet an einem Samstag wieder in Deutschland,
so dass man am Sonntag noch den Jetlag auskurieren kann, bevor es montags wieder zur Arbeit geht.
Weitere mögliche Anreisetage, ohne dass man an einem Wochenende in Las Vegas ist:

  • SA bis SA
  • MI bis MI
  • DO bis DO
  • FR bis FR

Weiterführende Links zu den Highligts dieser Route

.
Downloads

.
Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

...und nun viel Spaß beim Planen!

*Anonymous

  • Gast
Re: 2 Wochen - kleine Südwest-Schleife
« Antwort #1 am: 24.01.2007, 19:56 Uhr »
Hallo,

meine Freundin und Ich möchten gerne diese Route fahren.

Von einem Reisebüro haben wir ein Angebot für zwei Personen von Ende Mai bis Mitte Juni (18 Tage) eingeholt.

Inklusive Flug, Versicherungen, erster Übernachtung und Wohnmobil soll die Reise 3450 € kosten.

Frage: Wie findet Ihr den Preis? Brauche Unterstützung, mir fehlt das Feeling für den Preis.

Hinzu kommen ja auch noch Eintritte, Essen und Campingplatzgebühren.

Bitte gebt mir mal einen Anhaltspunkt, was Ihr rechnen würdet.

Bin für jede Unterstützung dankbar.

PS: Würde die Reise Anfang Mai eventuell günstiger ausfallen?

*Wolfgang

  • Insider
  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
  • 7.188
Re: 2 Wochen - kleine Südwest-Schleife
« Antwort #2 am: 24.01.2007, 22:41 Uhr »
Hi Gast,

mit deiner Frage bist du leider auf dem falschen Board gelandet. Poste doch bitte diese Frage noch einmal auf dem USA Board. Dazu gib bitte noch an wo die Reise starten soll, wie der Vermieter heißt, wie groß das Wohnmobil ist (z.B. 25 ft), ob die Campingausstattung im Preis enthalten ist, ebenso early pick-up usw. Also alles was einen Gesamtpreis ausmacht, sonst können wir den Preis nicht abschätzen. Mein erster Eindruck: nicht gerade günstig. Aber kommt halt darauf an, was im Preis alles enthalten ist.

Zu einem anderen Termin zu fahren, kann günstiger sein, aber da muss man in die Flex-Raten der Wohnmobilvermieter schauen. Eine pauschale Antwort ist nicht möglich.
Gruß

Wolfgang

*Lisa

  • Newbie
  • Registriert: 25.04.2007
  • 9
Re: 2 Wochen - kleine Südwest-Schleife
« Antwort #3 am: 25.10.2007, 11:43 Uhr »
Hallo, ich habe uns die Route  "Kleine Süwestschleife" für 10 Tage ausgesucht.
Ist das machbar, oder wird die Fahrerei doch zuviel?
Grüße Lisa

*Scooby Doo

  • Train Operator
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 03.02.2003
    Alter: 38
    Ort: Düsseldorf
  • 12.607
  • Start with nothing you've got nothing to lose!
Re: 2 Wochen - kleine Südwest-Schleife
« Antwort #4 am: 25.10.2007, 12:01 Uhr »
Für 10 Tage finde ich die Runde schon ziemlich knapp, auch, wenn man von L.A. zum Grand Canyon in zwei Tagen durchfährt und das Monument Valley auslässt.

In diesem Fall würde ich lieber auf Los Angeles verzichten und von/bis Las Vegas reisen:

1. Ankunft in Las Vegas
2. Las Vegas - Grand Canyon
3. Grand Canyon
4. Grand Canyon - Monument Valley
5. Monument Valley - Page
6. Page - Bryce Canyon
7. Bryce Canyon - Zion
8. Zion - Las Vegas
9. Las Vegas
10. Abflug

*Lisa

  • Newbie
  • Registriert: 25.04.2007
  • 9
Re: 2 Wochen - kleine Südwest-Schleife
« Antwort #5 am: 26.10.2007, 11:35 Uhr »
Ei, Scoovy Doo,
danke für Deinen Vorschlag. Ich glaube so werden wir es auch machen.
Grüße Lisa

*BlueChicago

  • Bronze Member
  • Registriert: 19.09.2006
  • 327
Re: 2 Wochen - kleine Südwest-Schleife
« Antwort #6 am: 03.03.2011, 13:30 Uhr »
@Wolfgang, und auch alle anderen:

Für den Lower Antelope Canyon schreibt Wolfgang, das für "Wohlbeleibte" am Eingang (Spalte in der Erde) Schluss ist, wie "dick" darf man denn sein um da noch durch zu passen?  :roll:
Viele Grüße
Sven


*BlueChicago

  • Bronze Member
  • Registriert: 19.09.2006
  • 327
Re: 2 Wochen - kleine Südwest-Schleife
« Antwort #8 am: 03.03.2011, 20:03 Uhr »
Hehe, sieht eng aus. Aber ich glaube ich hätte eher ein Platzangstproblem drinnen. Naja, mal sehen. Danke.
Viele Grüße
Sven

*Scooby Doo

  • Train Operator
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 03.02.2003
    Alter: 38
    Ort: Düsseldorf
  • 12.607
  • Start with nothing you've got nothing to lose!
Re: 2 Wochen - kleine Südwest-Schleife
« Antwort #9 am: 04.03.2011, 09:06 Uhr »
Drinnen gibt es auch einige enge Stellen, aber auch immer wieder "Räume", wo mehrere Personen hineinpassen, wo man dann auch den "Gegenverkehr" vorbeilassen kann.

Hier mal ein Größenvergleich mit einem Bild aus dem Netz:
http://www.luminous-landscape.com/images/MR-in-Lower.jpg

Du siehst, hier ist nebenan mehr Platz.