Gibt's Neuigkeiten auf dem "SIM-Sektor"?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*mfrech

  • Silver Member
  • Registriert: 28.03.2008
  • 401
Antw:Gibt's Neuigkeiten auf dem "SIM-Sektor"?
« Antwort #15 am: 21.02.2018, 14:30 Uhr »
Bin mit der Frage nach der momentan "besten" Lösung auch im Schwesterforum (darf man das so nennen?) unterwegs...

Und da hab ich zumindest gelesen, dass man sich die Bewertungen z.B. bei der Amazone angucken sollte. Die klingen nicht so überzeugend... also bei Travsim oder wie die sich nennen mit der H2O Karte.

Simlystore scheint etwas besser zu sein. Kann das hier im Forum jemand kommentieren? Bin echt unsicher, was ich nehmen soll, hätte am liebsten ca 4 GB Datenvolumen und Anrufen etc. Flat inkl. von/nach D.
Ich bin dieses Jahr zuerst an der Westküste (Bay Area) und dann in Florida (Clearwater Gegend). Sollte also an beiden Orten gut funktionieren ;-)

Danke Euch allen hier :-)

Ein Haubentaucher, der nicht taucht, taucht nix....

*Smokey-the-Bear

  • Gold Member
  • Registriert: 12.01.2007
    Ort: NRW / Kreis: SU
  • 1.503
Antw:Gibt's Neuigkeiten auf dem "SIM-Sektor"?
« Antwort #16 am: 13.08.2018, 14:04 Uhr »
Inzwischen bin ich durch Recherche noch auf die Maxroam-SIM gestossen, die ich mir mal geordert habe. Test steht noch aus.  ==>  http://www.maxroam.com/Home.aspx?cur=EUR

Übrigens hatte ich vor Ort auch noch nach einer US-einheimischen Prepaid-Lösung gefahndet. Die diversen Angebote haben mit aber insofern nicht zugesagt, weil jedwedes aufgeladene Guthaben nach 30 oder X Tagen "futsch" ist. Gefiel uns nicht.

Für die Zukunft zähle ich voraussichtlich auf
1)  VoIP (Google Voice, Viber Out) --> wo kostenloses WLAN verfügbar ist
2)  Maxroam-SIM

Nachdem wir vor ein paar Monaten geglaubt hatten, mit MAXROAM eine dauerhafte Lösung gefunden zu haben, endet die Geschichte von MAXROAM zum 10.9.2018.

MAXROAM stell seine Services ein. Dumm, dass ich wenige Tage vor Bekanntwerden dieses Umstands und angesichts des kommenden USA-Urlaubs diesen September das Guthaben aufgestockt hatte. O/wieviel ich davon wiedersehe, bleibet abzuwarten.

In der Zwischenzeit habe ich mir Jüngst eine Lufthansa Mobile SIM besorgt (Prepaid, 29 EUR inkl. 19 EUR guthaben).

Telefonate USA -->DE kosten nur 0,09 EUR. Das ist hiesiges Preisniveau. Schaun mer mal.
Viele Grüße
  Frank

  aka: Smokeybear

USA: AZ,CA,CO,FL,HI,ID,IL,LA,MA,MT,MS,NH,NM,NV,NY,OR,RI,TX,UT,VT,WA,WY
CDN:  BC

[ Smokey-the-Bear ist der Neue hier ]

Learn more about Smokeybear. Visit http://www.smokeybear.com

*Smokey-the-Bear

  • Gold Member
  • Registriert: 12.01.2007
    Ort: NRW / Kreis: SU
  • 1.503
Antw:Gibt's Neuigkeiten auf dem "SIM-Sektor"?
« Antwort #17 am: 30.10.2018, 09:28 Uhr »
Ich kann die Lufthansa Mobile SIM für den USA-Urlaub empfehlen.

Mit 0,09 EUR/Minute (USA --> DE) telefoniert man ebenso günstig, wie mit den meisten hiesigen (Prepaid-) Angeboten.

Für's gleiche Geld telefoniert man übrigens auch innerdeutsch. Wer ansonsten keine besonderen Ansprüche hat, kann diese SIM also auch "durchgängig" benutzen.

Das Schöne ist (und das war mir u.a. auch wichtig):

Ich habe mit der Lufthansa Mobile SIM immer meine gleichbleibende Rufnummer (Ich muß die SIM nur 1x im Halbjahr nutzen, um diese aktiv zu halten).
Viele Grüße
  Frank

  aka: Smokeybear

USA: AZ,CA,CO,FL,HI,ID,IL,LA,MA,MT,MS,NH,NM,NV,NY,OR,RI,TX,UT,VT,WA,WY
CDN:  BC

[ Smokey-the-Bear ist der Neue hier ]

Learn more about Smokeybear. Visit http://www.smokeybear.com

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 1.790
Antw:Gibt's Neuigkeiten auf dem "SIM-Sektor"?
« Antwort #18 am: 30.10.2018, 11:35 Uhr »
Wenn man nur die Option haben möchte zu telefonieren ok, dass Datenvolumen ist mit 40,- € für 3 GB aber deutlich zu teuer.

*gandhi77

  • Bronze Member
  • Registriert: 15.01.2008
    Alter: 41
    Ort: Gotha
  • 241
Antw:Gibt's Neuigkeiten auf dem "SIM-Sektor"?
« Antwort #19 am: 27.02.2019, 08:35 Uhr »
Meine Tracfone/Straighttalk Nummern/SIM sind nun leider auch hinfällig, weil ich die vermutlich mehr als 12 Monate nicht aktiviert hatte.
Da ich anscheinend vorm Urlaub nochmal dienstlich rüber fliegen darf, werde ich mir voraussichtlich im Walmart neue Karten besorgen.
Die SIM kostet nur 89ct.

Ausser, ich finde noch eine bessere Alternative, die man von DE aus kaufen kann...

Mario

*lurvig

  • ダニエル・ケンプ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.723
  • https://500px.com/dkaempf
Antw:Gibt's Neuigkeiten auf dem "SIM-Sektor"?
« Antwort #20 am: 01.03.2019, 09:14 Uhr »
ich häng mich mal hier dran...
War ja nun schon unendlich lange 4 Jahre nicht mehr in Amerika und hatte bisher dort nie eine SIM Karte, sondern habe immer auf irgendwie verfügbares free WiFi gesetzt.
Nun- 2019 - wäre mir aber durchaus nach eigenem online-Zugang. Und daher meine Frage:
Was empfiehlt sich denn da? Welcher Anbieter gibt mir eine unkompliziert nutzbare data-only SIM, ohne grosses Prozedere? Was gibt es online schon im Voraus zu bestellen (simly store, etc???) und wovon ist ehr abzuraten?
Ich hätte gerne eine reine Daten-Karte für mindestens 14 Tage und ca. 2-3 GB.
Empfehlungen? Erfahrungen?

Schonmal Danke sagt
Lurvig

next 2019:
- early May: Japan
- late May: Baltic Sea
- early June: northern Spain

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 1.790
Antw:Gibt's Neuigkeiten auf dem "SIM-Sektor"?
« Antwort #21 am: 01.03.2019, 11:01 Uhr »
Ich bin nach wie vor ein Freund von o2wireless.

Die SIM Karten gibt es bei E**y oder A****n für ein schmales Geld, z.B. hier:

https://e**y.us/5UwuCU

(Ich habe mir kürzlich auch erst 2 neue SIM über die Seite besorgt - kam unproblematisch und zügig aus den USA bei mir an.)

Die Aktivierung / Registrierung kann man problemlos auch von DE online vornehmen und sich den gewünschten Plan drauf buchen.
Das notwendige Profil für die Internetnutzung kann man sich auch im Vorfeld schon besorgen (oder muss halt kurz nach der Ankunft in den USA einmal in ein WLAN).

Preis / Leistung ist m.E. gut - gerade für "Neukunden" haben die eigentlich permanent Aktionen bei denen man doppeltes Datenvolumen (oder wie aktuell bis Ende März einen Freimonat) bekommt.

https://www.h2owirelessnow.com/mainControl.php?page=planMonth

Man ist im AT&T Netz unterwegs, welches nach meiner Erfahrung sowohl von der Abdeckung als auch von der Sprachqualität T-Mobile (gerade im Westen) immer noch überlegen ist.

E**y Direktlink geht nicht - da musst Du die ** in der URL manuell anpassen...

*wolfmark

  • Silver Member
  • Registriert: 27.05.2002
    Ort: Unterfranken
  • 529
Antw:Gibt's Neuigkeiten auf dem "SIM-Sektor"?
« Antwort #22 am: 01.03.2019, 17:46 Uhr »
In den letzten Jahren hatte ich auch die H20 Karten über e**y gekauft und war relativ zufrieden. Leider bietet H20 keinen reinen Datentarif in ihrem
Pay-as-you-go Plan an. Notwendige Telefonate erledige ich über Whatsapp. Ich suche also ausschliesslich einen Datentarif mit 3-5 GB.

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 1.790
Antw:Gibt's Neuigkeiten auf dem "SIM-Sektor"?
« Antwort #23 am: 01.03.2019, 19:18 Uhr »
Ähm sorry - niemand zwingt Dich doch die Telefonie zu nutzen - und die Pläne sind trotzdem noch günstiger als z.B. bei t-mobile.

Und so richtig verbreitet sind die reinen Datenkarten in den Staaten jetzt auch nicht.

*wolfmark

  • Silver Member
  • Registriert: 27.05.2002
    Ort: Unterfranken
  • 529
Antw:Gibt's Neuigkeiten auf dem "SIM-Sektor"?
« Antwort #24 am: 01.03.2019, 19:27 Uhr »
Ähm sorry - niemand zwingt Dich doch die Telefonie zu nutzen - und die Pläne sind trotzdem noch günstiger als z.B. bei t-mobile.

Und so richtig verbreitet sind die reinen Datenkarten in den Staaten jetzt auch nicht.


...stimmt allerdings

*mfrech

  • Silver Member
  • Registriert: 28.03.2008
  • 401
Antw:Gibt's Neuigkeiten auf dem "SIM-Sektor"?
« Antwort #25 am: 06.03.2019, 11:25 Uhr »
Ich hatte zuletzt die H2O Karten mit Monthly Unlimited (habe dazu auch eine Anleitung geschrieben) und das hat sowohl in CA als auch in FL super geklappt.
Außerdem konnte ich damit auch mal in D anrufen, ein gewisses Kontingent ist ja enthalten :-)
Ein Haubentaucher, der nicht taucht, taucht nix....

*lurvig

  • ダニエル・ケンプ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.723
  • https://500px.com/dkaempf
Antw:Gibt's Neuigkeiten auf dem "SIM-Sektor"?
« Antwort #26 am: 06.03.2019, 18:46 Uhr »
danke für die Infos.
Habe mir jetzt doch eine - relativ teure - Karte von einem deutschen Versender bestellt, mit dem ich bisher nur gute Erfahrungen gemacht habe, überall, weltweit.
Aktivierungsprozedere und Zubuchen von Optionen sind mir im Moment einfach zu umständlich.
Und so einfach wie in Japan, Korea, China oder Taiwan scheints in USA ja nicht zu sein. Dort kann man einfach am Airport in 5 Minuten und ohne jeden Aufwand eine fast beliebige SIM kaufen ;)

Lurvig

next 2019:
- early May: Japan
- late May: Baltic Sea
- early June: northern Spain

*lurvig

  • ダニエル・ケンプ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.723
  • https://500px.com/dkaempf
Antw:Gibt's Neuigkeiten auf dem "SIM-Sektor"?
« Antwort #27 am: 29.04.2019, 21:13 Uhr »
kurzes Update dazu:
der erwähnte "deutsche Versender" war simlystore.com und ich muss sagen dass ich mit der Karte mal wieder - wie bisher immer, egal wo - keine Probleme hatte! Keine Werbung nur meine eigene Erfahrung!
Das ganze ist sicher etwas teurer als eine günstige prepaid-Option vor Ort in USA, aber halt auch unkompliziert. Und ich war wirklich erstaunt, wo man mit dem Ding beeindruckend guten 4G-Empfang hatte. Liegt aber wohl weniger an der SIM als am mittlerweile auch in ländlichen Gebieten gut ausgebautem Netz in Amerika.
Wenns nicht um den letzen Cent Preisersparnis geht kann ich das wirklich nur empfehlen!

Lurvig

next 2019:
- early May: Japan
- late May: Baltic Sea
- early June: northern Spain

*gandhi77

  • Bronze Member
  • Registriert: 15.01.2008
    Alter: 41
    Ort: Gotha
  • 241
Antw:Gibt's Neuigkeiten auf dem "SIM-Sektor"?
« Antwort #28 am: 23.05.2019, 20:19 Uhr »
Moin,

nachdem ich letzte Woche kurz dienstlich in der Gegend um Chicago unterwegs war, wollte ich auch wissen, was ich im Juni nun machen kann.
Mein Tracfone Telefon kann ich wohl wegwerfen. Das hätte ich vielleicht mit der Hotline reaktivieren können, aber mir passen da die Preise nicht.
Mein kleiner netter Walmart Hotspot von Straight Talk (aktiviert im Verizon Netz) hingegen liess sich nach 2 Jahren problemlos wieder für $15 mit 1GB beladen. Funktionierte nach Landung auch sofort.

Dummerweise stellte sich dann heraus, dass ich hin und wieder doch mal telefonieren musste und dass das über den Hotspot via VoIP nur schlecht funktioniert.

Also besorgte ich mir dann von StraightTalk für $39 einen BYOP (Bring your own Phone) SIM Satz mit inkl. 3GB & National Text/Phone/Data.
Da sucht man sich eine SIM von AT&T, T-Mobile, Sprint oder Verizon aus und aktiviert diese - wenn man schon online ist (Wal-Mart Wifi sollte ausreichen), geht das eigentlich völlig einfach, vor allem, wenn man schon einen Straight Talk Account hat, wo man den als weiteres Device hinzufügt.

Interessanterweise funktionierte die AT&T Karte problemlos in meinem Pocophone Global, welches nur wenige US LTE Frequenzen unterstützt, in Nord Indiana bis Süd Michigan überall.
Man kann mit den SIM Karten auch später noch den Provider wechseln, allerdings braucht man dann den Support dazu, der die Karte aktivieren muss.

Für $49 hätte ich den größeren Plan nehmen können, der aktuell statt 10GB sogar 25GB bietet.
Die Karte kommt dann in 3 Wochen in mein Sony XZ, dann sollte ich mit den Frequenzen auch kein Problem in Colorado/New Mexico haben. Die Reaktivierung ohne SIM kostet dann $45.

Internationale Telefonie bietet sich mit Google Voice an. Man braucht dafür aber ein Android Telefon (ebenfalls nicht mit deutschem Google Account im Playstore zu finden, aber Google Suche bringt einen schon zur App). Mit einem iPhone mit deutschem Account bekommt man die App nicht.
Für mindestens $10 (bis max $70) Aufladung kann man dann z.B. nach DE für $0,03 ins Mobilnetz telefonieren.
USA ist kostenlos und Telefonie ohne Aufladung möglich.

Zur Einrichtung von Google Voice benötigt man eine US IP Adresse. Man kann sich dann eine Telefonnummer in der Region holen, in der die IP Adresse erkannt wird. Die kann man dann erst mal behalten.
Man muss zur Aktivierung auch eine weitere US Nummer haben - die wird vorerst dem Account zugeordnet. Wenn man aus der Voice App Anrufe führt, wird diese Nummer erst angerufen, man bestätigt den Anruf mit der "1" und dann geht der Anruf zum Ziel.
Erreichbar ist man damit natürlich auch. Ideal, wenn man eh gerade eine Telefonkarte hat.

Anrufe direkt in der App sind via VoIP ebenfalls möglich. Auch SMS Empfang/Versand (lässt sich an Mail weiterleiten).

Das geht dann später auch ohne Probleme von Deutschland aus via VoIP. Man ist also auch weiter erreichbar, wenn man das will.

Gruß Mario