Welches Modell ist der Mietwagen am Ende dann geworden?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*In-Tim

  • Platin Member
  • Registriert: 03.10.2006
    Alter: 33
    Ort: Flensburg/Reno, NV
  • 1.987
Re: Welches Modell ist der Mietwagen am Ende dann geworden?
« Antwort #660 am: 23.06.2009, 17:31 Uhr »
sorry, war der Subaru Outback

Achja, weitere Besonderheiten bei Hertz:

Ich habe mit Flying Blue Ivory Code gebucht. Und ich musste bei beiden Anmietungen keine Underage-Gebühr bezahlen. Keine Ahnung warum..
07-10 | 30 US-States; EU,NO,SE,MK
11-13 | SE,NO,DK,FR,SP | AU,TH,SGP,SA,IN,IDN,VAE | USA:CA,AZ
2014 | UK,SP,MK,AT,CH | VAE,MA,IDN,RU | USA:WA,OR,CA,NV,AZ;
2015 | EU,BY | USA:NY,DC,CA,NV,UT,ME,NH,VT,RI,CT,NJ | CAN:QC,NB

*search_182

  • Silver Member
  • Registriert: 26.11.2006
    Alter: 34
    Ort: Berlin
  • 790
Re: Welches Modell ist der Mietwagen am Ende dann geworden?
« Antwort #661 am: 23.06.2009, 19:05 Uhr »
Bei einigen Vermietern ist soweit ich weiß bei Buchung über Company Code (oder AWD, Corop Code, wie auch immer sie heißen mögen) eines Vielfliegerprogramms die Underage Fee inklusive, in Deutschland z.B. in der Kombination LH M&M und Avis.

*Lotus

  • Bronze Member
  • Registriert: 15.11.2005
    Alter: 40
  • 357
Re: Welches Modell ist der Mietwagen am Ende dann geworden?
« Antwort #662 am: 23.06.2009, 19:17 Uhr »
1. Mietwagenfirma - Alamo
2. Verleihstation - Boston Airport
3. Datum/Uhrzeit - 11.06.2009 - 16:00 Uhr
4. gebuchte Fahrzeugkategorie - Fullsize
5. Modellbeispiel - Impala
6. erhaltene Fahrzeugkategorie (bei Upgrade dazuschreiben, ob bezahlt oder kostenlos.) - Fullsize
7. erhaltenes Fahrzeug (Hersteller und Modell) Chevrolet Impala
8. Choiceline (ja/nein) welche weiteren Fahrzeuge waren in der Choiceline (ggf. Unterteilung der SUV Line) - Chevrolet Impala 3 stk. und einen Chevrolet Malibu
9. Besonderheiten (wie Probleme, schlechter oder exzellenter Zustand des Fahrzeugs und ähnliches) - Fahrzeug ist gerade mal 605 Meilen gelaufen, hatte schon ne schramme vorne - alle Imaplas die wir bisher hatten machten geräusche wenn man im stehen einlenkt - so auch dieser !!! ist wohl ne kleine macke von denen
03/2006 - Ostküstenrundreise (NY bis Chicago)
03/2007 New York Citytrip inkl. Shopping
09/2007 Südwestschleife inkl. Hochzeit in Las Vegas
11/2008 Floridarundreise
02/2009 San Francisco und die Küste
06/2009 Boston+NeuEngland
11/2009 Florida

*franzl79

  • Lounge-Member
  • Registriert: 03.01.2005
  • 183
Re: Welches Modell ist der Mietwagen am Ende dann geworden?
« Antwort #663 am: 24.06.2009, 18:22 Uhr »
1. Mietwagenfirma: Alamo
2. Verleihstation: BOS
3. Datum/Uhrzeit: 22.06.09 ca. 10:00
4. gebuchte Fahrzeugkategorie: SUV Midsize (IFAR)
5. Modellbeispiel: Chevy Equinox
6. erhaltene Fahrzeugkategorie: PGAR (was auch immer das ist; kostenlos)
7. erhaltenes Fahrzeug: Ford Flex
8. Choiceline: ja
9. Besonderheiten: neues Fzg., zwei Klappsitze im Kofferraum, Leder, Sirius, u.v.a.m.
Viele Grüße
Franzl


*americanhero

  • Gast
Re: Welches Modell ist der Mietwagen am Ende dann geworden?
« Antwort #664 am: 24.06.2009, 18:31 Uhr »

6. erhaltene Fahrzeugkategorie: PGAR (was auch immer das ist; kostenlos)
7. erhaltenes Fahrzeug: Ford Flex
8. Choiceline: ja
9. Besonderheiten: neues Fzg., zwei Klappsitze im Kofferraum, Leder, Sirius, u.v.a.m.


muesste Crossover Kategorie sein.
Gab es in Phoenix auch und da standen auch einige dieser haesslichen Dinger aehm Ford Flex rum

*wilma61

  • Platin Member
  • Registriert: 29.06.2007
    Ort: Aachen
  • 3.073
Re: Welches Modell ist der Mietwagen am Ende dann geworden?
« Antwort #665 am: 27.06.2009, 07:44 Uhr »
1. Mietwagenfirma: Alamo
2. Verleihstation: Las Vegas
3. Datum/Uhrzeit: 01.06.2009 ca 20.30 Uhr
4. gebuchte Fahrzeugkategorie: SUV Midsize (IFAR)
5. Modellbeispiel: Chevy Equinox
6. erhaltene Fahrzeugkategorie: SUV Midsize
7. erhaltenes Fahrzeug: Ford Escape 6 Zylinder
8. Choiceline: ja
9. Besonderheiten: Alamo Mitarbeiter an der Choiceline lies sich auch mit Dollares nicht zu einem Upgrade überreden.

Kleine Anekdote:

Ein Deutscher besetzte mit seiner Gattin 2 Autos. Auf meine freundliche Frage (auf Englisch), welchen Wagen er den nehmen wollte sprang er auf mich zu mit den Worten " Sind sie Deutsche, das ist ja wieder typisch, Unverschämtheit, blafasel, murmel murmel" :shock: :roll:

Konnte von Glück sagen, das mein Anti-Agressionstraining erfolgreich war. :lol: der Handtuchleger....

Willi

*wolfmark

  • Silver Member
  • Registriert: 27.05.2002
    Ort: Unterfranken
  • 553
Re: Welches Modell ist der Mietwagen am Ende dann geworden?
« Antwort #666 am: 27.06.2009, 08:35 Uhr »
1. Mietwagenfirma: Alamo.com
2. Verleihstation: Chicago ORD, Rückgabe: Dallas DFW
3. Datum/Uhrzeit: 20.05.09, 17.00 Uhr
4. gebuchte Fahrzeugkategorie: SUV Midsize (IFAR)
5. Modellbeispiel: Chevy Equinox
6. erhaltene Fahrzeugkategorie: SUV Midsize
7. erhaltenes Fahrzeug: Toyota RAV 4
8. Choiceline: ja, da standen aber nur RAV 4
9. Besonderheiten: Halbherziger Aufdrückversuch von Zusatzversicherungen. Nach ca. 1000 Meilen leuchtete
    das Inspektionslämpchen auf, worauf wir in Oklahoma City zu Alamo gingen. Dort wurde uns vorgeschlagen
    unterwegs einen Service machen zu lassen,das Geld würde uns am Zielort erstattet. Wenn keine Probleme
    auftreten, könnten wir auch bis zum Ende der Mietzeit fahren, was wir schließlich auch machten.

*Vegasryan

  • Full Member
  • Registriert: 16.03.2008
    Alter: 42
    Ort: Gelsenkirchen
  • 87
Re: Welches Modell ist der Mietwagen am Ende dann geworden?
« Antwort #667 am: 28.06.2009, 14:15 Uhr »
1. Mietwagenfirma: Alamo
2. Verleihstation: LAX
3. Datum/Uhrzeit: 02.06.09/10:30
4. gebuchte Fahrzeugkategorie: Midsize
5. Modellbeispiel: Pontiac G6
6. erhaltene Fahrzeugkategorie: Midsize
7. erhaltenes Fahrzeug: Chevrolet HRR
8. Choiceline: ja, war gut gefüllt mit HRR, Prius, Corolla und PT Cruiser
9. Besonderheiten: Wagen hatte erst 236 Milen auf dem Tacho und hatte flex fluel womit man auch Ethanol tanken könnte. Nachdem wir den Spannungswandler in den Zigarettenanzünder gesteckt hatten, gingen die Airbags aus und es erscheinte im Display (Airbag Service) :shock:, nachdem man diesen aber wieder entfernt hat gingen die Airbags wieder an und der Servicehinweis aus. :wink:

*tbase

  • Newbie
  • Registriert: 11.02.2008
  • 11
Re: Welches Modell ist der Mietwagen am Ende dann geworden?
« Antwort #668 am: 28.06.2009, 17:19 Uhr »
1. Mietwagenfirma: Alamo
2. Verleihstation: Manhattan W 40th
3. Datum/Uhrzeit: 03.06.2009 ca. 14 Uhr
4. gebuchte Fahrzeugkategorie: Midsize SUV
5. Modellbeispiel: Chevy Equinox
6. erhaltene Fahrzeugkategorie (bei Upgrade dazuschreiben, ob bezahlt oder kostenlos.): SFAR (kostenlos)
7. erhaltenes Fahrzeug (Hersteller und Modell): Nissan XTerra 4x4 (weiß)
8. Choiceline (ja/nein) welche weiteren Fahrzeuge waren in der Choiceline (ggf. Unterteilung der SUV Line): nein
9. Besonderheiten (wie Probleme, schlechter oder exzellenter Zustand des Fahrzeugs und ähnliches): Der Wagen hatte bei Übernahme gute 23000 Meilen drauf und war von innen schon recht mitgenommen. Auch die Sauberkeit lies zu wünschen übrig aber wir hatten keine Lust deswegen noch länger warten zu müssen. Also haben wir uns damit abgefunden. Ansonsten ein zuverlässiger und leicht zu fahrender Wagen. Das Äußere Design war aber weniger mein Fall. 4 größere Rollies haben ohne Umklappen der Rücksitzlehnen problemlos in den Kofferraum gepasst.

1. Mietwagenfirma: Hertz
2. Verleihstation: Manhattan W 34th
3. Datum/Uhrzeit: 17.06.2009 12 Uhr
4. gebuchte Fahrzeugkategorie: Fun Collection
5. Modellbeispiel: Corvette ZHZ
6. erhaltene Fahrzeugkategorie (bei Upgrade dazuschreiben, ob bezahlt oder kostenlos.): Fun Collection
7. erhaltenes Fahrzeug (Hersteller und Modell):  Corvette ZHZ
8. Choiceline (ja/nein) welche weiteren Fahrzeuge waren in der Choiceline (ggf. Unterteilung der SUV Line): nein
9. Besonderheiten (wie Probleme, schlechter oder exzellenter Zustand des Fahrzeugs und ähnliches): Das schicke Teil hatte bereits 30000 Meilen runter, war aber Innen in einem besseren Zustand als der Nissan. Aussen bei genauerem Hinsehen aber sehr viele Kratzer. Ansonsten hat alles einwandfrei gepasst und ich hatte meinen Spass mit dem Wagen. Verbrauch bei normaler Fahrweise (Highway mit 75mph, Stop&Go, Verkehr in Manhattan, Ampelstarts) war laut BC um die 9l/100km! (einiges besser als beim Nissan). Gebucht mir 10% Rabattcode von Car & Driver (kein Nachweis vor Ort verlangt) - Buchung von Zusatzversicherungen nur vor Ort möglich.

*Nowitzki41

  • Junior Member
  • Registriert: 04.01.2009
  • 43
Re: Welches Modell ist der Mietwagen am Ende dann geworden?
« Antwort #669 am: 28.06.2009, 21:59 Uhr »
1. Mietwagenfirma: Alamo
2. Verleihstation: Las Vegas Airport
3. Datum/Uhrzeit: 09.06.09 / gegen 21.00 Uhr
4. gebuchte Fahrzeugkategorie: Fullsize SUV
5. Modellbeispiel: Dodge Durango
6. erhaltene Fahrzeugkategorie: Premium SUV -> kostenloses Upgrade vom Mitarbeiter in der Garage auf Vertrag vermerkt
7. erhaltenes Fahrzeug: Toyota Sequoia
8. Choiceline (ja/nein) welche weiteren Fahrzeuge waren in der Choiceline (ggf. Unterteilung der SUV Line): ja, kaum verfügbare Fahrzeuge in der Choiceline
9. Besonderheiten: Da das einzige verfügbare Fahrzeug nicht unseren Sicherheitsansprüchen entsprach (Kopfstützen ließen sich hinten nicht höhenverstellen und somit befanden sich diese auf Halshöhe und nicht auf Kopfhöhe), baten wir den freundlichen Mitarbeiter auf dem Parkdeck uns ein anderes Auto anzubieten. Schlussendlich erhielten wir einen gerade aus der Waschanlage gekommenen Toyota Sequoia. Ich glaube, der hatte so ca. 8.000 Milen auf der Uhr und war in Top Zustand. Ein Traum von Auto mit allen Annehmlichkeiten und Mega Platz.

1. Mietwagenfirma: Dollar
2. Verleihstation: San Francisco Sheraton Hotel an der Fisherman´s Wharf
3. Datum/Uhrzeit: 09.06.09 / 07.30 Uhr
4. gebuchte Fahrzeugkategorie: Minivan 7st
5. Modellbeispiel: Dodge Grand Caravan
6. erhaltene Fahrzeugkategorie: Minivan 7st
7. erhaltenes Fahrzeug: Chrysler Town & Country
8. Choiceline (ja/nein): nein
9. Besonderheiten: Eine absolute Zumutung das Auto. Schon knapp 50.000 Milen auf der Uhr und in ziemlich abgewirtschafteten Zustand. Die Krönung war jedoch die zweite Sitzreihe. "Notbank" für 2 Kinder beschreibt das wohl am besten. Nix für rd. 1 1/2 Wochen mit 4 großen Erwachsenen, die die 3. Sitzreihe wg. Gepäck umklappen müssen. Die Frage nach einem anderen Fahrzeug brachte nix, da in dieser Vermietstation kaum Autos vorhanden sind. Über den Concierge unseres Hotel´s haben wir uns dann um einen Tausch des Fahrzeugs in SF in der O´Farrell Street bemüht. Dort konnten wir das Fahrzeug in der Tiefgarage gegen einen anderen Town & Country tauschen, der in der 2. Reihe 2 separate Sitze enthielt.

1. Mietwagenfirma: Dollar
2. Verleihstation: New York JFK
3. Datum/Uhrzeit: 26.06.09
4. gebuchte Fahrzeugkategorie: Minivan 7st
5. Modellbeispiel: Dodge Grand Caravan
6. erhaltene Fahrzeugkategorie: Minivan 7st
7. erhaltenes Fahrzeug: Dodge Grand Caravan (Baugleich mit unserem zuvor genutzten Chrysler Town & Country)
8. Choiceline (ja/nein): keine Choiceline gesehen -> Fahrzeug wurde uns zugewiesen
9. Besonderheiten: Fahrzeug etwas älter, aber für 1 Tag o.k. Tempomat funktionierte nicht. Auch das für 1 Tag Long Island egal.

*Koki

  • Gast
Re: Welches Modell ist der Mietwagen am Ende dann geworden?
« Antwort #670 am: 05.07.2009, 07:35 Uhr »
1. Mietwagenfirma: Alamo
2. Verleihstation: Los Angeles Airport
3. Datum/Uhrzeit: 06.06.09 ca. 19:00
4. gebuchte Fahrzeugkategorie: SUV Midsize (IFAR)
5. Modellbeispiel: Chevy Equinox
6. erhaltene Fahrzeugkategorie: SUV Standard (SFAR; Aufpreis 11$/Tag)
7. erhaltenes Fahrzeug: Ford Edge
8. Choiceline: ja
9. Besonderheiten: recht neues Fzg. mit 13.000 Meilen, Sirius, Allrad, Panoramadach, MP3-Player-Anschluss, ...

Als wir an der Choiceline standen waren wir ziemlich unglücklich - es gab sieben ziemlich durchgenudelte KIAs (>= 40.000 Miles, abgefahrene Reifen, sehr abgegriffenes Interieur), einen Jeep Compass mit abgefahrenen Reifen und einen Dodge (?), bei dem die Ölwarnlampe geleuchtet hat. Leider keine guten Voraussetzungen für einen 4-Wochen-Trip ...

Letztendlich haben wir in den sauren Apfel gebissen und ein kostenpflichtiges Upgrade auf einen Standard-SUV gemacht (alles Diskutieren von wegen nur Mist da und schlechte Erfahrungen mit Kia etc. hat nichts gebracht ...). Auch in der SFAR-Choiceline war bis auf den von uns gewählten Ford Edge nur Mist (s.o.). Laut Alamo-Mitarbeiter habe sich wohl die Flotte drastisch geändert, seitdem sie durch Enterprise übernommen worden seien ...

Mit dem von uns gewählten Wagen waren wir dann aber sehr zufrieden und haben auch das Upgrade keinen Moment bereut. Und jetzt hat die Schüssel durch uns auch schon wieder fast 7.000 km mehr auf dem Buckel :-)

*EDVM96

  • Forever West!
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 15.09.2006
    Ort: Hildesheim
  • 9.503
Re: Welches Modell ist der Mietwagen am Ende dann geworden?
« Antwort #671 am: 05.07.2009, 12:17 Uhr »
Laut Alamo-Mitarbeiter habe sich wohl die Flotte drastisch geändert, seitdem sie durch Enterprise übernommen worden seien ...
Das war aber bereits Anfang 2007.

*reh

  • Gold Member
  • Registriert: 16.01.2007
    Alter: 59
    Ort: Neuss
  • 952
Re: Welches Modell ist der Mietwagen am Ende dann geworden?
« Antwort #672 am: 05.07.2009, 14:36 Uhr »
1. Mietwagenfirma
Alamo gebucht über FTI im Reisebüro

2. Verleihstation
Phoenix Sky Harbor Airport (PHX)

3. Datum/Uhrzeit
3.7.2009 - ca. 18:00 Uhr

4. gebuchte Fahrzeugkategorie
IFAR

5. Modellbeispiel
Jeep Liberty

6. erhaltene Fahrzeugkategorie (bei Upgrade dazuschreiben, ob bezahlt oder kostenlos.)
IFAR

7. erhaltenes Fahrzeug (Hersteller und Modell)
Ford Excape XLT V6 4WD

8. Choiceline (ja/nein) welche weiteren Fahrzeuge waren in der Choiceline (ggf. Unterteilung der SUV Line)
ja - unterteilt in Midsize, Standard und Fullsize
zusammen für Alamo und National


9. Besonderheiten (wie Probleme, schlechter oder exzellenter Zustand des Fahrzeugs und ähnliches)
Nervige Mitarbeiterin - zunächst Probleme, da meine Frau noch den grauen Lappen hatte (als Zweitfahrer). Es gäbe eine neue Policy, dass man den Internationalen brauche (ich hatte Scheckkarte + Internationalen mit)
Dann Aufschwatzversuch für Roadside Plus. Mit dem mehrfachen Hinweis, dass das meine Versicherung in Deutschland zahle, gab sie dann schließlich auf.
Letzter Versuch: in der Midsize seien nur Nissan Rogue. Da auf dem Voucher 4WD stand, habe ich einen Aufstand gemacht, ich hätte das gebucht und bezahlt und nicht AWD. Sie wollte Upgrade verkaufen - ich nicht bezahlen.

Runter in die Garage. In der Midsize standen nur 3 Nissan Rogue. In der Standard außer ein paar Pickups nur 3 Jeep Wrangler mit Softverdeck. Und in der Fullsize ein einsamer Escalade.

Ich zu den Autozuweisern unten: wieder von 4WD statt AWD geredet und dass der Nissan nicht in Frage kommt. Nach einigem Hin und Her sagte er mir einen RAV4 zu, den er kommen lassen wolle.

Schließlich kam nach ca. 15 Minuten Wartezeit ein Ford Escape XLT V6 4WD in silber.
18700 Meilen gefahren. Recht neue Michelin-Reifen. Reserverrad. Werkzeug.




*koenig_hirsch

  • Newbie
  • Registriert: 25.10.2007
  • 19
Re: Welches Modell ist der Mietwagen am Ende dann geworden?
« Antwort #673 am: 06.07.2009, 14:24 Uhr »
@reh: dir ist schon klar, dass AWD und 4WD das gleiche sind?  :wink:

*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 12.190
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Re: Welches Modell ist der Mietwagen am Ende dann geworden?
« Antwort #674 am: 06.07.2009, 14:56 Uhr »
Hallo,
dir ist schon klar, dass AWD und 4WD das gleiche sind?
nein, das ist nicht (ganz) richtig. Eine schöne Beschreibung der Unterschiede findet man hier. (edit: sinnigerweise läuft der Escape dort als AWD  :))

zunächst Probleme, da meine Frau noch den grauen Lappen hatte (als Zweitfahrer). Es gäbe eine neue Policy, dass man den Internationalen brauche (ich hatte Scheckkarte + Internationalen mit)
Wurde Deine Frau dann letztlich als Zweitfahrer akzeptiert?
Gruß
mrh400

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.173 Sekunden mit 31 Abfragen.