Navi mieten, eigenes mitnehmen oder doch das smartphone?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*raymelin

  • Moderator
  • Bronze Member
  • Registriert: 06.10.2011
  • 271
Re: Navi mieten, eigenes mitnehmen oder doch das smartphone?
« Antwort #30 am: 15.02.2015, 16:15 Uhr »
Abgesehen von den Freiheitsgraden hat man auch immer einen ziemlich guten Überlick, wie lange (in Zeit oder Entfernung) es noch bis zum Ziel ist. Auch das eine willkommene Hilfestellung.
Hat man das bei offline karten nicht? Meinem Mann gefällt die Smartphone Lösung mittlerweile immer besser...er hat sich nun "navfree" runtergeladen. Hat irgendwer Erfahrungen mit verschiedenen kostenlosen Anbietern? Und wenn ja in was unterscheiden sie sich?

*Tinerfeño

  • Diamond Member
  • Registriert: 10.04.2005
    Alter: 33
    Ort: Main-Taunus-Kreis
  • 5.675
Re: Navi mieten, eigenes mitnehmen oder doch das smartphone?
« Antwort #31 am: 15.02.2015, 16:24 Uhr »
wozu denn überhaupt eine Online-Karte?

Google Maps ist manchmal sehr praktisch, weil spontan. Angenommen, man googelt mal schnell ein bestimmtes Ziel, dann kann man schnell auf die Adresse tippen und sich durch Google Maps hinnavigieren lassen. Geht vermutlich nach ein paar Einstellungen auch mit Offline-Karten, aber wenns schnell gehen soll...

Nervig an Google Maps ist allerdings die Navigationsstimme. Da werden englische Ausdrücke dann wortwörtlich deutsch ausgesprochen. Schon etwas "strange", gerade wenn man über eine "Turnpike" muss. Am besten ist aber immer noch "Vierunddsiebzigste Schtreeet". :D
USA: '06, '08, '09, '10, '13, '14, '15, '17, '18 , '19
Kanada: '08, '10, '14, '16/'17
Australien: '16, '17
Reisebericht 9/10: 27 Tage Florida und Nordwesten
Fall 2019: New England

*Eckensteher

  • Silver Member
  • Registriert: 26.01.2005
    Ort: Hannover
  • 585
Re: Navi mieten, eigenes mitnehmen oder doch das smartphone?
« Antwort #32 am: 15.02.2015, 16:27 Uhr »
Abgesehen von den Freiheitsgraden hat man auch immer einen ziemlich guten Überlick, wie lange (in Zeit oder Entfernung) es noch bis zum Ziel ist. Auch das eine willkommene Hilfestellung.
Hat man das bei offline karten nicht? Meinem Mann gefällt die Smartphone Lösung mittlerweile immer besser...er hat sich nun "navfree" runtergeladen. Hat irgendwer Erfahrungen mit verschiedenen kostenlosen Anbietern? Und wenn ja in was unterscheiden sie sich?

sieht ja gar nicht schlecht aus,  aber was kosten  bei einer absolut freien App bis zu 31 Euro in_App Käufe .  Warum  werden die nicht mal einzeln aufgeführt,  damit man sieht was noch fehlt?

*Antje

  • Platin Member
  • Registriert: 08.05.2002
  • 2.627
Re: Navi mieten, eigenes mitnehmen oder doch das smartphone?
« Antwort #33 am: 15.02.2015, 17:12 Uhr »
Ich teste gerade die App HERE von Nokia und bin sehr begeistert. Offline (weltweite Karten lädt man vorab) und wirklich gut.
https://www.here.com/?x=ep&map=48.15,11.5833,10,normal

Für Iphones sind wir schon mit CoPilot in den USA gefahren - auch für kleines Geld sehr gute Navigation. Gibts auch für Android. Die Standardversion ist da inzwischen gratis (keine Ahnung, was da der Funktionsumfang ist), Premium kostet
für Region DACH 20,99 €
und USA 14,99 €
http://copilotgps.com/de/

HERE finde ich aber vergleichbar gut - und das gratis (vielleicht mal vorher ausprobieren?)


*dschlei

  • Diamond Member
  • Registriert: 13.01.2007
    Ort: Lehigh Acres, eastern burbs of Fort Meyers
  • 4.335
Re: Navi mieten, eigenes mitnehmen oder doch das smartphone?
« Antwort #34 am: 15.02.2015, 21:51 Uhr »
Abgesehen von den Freiheitsgraden hat man auch immer einen ziemlich guten Überlick, wie lange (in Zeit oder Entfernung) es noch bis zum Ziel ist. Auch das eine willkommene Hilfestellung.
Hat man das bei offline karten nicht? Meinem Mann gefällt die Smartphone Lösung mittlerweile immer besser...er hat sich nun "navfree" runtergeladen. Hat irgendwer Erfahrungen mit verschiedenen kostenlosen Anbietern? Und wenn ja in was unterscheiden sie sich?

Ich Navigiere mein grosses Motorhome mit Copilot auf einem 10,1" Samsung Tablet.  Fuer $7,97 gibt es derzeit die Life Version fuer die USA (also mit Sporachfuehrung).  Das kann ich absolut empfehlen.  Ich weiss aber nicht, wie gut das fuer Europa funktioniert.
With kind regards from the south bank of the Caloosahatchee River

*dschlei

  • Diamond Member
  • Registriert: 13.01.2007
    Ort: Lehigh Acres, eastern burbs of Fort Meyers
  • 4.335
Re: Navi mieten, eigenes mitnehmen oder doch das smartphone?
« Antwort #35 am: 15.02.2015, 21:55 Uhr »
Ich teste gerade die App HERE von Nokia und bin sehr begeistert. Offline (weltweite Karten lädt man vorab) und wirklich gut.
https://www.here.com/?x=ep&map=48.15,11.5833,10,normal

Für Iphones sind wir schon mit CoPilot in den USA gefahren - auch für kleines Geld sehr gute Navigation. Gibts auch für Android. Die Standardversion ist da inzwischen gratis (keine Ahnung, was da der Funktionsumfang ist), Premium kostet
für Region DACH 20,99 €
und USA 14,99 €
http://copilotgps.com/de/

HERE finde ich aber vergleichbar gut - und das gratis (vielleicht mal vorher ausprobieren?)


  Wie ich schon schrieb, die Copilot haben derzeit ein Sonderangebot
Zitat
  You can continue to use CoPilot's free offline maps, POIs and route planning features or upgrade to unlimited voice-guided, turn-by-turn navigation for only $7.99 and enjoy:
 Special Offer: 20% Off
Upgrade to 3D Maps & Voice Guidance!
Lifetime Use for $7.99
Select MyCoPilot > Features & Upgrades
With kind regards from the south bank of the Caloosahatchee River

*Smokey-the-Bear

  • Gold Member
  • Registriert: 12.01.2007
    Ort: NRW / Kreis: SU
  • 1.503
Re: Navi mieten, eigenes mitnehmen oder doch das smartphone?
« Antwort #36 am: 16.02.2015, 08:02 Uhr »
Abgesehen von den Freiheitsgraden hat man auch immer einen ziemlich guten Überlick, wie lange (in Zeit oder Entfernung) es noch bis zum Ziel ist. Auch das eine willkommene Hilfestellung.
Hat man das bei offline karten nicht? Meinem Mann gefällt die Smartphone Lösung mittlerweile immer besser...er hat sich nun "navfree" runtergeladen. Hat irgendwer Erfahrungen mit verschiedenen kostenlosen Anbietern? Und wenn ja in was unterscheiden sie sich?

sieht ja gar nicht schlecht aus,  aber was kosten  bei einer absolut freien App bis zu 31 Euro in_App Käufe .  Warum  werden die nicht mal einzeln aufgeführt,  damit man sieht was noch fehlt?

Also der ALK CoPilot, den ich auf meinem Smartphone habe, hat auch gekostet (Betrag habe ich nicht mehr im Kopf). Siehe Play-Store. Dort konnte man sich von vornherein aussuchen, welche Kartenabdeckung wieviel kostet.

Ich hatte mich seinerzeit für diese App entschiedem, weil sie in einem Test gut abgeschnitten habe. Dafür war ich auch bereit, ein paar Euros auszugeben.

Dennoch - wie ich bereits schrieb - ist Handy-Navigation nur die "zweitbeste" Lösung. Auch wenn die Funktionalität (die entsprechende App/Kartenmaterial vorausgesetzt!) prinzipiell die Gleiche ist, ist mit an dieser Stelle ein "richtiges" Navi, welches den Job "hauptberuflich" macht, lieber.

Ist eine "Geschmacksfrage". Soll jeder so händeln, wie er/sie es mag.
Viele Grüße
  Frank

  aka: Smokeybear

USA: AZ,CA,CO,FL,HI,ID,IL,LA,MA,MT,MS,NH,NM,NV,NY,OR,RI,TX,UT,VT,WA,WY
CDN:  BC

[ Smokey-the-Bear ist der Neue hier ]

Learn more about Smokeybear. Visit http://www.smokeybear.com

*asgard47

  • Newbie
  • Registriert: 19.02.2015
    Alter: 57
    Ort: Kiel
  • 10
Re: Navi mieten, eigenes mitnehmen oder doch das smartphone?
« Antwort #37 am: 24.02.2015, 16:42 Uhr »
Hallo,
ich beabsichtige auch beim nächsten Trip ein Garmin Navi zu kaufen, bisher immer mit dem Mietwagen mitgemietet aber doch recht kostspielig für 4-5 Wochen.
Habe mir das Garmin nuvi 2797LMT 7 ausgeguckt, kostet in Deutschland 319,..EUR plus USA Karten, im Walmart 231,--$ plus tax. inkl. USA Karte
Da ist es doch dann wohl günstiger es vor Ort zu kaufen.
Meine Frage wäre, kann man das in USA gekaufte Garmin auch auf europäische Maßeinheiten und Sprache einstellen? Das wäre natürlich interessant zu wissen.
Hat jemand Erfahrung mit einemin den USA gekauften Navi?

Gruß
asgard
2009 California & Nevada
2011 Florida
2014 Texas & Louisiana
2016 California & Nevada & Arizona

*Tinerfeño

  • Diamond Member
  • Registriert: 10.04.2005
    Alter: 33
    Ort: Main-Taunus-Kreis
  • 5.675
Re: Navi mieten, eigenes mitnehmen oder doch das smartphone?
« Antwort #38 am: 24.02.2015, 16:50 Uhr »
Meine Frage wäre, kann man das in USA gekaufte Garmin auch auf europäische Maßeinheiten und Sprache einstellen? Das wäre natürlich interessant zu wissen.
Hat jemand Erfahrung mit einemin den USA gekauften Navi?

Mit meinem 2008 in Chicago gekauften Nüvi 200 ging das problemlos. Auch ohne deutsche/europäische Karten waren sowohl die Maßeinheiten als auch die deutsche Sprachausgabe verfügbar.
USA: '06, '08, '09, '10, '13, '14, '15, '17, '18 , '19
Kanada: '08, '10, '14, '16/'17
Australien: '16, '17
Reisebericht 9/10: 27 Tage Florida und Nordwesten
Fall 2019: New England

*asgard47

  • Newbie
  • Registriert: 19.02.2015
    Alter: 57
    Ort: Kiel
  • 10
Re: Navi mieten, eigenes mitnehmen oder doch das smartphone?
« Antwort #39 am: 24.02.2015, 17:03 Uhr »
Das ist doch gut zu wisen, dann wrde ich es doch wohl im Walmart kaufen.
Sind bei deinem Garmin auch Restaurants wie Denny's, Red Lobster usw und Motels vorhanden?
2009 California & Nevada
2011 Florida
2014 Texas & Louisiana
2016 California & Nevada & Arizona

*Tinerfeño

  • Diamond Member
  • Registriert: 10.04.2005
    Alter: 33
    Ort: Main-Taunus-Kreis
  • 5.675
Re: Navi mieten, eigenes mitnehmen oder doch das smartphone?
« Antwort #40 am: 24.02.2015, 17:06 Uhr »
Sind bei deinem Garmin auch Restaurants wie Denny's, Red Lobster usw und Motels vorhanden?

Ja, aber bei weitem nicht alle. Aber bedenke auch, dass mein Gerät sieben Jahre alt ist. Ich denke mal, dass die heutzutage noch wesentlich umfangreicher ausgestattet sind.
USA: '06, '08, '09, '10, '13, '14, '15, '17, '18 , '19
Kanada: '08, '10, '14, '16/'17
Australien: '16, '17
Reisebericht 9/10: 27 Tage Florida und Nordwesten
Fall 2019: New England

*dschlei

  • Diamond Member
  • Registriert: 13.01.2007
    Ort: Lehigh Acres, eastern burbs of Fort Meyers
  • 4.335
Re: Navi mieten, eigenes mitnehmen oder doch das smartphone?
« Antwort #41 am: 25.02.2015, 06:03 Uhr »
Mein, in den USA gekauftes Tom Tom, und auch der Copilot Live kann auf metrisch oder Meilen eingestellt werden, sowie mit deutscher oder englischer Sprachausgabe benutzt werden
With kind regards from the south bank of the Caloosahatchee River

*Microbi

  • Platin Member
  • Registriert: 25.07.2008
    Alter: 55
    Ort: Monaco di Baviera
  • 3.068
  • "il vino si puo fare anche con l'uva"
Re: Navi mieten, eigenes mitnehmen oder doch das smartphone?
« Antwort #42 am: 25.02.2015, 11:03 Uhr »
Ich habe immer Garmin und immer Versionen, die ich in den USA kaufe. Die Umstellung der Sprache, Einheiten ist kein Problem.
Achte ggf. darauf, dass Dein Gerät mit Lifetime Update ausgestattet ist! Dann sind die POIs auch immer aktuell.
Die Garmin POIs sind den USA sehr gut. Man findet eigentlich alles, was man braucht.

Mic

*McC

  • Gast
Re: Navi mieten, eigenes mitnehmen oder doch das smartphone?
« Antwort #43 am: 25.02.2015, 12:31 Uhr »
Achte ggf. darauf, dass Dein Gerät mit Lifetime Update ausgestattet ist! Dann sind die POIs auch immer aktuell.

Wenn die Datenbank rechtzeitig aktualisiert wird... was im Falle von TomTom, Navigon, Garmin etc nicht (!) zeitnah passiert  :wink:

*Microbi

  • Platin Member
  • Registriert: 25.07.2008
    Alter: 55
    Ort: Monaco di Baviera
  • 3.068
  • "il vino si puo fare anche con l'uva"
Re: Navi mieten, eigenes mitnehmen oder doch das smartphone?
« Antwort #44 am: 25.02.2015, 12:34 Uhr »
Na ja, aber selbst bei Google gibt es Datenleichen bei den POIs.
Manches müsste schon fast tagesaktuell sein, so wie Geschäfte auf und wieder zumachen.

Mic

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.104 Sekunden mit 30 Abfragen.