Navi zum Wandern mit gpx-Import

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*usaletsgo

  • Silver Member
  • Registriert: 22.06.2005
  • 593
Navi zum Wandern mit gpx-Import
« am: 05.02.2016, 13:13 Uhr »
Liebe USA-Freunde,
leider habe ich mit speziellen Navis zum Wandern nur wenig Erfahrung (vor vielen Jahren hatte ich mal das gelbe Etrex), aber nun möchte ich mir so ein Gerät zulegen.

Was möchte ich damit machen? Wandern entlang gpx-Tracks, die zuvor aufs Gerät geladen wurden (z.B. von Fritz Zehrers schöner Site). Aufzeichnen der zurückgelegten Wegstrecke. Export dieser Wegstrecke im gpx-Format.

Dafür muss das Gerät natürlich über eine möglichst genaue (für Wandern und Outdoor geeignete) USA-Karte verfügen.

Prinzipiell kann ich das alles mit meinem Iphone machen, aber das Problem ist die Akku-Laufzeit, die im GPS-Modus böse in die Knie geht.

Könnt ihr mir ein spezielles Gerät empfehlen?

Vielen Dank und beste Grüße

Dirk

Reiseberichte, Bilder und USA-Infos: USALetsGo

*McC

  • Gast
Re: Navi zum Wandern mit gpx-Import
« Antwort #1 am: 05.02.2016, 13:27 Uhr »

*lurvig

  • ダニエル・ケンプ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.754
  • https://500px.com/dkaempf
Re: Navi zum Wandern mit gpx-Import
« Antwort #2 am: 05.02.2016, 14:22 Uhr »
Könnt ihr mir ein spezielles Gerät empfehlen?

kommt eigentlich nur Garmin in Frage.
Alle eTrex (mal abgesehen vom 10er) sind für den Einsatzzweck bestens geeignet, ebenso die grösseren GpsMap-Geräte. Batterielaufzeiten in etwa gleich, GpsMap sind komfortabler zu bedienen und haben das grössere Display, eTrex sind kleiner und leichter. Von den Touchscreen-Garmins halte ich nicht viel, vor allem die Batterielaufzeit dürfte hier (etwas?) geringer sein.

Ich war lange mit einem GpsMap 60Csx unterwegs, das war mir aber irgendwann zu klobig. Mit meinem aktuellen eTrex 30 bin ich recht zufrieden.

Kartenmaterial kriegt man in vielfältigster Form. Von den teure offiziellen Garmin-Maps (auch gute Topo-Maps verfügbar) bis hin zu kostenlosen Open Street Maps. Ich verwende beides, je nach Region und bin bisher damit immer gut gefahren/gelaufen.
Es gibt sogar routingfähige Karten, mit denen kann man das Gerät im Auto als "turn-by-turn" Navi verwenden, natürlich mit eingeschränktem Comfort im Vergleich zu einem echten Auto-Navi.

Lurvig

*Nadine1805

  • Bronze Member
  • Registriert: 03.12.2014
  • 231
Re: Navi zum Wandern mit gpx-Import
« Antwort #3 am: 05.02.2016, 14:49 Uhr »
Welches iPhone hast du denn? Wir wandern seit Jahren mit iPhone, mit der Navi-App Maps 3D und nutzen auch GPX-Tracks (z. B. von Zehrer) und das funktioniert wunderbar.

Früher hatte ich das 4S und da brauchte ich einen Zusatzakku für längere Wanderungen, aber mit dem iPhone 6 sind selbst Tageswanderungen kein Problem mehr. Ich stelle allerdings alle Funktionen außer GPS ab und drehe die Bildschirmhelligkeit etwas nach unten. Damit hatte ich noch ein Problem mit der Akkulaufzeit.

*usaletsgo

  • Silver Member
  • Registriert: 22.06.2005
  • 593
Re: Navi zum Wandern mit gpx-Import
« Antwort #4 am: 05.02.2016, 15:09 Uhr »
Genau das GPS Map 64s hatte ich auch in den Blick genommen -  das wirds wohl werden.

Ich habe ein 6er iPhone, auch die Maps 3D Software. Alles gut, alles prima, bloß das mit der Akkulaufzeit nervt mich extrem. De-Na-Zin und anschließend Ah-Shi-Sle-Pah (nur mal als Beispiel) dürfte schon eng werden.
Reiseberichte, Bilder und USA-Infos: USALetsGo

*McC

  • Gast
Re: Navi zum Wandern mit gpx-Import
« Antwort #5 am: 05.02.2016, 15:19 Uhr »
Nach spätestens 6 Stunden intensives Tracking ist das Smartphone leer. Immerhin kann man beim Garmin den Akku wechseln  :wink:

*usaletsgo

  • Silver Member
  • Registriert: 22.06.2005
  • 593
Re: Navi zum Wandern mit gpx-Import
« Antwort #6 am: 05.02.2016, 15:25 Uhr »
Nach spätestens 6 Stunden intensives Tracking ist das Smartphone leer. Immerhin kann man beim Garmin den Akku wechseln  :wink:
Ja, genau. Oder einfach sicherheitshalber zwei AA-Batterien in die Hosentasche stecken. Ständig den Blick auf den Kameraakku zu richten in der Hoffnung, dass noch genug Saft für die nächste Location übrig ist, würde mich nervös machen.
Reiseberichte, Bilder und USA-Infos: USALetsGo

*lurvig

  • ダニエル・ケンプ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.754
  • https://500px.com/dkaempf
Re: Navi zum Wandern mit gpx-Import
« Antwort #7 am: 05.02.2016, 15:31 Uhr »
das Garmin ist auch robuster als ein iPhone, verzeiht eine derbe und dreckige Behandlung und kann klaglos übles Wetter ab.
Bedingungen, denen so mancher sein Smartphone nicht unbedingt aussetzten möchte.

Lurvig


*Nadine1805

  • Bronze Member
  • Registriert: 03.12.2014
  • 231
Re: Navi zum Wandern mit gpx-Import
« Antwort #9 am: 05.02.2016, 15:58 Uhr »
Wir haben schon 8 Stunden inklusive Tracking geschafft und anschließend war der Akku immer noch nicht leer. Aber kommt ja auch immer drauf an, wie häufig man aufs Display guckt.

*lurvig

  • ダニエル・ケンプ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.754
  • https://500px.com/dkaempf
Re: Navi zum Wandern mit gpx-Import
« Antwort #10 am: 05.02.2016, 16:41 Uhr »
Aber kommt ja auch immer drauf an, wie häufig man aufs Display guckt.

auch, ja. Bei den Garmins ist das Display halt immer an (nur nicht immer beleuchtet). Die Garmin-Displays haben aber auch eine erheblich geringere Auflösung als z.B. ein iPhone. Damit sind sie natürlich stromsparender. Ein weiterer grosser Stromfresser ist der GPS-Empfänger selber, bezogen auf diese Komponente nehmen sich dann Smartphone und Garmin wieder nicht viel.
Durchschnittliche AA-Batterien leisten ca. 2300mAh, das ist in etwa vergleichbar mit vielen Smartphone-Akkus. Das Garmin muss damit aber "nur" navigieren und halt nichts anderes machen.

Lurvig

*motorradsilke

  • Platin Member
  • Registriert: 13.08.2008
  • 2.942
Re: Re: Navi zum Wandern mit gpx-Import
« Antwort #11 am: 05.02.2016, 17:38 Uhr »
Nach sp�testens 6 Stunden intensives Tracking ist das Smartphone leer. Immerhin kann man beim Garmin den Akku wechseln� :wink:
Ja, genau. Oder einfach sicherheitshalber zwei AA-Batterien in die Hosentasche stecken. St�ndig den Blick auf den Kameraakku zu richten in der Hoffnung, dass noch genug Saft f�r die n�chste Location �brig ist, w�rde mich nerv�s machen.
Eine vernünftige Powerbank dazu nimmt diese Unruhe.

*usaletsgo

  • Silver Member
  • Registriert: 22.06.2005
  • 593
Re: Re: Navi zum Wandern mit gpx-Import
« Antwort #12 am: 05.02.2016, 17:47 Uhr »
Nach sp�testens 6 Stunden intensives Tracking ist das Smartphone leer. Immerhin kann man beim Garmin den Akku wechseln� :wink:
Ja, genau. Oder einfach sicherheitshalber zwei AA-Batterien in die Hosentasche stecken. St�ndig den Blick auf den Kameraakku zu richten in der Hoffnung, dass noch genug Saft f�r die n�chste Location �brig ist, w�rde mich nerv�s machen.
Eine vernünftige Powerbank dazu nimmt diese Unruhe.

Ja, das stimmt. Maps 3D gefällt mir eigentlich auch super. Das ist schon eine klasse App.

Ich muss das ja noch nicht heute entscheiden, sondern kann mir die Sache noch durch den Kopf gehen lassen. Schon mal danke für eure Tipps.
Reiseberichte, Bilder und USA-Infos: USALetsGo

*lurvig

  • ダニエル・ケンプ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.754
  • https://500px.com/dkaempf
Re: Navi zum Wandern mit gpx-Import
« Antwort #13 am: 05.02.2016, 19:42 Uhr »
ich bin da ja immer noch für "altmodische" dedizierte Geräte.
Ein Garmin handheld-GPS ist eine grundsolide Sache für den outdoor-Einsatz.
Natürlich gehts auch mit einem Smartphone. Aber damit geht auch Internet und Musik und "fotografieren"... und trotzdem hat man meist einen "echten" Computer und eine "echte" Musikanlage und vor allem eine echte Kamera!

Wenn man natürlich nur drei Mal im Jahr eine Navi-Lösung abseits des Autos für längere Zeit nutzen will, fährt (ähm... läuft) man vielleicht auch mit einem Smartphone ganz brauchbar.

Lurvig

*McC

  • Gast
Re: Navi zum Wandern mit gpx-Import
« Antwort #14 am: 05.02.2016, 20:01 Uhr »
Das Smartphone hat einen Vorteil.... ein großes Display. Aber beim Wandern wo es schon mal rauh (Wasser, Sand etc) zugehen kann, würde ich nie ein Smartphone verwenden. Für kleinere Wanderungen brauche ich auch kein Navi, weder ein iPhone noch ein Garmin.

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.123 Sekunden mit 29 Abfragen.