Reisen per GPS dokumentieren - Wer hat Erfahrung?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*jamescook

  • Newbie
  • Registriert: 11.10.2012
    Ort: Düsseldorf
  • 18
Reisen per GPS dokumentieren - Wer hat Erfahrung?
« am: 16.03.2014, 15:21 Uhr »
Hallo,
ich würde gerne meine Wohnmobilreisen vollautomatisch per GPS dokumentieren.
Weil das Thema sehr allgemein ist, habe ich meine Gedanken dazu mal in meinem Blog aufgeschrieben
http://peterkrone.de/reisen-per-gps-dokumentieren/

So kann ich mich in verschiedenen Foren darauf beziehen ohne alles doppelt zu schreiben.

Wichtig ist mir eine zuverlässige Lösung und einen Händler mit gutem Support.
Ich gebe lieber etwas mehr Geld aus, bevor ich mich rumärgere.

Wer hat da schon gute Erfahrungen gemacht?

Gruß
Peter
James Cook 319 Cdi 7G-Tronic (2012) - Es grüssen die James-Cook-Freunde mit einem Wohnmobil-Ballett

*Paranoia

  • Silver Member
  • Registriert: 28.05.2011
    Alter: 45
    Ort: Neuland
  • 487
Re: Reisen per GPS dokumentieren - Wer hat Erfahrung?
« Antwort #1 am: 16.03.2014, 16:17 Uhr »
Erfahrungen keine..

Idee wäre allerdings ein (?altes) Smartphone zu nehmen und an passender Stelle mit Stromversorung im Wohnmobil anzubringen. Das enthält eigentlich alle notwendige Technik und könnte mit Apps wie "GPS Logger" oder "Open GPS Tracker" (Beispiele für Android). Die beiden genannten Apps z. B. bieten einen automatischen Upload auf Google Maps oder OSM, welches sich dann ansonsten z. b. auf einer Internetseite integrieren ließe.

Gleichzeitig könnte du das Handy als WLAN-Hotspot nutzen und deinem Wohnwagen und ggf. nähere Umgebung dadurch Internet via WLAn zu Verfügung stellen...

*lurvig

  • ダニエル・ケンプ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.755
  • https://500px.com/dkaempf
Re: Reisen per GPS dokumentieren - Wer hat Erfahrung?
« Antwort #2 am: 17.03.2014, 08:51 Uhr »
zum einfachen Aufzeichnen der Strecke tuts ein billiges Garmin, z.B. aus der eTrex-Serie. Das kann allerdings keine Daten senden.
Dafür scheint mir die Smartphone-Lösung noch die geeignetste zu sein. Ich schätze mal, dass es irgend eine App gibt, die sowas kann.
Falls Wissen und Können vorhanden sind könnte man auch über eine Selbstbaulösung z.B. auf Basis eines Arduino oder Raspberry Pi nachdenken.
Oder aber sowas in Betracht ziehen: https://www.findmespot.eu/gm/index.php?cid=102. Das ist mit entsprechendem Vertrag nicht ganz billig, aber "billig" war ja auch keine Bedingung ;)
Mir selber reicht die Aufzeichnung per Garmin eTrex und die spätere Auswertung/Verwendung der Daten. So lange, dass das nicht bis zum Ender der Reise warten könnte bin ich leider nie unterwegs...

Das Ding -> http://www.antrax.de/site/Onlineshop/Home/Arduino-Komponenten/GSM-GPRS-GPS-Shield::51.html zusammen mit einem Arduino-Board und ein "wenig" Tüftelei würde das Problem lösen. Materialaufwand insgesamt unter 200€. Und man hat eine massgeschneiderte Lösung. Allerdings sollte man dafür programmieren und ggf. etwas löten können ;)


Lurvig

*Microbi

  • Platin Member
  • Registriert: 25.07.2008
    Alter: 55
    Ort: Monaco di Baviera
  • 3.068
  • "il vino si puo fare anche con l'uva"
Re: Reisen per GPS dokumentieren - Wer hat Erfahrung?
« Antwort #3 am: 17.03.2014, 10:04 Uhr »
Wenn wir schon bei Apps sind: ich glaube, Rand McNally's "RV GPS app" kann auch Routen aufzeichnen. Wenn man das mit einem iPad laufen lässt, hätte es wohl die gewünschten Funktionen.

Wobei, wenn ich es richtig verstehe, das Fahrzeug soll automatisch immer aufzeichnen - egal ob man daran denkt, oder nicht - und die Daten versenden. Da würden alle nicht fest eingebauten Geräte ausscheiden.

Mic

*Paranoia

  • Silver Member
  • Registriert: 28.05.2011
    Alter: 45
    Ort: Neuland
  • 487
Re: Reisen per GPS dokumentieren - Wer hat Erfahrung?
« Antwort #4 am: 17.03.2014, 10:25 Uhr »
Ich habe mir jetzt mal den GPS Logger (Android App) angesehen, weil der auch empfohlen wurde, um Bilder noch nachträglich einen Geotag zu verpassen. Mit dem im Camper eingebauten Handy würde da klappen. Der sendet zum Beispiel täglich die Tagesroute an einen entsprechen angemeldeten Open Street Map Account, wo man dann mit einzelnen Berechtigungen klären kann, wer das wie sehen darf. (Zusätzlich zu normalen Log Funktion wie Routen in verschiedensten Varianten...)

*jamescook

  • Newbie
  • Registriert: 11.10.2012
    Ort: Düsseldorf
  • 18
Re: Reisen per GPS dokumentieren - Wer hat Erfahrung?
« Antwort #5 am: 22.03.2014, 08:58 Uhr »
Wobei, wenn ich es richtig verstehe, das Fahrzeug soll automatisch immer aufzeichnen - egal ob man daran denkt, oder nicht - und die Daten versenden. Da würden alle nicht fest eingebauten Geräte ausscheiden.

Genau so hätte ich das gerne.
Fändet ihr das denn nicht auch toll?
Einfach nur nach einer Reise irgendwo einloggen und die tracks runterladen, bei längeren Reisen auch mal zwischendurch.
Und die Familie kann sich auch mal einloggen, wenn sie zwischendurch mal sehen möchte, wo wir gerade stecken.

Peter
James Cook 319 Cdi 7G-Tronic (2012) - Es grüssen die James-Cook-Freunde mit einem Wohnmobil-Ballett

*lurvig

  • ダニエル・ケンプ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.755
  • https://500px.com/dkaempf
Re: Reisen per GPS dokumentieren - Wer hat Erfahrung?
« Antwort #6 am: 22.03.2014, 17:34 Uhr »
Genau so hätte ich das gerne.
Fändet ihr das denn nicht auch toll?

naja, eine automatische Aufzeichnung die immer dann läuft wenn das Fahrzeug "unter Strom" ist kann man ja nun wirklich sehr einfach mit einem billigen Garmin-Handheld realisieren.
das irgendwo fest im WoMo einzubauen ist sicher keine grosse Kunst ;)

Zitat
Einfach nur nach einer Reise irgendwo einloggen und die tracks runterladen, bei längeren Reisen auch mal zwischendurch.

warum soll man sich denn "irgendwo einloggen" müssen, um die Tracks herunterzuladen? Die werden im Gerät gespeichert und da kann ich mein Laptop per USB-kabel anstecken und die Tracks kopieren. Ganz ohne einloggen und Internet. geht auch am A... der Welt.

Zitat
Und die Familie kann sich auch mal einloggen, wenn sie zwischendurch mal sehen möchte, wo wir gerade stecken.

das ist wohl der einzige Vorteil, wenn man die Tracks irgendwo online zugänglich macht. Ich kann nicht einschätzen, wie wichtig das ist. Wenn es DAS Kriterium ist, wirds aufwändig.
Ich kann auf sowas verzichten, aber das ist halt nur meine Meinung ;)

Lurvig

*reisende

  • Gast
Re: Reisen per GPS dokumentieren - Wer hat Erfahrung?
« Antwort #7 am: 22.03.2014, 17:41 Uhr »
wie wäre es denn mit sowas: Rollei CarDVR-110 GPS Auto-Kamera mit Mikrofon (Full HD, Weitwinkel-Objektiv) guck mal gibt es ca. 120Euros.

Doku mit Video-Bild und GPS.
Haben so unseren letzten Urlaub komplett aufgezeichnet.


*lurvig

  • ダニエル・ケンプ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.755
  • https://500px.com/dkaempf
Re: Reisen per GPS dokumentieren - Wer hat Erfahrung?
« Antwort #8 am: 23.03.2014, 13:23 Uhr »
egal was auch immer bei diesem Thread herauskommt, er hat mich animiert, ein längst geplantes und immer wieder verschobenes Projekt wieder aufzugreifen. Und so entsteht hier ein GPS-Logger nach ganz eigenen Vorstellungen. Wird noch lange dauern, bis das Ding wie gewünscht funktioniert (es gibt noch ein hässliches technisches Problem), aber vielleicht wird er noch vor der nächsten Reise fertig. Mal sehen...



Klar kann man sowas auch fertig kaufen, aber das ist ja wohl etwas langweilig ;)
Zudem schwebt mir ein umfangreicherer "Reise-Logger" vor, der neben Position und Höhe auch noch Temperatur und Helligkeit aufzeichnen soll, evtl. auch noch mehr. Mal sehen, was die Sensorwelt noch spannendes zu bieten hat. Datenversand per GSM wäre perspektivisch auch denkbar, brauch ich aber erstmal nicht.

Lurvig

*lurvig

  • ダニエル・ケンプ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.755
  • https://500px.com/dkaempf
Re: Reisen per GPS dokumentieren - Wer hat Erfahrung?
« Antwort #9 am: 05.04.2014, 14:43 Uhr »
der Threadersteller hat sich ja offenbar aus dem Thema zurückgezogen... aber mein Projekt reift langsam:



Die Positionsermittlung funktioniert schon prima. Jetzt müssen die Daten noch auf eine Speicherkarte geschrieben werden und das
ganze Ding bedienbar gemacht werden. Und dann könnte man darüber nachdenken, ein GSM-Modul anzuschliessen, um Daten auch "wegfunken" zu können.

Vielen Dank Peter, ohne Deinen Beitrag hätte ich diese schon etwas ältere Idee vielleicht nie verwirklicht ;)

Lurvig

*jamescook

  • Newbie
  • Registriert: 11.10.2012
    Ort: Düsseldorf
  • 18
Re: Reisen per GPS dokumentieren - Wer hat Erfahrung?
« Antwort #10 am: 05.04.2014, 15:06 Uhr »
der Threadersteller hat sich ja offenbar aus dem Thema zurückgezogen

Hallo Lurvig,
das täuscht. Ich bin nur auf der GPS-GSM-Seite nicht weitergekommen.
Die chinesischen Produkte der Firma Xexun mögen ja gut sein, dennoch fehlt mir da irgendwie das Vertrauen in Qualität und Support.
Ich hab leider schon schlechte Erfahrungen mit ähnlichen Trackern aus Littauen gemacht.
Dort endet der Support beim Hersteller Teltonika in einer Sackgassse, weil der deutsche Importeur nicht genug Umsatz dort macht.

Aktuell bin ich kurz davor, mit ein System von der US-Firma www.findmespot.com/ zu kaufen.

Gruß
Peter
James Cook 319 Cdi 7G-Tronic (2012) - Es grüssen die James-Cook-Freunde mit einem Wohnmobil-Ballett

*lurvig

  • ダニエル・ケンプ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.755
  • https://500px.com/dkaempf
Re: Reisen per GPS dokumentieren - Wer hat Erfahrung?
« Antwort #11 am: 06.04.2014, 20:59 Uhr »
Aktuell bin ich kurz davor, mit ein System von der US-Firma www.findmespot.com/ zu kaufen.

das "Spot" Ding ist sicher eine ziemlich cool Sache. Ich finde es zu teuer. Nicht vom Erwerb her, das ist fair. Aber die laufenden Kosten stehen für mich in keinem Verhältnis zum Nutzen. Aber das ist nur meine Meinung ;) Technisch hört man über "Spot" nichts schlechtes.
Wie auch immer, ich habe gerade riesigen Spass mit meiner Eigenbau-Lösung. Das Ding wird immer besser. Und der Support ist optimal: keine China-Hotline! Ich kann mich einfach selber fragen ;)

Lurvig

*jamescook

  • Newbie
  • Registriert: 11.10.2012
    Ort: Düsseldorf
  • 18
Re: Reisen per GPS dokumentieren - Wer hat Erfahrung?
« Antwort #12 am: 07.04.2014, 08:47 Uhr »
Aber die laufenden Kosten stehen für mich in keinem Verhältnis zum Nutzen.

Ich finde die Kosten noch akzeptabel. 99$ pro Jahr sind ca. 6 Euro pro Monat. Dafür kann ich auch dann sehen, wo mein Wohnmobil ist, wenn es gestohlen wurde. Die Varianten mit SIM-Karte sind auch nicht viel billiger, wenn es auch in ganz Europa funktionieren soll.

Gruß
Peter
James Cook 319 Cdi 7G-Tronic (2012) - Es grüssen die James-Cook-Freunde mit einem Wohnmobil-Ballett

*lurvig

  • ダニエル・ケンプ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.755
  • https://500px.com/dkaempf
Re: Reisen per GPS dokumentieren - Wer hat Erfahrung?
« Antwort #13 am: 07.04.2014, 09:01 Uhr »
Ich finde die Kosten noch akzeptabel. 99$ pro Jahr sind ca. 6 Euro pro Monat.

war das aber nicht so, dass man nur eine bestimmte (geringe) Anzahl von Positionen pro Monat/Jahr senden kann? Oder gilt das nicht mehr?
Habe mich schon lange nicht mehr mit dem Spot beschäftigt.

Lurvig

*jamescook

  • Newbie
  • Registriert: 11.10.2012
    Ort: Düsseldorf
  • 18
Re: Reisen per GPS dokumentieren - Wer hat Erfahrung?
« Antwort #14 am: 07.04.2014, 09:47 Uhr »
Doch, die Begrenzung gibt es noch.
Beim 99$-Tarif sind es maximal 105.120 pro Jahr (bzw. alle 5 Minuten eine).
James Cook 319 Cdi 7G-Tronic (2012) - Es grüssen die James-Cook-Freunde mit einem Wohnmobil-Ballett

*lurvig

  • ダニエル・ケンプ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.755
  • https://500px.com/dkaempf
Re: Reisen per GPS dokumentieren - Wer hat Erfahrung?
« Antwort #15 am: 07.04.2014, 16:42 Uhr »
Doch, die Begrenzung gibt es noch.
Beim 99$-Tarif sind es maximal 105.120 pro Jahr (bzw. alle 5 Minuten eine).

105.120 pro Jahr?
Ok, das sollte locker reichen. Ich glaube, das war mal deutlich weniger. Dann sollte der SPOT ja genau das tun, was gewünscht war. Falls es zum Kauf kommt würde ich mich über einen Erfahrungsbericht freuen.

hat das Ding eigentlich einen Anschluss für eine externe Stromversorgung? Batteriebetrieb ist auf Dauer ja keine besonders sinnvolle Idee, gerade wenn es im WoMo fest eingebaut werden soll.

Lurvig

*lurvig

  • ダニエル・ケンプ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.755
  • https://500px.com/dkaempf
Re: Reisen per GPS dokumentieren - Wer hat Erfahrung?
« Antwort #16 am: 07.04.2014, 17:45 Uhr »
hat das Ding eigentlich einen Anschluss für eine externe Stromversorgung?

ich antworte mir mal selber:
das neue SPOT Gen3 kann per USB betrieben werden. Passt also für einen Auto-Einbau. Und offenbar gibts neue Preise: Tracking-Service für 39€/Jahr.
Jetzt fängt das Ding doch langsam an, interessant zu werden. Ich muss mich mal weiter belesen...

Lurvig

*jamescook

  • Newbie
  • Registriert: 11.10.2012
    Ort: Düsseldorf
  • 18
Re: Reisen per GPS dokumentieren - Wer hat Erfahrung?
« Antwort #17 am: 07.04.2014, 23:34 Uhr »
Tracking-Service für 39€/Jahr.

Wo hast du das denn gefunden?
James Cook 319 Cdi 7G-Tronic (2012) - Es grüssen die James-Cook-Freunde mit einem Wohnmobil-Ballett

*lurvig

  • ダニエル・ケンプ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.755
  • https://500px.com/dkaempf

*lippifax

  • Silver Member
  • Registriert: 26.09.2005
    Ort: Österreich
  • 430
Re: Reisen per GPS dokumentieren - Wer hat Erfahrung?
« Antwort #19 am: 09.04.2014, 09:31 Uhr »
hier:  http://www.findmespot.eu/gm/index.php?cid=111

Lurvig

Zitat Homepage:
"Überträgt Ihre GPS-Position automatisch alle 10 Minuten für bis zu 24 Stunden. Sie können so lange tracken, wie Sie möchten, aber nach 24 Stunden müssen sie das Tracking neu starten."

Falls man das mal übersieht, hat man erst wieder keine Daten....

EDIT: ok mit dem  "SPOT Gen3" dürfte "endlos"-Logging möglich sein.

*lurvig

  • ダニエル・ケンプ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.755
  • https://500px.com/dkaempf
Re: Reisen per GPS dokumentieren - Wer hat Erfahrung?
« Antwort #20 am: 09.04.2014, 09:35 Uhr »
EDIT: ok mit dem  "SPOT Gen3" dürfte "endlos"-Logging möglich sein.

genau, der Gen3 soll das können.

Lurvig

*jamescook

  • Newbie
  • Registriert: 11.10.2012
    Ort: Düsseldorf
  • 18
Re: Reisen per GPS dokumentieren - Wer hat Erfahrung?
« Antwort #21 am: 09.04.2014, 09:37 Uhr »
und mit dem neuen SPOT trace geht das auch
James Cook 319 Cdi 7G-Tronic (2012) - Es grüssen die James-Cook-Freunde mit einem Wohnmobil-Ballett

*jamescook

  • Newbie
  • Registriert: 11.10.2012
    Ort: Düsseldorf
  • 18
Re: Reisen per GPS dokumentieren - Wer hat Erfahrung?
« Antwort #22 am: 15.04.2014, 08:54 Uhr »
Leider ist der "Trace" in Deutschland noch nicht lieferbar. Ich hab mir jetzt den Gen3 gekauft. Die 39€ sind übrigens leider nur der Aufpreis fürs "Unlimited Tracking". Die Kosten für den "Basic Service Plan" (138€) kommen noch hinzu.

Mit dem Trace dürfte das deutlich billiger werden, weil der Basic Service Plan hauptsächlich die SAR Dienste (SOS-Taste) abdeckt. Das kann der Trace gar nicht.

Peter
James Cook 319 Cdi 7G-Tronic (2012) - Es grüssen die James-Cook-Freunde mit einem Wohnmobil-Ballett

*lurvig

  • ダニエル・ケンプ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.755
  • https://500px.com/dkaempf
Re: Reisen per GPS dokumentieren - Wer hat Erfahrung?
« Antwort #23 am: 15.04.2014, 18:55 Uhr »
Die 39€ sind übrigens leider nur der Aufpreis fürs "Unlimited Tracking". Die Kosten für den "Basic Service Plan" (138€) kommen noch hinzu.

aha, gut zu wissen. Danke.
Bin nach wie vor an einem Erfahrungsbericht interessiert... und programmiere weiterhin fleissig an meiner viel cooleren ;) Eigenbaulösung ...

Lurvig

*jamescook

  • Newbie
  • Registriert: 11.10.2012
    Ort: Düsseldorf
  • 18
Re: Reisen per GPS dokumentieren - Wer hat Erfahrung?
« Antwort #24 am: 04.11.2014, 17:07 Uhr »
Hallo,
jetzt ist es Zeit für einen ersten Bericht.
Nach 150 Tagen sind wir zurück. Der Tracker hat 100%-ig funktioniert und diese Route hier aufgezeichnet: http://djc5.de
(sind übrigens 36.000 Kilometer geworden)

Ein paar Bilder (<1%) habe ich in einem kurzen Film zusammengeschnitten:


Gruß
Peter
James Cook 319 Cdi 7G-Tronic (2012) - Es grüssen die James-Cook-Freunde mit einem Wohnmobil-Ballett

*Microbi

  • Platin Member
  • Registriert: 25.07.2008
    Alter: 55
    Ort: Monaco di Baviera
  • 3.068
  • "il vino si puo fare anche con l'uva"
Re: Reisen per GPS dokumentieren - Wer hat Erfahrung?
« Antwort #25 am: 05.11.2014, 07:29 Uhr »
Super, schaue ich gleich mal an!

Mic

*Microbi

  • Platin Member
  • Registriert: 25.07.2008
    Alter: 55
    Ort: Monaco di Baviera
  • 3.068
  • "il vino si puo fare anche con l'uva"
Re: Reisen per GPS dokumentieren - Wer hat Erfahrung?
« Antwort #26 am: 05.11.2014, 08:15 Uhr »
Sehr schön! Für so viele Staaten bräuchte ich ein Jahrzehnt!
Gibt es irgendwo einen Bericht?

Mir sind heuer bei Cedar Breaks Ilka und Günther über den Weg gelaufen. Die zwei sind auch länger unterwegs.

Mic

*winki

  • http://www.winki-web.com/
  • Platin Member
  • Registriert: 05.09.2004
    Ort: Munich, Germany
  • 2.321
  • WOMO
Re: Reisen per GPS dokumentieren - Wer hat Erfahrung?
« Antwort #27 am: 05.11.2014, 09:14 Uhr »
GPS Trackaufzeichnung macht mein "altes" GPSmap 60CSX so ganz nebenbei....  wieso denn einen extra Tracer kaufen oder ein ABO wo abschließen....  :wink:

Alle Tracks werden auf eine 4GB Speicherkarte geschrieben und können am PC ausgewertet werden zB. Höhenprofile etc...

*mannimanta

  • Diamond Member
  • Registriert: 28.08.2005
  • 3.325
  • USA Reisevirus - nicht heilbar....
Re: Reisen per GPS dokumentieren - Wer hat Erfahrung?
« Antwort #28 am: 09.11.2014, 09:51 Uhr »
GPS Trackaufzeichnung macht mein "altes" GPSmap 60CSX so ganz nebenbei....  wieso denn einen extra Tracer kaufen oder ein ABO wo abschließen....  :wink:

Alle Tracks werden auf eine 4GB Speicherkarte geschrieben und können am PC ausgewertet werden zB. Höhenprofile etc...

Hi,
genau das wollte ich auch schon bemerken.
was kann das Teil, was mein altes Garmin nicht kann?

cheers,
Manni

*jamescook

  • Newbie
  • Registriert: 11.10.2012
    Ort: Düsseldorf
  • 18
Re: Reisen per GPS dokumentieren - Wer hat Erfahrung?
« Antwort #29 am: 13.11.2014, 18:57 Uhr »
was kann das Teil, was mein altes Garmin nicht kann?

Hallo Manni,
der wesentliche Unterschied ist, dass der SPOT-Tracker die Position alle 5 Minuten ins Internet funkt. So konnten meine Freunde zuhause und (noch viel wichtiger) in den USA ständig sehen, wo wir gerade waren.
Ich bin unzählige Male per E-Mail auf Sehenswürdigkeiten hingewiesen worden ("ich sehe, ihr seid gerade in ...., schaut euch das mal an...").

Der andere Aspekt ist der, dass man sich um das Gerät nicht mehr kümmern muss. Einmal eingebaut und eingeschaltet, läuft es jetzt über Jahre. Der Einbauort kann daher auch versteckt und kaum zugänglich sein. Man muss ja nie wieder dran.

Gruß
Peter
James Cook 319 Cdi 7G-Tronic (2012) - Es grüssen die James-Cook-Freunde mit einem Wohnmobil-Ballett

*mannimanta

  • Diamond Member
  • Registriert: 28.08.2005
  • 3.325
  • USA Reisevirus - nicht heilbar....
Re: Reisen per GPS dokumentieren - Wer hat Erfahrung?
« Antwort #30 am: 13.11.2014, 19:21 Uhr »
Ah, jetzt verstehe ich...interessant!
Und wenn es keinen Internetverbindung gibt?
Ich denke da an Trails im Nirgendwo.
Was ist mit der Energieversorgung?

Cheers,
Manni

*lurvig

  • ダニエル・ケンプ
  • Diamond Member
  • Registriert: 19.03.2002
    Ort: Valley of the clueless
  • 8.755
  • https://500px.com/dkaempf
Re: Reisen per GPS dokumentieren - Wer hat Erfahrung?
« Antwort #31 am: 13.11.2014, 21:27 Uhr »
SPOT-Tracker die Position alle 5 Minuten ins Internet funkt.

naja... das tut er schon irgendwie. Aber eben über eine Satelliten-Verbindung, also unabhängig von GSM/UMTS/etc-Netz.
Aber: siehe unten ;)


Ah, jetzt verstehe ich...interessant!
Und wenn es keinen Internetverbindung gibt?
Ich denke da an Trails im Nirgendwo.
Was ist mit der Energieversorgung?

Cheers,
Manni

Internet braucht der Spot nicht. Der funkt wirklich direkt hoch zum Satelliten. Was natürlich eine brauchbare "Himmelssicht" bedingt. Im tiefen Canyon funktioniert das nicht (aber da kommt man mit dem Auto eh nicht hin ;) ). Betrieben wird das Ding mit Batterien, mehr als ein zwei Tage läuft er damit nicht. Eingebaut im Auto ist das natürlich unkritisch, da gibts den Motor und die dicke Batterie die den Spot über einen dafür gedachten Anschluss auch mit Strom versorgen können. Der Spot taugt überhaupt nicht zum navigieren, dafür ist er auch nicht gedacht(!), aber eben zum online-tracing der Strecke und vor allem als Notrufgerät, wenn man wirklich vom A... der Welt seine Position senden will/muss und Hilfe anfordern muss. Das ist die wahre Stärke dieses Dings!

Lurvig

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.077 Sekunden mit 29 Abfragen.