Strassenpreise von Navis in USA?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Thalbadar

  • Lounge-Member
  • Registriert: 05.02.2014
    Alter: 2019
    Ort: Speckgürtel Frankfurt
  • 122
Strassenpreise von Navis in USA?
« am: 02.06.2014, 12:18 Uhr »
Hallo zusammen,

im Moment beobachte ich ein wenig die auf e**y angebotenen Navis für meine USA Reise. Ich wollte mir gerne hier ein kaufen, da ich die Routen schon vorplanen will. Vorwiegen schaue ich nach dem Garmin nüvi 42LM und 52LM. Diese gehen für ca. 80 bis 90 Euro weg.

Wenn ich mir die beiden Geräte auf Amazon.com anschaue, sind das ja für das 52er (117 Dollar) fast der Originalpreis und für das 42er (80 Dollar) schon mehr als das.

Finde da 80 bis 90 Euro ja fast ein wenig viel für e**y. Oder was meint ihr?

Gruß

Oh, die Bucht wird hier geblockt *verwundert guckt*

*Soulfinger

  • Diamond Member
  • Registriert: 20.10.2003
    Ort: North Hollywood on Radford, near the In-N-Out Burger
  • 11.415
  • I don't roll on shabbos!
Re: Strassenpreise von Navis in USA?
« Antwort #1 am: 02.06.2014, 12:28 Uhr »
In der Zwischenzeit sind die Navis in der Bucht gut gefragt und entsprechend teuer. Ich habe meine beiden bisher immer vor Ort gekauft. Das erste - 2009 - hab ich gleich wieder verkauft, als ich zu Hause war und ordentlich Geld gut gemacht. Mein Akutelles kaufte ich 2011 vor Ort und benutze ich immer noch.
"Ich trinke jeden Tag ein Glas Wein für meine Gesundheit. Den Rest der Flasche trinke ich, weil ich sehr gerne betrunken bin." Gerard Depardieu

*Thalbadar

  • Lounge-Member
  • Registriert: 05.02.2014
    Alter: 2019
    Ort: Speckgürtel Frankfurt
  • 122
Re: Strassenpreise von Navis in USA?
« Antwort #2 am: 02.06.2014, 12:49 Uhr »
Hmm, ok, also doch so wie ich vermutet habe. Mal sehen, ob es mir die Planung am PC vorher wert ist...

*McC

  • Gast
Re: Strassenpreise von Navis in USA?
« Antwort #3 am: 02.06.2014, 12:54 Uhr »
Warum verwendest Du nicht das Navi auf dem Smartphone.... reicht vollkommen aus.

*Soulfinger

  • Diamond Member
  • Registriert: 20.10.2003
    Ort: North Hollywood on Radford, near the In-N-Out Burger
  • 11.415
  • I don't roll on shabbos!
Re: Strassenpreise von Navis in USA?
« Antwort #4 am: 02.06.2014, 13:01 Uhr »
Ja, hab ich mir dieses Jahr auch überlegt - mit dem iPad Mini . . . Soll wohl ganz gut funktionieren, werde aber dennoch mein Navi mitnehmen und nutzen.
"Ich trinke jeden Tag ein Glas Wein für meine Gesundheit. Den Rest der Flasche trinke ich, weil ich sehr gerne betrunken bin." Gerard Depardieu

*Detritus

  • Platin Member
  • Registriert: 13.09.2008
  • 1.972
Re: Strassenpreise von Navis in USA?
« Antwort #5 am: 02.06.2014, 13:03 Uhr »
Hmm, ok, also doch so wie ich vermutet habe. Mal sehen, ob es mir die Planung am PC vorher wert ist...

Planen am PC kannst Du doch auch locker mit Google o.ä. und dann die Routen entsprechend auf das Gerät erst vor Ort übertragen. Da sehe ich jetzt nicht unbedingt ein Problem bzw. einen Vorteil das nun schon zu Hause erledigt zu haben.

Ansonsten hat MacClaus hier mal recht:
Es gibt mittlerweile genügend preiswerte und gute Apps für Handys die man sich hier in DE runterladen kann und mit etwaigen Routen etc. bestücken.

*Thalbadar

  • Lounge-Member
  • Registriert: 05.02.2014
    Alter: 2019
    Ort: Speckgürtel Frankfurt
  • 122
Re: Strassenpreise von Navis in USA?
« Antwort #6 am: 02.06.2014, 15:05 Uhr »
Joa, da habt ihr natürlich recht, das könnte man auch mit dem iPhone oder iPad machen, aber irgendwie hatte ich mir in den Kopf gesetzt, das ganze schon daheim vorzubereiten, das Gerät einzuschalten und die Routen sofort parat zu haben. Was hier gemacht werden kann spart drüben dann Zeit. Meine bessere Hälfte schüttelt auch nur noch den Kopf bei meiner Planungswut  :D Alleine meine Numbers Tabelle für die Planung ist schon wieder der Knaller......

Aber bei den Preisen werde ich mir hier auch keins holen und wohl drüben shoppen oder erstmal das Handy nehmen.

Planung mache ich eh über Maps, das geht schon ganz gut, wie ich die Daten dann überspiele werde ich dann sehen. Alles nicht so wild.

Wobei man bei Handy und Tablet dann erst mal wieder ne halbwegs vernünftige Halterung bräuchte. Oder klemmt ihr das irgendwo im Auto ein? Naja, ich mache mich wieder mal total verrückt bei solchen Sachen. Ist ja nicht entscheidend. Fragte mich nur, ob die Leute in der Bucht nicht mal Preise vergleichen und ich was übersehen habe...

Gruß
Michael

*Soulfinger

  • Diamond Member
  • Registriert: 20.10.2003
    Ort: North Hollywood on Radford, near the In-N-Out Burger
  • 11.415
  • I don't roll on shabbos!
Re: Strassenpreise von Navis in USA?
« Antwort #7 am: 02.06.2014, 15:09 Uhr »
Die Halterungen für's iPad hab ich mir mal angeschaut - sind gar nicht mal so teuer. Ich hab halt nur wenig Vertrauen in die ganze Konstruktion - hab ehrlich gesagt keine Lust, dass mir alles bei der ersten Bodenwelle runterkracht. Daher fahre ich immer noch mit einem ganz banalen Navi.
"Ich trinke jeden Tag ein Glas Wein für meine Gesundheit. Den Rest der Flasche trinke ich, weil ich sehr gerne betrunken bin." Gerard Depardieu

*Thalbadar

  • Lounge-Member
  • Registriert: 05.02.2014
    Alter: 2019
    Ort: Speckgürtel Frankfurt
  • 122
Re: Strassenpreise von Navis in USA?
« Antwort #8 am: 02.06.2014, 15:13 Uhr »
Schau dir mal die Brodit Halterungen an, so eine habe ich in meinem. Die ist perfekt und ohne Schrauben oder Kleben oder Saugnapf zu montieren. Die beste Halterung, die ich je hatte. http://www.brodit.com/brodit.html?pn=home

Aber ist halt für jede Marke extra, also nix für den USA Trip

Von daher wird es bei mir auch auf das normale Navi vom Walmart rauslaufen denke ich. Aber mal sehen, ich habe ja noch Zeit. Vielleicht gibt es ja doch mal nen Schnapper in der Bucht, wenn ihr alle wieder vor mir heimkommt  8)

*CK

  • Silver Member
  • Registriert: 05.05.2012
    Alter: 38
  • 512
  • CKs Avatar
Re: Strassenpreise von Navis in USA?
« Antwort #9 am: 02.06.2014, 15:18 Uhr »
Da habe ich mir eine Schnäppchen Lösung bei MacClaus für abgeschaut. Kostet ca. 3.-€
Einfach 2 Lederschnüre kaufen, gibt's z.B. bei Karstadt u.a.

Durch die 2 Lüftungsschlitze fummeln, verknoten und gut ist.
Nutze ich mittlerweile auch in D fürs iPad.
------------
2011 : 89109-93309-93720-94133-93449-90028-92101-92262-89109
2013 : 33027-33040-33175-33928-33617-34429-32821

*McC

  • Gast
Re: Strassenpreise von Navis in USA?
« Antwort #10 am: 02.06.2014, 15:24 Uhr »
Wobei man bei Handy und Tablet dann erst mal wieder ne halbwegs vernünftige Halterung bräuchte. Oder klemmt ihr das irgendwo im Auto ein?

Ich hänge das iPad auf ein Lederband ein, dass ich an den Lüftungsschlitzen eingefädelt habe. Je nach iPad-Case hält das bombenfest.




*Thalbadar

  • Lounge-Member
  • Registriert: 05.02.2014
    Alter: 2019
    Ort: Speckgürtel Frankfurt
  • 122
Re: Strassenpreise von Navis in USA?
« Antwort #11 am: 02.06.2014, 15:27 Uhr »
Da habe ich mir eine Schnäppchen Lösung bei MacClaus für abgeschaut

Hmm, MacClaus hatte ich jetzt nicht als Synonym für Schnäppchen in Erinnerung, aber bin ja noch neu, da täusche ich mich bestimmt.  :lol:

Aber ne gute Idee, das Bild habe ich eben irgendwo gesehen, das hat der gute MacClaus hier auch schon eingestellt. Mal sehen, also entweder wirds nen Schnapper aus der Bucht oder ich nehme das Pad/Phone dafür. Ist ja noch Zeit.

Edit: Ahh, danke dir, da sind ja die Bilder. Schaut echt gut aus. Und nen USB Adapter habe ich auch noch. Guter Plan!

*motorradsilke

  • Platin Member
  • Registriert: 13.08.2008
  • 2.942
Re: Strassenpreise von Navis in USA?
« Antwort #12 am: 02.06.2014, 17:36 Uhr »

Wobei man bei Handy und Tablet dann erst mal wieder ne halbwegs vernünftige Halterung bräuchte. Oder klemmt ihr das irgendwo im Auto ein?

Ich nehm die Halterung mit, mit der ich auch hier in Deutschland mein Smartphone (kein Apple) im Auto befestige. Einfache Saugnapfhalterung an der Windschutzscheibe, mal für um die 10 € in der Bucht gekauft, hält schon seit über einem Jahr hier in Deutschland täglich mein Handy (und eh Jemand fragt: ich brauch für den Weg zur Arbeit kein Navi, klemm aber mein Handy immer da rein, weil ich unterwegs an der Ampel schon mal eMails lese oder spiele). Das hält so bombenfest, da fällt nichts runter, auch bei schlechten Straßen nicht. Ist übrigens variabel für alle Handygrößen verwendbar (auch die kleinen Apfeltaschen :D).

*Microbi

  • Platin Member
  • Registriert: 25.07.2008
    Alter: 55
    Ort: Monaco di Baviera
  • 3.068
  • "il vino si puo fare anche con l'uva"
Re: Strassenpreise von Navis in USA?
« Antwort #13 am: 02.06.2014, 18:01 Uhr »
Ja, der Preisvorteil ist nicht groß. Und meist bekommt man für 100,- $ +/- ein Gerät (z.B. Garmin) mit Lifetime update. Das Geld ist doch gut angelegt, oder?

Handy als Navi: Ja, es geht. Zuweilen sogar ganz gut. Ist aber meist nicht so laut, wie ein Nur-Navi. Kann man auch lösen... Ich habe mein Handy nur als Ersatz, oder für den Fall, dass ich mich zu Fuß verlaufe.

Und die Lüftung mit einem iPad zuhängen... Ich brauche die Kühlung meist eher  :lol:

Mic

*McC

  • Gast
Re: Strassenpreise von Navis in USA?
« Antwort #14 am: 02.06.2014, 19:00 Uhr »
Navi auf dem Smartphone ist für mich "Must have"... da das Navi-App auch Fußgängermodus-tauglich ist, und somit den Stadtplan auf Papier ersetzt hat.

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.068 Sekunden mit 29 Abfragen.