Langzeitparkplatz Arizona ?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*mark1199

  • Newbie
  • Registriert: 22.02.2016
  • 3
Langzeitparkplatz Arizona ?
« am: 24.02.2016, 18:03 Uhr »
Hallo liebe Reisende,

hat jemand Erfahrungen oder Tipps zwecks eines sicheren Parkplatzes/Abstellplatzes im Südwesten ?

Ich möchte nach einer Reise im Spätsommer meinen Toyota (von Okt 2016 bis etwa Juni 2017) auf einem sicheren Platz abstellen, um dann nächstes Jahr weiter zu reisen.

Die Bevorzugte Gegend wäre Phoenix (Nähe Flugplatz).
Aber auch möglich sind Nevada, Utah,...

Da ich meine Flüge buchen möchte, suche ich diesbezüglich natürlich Sicherheit im Vorfeld.

Viele Grüsse
Mark

*Las Vegas Fan

  • Silver Member
  • Registriert: 26.11.2015
  • 446
Re: Langzeitparkplatz Arizona ?
« Antwort #1 am: 24.02.2016, 19:47 Uhr »
Wie wäre es mit einer Garage zur Miete? Oder so ein Container, die in Amerika recht verbreitet sind, wo man auch Möbel parken könnte? Stellplätze jedweder Art erscheinen mir zu unsicher und/oder zu teuer. Bewachte Langzeitparkplätze von dieser Dauer sind mir unbekannt (nicht nur in den USA - wo würdest Du in Deutschand das Auto abstellen?).

P.S.: Wie kommt das Auto überhaupt initial nach Arizona? Normalerweise würde ich einen Mietwagen buchen, das ist doch viel einfacher. Was die Kosten betrifft, stellt sich eben genau diese Frage, wie kommt dieses Auto überhaupt nach Arizona? Egal wie, rechnet sich das? Mietwagen sind nicht gerade teuer in den USA.

*diro

  • Bronze Member
  • Registriert: 03.03.2004
    Ort: Krefeld
  • 327
Re: Langzeitparkplatz Arizona ?
« Antwort #2 am: 24.02.2016, 19:58 Uhr »
Google wirft mir eine Seite raus, wo du danach suchen kannst:

https://usselfstorage.com/car-storage

Und als Beipiel für Phoenix:
https://usselfstorage.com/az/self-storage-phoenix?sid=370038439
Und es geht bald wieder los.....

*Las Vegas Fan

  • Silver Member
  • Registriert: 26.11.2015
  • 446
Re: Langzeitparkplatz Arizona ?
« Antwort #3 am: 24.02.2016, 20:03 Uhr »
Google wirft mir eine Seite raus, wo du danach suchen kannst:

https://usselfstorage.com/car-storage

Genau, das sind die Container, die ich oben meinte. Aber ich bin nicht wirklich überzeugt, ob das eine bessere Lösung ist als der sonst übliche Mietwagen.

P.S.: Ich habe mal auf dem Arizona Link genauer recherchiert, für einen PKW bräuchte man sicherlich 10x20 Fuß, die kosten pro Monat ungefähr 130$. Für die avisierte Dauer macht das grob gerundet 1.000$ Mietkosten. Dafür bekommt man sicherlich einen adäquaten Mietwagen für 4 Wochen Urlaub. Also da würde mich wirklich noch das Konzept interessieren, welches dahinter steckt.

*In-Tim

  • Platin Member
  • Registriert: 03.10.2006
    Alter: 33
    Ort: Flensburg/Reno, NV
  • 1.987
Re: Langzeitparkplatz Arizona ?
« Antwort #4 am: 24.02.2016, 20:36 Uhr »
Einfach nach Self Storage suchen. Gibt es, wie bekannt sein sollte, an jeder Ecke. Viele haben auch Überdachte Stellplätze.
Guck mal nach Boat Storage oder RV Storage und frag dann nach einem PKW-Stellplatz. In der Ecke Sacramento kostet das nach eigener Recherche ca. $70-100 im Monat. Dürfte in der Wüste günstiger sein.

Beispiel:
Central Self Storage - Glendale
5142 N 43rd Ave Glendale AZ 85301
8' x 18' Parking space (Outdoor access Floor 1 Available for vehicle storage)
$44/month

07-10 | 30 US-States; EU,NO,SE,MK
11-13 | SE,NO,DK,FR,SP | AU,TH,SGP,SA,IN,IDN,VAE | USA:CA,AZ
2014 | UK,SP,MK,AT,CH | VAE,MA,IDN,RU | USA:WA,OR,CA,NV,AZ;
2015 | EU,BY | USA:NY,DC,CA,NV,UT,ME,NH,VT,RI,CT,NJ | CAN:QC,NB

*mark1199

  • Newbie
  • Registriert: 22.02.2016
  • 3
Re: Langzeitparkplatz Arizona ?
« Antwort #5 am: 24.02.2016, 21:04 Uhr »
Danke Euch für die Antworten,

also der Wagen kommt per RO/RO-Schiff zur Ostküste, wo meine Reise beginnt, Endpunkt so 8 Wochen später im Südwesten.
Im Frühjahr/Sommer 2017 dann die Ziele der Westküste und Rückverschiffung.
Die Kosten sind überschaubar und kein Problem. Der Wagen ist gut gerüstet und mein Reisefahrzeug seit vielen Jahren in Europa und Nordafrika.
Soll heisen ich reise normal immer mit eigenen 4x4 bzw. Motorrad.

Ja so eine Garage oder Container wär vielleicht eine Lösung.
Danke für die links, da wird ich mal suchen.

Grüsse
Mark

*In-Tim

  • Platin Member
  • Registriert: 03.10.2006
    Alter: 33
    Ort: Flensburg/Reno, NV
  • 1.987
Re: Langzeitparkplatz Arizona ?
« Antwort #6 am: 24.02.2016, 21:13 Uhr »
Rechtliche Situation beachten! Das Fahrzeug darf nur 1 Jahr mit ausländischen Versicherungskennzeichen im Land sein.
07-10 | 30 US-States; EU,NO,SE,MK
11-13 | SE,NO,DK,FR,SP | AU,TH,SGP,SA,IN,IDN,VAE | USA:CA,AZ
2014 | UK,SP,MK,AT,CH | VAE,MA,IDN,RU | USA:WA,OR,CA,NV,AZ;
2015 | EU,BY | USA:NY,DC,CA,NV,UT,ME,NH,VT,RI,CT,NJ | CAN:QC,NB

*Las Vegas Fan

  • Silver Member
  • Registriert: 26.11.2015
  • 446
Re: Langzeitparkplatz Arizona ?
« Antwort #7 am: 24.02.2016, 21:16 Uhr »
Die Kosten sind überschaubar und kein Problem.

Aber nichtsdestotrotz um Welten höher als Mietwagen. Der Transfer rechnet sich (wenn überhaupt) nur für Leute, die sonst monatelang einen Mietwagen beanspruchen würden. Aber den Wagen für die lange Dauer in eine (kostenpflichtige) Garage zu stellen und nur wenige Wochen zu benutzen, das rechnet sich im Leben nicht.

Ist selbstverständlich Deine Entscheidung, aber wenn Geld eine Rolle spielt, würde ich Alternativen durchrechnen.

*gecko1a

  • Platin Member
  • Registriert: 03.02.2014
  • 1.962
Re: Langzeitparkplatz Arizona ?
« Antwort #8 am: 24.02.2016, 22:42 Uhr »
Grob überschlagen dürften bei 16 Wochen 4x4 Mietwagen die gleichen Kosten sein, wie ein eigenes Auto zu verschiffen. da fallen dann 500$ für das Unterstellen nicht auf, wenn man mit dem eigenen Auto fahren kann.
Gruß Frank

*StarWars

  • Bronze Member
  • Registriert: 04.09.2011
  • 226
Re: Langzeitparkplatz Arizona ?
« Antwort #9 am: 24.02.2016, 23:02 Uhr »
Also bspw. einen Toyota Hilux einfach an die Ostküste zu verschiffen dürfte so 1100€ kosten, plus ggf. wenige Hundert Euro Transportversicherung. Macht also ungefähr 2500€. Bei zweimal 8 Wochen Reise wird es schon schwer einen vollwertigen 4x4 Mietwagen für den Preis zu bekommen. Wenn man mal mit 250€ pro Woche rechnet, kommt man auf 4000€ Mietkosten. Insgesamt kommen da sicherlich noch andere Faktoren ins Spiel (Versicherungen, braucht man sein Auto in D, usw.), aber wenn es als Reisemobil noch weitere Vorteile bietet (schlaftauglich, richtige AT-Reifen, bedenkenlos gravel roads fahren zu dürfen, usw.), kann es sich schon rechnen, das Auto trotz langer Standzeit zu verschiffen.

Ansonsten würde ich auch mal beim beauftragten Verschiffungsunternehmen fragen, ob die Empfehlungen oder sogar verbilligte Kontigente für die Standzeit vermitteln können.

*womoontour

  • Full Member
  • Registriert: 31.08.2011
  • 80
Re: Langzeitparkplatz Arizona ?
« Antwort #10 am: 25.02.2016, 02:30 Uhr »
Zusätzlich dürfte aber die Versicherung für USA mit ca. 1000 Dollar im Jahr dazukommen.
Dürfte sich schwerlich rechnen lassen.
Und wie bereits beschrieben, das Fahrzeug muss nach 1 Jahr die USA verlassen haben!!!
womoontour

*02171

  • Sky Marshal
  • Bronze Member
  • Registriert: 13.08.2009
    Ort: Irish Riviera
  • 318
Re: Langzeitparkplatz Arizona ?
« Antwort #11 am: 25.02.2016, 03:23 Uhr »
es gibt eine Menge Dinge, die kann man nicht einfach mit spitzem Bleistift durchrechnen ...

wichtig erscheint mir - gerade mit Phoenix als Stellplatz-Ziel - dass das Fahrzeug in geschlossenem Raum steht. Die Sonneneinstrahlung dort hat in einem solchen Zeitraum saemtliche Kunststoff-Teile angegriffen ... . Das wuerde ich bei der Suche in den Vordergrund stellen. Die Entfernung zu Sky Harbor eher zweitrangig ... da kann man besser etwas weiter mit der Taxe oder Uber rausfahren ...