Parken am Flughafen Frankfurt

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*miwunk

  • Diamond Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 3.200
Antw: Parken am Flughafen Frankfurt
« Antwort #15 am: 16.07.2019, 18:19 Uhr »
Hahaha, da sehe ich wieder, wie gut es mir geht  :winke:

Aber warte nur, irgendwann bist Du auch ein 4-Wochen-Urlauber  :)


*partybombe

  • Platin Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 2.028
Antw: Parken am Flughafen Frankfurt
« Antwort #16 am: 16.07.2019, 18:49 Uhr »
Es gäbe ja auch die Möglichkeit im Frankfurter Umfeld (Main-Taunus, Taunus, Mainz, Wiesbaden Quartier zu machen und den eigenen Wagen dort zu belassen. B

Genau, das habe ich oben geschrieben, haben wir auch schon gemacht.


Ist ja ein guter Ansatz. Allerdings würde ich das Flughafenhotel dann eher als reine Schlafgelegenheit nutzen - vor allem, wenn es morgens sehr früh los geht.  Ich meinte bei meinem (weitergehenden?) Ansatz schon ein paar Stunden, die mehr nach Urlaub aussehen. Vom Flughafenhotel wäre allerdings natürlich auch Frankfurt möglich.
Aber es kommt sicherlich auf Neigungen und Möglichkeiten an!

*miwunk

  • Diamond Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 3.200
Antw: Parken am Flughafen Frankfurt
« Antwort #17 am: 16.07.2019, 18:59 Uhr »
Natürlich, für uns war es auch nur das Abendessen, die Nacht und das Frühstück. Also den Urlaub so richtig schön gemütlich angehen lassen.


*Jack Black

  • Bronze Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 248
Antw: Parken am Flughafen Frankfurt
« Antwort #18 am: 16.07.2019, 19:07 Uhr »
beim Vermieter direkt ca. 85 (Hertz) bis 130 EUR (Enterprise); es gibt auch deutlich billigere Indikationen auf billiger-mietwagen.de - die sind imho aber höchst unseriös.

Ja, ich weiß, sowas klicke ich gar nicht mehr an. Deswegen habe ich ja auch 220,-€ genannt, das ist eine recht gute Hausnummer, man kann Glück haben und man kann auch Pech haben. Aber wir selbst haben beim letzten Mal zwei mal 109,-€ bezahlt, da war auch die Oneway-Fee (typischerweise 20,-€) schon inkludiert.

Die Frage nach dem Automatik bringt mich gerade ins Schleudern (ich fahre ja selbst auch nicht mehr), aber ich erinner mich, dass wir mindestens einmal Automatik hatten, ohne Angabe oder Wunsch. Ist natürlich gezockt und keine Option, wenn man es haben muss.

Der Parkplatz in P 8 - einigermaßen terminalnah - kostet 174 EUR für zwei Wochen; ein Shuttle (Premium Van) kostet 90 EUR, ein Taxi ca. 80 EUR.

Bis zwei Wochen sind viele andere Optionen interessant (auch die genannten Sleep&Park&Fly), aber schwierig wird es eben bei 3 Wochen oder gar mehr (wir machen MINDESTENS 3 Wochen Urlaub). Da findet man auch keine Hotels, die für eine einzige schlappe Übernachtung einen Parkplatz für 23 Tage (unser nächster Urlaub) anbieten. Früher haben wir auch diese Option benutzt, beispielsweise Kreuzfahrt in der Karibik, Flug ab Frankfurt, Dauer 14 Tage, da haben wir in Mörfelden/Walldorf übernachtet und konnten das Auto auch dort stehen lassen. Mit 23 Tagen ist das schwierig. Am Flughafen selbst ist das Intercity Hotel, aber die bieten konkret im nächsten März sogar nur eine Woche an.

Natürlich muss das jeder für sich durchrechnen, ich bin halt bei der Anfrage vom typischen USA Urlaub ausgegangen und den Reiseberichten nach sind die meisten doch eher 3 Wochen (manche sogar noch länger) unterwegs und dann ist der Parkplatz echt ein Problem.

Ich werde jetzt mal selbst schauen, was wir denn nächstes Jahr machen können, zugegebenermaßen haben wir uns aber gerade heute erst auf einen Flug (und damit den Rahmen des Urlaubs) geeinigt. Wir fahren dann auch grundsätzlich am Abend vorher an, aber das hat wiederum mit dem Mietwagen nichts zu tun, ich mag einfach nicht so grausam früh aufstehen, um dann einen Flieger rechtzeitig zu bekommen. Ist aber auch nicht so schrecklich teuer, letztes Jahr haben wir in dem Hilton Squaire für eine Nacht 89,-€ bezahlt, fand ich eigentlich einen fairen Preis. Die Lage ist natürlich klasse, man ist direkt am Abflugsterminal. Letztes Jahr hatten wir einen Ford Mondeo auf dem Hinweg und einen Ford S-MAX auf dem Rückweg, alles gut. Jeweils 89,-€ plus 20,-€ Überführung.

*Jack Black

  • Bronze Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 248
Antw: Parken am Flughafen Frankfurt
« Antwort #19 am: 16.07.2019, 19:47 Uhr »
So, ich habe schon seriöse Angebote (jetzt muss ich aber erst einen Flug buchen.....). Konkret:

1) Hin: Mietwagen Abholung Sonntag(!!) 11.45 Uhr, 15.03.2020, Abgabe 16.03.2020 ca. 18:00 Uhr, Ford Mondeo o.ä., Preis: 99,61€
2) Rück: Mietwagen Abholung Karfreitag 12.00 Uhr, 10.04.2020, Abgabe 10.04.2020 ca. 18:00 Uhr (am selben Tag - ist ausnahmsweise das beste Arrangement), Ford Mondeo, Preis: 110,00€

Macht zusammen 210,-€, Hotel muss ich noch buchen (und sowieso erst einmal den Flug....).

Also es spielt eine IMMENSE Rolle, wie lange man den Mietwagen bucht. Wenn Du ernsthaft interessiert bist, spiele alle Optionen durch, es gibt irre Unterschiede bei marginalen Änderungen der Rückgabe.

*usa-rookie

  • Platin Member
  • Registriert: 14.03.2006
  • 2.635
Antw: Parken am Flughafen Frankfurt
« Antwort #20 am: 16.07.2019, 21:41 Uhr »
Das mit dem Mietwagen haben wir in der letzten Zeit auch öfter gemacht.. wenn man bei Hertz Punkte sammelt, haben wir sogar zumindest für eine Strecke auch schonmal quasi nur Sprit gezahlt.

Wie Jack Black schrieb.. man muss es sich genau ausrechnen. Ich habe auch schon  oft zu Frühbucher Preisen am Terminal gebucht.

*Jack Black

  • Bronze Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 248
Antw: Parken am Flughafen Frankfurt
« Antwort #21 am: 17.07.2019, 11:54 Uhr »
Wie Jack Black schrieb.. man muss es sich genau ausrechnen.

Und es ist nicht nur eine finanzielle Frage. Es ist auch eine emotionale Frage: ich fühle mich einfach besser, wenn mein eigenes Auto zu Hause geschützt in der Garage steht, statt irgendwo wochenlang auf einem Parkplatz fern der Heimat. In zugegebenermaßen vielen Jahren habe ich schon mehrfach Pech gehabt, einmal einen Plattfuss nach Rückkehr aus dem Urlaub (nervt!), einmal ein aufgebrochenes Auto (hat die Versicherung zwar bezahlt, ist aber auch mega nervig) und einmal Fahrerflucht, da ist mir ein Idiot offensichtlich hinten mit Schmackes(!) auf das parkende Auto aufgefahren und hat einen erheblichen Schaden angerichtet (hat die Vollkasko zwar bezahlt, aber ich habe hohe Selbstbeteiligung und auch noch Rückstufung in der Schadenfreiheitsklasse).

Das passiert alles nicht, wenn man sich in einen Mietwagen setzt.

A propos: Flug ist gebucht! Las Vegas - wir kommen! Gibt aber noch keine Promos (zumindest nicht bei Smartervegas). Müssen wir abwarten.

*Bandito1011

  • Bronze Member
  • Registriert: 17.11.2013
    Ort: NRW
  • 285
  • Der gescheite Mensch findet Bildung auf Reisen
Antw: Parken am Flughafen Frankfurt
« Antwort #22 am: 17.07.2019, 12:13 Uhr »
Es gibt doch in Frankfurt sehr gute "sleep park and fly" Angebote. Ich zahle jetzt im September 129 € für eine Hotelübernachtung mit Frühstück, Flughafentransfer hin und zurück (10 Min) plus 17 Tage bewachter Hotelparkplatz. Für mich ein tolles Rundum Sorglos-Paket.

*Jack Black

  • Bronze Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 248
Antw: Parken am Flughafen Frankfurt
« Antwort #23 am: 17.07.2019, 12:39 Uhr »
Es gibt doch in Frankfurt sehr gute "sleep park and fly" Angebote. Ich zahle jetzt im September 129 € für eine Hotelübernachtung mit Frühstück, Flughafentransfer hin und zurück (10 Min) plus 17 Tage bewachter Hotelparkplatz. Für mich ein tolles Rundum Sorglos-Paket.

s.o. - ich habe für März angefragt, keiner bietet die Unterstellung des Wagens für 25 Tage an. Wir brauchen einen Stellplatz vom 16.3. - 10.4.2020 (Karfreitag) und das macht keiner. Für weniger als 3 Wochen ist es oft kein Problem, obwohl auch da Anfang April wegen der Osternferien die Ressourcen sehr beschränkt sind. Auf dem Stellplatz des Flughafens (die immerhin auch einen "Holiday" Tarif anbieten) ist nichts mehr frei. Ich würde auch bis 200,-€ dafür bezahlen.

Unabhängig davon fällt dann immer noch der Kostenpunkt der eigenen PKW Nutzung an, der bei uns alleine ca. 175,-€ ausmacht. Also viel billiger als Mietwagen wird es nie.

*Bandito1011

  • Bronze Member
  • Registriert: 17.11.2013
    Ort: NRW
  • 285
  • Der gescheite Mensch findet Bildung auf Reisen
Antw: Parken am Flughafen Frankfurt
« Antwort #24 am: 17.07.2019, 14:01 Uhr »
Es gibt doch in Frankfurt sehr gute "sleep park and fly" Angebote. Ich zahle jetzt im September 129 € für eine Hotelübernachtung mit Frühstück, Flughafentransfer hin und zurück (10 Min) plus 17 Tage bewachter Hotelparkplatz. Für mich ein tolles Rundum Sorglos-Paket.

s.o. - ich habe für März angefragt, keiner bietet die Unterstellung des Wagens für 25 Tage an. Wir brauchen einen Stellplatz vom 16.3. - 10.4.2020 (Karfreitag) und das macht keiner. Für weniger als 3 Wochen ist es oft kein Problem, obwohl auch da Anfang April wegen der Osternferien die Ressourcen sehr beschränkt sind. Auf dem Stellplatz des Flughafens (die immerhin auch einen "Holiday" Tarif anbieten) ist nichts mehr frei. Ich würde auch bis 200,-€ dafür bezahlen.

Unabhängig davon fällt dann immer noch der Kostenpunkt der eigenen PKW Nutzung an, der bei uns alleine ca. 175,-€ ausmacht. Also viel billiger als Mietwagen wird es nie.

Passt doch, 2018 hab ich ebenfalls im März sleep park and fly im Best Western FRA gebucht. Laut Homepage ist die Höchstparkdauer meine ich 15 Tage. 25 Tage sind aber auch überhaupt kein Problem, einfach anrufen. Kostet dann ca. 20 € mehr (war so bei 22 Tagen). Man sollte natürlich früh genug dran sein. Kosten für eigenen PKW hab ich nicht, da Dienstwagen  :)


*Jack Black

  • Bronze Member
  • Registriert: 31.03.2019
  • 248
Antw: Parken am Flughafen Frankfurt
« Antwort #25 am: 17.07.2019, 14:25 Uhr »
Kosten für eigenen PKW hab ich nicht, da Dienstwagen  :)

Ich habe aber keinen DIenstwagen und dann rechnet sich das nicht. Ich fahre mit dem Mietwagen, so oder so, ist nur die Frage, wo ich übernachte.

P.S.: Im Hotel Meininger (direkt am Flughafen) bekomme ich ein Zimmer für 82,-€. Perfekt.

*aef

  • Moderator
  • Bronze Member
  • Registriert: 15.10.2006
    Alter: 44
    Ort: Allgäu
  • 202
Antw: Parken am Flughafen Frankfurt
« Antwort #26 am: 31.07.2019, 09:52 Uhr »
Hallo,

habt ihr schon die Möglichkeit in Betracht gezogen, den Wagen, bei einem privaten Parkplatzanbieter zu parken?
Da gibt es sehr viele rund um Frankfurt.

Habe ich beim letzten mal auch so gemacht. Mit drei Kindern und einem haufen Gepäck brauche ich mich wegen einem Mietwagen nicht umsehen, zumal es bei mir in der Nähe ganz wenig Stationen gibt.

Ich bin mit meinem Wagen (Opel Zafira) bis vors Terminal gefahren. Dort habe ich den Wagen abgegeben. Er wurde inspiziert, Schäden (kleine Kratzer) wurden notiert und fotografiert. Alles haargenau dokumentiert. Ging trotzdem schnell.

Am Rückflugtag, habe ich sofort beim verlassen des Fliegers, angerufen und als ich dann letztendlich draußen war, stand das Auto schon da.

Es gibt auch die Möglichkeit, sich von dem Parkplatz per Shuttle zum Flughafen hinfahren zu lassen, aber das war mir sehr unsicher, weil wir einen sehr frühen Flug hatten, und wie schon gesagt, mit 3 Kindern wollte ich auf der sicheren Seite sein.

Würde ich auf jeden Fall wieder so machen.

MfG
Viele Grüße
Andi
Lesepflicht für jeden USA-Reisenden: Wie erkennen sich Forumianer in den USA?

*Bandito1011

  • Bronze Member
  • Registriert: 17.11.2013
    Ort: NRW
  • 285
  • Der gescheite Mensch findet Bildung auf Reisen
Antw: Parken am Flughafen Frankfurt
« Antwort #27 am: 31.07.2019, 11:37 Uhr »
Hallo,

habt ihr schon die Möglichkeit in Betracht gezogen, den Wagen, bei einem privaten Parkplatzanbieter zu parken?
Da gibt es sehr viele rund um Frankfurt.

Habe ich beim letzten mal auch so gemacht. Mit drei Kindern und einem haufen Gepäck brauche ich mich wegen einem Mietwagen nicht umsehen, zumal es bei mir in der Nähe ganz wenig Stationen gibt.

Ich bin mit meinem Wagen (Opel Zafira) bis vors Terminal gefahren. Dort habe ich den Wagen abgegeben. Er wurde inspiziert, Schäden (kleine Kratzer) wurden notiert und fotografiert. Alles haargenau dokumentiert. Ging trotzdem schnell.

Am Rückflugtag, habe ich sofort beim verlassen des Fliegers, angerufen und als ich dann letztendlich draußen war, stand das Auto schon da.

Es gibt auch die Möglichkeit, sich von dem Parkplatz per Shuttle zum Flughafen hinfahren zu lassen, aber das war mir sehr unsicher, weil wir einen sehr frühen Flug hatten, und wie schon gesagt, mit 3 Kindern wollte ich auf der sicheren Seite sein.

Würde ich auf jeden Fall wieder so machen.

MfG

Ich habe beides schon gemacht, allerdings in Düsseldorf. Hat auch wunderbar geklappt, aber die privaten Dienstleister fahren die Autos teilweise 30 KM entfernt auf einen Parkplatz, und wer weiß wo die Autos letztlich geparkt sind. Mit einem Firmenwagen mache ich das mit nur leicht flauem Gefühl im Magen. Bei einem Privat PKW hätte ich den ganzen Urlaub lang keine Ruhe. Kommt aber auch auf das Auto drauf an, bei neueren Fahrzeugen würde ich das Risiko nicht eingehen. Vertrauenswürdig wirkten die Leute vor Ort nicht wirklich, auch wenn alles nach Plan lief. Muss jeder für sich selbst entscheiden.

*partybombe

  • Platin Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 2.028
Antw: Parken am Flughafen Frankfurt
« Antwort #28 am: 31.07.2019, 11:48 Uhr »
Es gibt  in Frankfurt beide Möglichkeiten. Bei frühzeitiger/plangemäßer Anreise gibt es - bei der Version das Auto selbst zum Parkplatz fahren - keine Probleme, der Fahrdienst fährt pünktlich nach Plan.
Es gibt halt viele Möglichkeiten, die man durchrechnen sollte und die Risiken abwägen.

*aef

  • Moderator
  • Bronze Member
  • Registriert: 15.10.2006
    Alter: 44
    Ort: Allgäu
  • 202
Antw: Parken am Flughafen Frankfurt
« Antwort #29 am: 31.07.2019, 11:56 Uhr »
Hallo,

habt ihr schon die Möglichkeit in Betracht gezogen, den Wagen, bei einem privaten Parkplatzanbieter zu parken?
Da gibt es sehr viele rund um Frankfurt.

Habe ich beim letzten mal auch so gemacht. Mit drei Kindern und einem haufen Gepäck brauche ich mich wegen einem Mietwagen nicht umsehen, zumal es bei mir in der Nähe ganz wenig Stationen gibt.

Ich bin mit meinem Wagen (Opel Zafira) bis vors Terminal gefahren. Dort habe ich den Wagen abgegeben. Er wurde inspiziert, Schäden (kleine Kratzer) wurden notiert und fotografiert. Alles haargenau dokumentiert. Ging trotzdem schnell.

Am Rückflugtag, habe ich sofort beim verlassen des Fliegers, angerufen und als ich dann letztendlich draußen war, stand das Auto schon da.

Es gibt auch die Möglichkeit, sich von dem Parkplatz per Shuttle zum Flughafen hinfahren zu lassen, aber das war mir sehr unsicher, weil wir einen sehr frühen Flug hatten, und wie schon gesagt, mit 3 Kindern wollte ich auf der sicheren Seite sein.

Würde ich auf jeden Fall wieder so machen.

MfG

Ich habe beides schon gemacht, allerdings in Düsseldorf. Hat auch wunderbar geklappt, aber die privaten Dienstleister fahren die Autos teilweise 30 KM entfernt auf einen Parkplatz, und wer weiß wo die Autos letztlich geparkt sind. Mit einem Firmenwagen mache ich das mit nur leicht flauem Gefühl im Magen. Bei einem Privat PKW hätte ich den ganzen Urlaub lang keine Ruhe. Kommt aber auch auf das Auto drauf an, bei neueren Fahrzeugen würde ich das Risiko nicht eingehen. Vertrauenswürdig wirkten die Leute vor Ort nicht wirklich, auch wenn alles nach Plan lief. Muss jeder für sich selbst entscheiden.
Bei mir waren es ca. 15-20 km mehr auf dem Zähler.
Das Parkhaus habe ich mir am Abend vorher angesehen. War alles OK.

Dass die Mitarbeiter da nicht im Anzug und Kravatte auftauchen ist teilweise zu verstehen.

Falls aber sowas in Frage kommt, bitte auch die Bewertungen genau lesen, es gibt da auch schwarze Schafe.
Viele Grüße
Andi
Lesepflicht für jeden USA-Reisenden: Wie erkennen sich Forumianer in den USA?

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2019 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.097 Sekunden mit 31 Abfragen.