Canyonlands und Arches am selben Tag?

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*freddykr

  • Bastard Operator from Hell
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 01.09.2003
    Ort: Über den Wolken
  • 10.754
Canyonlands und Arches am selben Tag?
« am: 05.05.2007, 18:06 Uhr »
Hallo Diskussionsfreunde,

ich hab mal wieder ein Thema zum Köpfe einschlagen (Dank an OWL). ;-)

Ist es möglich den Canyonlands NP (einen der drei Teile) und den Arches NP an einem Tag zu verbinden, oder sind zwei volle Tage das absolute Minimum?

Wenn ja, interessiert uns dann natürlich auch das wie. ;-)
Wenn nein, was denkt Ihr, gehört zwingend zu einem Besuch der beiden Parks und ist in der Zeit nicht zu packen.
Viele Grüße,
Danilo


*cleetz

  • Platin Member
  • Registriert: 09.02.2003
    Ort: Berlin
  • 1.722
Re: Canyonlands und Arches am selben Tag?
« Antwort #1 am: 05.05.2007, 19:02 Uhr »
ich hab mal wieder ein Thema zum Köpfe einschlagen (Dank an OWL). ;-)

ich glaub da muß man sich nix einschlagen und das wird ne einseitige Diskussion  :wink:

Nö, geht gar nicht! Der Arches braucht mindestens einen vollen Tag, man muß ja laufen wenn man was sehen will und die Wege sind weit  :wink:

Auch Canyonlands braucht einen Tag, weil man den Death Horse Point ja auch mitnehmen sollte.  :wink:
Gruß
Carsten

*OWL

  • Diamond Member
  • Registriert: 08.10.2005
  • 6.011
Re: Canyonlands und Arches am selben Tag?
« Antwort #2 am: 05.05.2007, 19:24 Uhr »
cleetz, ich bin ja mit Dir einer Meinung, daß Arches und Canyonlands je einen Tag Minimum wert sind. Aber im Routenanalyse-Board gibt es nicht nur Newbies, die beide NPs an einem Tag planen, sondern immer wieder Diskussionen, ob es vielleicht doch geht, wenn man sehr früh aufsteht.

Übrigens: Moab - Dead Horse Point - Grand View Point - Balanced Rock - Windows Section - Devils Garden Trailhead - (Wolfe Ranch Delicate Arch Trailhead) - Moab sind 235 km Autofahrt. Bei den niedrigen Höchstgeschwindigkeiten in den Nationalparks ist das schon eine ziemlich lange Strecke. Aber die genannten Punkte halte ich schon für das Minimalprogramm in beiden Parks.

Quid licet Iovi, non licet bovi

*cleetz

  • Platin Member
  • Registriert: 09.02.2003
    Ort: Berlin
  • 1.722
Re: Canyonlands und Arches am selben Tag?
« Antwort #3 am: 05.05.2007, 19:38 Uhr »
ok, mal angenommen man steht um 4:30 uhr auf und fährt zum Sonnenaufgang zum Canyonlands, dann sollte man gegen 10 Uhr das wichtigste gesehen haben, dann sofort zum Arches und da wandern...

Ok, das wäre schon möglich, aber ich würde mir das nicht antun, mit Urlaub hat das dann für mich nix mehr zu tun :)
Gruß
Carsten

*EasyAmerica

  • Coast to Coastler
  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Duisburg
  • 12.569
  • Der Weg ist mein Ziel
Re: Canyonlands und Arches am selben Tag?
« Antwort #4 am: 05.05.2007, 19:43 Uhr »
Die Themenstellung suggeriert, dass das sinnvoll möglich sein könnte. Ja, es ist möglich. Aber es ist nicht sinnvoll möglich. Genauso wie San Francisco und Yosemite an einem Tag möglich aber nicht sinnvoll sind, wie mir wohl jeder schnell zustimmen wird.
Viele Grüße
Heinz

*Dania

  • Bronze Member
  • Registriert: 19.04.2007
  • 234
Re: Canyonlands und Arches am selben Tag?
« Antwort #5 am: 05.05.2007, 21:53 Uhr »
Na dann bin ich doch mal froh, dass wir im September für jeden der Parks jeweils einen Tag eingeplant haben (aber schließlich wurde das doch auch in den Routenvorschlägen so empfohlen, und bei so viel Fachwissen haben wir das einfach übernommen).

Lg Dania

*Smokey-the-Bear

  • Gold Member
  • Registriert: 12.01.2007
    Ort: NRW / Kreis: SU
  • 1.503
Re: Canyonlands und Arches am selben Tag?
« Antwort #6 am: 06.05.2007, 06:58 Uhr »
Hallo Diskussionsfreunde,

ich hab mal wieder ein Thema zum Köpfe einschlagen (Dank an OWL). ;-)

Ist es möglich den Canyonlands NP (einen der drei Teile) und den Arches NP an einem Tag zu verbinden, oder sind zwei volle Tage das absolute Minimum?

Wenn ja, interessiert uns dann natürlich auch das wie. ;-)
Wenn nein, was denkt Ihr, gehört zwingend zu einem Besuch der beiden Parks und ist in der Zeit nicht zu packen.

Grundsätzlich kann man das machen. Arches und Canyonlands am gleichen Tag.

Allerdings reicht das dann bestenfalls, um mal ganz kurz in beide Parks hineinzuschnuppern. Zu mehr reicht´s nicht. Empfehlen würde ich es auch nicht.

Wenn man schon mal in der Gegend ist, sollte man seine Zeit auch sinnvoll nutzen, alles andere wäre doch vertane Zeit:

1) Bei einem Tag Aufenthalt sich für einen der beiden Parks entscheiden (und den anderen beim nächsten Male besuchen)

2) Von vornherein mindest. 2 Tage vor Ort planen, um sich beide Parks in Ruhe ansehen zu können
Viele Grüße
  Frank

  aka: Smokeybear

USA: AZ,CA,CO,FL,HI,ID,IL,LA,MA,MT,MS,NH,NM,NV,NY,OR,RI,TX,UT,VT,WA,WY
CDN:  BC

[ Smokey-the-Bear ist der Neue hier ]

Learn more about Smokeybear. Visit http://www.smokeybear.com

*Canyoncrawler

  • Diamond Member
  • Registriert: 28.04.2006
    Ort: Westerwald
  • 3.487
  • Hiking the Nationalparks in USA, Kanada & Europe
Re: Canyonlands und Arches am selben Tag?
« Antwort #7 am: 06.05.2007, 08:39 Uhr »
Gehen würde es schon:

Start mit dem Sunrise beim Mesa Arch, anschliessend Grand View Point, Green River Overlook, Upheaval Dome und ab zum Arches NP.

Dort nur ein kurzer Stop am Balanced Rock und direkt durchfahren bis zum Devils Garden, den kurzen Weg bis zum Landscape Arch.
Anschliessend kurzer Stop auf der Strasse beim Skyline Arch und die Kurztrails bis zum Broken Arch und Sanddune Arch. Von dort Halten am Overlook für Fierry Furnance und Salt Valley. Abbiegen zum Delicate Arch Overlook und Woolve Ranch. Nächster Stop am Panorama Point und direkt schnell  zur Window Section. Zuerst der kurze Loop Garden of Eden und zum eigentlichen Highlight des Abschnitts: North & South Window, Turret Arch und Double Arch, Parade of Elephants.
Wir müssen schnell weiter auf der Park Road: Rock Pinnacles, The Great Wall, Petrified Dunes machen wir im Vorbeifahren mit einem kurzen Fotostopp. Wir halten etwas länger bei den Courthouse Towers und besichtigen Tower of Babel, The Organ Three Gossips und springen nach dem letzten Foto schnell ins Auto, nehmen den La Sal Mountains Viewpoints im Sitzen mit und steigen erst wieder bei der Park Avenue aus, wo wir uns wieder dringend etwas die Beine vertreten müssen. Zu lange dürfen wir aber nicht zwischen den gigantischen Sandsteinwänden flanieren, da wir noch ins Visitor Centre müssen.
Den Tag lassen wir entweder mit dem Sonnenuntergang beim Delicate Arch ausklingen oder wenn wir nicht so wanderfreudig sind fahren wir zum Dead Horse Point State Park.
Am Tag zuvor sind wir via Interstate 70 und Scenic Byway 128 angereist, sodass wir auch die Fisher Towers kurz bewundern durften.

Am nächsten Tag wollen wir eigentlich weiter ins Monument Valley, aber wir sind noch so fertig vom Programm des Vortages, dass wir erst um 10.00 Uhr loskommen. Da es für die Needles Section des Canyonland NP bereits zu spät ist, nehmen wir unterwegs den Abstecher zum Needles Overlook für ein Lunch auf einer der schönsten Picnic Areas im Westen und sind am Nachmittag im Monument Valley...

Das war Arches und Canyonlands für Eilige, zu denen ich mich aber nicht zähle!



Gruss Kate
- - - - - - -
On Tour:
2000-09: 7xUSA West & Kanada
2000-13: D,F,I,GR,MC,E,AND,L,A,GB,MNR,BiH,HR
2018:  Wandern & Paddeln Schluchten-ABC: Ardeche, Baume, Chassezac sowie Cote Vermeille

Unsere Website: http://www.outdoordreams.de

*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 11.750
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Re: Canyonlands und Arches am selben Tag?
« Antwort #8 am: 06.05.2007, 08:53 Uhr »
Hallo,
zum Köpfe einschlagen:
natürlich geht das :P
früh losfahren, Canyonlands (Mesa Arch), Upheaval Dome und Grand View Point läßt sich bis zum frühen Nachmittag gut und bequem ansehen.
Dead Horse Point muß man auslassen (bringt imho auch nicht sooo viel neues). Anschließend nach Arches und entweder (wenn man noch viel Zeit hat) Aufstieg zum Delicate Arch oder (wenn es enger ist) Rundgang in den Windows und Sonnenuntergang in der Nähe des Balanced Rock. Die erste Variante habe ich schon selbst gemacht. Die zweite Halbvariante (nur den Arches-Teil) habe ich nach der Anreise von Durango noch gemacht, so daß ich sie auch nach einem 3/4-Tag Canyonlands für machbar halte.

Wenn man Arches schon kennt, hat man dort einen wunderbaren Tagesabschluß; wenn man Arches noch nicht kennt, darf man sich allerdings nicht einbilden, daß man ihn danach kennt - aber auch dann ist es jede Minute wert.
Gruß
mrh400

*Scooby Doo

  • Train Operator
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 03.02.2003
    Alter: 38
    Ort: Düsseldorf
  • 12.744
  • Start with nothing you've got nothing to lose!
Re: Canyonlands und Arches am selben Tag?
« Antwort #9 am: 07.05.2007, 10:23 Uhr »
Ein ganz klares Jein!

Ich habe im Prinzip schon beides erlebt.
2002 sah der Plan vor, wir kommen vom Bryce Canyon nach Moab und sehen uns den Canyonlands noch am selben Tag an und der nächste Tag ist bis zum Nachmittag für den Arches reserviert. Natürlich haben wir uns total in der Zeit verschätzt (war damals einfach noch nicht an die Entfernungen gewöhnt) und wir kamen am ersten Tag abends erst in Moab an. Ok, dann halt beide NP an einem Tag. Wir sind morgens hoch zum Delicate Arch (ich weiß, schlechtes Licht, aber ohne Internet - wie wussten von nix), dann mittags/nachmittags in den Devils Garden. Es war so schön, die Landschaft, die Bögen, wir hatten einfach keine Lust, die Wandeurng abzubrechen und so blieb keine Zeit mehr für den Canyonlands.

2006 genau das Gegenteil. Früh morgens zum Sonnenaufgang am Mesa Arch, danach haben wir uns noch die beiden wichtigsten Aussichtspunkte angesehen, Grand View Overlook und Green River Overlook. Danach ging es über Shafer Trail und Potash Road mit kleinen Pausen und Wanderungen zurück nach Moab und am Nachmittag in den Arches. Ok, wir haben uns zwar die Klondike Bluffs angesehen, aber statt dessen könnte man ja auch etwas anderes machen. Und wenn man nicht über Shafer Trail / Potash Road fährt, sondern die asphaltierte Straße zurück, so spart man nochmal Zeit.

Fazit: Ich denke, für einen groben Überblick sollte es möglich sein, beide Parks an einem Tag zu schaffen. Wenn man aber jede Ecke erwandern möchte, sollte man es lieber auf zwei Tagen aufteilen.

*Smokey-the-Bear

  • Gold Member
  • Registriert: 12.01.2007
    Ort: NRW / Kreis: SU
  • 1.503
Re: Canyonlands und Arches am selben Tag?
« Antwort #10 am: 07.05.2007, 18:43 Uhr »
Ich denke, es hat sich bisher bereits "herauskristallisiert", dass man zwar beides durchaus machen kann, aber nicht unbedingt "sollte".

Das trifft allerdings auch für sehr viel Anderes hier zu.

Zum Reisen gehört ganz einfach eine gewisse Zeit.

Entweder man nimmt sich die Zeit, weil man auch tatsächlich etwas sehen oder erleben möchte oder man nimmt sich die Zeit nicht (oder man hat die Zeit nicht), dann reicht es jedoch nur zu einem "Blitzbesuch" der hinterher wohl primär dazu geeignet ist, einen Haken an das Ziel zu machen und dann erzählen zu können, dass man ja auch da war.

Muß (und soll!) jeder für sich selbst ausmachen.

Wie schon mehrfach erwähnt:

Nehmt Euch doch die Zeit. Macht im Zweifelsfall weniger und kommt später noch mal wieder, um Euch das "Versäumte" noch anzusehen. Es zahlt sich aus.

Ich halte nichts von "Express-Tourismus".
Viele Grüße
  Frank

  aka: Smokeybear

USA: AZ,CA,CO,FL,HI,ID,IL,LA,MA,MT,MS,NH,NM,NV,NY,OR,RI,TX,UT,VT,WA,WY
CDN:  BC

[ Smokey-the-Bear ist der Neue hier ]

Learn more about Smokeybear. Visit http://www.smokeybear.com

*Willi

  • Platin Member
  • Registriert: 03.09.2006
    Alter: 65
    Ort: near Heidelberg
  • 2.779
  • Pantoffelheld
Re: Canyonlands und Arches am selben Tag?
« Antwort #11 am: 07.05.2007, 22:24 Uhr »
In unserem ersten Urlaub standen wir auch vor der Wahl, beide Parks "anreißen" oder einen intensiv erleben.

Unsere Entscheidung fiel damals zugunsten des Arches aus, dem wir den ganzen Tag gewidmet haben. Trotzdem blieben auch dort noch so viele unerforschte Ecken übrig.

Bin auch heute noch der Meinung, daß ein Besuch von Canyonlands und Arches am selben Tag keinen Sinn macht. "Ersttäter" sind imho mit dem Arches an einem Tag voll und ganz ausgelastet und sollten es dabei auch belassen. Wiederkehrende wissen meist ohnehin ganz genau, was sie in dieser Gegend unternehmen möchten und was sie sich an einem Tag zumuten wollen.


Nehmt Euch doch die Zeit. Macht im Zweifelsfall weniger und kommt später noch mal wieder, um Euch das "Versäumte" noch anzusehen. Es zahlt sich aus.

Ich halte nichts von "Express-Tourismus".

Have a nice day  
Willi

*GreyWolf

  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Schwerin
  • 3.531
Re: Canyonlands und Arches am selben Tag?
« Antwort #12 am: 08.05.2007, 09:03 Uhr »
Ich denke, dass man durchaus beide Parks sinnvoll an einem Tag miteinander verbinden kann.

Sowohl Arches als auch der Island-in-the-Sky-Bereich des Canyonlands sind zwar schön, können aber vom normalen Touristen durchaus an einem halben Tag abgehandelt werden.
Gerade beim Island-in-the-Sky  sind die wirklichen Besichtigungsmöglichkeiten begrenzt. Es gibt halt mehrere beeindruckende Aussichtspunkte - aber wesentlich mehr halt nicht. Lange Trails gibt es nicht. Dead Horse Point State Park bietet meiner Meinung nach wenig Neues und kann man sich auch sparen.

Arches ist nicht uninteressant, aber auch hier kann man die wesentlichen Formationen in wenigen Stunden sehen. Klar gibt es dann noch den ein oder anderen Arch, der etwas weiter weg ist, aber meiner Meinung nach muss man keineswegs alle gesehen haben.

Ich würde daher ohne Einschränkungen empfehlen: Canyonlands morgens. Nachmittags dann Arches mit Sunset am Delicate Arch. Durchaus machbar und sinnvoll. 
Wer schon immer mal wissen wollte, wie man früher gereist ist: Alte Reiseberichte

*OWL

  • Diamond Member
  • Registriert: 08.10.2005
  • 6.011
Re: Canyonlands und Arches am selben Tag?
« Antwort #13 am: 08.05.2007, 09:11 Uhr »
Zitat
Dead Horse Point State Park bietet meiner Meinung nach wenig Neues und kann man sich auch sparen.
Ganz ehrlich, ich halte ihn für ein must-see, wenn man das erste Mal in seinem Leben in Moab ist. Ist natürliche eine Geschmacksfrage und damit kein Punkt, über den man streiten kann. :wink:


Quid licet Iovi, non licet bovi

*zuehli

  • Gold Member
  • Registriert: 05.04.2004
    Ort: Wetzlar
  • 806
Re: Canyonlands und Arches am selben Tag?
« Antwort #14 am: 15.05.2007, 08:25 Uhr »
Hallo,

darüber hinaus möchte ich anmerken, daß es sehr vorteilhaft sein kann in Moab im voraus zu reservieren, wenn man am Wochenende dort ankommt.
Eine Möglichkeit ist es auch - je nachdem, von welcher Richtung man kommt - Arches mit Moab zu verbinden und einen Tag vorher oder nachher in Monticello zu übernachten und den Südteil von Canyonlands zu besichtigen/erwandern. Da sind ein paar nette Hiking-Trails.

So long
Harald
96 New Orleans, LV, CA, SF
98 LV, San Diego, LA
00 LV, AZ, UT, LA
03 New Orleans, FL
04 SF, ID, Yellowstone, Mid CA
05 LV, GC, Page, Zion
07 LV, UT, CO, AZ
09 FL
10 SF - LA Schleife
12 FL
13 FL
14 DEN Schleife
15 FL
16 LV & AZ