usa-reise.de Forum

Unterhaltung & aktuelle Hinweise => Pro und Contra => Thema gestartet von: Utah am 30.12.2005, 12:35 Uhr

Titel: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: Utah am 30.12.2005, 12:35 Uhr
Hallo!

Wieder ein neues Thema für Pro & Contra:

Lohnt sich ein Tagesausflug nach Mexico, z.B. nach Tijuana, oder lohnt es nicht ?
Sollte man die Zeit lieber sparen und in den USA bleiben ?

Wie sind eure Meinungen ?

Vielen Dank an OWL für die Anregung.
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: Micky McBenz am 30.12.2005, 13:17 Uhr
Hallo! Ich gebe gleich mal meinen Senf dazu:
2003 bin ich mit einem Freund kurz in El Paso, TX gewesen und wir haben dann gemeinsam entschieden, über den Rio Grande nach Ciudad Juárez zu laufen.
Dort haben wir es ganze 45 Minuten ausgehalten! Es gab nichts, was wir auch nur annähernd interessant oder schön fanden. Die Häuser sahen alle ziemlich ärmlich und heruntergekommen aus. Wir haben uns nicht besonders wohl gefühlt, auch wenn es eine interessante Erfahrung war.
FAZIT: Wenn ich mal wieder der Nähe von Mexikos Grenze sein sollte: Ich muss da nicht nochmal hin  :dagegen:  !! Dennoch kann ich jedem empfehlen, es wenigstens einmal im Leben gemacht und selbst gesehen zu haben  :dafuer:  .

ABER: Später habe ich hier in D eine nette Mexikanerin kennengelernt, mit der ich mich über die Grenzstädte zu den USA unterhalten habe. Sie meinte, dass die ärmsten Leute in Mexiko gen Norden (in Richtung USA) wandern. Viele schaffen es angeblich nicht (legal oder illegal) über die Grenze und bleiben dann in den Grenznahen Regionen hängen.
Also ist bestimmt nicht ganz Mexiko so hässlich und gruselig wie Ciudad Juárez... Und auch Mexiko wäre mal ein interessantes Reiseziel.
 :palme:
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: Easy Going am 30.12.2005, 16:46 Uhr
Zitat von: Micky McBenz
Also ist bestimmt nicht ganz Mexiko so hässlich und gruselig wie Ciudad Juárez... Und auch Mexiko wäre mal ein interessantes Reiseziel.

So ist es auch - das eigentliche Mexico und die Bordertowns sind zwei eigene Welten.
Ich kenne Yucatan und Chiapas und war in den Bordertowns Tijuana und ebenfalls in Ciudad Juarez.
Tijuana ist im Vergleich zu Ciudad Juarez (bei El Paso) wie Disneyland zu Mogadishu. Allerdings auch alles andere als das wahre Mexico.
Ich würde heute in keine Bordertown mehr gehen. Ich wüsste nicht was das bringen sollte. Wenn man Glück hat wird man nicht überfallen oder hat sonstigen Ärger.
Zu sehen gibt es eigentlich nichts.
Ok, wenn man Elend sehen will kann man den Tripp nach Juarez machen - dazu muß man aber eigentlich nicht nach Mexico - ein Besuch im Pine Ridge Reservat in South Dakota bei den Sioux hat den selben Effekt.
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: aeschbi am 30.12.2005, 19:06 Uhr
Hallo
War auch schon in Tijuana (oder so). Bringt wirklich nichts. Diesen Tag verbringe ich dann doch viel lieber in San Diego
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: bowiepit am 30.12.2005, 19:17 Uhr
Howdy,
ein kurzer Trip nach Tijuana bringt nichts. Ich war auch in Ciudad Juarez, das bringt erst recht nichts. Bleibe lieber in San Diego. Besuche die Old Town, bade auf der Coronado Halbinsel, spaziere am Hafen entlang oder besuche Seaworld oder den Zoo.
Ich wünsche ein turbulentes neues Jahr
Peter
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: Matze am 30.12.2005, 20:00 Uhr
Zitat von: Easy Going

Ok, wenn man Elend sehen will kann man den Tripp nach Juarez machen - dazu muß man aber eigentlich nicht nach Mexico - ein Besuch im Pine Ridge Reservat in South Dakota bei den Sioux hat den selben Effekt.



Ich war noch nie jenseits der Grenze und nach einigen Berichte hier, werde ich es auch nicht tun! Die Zeit kann man sinnvoller verbringen, z.B. wie Bowiepit schreibt!

Diesen Sommer waren wir im Pine Ridge Reserv., wenn Easy sagt, man kann es vergleichen, dann habe ich erst Recht keinen Grund die Bordertowns zu besuchen!
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: cleetz am 30.12.2005, 21:01 Uhr
Ich war auch in Ciudad Juarez - ist schon sehr ärmlich, angst überfallen zu werden hatten wir jedoch zu keiner Zeit, waren in versch. Bars und Reataurants. Man muß es mal gesehen haben, länger aufhalten würde ich mich aber da auch nicht.
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: Doreen & Andreas am 30.12.2005, 21:20 Uhr
Wir sind 1995 von San Diego aus auf einen Sprung nach Tijuana gelaufen.
Im Prinzip ist es wie jede andere Grenzstadt auch, egal ob nun von den USA nach Mexico oder von Detuschland nach Polen oder Tschechien. Viel Sehenswertes gibt es nicht, aber wenn man die Zeit dafür hat und preiswert Handarbeiten kaufen oder gut essen will, kann man das durchaus machen.
Tijuana hat uns nicht direkt abgeschreckt, es ist halt wie ein großer Basar und jeder versucht einem seine Ware anzupreisen, allerdings in unseren Augen nicht allzu aufdringlich, sowas haben wir auch schon schlimmer erlebt. Wenn man etwas feilschen kann, ist durchaus auch das eine oder andere Schnäppchen drin (die Ledergürtel waren schon nicht übel), aber man sollte seine Brieftasche im Auge behalten und Wertsachen gar nicht erst mitbringen (daher haben wir auch kaum Bilder von diesem Abstecher).
Der Weg von der Grenze nach Tijuana (wir haben uns das Geld für die Straßenbahn oder ein Taxi gespart) war aber schon eher schlimm. An allen Ecken standen, saßen und lagen Bettler und es roch ziemlich streng. Auch an die Wiedereinreise in die USA haben wir keine allzu positive Erinnerung.
Wie gesagt: Wenn man nicht mit zu hohen Erwartungen rangeht, kann man diesen Abstecher bei genügend Zeit ruhig machen. Ein Muß ist es im Nachhinein aber nicht...
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: pierremw am 31.12.2005, 10:59 Uhr
Hi,
nach mehreren Anläufen (Tijuana, Nogales) "sollen wir, oder doch nicht..." waren wir vergangenes Jahr in Ciudad Juárez. Schon nach 2 Stunden und Kauf eines Kitsch-Aschenbechers für eine Bürokollegin, sind wir mit dem Tour-Trolley wieder zurück nach El Paso (...ist zwar auch kein Reiseziel, wo man öfters hinfährt... :wink: ). Der Kurzausflug reicht für die nächsten 50 Jahre.  

Am Aussehen der Grenzstädte sollten wir allerdings, wie auch @Easy Going gemeint hat, nicht das ganze Land Mexiko messen!
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: Dagi am 31.12.2005, 17:29 Uhr
Vor ein paar Jahren sind wir auch mal von San Diego aus nach Tijuana gelaufen. Wir fanden es allerdings nicht sehr sehenswert. Leider waren die Händler sehr aufdringlich, so dass es gar nicht möglich war sich in Ruhe etwas anzusehen. Schade eigentlich, denn ich hätte denen sonst bestimmt etwas abgekauft.  :(

Dagi  :winke:
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: OWL am 02.01.2006, 09:39 Uhr
Grenzen haben mich auf Reisen schon immer auf merkwürdige Art fasziniert (vielleicht eine Prägung durch frühe Ostblock-Reisen):  Man überquert eine Linie, und vieles ist anders, Gesetze, Sprache, Kultur, Wohlstandsniveau. Daher war es auch klar, daß wir von San Diego aus einen Abstecher nach Tijuana machen wollten. Wir wollten ein wenig shoppen und das Centro Cultural besuchen.

Was wir dann aber  auf der Avenida Revolución erlebten, war nicht mehr auszuhalten. Äußerst aggessives und abschreckendes Ansprechen von Händlern. Kaum war man an einem Laden oder Stand vorbei, hatte man den nächsten Händler vor der Nase: "Best souvenirs of Tijuana". Nach kurzer Zeit reichte es. Und selbst, als wir in einem Restaurant saßen, wurden wir bedrängt - sogar in Istanbuls touristischsten Ecken war uns das nicht passiert.

Insgesamt war es ein interessanter, aber keineswegs schöner Ausflug. Weiterempfehlen möchte ich ihn nur an diejenigen, die sich auch füpr Grenzen interessieren, sonst ist es zu nervig.

@ Doreen & Andreas:
Zitat
Im Prinzip ist es wie jede andere Grenzstadt auch, egal ob nun von den USA nach Mexico oder von Detuschland nach Polen oder Tschechien.

Da möche ich widersprechen. Ich war dieses Jahr in der polnischen Grenzstadt Swinemünde (Grenzmarkt und Innenstadt), kein Problem, wir fanden die Atmosphäre insgesamt freundlicher als im deutschen Teil von Usedom - und mit Tijuana gar kein Vergleich!

@Easy Going:
Zitat
Tijuana ist im Vergleich zu Ciudad Juarez (bei El Paso) wie Disneyland zu Mogadishu.

Diese Aussage schockiert mich nach meinen Tijuana-Erlebnissen!

Bleiben noch zwei Fragen:

Stehen US-Amerikaner auf eine Anmache a la Tijuana-Souvenir-Verkäufer? Ich meine, wenn alle so auf diese "Kundenwerbung" reagieren wie wir (Flucht), müßten Tijuanas Verkäufer doch bald pleite sein? OK, 18- bis 20-jährige kommen in jedem Fall zum Saufen, aber davon kann ein Souvenir-Verkäufer ja nicht leben, wenn er alle potentiellen Kunden verschreckt.

Ist es in kleineren Grenzstädten ruhiger und angenehmer als in Tijuana und Ciudad Juarez? Habe ich zumindest in einigen Reiseführern gelesen. Vielleicht hat jemand eigene Erfahrungen?
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: Doreen & Andreas am 03.01.2006, 08:56 Uhr
Zitat von: OWL
@ Doreen & Andreas:
Zitat
Im Prinzip ist es wie jede andere Grenzstadt auch, egal ob nun von den USA nach Mexico oder von Detuschland nach Polen oder Tschechien.

Da möche ich widersprechen. Ich war dieses Jahr in der polnischen Grenzstadt Swinemünde (Grenzmarkt und Innenstadt), kein Problem, wir fanden die Atmosphäre insgesamt freundlicher als im deutschen Teil von Usedom - und mit Tijuana gar kein Vergleich!

Naja, so wie Du Dein Erlebnis Tijuana beschreibst, ist das auch kein Wunder. Wir hatten eben auch das Gefühl, daß die Händler nicht allzu aufdringlich waren, haben daher auch einiges gekauft und ein prima Mittagessen gehabt. War aber auch schon 1995, vielleicht hat sich die Atmosphäre da doch ungünstig verändert...  :zuck:
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: Easy Going am 03.01.2006, 09:59 Uhr
Zitat von: OWL
Ist es in kleineren Grenzstädten ruhiger und angenehmer als in Tijuana und Ciudad Juarez? Habe ich zumindest in einigen Reiseführern gelesen. Vielleicht hat jemand eigene Erfahrungen?


Davon kann man wohl ausgehen. Um so größer die US-Stadt jenseits der Grenze umso größer die Begehrlichkeiten auf der mexikanischen Seite - was auch entsprechende Leute anlockt.
Kleinere Bordertowns wie bei Nogales oder südlich des Organ Pipe - sind da sicher weit weniger nervtötend - ob es deshalb interessanter oder gar sehenswerter wird ...........

Viele gehen halt mal irgendwo rüber um mal in Mexico gewesen zu sein - das stimmt zwar geographisch - aber Landestypisch ist es eben nicht.

Generell ist die Mitnahme des Mietwagens auf die mexikanische Seite strikt verboten.
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: OWL am 03.01.2006, 10:45 Uhr
@ Doreen & Andreas:
Mein Tijuana-Besuch war 2002; 7 Jahre könnten sicherlich eine Veränderung bedeuten.
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: Stephan_ am 03.01.2006, 11:04 Uhr
Ich war das 1997 in Tijuana und werde dieses Jahr wieder dort hin fahren. Verwandte von mir leben dort und ich werde mit ihnen zusammen zwei Tage dort verbringen.

Mein letzter Besuch in Tijuana ist mir noch in guter Erinnerung. Den Touritrubel habe ich nur aus dem Auto heraus im Vorbeifahren mitbekommen. Das war keine angenehme Sache, vergleichbar halt mir allem, was man so aus Feriencentern kennt.

Tijuana selbst ist auch kein besonderes Highlight. Was mir gefällt ist, dass man das mexikanische Alltagslebe mitbekommt. Ich habeien Jahr lang in Mexiko-City gelebt, von daher ist das nicht so richtig zu vergleichen. Aber auch schon Tijuana genügt, um Erinnerungen an eine schöne Zeit wiederzubeleben. Ich mag diese kleinen Imbisse/Restaurants mit Tacos, Platikstühlen und Fliesenboden.

Dieses Jahr werden wir von Tijana aus einen Tagesausflug der Küste entlang machen. Da freue ich mich schon sehr drauf.

Fazit. Tijana ist immer dann lohnenswert, wenn man sich vom Touristenrummer fernhält, was zugegebenermaßen etwas schwierig ist, wenn man ohne Auto ist.

stephan
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: Astro am 31.01.2006, 22:25 Uhr
Nachdem ich auch irgendwann einmal den Kurztrip über die Grenze machen wollte, werde ich mir das wohl sparen.
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: Navajo am 31.01.2006, 23:19 Uhr
Zugegeben, der Gedanke ist verlockend - mal kurz über die Grenze, und schon kann man sagen: ja, ich war schonmal in Mexiko! Bei mir war's genauso. Und warum auch nicht? Ich würde jede - naja, fast jede! - Grenze zu einem mir unbekannten Land überqueren, die ich bei einer Reise streife.

Tijuana fand ich allerdings gräßlich (wir waren 1997 da) - ich kopiere hier mal ein Posting von mir aus einem früheren Thread:

"Wir fanden Tijuana auch schrecklich, man wird schon auf der Fußgängerbrücke direkt nach der Grenze von Kindern angebettelt und es wird einem an den Klamotten gezupft, daß es einem echt komisch zumute wird. Auch behinderte oder entstellte Kinder haben wir gesehen, die werden dort von ihren Eltern abgestellt, damit die Touris Mitleid haben und Geld geben.

Wenn man dann erstmal über die Brücke rüber ist, ist es nur noch laut, heiß, hektisch, stinkig und dreckig. Es folgt ein Ramschladen auf den nächsten, und Restaurants/Kneipen/Bars mit Kellnern davor, die einem mit der Speisekarte vorm Gesicht rumfuchteln... wir haben uns, ehrlich gesagt, damals nur ins Hard Rock Café getraut, sind nach zwei Stunden wieder abgehauen und haben gewußt: nie mehr wieder!!!"

Was mich allerdings nicht davon abhalten würde, in Mexiko Urlaub zu machen. Denn zum Glück ist Tijuana ja nicht gleich Mexiko.
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: olausitz am 01.02.2006, 14:15 Uhr
Hallo,

also ich war mal für 20 Minuten in Mexiko, und das hat mir gereicht. Über die Grenze bin ich in Lukeville, AZ, südlich des Organ Pipe Cactus NM. Wie das Nest auf mexikanischer Seite hieß, habe ich vergessen. In Lukeville alles gepflegt und sauber, drüben alles müllig. Das Sauberste was es dort zu sehen gab, war die mexikanische Flagge. Dreck überall und reichlich Gesindel. Ich hatte, bevor ich rüber bin, einen Grenzbeamten wegen der Wiedereinreise gefragt - no Problem. Als ich wieder zurück bin, winkte der Beamte mich gleich durch. Alle anderen Leute mußten in ein Gebäude. Die Amis kamen relativ schnell wieder raus, die Mexikaner waren nach einer Stunde immer noch drin...

Gruß
Olausitz
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: mrh400 am 01.02.2006, 15:30 Uhr
Hallo,
Zitat von: olausitz
Die Amis kamen relativ schnell wieder raus, die Mexikaner waren nach einer Stunde immer noch drin...
wie ich letztes Jahr von einer Amerikanerin in Ajo gehört habe, die öfters über Lukeville aus- und wieder einreist, kann es auch bei Amis länger dauern. Die gute Frau wurde einmal aufgrund ihrer wahrheitsgemäßen Angabe, daß sie zu einem Verwandtenbesuch in Mexico war - ihr Bruder hat sich als Rentner ins sonnige Mexico zurückgezogen - angesichts ihrer dunklen Haare und ihres sonnengebräunten Teints offenbar für eine illegale Immigrantin oder zumindest für eine nachhaltige Schmugglerin gehalten, was ihr einen mehrstündigen Aufenthalt und intensive Durchsuchungen beschert hat.
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: OWL am 01.02.2006, 23:34 Uhr
Ich möchte die Diskussion mal auf einen anderen Aspekt lenken: Bisher haben ausnahmslos alle über einen Ausflug in eine Grenzstadt berichtet. Wie sieht es aber mit der Natur aus? Ich habe in einem anderen Thread
http://www.usa-reise.net/forum/phpBB2/viewtopic.php?t=16233&highlight=
gelesen, daß man inzwischen mit einigen Mietwagen auch bis 25 Meilen tief nach Mexiko fahren darf. Da ginge z: B. Riserva de la Biosfera El Pinacate y Gran Desierto de Altar. Und die Bilder der Homepage sind doch recht reizvoll:
http://www.conanp.gob.mx/anp/pagina.php?id_anp=30
Könnte ich mir schon eher als Besuchsziel vorstellen als noch mal nach Tijuana. Und es liegt ja auch günstig zwischen Organ Pipe NM und Kalifornien. War da schon mal jemand?
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: Andre am 02.02.2006, 01:26 Uhr
Ich denke auch, dass der Grundtenor mittlerweile etwas zu einseitig geworden ist. Ich fahre regelmaessig, wennauch nicht uebermaessig gern nach Mexico, und verbinde das in jedem Fall mit einem vorzueglichen Ess- und teilweise auch Trinkgelage. Wenn man sich ein klein wenig hinter der Grenze auskennt bzw. die Zeit fuer's Kennenlernen nimmt (oder einen Fuehrer hat), wird man sehr nette Lokalitaeten finden, in denen man hervorragend und fuer ganz wenig Geld essen und trinken kann. Selbstverstaendlich wird bei diesen Gelegenheit auch regelmaessig Tequila und Corona gebunkert.
Wir fahren nach meistens nach Ciudad Acuna, aber auch ab und zu nach Piedras Negras und in vielen anderen Grenzstaedten ist bestimmt nicht viel anders.
Klar schrecken einen die "Touri-Strassen" erstmal ab, weil sich dort in der Regel die Leute rumtreiben, die hinter dem schnellen Dollar her sind. Aber es geht auch anders. Allerdings, wie ich schon sagte, braucht man dafuer etwas Zeit oder Ortskenntnis oder einen Eingeweihten, um auch einige angenehme Seiten auf der anderen Seite wahrnehmen zu koennen.
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: mrh400 am 02.02.2006, 08:00 Uhr
Hallo,
Zitat von: Andre
Wenn man sich ein klein wenig hinter der Grenze auskennt bzw. die Zeit fuer's Kennenlernen nimmt (oder einen Fuehrer hat)..
genau hier liegt halt das Problem für den Gelegenheitstouristen. Auskennen tut er sich nicht, viel Zeit für ausgiebige Erkundungen (die nicht immer erfolgreich sein werden) hat er nicht und hinter der Grenze einen ortskundigen seriösen Führer von einem Schlepper unterscheiden wird er nicht können - bleibt wohl nur die Zufallschance, sich ortskundigen US-Amerikanern (auch Mexikaner sind ja Amerikaner :?:  :!: ) bei einem Ausflug anschließen zu können
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: USAndy am 02.02.2006, 23:20 Uhr

Moin Moin,
ich war 2003 bei meinem Bruder, der damals durch die Bundeswehr 3 Jahre dort war, in El Paso in Texas, an der Grenze zu Juarez.Und natürlich haben wir auch einen Tagesausflug über die Grenze nach Juarez gemacht.
Mein Bruder und meine Schwägerin kannten sich dort schon ziemlich gut aus, sie sind ungefähr einmal im Monat rübergefahren und konnten mir so einiges zeigen. Natürlich haben wir Vorsichtsmaßnahmen getroffen, das heißt kein Rucksack oder die Geldbörse nicht offensichtlich getragen, aber das sollte man ja sowieso nicht.
Wir sind ca. 45 min durch die Stadt zu einer Markthalle gegangen, o.k., super sauber war die Stadt nicht, aber auch nicht schmutziger als manch andere Städte/Stadtteile!
Klar war es für uns "Deutsche" ungewöhnlich, das dort offen auf der Straße in der Sonne Geflügel,Fleisch und Fisch zum Verkauf angeboten wird, aber dort ist es so, und wir brauchen es ja nicht kaufen.
In der Markthalle war es auch toll, es gab viele Sachen/"Nippes" zu kaufen, aber schön, z.B. Original Traumfänger, Handgeschnitztes usw. Und von den Händlern wurde man auch nicht mehr bedrängt, als wenn man hier auf den Flohmarkt geht.
Ich möchte den Tag in Juarez nicht vermissen, wenn man schon dort ist, sollte man auch dorthin, ich hätte mich ziemlich geärgert, wenn ich es nicht gemacht hätte :lol: .
Und ein AHA-Erlebnis hatte ich dort auch, auf dem Rückweg bin ich ungeschickterweise mit dem Fuß umgeknickt und habe mich voll hingelegt, mitten auf die Straße.  :oops: Sofort eilten von allen Seiten Mexikaner zu mir hin und wollten mir aufhelfen, Fuß kühlen, Arzt rufen usw.
Als ich wieder in Deutschland war, passierte mir während der Kieler Woche das gleiche Mißgeschick. Und was glaubt Ihr ist geschehen?? Kein einziger hat mir geholfen, alle haben nur geguckt und sind weitergegangen... :cry:
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: Stephan_ am 03.02.2006, 07:48 Uhr
Zitat von: USAndy


Und ein AHA-Erlebnis hatte ich dort auch, auf dem Rückweg bin ich ungeschickterweise mit dem Fuß umgeknickt und habe mich voll hingelegt, mitten auf die Straße.  :oops: Sofort eilten von allen Seiten Mexikaner zu mir hin und wollten mir aufhelfen, Fuß kühlen, Arzt rufen usw.


Hallo USAndy,

ein schönes Erlebnis, kann ich auch nur so bestätigen, ich habe die Menschen In Mexiko auch immer als sehr freundlich und offen erlebt, wenn man dann noch einge Brocken spanisch kann, hat man angenehme Kontakte.

Insgesamt geht es in Mexiko vielleicht etwas rustikalr zu als in den USA, was die Hygiene angeht, sind die Amies eigentlich auch nur an der Oberfläche besser :-) Wenn man mal so beobachtet, mit was für Lappen in den USA die Tische in nden Restaurants abgewischt werden :-)

Ich nutze gerne die Gelegenheit zum Grenzübertritt, es ist wirklich eine gänzlich andere Welt, in die man eintauchen kann.

stephan
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: meinereinerseiner am 07.01.2007, 15:09 Uhr
Hi,

also ich finde es kommt ganz drauf an, was man erwartet vorzufinden.
Das man da weder grossartige mexikanische kultur findet, oder super naturaufnahmen machen kann, sollte klar sein. wenn man aber etwas spass haben will, findet man das dort auf jeden fall.


der tom

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fdevil.linux-site.net%2F%7Etom%2Ftijuana.JPG&hash=744a1cc05bbab31eaeef536ab9326fdb)
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: leia am 07.01.2007, 19:28 Uhr
Nach einer wunderschönen Yucatan Rundreise und einem ineressanten Aufenthalt in Mexico City bin ich bei der nächsten USA Reise nach Tijuana... ich fands SEHR schrecklich!!! Das was ich dort erlebt und gesehen habe, hat (zum Glück) nichts mit dem wunderschönen Mexico zu tun, das ich einige Jahre zuvor kennengelernt habe.

Aber dessen ungeachtet, würde ich wohl, wenn ich heute erneut erstmals vor der Möglichkeit stünde eben mal schnell über die Grenze nach Mexico zu huschen, es wieder tun 8)
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: Wilder Löwe am 12.01.2007, 21:58 Uhr
Wir waren dreimal drüben, Tijuana, Mexicali, Juarez. Die Grenzorte sind sicher nicht die schönsten Flecken Mexikos, aber sooo schlimm sind sie ja nun auch nicht. In vielen Gegenden der Erde leben die Menschen erheblich ärmlicher als in diesen Städten. Man kann sich bei so einem Besuch mal vor Augen führen, wie gut es uns geht, daß unser Wohlstand nicht selbstverständlich ist. Von den drei Orten hat uns übrigens Tijuana noch am besten gefallen, da gibt's wenigstens ein paar nette Souvenierläden.

Wenn man schon in der Gegend ist, sollte man es sich wenigstens einmal "antun", wenn man sonst noch nie in der sog. 3. Welt war. Da bekommt man einen kleinen Vorgeschmack. Man kann dort auch ohne weiteres etwas essen. Wir hatten jedenfalls noch nie irgendwelche Nachwirkungen.

Katrin
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: Kai-Marc am 12.01.2007, 23:16 Uhr
Wir waren dieses Jahr vier Tage in San Diego und fanden die Stadt so klasse, dass wir gar nicht auf die Idee gekommen sind, nach Mexiko zu fahren.

Ich glaube, bei unserem nächsten Besuch würden wir auch nicht rüber fahren, weil dies wohl nicht das wahre Mexiko ist und es eigentlich auch nicht viel zu sehen geben soll.

Kai
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: Kalifornier am 13.03.2007, 23:53 Uhr
T.J.,  wie wir den Ort hier nennen kann mann wie schon erwaehnt vergessen. Aber was ganz nett und eine Reise wert ist - ist der Ort Ensenada. Ist nur eine kleine Fahrt von Tijuana, aber weiss net genau wie das mit der Autoversicherung ist. Bin damals mit meinem eigenen Wagen gefahren.

Gruss

Jurgen
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: Palo am 14.03.2007, 02:44 Uhr
Ich würde nie mit eigenem Wagen über die Grenze Fahren ohne Versicherung, es kann ja sein dass du ohne vier Räder zurück musst.

Nach T.J. ist es sicherer auf der amerikanischen Seite zu parken und einfach rüber zu laufen

Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: EDVM96 am 14.03.2007, 06:47 Uhr
Ein aktueller Bericht im Stern über Ciudad Juárez:
-> http://www.stern.de/politik/ausland/:Ciudad-Ju%E1rez-Die-Stadt-Frauen/583650.html
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: IkeaRegal am 14.03.2007, 14:13 Uhr
Sehr erschütternd wie ich finde.  :| Vor allem die Ausbeutung der Menschen dort.  :(
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: NickMUC am 15.03.2007, 09:33 Uhr
Ich mache fast jedes Mal den Trip über den Rio Grande, wenn ich in einer der amerikanischen Grenzstädte bin.
Ich kann die negativen Erfahrungen nicht bestätigen: natürlich ist das nicht das typische Mexico - aber es ist eben die
Atmosphäre einer typischen Grenzstadt zwischen einem reichen und einem armen Land. Wer sich vom Anblick von
"zerlumpten Kindern", "Bettlern",  etc gestört fühlt, sollte einfach im klimatisierten, aseptischen Amerika bleiben – bzw. in dem Teil davon,
der nicht ähnlich heruntergekommen wie Teile der Grenzstädte ist. Da scheint mir doch eine erhebliche Paranoia im Spiel, wenn man
Menschen, die arm sind gleich als "Gesindel" abqualifiziert. Dieses "Gesindel" ist nämlich, wenn es denn als Wet Back den Weg über die
Grenze geschafft hat, der gern gesehene Gärtner, Handwerker, Dienstbote etc. in den wohlhabenden amerikanischen Haushalten.

Ich empfinde die Märkte und Ladenstraßen in Mexico geradezu als Erholung im Vergleich zu den gesichtslosen und überall gleich
langweiligen Monster-Malls in den USA. Ich habe eine Menge netter und interessanter Leute dort getroffen, und auch wenn manche
ein wenig zu aufdringlich versuchen, ihre Dienstleistungen oder Waren anzubieten, dann stört mich das nicht im Geringsten.
Mit einem höflichen "no, muchas gracias" kann man sich dem entziehen.

Dafür kann man dort aber gut und authentisch mexikanisch essen, sich eine Flasche anständigen Tequila mitnehmen und sogar eine
richtig leckere kubanische Zigarre rauchen!
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: Elmo am 15.03.2007, 20:27 Uhr
Ich denke auch, dass ich mal Sprung rüber von San Diego wagen werde, nur mal für ein paar Stündchen. Mich schrecken die ärmlichen Verhältnisse auch nicht ab, schließlich war ich schon in Marokko, ein auch nicht gerade reiches Land.
Man muss ja auch nicht mit seiner ganze Habe dort die Grenze überqueren. Etwas Verpflegung, wenig Geld und maximal noch die Kamera.
Und ganz wichtig: der Reisepass! Man stelle sich vor, man kommt ohne Pass über die Grenze und einem fällt in Mexico erst ein, dass der Pass noch in den USA ist!  :shock: Horror!
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: OWL am 16.03.2007, 08:18 Uhr
Warst Du in Marokko mal in Tanger? - Tijuana hat mich ein wenig an Tanger erinnnert, beide liegen an der Schnittstelle zwischen Entwicklungs- und Industrieland; auch die Probleme sind vergleichbar. Und ich habe beide Städte als Spießrutenlauf empfunden.
 :shock: :evil: :nixwieweg:
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: BigDADDY am 16.03.2007, 08:58 Uhr
Natürlich ist ein Sprung nach Tijuana absolut interessant.
Allein schon die Grenzanlagen und die Wiedereinreise in die USA.
Sehr lecker das mexikanische Essen!
Wer auf mexikanische Stiefel steht, Westernstiefel, auch da ist dan Angebot, vor allem in den Seitenstraßen, durchaus lohnenswert.
Möchte meine Ausflüge nach Tijuana nicht missen, peppen den Urlaub auf!
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: Palo am 16.03.2007, 09:09 Uhr

Sehr lecker das mexikanische Essen!
Hast du ja Glück gehabt dass Montezuma‘s Revenge nicht eingesetzt hat
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: Elmo am 16.03.2007, 17:02 Uhr
Warst Du in Marokko mal in Tanger? - Tijuana hat mich ein wenig an Tanger erinnnert, beide liegen an der Schnittstelle zwischen Entwicklungs- und Industrieland; auch die Probleme sind vergleichbar. Und ich habe beide Städte als Spießrutenlauf empfunden.
 :shock: :evil: :nixwieweg:

Ne, wir haben damals einen klassischen Badeurlaub in Agadir gemacht. Die Händler am Strand sind auch ziemlich aufdringlich, was auch auf Dauer nervt. Haben uns dann an einen Privatstrand verzogen. Die Stadt ist aber eher touristisch angehaucht, für´s echte Marokko haben wir einen Ausflug nach Marrakesch mitgemacht. Fand ich sehr exotisch und interessant.
Aufdringliche Händler gibt es übrigens auch in der Türkei zu Genüge.
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: OWL am 17.03.2007, 10:47 Uhr
Einen Vergleich Tijuana - Agadir kann ich mangels Agadir-Erfahrung nicht machen.

Aber in der Türkei war ich schon. Und im Vergleich zu Tijuana habe ich selbst die touristischsten Gebiete von Istanbul als Orte der Stille empfunden! In der selben Liga wie Tijuana spielen in meinen Reiseerinnerungen nur noch Tanger und Tirana! :shock:

Das sind natürlich alles nur subjektive und persönliche Eindrücke, vielleicht aber trotzdem hilfreich bei der Einschätzung, was man in Tijuana so erwarten kann.
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: CarolinaGirl am 24.04.2007, 16:40 Uhr
wie sieht das denn eigentlich aus mit den einreiseformalitäten?
kriegt man da auch stempel in den pass? und wie läuft das bei der rückreise?
muss man dann auch das gleiche prozederre über sich ergehen lassen wir bei der normalen immigration?
danke für eure hilfe!
 :D :D
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: Palo am 24.04.2007, 17:30 Uhr
wie sieht das denn eigentlich aus mit den einreiseformalitäten?
kriegt man da auch stempel in den pass? und wie läuft das bei der rückreise?
muss man dann auch das gleiche prozederre über sich ergehen lassen wir bei der normalen immigration?
danke für eure hilfe!
 :D :D

Zu allen Fragen “nein”  bei der Wiedereinreise muss man natürlich seinen Pass haben und keine Lebensmittel. Taschen werden bei der Einreise durchleuchtet. Wo wollt ihr hin zu dem Tagesausflug?
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: cleetz am 30.04.2007, 07:20 Uhr
Hier gibt es auch noch einen schönen Bericht (http://www.reisetraeume.de/usa/regio_sw/Tijuana.html)  :wink:
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: tennimaus am 01.05.2007, 10:26 Uhr
Kann mich da nur den Vorrednern anschliessen. Tagesausflug in die Grenzstaedte lohnt sich nicht.
Wir haben es letztes Jahr gemacht, da ich leider noch nie in Mexiko war und es leider nur aus Reisebroschueren kenne.

Sind von Arizona rueber nach Mexiko.

War total enttaeuscht. Haben es auch nur 20 Minuten dort ausgehalten, aus den gleichen Gruenden die schon genannt wurden.

Mich hat auch der Grenzuebergang entsetzt, dachte ich waere im Jahr 1988 und will nach Ost/Berlin. (Das war so der erste Eindruck den ich hatte, schon alleine durch den 3 Meter hohen Zaun, der um die ganze Stadt war). Haette nie gedacht, dass ich sowas, wieder in meinem Leben sehen muss.

Waren auch nur zu Fuss drueben, da in Mexiko keine amerikanische Autoversicherung haftet.

Die Kontrollen durch die Borderpatrol sind auch verschaerft worden. Wurden sogar in den USA ca. 50 Meilen von der Grenze entfernt nochmals kontrolliert.
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: OWL am 01.05.2007, 12:10 Uhr
Zitat
Die Kontrollen durch die Borderpatrol sind auch verschaerft worden. Wurden sogar in den USA ca. 50 Meilen von der Grenze entfernt nochmals kontrolliert.

Nun ja, das kann einem natürlich auch passieren, wenn man ohne Mexiko-Ausflug in der weiteren Grenzregion umherreist.
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: Kalifornier am 02.05.2007, 03:03 Uhr
Ich lese hier immer viel ueber die grossen Enttaeuschungen die Reisende erleben wenn sie ueber die Grenze nach Mexico fahren. Was erwartet Ihr denn ?

Also ich finde ganz klar das mann das mal gesehen haben muss. So kann mann sich dann auch persoenlich ein besseres Bild machen warum die Leut hier in Scharren rueber kommen.

Ausserdem hatte ich immer Spass da drueben...

Jurgen
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: Kidrock am 02.05.2007, 09:51 Uhr
In Tijuana läßt es sich abends wunderbar feiern zu absoluten Spottpreisen!

Schön essen gehen und danach in einen das zahlreichen Clubs oder Bars.Am Wochenende ist die Stadt am abend voll mit vergnügungsüchtigen Teeangern aus den USA.

Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: football_factory am 10.01.2008, 08:21 Uhr
wie sieht es eigentlich mit den zollbestimmungen aus?

darf ich von tijuana zB eine (oder mehr  8) ) flasche tequila wieder retour in die usa nehmen?
ist die grenze zur rückreise in die usa 24-h geöffnet?
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: Palo am 10.01.2008, 08:49 Uhr
Ja, du kannst eine Flasche Taquila mitbringen und ja, die Grenze ist 24 std. geoeffnet
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: IkeaRegal am 23.01.2008, 07:11 Uhr
Zitat
tijuana
Hab ich nicht neulich in den Medien von bereits 16 Toten alleine in dieser Woche gehört? Ich meine schon. Momentan herrscht da wohl "Krieg" zwischen der Polizei und den Drogenbossen.
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: Palo am 29.01.2008, 00:34 Uhr
Zitat
tijuana
Hab ich nicht neulich in den Medien von bereits 16 Toten alleine in dieser Woche gehört? Ich meine schon. Momentan herrscht da wohl "Krieg" zwischen der Polizei und den Drogenbossen.
Das ist in einer ganz anderen Gegend passiert
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: MalteMontana am 20.09.2009, 00:06 Uhr
Im aktuellen "Spiegel" ist ein interessanter Artikel über Ciudad Juarez, die mittlerweile
"gefährlichste Stadt der Welt". Im Durchschnitt werden hier 2009 bisher pro Tag 15 Morde begangen.

Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: Palo am 20.09.2009, 00:24 Uhr
Im aktuellen "Spiegel" ist ein interessanter Artikel über Ciudad Juarez, die mittlerweile
"gefährlichste Stadt der Welt". Im Durchschnitt werden hier 2009 bisher pro Tag 15 Morde begangen.



Yep, stimmt !

Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: BigDADDY am 23.09.2009, 10:18 Uhr
Im aktuellen "Spiegel" ist ein interessanter Artikel über Ciudad Juarez, die mittlerweile
"gefährlichste Stadt der Welt". Im Durchschnitt werden hier 2009 bisher pro Tag 15 Morde begangen.

Yep, stimmt !

Damit hat Ciudad Juarez nun Washington D.C. den Rang abgelaufen...

Passend aktuelle Meldung:

http://de.reuters.com/article/worldNews/idDEBEE58M02120090923 (http://de.reuters.com/article/worldNews/idDEBEE58M02120090923)
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: Palo am 23.09.2009, 11:31 Uhr
Damit hat Ciudad Juarez nun Washington D.C. den Rang abgelaufen...


Nicht ganz ....

 Juarez ist nur ein kleines Kaff an der Grenze.


Passend aktuelle Meldung:

http://de.reuters.com/article/worldNews/idDEBEE58M02120090923 (http://de.reuters.com/article/worldNews/idDEBEE58M02120090923)

Dein Artikel bezieht sich aber auf Tijuana, da sind Schiessereien sowieso ein taegliches Ereignis. Die paar Stunden Grenzschliessung wird das auch nicht aendern.
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: MalteMontana am 23.09.2009, 20:29 Uhr

Nicht ganz ....

Juarez ist nur ein kleines Kaff an der Grenze.


...ein Kaff mit über 1 Million Einwohnern !(?) Und was hat das mit Washington DC zu tun?

Die Gefährlichkeit bezieht sich auf die Mordrate pro hunderttausend Einwohner. Die Top 3 komplettieren
Caracas und New Orleans. Tijuana kommt dann auch schon an vierter Stelle vor Kapstadt. Bagdad liegt in dieser
Statistik übrigens erst auf Platz 10.
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: winki am 23.09.2009, 23:47 Uhr
Ein Tagesausflug nach Mexiko ist genau so gefährlich oder ungefährlich wie in diversen US-Amerikanische Großstädte wenn man zur falschen Zeit am falschen Ort ist. Das alleine beweisen die jugendlichen amerikanischen Besucher diverser Grenzstätte an den Wochenenden und zum Springbreak.

Richtig ist dass sich seit etwa 3 Jahren das Mexikanische Drogenkartell gnadenlose Bandenkriege mit Auseinandersetzungen mit Polizei und Militär um die besten Drogenrouten nach den USA mit bisher über 11000 Tote liefern. Unbeteiligte Touristen die nicht gerade zwischen den Fronten gerieten waren bisher so gut wie nie betroffen. Auch klar ist dass dort die übliche Kleinkriminalität wie man sie in jeder Grenzstadt weltweit antreffen wird, vorhanden ist.

Wenn man die übliche Vorsicht und Weitsicht walten lässt kann man durchaus einen Tagesausflug einplanen. Das richtige Mexiko wird man dort allerdings nicht antreffen aber dafür eine Vergnügungsmeile vorfinden die es so nie in den USA geben wird..... 

http://www.latimes.com/news/nationworld/world/la-fg-mexico-murder22-2009aug22,0,3018278.story
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: BigDADDY am 24.09.2009, 09:35 Uhr
Ein Tagesausflug nach Mexiko ist genau so gefährlich oder ungefährlich wie in diversen US-Amerikanische Großstädte wenn man zur falschen Zeit am falschen Ort ist. Das alleine beweisen die jugendlichen amerikanischen Besucher diverser Grenzstätte an den Wochenenden und zum Springbreak.

Das wollte ich eigentlich  mit meinem Posting deutlich machen, es geht ja nicht um Juarez, sondern um einen Tagesausflug nach Mexiko (Threadtitel). Wenn ich mich recht erinnere, war Washington D.C. vor einigen Jahren die gefährlichste Stadt (der USA, okay, jetzt anscheinend New Orleans).
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: Darjeeling_Limited am 02.10.2009, 20:26 Uhr

Zitat
(der USA, okay, jetzt anscheinend New Orleans).
Aber auch nur wegen Katrina, oder ?
Titel: Re: Tagesausflug nach Mexico ?
Beitrag von: EDVM96 am 02.10.2009, 23:03 Uhr
Zitat
(der USA, okay, jetzt anscheinend New Orleans).
Aber auch nur wegen Katrina, oder ?
Nein. Es gab bereits vor Katrina eine sehr hohe Kriminalitätsrate. Nun ist sie eben noch höher (nation's "murder capital").