Edinburgh - 5 Tage im November

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Hape1962

  • Silver Member
  • Registriert: 11.10.2011
    Ort: Near Cologne
  • 452
Edinburgh - 5 Tage im November
« am: 10.12.2016, 19:38 Uhr »
Warum zur Hölle kommt man auf die Idee im November nach Edinburgh zu fliegen ??? Ganz einfach - weil man es kann :cool:
Nachdem ich meine +1 in diesem Jahr oft genug alleine gelassen hatte, habe ich versprechen müssen zumindest noch einmal in 2016 auch mit ihr auf Reisen zu gehen. Einfacher gesagt als getan wenn man sich die "Vorgaben" anschaut.

- keine lange Anreisezeit
- nicht nach Malle
- bitte möglichst etwas mit Meer
- möglichst was zum shoppen in der Nähe
- Kultur wäre auch nett

Was bleibt ? Eine Reise unter 2 Stunden in eine Stadt am Meer. Die Entscheidung fiel zwischen Dublin und Edinburgh. Gewonnen hat dann Edinburgh weil wir die Stadt beide noch nicht kennen, die Flüge günstig und die Zeiten gut sind.

Nächste Aufgabe Flug buchen. Zur Auswahl standen Ryanair via STN oder 4U direkt. Für EUR 20,- Differenz zu Gunsten FR überlege ich natürlich nicht lange und buche Germanwings. Hin am 20.11. 10.45 Uhr und retour am 25.11. um 12.30 Uhr. Einmal Smart (für die Frau mit Koffer :D) und einmal Basic für den Herrn mit kleinem Gepäck :cool:

Dann ging es an die Auswahl der Unterkunft. Nun gibt es ja in Edinburgh eine nicht gerade geringe Auswahl an Unterkünften jeder Preisklasse. Aber entweder waren die nicht zentral genug oder preislich gesehen nicht unbedingt das was unserer Vorstellung entspricht.
Also flugs mal bei Airbnb geschaut und fündig geworden. Eine Wohnung ca. 10 Minuten fussläufig von der Princess Street entfernt in der Nähe des Leith Walk.
Kosten für 5 Tage EUR 450,-.

Also geht es am 20.11. von CGN mit 4U 362 nach EDI. Da meine +1 nicht unbedingt ein Freund vom fliegen ist und für unseren Abflugtag ein doch recht durchwachsenes Wetter angesagt war ging sie ein wenig "angespannt" an die Sache heran. Aber im Endeffekt war alles easy going.



Es ging pünktlich zum Boarding und wir konnten unsere Plätze 1D und 1F einnehmen. Mit uns waren noch 70 weitere Passagiere an Bord.



Beim Start in CGN ging es noch ein wenig "ruppig" zu aber sobald wir die Reiseflughöhe erreichten war nichts mehr zu spüren.











Gefühlt waren wir kaum gestartet als wir auch schon wieder in den Sinkflug auf EDI gingen.







Und dann waren wir auch schon pünktlich unten und mussten erstmal warten. Alle Positionen besetzt.



Koffer holen, einreisen, Busticket für Airlink kaufen (GBP 7,50 return) und los geht es in die Stadt. Da wir erst um 15.00 Uhr in die Wohnung können hatte ich mir im Vorfeld schon rausgesucht wo wir das Gepäck deponieren können für die Übergangszeit. Waverley Station ist zu teuer also haben wir das Gepäck im Busbahnhof deponiert (GBP 6,50 für bis zu 24h).
Nachdem das erledigt war ging es auf einen ersten kleinen Rundgang durch die Stadt.

Gleich das erste Schild machte mir die Satdt sympathisch :D



Ein erster Blick auf Edinburgh Castle.







Immer noch blühende und duftende Rosen ( bei 2 Grad...).



Denkmal für polnische Einwanderer im Princess Street Garden.



Der erste "Ureinwohner".







Der erste Eindruck den wir hatten war schonmal überzeugend.
Noch schnell ein erstes Pint und dann auf zur Wohnung.



Dank perfekter Beschreibung war die Wohnung schnell gefunden. Perfekte Lage. Tesco um die Ecke, Pubs und Futterstellen ebenso.









To be continued.
April/Mai 2012 - Southwest
September 2012 - Southwest
Juni 2016 - Eastcoast
September 2016 - Southwest

*Hape1962

  • Silver Member
  • Registriert: 11.10.2011
    Ort: Near Cologne
  • 452
Re: Edinburgh - 5 Tage im November
« Antwort #1 am: 10.12.2016, 19:39 Uhr »
Nachdem wir die Wohnung eingenommen hatten, einen ersten entspannten Cream Tea mit allen drum und dran intus hatten, habe ich mich nochmal kurz aufgemacht um ein wenig Atmosphäre zu schnuppern. Frau liegt entspannt auf dem Sofa und freut sich auf die nächsten Tage und geniesst endlich mal wieder englisches Fernsehen. Jeder was er möchte :D

Also hab ich mich nochmal schnell in die Stadt aufgemacht und ein wenig mit der Kamera rumgespielt.























Auf dem Rückweg gab es dann noch ein Pint und einen Whisky und dann Feierabend. Morgen geht es dann weiter mit der Royal Mile und einer Tour in die Vergangenheit von Edinburgh.
April/Mai 2012 - Southwest
September 2012 - Southwest
Juni 2016 - Eastcoast
September 2016 - Southwest

*Hape1962

  • Silver Member
  • Registriert: 11.10.2011
    Ort: Near Cologne
  • 452
Re: Edinburgh - 5 Tage im November
« Antwort #2 am: 10.12.2016, 19:41 Uhr »
Der Tag startet trübe und kalt. Also bleiben wir länger liegen und geniessen ein ausgiebiges English Breakfast mit allem was dazu gehört. Ansonsten steht für heute eine Tour entlang der Royal Mile und ein Besuch des Blair Street Underground auf dem Programm.

Los geht es mit einem kleinen Spaziergang auf den Calton Hill. Wenn es nicht gerade so trübe ist wie an diesem Tag hat man von hier aus eine überragende Sicht auf Stadt, Land, Fluss. Aber auch in diesem etwas trüben Licht hat die Aussicht durchaus ihren Charme.















Von Calton Hill aus ging es über die South Bridge weiter zur Royal Mile.



Man kann es mögen - muss man aber nicht. Die Royal Mile ist einfach zu sehr touristisch angehaucht. Ein Tuch, Cashmere, Kilt, Kunst & Kitsch Laden neben dem anderen.











Ein kurzer Blick auf das Ziel des nächsten Tages.









Eingekehrt sind wir auf einen kleinen Snack im Saint Giles Cafe.



+1 wollte dann noch ein paar kleinere Läden abklappern, dann noch auf einen Cafe zu Costa und dann wurde es Zeit zum Treffpunkt am Mercat Cross auf zu brechen  für die Blair Street Underground Tour. Vorgebucht für GBP 12,-.

Wer Blair Street Underground nicht kennt : Edinburgh's South Bridge and Vaults
Die Tour dauert ca.1 1/4 Stunden und ist recht interessant und amüsant. Es gibt diverse Führungen- einfach mal im Netz suchen was einem zusagt.











Auf dem Rückweg noch kurz auf ein Pint und einen Whisky im Pub eingekehrt und dann Füsse hochlegen. Apropos...man merkt garnicht wieviel man in der Stadt abläuft. Erst abends wenn man die Beine hochlegt macht sich das ganze bemerkbar. Geht doch gut auf und ab...
April/Mai 2012 - Southwest
September 2012 - Southwest
Juni 2016 - Eastcoast
September 2016 - Southwest

*Hape1962

  • Silver Member
  • Registriert: 11.10.2011
    Ort: Near Cologne
  • 452
Re: Edinburgh - 5 Tage im November
« Antwort #3 am: 10.12.2016, 19:42 Uhr »
Heute geht es auf zur Besichtigung von Edinburgh Castle. Auf dem Weg da hin machten wir noch einen Stop bei Jenners um uns mal dieses verwinkelte Kleinod von Kaufhaus an zu schauen.







Der Laden hat schon seinen gewissen Charme, auch wenn man doch mal öfter fragen muss wo man was findet bzw. wie man wieder raus kommt :cool:

Aber dann geht der Weg weiter hoch zum Castle. Der Eintritt kostet aktuell GBP 16,- plus (wer möchte) einen Audio Guide für GBP 3,-. (empfehlenswert).
Der Vorteil wenn man im November da hoch geht ist natürlich das es wunderbar ruhig ist, keine Tourihorden den Weg versperren und man alle Zeit der Welt hat.





Für die Besichtigung sollte man allerdings genug Zeit einplanen da es doch reichlich zu sehen gibt da oben. Wir waren insgesamt fast 4 Stunden, incl. Tea Break, da oben unterwegs.



























Man konnte auch lernen wie man sich korrekt in ein Plaid wickelt - spannende Geschichte.



Irgendwann wurden dann aber die Füsse lahm, die Augen trübe von den vielen Sachen die es zu bestaunen gab und es wurde langsam dämmerig. Zeit sich auf den Heimweg zu machen.







Auf dem Heimweg noch der obligatorische Pub Stop mit einen Pint und einem wärmenden Whisky. Und wieder ging ein schöner Tag zu Ende.
Für den morgigen Tag haben wir die Besichtigung der Britania geplant und einen Besuch der "Street of Light" am Abend.
April/Mai 2012 - Southwest
September 2012 - Southwest
Juni 2016 - Eastcoast
September 2016 - Southwest

*Hape1962

  • Silver Member
  • Registriert: 11.10.2011
    Ort: Near Cologne
  • 452
Re: Edinburgh - 5 Tage im November
« Antwort #4 am: 10.12.2016, 19:43 Uhr »
Ich geb's ja zu. Zuerst hab ich ja die Nase gerümpft als es darum ging die HMY Britania zu besichtigen. Aber im nachhinein muss ich sagen es war sehr interessant.
Also ging es nach einem wie immer ausgiebigen Frühstück los zur Bushaltestelle Richtung Ocean Terminal.

Apropos Bus und ÖPNV. Die Tickets in EDI sind absolut erschwinglich. Die Fahrt mit dem Airlink vom Airport kostet als Return Ticket GBP 7,50. Ein Einzelticket für Lothian Bus/ Transport for Edinburgh kostet GBP 1,60 als Day Ticket GBP 4,00. Also alles recht günstig. Wobei wir das Day Ticket nur einmal gebraucht haben da wir ansonsten nur zu Fuss unterwegs waren ( bis auf den Flughafen Transfer).
Die Busse fahren in kurzen Abständen und so mussten wir auch nicht lange warten. Und los ging die Fahrt.







Das Visitor Center liegt im recht neuen Ocean Terminal. Im Prinzip ein Einkaufszentrum was man um die Britiania rum gebaut hat.



Der Eintritt kostet GBP 15,- inclusive Audio Guide ( empfehlenswert). Für die Besichtigung sollte man locker 2-3 Stunden rechnen wenn man sich alles in Ruhe anschauen möchte. Insgesamt sind es 4 Etagen die es zu besuchen gilt. Vom Oberdeck bis zur Wäscherei.













Auch wenn es auf den ersten Blick sehr altbacken aussieht ist es doch modernste Technik die in allem steckt. Über die Jahre wurde die Britiania immer wieder auf den neuesten Stand der Technik gebracht ohne den Charakter zu verändern.





Aufbewahrung für Signalflaggen.



Kapitänskajüte.





Firmenwagen...



Schiffsglocke.



Spielzimmer mit Bar.





Schlafzimmer vom Lisbeth.



Und vom Männe.



Flitterwochen Suite :cool:



Hausbar.







Speisesaal.



Arbeitszimmer vom Lisbeth.



Wohnzimmer/Besuchszimmer









Offiziere/Manschafts Unterkünfte.







Krankenhaus :eek:



Maschinenraum - top gepflegt und voll funktionstüchtig von Anfang bis Ende.







Ich könnte noch hundert Bilder hier posten so interessant war das ganze. Ok. Robääärt würde sich schlapplachen wenn er das sieht. Ist schon ziemlich piefig und altbacken da. Aber ich kann verstehen warum die Queen ein Tränchen verdrückt hat beim Abschied. Das Teil hat einfach Stil ohne pompös zu wirken. Einfach schön.
April/Mai 2012 - Southwest
September 2012 - Southwest
Juni 2016 - Eastcoast
September 2016 - Southwest

*Hape1962

  • Silver Member
  • Registriert: 11.10.2011
    Ort: Near Cologne
  • 452
Re: Edinburgh - 5 Tage im November
« Antwort #5 am: 10.12.2016, 19:45 Uhr »
Nach dem interessanten Yacht Ausflug kehrten wir noch schnell bei "Handmade Burger" im Ocean Terminal ein.
handmade burger Co. Edinburgh | Handmade Burger Co
Waren ganz in Ordnung - auch wenn ich schon bessere hatte. PreisLeistung waren aber in Ordnung und man hat einen netten Blick vom Restaurant aus in Richtung Hafen.

Dann ging es mit dem Bus erstmal wieder zurück Richtung Wohnung. +1 hat noch was zum Tee gekauft und ich bin nochmal auf den Calton Hill gekraxelt.



Calton Hill - diesmal ohne Dunst.







Am Abend haben wir uns dann nochmal aufgemacht zur George Street. Dort findet dieses Jahr die "Street of Light" statt.





Street of Light, Edinburgh

The Street of Light returns after a spectacular reception in 2015 as a breath-taking event set to light up Edinburgh this Christmas. Launching on Light Night (20 November) and running from 21 November to Christmas Eve, an architectural installation of over 60,000 lights will run along the west end of George Street. Enter this stunning canopy of light and watch the lights synchronise to music by choirs and musicians from across Edinburgh.

https://www.streetoflight.com/







Aber nicht nur dort, sondern die ganze George Street war ein tolles Lichtermeer.



The Dome - eine total angesagte Lokation aktuell. Ziemlich pompös und Schickimicki...
Aber die Beleuchtung - einfach geil.











Da wir beide aber eher bodenständig sind und nicht auf so einen Schnickschnack stehen, haben wir uns einen kleinen Pub auf der Rose Street gesucht und dort noch ein paar Pints und Whisky zu uns genommen.
April/Mai 2012 - Southwest
September 2012 - Southwest
Juni 2016 - Eastcoast
September 2016 - Southwest

*Hape1962

  • Silver Member
  • Registriert: 11.10.2011
    Ort: Near Cologne
  • 452
Re: Edinburgh - 5 Tage im November
« Antwort #6 am: 10.12.2016, 19:46 Uhr »
Wer bei den nächsten Bildern denkt das ich etwas morbide veranlagt bin liegt falsch :D Ich finde nur das alte Friedhöfe extrem viel Charme haben. Gerade in UK und Irland. Auch wenn die in Edinburgh nicht an Glasnevin in Dublin rankommen, von der Größe her, sind Greyfriars und St. Johns absolut sehenswert.

Die heutige Tour geht zuerst mal in Richtung Greyfriars Kirk und Cemetary.

Vorbei an "Bobby" und der dazugehörenden Kneipe.







Zu Bobbys Herrchen.



Wer die Geschichte nicht kennt :

Zitat
Bobby gehörte dem Polizisten John Gray und soll nach dessen Tod im Jahr 1858 die übrigen 14 Jahre seines eigenen Lebens an Grays Grab auf dem Kirchhof der Greyfriars Kirk in der Altstadt von Edinburgh verbracht haben. Er verließ seinen Platz nur zu den Mahlzeiten, die ihm im nahe gelegenen „Coffee House“ gereicht wurden. Zeitgenössischen Berichten zufolge fanden sich zur Mittagszeit regelmäßig Schaulustige vor dem Friedhof ein, um den Hund bei seinem täglichen Gang zum Coffee House zu beobachten, zu dem er sich jeweils nach Abfeuerung der Ein-Uhr-Kanone aufmachte.[2] Bobby starb schließlich im Alter von 16 Jahren und wurde ebenfalls auf dem Greyfriars Kirkyard beerdigt – heimlich, weil dort eigentlich keine Tiere beerdigt werden dürfen, doch in diesem Fall wäre jeder andere Ort undenkbar gewesen.[3]

















Am anderen Ende von Greyfriars geht es dann runter zum Grassmarket.



Hier wollte meine +1 unbedingt zu Armstrong & Son.



Armstrong & Son würde man hierzulande eher als Second Hand Laden bezeichnen. In Wirklichkeit bekommt man dort aber Klamotten und skuriles aus allen Jahrzenten zu günstigen Preisen.









Anschliessend wanderten wir über den Grassmarket - bei warmem Wetter bestimmt gut was los hier.





Dann ging es wieder in Richtung Princess Street zu St. Johns. Ein Kleinod von Kirche mit einer tollen Decke und farbenfrohen Fenstern.















Während +1 sich noch ein wenig in den Läden auf der Princess Street umgeschaut hat habe ich mir die Zeit noch ein wenig im Park vertrieben. Das Wetter war einfach zu schön um sichim Trubel drinnen zu bewegen.







Zurück ging es dann schwer bepackt mit diversen Einkäufen. Nach einer Pause beim obligatorischen Cream Tea mit allem drum und dran ging es dann am Abend ein letztes Mal in die Stadt um über den Weihnachtsmarkt zu bummeln. Der Weihnachtsmarkt in Edinburgh ist übrigens der größte seiner Art in ganz Great Britain.















Auf dem Rückweg noch eine letzte Einkehr in einem Pub bevor es an's Koffer packen geht. Der Wecker klingelt am nächsten Morgen etwas früher da unser Rückflug um 12.30 Uhr geht.
April/Mai 2012 - Southwest
September 2012 - Southwest
Juni 2016 - Eastcoast
September 2016 - Southwest

*Hape1962

  • Silver Member
  • Registriert: 11.10.2011
    Ort: Near Cologne
  • 452
Re: Edinburgh - 5 Tage im November
« Antwort #7 am: 10.12.2016, 19:47 Uhr »
Die Rückreise nach CGN verlief, wie die Anreise nach EDI auch, völlig problemlos. Koffer packen, Wohnung aufräumen, mit dem Bus zur Waverly Station und von da aus mit dem Airlink in knapp 30 Minuten zum Airport.
CheckIn, Fummelbude - alles total entspannt. Knapp 45 Minuten vor Abflug waren wir am Gate. Schnell noch gecheckt ob meine Kollegen die Maschine pünktlich nach EDI raus geschickt haben. Alles bestens. Und dann rollte D-AGWQ auch schon vor. Mit uns zusammen waren auf dem Rückflug 114 Passagiere.





 

Was bleibt unter'm Strich noch zu sagen ?

Edinburgh ist eine tolle Stadt. Und das unabhängig von der Jahreszeit. Es gibt genügend Indoor- und Outdoor Attraktionen die je nach Wetter in Angriff genommen werden können. Die "must see" sind auf jeden Fall Edinburgh Castle und die königliche Yacht. Daneben gibt es noch so viele weitere Sehenswürdigkeiten das man eine Woche oder mehr locker gefüllt bekommt. Der ÖPNV ist sehr gut ausgebaut und die Tickets erschwinglich. Je nach Lage der Unterkunft lässt sich aber auch alles sehr gut zu Fuss erledigen. Es geht zwar ein wenig auf- und ab, aber das ist nichts wildes. Edinburgh bietet für jeden Geldbeutel das passende. Wobei ich es preislich gesehen eher recht human fand. Whisky im Pub ab GBP 3,- aufwärts. Für ein Pint ab GBP 3,50 aufwärts. Futterstellen gibt es auch für jeden Geldbeutel genug zur Auswahl. Und für die "Shopping Queens"  gibt es auch reichlich Möglichkeiten je nach Anspruch und Geldbeutel. Princess Street eher für die normalos, George Street für die etwas höherpreisigen Angebote. Royal Mile -Kitsch und Kunst. Wer's mag. Eintrittspreise für das gebotene in Ordnung. Unbeding mal eine Führung "in den Untergrund" mitmachen. Vorbuchen !

Die Flüge mit 4U waren pünktlich und angenehm. Also auch hier alles schick.

Danke für's mitreisen :)
April/Mai 2012 - Southwest
September 2012 - Southwest
Juni 2016 - Eastcoast
September 2016 - Southwest

*Anti

  • Diamond Member
  • Registriert: 08.10.2010
  • 6.501
Re: Edinburgh - 5 Tage im November
« Antwort #8 am: 10.12.2016, 22:16 Uhr »
Seit ein paar Jahren will ich schon nach Edi. Dieses Jahr wurde mein Quengeln so groß, dass ich fast gebucht hätte. Aber mein +1 meinte, wir könnten ja überhaupt nach Schottland reisen... Also für 2017 geplant und Zelt Probe-aufgebaut. Das ist total im Allerwertesten, also reisen wir jetzt erst 2018 und mieten Cottages. Nicht ganz billig, aber ich freue mich sehr. Nur Edinburgh wird´s auch dieses Mal nicht werden.

Daher vielen lieben Dank für deine Eindrücke!

*Hape1962

  • Silver Member
  • Registriert: 11.10.2011
    Ort: Near Cologne
  • 452
Re: Edinburgh - 5 Tage im November
« Antwort #9 am: 11.12.2016, 11:27 Uhr »
Da wir nächstes Jahr eh mit dem Auto in England unterwegs sind und auch Richtung Highlands wollen, haben wir Edinburgh lieber schonmal vorher mitgenommen. Mit dem Flugzeug von uns aus etwas mehr als ne Stunde und für kleines Geld problemlos machbar. So haben wir mehr Zeit für andere Highlights in Schottland. Edinburgh bietet einfach zuviel um nur für 1-2 Tage da zu sein.
April/Mai 2012 - Southwest
September 2012 - Southwest
Juni 2016 - Eastcoast
September 2016 - Southwest

*partybombe

  • Platin Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 2.151
Re: Edinburgh - 5 Tage im November
« Antwort #10 am: 11.12.2016, 11:41 Uhr »
Wie wollen Schottland in 2017 auf den Plan nehmen, dafür eine gute Vorbereitung

*Anti

  • Diamond Member
  • Registriert: 08.10.2010
  • 6.501
Re: Edinburgh - 5 Tage im November
« Antwort #11 am: 11.12.2016, 12:25 Uhr »
Schottland ist wohl groß im Kommen  :D

Was plant ihr denn so? Bei uns steht eine Woche Glen Coe/Glen Nevis auf dem Plan und eine Woche Isle of Skye. Mit Zelt wären es jeweils 5 Tage dort geworden plus ein paar Tage auf Arran.

2009 waren wir schon einmal dort oben, auch mit Zelt. Ein Erinnerungsbericht davon gibt´s auch hier im Forum. Damals hatten wir unsere Stationen in den Trossachs/Loch Lomond, in der Speyside und im Nordwesten (Nähe Ullapool). Wenn ihr könnt, dann reist in den Nordwesten. Einfach nur Hammer!

*partybombe

  • Platin Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 2.151
Re: Edinburgh - 5 Tage im November
« Antwort #12 am: 11.12.2016, 13:48 Uhr »
Also wenn Du mich meintest, so etwa:
Edinburgh, über Stirling nach Glasgow, Loch Lomond, Glen Coe, Fort William, Mallaig, Isle of Skye, Portree, Stathpfeffer, Ullapool, Lochinver, Thurso, John o Groats, Dunrobil Castle, Dornoch, Inverness, Loch Ness, Huntley Castle, Aberdeen, Glamis, Castle, Dundee, St. Andrews, Perth, Scone Palace, Melrose, Peebles, Moffat,Dumfries, Stranraer, Insel Rhinns of Galloway, Culzean Castle, Ayr, Glasgow, Edinburgh
3 1/2 Wochen
Ab Mitte Juni 2017 oder 2018

*Anti

  • Diamond Member
  • Registriert: 08.10.2010
  • 6.501
Re: Edinburgh - 5 Tage im November
« Antwort #13 am: 11.12.2016, 14:06 Uhr »
Ich meinte euch beide  :D

Das wird ja eine große Runde, partybombe. Und so ganz anders, als wir es vorhaben. Denn sehr viel Zeit werdet ihr ja nicht vor Ort haben, da ihr fast täglich weiter müsst. Aber trotzdem werdet ihr sehr viel sehen und tolle Eindrücke mitnehmen. Als allgemeiner Tipp gilt, entgegen dem Uhrzeigersinn den Norden abzufahren, da es dann "immer toller" werden soll. Ich kenne den Osten selbst noch nicht, gebe hier nur das "Allgemeinwissen der Schottlandfans" weiter  :wink:

*Wilder Löwe

  • Diamond Member
  • Registriert: 22.05.2006
    Ort: Hannover
  • 4.531
Re: Edinburgh - 5 Tage im November
« Antwort #14 am: 11.12.2016, 22:18 Uhr »
Ich bin dem Trend vorausgereist und habe 2014 eine kleine Schottlandrundreise gemacht. Hat mir sehr gut gefallen und würde gerne nochmals ganz in den Norden hoch bis Inverness. Leider hat es in Edinburgh wie aus Kübeln gegossen und wir konnten kaum etwas sehen. Noch ein guter Grund wieder hinzufahren, besonders nach den tollen Eindrücken, die Hape hier vermittelt hat.
Viele Grüße
Katrin

*Anti

  • Diamond Member
  • Registriert: 08.10.2010
  • 6.501
Re: Edinburgh - 5 Tage im November
« Antwort #15 am: 11.12.2016, 22:53 Uhr »
Oh, gibt es davon auch irgendwo einen Bericht?

Dass es wie aus Kübeln schüttet, kommt in Schottland öfters mal vor. Schade, wenn es gerade im Urlaub ist. Wir erwarten 2 Wochen nur Regen und hoffen auf ein paar Minuten Trockenheit zum frische Luft holen. Alles andere wäre das i-Tüpflechen  :wink:

*Wilder Löwe

  • Diamond Member
  • Registriert: 22.05.2006
    Ort: Hannover
  • 4.531
Re: Edinburgh - 5 Tage im November
« Antwort #16 am: 11.12.2016, 23:12 Uhr »
Nein, es gibt keinen Reisebericht. Wir hatten auch außerhalb von Edinburgh überall schönes Wetter (Mai), nur dort hat es zwei Tage lang am Stück geregnet.
Viele Grüße
Katrin

*Hape1962

  • Silver Member
  • Registriert: 11.10.2011
    Ort: Near Cologne
  • 452
Re: Edinburgh - 5 Tage im November
« Antwort #17 am: 12.12.2016, 12:15 Uhr »
Erstmal Danke für Euer Feedback  :wink:

Da wir nicht ständig das Quartier wechseln wollen werden wir wohl für ein paar Tage unser Lager in Inverness aufschlagen. Entweder über Airbnb oder halt im Hotel.
Die Entfernungen sind nicht so groß da oben so das man da wohl einiges mitnehmen kann.
Da wir aus Birmingham anreisen geht die Fahrt über den Snowdonia NP, Lake District NP durch den Loch Lomond NP über Fort William nach Inverness. So zummindest der aktuelle Stand der Vorplanung.
Die Rückreise erfolgt durch den Cairngorms NP via Edinburgh zurück nach Folkestone. Ist zwar eine Mördertour aber da ich ein englisches Auto fahre habe ich in gewisser Weise einen Heimvorteil  :D
April/Mai 2012 - Southwest
September 2012 - Southwest
Juni 2016 - Eastcoast
September 2016 - Southwest

*Anti

  • Diamond Member
  • Registriert: 08.10.2010
  • 6.501
Re: Edinburgh - 5 Tage im November
« Antwort #18 am: 12.12.2016, 14:33 Uhr »
Hast du die Variante mit der Nachtfähre ab Newcastle gedacht? Wir sind 2009 auch mit dem Euroshuttle gefahren und es ist eine elendige Fahrerei von dort oben aus (wir kamen aus der Speyside). Dieses Mal fahren wir beide Richtungen mit der Nachtfähre.

*partybombe

  • Platin Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 2.151
Re: Edinburgh - 5 Tage im November
« Antwort #19 am: 12.12.2016, 14:48 Uhr »
Als allgemeiner Tipp gilt, entgegen dem Uhrzeigersinn den Norden abzufahren, da es dann "immer toller" werden soll. Ich kenne den Osten selbst noch nicht, gebe hier nur das "Allgemeinwissen der Schottlandfans" weiter  :wink:
Danke für den Tipp

*snowtigger

  • Silver Member
  • Registriert: 18.07.2012
    Alter: 43
    Ort: Wiesbaden
  • 585
Re: Edinburgh - 5 Tage im November
« Antwort #20 am: 12.12.2016, 15:03 Uhr »
Ein großes DANKE an Hape – ich hatte bisher in Schottland nur mit Galsgow und den Highlands zu tun und gerade gedacht "Mensch, Schottland wäre auch mal wieder ..."  :D Mal sehen, was das nächste Jahr so bringt.  8)
September 2012: WoMo-USA-Ersttäter: Nicht ganz Der Ganze Westen vom 12.9. bis 3.10.2012
September 2014: Yellowstone & the Highlights of Utah
August 2015: SFO > LAX > LAS Honeymoon USA

*Anti

  • Diamond Member
  • Registriert: 08.10.2010
  • 6.501
Re: Edinburgh - 5 Tage im November
« Antwort #21 am: 12.12.2016, 15:07 Uhr »
Mensch Tigger, vorallem als Womofans! Denn in Schottland darf man ja an vielen Orten auch ohne Campground stehen. Wenn ich da an euer "Drama" am Highway 1 denke...

*Hape1962

  • Silver Member
  • Registriert: 11.10.2011
    Ort: Near Cologne
  • 452
Re: Edinburgh - 5 Tage im November
« Antwort #22 am: 12.12.2016, 15:24 Uhr »
Hast du die Variante mit der Nachtfähre ab Newcastle gedacht? Wir sind 2009 auch mit dem Euroshuttle gefahren und es ist eine elendige Fahrerei von dort oben aus (wir kamen aus der Speyside). Dieses Mal fahren wir beide Richtungen mit der Nachtfähre.

Wie wir das ganze endgültig gestalten ist noch offen. Hin auf jeden fall Eurotunnel da wir nach Birmingham müssen. Wie es dann "von oben" wieder zurück geht muss ich noch drüber schlafen. Das hängt auch davon ab wieviel Urlaub ich dafür noch einplanen kann.
2017 will ich ja auch noch mal wieder nach Las Vegas oder Miami  8)
April/Mai 2012 - Southwest
September 2012 - Southwest
Juni 2016 - Eastcoast
September 2016 - Southwest

*Hape1962

  • Silver Member
  • Registriert: 11.10.2011
    Ort: Near Cologne
  • 452
Re: Edinburgh - 5 Tage im November
« Antwort #23 am: 12.12.2016, 15:25 Uhr »
Ein großes DANKE an Hape – ich hatte bisher in Schottland nur mit Galsgow und den Highlands zu tun und gerade gedacht "Mensch, Schottland wäre auch mal wieder ..."  :D Mal sehen, was das nächste Jahr so bringt.  8)

Edinburgh = machen  :D
Allerdings eher nicht zwischen Mai und Ende August..da muss es da zum einen sehr teuer sein und zum anderen sehr voll.
April/Mai 2012 - Southwest
September 2012 - Southwest
Juni 2016 - Eastcoast
September 2016 - Southwest

*Anti

  • Diamond Member
  • Registriert: 08.10.2010
  • 6.501
Re: Edinburgh - 5 Tage im November
« Antwort #24 am: 12.12.2016, 15:28 Uhr »
Andererseits ist Edinburgh für Fans von Festivals und/oder Pipes and Drums Ende August ein Muss: Fringe Festival und Edinburgh Military Tattoo finden dann statt. Aber es stimmt, man muss dann schon ordentlich was hinblättern  :?

*mlu

  • Gold Member
  • Registriert: 28.10.2009
    Ort: irgendwo im Nirgendwo
  • 1.043
Re: Edinburgh - 5 Tage im November
« Antwort #25 am: 12.12.2016, 16:26 Uhr »
Hallo,

herzlichen Dank für den Lebhaften Bericht aus Edinburgh, das auch für uns vor 3 Jahren - als Abschluss unserer Schottland Rundreise - nochmal ein absolutes Highlight darstellte. Ich habe viele Dinge wiedererkannt und Erinnerungen aufgefrischt. Toll!

Ein kleiner Fun-Fact zur HMY Britannia: Ich weiß nicht, ob ihr es bemerkt habt, aber alle Uhren an Deck zeigen 3:01h an. Auf meine Nachfrage hin erklärte man mir, dass dies die Zeit sei, zu Queen Elizabeth II das letzte Mal von Bord gegangen sei, am 11.Dezember 1997 (sie hat dabei sogar öffentlich geweint!  :lol:). Als Zeichen der Ehrdarbietung hat man anschließend alle Uhren an Deck auf genau diese Zeit eingestellt.

Weitere Anekdote: Der Maschinenraum - von dir ja auch aufs Foto gebannt - sah (angeblich) auch zu Betriebszeiten so aus wie heute, also wie geleckt. Als man einmal eine amerikanische Delegation über das Schiff geführt hat, lästerte ein amerikanischer Offizier stets, dass ihre Schiffe "größer", "schneller", "neuer" seien. Als man den Maschinenraum betrat, bedankte er sich für den Einblick ins Museum, aber er würde jetzt gerne den "echten" Maschinenraum sehen. Als man ihm daraufhin erklärte, das sei der "echte" Maschinenraum, wurde er ganz kleinlaut und hat nichts mehr von sich gegeben. - Legende! Ob's wahr ist, weiß ich nicht!  :wink:

Nochmals: Schöner Bericht, danke für's mitnehmen.

Gruß
Micha
Man muss dem Leben immer um einen Whiskey voraus sein - Humphrey Bogart


*Hape1962

  • Silver Member
  • Registriert: 11.10.2011
    Ort: Near Cologne
  • 452
Re: Edinburgh - 5 Tage im November
« Antwort #26 am: 12.12.2016, 23:55 Uhr »
Jo. Die beiden Stories hatten wir auch auf dem Audioguide  :D
Den Amis traue ich alles zu wenn ich ehrlich bin....
April/Mai 2012 - Southwest
September 2012 - Southwest
Juni 2016 - Eastcoast
September 2016 - Southwest

*rossi

  • Bronze Member
  • Registriert: 28.06.2002
    Alter: 48
    Ort: Bruck/Mur - Österreich
  • 358
Re: Edinburgh - 5 Tage im November
« Antwort #27 am: 13.12.2016, 08:21 Uhr »
Tolle, Bilder und super Bericht.

Da ich (fast) jedes Jahr im herbst zu einem NFL-Spiel nach London reise und inzwischen die Stadt richtig gut kenne, werde ich 2017 nur mehr zum Spiel fliegen (mit einer Übernachtung danach) und weil dann ja gerade in der Gegend bin entweder Dublin oder Edinburgh 'mitnehmen'.

Nach Deinem Bericht tendiere ich sehr zu Endinburgh - herrliche Stadt  :daumen:

*Hape1962

  • Silver Member
  • Registriert: 11.10.2011
    Ort: Near Cologne
  • 452
Re: Edinburgh - 5 Tage im November
« Antwort #28 am: 13.12.2016, 14:16 Uhr »
Zu Dublin könnte ich auch noch 2 Reiseberichte (Kurztrips) nachliefern falls Interesse besteht. Die Stadt ist zwar übersichtlicher als Edinburgh - bietet aber auch sehr viel sehenswertes.
April/Mai 2012 - Southwest
September 2012 - Southwest
Juni 2016 - Eastcoast
September 2016 - Southwest

*Marthe

  • Senior Member
  • Registriert: 15.02.2013
    Alter: 61
    Ort: Paderborn
  • 104
Re: Edinburgh - 5 Tage im November
« Antwort #29 am: 17.12.2016, 22:15 Uhr »
Vielen Dank für den schönen Reisebericht und vor allem die tollen Fotos. Obwohl es schon etliche Jahre her ist, dass ich in Edinburgh war, hab ich doch einiges wiedererkannt . Aber die Britannia, die fehlt mir und da hat mir der Bericht richtig Lust drauf gemacht. Schottland bzw. Edinburgh ist wieder weit oben auf der Liste :).


LG
marthe

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.583 Sekunden mit 32 Abfragen.