Ein keine-Reise Bericht aus Asien: Thailand, Bali, Hong Kong & co.

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Hinkypunk

  • Bronze Member
  • Registriert: 30.01.2011
    Alter: 34
    Ort: Thailand
  • 238
Puh, vom Deutschland-Kulturschock und Weihnachtsstress erholt geht es nun auf den Endspurt zu. Und das mit einem echten Highlight: der Formel 1 Grand Prix in Singapur! :liebe: Als riesen Fan ist es zwar eine Schande, dass es 29 Jahre gedauert hat bis ich endlich mal ein Rennen live gesehen habe, aber dafür habe ich mir eine wirklich spektakuläre Kulisse ausgesucht. Da ich das Singapur-Sightseeing ja schon in meiner Vertragspause abgehakt hatte, gibt es allerdings nur wenige Fotos. Also mal abgesehen von den 8000 Fotos vom Rennen… Hem, hem. :D

Gut ging es bereits auf dem Flug los. Da man bei Air Asia die Sitzplätze noch extra kaufen muss, sitze ich für gewöhnlich immer ganz hinten – auf den günstigsten Plätzen. Diesmal waren allerdings die Premium Flex Tickets im Angebot und somit nur minimal teurer als die regulären Tickets und da habe ich mich für diese Variante entschieden. Und da man so freie, kostenlose Platzwahl hat, saß ich zur Abwechslung mal ganz vorne. Auf dem Stück Chiang Mai – Bangkok hatte ich sogar die ganze erste Reihe für mich allein, ui. :D Und Verpflegung gab es auch – was für ein Luxus! :D




In Singapur angekommen wird man schon in der U-Bahn dezent auf das Wochenend-Event hingewiesen:


Ich bin Donnerstagabend angekommen und los ging es dann am Freitag mit den freien Trainings. Vorher musste ich allerdings noch meine Tickets in der Raffles City abholen. Außerdem wollte ich noch zum Raffles Hotel, da ich an dem bei meinem ersten Singapurbesuch irgendwie dran vorbei gelaufen bin. Und da mein Gate eh in der Nähe war, bot sich ein Abstecher zum Kulthotel und Geburtsort des Singapore Sling ja an. Cocktail gab es allerdings keinen, die Bar hatte noch zu… ;)


















Hm, immer noch nicht offen, na dann gehe ich halt noch einmal die Straße hoch - ist auch schön.:D



Einlass war dann 15 Uhr, schweinerei, denn 15 Uhr ging auch schon das erste freie Training der TCRs los – omg, ich verpasse ja alles! Naja, ein bisschen was habe ich dann doch noch gesehen, auch wenn der Weg zum Bay Grand Stand recht lang war.




Ja, ja, der Smog… Indonesien verbrennt ja gerne mal seinen Regenwald und leider stand der Wind ungünstig und hat alles gen Singapur und Malaysia gepustet. Im Vorfeld hieß es schon, dass das Rennen vielleicht abgesagt werden muss. Immerhin wurden zeitweise Schulen geschlossen und alle Outdoor Sportveranstaltungen ob der Gesundheitsgefährdung abgesagt. Aber so weit kam es dann zum Glück doch nicht und es wurde dann auch im Laufe des Wochenendes besser.

Nach den Tourenwagen waren die Porsches dran, genauer gesagt der Porsche Cup Asia…







… und dann kamen endlich die Formel 1 Autos!

Schneller werdende Autos und schlechter werdende Lichtverhältnisse – wie fein!









Oh Kimi, was machst du denn da schon wieder? Aber es hat auch andere erwischt:


Nachdem alle ihren ersten Durchgang absolviert hatten habe ich mich mal von meinem Platz gewagt und eine andere Guckstelle gesucht und gefunden.





Die TCRs habe ich dann aber zugunsten des Jimmy Cliff Konzertes ausfallen lassen.







Das zweite freie Training der F1 Boliden konnte ich mir aber nicht entgehen lassen. Und dann hieß es auf zur Hauptbühne und ab zum nächsten Konzert: Pharrell Williams. Hm, war überraschend gut mit mega Stimmung, aber danach war ich doch ganz schön platt – also auf zum Hotel und ab ins Bett.




Dieses Mal hatte ich mich für ein Hotel in China Town entschieden. Meiner Meinung nach hat Singapur eines der schönsten China Towns der Welt und um das noch einmal zu genießen, bin ich am Samstag zu Fuß zur Rennstrecke gelaufen.


















Heute standen Qualifying + Rennen 1 der TCRs und Porsche sowie freies Training 3 und Qualifying der Formel 1 auf dem Plan; los ging es wieder mit TCR.















In den Pausen habe ich mir etwas vom kulturellen Rahmenprogramm mit Vino Veritas und Michael Jackson Look Alike gegönnt.
Und Verpflegung musste natürlich auch sein! (Vor allem da man außer einer 0,5 L Wasserflasche nichts zu Essen oder Trinken mitbringen durfte.)










Das Hauptkonzert heute war Maroon 5. War ganz ok, aber ich bin schon etwas eher gegangen um dem Ansturm auf die Ausgänge zu entgehen.


Sonntag früh ging es dann erst einmal zum Botanischen Garten. Der stand das letzte Mal schon mit auf dem Plan, aber auf Grund von Zeitmangel und da ich auch schon die Gardens by the Bay gesehen hatte, musste er leider ausfallen. Da aber der Motorsport heute erst etwas später anfängt habe ich genug Zeit.























Vom Botanischen Garten aus ging es weiter zur Orchard Street. Bei schönem Wetter gefällt sie mir gleich besser – das letzte Mal hatte es hier die ganze Zeit geregnet – aber dennoch wird die Straße nicht zu meinem Favoriten. Es ist halt hauptsächlich eine Shopping Straße und die Läden hier entsprechen nicht so recht meinem Budget. Aber dennoch konnte ich hier und da etwas Interessantes entdecken… :D











Da ich mich heute auf die Rennen konzentriert habe, gibt es kaum Fotos davon, aber naja, es waren die gleichen Autos wie Freitag und Samstag auch schon... ;)



F1 Fahrerparade

Es war zwar nicht das spannendste F1 Rennen der Geschichte, aber am Ende standen beide Ferraris auf dem Podium (1 und 3) und das hat mich ja ganz doll glücklich gemacht. :D

Das Konzert Highlight stellte dann Bon Jovi dar – leider gar nicht so meins und nach ein paar Liedern, die ich alle nicht kannte, bin ich gegangen. Ich hatte auch so langsam die Faxen dicke und außerdem stand ich so weit hinten (mit gefühlt 100.000 Menschen vor mir), dass ich nicht nur nix gesehen habe sondern sogar auch die Akustik zu wünschen übrig ließ. Nein, das muss ich wirklich nicht haben, also auf Richtung China Town. Ich bin abends immer gelaufen – etwa eine knappe halbe Stunde. Zu der Zeit (meistens war zwischen 23 und 24 Uhr Schluss) war es schon angenehm kühl und die Straßen so schön leer, da lief es sich wirklich wunderbar. Und ich laufe ja allgemein gerne durch Städte. :D





Am Montag ging es dann wieder zurück nach Chiang Mai, wo die letzten anderthalb Arbeitsmonate anbrachen. Das war nun also schon mein vorletzter Ausflug in Asien, aber der Abschluss kann sich auch sehen lassen. Mit meinen Eltern zusammen ging es im November nochmal nach Kuala Lumpur, von da aus nach Langkawi und dann nach Chiang Mai damit sie schonmal einen Teil meiner Sachen mitnehmen konnten. In zwei Jahren sammelt sich doch so einiges an!

*Hinkypunk

  • Bronze Member
  • Registriert: 30.01.2011
    Alter: 34
    Ort: Thailand
  • 238
Hier noch zwei Videos dazu (so sie denn gehen) :



*Floridiana

  • Gold Member
  • Registriert: 03.03.2013
  • 1.104
Sehr schoene Nachtaufnahmen, werde bald selbst welche machen.  8)

*Wilder Löwe

  • Diamond Member
  • Registriert: 22.05.2006
    Ort: Hannover
  • 4.531
Habe gerade ein paar fehlende Kapitel nachgelesen. Ich war das letzte Mal 1998 in Macao und habe außer der Kirchenruine nichts wiedererkannt, hat sich ganz schön verändert.

Leider waren wir in Singapur nicht in dem Orchid Garden, das muss irgendwann mal nachgeholt werden. Ansonsten finde ich Singapur eigentlich relativ langweilig, die Stadt ist zu aufgeräumt.

Danke für die tollen Fotos und die immer wieder interessanten Reiseberichte.
Viele Grüße
Katrin

*Hinkypunk

  • Bronze Member
  • Registriert: 30.01.2011
    Alter: 34
    Ort: Thailand
  • 238
Oh dear, jetzt ist aber wirklich mal Zeit das Ganze hier abzuschließen – noch dazu wo es zum letzten Trip gar nicht so viele Bilder gibt! Zum Abschluss des ganzen Asien-Abenteuers ging es nämlich – zusammen mit meinen Eltern – noch einmal nach Kuala Lumpur und dann ab zum Baden auf Langkawi. Von KL gibt es hier ja schon einige Fotos und nun ja, beim Badeurlaub haben wir auch nicht allzu viele Bilder gemacht… :D Aber ein paar Fotos gibt es trotzdem, also ab dafür:

Zunächst ging es also für 5 Tage nach Kuala Lumpur, hier ging es wieder zu meinen Lieblings-Highlights.















Unser „Hotel“ war auch sehr nett, unsere Golden Triangle Suite im 35. Stock bot uns einen ganz schön schönen Blick auf den hübsch angestrahlten Fernsehturm.


Danach ging es für 10 Tage auf die malaysische Insel Langkawi, ganz im Norden des Landes. Wie gesagt, war hier hauptsächlich Badeurlaub angesagt – sowohl im riesigen Hotelpool als auch im Meer mit weißem Sandstrand.







Aber wir haben uns auch für ein paar Tage einen Mietwagen (Proton Saga!) gemietet und sind damit auf Inselerkundung gegangen:

























Und das war er auch schon, mein vorerst letzter Asienausflug. Schön war’s und zur Abwechslung auch mal schön erholsam, sonst war ja meistens nicht wirklich Zeit für ein bisschen Chillaxing… Aber nunja, wenn man viel sehen will, dann muss man da schon ein paar Kompromisse machen. Und viel gesehen habe ich wirklich in diesen zwei Jahren: Tokyo, Bali, Hong Kong, Singapur… Und alles wow! Ich muss sagen, als ich in Bangkok ankam, im September 2013, ganz müde, voll verschwitzt und reichlich planlos, hätte ich es nicht gedacht, dass ich es hier zwei Jahre aushalten würde! Aber in Chiang Mai hat es mir dann ja auch viel besser gefallen und der Abschied von meiner Heimat in Thailand fiel mir schon recht schwer, auch wenn ich mich wieder auf Deutschland gefreut habe. Zum Abschied gibt es nochmal ein paar Chiang Mai Impressionen:




Ende November 2015 hieß es dann aber wirklich „Good bye Thailand, hello again Germany!“

Qatar



Zur Begrüßung präsentierte sich München in strahlendem Sonnenschein aber mit unfeinen -1,5°C – wie praktisch, dass mein Stiefvater mich mit meinem Wintermantel direkt am Flughafen in Empfang genommen hat (meine Eltern sind schon ein paar Tage zuvor wieder nach Deutschland geflogen).

Ja, so war das nun also, mein Asien-Abenteuer. Sorry, dass es jetzt zum Ende hin so schleppend ging – ich musste zwischendrin schon wieder den nächsten Urlaub planen: In zwei Wochen geht es auf nach New Orleans. Es wird auch langsam Zeit, das Fernweh wird schon wieder ganz schön stark! :D

*Wilder Löwe

  • Diamond Member
  • Registriert: 22.05.2006
    Ort: Hannover
  • 4.531
Recht herzlichen Dank für die vielfältigen Impressionen aus Asien, meinem Lieblingskontinent. Leider tut sich mein Mann mit Asien schwer, so dass ich nur alle Jubeljahre mal einen Urlaub dorthin "genehmigt" bekomme  :roll:

Umso mehr habe ich mich an Deinem Bericht erfreut!
Viele Grüße
Katrin

*Anti

  • Diamond Member
  • Registriert: 08.10.2010
  • 6.501
Ich habe auch interessiert mitgelesen. Danke, dass du dir die Mühe gemacht hast uns deine Eindrücke immer wieder zu schildern.  :D :D :D

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.097 Sekunden mit 31 Abfragen.