A kind of magic Tour 2011: NY, v. Olympic NP ü. Yellowstone, Bryce, LV nach LA.

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*metalbishop

  • Silver Member
  • Registriert: 13.01.2010
    Alter: 32
    Ort: Graz
  • 508
Tolle Eindrücke bisher!

Hoffentlich macht euch der starke Regen, von dem sie in den Medien berichten, nicht allzu sehr zu schaffen.

Lg und weiterhin einen tollen Urlaub

*Lizard

  • Full Member
  • Registriert: 30.03.2011
  • 92
Tagesausflug nach New York  :platsch:  :wink:

*Marvin88288

  • Silver Member
  • Registriert: 15.08.2011
    Alter: 53
    Ort: Tor zum Sauerland
  • 460
Hallo!

Na, ja, dann mal viel Spaß beim Objektive schleppen und wechseln. Irgendwie hat man je immer das falsche Objektiv drauf.
Daher bleibt das 70-300 USM II IS auf der alten 350D für die Tiere und das 18-135 auf der 550D als Reiseobjektiv.

Hoffentlich hast du genug Motive für die 400mm bekommen.

Gruß Torsten

*sarahbonita

  • Gold Member
  • Registriert: 08.03.2009
  • 921
Ahhh, wunderbar die Skyline vom Top of the Rock aus. Und den Highline Park muss ich unbedingt mal noch ohne Schnee sehen.
Vielen Dank für diese wunderbaren Eindrücke.

Liebe Grüsse
Sarah

*SusanW

  • Gold Member
  • Registriert: 09.05.2005
    Alter: 56
    Ort: Hannover
  • 1.503
Da steige ich doch gern auch noch mit ein  :D  Schöne Eindrücke von NY!
Liebe Grüße 
Susan

*Dreamer

  • Silver Member
  • Registriert: 16.06.2010
  • 710
Zwei Tage Forks Motel - zwei Tage nicht oder so gut wie nicht ins Internet gekommen .... und auf die USA Reiseforum Seite überhaupt nicht!!! Wenn das mit dem Hochladen klappt, stelle ich gleich den nächsten Tag ein .... damit ihr mit mir wenigstens mal in Seattle ankommt! ;-)

*Dreamer

  • Silver Member
  • Registriert: 16.06.2010
  • 710
Tag 4 .... Good-bye New ork .... Hello Washington State!!!

Heute stehen wir früh auf. Die Kids wollen noch Time Square sehen und Miss17 möchte unbedingt noch in den Central Park - auch ich hätte darauf große Lust. Allerdings regnet es seit gestern Nacht ..... aber was machen so ein paar Tropfen schon aus .... schließlich habe ich einen Hund, mit dem ich jeden Tag rausgehe und so ein bisschen Regen kann mich doch nicht schocken!!!

Auf gehts bei leichtem Regen zum Times Square. Da die Straßen nass sind, leuchtet es umso mehr ... allerdings ist das Fotografieren etwas erschwert, weil ich mir immer trockene Orte suchen muss. Der Regenumhang, den ich meiner Kamera extra für die Reise gekauft habe, liegt nämlich schön trocken und warm im Hotel.











So laufen wir im stärker werdenden Regen über den Times Square, wo Miss17 endlich den gewünschten Schlüsselanhänger für ihre Sammlung findet. Mein Mann und Miss15 zieht es in den Hersheys Laden, für ein New York T-Shirt für Mama ist leider keine Zeit mehr. Miss17 will unbedingt in den Central Park. So laufen wir immer weiter durch den Regen und sind schon ziemlich nass, als wir den Park erreichen. Mein Mann und Miss15 entscheiden sich, unter einem Vordach zu warten und so begleite nur ich meine Tochter ..... wir haben noch keine drei Schritte in den Park getan, da öffnet der Himmel seine Schleußen ... offensichtlich war dort oben ein Hochwasser gewesen, den es regnet nicht nur Katzen und Hunde, sondern Tiger und Wölfe!! Weit und breit nichts zum Unterstellen - innerhalb von einer Minute sind wir bis auf die Unterwäsche nass.  Gut, dass wir noch nicht ausgecheckt haben. Wir haben keine Lust mehr uns noch weiter im Park umzusehen und wollen einfach nur noch raus aus dem Regen. Also runter in U-Bahn . Ich bewege die Drehtür falsch und stehe vor verschlossener Türe, obwohl ich gerade bezahlt habe - meine Fahrt ist weg. Ein Mann öffnet eine Seitentüre, um einen Koffer reinzubekommen und lässt mich mit durch! Glück gehabt! Nun aber schnell in den Zug ..... WAS??? ... der falsche Zug in die falsche Richtung????? Nein, in die Bronx wollten wir eigentlich nicht.. Ein netter New Yorker sagt uns, wo wir ohne nochmal zu bezahlten umsteigen können, um zurückzufahren.

Die Erleichterung ist groß, als wir wieder im Hotel sind und aus den nassen Sachen rauskommen!!! Dann gehts mit dem Taxi zum Flughafen. Wir erfahren, dass in einigen Teilen von New York schon Hochwasser ist.

Der Fahrer setzt uns am Delta Check in ab. Und mit etwas wetterbedingter Verspätung starten wir nach Westen. Am nächsten Morgen erfahren wir, dass es seit 116 Jahren in New York nicht so geregnet hat, wie heute!!!! New York floods - I was there!!!!

Am Flughafen ergattere ich dann noch ein New York T-Shirt. Da meine T-Shirts am auseinanderfallen sind, habe ich mir vorgenommen, von allen Orten, wo ich hingehe, ein T-Shirt mit nach Hause zu bringen. Ich freue mich, dass es in New York jetzt doch noch geklappt hat.

Mit ca. einer halben Stunde Verspätung landen wir in Seattle. Wir sind wirklich froh, dem Regen entkommen zu sein. Es sind viele Flüge ausgefallen. Bei Alamo holen wir unser Auto ab. Wir bekommen einen Dodge Caravan aus Nevada. Lustigerweise liegt nicht einmal eine Beschreibung im Auto und ein Ersatzrad gäbe es auch nicht, meint die Mitarbeiterin von Alamo. Dafür gibt es ja die Roadside Assistance!!! Ich kann meine Klappe mal wieder nicht halten und sage laut und deutlich, was ich davon halte. Die Roadside Assistance nehmen wir aber trotzdem nicht. Als wir nach der Beschreibung des Autos fragen, erklärt uns die Dame ein paar Sachen .... ich finde das wirklich ungeheuerlich, dass da keine Beschreibung drinne liegt - denn es gibt einiges, was sie uns nicht erklärt hat. Trotzdem kommen wir ziemlich geschafft nach einer Stunde und mit Hilfe des bei e**y ersteigerten Navys begleitet von einem hell leuchtenden fast vollen Mond in unserem Hotel in Bremerton an. Bei der Fahrt im letzten Abendlicht wird mir klar, atme ich auf ... endlich stimmt für mich das Verhältnis von Häusern und Menschen. Morgen gehts in das Gebiet, von dem ich seit fast 20 Jahren träume .... ich bin gespannt, ob es mir genauso gut gefällt, wie ich mir vorstelle.

P.S. @Sarah - der Highline Park bietet wirklich tolle Motive.
@ Torsten - wenn mein Mann mir nicht helfen würde, könnte ich das 400er gar nicht mitnehmen und auf die ganz langen Wanderungen kommt es auch nicht immer mit. Ich hoffe aber auf Tiersichtungen im Yellowstone aus dem Auto!!!! ;-)

*Saguaro

  • Slot Canyon Addict
  • Platin Member
  • Registriert: 24.07.2008
  • 2.433
Ich würde in der "Wildnis" auch endlich aufatmen  :groove:. Ich war noch niemals in New York, denn die Wolkenkratzer würden mich erschlagen :grins:, freue mich aber über jeden NY-Reisebericht :daumen:.

LG,

Ilona
Liebe Grüße

Ilona

"Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


*Anti

  • Diamond Member
  • Registriert: 08.10.2010
  • 6.501
Der üble Regen hat euch sicher den Abschied aus New York leichter gemacht. Für mich beginnt jetzt sowieso der Teil, auf den ich mich am meisten gefreut habe, denn der Urlaub 2013 will geplant werden... :wink:

Dennoch gefallen mir die Bilder aus New York, auch wenn ich kein Stadttyp bin. Aber mein Schatz hat angedeutet, dass er es sich mittlerweile vorstellen kann, ein paar Tage dort zu verbringen. Eben so wie ihr. Da könnte also unsere Reise 2013 auch in New York beginnen und weiter nach Seattle gehen...

Ach ja, in unserem SUV gab es auch keine Beschreibung, zum Einweisen war keiner da und ein Ersatzrad haben wir unter dem Wagen vermutet. Und was nutzt Roadsideassistence ohne Handyempfang oder sonstigem Telefon in der Nähe?  :wink:

*Stefanie_GZ

  • Gast
AH, endlich in Seattle angekommen...

da bin ich sehr gespannt was ihr so macht ich hoffe ihr macht euch gleich raus aus der Stadt...


Ich weiß schon warum ich nicht mehr bei Alamo buche...

*Dreamer

  • Silver Member
  • Registriert: 16.06.2010
  • 710
Tag 5 - Ein Traum wird wahr

Heute geht es auf die Olympic Peninsula - schon beim Frühstück übermannen mich die Gefühle. Ich kann es gar nicht erwarten, aber leider müssen wir erst noch beim Walmart in Poulsbo vorbei, um Proviant einzukaufen für die nächsten Tage, denn mit Essen Gehen will ich meine kostbare Zeit im Olympic nicht vertrödeln. Ich decke mich also mit lebenswichtigen Dingen ein - wie Chilli Cheese Fritos, die ich jetzt so lange vermist habe und Ocean Spray Rasberry Cranberry Saft ...Mmh lecker !!!!, Mac und Cheese für die Mikrowelle, Brot und Nutella wandert auch noch in den Einkaufskorb und nicht zu vergessen der amerikanische Käse aus der Sprühdose (in meiner Flasche ist sogar angeblich echter Käse drin .... wär mir aber auch egal, - das Zeug ist lecker, lässt sich gut im Auto auf Cracker essen ... und alles, was ich zwischendruch im Auto tun kann, spart Zeit :-)))) kostbare Zeit, die ich in der Natur hinter der Kamera verbringen möchte). Wie ihr seht, wird meine Ernährung sehr ausgewogen sein in den nächsten Tagen. Salat, Obst und Gemüse gibts dann in Deutschland wieder! Das Wetter ist bewölkt, aber kein Regen - viel besser als die Vorhersage von vor ein paar Tagen versprach. Ist aber auch klar - wahrscheinlich gibt es jetzt auf der ganzen Welt eine Dürre, weil der ganze Regen gestern in New York City runtergekommen ist.

Als wir auf den Parkplatz kommen, um unseren Großeinkauf im Minivan zu verstauen, höre ich Vogelgeschrei, was ich nicht gleich zuordnen kann .... es ist eine Möwe, die zusammen mit Rabenvögeln auf den Pickup Trucks nach Nahrung sucht.



Dann geht es endlich weiter - über die Hood Canal Bridge fahren wir auf die Olympic Peninsula. Endlich wird mein Traum wahr ..... ich habe mir das so lange gewünscht, dass ich richtig sentimental werde. In Sequim legen wir einen kurzen Stopp beim 3 Crabs Restaurant ein und schauen uns am Strand nach Vögeln um. Das Wetter dort ist sonnig und warm. Da aber leider gerade Ebbe ist, sind die Vögel zu weit draußen, um sie gut zu beobachten. Dafür sehen wir etwas marderähnliches - eine Art Frettchen???? Ein Bild gelingt mir aber leider nicht.

Küste beim 3 Crabs Restaurant in Sequim (was wir erfahren SQUIM ausgesprochen wird).



Wieder im Auto fahren wir zum Dungeness Wildlife Preserve, wo uns gleich zwei Rehe (eine Mutter mit ihrem Kind) begegnen, nicht etwa im Wald, sondern direkt am Parkplatz.



Durch einen wunderschönen Küstenwald mit vielen Douglasien wandern wir hinunter zum Dungeness Spit. Leider ist es gerade Mittag und auch endlos viele Menschen unterwegs, so dass es mit dem Vögelbeobachten nichts wird - aber trotzdem ist die Wanderung wunderschön. Ich fange an zu träumen, einmal wiederzukommen und gleich morgens um 7 Uhr diese Wanderung komplett raus zum Leuchtturm zu machen, es soll da manchmal sogar Seehunde geben. Es ist noch soviel schöner, als ich es mir erträumt hatte.





Weiter gehts jetzt zu unserem heutigen Hotel, dem Super 8 in Port Angeles, wo wir gegen zwei Uhr ankommen. Wir haben Glück und können einchecken. Am Nachmittag wollen wir hoch zur Hurricane Ridge auch wenn die Berge von unten wie unter einer Wolkendecke erscheinen. Die Mädels bleiben lieber im Hotel.

Weiter gehts im zweiten Teil, wenn ich wieder Internet habe.

*Dreamer

  • Silver Member
  • Registriert: 16.06.2010
  • 710
Sorry - habs nicht geschafft mit den 10 Bildern, sind trotz Zweiteilung mehr geworden.

Mit den Mädels im Hotel wird das plötzlich zu einer total stressfreien Angelegenheit, obwohl nach wie vor dunkle Wolken über dem Nationalpark hängen. Aber ich hoffe, dass diese nicht ganz bis oben reichen. Die vielen bunten Blumen, die wir am Wegrand sehen, begeistern mich auch so und gleich beim ersten Aussichtsstopp sehen wir ein Reh. Es steht neben dem Weg und schaut zu uns her.



Was es wohl will???

Dann nimmt das Reh all seinen Mut zusammen und kommt noch näher und auch wir erkennen jetzt das Objekt seiner Begierde.



Ein kurzes Stück weiter, sehe ich die ersten Blumenwiesen am Rand der Fahrstrecke und bin sofort hin und weg.  Genau solche Wiesen wollte ich fotografieren. Weiter geht es nach oben und tatsächlich scheint wie erhofft am Visitor Center die Sonne - die Wolken sind unter uns und die Ridge und die Blumenwiesen liegen in der Sonne. Der Anblick ist berauschend.

Auf der Lupinienwiese grast sogar ein Reh.



Ein sich toll plazierendes Fotomotiv, sicher steht es auf der Gehaltsliste vom Nationalpark .... heute ist wohl unser Reh Tag, denn das soll noch nicht unser letztes gewesen sein. Und dann noch das Wetter .... es ist einfach perfekt - die Wolken unter uns um die Berge machen genau die richtige Stimmung und die Bergkette, die man vom Visitor's Center aus sehen kann, liegt auch in der Sonne. Ich habe das absolut perfekte Hurricane Ridge Wetter und ich könnte heulen vor Glück .... in den nächsten Stunden werde ich meinem Mann immer und immer wieder sagen, wie schön es hier doch ist. Es ist fantastisch, gigantisch - einfach wunderschön.



in groß
http://www.usa-reise.net/galerie/displayimage.php?pid=80720&fullsize=1

Wir entschließen uns, ins Visitor Center zu gehen, wo ich ein Hurricane Ridge T-Shirt mit der Aufschrift: The mountains are calling and I must go - Hurricane Ridge Olympic National Park - erstehe. Passt gut in meine Sammlung, finde ich.

Ich hatte ja im Vorfeld einige Wanderungen rausgesucht. Wir entscheiden spontan, die Hurricane Hill Wanderung zu machen. Wir stellen unser Auto am Ende der Hurricane Hill Road ab und laufen los. Wirklich schnell kommen wir nicht voran, weil ich immer wieder stehen bleiben muss, um Bilder zu machen. Hab ich eigentlich schon erwähnt wie wunder- wunder- wunderschön es hier ist??? ;-)



in groß
http://www.usa-reise.net/galerie/displayimage.php?pid=80729&fullsize=1



in groß
http://www.usa-reise.net/galerie/displayimage.php?pid=80728&fullsize=1

Unterwegs begegnen uns wieder Rehe und sogar noch ein Rehbock.



Auch Hörnchen huschen immer wieder geschäftig hin und her. Und dann spaziert auch noch ein Murmeltier in aller Seelenruhe über den Wanderweg, gehört hatten wir die Rufe der Murmeltiere ja schon vorher - so gut, wie die pfeift sonst keiner.



Weil wir so lange gebraucht haben, wird das Licht der Sonne immer tiefer. Mein Mann treibt mich an, ich soll mich beeilen, damit wir nicht im Dunkeln stehen. Er hat ja Recht - aber bei dem Licht kann ich jetzt doch nicht die Kamera wegpacken. Da wehrt sich jede Faser meines Körpers dagegen. Also laufe ich zwischen den Fotostopps jetzt besonders schnell.



in groß
http://www.usa-reise.net/galerie/displayimage.php?pid=80725&fullsize=1



in groß
http://www.usa-reise.net/galerie/displayimage.php?pid=80726&fullsize=1

Gerade richtig zum Sonnenuntergang erreichen wir wieder Hurricane Ridge .... die Berge glühen im Abendlicht und ein gigantischer Tag geht in einem furiosen Feuerwerk der Farben zu Ende.



in groß
http://www.usa-reise.net/galerie/displayimage.php?pid=80732&fullsize=1



in groß
http://www.usa-reise.net/galerie/displayimage.php?pid=80733&fullsize=1



in groß
http://www.usa-reise.net/galerie/displayimage.php?pid=80731&fullsize=1



in groß
http://www.usa-reise.net/galerie/displayimage.php?pid=80733&fullsize=1

Ich möchte hier nie nie nie mehr weg. Leider ist die Sonne dann aber doch irgendwann untergegangen und die Vernunft siegt: Wir müssen zurück zu unseren Mädels ins Hotel.

Hurricane Ridge und die Hurricane Hill Wanderung waren heute echte Magie - definitiv my kind of magic!!! Ich bin bezaubert und einfach nur dankbar für das perfekte Wetter heute.

*Stefanie_GZ

  • Gast
Einfach  nur schön deine Eindrücke und deine Fotos... Wenn du jetzt schon heulen könntest und es wunderbar findest dann warte mal ab bis ihr im Rainforest seid..

Es wird noch besser...

Ich kenne dass zu gut dass man für 5 km 4 Stunden braucht, weil man zu oft fotografiert, hat sich aber gelohnt. :D


*Marvin88288

  • Silver Member
  • Registriert: 15.08.2011
    Alter: 53
    Ort: Tor zum Sauerland
  • 460
Hallo!

Tolle Fotos!

Habe erst gar nicht realisiert, dass das hier Live und in Farbe  :) ist.

Also weiterhin vile Glück mit dem Wetter, dem Licht und den Tieren.

Gruß Torsten

*SusanW

  • Gold Member
  • Registriert: 09.05.2005
    Alter: 56
    Ort: Hannover
  • 1.503
Wirklich einfach nur schön !!! Von den Blumenwiesen hätte mich auch keiner so schnell weggebracht
Liebe Grüße 
Susan

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.082 Sekunden mit 31 Abfragen.