usa-reise.de Forum

Nordamerika => Reiseberichte USA & Kanada => Thema gestartet von: southwest am 13.10.2018, 00:42 Uhr

Titel: Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 13.10.2018, 00:42 Uhr
3 - 2 - 1 und los. Ein neues Jahr, ein neuer Urlaub. Absolut unvorhersehbar und zur Überraschung aller (Familie, Freunde, Nachbarn und Arbeitskollegen) :lachroll: ging es auch dieses Jahr wieder über den großen Teich in Richtung USA. Seit unserer Rückkehr vor rund 4 Wochen hab ich wieder mehrere tausend Bilder gesichtet und zum Teil bearbeitet - heißt, unser 2018er Reisebericht kann von nun an "peu à peu" online gehen. Im angemieteten "GMC Yukon" sollte ausreichend Platz sein, vielleicht findet sich noch der eine oder andere Mitfahrer. Wie gewohnt, versuche ich regelmäßig einen neuen Tag hochzuladen - pünktlich zu Weihnachten sollte der Spaß also vorbei sein :grins:.

Für die nächsten Wochen wünsche ich euch jedenfalls viel Spaß und eine hoffentlich interessante Reise durch den Nordosten der USA.

Michael


BTW: weiß jemand, ob ich in der Signatur irgendwie noch mehr Text unterbringe? Ich bekomme den 2018er Urlaub nicht mehr unter :oops:.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: Danielboy1984 am 13.10.2018, 07:30 Uhr
Hört sich schonmal sehr interessant an, ich bin mit dabei. Wo sah den eure Reiseroute genau aus ?
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: gecko1a am 13.10.2018, 09:57 Uhr
Bevor es eng wird, bin ich auch dabei

Gruß Frank
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: U2LS am 13.10.2018, 11:00 Uhr
Absolut unvorhersehbar und zur Überraschung aller (Familie, Freunde, Nachbarn und Arbeitskollegen) :lachroll: ging es auch dieses Jahr wieder über den großen Teich in Richtung USA.

Kenne ich gut, damit "überrasche" ich auch immer alle  :lol: :lol: :lol:

Für die nächsten Wochen wünsche ich euch jedenfalls viel Spaß und eine hoffentlich interessante Reise durch den Nordosten der USA.

Vielen Dank! Morgen geht´s los  :wink:
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 13.10.2018, 12:06 Uhr
Hört sich schonmal sehr interessant an, ich bin mit dabei. Wo sah den eure Reiseroute genau aus ?

Eine Übersicht der Route kommt noch im Prolog, ich hoffe ich bekomme den bis morgen Abend noch hin.


Bevor es eng wird, bin ich auch dabei

Gruß Frank

Ist noch genügend Platz vorhanden.....  :D


Absolut unvorhersehbar und zur Überraschung aller (Familie, Freunde, Nachbarn und Arbeitskollegen) :lachroll: ging es auch dieses Jahr wieder über den großen Teich in Richtung USA.

Kenne ich gut, damit "überrasche" ich auch immer alle  :lol: :lol: :lol:


Ist uns manchmal schon fast peinlich, wenn die Leute (wohlwissend wo wir die letzten Jahre im Urlaub waren) fragen wo es denn im Sommerurlaub so hingeht.



Für die nächsten Wochen wünsche ich euch jedenfalls viel Spaß und eine hoffentlich interessante Reise durch den Nordosten der USA.

Vielen Dank! Morgen geht´s los  :wink:


Ich will auch mit  :flennen: :flennen: :flennen: :flennen: :flennen:
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: wolfmark am 13.10.2018, 12:52 Uhr
Ich bin auch gerne dabei :D
Titel: tw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018
Beitrag von: Saguaro am 14.10.2018, 10:09 Uhr
Ich setzte mich auch zu euch in den GMC  :groove: .
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 14.10.2018, 21:14 Uhr
Prolog

2018 - ein neues Jahr, ein neuer Urlaub. Dieses Jahr sollte es eine Reise durch den Nord-Osten der USA werden. Ein klein wenig sollte es auch eine Reise in meine Vergangenheit werden - denn hier, in Summit / New Jersey / USA, bin ich geboren. Und ganz in der Nähe  - in Plainfield - habe ich auch die ersten 5 Jahre meiner Kindheit verbracht. 47 Jahre ist das nun her - verdammt, ich werde langsam wirklich alt. Vom Kopf her bin ich aber irgendwie immer noch: KIND.

Der letzte Mal das wir in dieser Gegend waren, ist jedenfalls schon eine ganze Weile her. Birgit und ich besuchten in den Jahren 2000 - 2003 mehrmals meinen damals noch berufstätigen Vater. Er hatte sich Anfang des neuen Jahrtausend’s dazu entschlossen, die letzten 6 Jahre seines Berufslebens noch einmal in den USA zu verbringen. Birgit und ich ließen diese Chance damals natürlich nicht ganz ungenutzt und besuchten „Opa“ in den ersten Jahren des Öfteren. Nun ja, lang lang ist’s her - wie schnell doch 15 Jahre ins Land ziehen können.

Nachdem wir in den vergangenen Jahren immer wieder leichte Hemmungen hatten, die Kinder längere Zeit durch den Großstadtdschungel zu hetzen, sollte es 2018 nun doch soweit sein: Washington D.C., Philadelphia, Boston und letztendlich der „Big Apple - New York City“ sollten die Grundlage unserer 2018er USA- Reise bilden.

Bereits im Spätherbst 2017 durchstöberte ich die unzähligen Angebote der teils mehr oder weniger seriösen Anbieter im Netz nach einem günstigen Flug. Der war dann mit der hoch gepriesenen „Singapore Airlines“ überraschenderweise auch relativ schnell gefunden. Und mit „denen“ wollte ich ja schon lange mal fliegen. Auch eine grobe Route war in den darauffolgenden Wochen relativ schnell zusammengeschustert. Das darauffolgende Jahr flog dann mit Schule und anderen Highlights (Weihnachten, Skifahren, unserer jährlicher Besuch auf dem Bauernhof, Geburtstagen, etc) nur so an uns vorbei, und ehe wir uns versahen stand unserer 2018er USA- Trip vor der Tür. Komisch, Hurricane Irma kann doch unmöglich schon wieder ein knappes Jahr her sein.



Der Flug

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8828.jpg)
Singapore Airlines - A380



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/A380_SeatPlan~0.jpg)
Sitzplan A380, Singapore Airlines



From   -   to         Date         Flight          Gate       Boarding
NUE   -   FRA         13.08         LH143         A17        05:40   

Seat
Michael Fink      22B
Birgit Fink          23B
Tom Fink           23A
Paul Fink           22A


From   -   to         Date         Flight           Gate        Boarding
FRA   -     JFK         13.08         SQ026          B46         07:35         

Seat
Michael Fink      61J (59K)
Birgit Fink          60J (59J)
Tom Fink           60K (61K)
Paul Fink           61K (61J)


From   -   to      Date           Flight           Gate        Boarding
JFK   -   FRA      04.09            SQ025          A07           20:10        
                  
Seat
Michael Fink      54J      
Birgit Fink          55J
Tom Fink           54K
Paul Fink           55K


From   -   to      Date           Flight           Gate        Boarding
FRA   -   NUE      05.09          Lh144           A05          14:45                          
                  
Seat
Michael Fink      24F   
Birgit Fink          23E
Tom Fink           24E
Paul Fink           23F



Das Auto

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/USA_2018_Auto.jpg)
GMC Yukon


Gebucht über:         Check24

Gebucht am:            21.01.2018

Vermieter:                Alamo Rental Car

Buchungsdauer:      13.08      -   29.08

Kosten:                       1.404,27 Euro   +   19,75$ (TollPass)
                                    1.450,28 USD

Kategorie:                  Oberklasse (FFAR)

Typ:                             SUV (Sport Utility Vehicle)

Fahrzeug:                   GMC Yukon

Getriebe:                    Automatikgetriebe

Klimaanlage:              Ja

Sitzanzahl:                  7

Gefahrene Meilen:    Abmeldung Alamo   -   39.627
                                     Anmeldung Alamo   -   42.565

Gesamt:                                                                 2.938 Meilen



Die Route

(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/USA_2018_Route.jpg)
USA_2018


Tag            Datum   Tag                    Stadt                                           Fahrstrecke (Google Maps)

Tag   1   -   13.08      Montag             NUE   -   FRA   -   JFK                   106 Meilen

Tag   2   -   14.08      Dienstag           Philadelphia                               140 Meilen

Tag   3   -   15.08      Mittwoch          Washington D.C.                        n.a.

Tag   4   -   16.08      Donnerstag      Washington D.C.                        n.a.

Tag   5   -   17.08      Freitag               Washington D.C.                       120 Meilen

Tag   6   -   18.08      Samstag            Lancaster Country                    140 Meilen   
                   
Tag   7   -   19.08      Sonntag             Plainfield - Summit                     90 Meilen

Tag   8   -   20.08      Montag              Long Island - Fire Island          170 Meilen

Tag   9   -   21.08      Dienstag            Mystic Seaport                            50 Meilen

Tag 10   -   22.08      Mittwoch           Newport                                     120 Meilen   

Tag 11   -   23.08      Donnerstag       Cape Cod - Provincetown       115 Meilen   

Tag 12   -   24.08      Freitag                Boston                                       170 Meilen

Tag 13   -   25.08      Samstag             Mount Washington                  130 Meilen

Tag 14   -   26.08      Sonntag             Waterbury                                  400 Meilen

Tag 15   -   27.08      Montag              Niagara Falls                              n.a.

Tag 16   -   28.08      Dienstag            Niagara Falls - NYC                   n.a.

Tag 17   -   29.08      Mittwoch           Niagara Falls - NYC                   435 Meilen

Tag 18   -   30.08      Donnerstag       New York City                            n.a.

Tag 19   -   31.08      Freitag                New York City                           n.a.

Tag 20   -   01.09      Samstag             New York City                           n.a.

Tag 21   -   02.09      Sonntag             New York City                           n.a.

Tag 22   -   03.09      Montag              New York City                           n.a.

Tag 23   -   04.09      Dienstag            JFK   -   FRA                                 n.a.

Tag 24   -   05.09      Mittwoch           FRA   -   NUE                              n.a.



besuchte oder durchfahrene Bundesstaaten:
-   Connecticut
-   Maryland
-   Massachusetts
-   New Jersey
-   New Hampshire
-   New York
-   Pennsylvania
-   Rhode Island
-   Vermont
-   Washington, District of Columbia
-   Ontario (Canada)



Die Sehenswürdigkeiten

Tag         Datum      Stadt/ Sehenswürdigkeit

Tag 1   -   13.08      NUE   -   FRA   -   JFK
Flug nach New York City, USA


Tag 2   -   14.08      Philadelphia
Independence Hall
Liberty Bell Center
Reading Terminal Market


Tag 3   -   15.08      Washington D.C.
Library of the Congress
Capitol Hill / U.S. Capitol
United States Botanic Garden
National Air & Space Museum
Washington Monument
White House


Tag 4   -   16.08      Washington D.C.
Capitol Hill / U.S. Capitol - Tour
Bureau of Engraving & Printing
National Museum of Natural History


Tag 5   -   17.08      Washington D.C.
Arlington National Cemetery
Lincoln Memorial
Jefferson Memorial


Tag 6   -   18.08      Lancaster Country
Amish Country

                            
Tag 7   -   19.08      Summit - Plainfield
Plainfield, 1275 Rock Avenue, Apt. CC12
Summit, Overlook Hospital
Elizabeth, The Mills at Jersey Gardens


Tag 8   -   20.08      Long Island
Long Island - Fire Island, Robert Moses Beach


Tag 9   -   21.08      Mystic Seaport   
Mystic Seaport, The Museum of America & the Sea


Tag 10   -   22.08      Newport
The Breakers
Cliff Walk
The Rosecliff
Ocean Drive


Tag 11   -   23.08      Cape Cod
Cape Cod, Provincetown - Whale Watching


Tag 12   -   24.08      Boston
Freedom Trail


Tag 13   -   25.08      Mount Washington
Mount Washington Cog Railway

      
Tag 14   -   26.08      Waterbury
Ben & Jerry’s, Factory Tour


Tag 15   -   27.08      Niagara Falls
Whirlpool Jet Boot Tours
Hornblower Niagara Cruises


Tag 16   -   28.08      Niagara Falls
Niagara Falls


Tag 17   -   29.08      Niagara Falls - NYC
Times Square
The Cathedral Church of Saint John the Divine
M&M’s World


Tag 18   -   30.08      NYC
American Museum of National History
5th Avenue - Apple Store
5th Avenue - Trump Tower
5th Avenue
Rockefeller Center - Top of the Rock


Tag 19   -   31.08      NYC
Intrepid Sea, Air & Space Museum
China Town
Little Italy


Tag 20   -   01.09      NYC
Circle Line Landmarks Cruise
Madame Tussauds New York
Ripley’s Believe IT or Not
GreyLine Night Tour


Tag 21   -   02.09      NYC
The Oculus
National September 11 Memorial & Museum
One World Observatory - World Trade Center
Brooklyn Bridge


Tag 22   -   03.09      NYC
Central Park
High Line Park


Tag 23   -   04.09      JFK   -   FRA
Macy’s Herald Square
Flug nach Frankfurt, Deutschland


Tag 24   -   05.09      FRA   -   NUE
Flug nach Nürnberg, Deutschland
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: Danielboy1984 am 15.10.2018, 17:07 Uhr
Klingt nach einer interessanten Tour.  :)
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 15.10.2018, 19:02 Uhr
Klingt nach einer interessanten Tour.  :)


Hallo Daniel,

die Tour war in der Nachbetrachtung einer der schönsten und abwechslungsreichsten USA- Reisen die wir bisher gemacht hatten.

Grüße,
Michael
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 16.10.2018, 16:01 Uhr
Montag, 13.08.2018
Nürnberg - Frankfurt - New York City (JFK) - Union - Bordentown

3 - 2- 1…los geht’s. Die lästige P(l)ackerei der vergangenen Tage war (fast) vergessen und unser 2018er USA Urlaub konnte nun offiziell beginnen. Als mein Wecker gegen 03:15 in der Nacht klingelte, wanderte Birgit bereits auf leisen Sohlen wie ein Geist im Haus umher. Theoretisch wären wir also wieder mal ohne Wecker ausgekommen. Theoretisch. Wie bereits in den vorangegangenen Jahren holte uns auch dieses Mal Opa ab und brachte uns zum „Albrecht- Dürer“ Flughafen in Nürnberg. Trotz nachtschlafender Zeit stand „Grandpa“ pünktlich um 04:00 morgens vor der Tür. Unsere beiden Jungs - Tom (12) und Paul (10) - waren mehr oder weniger wach. Na ja - der eine mehr, der andere eher weniger.

Nach ungewohnter Fahrt im Dunkeln - die letzten Jahre gingen unsere Flüge ab Nürnberg immer etwas später - kamen wir nach etwas weniger als einer halben Stunde am Flughafen an. Ein Parkplatz war schnell gefunden und wir machten uns auf zum „Check- In“ Schalter der Lufthansa im Terminal 2 des Flughafens. Eigentlich mussten wir nur unser Gepäck abgeben, den „Check- In“ selbst hatte ich gestern bereits online gemacht. Tja, eigentlich - wenn da nur nicht der um 04:30 immer noch geschlossene „Ceck-In“ Schalter der Lufthansa gewesen wäre.

Die Schlange am Schalter betrug bereits 10 Meter, als ein einsamer Lufthansa Mitarbeiter noch immer an den Rechnern rum werkelte und diese vermutlich erst einmal hochfuhr. Dann erbarmten sich drei weitere Mitglieder der „Ground- Crew“ und es konnte endlich losgehen. Da hätten wir also getrost noch ein paar Minütchen länger im gemütlichen Bett dösen können. Während wir also noch brav in der Schlange warteten um endlich unser Gepäck loszuwerden, besorgte Opa für die beiden Jungs noch schnell zwei mit Käse überbackene Brezeln - schließlich war es ja bereits kurz vor 05:00 und die ersten Hungerattacken der Jungs ließen daher nicht länger auf sich warten.

Koffer und unser Sondergepäck - zwei Sitzerhöhungen für die Jungs - waren dann flink und ohne Probleme abgegeben. Dann konnte ich dem ersten Highlight des 2018er Urlaub’s entgegenfiebern: dieses Mal hatte ich mir die Tickets für beide Hinflüge als „mobile Bordkarte“ auf’s Handy geladen. Funktionierte bis dahin recht reibungslos - mal schauen ob dann das eigentliche „Boarding“ genauso einfach von statten gehen würde.  Danach unterhielten wir uns noch kurz mit Opa und bekamen dabei den einen oder anderen Tip für „NYC“ und Umgebung. Dann hieß es Abschied nehmen und wir machten uns auf in Richtung Sicherheitskontrolle und unserem Abfluggate A17. Obwohl an der Sicherheitskontrolle die Hölle los war - es gingen noch drei weitere Flieger Richtung Kos, Heraklion und Malle - ging die Durch,- und Untersuchung von Mensch und Material doch recht schnell. Kurze Zeit später und kaum an unserem Gate A17 angekommen, startete dann auch schon das Boarding. Alles ging weiterhin zügig und reibungslos, so dass unser Flieger pünktlich um 6:00 vom „Finger“ „gepushbacked“ wurde.

Der Flug nach Frankfurt dauerte gerade einmal 30 Minuten, somit kamen wir pünktlich an unserer gewohnten Parkposition irgendwo auf dem Vorfeld an. Noch schnell die lästige Busfahrt sowie die paar Fuß bis ins benachbarte „Terminal B“ hinter uns gebracht - und „schwups die wups“ standen wir auch schon vor unserem Flieger, einem A380-800 der „Singapore Airlines“.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2516.jpg)
Albrecht Dürer Airport - Nürnberg



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2535.jpg)
Frankfurt - International Airport



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2551.jpg)
Frankfurt - International Airport



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2568.jpg)
Singapore Airlines - Airbus A380



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2546.jpg)
Singapore Airlines - Airbus A380



Auch hier begann das Boarding mit nur wenigen Minuten Verspätung, und schon konnten wir es uns im hinteren Teil der Maschine gemütlich machen. Bevor es los ging, tauschten wir noch schnell mit einem deutschen Ehepaar die Sitzplätze - zwischen unseren beiden gebuchten Fensterplätzen (Reihe 59 und 61) war nämlich noch eine Reihe dazwischen. Die galt es zu schließen, um eventuellen Schreiattacken der Kinder durch den halben Flieger vorzubeugen.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2589.jpg)
Singapore Airlines - Airbus A380



Den etwas über 8 Stunden dauernden Flug rissen Tom und Paul dann mittlerweile auf einer Arschbacke und mehreren Filmen (zum Teil auf Englisch :-)) nieder. Einhellige Meinung der 3 restlichen Familienmitglieder während und nach dem Flug: „Singapore Airlines“ ist ganz nett, aber wenn möglich das nächste Mal dann doch bitte wieder mit der Lufthansa - da ist das Entertainment Programm dann zumindest auf Deutsch. Ich fand’s hingegen ganz amüsant, hab ich’s doch endlich mal geschafft, mir mehrere Folgen meiner Lieblingsserie „Two and a half Men“ im Original anzuschauen. Was hab ich gelacht !!!

Wie gesagt, auch dieser Flug war irgendwann vorbei, und Dank Ami- Pass war auch die anschließende und obligatorische „Immigration“ schnell und unkompliziert hinter uns gebracht. An „Belt 8“ mussten wir dann noch eine halbe Stunde warten, dann hatten wir  unsere sieben Sachen beisammen und machten uns auf in Richtung „AirTrain“. Dieser brachte uns zum „Federal Circle“, wo sich die verschiedenen Mietwagenanbieter von Alamo bis Sixt um die Kunden  schlugen. Wir hatten - wie schon so oft - wieder ein Auto über „Alamo“ gebucht.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2599.jpg)
almost there...



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2592.jpg)
blue Sky...



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2604.jpg)
blue Sky...



Nach 5 Minuten Wartezeit waren wir dann auch schon dran und hatten somit die letzte Hürde des heutigen Anreisetages hinter uns gebracht. Für 19,75$ / Anmietung mieteten wir uns noch den „TollPass“ dazu. Dieser „Pass“ hatte den Vorteil, das man bei all den „TollRoads“ die es in der Gegend gibt, einfach durch die „E-Zpass“ Lanes hindurchfahren kann. Man muss also nicht vorher irgendwo das Kleingeld hervorkramen oder im dümmsten Fall - falls es keine Cash- Lanes mehr gibt - die Straßen zeitaufwändig umfahren. Die Kosten für die dann befahrenen Straßen werden einem dann im Nachhinein auf die hinterlegte Kreditkarte belastet.

Nachdem alle „Initials“ und Unterschriften geleistet waren, suchten wir uns aus der Mini „Choice Line" (ein Mitarbeiter zeigte uns die drei zur Verfügung stehenden SUV’s) einen dicken "GMC YUKON" aus. Der hatte zwar bereits knappe 40.000 Meilen auf dem Buckel, war aber im Vergleich zu den beiden anderen Gefährten was die Ausstattung und den Innenraumgeruch anging um Welten besser. Da es noch recht früh war, beschlossen wir auf dem Weg nach Philadelphia einen kleinen Umweg über „Summit“  - meine Geburtsstadt - zu machen. Nach rund einer Stunde Fahrt im Regen kamen wir im Nachbarort „Union“ an.

Den Besuch meiner Geburtsklinik sowie meines Wohnortes hatten wir kurzerhand aufgrund des immer wieder einsetzenden Regens auf die Rückfahrt von Washington D.C. verschoben. Stattdessen kauften wir in einem nahegelegenen Walmart ein paar Getränke und Knabbereien für die nächsten Tage und Nächte ein. Man weiß ja nie so genau, wann einem der Jetlag- geplagte Körper wieder eine Hungerattacke vorgaukelt. Und weil in Spuckweite vom Walmart auch noch eine „TacoBell“ sowie ein „PandaExpress“ waren, gab es den ersten Festschmaus des diesjährigen USA- Urlaubes. 7 SoftTaco Supreme (davon aber nur 6 bezahlt) sowie aus dem benachbarten PE (PandaExpress) 2 Bowls mit Orange Chicken und Noodles. Lecker war’s. Mit gut gefüllten Mägen und um ein paar Dollar ärmer, fuhren wir nun noch ein paar Meilen Richtung Süden.

In „Bordentown“ verließen wir den Highway und suchten uns eine Unterkunft für die erste Nacht. Die Entscheidung fiel zwischen dem örtlichen „Hampton Inn“ und dem nahegelegenen „Best Western“ zugunsten des etwas günstigeren BW aus. Trotzdem mussten wir noch stolze 114$ inkl. Tax auf den Tresen blättern - nicht schlecht, Herr Specht. Im Zimmer angekommen, machte sich nun doch so langsam bei allen die Müdigkeit breit. Um kurz vor 20:00 gingen dann bei den beiden Jungs so langsam die Lichter aus. Birgit und ich reservierten noch für die nächsten drei Nächte ein Hotel für unseren Aufenthalt in Washington D.C., dann machte auch Birgit schlapp. Ich schrieb noch am „Bericht des Tages“ bevor auch bei mir um kurz vor 23:00 die Klappe fiel. Morgen stand uns ein Kurzbesuch von Philadelphia bevor.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2624~0.jpg)
GMC Yukon
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: Danielboy1984 am 16.10.2018, 17:12 Uhr
Für mich sind die langen Flüge immer das "schlimmste", wenn es in die Staaten geht. Das lange sitzen geht einem irgendwann doch auf das Sitzfleisch. Das gehört aber mit dazu, wenn man Urlaub drüben machen möchte.  :D Da habt ihr ja noch einiges geschafft am 1. Tag, bin mal gespannt wie es weiter geht. :)
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 17.10.2018, 00:06 Uhr
Für mich sind die langen Flüge immer das "schlimmste", wenn es in die Staaten geht. Das lange sitzen geht einem irgendwann doch auf das Sitzfleisch. Das gehört aber mit dazu, wenn man Urlaub drüben machen möchte.  :D

Ostküste geht ja noch, aber die 12 Stunden an die Westküste sind schon knackig  :pray:....


Da habt ihr ja noch einiges geschafft am 1. Tag, bin mal gespannt wie es weiter geht. :)

Da war es schon von Vorteil, relativ früh am Tag in NYC anzukommen.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: Doreen & Andreas am 17.10.2018, 13:42 Uhr
Da hätte ich doch fast den Abflug verpasst.
Nachdem mir Eure letzten Berichte und die tollen Fotos noch in guter Erinnerung sind, bin ich natürlich gern mit dabei...
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 17.10.2018, 14:39 Uhr
Da hätte ich doch fast den Abflug verpasst.
Nachdem mir Eure letzten Berichte und die tollen Fotos noch in guter Erinnerung sind, bin ich natürlich gern mit dabei...

Hallo Andreas,

Danke - freut mich wenn alte Bekannte wieder mit dabei sind :D. Es wird eine - hoffentlich für alle - abwechslungreiche Reise.

Grüße,
Michael
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: partybombe am 18.10.2018, 12:25 Uhr
Ein guter Start - ich bin dabei
Titel: Dabei
Beitrag von: SeDu am 19.10.2018, 08:03 Uhr
Da ja reichlich Platz in dem guten GMC ist, steige ich auch noch mit dazu.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 19.10.2018, 11:49 Uhr
Ein guter Start - ich bin dabei

Da ja reichlich Platz in dem guten GMC ist, steige ich auch noch mit dazu.


Nur hereinspaziert, wir freuen uns über jeden zusätzlichen Mitfahrer. Zur Not reisen wir ohne Gepäck weiter :lachen07:.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 19.10.2018, 15:54 Uhr
Montag, 14.08.2018
Bordentown - Philadelphia - Washington D.C.
Liberty Bell - Reading Terminal Market - Independence Hall

Jetlag bedingt war die Nacht gegen 04:30 vorbei. Die Blase drückte, der Magen knurrte. Gegen erstes konnte man leicht Abhilfe schaffen, gegen zweiteres (theoretisch) auch. Da es aber ab 06:00 Frühstück gab, verkniffen wir uns das Öffnen diverser Knabbereien. Mit surfen im Internet vertrieben wir uns noch etwas die Zeit, bevor wir uns fertig machten und dann gegen 06:45 im Frühstücksraum die Leckereien eines „American Continental Breakfast“ genossen. Na ja, uns schmeckt der Pappkram ja ganz gut.

Zurück auf dem Zimmer, trödelten wir noch gemächlich rum - die Sehenswürdigkeiten in Phili öffneten nicht vor 09:00 und die Fahrt dorthin betrug irgendwas um eine 3/4 Stunde. Der anschließende „Check- Out“ sowie die Fahrt nach Phili waren dann auch nicht weiter erwähnenswert. Das Navi führte uns zielsicher in die Nähe des „Independence National Historical Park’s“. Für 19$ parkten wir somit in Laufweite der zahlreichen, historischen Sehenswürdigkeiten. Nach einem ersten Fußmarsch von ca. 30 Minuten - nur unterbrochen von einigen kurzen Fotostops - kamen wir dann auch schon am Komplex des „Independence Visitor Center’s“ an.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2629.jpg)
…auf dem Weg nach „Philly“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2633~0.jpg)
…auf dem Weg nach „Philly“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2655.jpg)
Philadelphia - „First Bank of the Unites States“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2648.jpg)
Philadelphia - „Museum of the American Revolution“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2656~0.jpg)
Philadelphia - „The Signer“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2663.jpg)
Philadelphia - „Independence Visitor Center“



Dort holten wir uns die zwingend notwendigen aber kostenlosen Ticket’s für die rund 30 minütige Führung durch die historische „Independence Hall“. Da wir erst für die 12:40 Uhr Tour gebucht waren, hatten wir noch ausreichend Zeit um vorher noch die beiden anderen geplanten Highlight’s des Tages zu besichtigen. Als erstes - da am naheliegensden - besuchten wir auf der gegenüberliegenden Straßenseite die Freiheitsglocke „Liberty Bell“. Der Name der Glocke kommt daher, da sie geläutet wurde, als die Amerikanische Unabhängigkeitserklärung in Philadelphia am 8. Juli 1776 zum ersten Mal auf dem „Independence Square“ der Öffentlichkeit verlesen wurde. Birgit und ich waren Anfang der 2000er schon einmal hier, wir konnten uns aber nur noch schemenhaft an die Glocke selbst (nicht an das Gebäude) sowie an die „Independence Hall“ erinnern.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2688.jpg)
Philadelphia - „Liberty Bell“



Nach der „Liberty Bell“, der Besuch dauerte nicht allzu lange, liefen wir weiter und besuchten den „Reading Terminal Market“. Dieser war ca. 20 Minuten Fussmarsch von der Glocke entfernt. Der RTM ist im Prinzip nichts anderes, als eine schöne aufgemachte Markhalle mit lauter Leckereien im Überfluss. Wer hier nichts findet, dem ist vermutlich nicht mehr zu helfen. Wir kauften uns einen leckeren (aber teuren) Erdbeere/Bananen Smotthie (hatte den klanghaften Namen „Love Boat“) und für weitere 6,25 $ die wohl besten 6 Donuts, die wir bisher in unserer kulinarischen Ami- Karriere gegessen hatten. Die Teile waren echt spitze. Gut gefüllt gingen wir nun im gemächlichen Tempo zurück Richtung „Independence Hall“.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2718.jpg)
Philadelphia - „Independence Hall“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2694.jpg)
Philadelphia - „Independence Hall“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2729.jpg)
Philadelphia - „National Constitution Center“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2731~0.jpg)
Philadelphia - „Kindergarten“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2772.jpg)
Philadelphia - „Reading Terminal Market“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2742~0.jpg)
Philadelphia - „Reading Terminal Market“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2745.jpg)
Philadelphia - „Reading Terminal Market“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2751.jpg)
Philadelphia - „Reading Terminal Market“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2757~0.jpg)
Philadelphia - „Reading Terminal Market“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2767~0.jpg)
Philadelphia - „Reading Terminal Market“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2753.jpg)
Philadelphia - „Reading Terminal Market“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2770.jpg)
Philadelphia - „die weltbesten Donut’s“



Die Jungs machten langsam schlapp (hielten sich aber trotzdem sehr tapfer) und aufgrund eines kurzen Regenschauers während unseres Besuches im RTM haute es den Wasserdampf in der Luft nur so nach oben. Etwas vor der Zeit kamen wir dann an der „Independence Hall“ an. Zuvor wurden wir noch - wie am Flughafen - auf Waffen oder ähnliches gescannt und abgetastet. Der Befund ergab: nichts - und so konnten wir pünktlich an der geführten Tour teilnehmen. Nach einer kurzen Einführung durch einen Parkranger (ja, das Ganze hier wird von National Park Service gemanaged) besuchten wir die beiden wichtigsten Hallen im Gebäude:

-   den Gerichtsaal

und

-   den Versammlungsraum

Die „Independence Hall“ in Philadelphia ist das ehemalige Parlamentsgebäude des US-Bundesstaats Pennsylvania, in dem 1776 die Unabhängigkeitserklärung und 1787 die Verfassung der Vereinigten Staaten unterzeichnet wurden. Aufgrund seiner Bedeutung für die Geschichte der USA wurde das Gebäude 1979 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.
(Auszug aus Wikipedia).



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2788.jpg)
Philadelphia - „Independence Hall“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2796.jpg)
Philadelphia - „Independence Hall“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2824.jpg)
Philadelphia - „Independence Hall“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2812.jpg)
Philadelphia - „Independence Hall“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2815.jpg)
Philadelphia - „Independence Hall“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2820.jpg)
Philadelphia - „Independence Hall“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2819.jpg)
Philadelphia - „Independence Hall“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2801.jpg)
Philadelphia - „Independence Hall“



Nach einer knappen halben Stunde war der Ausflug in die Tiefen der amerikanischen Geschichte (OK, ich bin ehrlich - ich hatte auch nicht alles verstanden) auch schon wieder vorbei. Nach der Tour ging es zurück zum Auto, die Jungs waren platt.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2841.jpg)
Philadelphia - „Thomas Jefferson Garden“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2846.jpg)
Philadelphia - „Second Bank of the Unites States“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2854.jpg)
Philadelphia - „Carpenter’s Historic Hall“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2862.jpg)
Philadelphia - „Museum of the American Revolution“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2864.jpg)
Philadelphia - „Irish Memorial“



Wir überlegten zwar noch kurz, ob wir die Museumsschiffe bei „Penn’s Landing“ und/oder die Rocky Treppe (72 Steinstufen vor dem Eingang des Philadelphia Museum of Art) besuchen sollten, verwarfen den Plan aber aufgrund der Schlappheit der beiden Jungs sowie nahendem Regen. Die Entscheidung stellte sich wenig später als goldrichtig heraus - kaum waren wir auf dem Highway, groß es in Strömen. Nach etwas über zwei Stunden Fahrt im teilweise doch recht zähfließendem Verkehr, kamen wie dann gegen kurz vor halb sechs in unserer Unterkunft für die nächsten drei Tage an: dem „Hyatt Regency Washington on Capitol Hill“, nur einen (für amerikanische Verhältnisse) Steinwurf vom  - na was wohl - Capitol entfernt.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2885.jpg)
Philadelphia - „Skyline“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2872.jpg)
Philadelphia - „Lincoln Financial Field, American Football“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2879.jpg)
Philadelphia - „Citizens Bank Park, Baseball“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2892.jpg)
…auf dem Weg nach „Washington D.C.“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2896~0.jpg)
…auf dem Weg nach „Washington D.C.“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2897~0.jpg)
Baltimore - „M&T Bank Stadium“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2904.jpg)
…National Security Agency (NSA)



Das Einchecken war wieder äußerst flink erledigt und auf Nachfrage meinerseits und dem Tip des netten Mitarbeiters an der Lobby ließen wir das „Valet Parking“ für schlappe 62 $/ Nacht links liegen und parkten unser Auto stattdessen in einer benachbarten Tiefgarage. Kostenpunkt hier: 22 $/ Tag. Teuer aber für Washington D.C. akzeptabel. Nachdem die Koffer im Zimmer verstaut waren, fuhren wir noch einmal los um was zum Futtern zu organisieren.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2921.jpg)
Washington D.C. - Engine 3 @ Fire and EMS (Emergency Medical Services) Museum



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2933.jpg)
Washington D.C - Donald Trump himself ???



Nachdem es den „Panda Express“ den uns das Navi anzeigte wohl nicht mehr gab, fuhren wir zum nächsten „Taco Bell“. Der lag blöderweise in der vom Hotel nahegelegenen „Union Station“, dem Bahnhof von Washington D.C.. Da hätten wir uns das Ausparken aus der Tiefgarage ersparen können. Die kann man nämlich nicht einfach so oft verlassen wie man möchte, da einem jedesmal das Ticket berechnet wird (waren jetzt 12 $ für nicht einmal eine Stunde) und man so bei mehrmaligen verlassen der Tiefgarage schnell über das maximale Tageslimit von 22 $ kommt. Da sag ich nur: „again what learned“.

Wir parkten also unser Auto wieder auf genau dem Stellplatz, den wir vorher auch schon hatten und liefen dann zur „Union Station“. Im Untergeschoss des Bahnhofes befand sich die „Fressmeile“ und ehe man sich versah hatten wir auch schon 12 Softtaco- Supreme bestellt. Kostenpunkt: rund 26 $. Nach dem Festschmaus gingen Birgit und Tom wieder zurück ins Hotel, Paul und ich hingegen nutzten noch die Gunst der Stunde und machten ein paar Schnappschüsse vom „Capitol“ zur blauen Stunde. Gegen kurz vor 21:00 liefen wir dann wieder zurück ins Hotel. Als wir dort ankamen lag Tom schon im Bett und war kurz vorm Einschlafen. Paul war dann auch relativ fix ins Bett verfrachtet und Birgit und ich grübelten noch etwas bezüglich der Planung der nächsten Tage. Während Birgit dann so langsam immer mehr weg driftete fing ich an, meinen obligatorischen Reisebericht zu schreiben. Um 01:00 in der Nacht war dann auch ich (fix und) fertig. Morgen würden wir uns dann so richtig ins Getümmel der wohl mächtigsten Stadt der Welt stürzen.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2935.jpg)
Washington D.C. - "Washington Union Station“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2938.jpg)
Washington D.C. - „United States Capitol“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2963.jpg)
Washington D.C. - „United States Capitol“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2955.jpg)
Washington D.C. - „United States Capitol“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2968.jpg)
Washington D.C. - „Washington Monument“
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: partybombe am 19.10.2018, 16:13 Uhr
👍
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: partybombe am 19.10.2018, 16:17 Uhr
Das 👍kann man so oder so lesen - gemeint war der weitere Zustieg in den Van.
Dazwischen gab es den neuen Text. Dafür auch ein 👍und ein  :dankeschoen:
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: mrh400 am 19.10.2018, 16:28 Uhr
Hi - komme auch noch mit!

Schöne Bilder aus Philadelphia; an die Independence Hall konnte ich mich sofort erinnern, obwohl es bei mir über 30 Jahre her ist und ich nur ein paar völlig unterbelichtete Dias habe (altersbedingtes Langzeitgedächtnis :lol:)
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: Danielboy1984 am 19.10.2018, 17:16 Uhr
Das sind echt tolle Bilder aus Philly, bei uns ist es ja schon wieder 4 Jahre her, das wir dort waren. Die Liberty Bell haben wir uns damals auch angeschaut, da kommen einige Erinnerungen hoch. Bin echt gespannt was ihr alles in DC gesehen habt.  :)
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 19.10.2018, 22:01 Uhr
Hi - komme auch noch mit!

Schöne Bilder aus Philadelphia; an die Independence Hall konnte ich mich sofort erinnern, obwohl es bei mir über 30 Jahre her ist und ich nur ein paar völlig unterbelichtete Dias habe (altersbedingtes Langzeitgedächtnis :lol:)

Hallo mrh400,

welcome aboard :D.


Das sind echt tolle Bilder aus Philly, bei uns ist es ja schon wieder 4 Jahre her, das wir dort waren. Die Liberty Bell haben wir uns damals auch angeschaut, da kommen einige Erinnerungen hoch. Bin echt gespannt was ihr alles in DC gesehen habt.  :)

Hallo Daniel,

D.C. ist echt klasse. Im Prinzip haben wir nur das Standardprogramm durchgekaut, aber das ist für einen Besuch mit Kindern optimal.

Grüße,
Michael
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 22.10.2018, 15:42 Uhr
Dienstag, 15.08.2018
Washington D.C.
Library of Congress - National Air & Space Museum - Washington Monument - White House

Um 06:45 drückte wieder die Blase - Herrgott, das verfluchte Alter. Beim Blick nach rechts starrte mich Birgit im halbdunkeln bereits mit offenen Augen an. Auch Tom war schon wach und Paul folgte nur kurze Zeit später (ich muss zugeben, wir gaben uns auch nicht all zuviel Mühe, die Füße stillzuhalten). Nach einer halben Stunde komatösen dahin siechens, fingen wir  dann langsam an uns fertig zumachen.

Da Frühstück im Hotelpreis nicht inbegriffen war (kostete schlappe 22$ /Person) und wir beschlossen, das man irgendwo und irgendwann ja doch mal das sparen anfangen muss, statteten wir stattdessen der im Hotel befindlichen Starbucks- Filiale einen kleinen Besuch ab. Aber auch hier wanderten in Summe immer noch rund 43 $ über den Tresen. Satt und voller Tatendrang zogen wir los. Unsere erstes Ziel des heutigen Tages war die „Library of the Congress“. Der Weg vom Hotel war nicht weit und da wir zuvor am Capitol vorbeikamen, wurden hier noch schnell ein paar Schnappschüsse gemacht. Die Tour im Capitol mussten wir leider auf den nächsten Tag verschieben, da Essen und Getränke im Gebäude strengstens verboten waren. Die hätte zur Folge gehabt, dass wir mehrere Getränkeflaschen sowie ein paar Knabbereien in den Müll hätten schmeissen müssen.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_2995.jpg)
Washington D.C. - „United States Capitol“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3002.jpg)
Washington D.C. - „United States Capitol“



Daher ging es also weiter zur größten Bibliothek der Welt. Laut Wikipedia umfasst die Sammlung über 167.000.000 Medieneineiten - von seltensten Büchern über Handschriften, Fotografien, etc.. Auch architektonisch ein absolut beeindruckender Bau. Alles in allem hielten wir uns ca. eine Stunde in der „Library of the Congress“auf, dann ging es weiter Richtung „National Air and Space Museum“. Wieder vorbei am Capitol liefen wir in Richtung „National Mall“, der knapp 4km langen Prachtallee im Herzen von Washington D.C..



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3013.jpg)
Washington D.C. - Library of Congress



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3014.jpg)
Washington D.C. - Library of Congress



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3017.jpg)
Washington D.C. - Library of Congress



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3017-2.jpg)
Washington D.C. - Library of Congress



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3017-3.jpg)
Washington D.C. - Library of Congress



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3023.jpg)
Washington D.C. - Library of Congress



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3025.jpg)
Washington D.C. - Library of Congress



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3029.jpg)
Washington D.C. - Library of Congress



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3031.jpg)
Washington D.C. - Library of Congress



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3034.jpg)
Washington D.C. - Library of Congress



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3067.jpg)
Washington D.C. - Library of Congress



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3077.jpg)
Washington D.C. - Visitor Center, „United States Capitol“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3079.jpg)
Washington D.C. - Visitor Center, „United States Capitol“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3084.jpg)
Washington D.C. - „United States Capitol“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3091.jpg)
Washington D.C. - „Washington Monument“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3106~0.jpg)
Washington D.C. - „Washington Monument“



Auf halber Strecke stach uns dann der „United States Botanic Garden“ ins Auge. Der Besuch der Anlage ist kostenlos (wie auch alle anderen Museen an der „National Mall“) und so wurde auch dieser wunderschön angelegten Institution ein knapp einstündiger Besuch spendiert. Die Klimazonen reichten von tropisch (Hawaii) über gemäßigt (Mittelmeer) bis hin zu den Wüstenzonen dieser Welt. Auch seltene, vom aussterben bedrohte Pflanzen konnten bestaunt werden.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3107.jpg)
Washington D.C. - „United States Botanic Garden“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3111.jpg)
Washington D.C. - „United States Botanic Garden“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3116~0.jpg)
Washington D.C. - „United States Botanic Garden“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3117~0.jpg)
Washington D.C. - „United States Botanic Garden“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3122~0.jpg)
Washington D.C. - „United States Botanic Garden“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3131.jpg)
Washington D.C. - „Squirrel“



Dann ging es weiter zum „National Air and Space Museum“. Als erstes kauften wir für 33 $ Tickets für den IMAX- Film „Journey to Space - 3D“. Nach einer viertel Stunde Wartezeit, die wir uns mit dem Bestaunen der zum Teil äußerst beeindruckenden Exponate verkürzten, ging es dann auch schon los. Die Sitze waren äußerst bequem, was dazu führte das bei Birgit und mir irgendwann die Augen schwer wurden. Wir hielten aber tapfer durch. Weiter ging es dann mit der Tour durchs Museum. Wir bestaunten das Cockpit einer echten Boeing 747, sahen die „Spirit of St. Louis“ und erkundeten die verschiedenen Ausstellung bzgl. Raumfahrt und allgemeiner Fluggeschichte.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3135.jpg)
Washington D.C. - „National Air and Space Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3137.jpg)
Washington D.C. - „National Air and Space Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3138.jpg)
Washington D.C. - „National Air and Space Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3164~0.jpg)
Washington D.C. - „National Air and Space Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3181.jpg)
Washington D.C. - „National Air and Space Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3165.jpg)
Washington D.C. - „National Air and Space Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3169~0.jpg)
Washington D.C. - „National Air and Space Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3175~0.jpg)
Washington D.C. - „National Air and Space Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3179.jpg)
Washington D.C. - „National Air and Space Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3186.jpg)
Washington D.C. - „National Air and Space Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3204.jpg)
Washington D.C. - „National Air and Space Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3208.jpg)
Washington D.C. - „National Air and Space Museum“


Gegen 14:30 entschlossen wir uns, zurück ins Hotel zu gehen. Die Jungs wollten heute unbedingt noch in den Pool und generell wollten wir uns etwas ausruhen - die Füße schmerzten mittlerweile leicht.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3220.jpg)
Washington D.C. - „National Gallery of Art“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3225.jpg)
Washington D.C. - „National Gallery of Art“



Im Hotel angekommen ruhten wir uns erst noch etwas aus, bevor Tom und Paul in den Pool gingen. Als brave Eltern mit Aufsichtspflicht gingen wir natürlich mit und machten es uns auf den Liegen bequem. Birgit surfte mit ihrem Handy etwas im Internet, ich schrieb schon mal einen kleinen Teil des heutigen Reiseberichtes. Nach einer Stunde rum planschen ging es wieder zurück ins Zimmer. Wir machten uns fertig und zogen wieder los Richtung „Union Station“. Dort gab es bei der Burgerkette „Johnny Rockets“ leckere Burger für alle. Der Spaß schlug mit stolzen 70 $ (inkl. Tip) zu Buche - machte mit Frühstück bei Starbucks fast 120 $ nur für’s Futtern. Na ja, es kommen auch wieder bessere Tage.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3239.jpg)
Washington D.C. - Burger @ „Johnny Rockets“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3244-2~0.jpg)
Washington D.C. - „Union Station“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3244~0.jpg)
Washington D.C. - „Union Station“



Gestärkt begannen wir die zweite Etappe des heutigen Tages. Es stand uns ein langer Fußmarsch bis zum „Washington Monument“ bevor. Vorbei an den Museen und anderen Nationalen Institutionen, kämpften wir uns unter den sporadischen Nörgeleien unseres Großen die „National Mall“ entlang. Obwohl es nicht mehr ganz so heiß wie am Vormittag war, kam man zwischendurch immer wieder in Versuchung einmal kurz durch die laufenden Rasensprenger zu sprinten. Irgendwann hatten wir es dann aber geschafft und standen vor dem 170m hohen Obelisken. Die Fahrt mit dem Aufzug bis in die Spitze des Marmorturmes war aber zur Zeit aufgrund von Modernisierungsarbeiten des Aufzugsystems bis Frühjahr 2019 geschlossen - von daher blieb es bei einigen Außenaufnahmen des imposanten Bauwerkes.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3254.jpg)
Washington D.C. - „United States Capitol“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3279.jpg)
Washington D.C. - „United States Capitol“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3262~0.jpg)
Washington D.C. - „Smithsonian Castle“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3276~0.jpg)
Washington D.C. - „Smithsonian Castle“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3287.jpg)
Washington D.C. - „Washington Monument“



Nun wurde es etwas mühselig. Tom „himself" war mittlerweile doch etwas platt und wollte wieder zurück ins Hotel. Andererseits war das „White House“ nicht mehr allzu weit entfernt und wir würden uns so morgen einiges an Laufwegen ersparen. Die Aussicht auf eventuelle Scharfschützen auf dem Dach von „Trumpels House“ und eine tief im Herzen verankerte Einsicht, das die „Alten“ eventuell recht hatten (morgen würden wir den Weg noch einmal bei sengender Sonne und 33° laufen müssen), bewegte Tom dann doch noch dazu die letzten Meter bis „Trumpelboy“ hinter sich zu bringen.

Nach einer weiteren viertel Stunde standen wir dann am Hintereingang vom „White House“. Leider kommt man wohl nicht mehr direkt an den Zaun des Südrasens, zumindest war bei uns bereits vor der Straße, die zum Fußweg entlang des Zaunes führt eine Absperrung - keine Chance direkt an den Zaun zu kommen. Nach einigen Fotos liefen wir auch noch die paar Meter bis zur Nordseite des Gebäudes. Dort fand gerade eine schnuckelige Demonstration gegen Trump statt - auf diversen Plakaten fand sich das Wort „Racist“ wieder. Die Mehrheit der Demonstranten war dunkelhäutig.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3306.jpg)
Washington D.C. - „U.S. Secret Service, Uniformed Division“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3297.jpg)
Washington D.C. - „The White House“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3298.jpg)
Washington D.C. - „The White House“



Auch hier machten wir wieder ein paar Schnappschüsse - dann hieß es Zähne zusammen beißen und die etwas über 2,5 Kilometer bis zu unserem Hotel hinter uns zu bringen. Mittlerweile war es 20:15 Uhr und es war immer noch brütend warm, zumindest wenn man ständig in Bewegung war. Irgendwann war aber auch das geschafft (viel weiter hätte es nicht mehr sein dürfen, die Proteste seitens Tom wurden zunehmend stärker) und wir kamen in unserem kühlen Zimmer im „Hyatt Regency Washington on Capitol Hill“ an. Platt waren wir jetzt aber alle.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3307.jpg)
Washington D.C. - „The White House“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3326.jpg)
Washington D.C. - „The White House“



Für den morgigen Tag war nun die Tour im „Capitol“, der Besuch des „National Museum of Natural History“ und - falls wir noch Tickets ergattern würden, ein Besuch des „Bureau of Engraving and Printing“ geplant.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: Danielboy1984 am 23.10.2018, 05:35 Uhr
Die Tour durch das Capitol ist sehr interessant, die haben wir bei unserem Besuch auch gemacht. Die ganzen Museen fand ich auch klasse, da kann man viel entdecken. Da war ja ganz schön was los vor dem Weißen Haus, scheint nicht ruhig zu werden um Trump.  :lol:
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: partybombe am 23.10.2018, 12:48 Uhr
 :dankeschoen:
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: Schuninio am 23.10.2018, 16:29 Uhr
Ich muss sagen, ich schaue mir Deine tollen Bilder aus DC mit sehr viel Wehmut an. Ich schreibe nämlich gerade an meinem Reisebericht "Nordosten 2018" u.a. mit den Aufenthalten in NYC, Philly und DC.

Wir hatten das Pech im Juli während eines East Coast Rainstorms in DC zu sein und mussten sehr vieles, was auf unserer Liste stand gandenlos streichen aufgrund des Wetters...  :(
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 23.10.2018, 22:20 Uhr
Die Tour durch das Capitol ist sehr interessant, die haben wir bei unserem Besuch auch gemacht. Die ganzen Museen fand ich auch klasse, da kann man viel entdecken. Da war ja ganz schön was los vor dem Weißen Haus, scheint nicht ruhig zu werden um Trump.  :lol:

Hallo Daniel,

ja Washington D.C. ist schon klasse. Und das Beste: die Museen sind alle umsonst :lachen07:.


:dankeschoen:

gerne doch.....


Ich muss sagen, ich schaue mir Deine tollen Bilder aus DC mit sehr viel Wehmut an. Ich schreibe nämlich gerade an meinem Reisebericht "Nordosten 2018" u.a. mit den Aufenthalten in NYC, Philly und DC.

Wir hatten das Pech im Juli während eines East Coast Rainstorms in DC zu sein und mussten sehr vieles, was auf unserer Liste stand gandenlos streichen aufgrund des Wetters...  :(

Wettermäßig hatten wir echt Glück - es war allerdings schon fast zu heiß. Freu mich schon auf Deinen Bericht, mal schauen wie ihr den Nordosten so erlebt habt. Auf der anderen Seite habt ihr jetzt ja einen Grund, irgendwann das Ganze noch einmal bei (hoffentlich) schönerem Wetter zu bereisen :D.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: Simone_JJ am 24.10.2018, 16:15 Uhr
Das sind wunderschöne Fotos aus Washington  :daumen:
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 24.10.2018, 19:03 Uhr
Das sind wunderschöne Fotos aus Washington  :daumen:

Hallo Simone,

 :dankeschoen: Washington IST aber auch wunderschön. Neben San Francisco, New York City, und Las Vegas einer unserer Lieblingsstädte in den USA :lachen07:.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: kuschelwuschel am 25.10.2018, 11:17 Uhr
Wie immer bei Dir: schöner Bericht mit noch schöneren Fotos! ;-)
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 25.10.2018, 12:08 Uhr
Wie immer bei Dir: schöner Bericht mit noch schöneren Fotos! ;-)

 :oops: :dankeschoen:
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: partybombe am 25.10.2018, 12:13 Uhr
Wirklich tolle Bilder von DC
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 25.10.2018, 16:20 Uhr
Donnerstag, 16.08.2018
Washington D.C.
Capitol (Tour) - Bureau of Engraving & Printing - National Museum of Natural History

Um 07:30 war die Nacht vorbei, wir blieben aber noch bis 08:30 im Bett liegen. Jeder glotzte irgendwie in Handy, iPad oder den Laptop - einerseits ein lustiges, andererseits aber auch ein trauriges Bild. Dann machten wir uns „ready to go“, wir wollten ja nicht erst gegen Mittag losziehen. Als erstes liefen wir auf die gegenüberliegende Seite zum „West Wing Café“. Dort wurde gefrühstückt - es gab für schlappe 40 $ für jeden ein leckeres „Roast Beef" oder „Turkey Ham“ Sandwich sowie eine (kleine) Flasche Orangensaft.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3328.jpg)
Washington D.C. - „West Wing Cafe, Roast Beef Sandwich“



Nach dem Schmaus ging es weiter zum Capitol. Dort holten wir die Führung nach, die wir gestern aufgrund unserer mitgebrachten Getränke und Speisen nicht machen konnten. Am Ticketschalter war fast nix los und so hatten wir nach weniger als einer Minute unsere kostenlosen Tickets für die 10:00 Uhr Führung in der Hand. Im ersten Moment war ich etwas irritiert, da es mittlerweile 10 Minuten nach 10 Uhr war. Trotzdem konnten wir den Eingang zum Kinosaal noch ohne Probleme passieren. Der Film der unter anderem von der Geschichte und Entstehung des „Capitols“ handelte, war recht interessant, wobei ich gestehen muss, dass auch ich nicht alles verstanden hatte. Wenn es in die Tiefen und Eingeweide amerikanischer Politik geht, dann muss auch ich irgendwann die Segel streichen. Von daher galt der Besuch mehr architektonischem Interesse als dem Verständnis amerikanischer Politik.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3331.jpg)
Washington D.C. - Visitor Center, „United States Capitol“



Die anschließende Führung mit unserem Guide (der machte das echt gut und lebte nach eigenen Bekunden für seinen Beruf) war dann für Tom und Paul dann auch eher „langweilig“. Nach einer Stunde war der Rundgang durch einen Teil der heiligen Halle dann aber auch schon wieder vorbei. Auch wenn man nicht alles versteht - man sollte, wenn man schon mal vor Ort ist , die Führung auf jedenfalls machen.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3338.jpg)
Washington D.C. - „United States Capitol“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3338-2.jpg)
Washington D.C. - „United States Capitol“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3339~0.jpg)
Washington D.C. - „United States Capitol“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3351.jpg)
Washington D.C. - „United States Capitol“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3350.jpg)
Washington D.C. - „United States Capitol“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3357.jpg)
Washington D.C. - „United States Capitol“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3364.jpg)
Washington D.C. - „United States Capitol“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3368.jpg)
Washington D.C. - „United States Capitol“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3373.jpg)
Washington D.C. - „United States Capitol“



Vom „Capitol“ aus ging es nun weiter zum „Bureau of Engraving & Printing“. Der Weg war wieder weit und es war - um es noch vornehm auszudrücken - SCHWEINEHEIß. Unterwegs kauften wir für ein paar Dollar ein paar eisgekühlte Flaschen Wasser und Gatorade. Verdursten muss ein wirklich schlimmer Tod sein. An der Druckerei angekommen, mussten wir zuerst wieder kostenlose Tickest besorgen. Da es mittlerweile bereits kurz nach 12:00 war, bekamen wir erst welche für die 13:30 Tour. Wir nutzten die Chance und klimatisierten uns im benachbarten „United States Holocaust Memorial Museum“. Allerdings ließen wir das Museum selbst links liegen und machten außer trinken und Füße schonen - nichts.

Um 13:15 begaben wir uns dann zum Eingang des „Bureau of Engraving & Printing“. Es folgte die mittlerweile überall übliche Personenkontrolle, dann folgte ein kurzer Film. Fotografieren, Filmen, etc. war STRENGSTENS verboten und es hielt sich wirklich jeder daran - sogar ich. Es ist schon beeindruckend, wenn man dann sieht wie Millionen und Abermillionen von Dollar auf riesigen Paletten nur ein paar Meter entfernt vor einem liegen. Es würde mir ja schon reichen, wenn ich das Geld das eine Presse in einer Minute druckt behalten dürfte - mehr will ich doch gar nicht. Nach einer halben Stunde war das Hochgefühl wie es „Dagobert Duck“ wohl haben musste aber auch schon wieder vorbei - die Führung war vorbei.


(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3380.jpg)
Washington D.C. - „Smithsonian Castle“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3387~0.jpg)
Washington D.C. - „E- Bikes“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3396.jpg)
Washington D.C.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3389~0.jpg)
Washington D.C. - „USDA Foreign Agricultural Service“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3421.jpg)
Washington D.C. - „Bureau of Engraving & Printing“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3403~0.jpg)
Washington D.C. - „Bureau of Engraving & Printing“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3408~0.jpg)
Washington D.C. - „Bureau of Engraving & Printing“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3410.jpg)
Washington D.C. - „Bureau of Engraving & Printing“



Wir machten uns auf in Richtung des letzten für heute geplanten Touri- Highlights: dem Besuch des „National Museum of Natural History“. Unterwegs hielten wir am erstbesten von zahlreichen Eisverkäufern und wollten uns drei Vanille Sandwiches kaufen. Wir hielten die Teile bereits in der Hand, als der Verkäufer stolze 15$ dafür aufrief. Birgit’s Augapfel poppten fast aus ihren Höhlen und auch ich staunte ungläubig. Auf erneutes Nachfragen was die Teile denn kosten würden, meinte der Verkäufer nur: dann gebt mir 12$. Daraufhin drückte ich im die Sandwiches wieder in die Hand, er schaute mich verdutzt an und wir gingen weiter.

Der gute Mann hat halt einfach mal probiert, ob er einen Dummen findet. Na ja, bei der nächsten Bude 200m weiter bekamen wir das gleiche Eis dann für 9$. Immer noch teuer genug, aber nach den ersten beiden Geboten des Vorgängers hörte sich der Preis im ersten Moment einfach akzeptabel an. Das Eis war lecker und wir quälten uns bei der mittlerweile wirklich unerträglichen Hitze die letzten Meter bis zum Museum. Das erste Highlight: es war wunderbar temperiert im Museum. Ein Hoch auf die Amis, die ihre Klimaanlagen auch wirklich nutzen. Bei uns in „good old Germany“ stehen die Dinger entweder nur zur Schau da, oder sie sind auf Temperaturen eingestellt, bei denen man sich nicht sicher ist, ob die Teile an sind oder nicht.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3430.jpg)
Washington D.C. - „Smithsonian Castle“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3432.jpg)
Washington D.C. - „Smithsonian Castle“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3438~0.jpg)
Washington D.C. - „United States Capitol“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3442.jpg)
Washington D.C. - „National Museum of Natural History“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3444.jpg)
Washington D.C. - „National Museum of Natural History“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3446~0.jpg)
Washington D.C. - „National Museum of Natural History“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3453~0.jpg)
Washington D.C. - „National Museum of Natural History“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3461.jpg)
Washington D.C. - „National Museum of Natural History“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3479.jpg)
Washington D.C. - „National Museum of Natural History“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3486.jpg)
Washington D.C. - „National Museum of Natural History“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3471.jpg)
Washington D.C. - „National Museum of Natural History“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3495~0.jpg)
Washington D.C. - „National Museum of Natural History, Hope Diamond“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3499~0.jpg)
Washington D.C. - „National Museum of Natural History, Hope Diamond“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3507.jpg)
Washington D.C. - „National Museum of Natural History, Hope Diamond“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3513.jpg)
Washington D.C. - „National Museum of Natural History“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3512.jpg)
Washington D.C. - „National Museum of Natural History“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3514.jpg)
Washington D.C. - „National Museum of Natural History“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3516.jpg)
Washington D.C. - „National Museum of Natural History“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3517.jpg)
Washington D.C. - „National Museum of Natural History“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3520.jpg)
Washington D.C. - „National Museum of Natural History“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3521.jpg)
Washington D.C. - „National Museum of Natural History“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3522.jpg)
Washington D.C. - „National Museum of Natural History“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3523.jpg)
Washington D.C. - „National Museum of Natural History“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3524.jpg)
Washington D.C. - „National Museum of Natural History“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3525.jpg)
Washington D.C. - „National Museum of Natural History“



Das Museum selbst ist wirklich schön aufgemacht und beherbergt unter anderem den „Hope“ Diamanten, einem der - zumindest laut Wikipedia - berühmtesten und sagenumwobensten Diamanten der Welt. Geschätzter Wert: 200- 250.000.000 $! Außerdem umfasst die Sammlung  etwa 500 Millionen Exemplare von Pflanzen, Tieren, Fossilien, Mineralien, Steinen und Meteoriten sowie menschlichen kulturellen Artefakten (Auszug aus Wiki). Na ja, die ersten 2.000 Artefakte dürften wir jetzt ja kennen. Nach ca. 1,5 Stunden machten wir uns auf den Rückweg ins Hotel. Wir waren alle platt vom vielen Laufen und der - falls ich es nicht schon erwähnt hatte - unerträglichen Hitze von ca. 35°+ hoher Luftfeuchtigkeit.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3529~0.jpg)
Washington D.C.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3532~0.jpg)
Washington D.C. - „National Archives Research Center“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3540.jpg)
Washington D.C. - „National Archives Research Center“



Im Hotel angekommen verdrückten wir erst noch ein paar zuvor vom Deli- Laden gegenüber  („West Wing Café“) mitgebrachte - sauleckere - Sandwiches. Dieses Mal mit Hühnchen Teriyaki oder „Roast Beef“. Danach gingen Tom und Paul gleich in den Pool und tobten sich im kühlen Nass noch etwas aus (hmm, ich dachte eigentlich wir wären ALLE kaputt). Nach einer weiteren Stunde im kühlen Nass, ging es auf’s Zimmer. Die beiden Jungs durften etwas Fernsehen, Birgit und ich machten uns fertig: wir wollten noch einmal auf Tour gehen und einige Bilder vom „Capitol“ schießen. Dieses Mal mit Stativ und Fernauslöser.

Da die Jungs aber nun komplett „tot“ waren, zogen Birgit und ich also alleine los. Nicht das uns die Füsse und alles andere nicht auch schon weh getan hätten, aber ich wollte die letzte Chance für ein paar nette Fotos nutzen. Und Birgit hatte auch irgendwie Lust - ein bisschen zumindest. Nach etlichen Bilder und erneut schweißgebadet, ging es dann um 20:45 zurück auf’s Zimmer. Um es in kurzen Worten zu sagen und Trapattoni zu zitieren: wir haben fertig !!! Für morgen war jetzt noch der Besuch des „Arlington National Cemetery“, sowie der Lincoln und Jefferson Memorial’s geplant. Am Nachmittag sollte unsere Fahrt dann wieder weiter gehen, diesmal Richtung Norden. Es sollte ins Land der „Amische“ gehen.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3544.jpg)
Washington D.C. - „United States Capitol“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3565.jpg)
Washington D.C. - „United States Capitol“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3576.jpg)
Washington D.C. - „United States Capitol“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3586.jpg)
Washington D.C. - „United States Capitol“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3589.jpg)
Washington D.C. - „Washington Monument“
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: Danielboy1984 am 25.10.2018, 16:50 Uhr
Die Tpur durch das Capitol haben wir bei unserem Besuch damals auch mitgemacht. Ich fand es auch sehr interessant mal dort durch zulaufen. Als wir in DC waren hatten wir an den ersten 2 oder 3 Tagen um die 30 Grad Celsius, es kann schon heiß werden in der Gegend.  :)
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 26.10.2018, 06:44 Uhr
Als wir in DC waren hatten wir an den ersten 2 oder 3 Tagen um die 30 Grad Celsius, es kann schon heiß werden in der Gegend.  :)

Moin Daniel,

das Problem für uns sind nicht die eigentlichen Temperaturen, sondern die zumeist damit verbundene Schwüle. Das ist auch in New York City immer ziemlich übel. 30-35°C und dann noch eine hohe Luftfeuchtigkeit von 80-90% ist eine sch...  Kombination :never:.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 29.10.2018, 16:11 Uhr
Freitag, 17.08.2018
Washington D.C. - Arlington
Arlington National Cemetery - Lincoln Memorial - Jefferson Memorial

Der letzte Tag in Washington D.C. war angebrochen. Also hieß es nach dem Aufwachen erst einmal die sieben (tausend) Sachen packen und uns (ab)reisefertig machen. Unser letztes Frühstück hatten wir wieder im „West Wing Café“ auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Das Essen war sehr gut, die Auswahl groß und die Preise - na ja, sagen wir mal Standard in Washington D.C.. Die 40 $ von gestern, die wir für 4 Sandwiches und 4 kleine Flaschen Orangensaft zahlen durften waren schon eine Hausnummer, aber wir sind ja in der Hauptstadt. Und New York City wird auch nicht viel billiger werden.

Nach dem Frühstücken - heute gab es 2x leckere Sandwiches und 2x Cheese / Ham Omlettes - gingen wir kurz auf’s Zimmer. Dann machten Birgit und ich mich mit einem Teil des Gepäcks auf und holten das Auto aus der nahegelegenen Tiefgarage. Die Parkgebühren für die 3 Tage betrugen 87 $, was im Vergleich zum „Hotel - Valet Parking“ (62 $ / Tag) geradezu ein Schnäppchen war. Dann parkten wir das Auto am Hoteleingang und holten unsere Kids sowie die restlichen Koffer ab.

Das erste Highlight des heutigen Tages war der Besuch des „Arlington National Cemetery“. Dort besuchten wir das Grab von „John F. Kennedy“ sowie das „Grab des unbekannten Soldaten“. Dort gab es alle 30 Minuten die Wachablösung der Soldaten zu sehen. Einziges Manko, was den Besuch leider etwas trübte: es war heute noch heißer als die Tage zuvor. Fast alles Besucher waren zum Teil komplett durchgeschwitzt. Das Thermometer im Auto sollte später noch 99° Fahrenheit anzeigen, was in etwas 37° Celsius entspricht. Eine zudem hohe Luftfeuchtigkeit tat ihr übriges. Es war einfach NUR NOCH HEIß. Da es am Friedhof auch immer wieder leicht bergauf / bergab ging (was bei Normaltemperaturen ein Kinderspiel gewesen wäre), war bei Birgit, Tom und Paul relativ schnell die Luft raus.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3595.jpg)
Washington D.C. - „Marine One“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3597.jpg)
„Arlington National Cemetery“ - Arlington, Virginia



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3598~0.jpg)
„Arlington National Cemetery“ - Arlington, Virginia



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3599.jpg)
„Arlington National Cemetery“ - Arlington, Virginia



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3601~0.jpg)
„Arlington National Cemetery“ - Arlington, Virginia



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3605~0.jpg)
„Arlington National Cemetery“ - Arlington, Virginia



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3610.jpg)
„Arlington National Cemetery“ - John F. Kennedy Gravesite



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3607~0.jpg)
„Arlington National Cemetery“ - John F. Kennedy Eternal Flame



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3614.jpg)
„Arlington National Cemetery“ - John F. Kennedy Eternal Flame



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3616.jpg)
„Arlington National Cemetery“ - Arlington House Robert E. Lee Memorial



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3633~0.jpg)
„Arlington National Cemetery“ - Arlington, Virginia



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3619~0.jpg)
„Arlington National Cemetery“ - Arlington, Virginia



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3620~0.jpg)
„Arlington National Cemetery“ - Arlington, Virginia



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3627.jpg)
„Arlington National Cemetery“ - Arlington, Virginia



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3697.jpg)
„Arlington National Cemetery“ - Arlington, Virginia



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3670~0.jpg)
„Arlington National Cemetery“ - Tomb of the Unknown Soldier



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3640.jpg)
„Arlington National Cemetery“ - Tomb of the Unknown Soldier



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3645.jpg)
„Arlington National Cemetery“ - Tomb of the Unknown Soldier



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3648.jpg)
„Arlington National Cemetery“ - Tomb of the Unknown Soldier



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3652.jpg)
„Arlington National Cemetery“ - Tomb of the Unknown Soldier



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3655.jpg)
„Arlington National Cemetery“ - Tomb of the Unknown Soldier



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3664.jpg)
„Arlington National Cemetery“ - Tomb of the Unknown Soldier



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3680.jpg)
„Arlington National Cemetery“ - USS Maine Mast Memorial



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3677~0.jpg)
„Arlington National Cemetery“ - Space Shuttle Challenger Memorial



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3675.jpg)
„Arlington National Cemetery“ - Space Shuttle Columbia Memorial



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3691.jpg)
„Arlington National Cemetery“ - Arlington Memorial Amphitheater



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3662.jpg)
„Arlington National Cemetery“ - Arlington Memorial Amphitheater



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3636.jpg)
„Arlington National Cemetery“ - Arlington Memorial Amphitheater



Während ich im Schweiße meines Angesichts noch etwas über den Friedhof lief und unter anderem noch die Gedenkstätten der beiden „Space Shuttle“ Katastrophen besuchte, ging Birgit mit den beiden Jungs schon mal zurück ins schön klimatisierte „Visitor Center“. Als ich knappe 20 Minuten später ebenfalls dort ankam, akklimatisierte auch ich mich auch einige Minuten - dann liefen wir zurück zum Auto.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3685~0.jpg)
„Arlington National Cemetery“ - Arlington, Virginia



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3689~0.jpg)
„Arlington National Cemetery“ - Arlington, Virginia



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3696~0.jpg)
„Arlington National Cemetery“ - Arlington, Virginia



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3707.jpg)
„Arlington National Cemetery“ - Arlington, Virginia



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3705.jpg)
„Arlington National Cemetery“ - Arlington, Virginia



Die Fahrt dauerte nur 5 Minuten, dann kamen wir auch schon am „Lincoln Memorial“ an. Abraham Lincoln war der 16. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika und regierte vom 4. März 1861 – 15. April 1865. Ein Parkplatz direkt am „Potomac River“ war schnell gefunden. Unser Besuch dauerte aber nicht lange, im Prinzip waren wir immer noch fertig vom Besuch des "Arlington Friedhofes". Wir waren sofort wieder durchgeschwitzt und die Menschenmassen vor Ort taten ihr übriges.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3710~0.jpg)
Washington D.C. - „The Lincoln Memorial“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3716~0.jpg)
Washington D.C. - „The Lincoln Memorial“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3717~0.jpg)
Washington D.C. - „The Lincoln Memorial“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3727~1.jpg)
Washington D.C. - „The Lincoln Memorial“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3735.jpg)
Washington D.C. - „The Lincoln Memorial“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3739.jpg)
Washington D.C. - „The Lincoln Memorial, Reflecting Pool“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3741.jpg)
Washington D.C. - „The Lincoln Memorial, Reflecting Pool“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3752-Pano.jpg)
Washington D.C. - „The Lincoln Memorial“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3714.jpg)
Washington D.C. - „Squirrel“



Nach einer halben Stunde fuhren wir also weiter zu unserem letzten Highlight in Washington - dem „Jefferson Memorial“. Vom Parkplatz aus war es ein 10 Minuten Spaziergang bis zu dem ebenfalls sehr imposanten Denkmal des dritten amerikanischen Präsidenten (Amtszeit: 4. März 1801 – 4. März 1809). Es war hier weitaus weniger los als beim “Lincoln Memorial“. Wir blieben ca. 20 Minuten, dann ging es wieder zurück zum Auto und unser dreitägiger Besuch der US- Hauptstadt endete hier.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3773~0.jpg)
Washington D.C. - „The Jefferson Memorial“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3778.jpg)
Washington D.C. - „The Jefferson Memorial“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3792.jpg)
Washington D.C. - „The Jefferson Memorial“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3810.jpg)
Washington D.C. - „Washington Monument“



Im Auto angekommen, gaben wir im Navi „Lancaster - Pennsylvania“ als nächstes Ziel ein. Den ursprünglichen Plan "Gettysburg" zu besuchen, verwarfen wir den Kindern zuliebe. Das war doch  tiefste amerikanische Geschichte und dafür hatten wir nach den drei Tagen Washington D.C. eigentlich keine große Lust mehr. Stattdessen konnten wir so wenigsten einen Tag an einem der schönen New Jersey Strände einplanen. Unsere Fahrt aus Washington D.C. blieb dann allerdings erst einmal in einem laaaangen Stau stecken. Ja, ja, der Verkehr in und um amerikanische Großstädte ist nicht immer ein Spaß.

Kurz vor Lancaster, genauer gesagt in „York“, suchten wir uns dann eine Unterkunft für die kommende Nacht. Nachdem wir das örtliche „Hampton Inn“ links liegen liessen (die wollten doch tatsächlich 160 $ + Tax für eine Nacht), quartierten wir uns zwei Ausfahrten weiter im örtlichen „Holiday Inn Express“ ein. Preis Pro Nacht: 95 $ + Tax. Wir brachten unser Gepäck ins Zimmer und fuhren dann noch einmal los um was zu essen. Bei "Exit 18" entdeckten wir einen „Five Guys“ Burgerladen. Da Tom nicht schon wieder Tacos wollte und es leider keinen „Panda Express“ in der Nähe gab, schlugen wir kurzerhand hier zu. Das Essen war gut, der Preis war schlecht !!! 50 $ für 4 Burger, 2 mittlere Pommes und ein mittlerers Softgetränk - das ist doch mal ‘ne Nummer. Na ja, für das Geld war das mit Sicherheit der letzte „Five Guys“ Besuch in diesem Urlaub.

Um den Tag abzurunden, holten Birgit, Paul und ich uns noch ein halbes Dutzend Donuts beim nächstbesten „Dunkin Donuts“ Laden. Tom verstand die Welt nicht mehr und lehnte die süßen Teigkringel dankend ab. Dann ging es schleunigst zurück ins Hotel. Die Kinder sprangen noch eine Runde in den Außenpool des Hotels, ich war nach der Hitze und der Fahrerei im Dauerstau fertig mit der Welt und blieb im Zimmer. Der Tag endete um 22:00, morgen stand nun der Besuch der Amische an, einer täuferisch- protestantische Glaubensgemeinschaft.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 01.11.2018, 17:03 Uhr
Samstag, 18.08.2018
Lancaster Country
Amische

Nach dem echt guten Frühstück im vollen „Frühstücksaal“ - es gab allerlei Schnickschnack, von selbst gemachten Pancakes, über Bagels, Obst, Cornflakes bis hin zu Rührei und Würstchen (kein Gourmet- Essen, aber für unseren Geschmack völlig ausreichend) waren wir mehr als satt. Dann wurde das Auto beladen und wir machten uns auf Richtung Lancaster. Dort besuchten wir das örtliche Visitor- Center und machten uns schlau, wo wir am besten die „Amische“ in ihrer natürlichen Umgebung bestaunen konnten. Die nette Dame am Tresen kritzelte und markierte einige Stellen in einer Landkarte ein, die besonders sehenswürdig sein sollten.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3815~0.jpg)
Lancaster County, Pennsylvania - Amish Country



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3818.jpg)
Lancaster County, Pennsylvania - Amish Country



Wir fackelten also nicht lange rum und fuhren in rund 10 Minuten die knapp 5 Meilen bis zum „Farmer’s Market“ im kleinen Städtchen „Bird-in-Hand“. Der Markt war ganz nett, mehr aber auch nicht. Unter den Verkäufern waren einige „Amishe“ und einige - ich sag mal - „Normale“. Wir blieben eine viertel Stunde, dann ging es die „340“ weiter zum „Amish Experience“.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3830.jpg)
Lancaster County, Pennsylvania - Amish Country



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3820~0.jpg)
Lancaster County, Pennsylvania - Farmer’s Market



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3824~0.jpg)
Lancaster County, Pennsylvania - Farmer’s Market



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3826~0.jpg)
Lancaster County, Pennsylvania - Farmer’s Market



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3828.jpg)
Lancaster County, Pennsylvania - Farmer’s Market



Dort buchten wir zuerst für 47 $ eine ca. 35 minütige Kutschfahrt. Es gab insgesamt drei verschiedene Touren, unsere hatte den klangvollen Namen "The Amish Town Tour”. Im vollen „Buggy“, so heißen die Kutschen bei den Amish, ging die Fahrt vorbei an großen Feldern und schönen Farmen. Nach einer knappen viertel Stunde hielten wir an einer Farm, an der drei Kinder selbst gemachte Brezeln, Limonade oder Root Beer verkauften. Die Preise waren OK und wir kauften eine lecker schmeckende Flasche mit süßer Limonade (ohne Kohlensäure, aber vermutlich mit vieeel Zucker). Nachdem mehr oder weniger jeder im „Buggy“ was gekauft hatte, ging die Fahrt wieder weiter. Mittlerweile war es wieder recht heiß und drückend geworden.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3833~0.jpg)
Lancaster County, Pennsylvania - Aaron and Jessica's Buggy Rides



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3851~0.jpg)
Lancaster County, Pennsylvania - Aaron and Jessica's Buggy Rides



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3852.jpg)
Lancaster County, Pennsylvania - Aaron and Jessica's Buggy Rides



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3864.jpg)
Lancaster County, Pennsylvania - Amish Country



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3845~0.jpg)
Lancaster County, Pennsylvania - Amish Country



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3867~0.jpg)
Lancaster County, Pennsylvania - Amish Country



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3872.jpg)
Lancaster County, Pennsylvania - Amish Country



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3875.jpg)
Lancaster County, Pennsylvania - Amish Country



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3876~0.jpg)
Lancaster County, Pennsylvania - Amish Country



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3877~2.jpg)
Lancaster County, Pennsylvania - Amish Country



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3878~0.jpg)
Lancaster County, Pennsylvania - Amish Country



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3880~0.jpg)
Lancaster County, Pennsylvania - Amish Country



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3879.jpg)
Lancaster County, Pennsylvania - Amish Country



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3889.jpg)
Lancaster County, Pennsylvania - Amish Country



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3892~0.jpg)
Lancaster County, Pennsylvania - Amish Country



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3906~0.jpg)
Lancaster County, Pennsylvania - Amish Country



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3912.jpg)
Lancaster County, Pennsylvania - Amish Country



Wieder am Ausgangspunkt ging es erst einmal zurück zum Auto. Wir beschlossen einfach etwas in der Gegend herumzufahren und uns die zum Teil sehr schönen Farmen / Häuser anzusehen. Nach einer Stunde „crusisen“ landeten wir wieder da, wo wir herkamen: am „Amish Experience“.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3913.jpg)
Lancaster County, Pennsylvania - Amish Country



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3937.jpg)
Lancaster County, Pennsylvania - Amish Country



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3915.jpg)
Lancaster County, Pennsylvania - Amish Country



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3917.jpg)
Lancaster County, Pennsylvania - Amish Country



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3930.jpg)
Lancaster County, Pennsylvania - Amish Country



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4031.jpg)
Lancaster County, Pennsylvania - Amish Country



Dort besuchten wir nun die 45 minütige Tour des „Amish Country Homestead“. Im ersten Moment hatte ich bei den Ticketpreisen etwas schlucken müssen (44$), aber die Tour hatte sich wirklich gelohnt und gab einen detaillierten und interessanten Einblick in das Leben der „Amish“.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3953~1.jpg)
The Fisher Family Homestead & One-Room Schoolhouse



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3960.jpg)
The Fisher Family Homestead & One-Room Schoolhouse



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3971.jpg)
The Fisher Family Homestead & One-Room Schoolhouse



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3990~0.jpg)
The Fisher Family Homestead & One-Room Schoolhouse



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3978~0.jpg)
The Fisher Family Homestead & One-Room Schoolhouse



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3979~0.jpg)
The Fisher Family Homestead & One-Room Schoolhouse



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_3997~0.jpg)
The Fisher Family Homestead & One-Room Schoolhouse



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4006.jpg)
The Fisher Family Homestead & One-Room Schoolhouse



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4015.jpg)
The Fisher Family Homestead & One-Room Schoolhouse



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4021~0.jpg)
The Fisher Family Homestead & One-Room Schoolhouse



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4019.jpg)
The Fisher Family Homestead & One-Room Schoolhouse



Als die Tour gegen 15:30 zu Ende war, machten wir uns auf Richtung Norden. Es war ja immer noch Wochenende und da wir - wieder mal - kein Zimmer vor reserviert hatten, wollten wir nicht zu spät in der Nähe meiner „Heimat“ ankommen. Nach einer kurzen Pinkelpause und drei erfolglosen Versuchen ein Zimmer zu bekommen (entweder zu teuer oder ausgebucht), fanden wir letztendlich in „Feasterville-Trevose“ ein Zimmer in einem „Comfort Inn“. Der Preis war OK, das Zimmer ebenfalls.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4026.jpg)
Lancaster County, Pennsylvania - Amish Country



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4032~0.jpg)
Lancaster County, Pennsylvania - Amish Country



Nachdem wir die Koffer und all den anderen Kram ins Zimmer verfrachtet hatten, fuhren wir ein paar Meilen weiter zum nächstbesten „Taco Bell“. Mittlerweile war es 10 Minuten nach 19:00, um 19:00 hatte der Laden seine Pforten geschlossen - so ein Mist, na ja, gleich gegenüber war ein „Subway“. Wir bestellten 2x einen Footlong „Chicken Teriyaki“ und ließen die Teile jeweils in der Hälfte auseinander schneiden. Innerhalb kürzester Zeit waren die 4 Subs verputzt und im Prinzip war keiner richtig satt. Also bestellten wir noch einmal 1x Footlong und einen 6inch Sub dazu. Als auch die irgendwann gegessen waren, ging es satt und zufrieden zurück ins Hotel. Birgit und ich gingen noch einmal die nächsten Tage unseres Urlaubes durch, während die Jungs etwas zockten und fernsahen. Um kurz vor 22:00 war dann für's  Jungvolk Zapfenstreich, bei mir wurde es  - wie immer - etwas später. Für morgen stand nun ein Kurzbesuch meines Geburtsortes „Summit - NJ“ sowie meines Wohnortes „Plainfield - NJ“ an.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: Danielboy1984 am 01.11.2018, 21:19 Uhr
Das sind ja echt coole Eindrücke, im Amish County waren wir bisher noch nicht, sieht aber echt interessant aus.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: ziony am 02.11.2018, 10:03 Uhr
WOW, sehr schöner geschichtsträchtiger RB und tolle Fotos! Danke  :D
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: partybombe am 02.11.2018, 12:26 Uhr
Feiner Reisebericht mit schönen Fotos, dabei zackigen Wachposten und das Amish Country.
 :dankeschoen:
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 02.11.2018, 16:36 Uhr
Das sind ja echt coole Eindrücke, im Amish County waren wir bisher noch nicht, sieht aber echt interessant aus.

Hallo Daniel,

"Lancaster (Amish) County" ist für einen Tagesausflug genau das richtige und wenn man das erste Mal da ist auch echt interessant. Ist halt eine vollkommen andere Welt.



WOW, sehr schöner geschichtsträchtiger RB und tolle Fotos! Danke  :D

Merci, freue mich über das Feedback :D.



Feiner Reisebericht mit schönen Fotos, dabei zackigen Wachposten und das Amish Country.
 :dankeschoen:

Ebenfalls ein herzliches Dankeschön - die exakt geplanten Abläufe beim Wachwechsel am Grab des unbekannten Soldaten sind schon beeindruckend. Wenn es nur nicht so verdammt heiß gewesen wäre..... :blecken:.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 04.11.2018, 21:50 Uhr
Montag, 19.08.2018
Plainfield - Summit
Plainfield (Rock Avenue) - Summit (Overlook Hospital) - Elizabeth (The Mills at Jersey Gardens)

Der erste Blick aus unserem Hotelfenster war etwas ernüchternd. Es war bewölkt und das Wetter passte so gar nicht zu einem USA- Urlaub. Egal - lieber heute als an einem anderen Tag des Urlaubs. Wir frühstückten in aller Ruhe, machten und „ready“ und checkten aus. Die darauf folgende kurz Fahrt (es saß wieder Birgit am Steuer) dauerte rund 20 Minuten, dann waren wir in „meinem Wohnort“ Plainfield - New Jersey angekommen. „Opa“ hatte mir vor ein paar Tagen noch per „WhatsApp" die genaue Adresse mitgeteilt: 1275 Rock Avenue, Apt. CC12. Wir stiegen aus und ich fotografierte und filmte meine alte Heimat. Keine Ahnung, ob mich jemand dabei beobachtet hat  - wenn ja, möchte ich nicht wissen, was sich derjenige dabei gedacht hat.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4037.jpg)
New Jersey - Plainfield, Rock Avenue



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4066~0.jpg)
New Jersey - Plainfield, Rock Avenue



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4065.jpg)
New Jersey - Plainfield, Rock Avenue



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4048~0.jpg)
New Jersey - Plainfield, Rock Avenue



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4042.jpg)
New Jersey - Plainfield, Rock Avenue



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4052~1.jpg)
New Jersey - Plainfield, Rock Avenue



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4045.jpg)
New Jersey - Plainfield, Rock Avenue



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4054.jpg)
New Jersey - Plainfield, Rock Avenue



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4060.jpg)
New Jersey - Plainfield, Rock Avenue



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4061~0.jpg)
New Jersey - Plainfield, Rock Avenue



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4074.jpg)
New Jersey - Plainfield, Rock Avenue (Clubhouse)



Nach ca. 20 Minuten fuhren wir weiter nach Summit, New Jersey. Von Plainfield aus ein Katzensprung von weiteren 20 Minuten. Hier „begutachteten“ wir kurz das Krankenhaus, in dem ich im Jahr 1971 geboren wurde. Der Spaß dauerte nur 5 Minuten, es gab ja nicht viel zu sehen. Da das Wetter immer noch nicht viel mehr hergab, kam Birgit auf die glorreiche Idee, doch irgendeiner Shopping- Mall einen Besuch abzustatten. Das Navi unseres Autos spukte unzählige Einkaufsgelegenheiten in der weiteren Umgebung aus. Beim Durchforsten des vielfältigen Angebotes blieb ich bei dem Namen „The Mills at Jersey Gardens“ stehen. Irgendwo hatte ich den Namen schon einmal gelesen.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4076.jpg)
New Jersey - Summit, Overlook Hospital



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4077.jpg)
New Jersey - Summit, Overlook Hospital



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4081~0.jpg)
New Jersey - Summit, Overlook Hospital



15 Meilen und 25 Minuten später standen wir vor den Toren der riesigen Shopping Mall. Von außen machte das Einkaufszentrum nicht all zu viel her, aber innen gab es dann alles was das Shoppingherz begehrte. Ca. 2,5 Stunden durchforsteten wir die unzähligen Läden, wobei wir uns auf die üblichen Verdächtigen beschränkten. Zwischendurch und zur Stärkung verdrückten wir noch ein halbes Dutzend Donuts, die wir bei „Dunkin Donuts“ kauften. Unsere Shoppingwut hielt sich dann aber letztendlich doch in Grenzen, da es einige Sachen nicht in der passenden Größe gab. Gegen 14:30 liefen wir dann wieder zum Auto, der Tag war gegessen und wir wollten noch in aller Ruhe eine Unterkunft suchen.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4090~0.jpg)
New Jersey - „The Mills at Jersey Gardens“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4091.jpg)
New Jersey - „Newark Liberty International Airport“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4088.jpg)
New Jersey - „Newark Liberty International Airport“



Die hatten wir dann einige Zeit später auch gefunden. Der Weg hatte uns wieder zurück nach „South Plainfield“ geführt, hier hatten wir ein geräumiges und preislich akzeptables Zimmer in einem „Holiday Inn“ gefunden. Wir schleppten unser Hab und Gut in unser Quartier für die nächste Nacht und machten uns danach gleich auf den Weg zum nahegelegenen „Panda Express“. Wir hatten mittlerweile alle ordentlich Hunger und Appetit auf „chinese Fastfood“. Vom Panda Express fuhren wir gleich weiter zum nur wenige Minuten entfernten Walmart. Dort kauften wir noch ein paar Getränke sowie Knabbereien und einen 2019er „Rand McNelly Road Atlas“. Da wir vom Geld ausgeben immer noch nicht genug hatten, fuhren wir noch zur „Gas Station“ und tankten unseren GMC mit Regulär Gas wieder auf.

Mittlerweile war es 19:00 und Tom und Paul wollten wieder in den sehr großen Indoor- Pool. Birgit musste mit, um unsere Aufsichtspflicht zu erfüllen, ich blieb im Zimmer und schrieb schon ein wenig am Reisebericht. Außerdem musste ja auch unser ganzer Technikkram aufgeladen werden und die Bilder von Paul’s und meiner Kamera runtergeladen und abgespeichert werden. Für morgen war nun - falls es das Wetter hergeben würde - ein Strandtag eingeplant.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 07.11.2018, 15:42 Uhr
Montag, 20.08.2018
Long Island
Fire Island

Heute bimmelte ausnahmsweise mal der Wecker (oder besser gesagt das Handy). Die Nacht war um kurz vor 07:00 vorbei. Die Fahrt bis „Long Island“ war mit etwas über 2h angegeben und wir wollten daher nicht allzu zu spät los. Der erste Blick aus dem Fenster war schon mal verheißungsvoll. Der Himmel war zwar teilweise bedeckt, aber zwischendurch blitzte immer wieder die Sonne hervor. Einem Strandtag stand somit also (hoffentlich) nichts mehr im Wege. Das folgende „Continental Breakfast“ war wie immer - essbar aber nichts außergewöhnliches. Kurze Zeit später - es war 08:30 - saßen wir im Auto und gaben das heutige Tagesziel ins Navi ein: „Fire Island“, eine vorgelagerte Insel vor „Long Island“.

Die Fahrt bis „Fire Island“ zog sich, der Berufsverkehr war nicht ohne. Wir hatten zwar keinen Stau, aber der Verkehr kam immer wieder ins stocken und so kamen wir teilweise nur sehr zögerlich voran. Ohne Verkehr wäre die Fahrt wahrscheinlich in 1,5 Stunden zu schaffen gewesen. Blöderweise zog sich der Himmel während der Fahrt immer weiter zu, das Thermometer zeigte 75° Fahrenheit an - umgerechnet rund 24° Celsius.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4095.jpg)
… on our way to „Long Island“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4100.jpg)
Verrazzano- Narrows Bridge, Staten island / New York City



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4110~0.jpg)
Verrazzano- Narrows Bridge, Staten island / New York City



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4117.jpg)
Coney Island, New York City



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4131.jpg)
Robert Moses Causeway, Long Island



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4137.jpg)
Long Island / Fire Island



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4142.jpg)
Long Island / Fire Island



Endlich auf „Fire Island“ angekommen, es war gerade 11:00 Uhr geworden, waren die ersten - riesigen - Parkplätze  des „Robert Moses State Parks“ gesperrt. Erst bei „Park Field 5“ konnten wir unsere 10$ Parkgebühren entrichten und uns einen dem Strand nahegelegenen Parkplatz suchen. Der Andrang hielt sich noch in Grenzen. Ich möchte nicht wissen, was hier bei schönen Wetter an einem Wochenende los ist - vermutlich die Hölle auf Erden.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4144~0.jpg)
Public Parking, Field 5 - Fire Island



Der Strand war hier relativ breit, geschätzte 100m. Im Prinzip passte (fast) alles: der Strand war sehr schön, die Außentemperatur war gerade noch akzeptabel (rund 24° Celsius) - einzig die Wassertemperatur spielte nicht ganz mit. Das Internet faselte was von 23° Celsius, gefühlt waren es 10° weniger. Na ja, Paul war nach kurzer Bedenkzeit ratz fatz im Wasser, bei Tom dauerte die Entscheidung etwas länger. Die beiden „Alten“ gingen gar nichts ins kühle Nass. Nach einiger Zeit schnappte ich mir dann meine Knipse und lief den sehr schönen „Pedestrian Beach Access“ bis zum „Fire Island Light House“. Unterwegs sah ich ein kleines Reh direkt neben mir ins Gebüsch verschwinden. Ich legte mich 5 Minuten auf Lauerstellung, aber das Viech hatte wohl mehr Ausdauer als ich und wußte wohl das ich noch in der Nähe war.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4147~0.jpg)
Robert Moses State Park - Long Island / Fire Island



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4148.jpg)
Robert Moses State Park - Long Island / Fire Island



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4150.jpg)
Robert Moses State Park - Long Island / Fire Island



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4152~0.jpg)
Robert Moses State Park - Long Island / Fire Island



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4188.jpg)
Robert Moses State Park - Long Island / Fire Island



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4157.jpg)
Robert Moses State Park - Long Island / Fire Island



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4170.jpg)
Robert Moses State Park - Long Island / Fire Island



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4170-2.jpg)
Robert Moses State Park - Long Island / Fire Island



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4184.jpg)
Robert Moses State Park - Long Island / Fire Island



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4181.jpg)
Fire Island Light House Preserve - Long Island / Fire Island



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4211.jpg)
Fire Island Light House Preserve - Long Island / Fire Island



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4191.jpg)
Fire Island Light House Preserve - Long Island / Fire Island



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4204.jpg)
Fire Island Light House Preserve - Long Island / Fire Island



Am Lighthouse angekommen, schaute ich mir kurz das kleine Museum sowie das benachbarte „Lens Building“ an, für die Besteigung des Leuchtturmes (8$ Eintritt) hatte ich leider kein Geld dabei. Dann machte ich mich wieder auf den Rückweg. Nach insgesamt etwas über eineinhalb Stunden kam ich dann wieder an unserem Strandabschnitt an. Aus der Ferne sah ich bereits Birgit mit den beiden Jungs auf dem Weg zum Auto laufen. Au Weja, ich hatte aufgrund meiner länger als geplanten Abwesenheit das ungute Gefühl, das ich nicht ganz ohne Anpfiff davon kommen würde. Na ja, letztendlich hätte es schlimmer kommen können. Nach etwas über 2 Stunden machten wir uns also wieder auf den Weg - die kalten Wassertemperaturen und die gerade noch auszuhaltende Außentemperatur (zumindest dann, wenn man aus dem kalten Wasser kommt) machten einen längeren Strandbesuch zunichte.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4210~0.jpg)
Fire Island Light House Preserve - Long Island / Fire Island



Die Fahrt führte uns weiter bis Fairfield, Connecticut. Dort hatten wir gestern bereits unsere nächste Unterkunft, das „Best Western Plus Fairfield Hotel“ vorgebucht. Vom Preis / Leistungsverhälniss her übrigens eines der schlechteren Hotels unserer Reise. Stolze 150$ pro Nacht, relativ laut (dünne Fenster und allgemein recht hellhörig - wenn sich die Kollegen über uns bewegten, hatte man das Gefühl die Decke stürzt ein) und kein Pool. Na ja, alles andere in der Umgebung wäre noch teuerer gewesen. Nachdem wir eingecheckt waren und uns etwas ausgeruht hatten, fuhren wir zum nächstbesten Taco Bell in der 20 Minuten entfernen „Trumbull“ Mall. Wir bestellten im Food Court der Mall insgesamt 10 „Soft Tacos Supreme“ sowie eine „Bowl“ mit Orange Chicken bei Panda Express. Um den Magen zu schließen gab es für die drei Männer in der Runde noch einen „Double Chocolate Frappuccino“ bei Starbucks.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4215.jpg)
Robert Moses Causeway, Long Island



Gut gesättigt ging es dann wieder zurück zum Hotel, die beiden Jungs durften noch etwas fernsehen, Birgit und ich gingen noch einmal die nächsten Tage unserer Reise durch - irgendwie war der Schluß der Tour (bevor wir im „Big Apple“ landen würden) - noch nicht das gelbe vom Ei.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 12.11.2018, 00:33 Uhr
Dienstag, 21.08.2018
Mystic - Part I
Mystic Seaport Museum

Gefrühstückt - Ausgecheckt - Losgefahren !!! Mehr gibt es über den heutigen Morgen nicht zu berichten. Die Fahrt vom Hotel bis zu unserem heutigen Ziel - dem Mystic Seaport - dauerte rund 1 1/4 Stunden. Als wir gegen kurz nach 11:00 Uhr am Parkplatz des „South Entrance“ ankamen, war dort schon gut was los. Der Weg bis zum Ticket Center war nicht weit und ein paar Minuten später waren wir um 4 Tickets reicher und um knapp 90$ ärmer. Ein übersichtlich gestalteter Plan mit „Time Table“ der „Daily Activities“ half einem bei der Planung des Besuch’s des größten maritimen Schifffahrtsmuseums der USA. Außerdem standen gleich nach dem Eingang zwei Museumsangestellte, die einen auf freundliche und unaufdringliche Art und Weise sofort Unterstützung anboten.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4225.jpg)
Mystic Seaport



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4226~1.jpg)
Mystic Seaport



Wir begannen unsere Tour mit dem Besuch des „Shipyard“. Hier gab es vor allem 3 Highlights:

1. die „Mayflower II“, einem Nachbau der berühmten „Mayflower“. Laut Wikipedia segelten 1620 auf der „Mayflower“ die ersten englischen
    Siedler über den Atlantik und gründeten die Kolonie Plymouth im heutigen Massachusetts. Die „Mayflower II“ wurde im Jahr 1955 gebaut und steht 
    zur Zeit für Restaurationsarbeiten im „Maystic Seaport“.

2. ein Replik der „Amistad“. Dieses Schiff war ein Handelsschoner nordamerikanischer Herkunft. Sie wurde durch einen erfolgreichen Aufstand
    afrikanischer Sklaven bekannt, der sich 1839 an Bord ereignete. Die folgenden Amistad-Prozesse waren mehrere Gerichtsverfahren von 1839 bis
    1841 gegen Gefangene auf dem Schiff. Die Prozesse werden als wesentlicher Schritt zu einer Abschaffung der Sklaverei in den Vereinigten Staaten
    gewertet.

3. die L.A. Dunton - ein Schoner aus dem Jahre 1921, der im Kabeljaufang vor Neufundland eingesetzt wurde.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4228.jpg)
Mystic Seaport - Roann



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4235.jpg)
Mystic Seaport - Mayflower II



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4250.jpg)
Mystic Seaport - Mayflower II



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4237.jpg)
Mystic Seaport - Mayflower II



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4241~0.jpg)
Mystic Seaport - Mayflower II



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4243.jpg)
Mystic Seaport - Shipyard Exhibit Gallery



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4244.jpg)
Mystic Seaport - Shipyard Exhibit Gallery



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4252~0.jpg)
Mystic Seaport - Shipyard Exhibit Gallery



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4255~0.jpg)
Mystic Seaport - L.A. Dunton



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4258.jpg)
Mystic Seaport - L.A. Dunton



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4261.jpg)
Mystic Seaport - L.A. Dunton



Weiter ging es zum „Village“. Hier gab es unter anderem all die Geschäfte und Gewerke zu sehen, die es so in einem Küstendorf wie Mystic im 18. Jahrhundert gegeben hatte. Von der Bank über einen Schmied bis zum Fassbauer war alles vorhanden. Außerdem waren auch hier zwei große Schoner zu sehen:

1. die „Joseph Conrad“, ein ursprünglich im Jahr 1882 als Segelschulschiff der dänischen Handelsflotte gebauter 3 Master.

2. die „Charles W. Morgan“, ein hölzernes Walfangsegelschiff und das einzig erhaltene seiner Art in der Welt. Zur Zeit seines Bau’s gab es mehr als 730
    Schiffe dieser Art (Quelle Wiki).



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4270~0.jpg)
Mystic Seaport - Mystic River Scale Model



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4277.jpg)
Mystic Seaport - Village



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4319.jpg)
Mystic Seaport - Village



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4322.jpg)
Mystic Seaport - Village



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4325.jpg)
Mystic Seaport - Village



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4308.jpg)
Mystic Seaport - Village



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4310.jpg)
Mystic Seaport - Village



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4344~1.jpg)
Mystic Seaport - Joseph Conrad, 1882



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4279~0.jpg)
Mystic Seaport - Joseph Conrad, 1882



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4313.jpg)
Mystic Seaport - Charles W. Morgan, 1841



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4329~1.jpg)
Mystic Seaport - Charles W. Morgan, 1841



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4338.jpg)
Mystic Seaport - Charles W. Morgan, 1841



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4341.jpg)
Mystic Seaport - Charles W. Morgan, 1841



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4289.jpg)
Mystic Seaport - Brant Point Replica lighthouse



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4350.jpg)
Mystic Seaport - Whaleboat Exhibit



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4333.jpg)
Mystic Seaport - Whaleboat Exhibit



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4365.jpg)
Mystic Seaport - Village
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 12.11.2018, 00:35 Uhr
Dienstag, 21.08.2018
Mystic - Part II
Mystic Seaport Museum



Zum Schluß besuchten wir noch die sehr interessante Ausstellung „Voyaging in the Wake of the Whalers“. Hier ging es um die Zeit. als die Wale noch brutal gejagt und fast ausgerottet wurden. Ein anderer kleiner Teil der Ausstellung widmet sich der 38ten Reise der bereits weiter oben genannten „Charles W. Morgan“. Zum Abschluss des Tages gönnten wir uns dann noch für 16$ eine knapp halbstündige Fahrt mit der kleinen „Liberty“. Der Captain tuckerte noch einmal gemächlich an den einzelnen Highlights des „Mystic Seaport“ vorbei und gab sein Wissen über all die historischen Schiffe zum Besten.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4368.jpg)
Mystic Seaport - Voyaging in the Wake of the Whalers



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4370.jpg)
Mystic Seaport - Voyaging in the Wake of the Whalers



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4371.jpg)
Mystic Seaport - Voyaging in the Wake of the Whalers



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4373~0.jpg)
Mystic Seaport - Waterfront Cruises



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4383~0.jpg)
Mystic Seaport - Waterfront Cruises



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4385.jpg)
Mystic Seaport - Waterfront Cruises



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4388~1.jpg)
Mystic Seaport - Waterfront Cruises



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4394.jpg)
Mystic Seaport - Waterfront Cruises



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4407~0.jpg)
Mystic Seaport - Waterfront Cruises



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4404.jpg)
Mystic Seaport - Waterfront Cruises



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4417.jpg)
Mystic Seaport - Amistad



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4406.jpg)
Mystic Seaport - Waterfront Cruises



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4402~0.jpg)
Mystic Seaport - Waterfront Cruises



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4379~0.jpg)
Mystic Seaport - Waterfront Cruises



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4422.jpg)
Mystic Seaport



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4423.jpg)
Mystic Seaport



Mittlerweile waren etwas mehr als 4 Stunden vergangen und wir waren doch etwas platt. Außerdem machte sich so langsam der Hunger breit. Wir beendeten also kurzerhand unseren Besuch und fuhren ins nicht weit entfernte „Stonington“. Hier gab es „Noah’s Restaurant“, einem laut unserem „Grundmann“ Reiseführer recht guten und preislich trotzdem akzeptablen Restaurant zum Essen von „Lobster“. Nach kurzer Fahrt waren wir auch schon vor Ort, allerdings stellte sich gerade bei den Kindern - beide wollten unbedingt mal einen Lobster probieren - schnell Ernüchterung ein. Heute war Dienstag und da war - zu unserem Leidwesen - Oysterday. „Lobster“ gab es erst wieder am Mittwoch.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4424~0.jpg)
Stonington - „Noah’s Restaurant“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4426.jpg)
Stonington - „Noah’s Restaurant“



Etwas enttäuscht fuhren wir den Highway 1 weiter Richtung Norden, nur unterbrochen von einem kurzen Besuch bei - na was wohl - einem "Dunkin Donuts“.  Als wir den Laden betraten, kam gerade einen andere deutsche Familie heraus spaziert. Wir besorgten uns wieder mal ein halbes Dutzend der leckeren Teigkringel, dann ging die Fahrt auch schon weiter. In Seekonk, dem Ort unserer nächsten Übernachtung angekommen, besuchten wir wieder einen der vielen Fast- Foodtempel. Nebenan war zudem noch ein „Best Buy“, das Pendant zum deutschen „MediaMarkt“ / Saturn. Dort suchte ich nach einer externen SSD- Festplatte - die 250GB Platte die ich dabei hatte, würde vermutlich aufgrund der in diesem Jahr wieder stark aufkommenden Foto,- und Filmleidenschaft von Paul eventuell nicht ausreichend sein.

Gekauft hatte ich dann letztendlich nichts, ich wollte die Preise erst einmal mit denen auf Amazon vergleichen. Die folgende Fahrt bis zu unserem „Best Western“ dauerte gerade einmal 2 Minuten. Der Check- Inn war kurz und schmerzlos und das Zimmer sauber und geräumig. Es gab außerdem einen Indoor- Pool, den Tom und Paul gleich ausgiebigst zu nutzen wussten. Um 22:00 war dann wieder mal Schicht im Schacht. Der morgige Tag würde uns nach Newport, Rhode Island, führen.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: Danielboy1984 am 12.11.2018, 05:38 Uhr
Als Landratte wäre der Besuch auf einem Schiff selbst wohl nicht für mich, aber das Museum und das Dorf sehen aber sehr interessant aus.  :)
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 12.11.2018, 22:43 Uhr
Als Landratte wäre der Besuch auf einem Schiff selbst wohl nicht für mich, aber das Museum und das Dorf sehen aber sehr interessant aus.  :)

Hallo Daniel,
die Schiffe waren gut verzurrt und wenn die auf Grund gelaufen wären, hätte man vermutlich immer noch trockenen Fusses an Land laufen können :grins:.
Das Museumsdorf war wirklich schön gemacht, die Jungs und wir hatten unseren Spaß.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 14.11.2018, 18:30 Uhr
Mittwoch, 22.08.2018
Newport - Part I
The Breakers - The Cliffwalk - The Rosecliff - The Ocean Drive

22.08.18 - 08:45, es gibt Sensationelles von der Frühstücksfront zu berichten. Abgesehen von dem recht guten Frühstücksangebot, gab es eine Premiere: in all den Jahren, in all den unzähligen USA- Urlauben, gab es heute zum ersten Mal echte Porzellan Teller sowie Besteck aus Metall. Die beiden großen Mülleimer waren - ganz im Gegensatz zu sonst - fast leer. Stattdessen gab es eine große Plastikbox, in die man sein Geschirr und Besteck einfach reinlegte. Nach dem Frühstück zogen wir los, nicht ohne vorher noch einmal an der Rezeption um eine Nacht zu verlängern.

Als wir bereits eine viertel Stunde unterwegs waren, fiel mir siedend heiß ein, dass ich mein Superweitwinkel Objektiv im Hotel vergessen hatte. Und gerade bei Architektur ist so ein Teil manchmal ja sein Geld wert. Zähneknirschend drehten wir also um und holten das Teil, sowie - wenn wir schon dabei waren - Birgit’s Sonnenbrille aus dem Hotel. Aufgrund dieses kleinen Zwischenfalls dauerte unsere Fahrt bis Newport etwas länger und wir kamen gegen kurz nach 11:00 Uhr am Parkplatz des „Breaker’s Mansion“ an. Am Eingang kauften wir dann für 76 $ ein Combo- Ticket für 2 Erwachsene, 2 Kinder. Mit diesem Ticket konnten wir zwei „Häuser“ unserer Wahl besichtigen. Wir entschieden uns für das Breaker’s (das mit Abstand Größte und imposanteste Mansion) und für das „Rosecliff“.

Das „Breaker’s“ ist die größte Privatresidenz von Newport und wurde von 1893 bis 1895 für rund 7 Mio. Dollar für „Cornelius Vanderbilt II“ gebaut, dem Enkel von „Cornelius Vanderbilt“.  Die „Vanderbilt’s“ gehörten damals zu den erfolgreichsten und reichsten Unternehmern in den USA. Die kostenlose Audio- Tour wird unter anderem auch in Deutscher Sprache angeboten. Die Tour durch das riesige, absolut imposante Anwesen dauerte etwas mehr als eine Stunde. Wahnsinn, wie der damalige Geldadel so lebte und hauste. Ein Beispiel: um das Wasser in der dicken, fetten Marmorbadewanne warm zu bekommen, musste das Wasser in Summe 4x eingelassen werden - der Marmor entzog den ersten Füllungen einfach die ganze Wärme.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4431.jpg)
Rhode Island, Newport - „The Breakers“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4432~0.jpg)
Rhode Island, Newport - „The Breakers“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4438~1.jpg)
Rhode Island, Newport - „The Breakers“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4473.jpg)
Rhode Island, Newport - „The Breakers“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4487.jpg)
Rhode Island, Newport - „The Breakers“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4493~0.jpg)
Rhode Island, Newport - „The Breakers“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4495.jpg)
Rhode Island, Newport - „The Breakers“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4508~0.jpg)
Rhode Island, Newport - „The Breakers“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4509~1.jpg)
Rhode Island, Newport - „The Breakers“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4521~0.jpg)
Rhode Island, Newport - „The Breakers“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4498.jpg)
Rhode Island, Newport - „The Breakers“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4518.jpg)
Rhode Island, Newport - „The Breakers“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4503~0.jpg)
Rhode Island, Newport - „The Breakers“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4505~0.jpg)
Rhode Island, Newport - „The Breakers“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4511.jpg)
Rhode Island, Newport - „The Breakers“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4525~0.jpg)
Rhode Island, Newport - „The Breakers“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4527~1.jpg)
Rhode Island, Newport - „The Breakers“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4534~0.jpg)
Rhode Island, Newport - „The Breakers“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4544~0.jpg)
Rhode Island, Newport - „The Breakers“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4566.jpg)
Rhode Island, Newport - „The Breakers“



Nach dem „Breaker’s“ liefen wir erst mal ein kleines Stück den direkt am Meer angrenzenden, im ganzen knapp 6 km langen, „Cliff Walk“ entlang. Zwischendurch spielten die beiden Jungs an einem kleinen Strandabschnitt etwas am Meer. Nachdem der Zeitplan langsam etwas aus den Fugen geriet, zogen wir weiter und besuchten nun das zweite „Mansion“: das „Rosecliff“.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4555.jpg)
Rhode Island, Newport - „Cliff Walk“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4568.jpg)
Rhode Island, Newport - „Cliff Walk“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4558.jpg)
Rhode Island, Newport - „Cliff Walk“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4594.jpg)
Rhode Island, Newport - „Cliff Walk“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4572.jpg)
Rhode Island, Newport - „Cliff Walk“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4582~0.jpg)
Rhode Island, Newport - „Cliff Walk“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4584.jpg)
Rhode Island, Newport - „Cliff Walk“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4603.jpg)
Rhode Island, Newport - „Cliff Walk“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4571.jpg)
Rhode Island, Newport - „Cliff Walk“
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 14.11.2018, 18:31 Uhr
Mittwoch, 22.08.2018
Newport - Part II
The Breakers - The Cliffwalk - The Rosecliff - The Ocean Drive



Das „Rosecliff“ war bei weitem nicht so beeindruckend wie das „Breaker’s“, aber auch hier konnte man nur staunen, wie die Menschen damals in ihren Palästen lebten. Da es die Audiotour hier nur auf Englisch gab, dauerte der Rundgang dieses Mal nicht ganz so lange und wir waren bereits nach 30 Minuten durch. Dann liefen wir zurück zum Parkplatz des „Breaker’s“.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4615.jpg)
Rhode Island, Newport - „Rosecliff“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4627.jpg)
Rhode Island, Newport - „Rosecliff“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4639~0.jpg)
Rhode Island, Newport - „Rosecliff“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4637~0.jpg)
Rhode Island, Newport - „Rosecliff“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4656.jpg)
Rhode Island, Newport - „Rosecliff“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4644.jpg)
Rhode Island, Newport - „Rosecliff“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4630~0.jpg)
Rhode Island, Newport - „Rosecliff“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4658.jpg)
Rhode Island, Newport - „Rosecliff“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4660~0.jpg)
Rhode Island, Newport - „Rosecliff“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4666~0.jpg)
Rhode Island, Newport - „Rosecliff“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4680.jpg)
Rhode Island, Newport - „Rosecliff“



Zum Abschluss des Tages fuhren wir dann noch den „Ocean Drive“ ab. Hier konnte man unzählige imposante Häuser bestaunen. Es ist immer wieder der Wahnsinn, wieviele Menschen einfach nicht wissen, wohin mit all ihrem Geld.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4691.jpg)
Rhode Island, Newport - „Ocean Drive“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4688~0.jpg)
Rhode Island, Newport - „Ocean Drive“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4694.jpg)
Rhode Island, Newport - „Ocean Drive“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4698~0.jpg)
Rhode Island, Newport - „Ocean Drive“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/normal_IMG_4703~0.jpg)
Rhode Island, Newport - „Ocean Drive“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4706.jpg)
Rhode Island, Newport - „Ocean Drive“



Als wir genug gesehen hatten, machten wir uns auf den Weg zurück nach Seekonk. Mittlerweile war es bereits kurz nach 17:00 und der Hunger machte sich breit. In Seekonk parkten wir unser Auto am Hotelparkplatz und liefen die 50m ins benachbarte „TGI Friday’s“ Hier gab es nach Vorzeigen des Zimmerschlüssels 20% auf's Essen. Tom und Paul bestellten sich beide einen großen „Bacon Cheeseburger“, Birgit einen leckeren „BBQ Chicken Salad“  und ich ein „Full Rack“ butterweicher BBQ Spareribs.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4707.jpg)
Rhode Island, Newport - „Ocean Drive“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4719.jpg)
Rhode Island, Newport



Pappsatt ging es dann - ohne weiteren Nachtisch - zurück ins Hotel. Die Jungs nutzten die Gelegenheit und sprangen noch einmal in den Pool. Den ursprünglichen Plan, das Birgit und ich noch einen kurzen Abstecher in den nahegelegenen Walmart machen, haben wir dann kurzfristig verworfen. Morgen stand nun die moderne Waljagd an - es sollte zum „Whale Watching“ nach Provincetown, Cape Cod gehen.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: partybombe am 15.11.2018, 21:54 Uhr
 :dankeschoen:
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 18.11.2018, 14:04 Uhr
Donnerstag, 23.08.2018
Cape Cod - Provincetown - Part I
Dolphin Fleet Whale Watching

Nach dem Frühstück und etwas Hick Hack an der Rezeption - die Rechnung der zweiten Nacht entsprach nicht dem ausgemachten Preis - führte uns unsere rund zweistündige Fahrt nach Provincetown - Cape Cod. Noch gestern Nacht hatten wir die rund 3 stündige Bootstour mit dem Platzhirschen unter den Walbeobachtern gebucht - der „Dolphin Fleet Whale Watching“. Kostenpunkt: 166 $ + stolze 20$ Parkgebühren direkt am Pier. Unsere Tour startete um 13:30 und man sollte zwecks Check- In und Boarding ca. eine Stunde früher da sein. Pünktlich wie wir sind, kamen wir gegen 12:15 in Provincetown an. Das „Ticket Office“ war schnell gefunden und schwups hatten wir auch schon unsere 4 reservierten Tickets in der Hand.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4726.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Pilgrim Monument“



Langsam schlenderten wir zur letzten Anlegestelle am Pier, ab hier sollte unsere Tour mit der „Dolphin VIII“ pünktlich um 13:30 starten. Wir waren mit 30 Sekunden Vorsprung die ersten am Pier, danach füllten sich die Reihen relativ schnell. Mit einigen Minuten Verspätung begann dann auch das um 13:00 geplante Boarding. Der kurz vor Fahrtbeginn stattfindenden Einweisung zwecks Rettungswesten, etc. wurde allgemein wenig bis gar keine Beachtung geschenkt. Dann ging unsere „Whale Watching“ Tour auch schon los. Ziel war die berühmte „Stellwagen Bank“, die bekannt für die Vielzahl an Walbeobachtungen ist.


Auszug aus Wikipedia:
Das Plateau liegt lediglich 30 bis 40 Meter unter der Wasseroberfläche, während die umliegenden Gewässer deutlich tiefer (100 bis 200 m) sind. Die geringe Wassertiefe, verbunden mit den Mineralien und Nährstoffen, die von auf die Bank treffenden Tiefwasser-Strömungen emporgehoben werden, begünstigen ein reiches Ökosystem, das auch große Meerestiere wie Buckel-, Zwerg- und gelegentlich auch Finnwale anzieht.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4727.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Harbor“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4736.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Harbor“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4738.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Harbor“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4749~0.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Harbor“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4755.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Dolphin Fleet Whale Watching“



Die Fahrt bis raus zum „Stellwagen Bank“ dauerte ca. eine 3/4 Stunde und kaum hatten wir das Plateau erreicht, sahen wir auch schon den ersten Wal. In den folgenden rund 2 Stunden hatten wir zu Hauf Walsichtungen. Ich hatte bereits kurz nach der Ausfahrt aus dem Hafen mein Objektiv gewechselt und mein 70- 200er Tele mit 2-fach Konverter an die Kamera geschnallt. Etwas Bammel hatte ich, da ich bei einer sehr nahen Walsichtung mit dieser Combo auf gut Deutsch die A- Karte gezogen hätte. Ich hatte aber „Glück“ und fast alle Walsichtungen waren in ausreichender Entfernung für meine Telekombi. Außer Walen bekamen wir auch noch eine Hand voll Delphine zu sehen, die diese des öfteren während der Suche nach Futter begleiten. Der Wissenschaftler, der die Tour begleitete gab unaufhörlich interessante Informationen zu Walen im Besonderen und der Gegend um „Cape Cod“ im Allgemeinen ab. Nach ca. 2 Stunden auf „hoher See“ ging unsere Fahrt wieder zurück Richtung „Provincetown - Harbor“, aber nicht ohne unterwegs noch zwei Seelöwen zu sehen.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4779~0.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Dolphin Fleet Whale Watching“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4785~0.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Dolphin Fleet Whale Watching“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4796.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Dolphin Fleet Whale Watching“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4781~0.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Dolphin Fleet Whale Watching“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4793.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Dolphin Fleet Whale Watching“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4787.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Dolphin Fleet Whale Watching“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4794~1.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Dolphin Fleet Whale Watching“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4798.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Dolphin Fleet Whale Watching“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4820.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Dolphin Fleet Whale Watching“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4831~0.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Dolphin Fleet Whale Watching“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4846~0.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Dolphin Fleet Whale Watching“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4838.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Dolphin Fleet Whale Watching“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4842~0.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Dolphin Fleet Whale Watching“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4863~0.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Dolphin Fleet Whale Watching“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4844~0.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Dolphin Fleet Whale Watching“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4855.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Dolphin Fleet Whale Watching“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4870.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Dolphin Fleet Whale Watching“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4910~0.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Dolphin Fleet Whale Watching“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4915~0.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Dolphin Fleet Whale Watching“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5082~0.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Dolphin Fleet Whale Watching“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5114.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Dolphin Fleet Whale Watching“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4942~0.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Dolphin Fleet Whale Watching“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5091.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Dolphin Fleet Whale Watching“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5008.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Dolphin Fleet Whale Watching“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5042~0.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Dolphin Fleet Whale Watching“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4946~0.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Dolphin Fleet Whale Watching“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4951.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Dolphin Fleet Whale Watching“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5161.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Dolphin Fleet Whale Watching“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_4945.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Dolphin Fleet Whale Watching“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5201.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Dolphin Fleet Whale Watching“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5205.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Dolphin Fleet Whale Watching“
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 18.11.2018, 14:06 Uhr
Donnerstag, 23.08.2018
Cape Cod - Provincetown - Part II
Dolphin Fleet Whale Watching

Sonne, Wind und das ständige Ausschau halten nach Walen schlauchten ganz schön. Gegen 17:00 kamen wir wieder am Ausgangspunkt unserer heutigen Tour an. Da unsere Fahrt bis zum nächsten Hotel noch rund 2 Stunden dauerte und wir heute unser „Lobster- Essen“ noch hinter uns bringen wollten (wer weiß, ob es sonst auf der Reise noch einmal Gelegenheit dazu geben würde), cancelten wir die kurzerhand  geplante Erkundung der Provincetowner Altstadt.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5212.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Harbor“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5216~0.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Harbor“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5226.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Harbor“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5227~1.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Harbor“



Die anschließende Fahrt dauert nicht lange, und wir kamen bei „Moby Dick’s“ Restaurant in „Wellfleet, Cape Cod“ an. Den Laden hatten wir bereits bei der Herfahrt erspäht und jetzt war der Parkplatz brechend voll. Wir konnten mit unserer Auswahl also nicht vollkommen verkehrt liegen. Nach 10 Minuten warten in der Schlange vor dem Restaurant und anschließender Rücksprache mit der netten Dame an der Kasse, bestellten wir 2x einen 1,5 Pfünder Lobster. Hier war es nämlich so, das man bereits beim Warten vor dem Restaurant eine Karte in die Hand gedrückt bekam, um dann beim Einlass sogleich sein Essen und die Getränke zu bestellen. Auch wurde sofort nach der Bestellung bezahlt, dann bekam man seinen Platz zugewiesen.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5233.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Moby Dick’s Restaurant“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5237.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Moby Dick’s Restaurant“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5241.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Moby Dick’s Restaurant“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5244.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Moby Dick’s Restaurant“



Das anschließende Lobster- Fest war dann jedoch eine kleine Katastrophe. Erst bekamen wir vom netten Nachbartisch eine kleine Einweisung, wie denn der Lobster zu zerlegen sei. Dann kam die Chefin höchstpersönlich und zerlegte den ersten Hummer bereits zum großen Teil. Tom wurde dabei immer bleicher und bleicher. Das nach erfolgreicher Schulung anschließende Lobster Essen endete dann darin, dass ich beide Hummer fast komplett alleine aß. Tom war bereits nach der Zerlege- Vorführung der Appetit vergangen, Birgit erinnerten die Lobsterbeine an Spinnen (die für sie der vollkommene Horror sind) und Paul hatte auf die Sauerei mit Zange und Essen mit Fingern auch keine große Lust mehr. Na ja, jetzt konnten wir das jedenfalls auch auf unsere „To do“ Liste setzten - für knapp 90 $ inkl. Tip.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5247.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Moby Dick’s Restaurant“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5253.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Moby Dick’s Restaurant“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5261~0.jpg)
Massachusetts, Provincetown - „Moby Dick’s Restaurant“



Nach dem „Festessen“ ging es weiter Richtung „Concord / Bow“. Unterwegs mussten wir aber noch dringen tanken, und hier passierten gleich die nächsten beiden Katastrophen. Erst hatten wir uns verfahren und bei wenden fuhr Birgit für ca. 50m in eine 3 spurige Einbahnstraße. Die entgegenkommenden Autos standen Gott sei Danke gerade an einer roten Ampel. Danach, als wir endlich an der Tanke waren, steckte ich meine Kreditkarte ausersehen in den Schlitz für die Rechnung. Tja, und da steckte sie nun. Peinlich berührt fragte ich an der Kasse nach, ob nicht jemand das Teil aufsperren und meine Karte aus dem Rechnungsdrucker rausholen könnte. Die  beiden Männer grinsten nur und meinten, ich sei nicht der erste dem das passier sei.

Na ja, nach 5 Minuten war auch dieser Fauxpas vorüber, die Karte war wieder in meinem Geldbeutel und der Tank war voll. Ab jetzt dauerte die restliche Fahrt noch 45 Minuten, dann kamen wir in unserem Motel für die heutige Nacht an - es war mittlerweile 21.30. Schnell eingecheckt, die Kinder ins Bett gebracht und die beiden nächsten Nächte aufgrund des Wochenendes sicherheitshalber vorgebucht. Unsere morgige Fahrt würde uns ins nur 25 Meilen entfernet Boston bringen.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: ziony am 20.11.2018, 14:24 Uhr
Sehr schön, vielen Dank!In Provincetown haben wir auch mal eine Whale-Watching-Tour gemacht, leider ohne Wale.  :D
Das Lobsteressen kann ich mir bildlich vorstellen und deine Frau hat mein vollstes Verständnis. Seinerzeit habe ich meinem Partner den Vortritt gelassen und mir das Spektakel aus sicherer Entfernung angeschaut. Für mich war dieses Geknacke und Gespritze nichts und ich muß nicht das Tier "erkennen", das ich esse. Habe mir ein Lobster Roll gekauft und das war sehr lecker.  :lol:
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: partybombe am 20.11.2018, 17:02 Uhr
Euch sind ja super Bilder von der Whale-Watching-Tour gelungen, Glückwunsch! Wir haben auch schon schöne Touren gemacht und Wale gesehen, aber solche gute Bilder sind und noch nie gelungen; vielleicht liegt es am Fotoapparat oder der Fotografin😡
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 21.11.2018, 00:17 Uhr
Euch sind ja super Bilder von der Whale-Watching-Tour gelungen, Glückwunsch! Wir haben auch schon schöne Touren gemacht und Wale gesehen, aber solche gute Bilder sind und noch nie gelungen; vielleicht liegt es am Fotoapparat oder der Fotografin😡

Hallo partybombe,
vielen Dank. Man weiß leider nie, wo die Biester genau auftauchen. Und wenn es dann soweit ist, sind sie auch schon fast wieder verschwunden. Wie hatten wirklich das Glück, dass wir auf der Tour ganz viele Wale gesichtet hatten und da ist dann auch mal ein passabler Schnappschuss mit dabei :D.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: Danielboy1984 am 21.11.2018, 05:15 Uhr
Die Bilder vom Whale Wachting sind echt toll geworden, für mich sind solche Bootstouren ja nichts, weil ich leider sehr schnell Seekrank werde.  :( Aber dafür darf ich mir die Bilder hier anschauen. Bin schon gespannt wie euch Boston gefallen hat.  :)
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 21.11.2018, 07:43 Uhr
Die Bilder vom Whale Wachting sind echt toll geworden, für mich sind solche Bootstouren ja nichts, weil ich leider sehr schnell Seekrank werde.  :( Aber dafür darf ich mir die Bilder hier anschauen. Bin schon gespannt wie euch Boston gefallen hat.  :)

Boston ist echt schön. Vielleicht nicht so spektakulär wie andere Großstädte in den USA, dafür aber übersichtlich, es gibt trotzdem viel zu sehen.und fast alles ist zu erlaufen. Der eine Tag den wir in Boston waren, war aber leider etwas zu kurz (zumindest mit An,- und Abreise).
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 21.11.2018, 07:55 Uhr
In Provincetown haben wir auch mal eine Whale-Watching-Tour gemacht, leider ohne Wale.  :D
öhm - allen Ernstes? War das die falsche Jahreszeit? Bekommt man da dann nicht einen Gutschein für einen erneuten Versuch? Kann ich mir jetzt irgendwie gar nicht vorstellen, daß man da ganz ohne Walsichtung wieder unverichteter Dinge abziehen kann.


Das Lobsteressen kann ich mir bildlich vorstellen und deine Frau hat mein vollstes Verständnis. Seinerzeit habe ich meinem Partner den Vortritt gelassen und mir das Spektakel aus sicherer Entfernung angeschaut. Für mich war dieses Geknacke und Gespritze nichts und ich muß nicht das Tier "erkennen", das ich esse. Habe mir ein Lobster Roll gekauft und das war sehr lecker.  :lol:

Mir hat der Lobster zwar super geschmeckt, aber die Sauerei und das drumherum brauche ich jetzt auch nicht unbedingt. Im Prinzip haben wir es gemacht, weil man - wenn man schon mal in der Gegend ist - es zumindest einmal probiert haben sollte. Die Jungs waren Anfangs ja auch ganz heiß auf's "Lobster probieren" :grins:.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: mrh400 am 21.11.2018, 08:44 Uhr
Bekommt man da dann nicht einen Gutschein für einen erneuten Versuch?
selbst wenn - die meisten von uns werden nicht lange genug vor Ort sein, ihn einzulösen.
Titel: Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: SeDu am 21.11.2018, 09:21 Uhr
Wow, wirklich tolle Fotos und die Gegend ist einfach nur traumhaf!. Genau mein Geschmack. Ich muss in einem meiner früheren Leben dort gelebt haben. Bekomme immer Heimweh bei solchen Fotos. :lol:
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 21.11.2018, 11:47 Uhr
Wow, wirklich tolle Fotos und die Gegend ist einfach nur traumhaf!. Genau mein Geschmack. Ich muss in einem meiner früheren Leben dort gelebt haben. Bekomme immer Heimweh bei solchen Fotos. :lol:

yup, da lässt es sich wirklich aushalten......Mir kam die Gegend nur ziemlich teuer vor  :zuberge:.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: Danielboy1984 am 21.11.2018, 17:05 Uhr
Die Bilder vom Whale Wachting sind echt toll geworden, für mich sind solche Bootstouren ja nichts, weil ich leider sehr schnell Seekrank werde.  :( Aber dafür darf ich mir die Bilder hier anschauen. Bin schon gespannt wie euch Boston gefallen hat.  :)

Boston ist echt schön. Vielleicht nicht so spektakulär wie andere Großstädte in den USA, dafür aber übersichtlich, es gibt trotzdem viel zu sehen.und fast alles ist zu erlaufen. Der eine Tag den wir in Boston waren, war aber leider etwas zu kurz (zumindest mit An,- und Abreise).

Wir waren 2014 für 4 Tage dort, die Stadt lohnt sich auf jeden Fall.  :)
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 22.11.2018, 00:42 Uhr
Freitag, 24.08.2018
Boston
Boston Freedom Trail

Heute hatten wir leicht verschlafen. Als wir aus den Federn kamen, war es bereits 08:30. Bis wir Frühstück, packen und auschecken hinter uns hatten, war es bereits kurz vor 10:00 Uhr. Die Fahrt bis Boston Downtown dauerte inkl. Stau und einmal Verfahren rund eine Stunde. Wir parkten im riesigen, unterirdischen „Boston Common“ Parkhaus im Level C.  Oberirdisch war der sehr schöne „Boston Common Park“, hier begann auch der ca. 4 km lange „Freedom Trail“. Eine 2 reihige Linie aus Backsteinen führt einen an insgesamt 17 historischen Sehenswürdigkeiten der Stadt vorbei:


01   Boston Common
02   Massachusetts State House
03   Park Street Church
04   Old Granary Burying Ground
05   King’s Chapel
06   King’s Chapel Burying Ground
07   Benjamin Franklin Statue
08   Old Corner Bookstore
09   Old South Meeting House
10   Old State House
11   Boston Massacre Site
12   Faneuil Hall
13   Paul Revere's House
14   Old North Church
15   Copp’s Hill Burial Ground
16   USS Constitution
17   Bunker Hill




(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5267.jpg)
Massachusetts, Boston - „Skyline“



Als wir loszogen, hatte auch die Temperatur wieder leicht kuschelige Werte erreicht. Für Birgit angenehm, für uns Männer gerade noch zum aushalten. Als erstes machten wir für Paul einen Klo,- und Tankstopp bei Starbucks, einige Zeit später machte auch der Rest der Family eine kleine Snackpause im kulinarisch äußerst ansprechenden „Qunicy Market“. Hier teilten wir uns einen kleinen aber feinen „Key Lime Pie“, Tom wünschte sich außerdem einen „Mango - Ananas - Lemon Sorbet“ Smoothie. Im „North End Park“ spielte dann Paul solange mit den Wasserfontänen, bis er mehr oder weniger klitschnass war. Wir liefen noch bis „Little Italy“ dann beschlossen wir umzudrehen. Laut Google Maps hatten wir bisher ca. 2 1/4 Kilometer erlaufen, die wir nun natürlich auch wieder Retour gehen mussten.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5274~0.jpg)
Massachusetts, Boston - „Freedom Trail“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5276.jpg)
Massachusetts, Boston - „Freedom Trail“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5281.jpg)
Massachusetts, Boston - „State House“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5301~0.jpg)
Massachusetts, Boston - „Old Granary Burying Ground“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5288.jpg)
Massachusetts, Boston - „Old Granary Burying Ground“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5296~0.jpg)
Massachusetts, Boston - „Old Granary Burying Ground“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5290.jpg)
Massachusetts, Boston - „Old Granary Burying Ground“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5306~0.jpg)
Massachusetts, Boston - „Freedom Trail“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5312.jpg)
Massachusetts, Boston - „Freedom Trail“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5308.jpg)
Massachusetts, Boston - „Old State House“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5313.jpg)
Massachusetts, Boston - „Faneuil Hall“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5321~0.jpg)
Massachusetts, Boston - „Freedom Trail“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5323~1.jpg)
Massachusetts, Boston - „Quincy Market“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5330.jpg)
Massachusetts, Boston - „Quincy Market“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5326~0.jpg)
Massachusetts, Boston - „Quincy Market“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5329.jpg)
Massachusetts, Boston - „Quincy Market“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5328~0.jpg)
Massachusetts, Boston - „Quincy Market“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5333.jpg)
Massachusetts, Boston - „Quincy Market“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5336~0.jpg)
Massachusetts, Boston - „Quincy Market“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5344.jpg)
Massachusetts, Boston - „The Bell In Hand Tavern, 1795“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5342~0.jpg)
Massachusetts, Boston - „ye olde Union Oyster House, 1826“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5345~0.jpg)
Massachusetts, Boston - „ye olde Union Oyster House, 1826“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5338~0.jpg)
Massachusetts, Boston - „Faneuil Hall“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5351~0.jpg)
Massachusetts, Boston - „Skyline“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5357~0.jpg)
Massachusetts, Boston - „North End - Little Italy“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5359~0.jpg)
Massachusetts, Boston - „North End - Little Italy“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5371~1.jpg)
Massachusetts, Boston - „Old State House“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5373.jpg)
Massachusetts, Boston - „Freedom Trail“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5374.jpg)
Massachusetts, Boston - „Freedom Trail“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5376.jpg)
Massachusetts, Boston - „State House“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5382.jpg)
Massachusetts, Boston - „Tadpole Playground“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5387.jpg)
Massachusetts, Boston - „Boston Common“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5393.jpg)
Massachusetts, Boston - „Boston Common“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5388~0.jpg)
Massachusetts, Boston - „Boston Common“




Nach insgesamt rund 3,5 Stunden kamen wir wieder am Parkhaus „Boston Common“ an. Das  Parken war noch teurer als in Philadelphia und kostete uns stolze 28$ für nur wenige Stunden.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5394.jpg)
Massachusetts, Boston - „Public Parking“



Vor der Fahrt gaben wir noch schnell die Adresse unserer heutigen Übernachtung ins Navi ein. Die Fahrt sollte nur etwas über eine Stunde dauern. Aufgrund von mehreren Stau’s dauerte es letztendlich dann aber mehr als 2,5 Stunden, bis wir an unserem heutigen Ziel ankamen, dem „Hampton Inn“ in Bow / Concord. Wir checkten ein und bekamen zu unserer Überraschung 6 Flaschen Wasser überreicht. Hintergrund: Das örtliche Wasser war mit „E- Coli“ Bakterien verseucht. Die Flaschen waren also für Zähneputzen und Händewaschen gedacht. Außerdem wurde das Hotel seit August 2018 generalsaniert. Die beiden Makel sorgten daher vermutlich für den mit 130$ im Vergleich zu anderen Hotels in der näheren Umgebung relativ niedrigen Preis.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5400.jpg)
Massachusetts, Boston - „Traffic Jam“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5396.jpg)
Massachusetts, Boston - „Traffic Jam“



Nachdem wir uns häuslich eingerichtet hatten, fuhren wir zum nahe gelegenen "Dunkin Donuts“ und holten uns ein Dutzend der Teigkringel. Die Teile waren als Nachspeise für’s Hotelzimmer gedacht. 20m nebenan war eine Subway Filiale, hier bestellten wir uns zusammen 3x einen „Footlong Chicken Teriyaki“. Pappsatt fuhren wir die 5 Minuten zurück ins Hotelzimmer, aßen noch einen Großteil unseres zuvor gekauften Nachtisches und gingen dann runter in den gechlorten und daher ungefährlichen Hotelpool. Der Abend endete dann für die beiden Jungs um kurz nach 22:00. Morgen ging es dann weiter mit der Fahrt zum und auf den „Mount Washington“ - einem der laut Wikipedia kargsten und windreichsten Gegenden der Erde.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: Danielboy1984 am 22.11.2018, 05:18 Uhr
Da habt ihr ja einiges geschafft an dem 1 Tag, den Freedom Trail sind wir damals auch zum großen Teil abgelaufen. Mich haben besonders die Mischung aus ganz alten und neuen Gebäuden fasziniert, die teilweise direkt nebeneinander stehen.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 22.11.2018, 11:51 Uhr
Da habt ihr ja einiges geschafft an dem 1 Tag, den Freedom Trail sind wir damals auch zum großen Teil abgelaufen. Mich haben besonders die Mischung aus ganz alten und neuen Gebäuden fasziniert, die teilweise direkt nebeneinander stehen.

Mehr Zeit wäre bei uns trotzdem nicht schlecht gewesen :roll:. 4 Tage wären mir dann allerdings wieder zu lange gewesen :D.

Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: partybombe am 22.11.2018, 11:56 Uhr
Der Mystic Seaport gefällt mir sehr, auch von Bosten hast du schöne Bilder gezeigt.  :dankeschoen:
Die Parkpreise in Bosten sind natürlich unschön, wobei wir ganz langsam auch in Europa  uns in die Richtung bewegen  :sauer:
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 22.11.2018, 20:14 Uhr
Der Mystic Seaport gefällt mir sehr, auch von Bosten hast du schöne Bilder gezeigt.  :dankeschoen:
Die Parkpreise in Bosten sind natürlich unschön, wobei wir ganz langsam auch in Europa  uns in die Richtung bewegen  :sauer:

Der Mystic Seaport ist - mit oder ohne Kids - immer einen Besuch wert.
Die Parkgebühren in Boston waren schon ganz ordentlich - verglichen zu NYC aber geradezu ein Schnäppchen :lachen07:.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: ziony am 23.11.2018, 22:07 Uhr
In Provincetown haben wir auch mal eine Whale-Watching-Tour gemacht, leider ohne Wale.  :D
öhm - allen Ernstes? War das die falsche Jahreszeit? Bekommt man da dann nicht einen Gutschein für einen erneuten Versuch? Kann ich mir jetzt irgendwie gar nicht vorstellen, daß man da ganz ohne Walsichtung wieder unverichteter Dinge abziehen kann.


Wir waren im Frühsommer  2004 vor Ort, eine Ersatztour wurde nicht angeboten.  8)
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 26.11.2018, 00:38 Uhr
Samstag, 25.08.2018
Mount Washington - Part I
Mount Washington Cog Railway

Das heutige Frühstück verlief etwas chaotisch. Es war voll (wir mussten uns aufteilen), ein Großteil der Speisen war nicht aufgefüllt und es war nicht unbedingt sauber. Na ja - satt  wurden wir trotzdem. Nach dem Frühstück putzten wir uns die Zähne, spülten uns mit den Wasser aus den Flaschen den Mund aus und beließen es bei einer Katzenwäsche.

Die anschließende Fahrt bis zur „Mount Washington Cog Railway“ dauerte nicht ganz 2 Stunden. Da wir die Tickets für 13:30 reserviert hatten und wir jetzt aber bereits um 11:45 vor Ort waren, fragte ich am Ticketschalter nach, ob wir nicht bereits mit der 12:30 Fahrt auf den Berg konnten. Erstaunlicherweise war das kein Problem, und so standen wir bereits nach kurzer Zeit an unserer „Platform B“ und waren bereit zum „Boarding“.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5406.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington Cog Railway“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5415~1.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington Cog Railway“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5419~0.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5430.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington Cog Railway“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5423.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington Cog Railway“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5431.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington Cog Railway“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5434.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington Cog Railway“



Insgesamt 3 Biodiesel- Bahnen warteten im Tal auf die zahlreichen Fahrgäste. Der 4te Zug war die einzige Dampflock im Bunde und fuhr am Tag nur 2x - einmal morgens um 09:00 und einmal am Nachmittag um 15:30. Die eine Fahrt war uns zu früh (wir hätten um kurz vor 06:00 am Morgen aufstehen müssen), die andere war zu spät. So blieb uns nichts anderes übrig, als mit einer der „normalen“ Biodiesel- Lock’s den Berg zu erklimmen.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5436~0.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington Cog Railway“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5438.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington Cog Railway“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5442.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington Cog Railway“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5452~0.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington Cog Railway“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5456~0.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington Cog Railway“



Das Boarding begann um 12:15. Als alle Gäste an Board waren, gab es eine kurze Einweisung, dann begann auch schon die rund einstündige Fahrt aller 3 Lock’s auf den gerade mal 1.917m hohen „Mount Washington“.


Auszug aus Wikipedia:
Am Mount Washington, der das Umland um bis zu 1400 Höhenmeter überragt, und den anderen Bergen der Presidential Range staut sich kalte Luft aus dem Norden und trifft auf warme Luft aus Süd und West. Deshalb zählt der Gipfel des Mount Washington klimatisch zu den kargsten und windreichsten Gegenden der Erde. Hier wurde – abgesehen von Tornados – am 12. April 1934 mit 372 km/h die bis 1996 weltweit höchste Windgeschwindigkeit gemessen. Im Winter – oft schon im Herbst, wenn es im Tal noch weit über 0 °C ist – werden Temperaturen von −40 °C und darunter gemessen. An über 100 Tagen im Jahr erreicht die Windgeschwindigkeit auf dem Gipfel mit über 120 km/h Orkanstärke. Eine durchschnittliche Windgeschwindigkeit von 56 km/h und eine Durchschnittstemperatur von −2,7 °C erzeugen extreme Windchill- Effekte.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5421.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington Cog Railway“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5460.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington Cog Railway“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5468~0.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington Cog Railway“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5470~0.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington Cog Railway“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5476~0.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington Cog Railway“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5487~1.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington Cog Railway“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5496.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington Cog Railway“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5498.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5513~0.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington“
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 26.11.2018, 00:40 Uhr
Samstag, 25.08.2018
Mount Washington - Part II
Mount Washington Cog Railway

Am Berg angekommen war die Temperatur ganz gut auszuhalten. Trotz leichtem Wind und einigen Wolken am Himmel, lief ich in kurzer Hose und T- Shirt am Gipfel umher. Tom, Paul und Birgit hatten noch eine dünne Sweatshirt- Jacke an, fanden es aber ebenso gut temperiert.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5518~0.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington“



Die Schlange am „Gipfelsign“ war lang und nachdem wir den einen oder anderen der sich dann fotografieren ließ beobachtet hatten, entschlossen wir uns unser Familienbild an anderer Stelle zu machen. Da wurde in Seelenruhe das 5m weiter spielende und nicht hören wollende Kleinkind herbeigerufen, als wäre man der einzige am Berg. Andere wiederum machten gefühlte 30 Bilder: quer, hochkant, mit und ohne Großeltern, dann noch die Positionen durch wechselnd. Nach einer 3/4 Stunde stellten wir uns wieder an „Platform B“ der Bergstation an. Die anschließende Talfahrt dauerte gefühlt etwas kürzer als die Bergfahrt.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5547~0.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington Cog Railway“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5523.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington Cog Railway“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5521.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington Cog Railway“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5526.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington, Tip Top House“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5537~1.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington, Tip Top House“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5538.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington, Tip Top House“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5540.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington, Tip Top House“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5545.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5601.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5550.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5557.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington Cog Railway“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5569.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5573.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5580.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5592.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5586.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5600.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington Cog Railway“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5593~0.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington Cog Railway“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5612~0.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington Cog Railway“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5613~0.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington Cog Railway“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5625~0.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5630.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5639.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington Cog Railway“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5647.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington Cog Railway“



Wir beobachten noch kurz die 4 Lock’s (jetzt fuhr auch wieder die Dampflock), dann liefen wir zum Auto und machten uns auf den Weg nach „St. Johnsbury“. Hier hatten wir eine Nacht im „Fairbanks Inn“ gebucht.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5673.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington Cog Railway“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5665~0.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington Cog Railway“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5652~0.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington Cog Railway“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5656~0.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington Cog Railway“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5676~2.jpg)
New Hampshire - „Mount Washington Cog Railway“



Nach dem Abendessen, es gab seit Tagen mal wieder "Taco Bell“, checkten wir ein und bezogen unser Zimmer. Und wow - was für eine Überraschung. wir hatten das beste Zimmer des bisherigen Urlaubes bezogen. Riesengroß, sauber, mit Balkon, großem Pool und einer riesigen Wiese. Die Kinder gingen - trotz Außenpool, aber bei angenehmen Außentemperaturen - noch eine ganze Zeit planschen. Gegen 19:30 gingen wir dann auf’s Zimmer, aßen unseren Nachtisch (Donuts) und duschten uns. Tja, somit war schon wieder ein Tag unseres 2018er USA- Urlaubes vorbei. Morgen würden wir auf dem Weg zu den Niagara Fällen der Stadt „Winterbury“ einen kurzen Besuch abstatten. Hier ist die Zentrale von „Ben & Jerry’s“, der gerade in den USA sehr beliebten und bei uns in Deutschland nur wenig bekannten Eismarke.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5695.jpg)
Vermont, St Johnsbury - „Fairbanks Inn“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5679~0.jpg)
Vermont, St Johnsbury - „Fairbanks Inn“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5690.jpg)
Vermont, St Johnsbury - „Fairbanks Inn“
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: Danielboy1984 am 26.11.2018, 05:35 Uhr
Sehr viele schöne Bilder zeigst du da wieder, sieht sehr schön aus auf dem Berg. Bin aber jetzt auf die Niagara Fälle gespannt, die stehen noch auf meiner Liste weit oben.  :)
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: partybombe am 26.11.2018, 19:06 Uhr
Tolle Eisenbahnbilder :dankeschoen:
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 26.11.2018, 20:51 Uhr
Sehr viele schöne Bilder zeigst du da wieder, sieht sehr schön aus auf dem Berg. Bin aber jetzt auf die Niagara Fälle gespannt, die stehen noch auf meiner Liste weit oben.  :)

Der Mt. Washington ist absolut einen Besuch wert - zumindest dann, wenn man eh irgendwo "in der Nähe" ist. Die Niagarafälle sollte man schon mal gesehen haben, sind aber touristisch (zumindest im Sommer) ganz schön überlaufen.

Tolle Eisenbahnbilder :dankeschoen:

Merci......
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 28.11.2018, 16:42 Uhr
Sonntag, 26.08.2018
Waterbury
Ben & Jerry’s Factory Tour and Ice Cream Shop

Nach dem etwas mauen Frühstück in dem ansonsten tollen Motel, checkten wir kurz,- und schmerzlos aus. Heute stand uns mehr oder weniger ein Fahrtag bevor. Ja, wir hatten uns dazu entschlossen, die lange Fahrt bis zu den Niagara- Fällen auf uns zu nehmen. Laut Google- Maps ein „Ride“ von rund 8 Stunden. Geplant war, nicht die ganze Tour zu stemmen, aber als Tagesziel hatten wir uns „Syracuse“ auserkoren - immerhin auch noch eine Fahrt von 5 1/2 Stunden. Nach einer Stunde machten wir aber einen kurzen Zwischenstopp beim einzigen Highlight des heutigen Tages: der "Ben & Jerry’s Factory Tour".

Im kleinen Städtchen „Waterbury“, gelegen im Bundesstaat „Vermont“, kann man eine ca. halbstündige „Factory Tour“ durch die Hallen der Eiscreme- Legende machen. Nix besonderes, aber wenn man schon mal fast vorbeifährt….Die Tour kostete 4 $ / Erwachsener, die beiden Jungs waren noch umsonst. Nachdem wir geparkt hatten, kamen wir als erstes am „Friedhof der Geschmäcker“ vorbei. Hier liegen Eissorten begraben, die es aus unterschiedlichsten Gründen nicht mehr gibt. Da wir bereits gegen kurz vor 10:00 Uhr vor Ort waren, hielt sich der Andrang noch in Grenzen.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5741.jpg)
Vermont, Waterbury - „Ben & Jerry’s Factory Tour“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5701~1.jpg)
Vermont, Waterbury - „Ben & Jerry’s, Flavor Graveyard“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5702.jpg)
Vermont, Waterbury - „Ben & Jerry’s, Flavor Graveyard“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5707.jpg)
Vermont, Waterbury - „Ben & Jerry’s, Flavor Graveyard“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5708~0.jpg)
Vermont, Waterbury - „Ben & Jerry’s Factory Tour“



Unsere Tour begann bereits 5 Minuten nach Kauf der Tickets. Als erstes gab es einen kurzen Film über die Historie von „Ben & Jerry’s“ zu sehen. Danach ging es weiter in die heiligen Hallen der Eiscreme Produktion. Das Fotografieren war dann aber in dem interessanten Teil der Führung leider strengstens verboten. Das zum Zeitpunkt der Führung hergestellte Eis müsste die Sorte „Pistachio Pistachio“ gewesen sein: Pistazien Eiscreme mit ganzen Pistazienstücken. Am Ende der Tour gab es dann für jeden noch eine kleine Kugel Eis zum Probieren: das heutige Angebot hier: „Cherry Garcia“ - Eiscreme mit Kirschen und großen Schokoladenstücken.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5715.jpg)
Vermont, Waterbury - „Ben & Jerry’s Factory Tour“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5711~0.jpg)
Vermont, Waterbury - „Ben & Jerry’s Factory Tour“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5714~0.jpg)
Vermont, Waterbury - „Ben & Jerry’s Factory Tour“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5725.jpg)
Vermont, Waterbury - „Ben & Jerry’s Factory Tour“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5730.jpg)
Vermont, Waterbury - „Ben & Jerry’s Factory Tour“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5728~0.jpg)
Vermont, Waterbury - „Ben & Jerry’s Factory Tour“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5733.jpg)
Vermont, Waterbury - „Ben & Jerry’s Factory Tour“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5736~0.jpg)
Vermont, Waterbury - „Ben & Jerry’s Factory Tour“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5734~1.jpg)
Vermont, Waterbury - „Ben & Jerry’s Factory Tour“



Da wir ja nicht zum Spaß hier waren, gönnten wir uns zum Abschluss des Besuches noch einige extra Kugeln Eis. Da wir bei der Bestellung irgendwie aneinander vorbei geredet hatten, gab es letztendlich mehr Eis für noch mehr Geld. So hatte(n):

Tom und Paul
je 2 Kugeln „The Tonight Dough“. Angelehnt an den Moderator „Jimmy Fallon“ gibt es hier eine Mischung aus: „Caramel & Chocolate Ice Creams with Chocolate Cookie Swirls & Gobs of Chocolate Chip Cookie Dough & Peanut Butter Cookie Dough“.


Birgit
eine Kugel „Chocolate Fuge Brownie“ eine Mischung aus „Chocolate Ice Cream with Fudge Brownies“.


Ich
ebenfalls 2 Kugeln, einmal „The Tonight Dough“ und einmal „Brownie Matter“ - „Vanilla & Chocolate Ice Creams with Fudge Brownies & a Brownie Batter Swirl“.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5738~0.jpg)
Vermont, Waterbury - „Ben & Jerry’s Factory Tour“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5740~1.jpg)
Vermont, Waterbury - „Ben & Jerry’s Factory Tour“



Pappsatt liefen wir zum Auto zurück, mittlerweile war es kurz nach 11:00 Uhr. Unserer erstes Ziel nach der „Factory Tour“ war die nächstbeste Tanke, nur wenige hundert Meter nach der Fabrik. Wir tankten wieder mal für 54 $ voll, dann begann unser mehrstündiger Trip Richtung „Niagara Falls“. Außer einer "Pinkelpause" und einem leicht vorgezogenen Abendessen bei „Wendy’s“, zogen wir durch und landeten gegen 18:00 im „Hampton Inn & Suites - Syracuse“. Für 119 $ + Tax überlegten wir nicht lange. Der Bau schaute niegelnagel neu aus, es gab einen großen Innenpool + Whirlpool und kostenlose Cookies / Popcorn. Flink eingecheckt, den Kram auf’s Zimmer gebracht und ab in den Pool / Whirlpool. Heute war auch ich mit von der Partie, wobei ich sagen muss: im Whirlpool kam ich mir vor, wie ein gekochtes Ei. Um kurz vor 20:30 Uhr gingen wir dann wieder auf’s Zimmer. Auch wenn es fast nur ein reiner Fahrtag war, der Tag war lange und Birgit und ich mussten noch das Hotel für die morgige Übernachtung in „Niagara Falls“ raussuchen sowie die beiden Highlights für unseren Besuch an den berühmten Wasserfällen buchen.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: partybombe am 29.11.2018, 11:49 Uhr
Alles sehr farbenfroh  :dankeschoen:
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: mrh400 am 29.11.2018, 12:20 Uhr
Nachdem wir geparkt hatten, kamen wir als erstes am „Friedhof der Geschmäcker“ vorbei. Hier liegen Eissorten begraben, die es aus unterschiedlichsten Gründen nicht mehr gibt.
für mein Empfinden etwas geschmacklos (paßt ja in doppelter Hinsicht)
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: NähkreisSteffi am 29.11.2018, 12:59 Uhr
So, ich bin euch gerade in einem Rutsch hinterhergereist. Wieder eine tolle Reise und super Bilder!  :dankeschoen:

Viele Grüße

Steffi
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 29.11.2018, 18:22 Uhr
Alles sehr farbenfroh  :dankeschoen:

Danke partybombe :D


Nachdem wir geparkt hatten, kamen wir als erstes am „Friedhof der Geschmäcker“ vorbei. Hier liegen Eissorten begraben, die es aus unterschiedlichsten Gründen nicht mehr gibt.
für mein Empfinden etwas geschmacklos (paßt ja in doppelter Hinsicht)

...geschmeckt hat's trotzdem :lachen07:


So, ich bin euch gerade in einem Rutsch hinterhergereist. Wieder eine tolle Reise und super Bilder!  :dankeschoen:

Viele Grüße

Steffi

Hi Steffi,
super, schön wieder was von Dir zu hören. Ist noch genügend Platz in unserem GMC, zur Not fliegt was von unserem Gepäck raus :D.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 30.11.2018, 09:43 Uhr
Montag, 27.08.2018
Niagara Falls - Part I
Open Jet Boat Ride on the Niagara River - Hornblower Niagara Cruises

Die Nacht in Birgit’s neuem Lieblingshotel war wieder mal viel zu kurz und ebenso schnell vorbei. Das Frühstück war lecker und es gab genügend Platz - zumindest um die Uhrzeit. Da wir ja noch ca. 2,5 Stunden Fahrt bis „Niagara Falls“ vor uns hatten, waren wir heute etwas früher auf den Beinen und bereits um kurz nach 08:00 beim Frühstücken. Danach wurde wieder zügig ausgecheckt und das Auto an der nahegelegenen Tankstelle bis zum Rand gefüllt.

Der Grenzübertritt nach Canada ging zügig von statten, außer einem Auto war niemand vor uns. Die Beamtin fragte noch kurz, ob wir Alkohol, Spirituosen oder irgendwelche Waffen dabei hätten, dann waren wir auch schon „drüben“. Als erster Tagespunkt stand um 14:00 der Ritt mit dem „Open Jet Boat Ride on the Niagara River“ an. Da wir weder Stau noch Probleme bei der Einreise nach Canada hatten, waren wir etwas zu früh dran. Die Wegbeschreibung bis zum Anlegesteg war etwas dürftig und vor allem besch… ausgeschrieben. Erst einige Meter vor dem Ziel weist ein winziges Schild auf das Spektakel hin.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5755~0.jpg)
American / Canadian - Border



Wir konnten unsere Tour zum Glück problemlos auf 13:00 vorverlegen. Nach einem kurzen „Check- In“ und dem entledigen sämtlicher Gegenstände die man irgendwie verlieren kann, zogen wir uns noch ein paar alte und lapprige Wasserschuhe an. Wir hatten alle 4 Flip Flop’s an und die könnte man angeblich leicht verlieren (na ja, im Nachhinein stellte sich heraus, das das überhaupt kein Problem gewesen wäre). Ebenso ärgerte es mich im Nachhinein, das ich mein Handy nicht mitgenommen hatte. Aber nachdem die Angestellten als auch Birgit da rechte Panik verbreiteten, ließ ich das Handy gemeinsam mit allen anderen Sachen im kostenlosen Spind zurück.

Bevor es dann endlich losging, durften wir noch nette Schwimmwesten anziehen - in den Teilen  sah ich irgendwie aus wie eine Presswurst. Im Boot gab es dann noch eine kleine Einweisung, dann ging es pünktlich um 13:00 auch schon los. Der anschließende heiße Ritt durch die Stromschnellen des Niagara River’s endete im berühmten „Whirlpool“

Anzug aus Wikipedia:
Der Niagara Whirlpool ist ein natürlich entstandener Strudel an der Grenze zwischen der kanadischen Provinz Ontario und dem US- amerikanischen Bundesstaat New York. Er liegt unterhalb der Niagarafälle in der Niagara-Schlucht und seine größte Wassertiefe beträgt 38 Meter. An dieser Stelle biegt der Niagarafluss um 90° ab, wodurch ein ebenso großer wie auch gefährlicher Wirbel entsteht.

Bereits als wir dort ankamen waren wir klitschnass. In weiser Voraussicht hatten wir alle nur Badehose und T- Shirt an. Vom Whirlpool aus ging die Fahrt dann wieder zurück zur Ausgangsposition unserer Fahrt. Insgesamt ein toller Ritt, der ruhig auch noch etwas heftiger hätte ausfallen dürfen. Noch vor Ort zogen wir uns trockene Klamotten an und aßen auf die Anstrengung (ja, irgendwie war man danach ein bisschen platt) ein paar Nachos mit lecker DIP.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5759~0.jpg)
Canada, Ontario - „Open Jet Boat Ride on the Niagara River“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5764.jpg)
Canada, Ontario - „Open Jet Boat Ride on the Niagara River“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5768~0.jpg)
Canada, Ontario - „Niagara River“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5769.jpg)
Canada, Ontario - „Niagara River“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5777.jpg)
Canada, Ontario - „Open Jet Boat Ride on the Niagara River“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5781~0.jpg)
Canada, Ontario - „Whirlpool Aero Car“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5789~0.jpg)
Canada, Ontario - „Whirlpool Aero Car“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5791.jpg)
Canada, Ontario - „Open Jet Boat Ride on the Niagara River“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5803.jpg)
Canada, Ontario - „Open Jet Boat Ride on the Niagara River“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5800~0.jpg)
Canada, Ontario - „Open Jet Boat Ride on the Niagara River“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5806~0.jpg)
Canada, Ontario - „Open Jet Boat Ride on the Niagara River“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5796.jpg)
Canada, Ontario - „Open Jet Boat Ride on the Niagara River“



Von der ersten Bootstour ging es gleich weiter und wir fuhren nach „Niagara Falls“. Dort checkten wir in unserer Unterkunft für die nächste Nacht ein: dem „Marriott Niagara Falls Hotel Fallsview“. Während Birgit und die beiden Jungs eincheckten, fuhr ich das Auto in das ca. 5 Gehminuten entfernte Parkhaus. Valet- Parking ist uns irgendwie immer zu teuer. Wir hatten ein Zimmer im 9. Stock mit Blick auf die beiden Wasserfälle. Noch etwas höher wäre zwar schöner gewesen, es war aber anscheinend alles ausgebucht. Nachdem wir kurz die Fälle von oben bestaunten, zogen wir los - es stand uns ja noch die zweite Bootstour bevor.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5820~0.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Marriott Niagara Falls Hotel Fallsview“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5817~0.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Marriott Niagara Falls Hotel Fallsview“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5818.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Marriott Niagara Falls Hotel Fallsview“



Ebenfalls für heute hatten wir noch eine Fahrt mit den „Hornblower Niagara Cruises“ gebucht. Finanziell wurde es jetzt zwar langsam etwas schmerzhaft, aber auf der anderen Seite: wann würden wir je wieder in diese doch etwas abgelegene Ecke der USA kommen? Anyway, die Tickets waren für heute gebucht, wann man fahren wollte konnte man sich einfach aussuchen. Die Tour dauerte nur ca. 20 Minuten und es fuhren ständig Schiffe vom Pier ab. Mit mehreren Aufzügen wurden die schier endlosen Massen an Besuchern nach unten zum Fluss gebracht. Dort gab es noch einen im Preis inbegriffenen Regenponcho und nachdem nach wenigen Minuten alle Mann an Bord waren, ging es auch schon los. Bereits als wir an den amerikanischen Fällen vorbeifuhren, blies ein stürmischer Wind und trotz Poncho wurde ich bis auf wenige Stellen schon wieder klitschnass.

Das Highlight war dann die Fahrt in die berühmten „Horseshoe“- Falls. Hier hatte man das Gefühl, sich in den Regenausläufern eines Hurricanes zu befinden. Nach einer kurzen Verweilzeit von 1-2 Minuten ging es dann auch schon wieder zurück.  Der Kahn wurde im Eilverfahren entladen und es warteten bereits die nächsten Menschenmassen auf ihre Fahrt in die Fälle. Als wir wieder auf Straßenhöhe angekommen waren, liefen wir wieder zurück Richtung Hotel.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5834.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Hornblower Niagara Cruises“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5839.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Hornblower Niagara Cruises“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5849~0.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Hornblower Niagara Cruises“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5843~0.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Hornblower Niagara Cruises“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5855.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Hornblower Niagara Cruises“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5860.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Hornblower Niagara Cruises“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5862~0.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Hornblower Niagara Cruises“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5874.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Hornblower Niagara Cruises“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5870~0.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Hornblower Niagara Cruises“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5889~0.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Hornblower Niagara Cruises“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5905.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Hornblower Niagara Cruises“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5899~0.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Hornblower Niagara Cruises“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5884.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Hornblower Niagara Cruises“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5885~0.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Hornblower Niagara Cruises“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5895.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Hornblower Niagara Cruises“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5911.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Hornblower Niagara Cruises“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5913.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Hornblower Niagara Cruises“
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 30.11.2018, 09:43 Uhr
Montag, 27.08.2018
Niagara Falls - Part II
Open Jet Boat Ride on the Niagara River - Hornblower Niagara Cruises



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5920.jpg)
Canada, Niagara Falls - „American Falls“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5932.jpg)
Canada, Niagara Falls - „American Falls“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5831~0.jpg)
Canada, Niagara Falls - „American Falls“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5942~0.jpg)
Canada, Niagara Falls - „American Falls“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5837~0.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Canadian Falls“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5944~0.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Canadian Falls“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5926~0.jpg)
Canada, Ontario - Niagara Falls



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5927.jpg)
Canada, Ontario - Niagara Falls



Wir machten kurz im „Foodcourt“ des „Fallsview Casino Resort’s“ Halt und aßen 4 Stück Pizza für 37 $. Ja, hatte ich schon erwähnt, das die Niagara Fälle teuer sind? Nach dem Festmahl gingen wir zurück auf’s Zimmer und bestaunten wieder die Wasserfälle von oben.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5825.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Fallsview Casino Resort"



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5827~0.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Skylon Tower“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5935.jpg)
Canada, Ontario - Niagara Falls



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5953~1.jpg)
Canada, Ontario - Niagara Falls



Mich hielt es allerdings nur einige Minuten in unserer Unterkunft, dann zog ich mit Stativ und Kamera los um einige Nachtaufnahmen der beiden Wasserfälle zu machen. Mit der „Falls Incline Railway“ die gleich bei unserem Hotel losfuhr, überbrückte ich für 2,30 $ (US) den Höhenunterschied zwischen Hotel und Wasserfall- Promenade. Ich knipste bis ca. 21:40, dann ging ich wieder zurück auf’s Zimmer.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5955.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Marriott Niagara Falls Hotel Fallsview“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5964~1.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Marriott Niagara Falls Hotel Fallsview“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5957~0.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Marriott Niagara Falls Hotel Fallsview“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5960.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Marriott Niagara Falls Hotel Fallsview“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5961.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Marriott Niagara Falls Hotel Fallsview“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5965~1.jpg)
Canada, Ontario - Niagara Falls



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5967.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Canadian Falls“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5967-2.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Canadian Falls“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5969.jpg)
Canada, Niagara Falls - „LED lighting system“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5973~0.jpg)
Canada, Niagara Falls - „American Falls“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5982~1.jpg)
Canada, Niagara Falls - „American Falls“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_5989.jpg)
Canada, Niagara Falls - „American Falls“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6001.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Canadian Falls“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6008.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Canadian Falls“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6015.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Canadian Falls“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6018-2.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Canadian Falls“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6018.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Canadian Falls“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6036~0.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Canadian Falls“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6051~1.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Marriott Niagara Falls Hotel Fallsview“



Gemeinsam schaute ich dann um Punkt 22:00 mit der Familie das allabendliche Feuerwerk über den Niagarafällen an. Morgen würden wir dann noch einmal gemeinsam die kanadischen und amerikanische Fälle von oben bestaunen, bevor wir dann zu unserem letzten großenZiel „New York City“ aufbrechen würden.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6053.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Marriott Niagara Falls Hotel Fallsview“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6093.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Marriott Niagara Falls Hotel Fallsview“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6059~1.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Marriott Niagara Falls Hotel Fallsview“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6063.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Marriott Niagara Falls Hotel Fallsview“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6080.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Marriott Niagara Falls Hotel Fallsview“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6084.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Marriott Niagara Falls Hotel Fallsview“
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 03.12.2018, 15:45 Uhr
Dienstag, 28.08.2018
Niagara Falls - Part I
Niagara Falls Canada - Niagara Falls USA

Die Nacht war viel zu kurz (gestern war für mich leider erst gegen 02:00 am Morgen Feierabend) und daher leider ebenso schnell vorbei. Während wir unsere Sachen packten, genossen wir immer wieder den tollen Ausblick auf die beiden riesigen Wasserfälle. Da das Frühstück im Hotel nur gegen ordentlich Aufpreis erhältlich war, gab es heute mal wieder Starbucks. Da wir erst  gegen Mittag auschecken mussten, beschlossen wir die Kanadischen Fälle noch einmal direkt an der Abbruchkante zu besuchen. Auf dem Weg dorthin - der Marsch dauerte vom Hotel ca. 20 Minuten - gönnten wir uns für knackige 50 $ (wohlgemerkt kanadische $) ein Frühstück bei Starbucks. Dann liefen wir noch einmal ein gutes Stück der Promenade bis direkt zu den kanadischen Wasserfällen.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6124~0.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Marriott Niagara Falls Hotel Fallsview“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6123.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Marriott Niagara Falls Hotel Fallsview“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6134.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Marriott Niagara Falls Hotel Fallsview“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6136~0.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Canadian Falls“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6137~0.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Canadian Falls“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6171.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Canadian Falls“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6157~0.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Canadian Falls“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6147~1.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Canadian Falls“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6159~0.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Hornblower Niagara Cruises“



Nach einigen Fotos und ausgiebigen Bestaunen der in die Tiefe herabstürzenden Wassermassen, ging es zurück ins Hotel. Das heißt, wir teilten uns auf. Birgit ging mit den Kindern zurück ins Hotel um auszuchecken. Dabei benutzten sie die „Falls Incline Railway“. Diese Art Aufzug verkürzte den Weg von den Fällen bis zu unserem Hotel dramatisch. Währenddessen lief ich zum etwas weiter entfernten Parkhaus (15 Minuten Fußweg) und holte das Auto. Da ich mich dabei etwas blöd anstellte (während man bei den Amis normalerweise die KK schnell rein,- und dann wieder rausziehen muss, blieb die Karte zumindest in diesem Fall eine ganze Zeit im Automaten stecken), dauerte es etwas länger bis ich mitsamt fahrbarem Untersatz wieder vor dem Hotel stand. Birgit, Tom und Paul warteten bereits seit 10 Minuten auf mich.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6151.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Falls Incline Railway“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6140.jpg)
Canada, Ontario - Niagara Falls
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 03.12.2018, 15:46 Uhr
Dienstag, 28.08.2018
Niagara Falls - Part II
Niagara Falls Canada - Niagara Falls USA



Das war er dann, unser kurzer Abstecher nach „Canada“. Das Navi führte uns zielsicher wieder auf amerikanischen Boden, die Wartezeit an der Grenze betrug ca. 15 Minuten. Gleich hinter der Grenze parkten wir auf einem großen Platz, der ca. 10 Gehminuten von der Brücke, die Kanada mit den USA verbindet, entfernt war. Für ca. 2 Minuten mehr Fußmarsch sparten wir uns 15-20 $ Parkgebühren. Denn hier kostete das Parken „nur“ 10 $ /Tag. Im gegenüberliegenden Parkhaus waren es 30$ und ein privater Parkplatz weiter immerhin noch 25 $ / Tag. Mit den Pässen im Rucksack liefen wir also wieder zu der Brücke, die wir eben noch mit dem Auto überquert hatten. Durch ein Drehkreuz gelangt man auf die Brücke, wehe dem der in diesem Moment seinen Pass nicht dabei hat. Der Blick auf die Wasserfälle und die City ist von der Brücke unschlagbar - der Wind war es allerdings auch. In Orkanstärke blies der Wind über die Brücke, rein gefühlt nicht schwächer als letztes Jahr „Hurricane Irma“ bei unserem Besuch in Orlando. Nach einiger Verweilzeit - wir hatten alle unseren Spaß in dem Sturm - liefen wir wieder zurück. Ein zweites Mal innerhalb einer Stunde mussten wir die „Immigration“ in die USA vollziehen.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6181~0.jpg)
American / Canadian - Border



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6177~0.jpg)
Canada, Ontario - Niagara Falls



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6182~0.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Hornblower Niagara Cruises“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6213.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Hornblower Niagara Cruises“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6188.jpg)
Canada, Ontario - Niagara Falls



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6208~0.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Hornblower Niagara Cruises“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6195~1.jpg)
Canada, Ontario - Niagara Falls



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6210.jpg)
USA, Niagara Falls - „American Falls“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6194.jpg)
American / Canadian Border - „Rainbow Bridge“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6192.jpg)
American / Canadian Border - „Rainbow Bridge“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6225~0.jpg)
American / Canadian Border - „Rainbow Bridge“



Danach ging es zum „Niagara Falls Observation Tower“. Von hier aus hatte wir einen schönen Blick auf die kanadische Seite, wenn gleich die kanadischen Fälle nicht ganz einsehbar sind. Dafür kommt man den amerikanischen Fällen sehr nahe, was ebenso ein beeindruckendes Erlebnis war. Und auch auf dem "Observation Tower“ tobte der Wind, das viele der mit dem Handy geschossenen Fotos unscharf wurden - es war einfach absolut unmöglich, die Kamera auch nur annähernd still zu halten. Nach dem Tower wagten wir nur noch einen kurzen Blick vom naheliegenden Fussweg auf die ca. 10m entfernten, herabstürzenden Wassermassen, dann  ging es wieder zum Auto und wir machten uns auf Richtung: NEW YORK CITY !!!



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6274~0.jpg)
USA, New York / Niagara Falls - „Niagara Falls Observation Tower“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6227.jpg)
USA, Niagara Falls - „American Falls“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6230.jpg)
USA, Niagara Falls - „American Falls“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6233~0.jpg)
USA, Niagara Falls - „American / Canadian Falls“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6263.jpg)
American / Canadian Border - „Rainbow Bridge“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6241~0.jpg)
Canada, Niagara Falls - „Hornblower Niagara Cruises“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6224~1.jpg)
USA, Niagara Falls - „Maid of the Mist“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6283~0.jpg)
USA, New York / Niagara Falls - „Niagara Falls Observation Tower“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6260~0.jpg)
USA, Niagara Falls - „American Falls“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6232.jpg)
USA, Niagara Falls - „American Falls“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6280~0.jpg)
USA, Niagara Falls - „American / Canadian Falls“



Unterwegs machten wir noch einen kurzen Stopp in einem „Walmart Supercenter“, schließlich wollten wir noch ein paar Packungen der lecker schmeckenden „FunPops“ mit nach Deutschland nehmen. Schönes Chemie- Wassereis, aber dafür schmeckt es auch nach dem was draufsteht (da schmeckt die Kirsche noch nach Kirsche und nicht nach irgendwelchen natürlichen Geschmacksstoffen). Außerdem nahmen wir noch einige Getränke, 2 Packungen Oreo’s und eine XL- Packung schöner klebriger Erdnussbutter von „Skippy“ mit. Die folgende (längere) Fahrt führte uns dann letztendlich ins kleine Städtchen „Clarks Summit“, hier bekamen wir für rund 95 $ ein schönes Zimmer in einem „Comfort Inn“. Bevor wir die Koffer auf’s Zimmer brachten, fuhren wir noch ein paar Meter weiter zum Abendessen. Es gab „Taco Bell“ (Paul und myself) und Burger von „Wendy’s“ (Birgit und Tom). Gutes amerikanisches Fast- Food eben :-). Danach fuhren wir ohne weitere Umwege wieder zurück zum Hotel. Da heute der letzte Tag der Rundreise per Auto war, mussten wir schließlich für die morgige Fahrt vom Flughafen JFK bis zu unserem Hotel alles ordentlich verpacken / einpacken. Ab morgen beginnt dann der stressigste Teil des Urlaubes: knapp 6 Tage NYC !!!
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: partybombe am 03.12.2018, 18:14 Uhr
Superschöne Fotos von den Wasserfällen
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 04.12.2018, 07:06 Uhr
Superschöne Fotos von den Wasserfällen
Dank Dir partbombe  :dankeschoen:
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: Doreen & Andreas am 04.12.2018, 09:47 Uhr
(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6225~0.jpg)

Was war denn der Auslöser für diese Geste?
 :lol:
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 04.12.2018, 11:44 Uhr
(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6225~0.jpg)

Was war denn der Auslöser für diese Geste?
 :lol:

Vermutlich mein 324tes Foto von der Brücke :grins:.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: partybombe am 04.12.2018, 12:23 Uhr
Habe ich glatt übersehen - man muss noch genauer hinschauen  :roll:
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: Danielboy1984 am 05.12.2018, 17:58 Uhr
Jetzt habe ich mal für 1 Woche kein Internet, und schon verpasse ich hier so schöne Bilder. Die Niagarafälle sehen ja echt spektakulär aus. Einmal selbst dort zu stehen wäre ja mal ein Traum.  :)
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 06.12.2018, 00:09 Uhr
Jetzt habe ich mal für 1 Woche kein Internet, und schon verpasse ich hier so schöne Bilder. Die Niagarafälle sehen ja echt spektakulär aus. Einmal selbst dort zu stehen wäre ja mal ein Traum.  :)

Hallo Daniel,

die Wasserfälle sind wirklich beeindruckend - aber immer daran denken:

im Sommer ist die Hölle los und die kanadische Seite gleicht Disneyland :pferd:.

Eine Woche ohne Internet  :zuberge: :wut54: !?!?!?
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: Danielboy1984 am 06.12.2018, 05:28 Uhr

Hallo Daniel,

die Wasserfälle sind wirklich beeindruckend - aber immer daran denken:

im Sommer ist die Hölle los und die kanadische Seite gleicht Disneyland :pferd:.

Eine Woche ohne Internet  :zuberge: :wut54: !?!?!?

Wir werden warscheinlich im Herbst nächstes Jahr dort sein, wenn alles klappt. Hoffentlich ist dann nicht mehr so viel los.   :)

Unser Modem hat letzte Woche Donnerstags Abend von jetzt auf gleich den Geist aufgegeben, am Freitag haben wir endlich die Hotline unseres Anbieter so bearbeitet, das sie uns ein neues Modem schicken wollen. Bis es dann endlich bei uns war, ist es dann schon wieder Mittwoch Nachmittag gewesen, also fast 1 Woche. Wir standen alle auch schon fast vor dem Durchdrehen hier, da merkt man erst, wie abhängig man davon eigentlich ist.  :lol:
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 06.12.2018, 06:40 Uhr
Wir werden warscheinlich im Herbst nächstes Jahr dort sein, wenn alles klappt. Hoffentlich ist dann nicht mehr so viel los.   :)

...dann mal viel Glück, das es nächstes Jahr klappt. Außerhalb der Ferien ist vermutlich weitaus weniger los.

Wir standen alle auch schon fast vor dem Durchdrehen hier, da merkt man erst, wie abhängig man davon eigentlich ist.  :lol:

...welch wahres Wort :groove:.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 06.12.2018, 15:44 Uhr
Mittwoch, 29.08.2018
New York City (JFK)
Times Square - The Cathedral Church of Saint John the Divine - M&M’s World

So, der letzte Morgen war angebrochen - der letzte Morgen vor NEW YORK CITY !!! Der „Big Apple“ wartete auf uns. Laut Navi hatten wir noch 2,5 Stunden Fahrt vor uns und dann hieß es, unser schnuckliges Auto wieder abgeben. Die Fahrt bis zur bevölkerungsreichsten Stadt der USA verlief zügig, erst kurz vor New York wurde der Verkehr dichter. Ab der „Washington Bridge“ ging es dann nur noch sehr zähfließend voran. Trotzdem kamen wir bereits gegen 12:00 am „Alamo Rental Car Return“ an. Das Auto war innerhalb von wenigen Minuten entladen und abgegeben.

Mit dem „AirTrain“ fuhren wir ins Terminal 1 des größten der 3 New Yorker Flughäfen. In der „TaxiLine“ waren außer uns keine weiteren Fahrgäste. Der Mitarbeiter fragte nach, um wieviel Fahrgäste und Gepäck es sich handelte - dann schickte er uns gleich zum ersten Taxi in der Reihe der wartenden „Yellow Cab’s“. Dieses war etwas größer als die „normalen“ Taxis und so bekamen wir unser Gepäck ohne Probleme unter. Innerhalb einer Stunde brachte uns der sehr nette Fahrer für einen Fixpreis von 52 $ nach Manhattan. Hinzu kamen noch die Toll- Gebühren, sowie 20% Tip - machte in Summe rund 70 $. Dies war die absolut richtige Entscheidung im Vergleich zur Buchung irgendeines Shuttle- Buses (SuperShuttle, AirLink, etc.), bei denen man zum Teil lange Wartezeiten in Kauf nehmen muss.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6292~0.jpg)
New York City - Skyline



In unserer Unterkunft für die nächsten 6 Tage - dem „Hyatt Centric Times Square New York“ angekommen, konnten wir auch sofort einchecken. Offiziell war der Check- in erst ab 16:00 vorgesehen, so waren wir bereits um kurz nach 13:30 in unserem Zimmer im 38. Stock. Der Ausblick auf die gegenüberliegenden Hochhäuser war faszinierend. Wir richteten uns ein und „chillten“ noch etwas, gegen 15:00 zogen wir dann los. Am nur 100m entfernten „Times Square“ blieb Tom und Paul erst mal die Spucke weg. Wir schlenderten umher und bestaunten die riesigen Werbetafeln und all die „Verrückten“, die hier einfach dazugehören.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6298~0.jpg)
New York City - „Hyatt Centric Times Square New York“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6297~0.jpg)
New York City - „Hyatt Centric Times Square New York“



Dann liefen wir zum „Visitor Center“ an der Ecke 8th Ave / 47st Street. Hier holten wir uns die Pässe für die „Hop On / Hop off“ Busse, die einem das Überwinden der zum Teil riesigen Entfernungen doch etwas erleichtern. Die Pässe waren Teil des bereits in Deutschland gebuchten „The New York Sightseeing Pass“. An der erstbesten Haltestation stiegen wir zu, und fuhren den „Central Park“ entlang Richtung Norden. An der „Cathedral Church of Saint John the Divine“ stiegen wir dann kurzentschlossen aus. Birgit und ich waren hier schon einmal vor ca. 15 Jahren, da wollten wir einfach noch einmal kurz Halt machen. Die Kathedrale  liegt im Viertel „Morningside Heights“ in der Upper West Side, Amsterdam Avenue, Ecke 112th Street. Der Baubeginn war 1892 und wurde bis heute aufgrund von Geldmangel nicht beendet.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6318~0.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6319~0.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6311.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6325.jpg)
New York City - „Times Square - Starbucks“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6326~0.jpg)
New York City - „Grayline“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6332~0.jpg)
New York City



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6334~0.jpg)
New York City



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6378.jpg)
New York City - „Cathedral Church of Saint John the Divine“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6336~0.jpg)
New York City - „Cathedral Church of Saint John the Divine“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6338~0.jpg)
New York City - „Cathedral Church of Saint John the Divine“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6342~0.jpg)
New York City - „Cathedral Church of Saint John the Divine“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6345.jpg)
New York City - „Cathedral Church of Saint John the Divine“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6348.jpg)
New York City - „Cathedral Church of Saint John the Divine“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6354~1.jpg)
New York City - „Cathedral Church of Saint John the Divine“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6355.jpg)
New York City - „Cathedral Church of Saint John the Divine“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6357~0.jpg)
New York City - „Cathedral Church of Saint John the Divine“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6361~0.jpg)
New York City - „Cathedral Church of Saint John the Divine“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6364.jpg)
New York City - „Cathedral Church of Saint John the Divine“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6365~0.jpg)
New York City - „Cathedral Church of Saint John the Divine“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6370~0.jpg)
New York City - „Cathedral Church of Saint John the Divine“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6367~2.jpg)
New York City - „Cathedral Church of Saint John the Divine“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6369~0.jpg)
New York City - „Cathedral Church of Saint John the Divine“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6376~0.jpg)
New York City - „Cathedral Church of Saint John the Divine“



Nach einer halben Stunde verließen wir diesen massiven Bau wieder und wollten mit dem Bs zurück fahren. Blöderweise hatten wir uns vorher nicht schlau gemacht und der letzte Bus auf dieser Strecke war uns mehr oder weniger direkt vor der Nase davongefahren. Nachdem wir dies realisiert hatten, schnappten wir uns das nächstbeste Taxi, welches uns für rund 20 $ zurück zum „Times Square“ brachte. Da sag ich nur: „again what learned“ :-). Als erstes kauften wir uns Hotdogs bei einem Straßenableger von „Nathan’s", dem Hotdog Laden schlechthin in New York City. Wobei ich sagen muss - recht viel anders als bei Ikea in Fürth hat der auch nicht geschmeckt. Danach besuchten wir noch einen kleinen Laden der das ganze Jahr über Weihnachtsschmuck anbot sowie die „M&M’s World“. Diese kannten wir ja bereits unter anderem von unserem letzten Las Vegas Besuch. Gekauft haben wir nichts, alles war entweder überteuert oder kitschig.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6393.jpg)
New York City - „Nathan’s Hotdogs“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6398~0.jpg)
New York City - „It’s always Christmas“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6402~0.jpg)
New York City - „It’s always Christmas“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6420~0.jpg)
New York City - „M&M’s World“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6419.jpg)
New York City - „M&M’s World“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6404~1.jpg)
New York City - „School of Rock, The Musical“



Zum Abschluß des Tages verweilten wir noch einmal einige Zeit auf der roten Tribüne am „Times Square“ und bestaunten das bunte Treiben sowie die taghell leuchtenden Reklametafeln. Gegen kurz nach 20:00 gingen wir dann von all den Eindrücken erschlagen wieder zurück ins Hotel. Dort wollten wir noch einen kurzen Abstecher in die „SkyLounge“ im 54. Stockwerk unseres Hotels machen - leider klappte das nicht, da der Zutritt nur erlaubt ist, wenn man auch was trinkt oder ißt. Also ging es auf’s Zimmer und wir bestaunten wieder die Aussicht. Tom weihte mich dann auch noch in seine Pläne ein, sich im Apple Store in der 5th Avenue eine Apple Watch zulegen zu wollen. Der Plan war bereits seit Anfang der Sommerferien in ihm gereift und er hatte sich im Vorfeld sogar zwecks Zoll im Internet erkundigt. Tom ist ansonsten äußerst sparsam und nach einigen Diskussion zwecks Vor,- und Nachteilen (Garantie, Zoll, etc.) war das Thema gebongt. Morgen wollten wir nun mit dem Besuch des „American Museum of Natural History“ unsere New York City Reise beginnen. Da es noch einmal sehr heiß werden sollte (33°), war das vielleicht keine schlechte Idee.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6423~1.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6425~0.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6433~1.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6439.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6447~1.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6468~0.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6467.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6475.jpg)
New York City - „Hyatt Centric Times Square New York“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6481.jpg)
New York City - „Hyatt Centric Times Square New York“
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: Danielboy1984 am 06.12.2018, 19:48 Uhr
Sehr schöne Bilder aus NYC, da kommen einige schöne Erinnerungen hoch.   :)
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: partybombe am 07.12.2018, 10:02 Uhr
Auch die Nacht- wie auch die Kirchenbilder sind spektakulär.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: Doreen & Andreas am 07.12.2018, 13:59 Uhr
Hier holten wir uns die Pässe für die „Hop On / Hop off“ Busse, die einem das Überwinden der zum Teil riesigen Entfernungen doch etwas erleichtern.
Ist dieser Pass in NYC eigentlich sinnvoll? Ich bin noch nie da gewesen, habe nur Bilder von ständig verstopften Straßen im Kopf. Da könnte ich mir vorstellen, daß man mehr steht als fährt. Und das kann an einem warmen Tag auch zur Tortour werden, wie wir dieses Jahr in Paris erleben durften  :x
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 07.12.2018, 17:55 Uhr
Hier holten wir uns die Pässe für die „Hop On / Hop off“ Busse, die einem das Überwinden der zum Teil riesigen Entfernungen doch etwas erleichtern.
Ist dieser Pass in NYC eigentlich sinnvoll? Ich bin noch nie da gewesen, habe nur Bilder von ständig verstopften Straßen im Kopf. Da könnte ich mir vorstellen, daß man mehr steht als fährt. Und das kann an einem warmen Tag auch zur Tortour werden, wie wir dieses Jahr in Paris erleben durften  :x

Wir hatten den „The New York Sightseeing Pass“ der irgendwas um die 100 Attraktionen beinhaltet. Und der war für uns sehr sinnvoll. Wenn wir das alles einzeln hätten zahlen müssen, wäre uns der Spaß wesentlich teurer gekommen (im Schnitt hätte uns der Besuch jeder einzelnen Attraktion einiges über 100$ gekostet). Der Pass lohnt sich aber erst so richtig, wenn man eine bestimmte Anzahl an Attraktionen besichtigt.....

Auch die Hop On / Hop off Busse haben sich voll gelohnt. Wenn wir das alles zu Fuß hätten abgrasen müssen (mit Kids und dann noch bei der Hitze) - mein lieber Scholli...... Und so richtig im Stau waren wir eigentlich nie gestanden. In der Regel stand man höchsten mal kurz an einer Ampel und dann ging es auch schon weiter. Im unteren Deck waren die Teile voll klimatisiert, man konnte der prallen Sonne also auch gut aus dem Weg gehen.

Fazit: wenn wir mal wieder in NYC sind, werden wir uns auf jedenfalls wieder so einen Pass zulegen.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 07.12.2018, 18:36 Uhr
Sehr schöne Bilder aus NYC, da kommen einige schöne Erinnerungen hoch.   :)

Auch die Nacht- wie auch die Kirchenbilder sind spektakulär.

Danke euch beiden..... :dankeschoen:
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 10.12.2018, 00:47 Uhr
Donnerstag, 30.08.2018
New York City - Part I
American Museum of Natural History - Apple Store - 5th Avenue - Top of the Rock

Ein neuer, langer Tag brach an. Um kurz vor 09:00 brachen wir auf, den Big Apple zu erkunden. Da für heute noch einmal sehr hohe Temperaturen von bis zu 34° Celsius vorhergesagt wurden, beschlossen wir als erstes das „American Museum of Natural History“ zu besuchen - eines der tollsten Museen der Stadt. Auf dem Weg zur Haltestation des „GreyLine“ Buses, Fahrt Richtung UpTown, besorgten wir uns zum Frühstück in einem kleinen Laden ein paar Croissants und Toast mit Omlette. Das Frühstück wurde - während wir an der Haltestelle auf den Doppeldecker- Bus warteten - im Stehen verdrückt.

Die Fahrt bis zum Museum dauerte ca. 25 Minuten und als wir um 09:45  direkt an der gegenüberliegenden Straßenseite ausstiegen, war bereits eine kleine Schlange vor dem Museum. Da das Museum erst um 10:00 seine Pforten öffnete, hieß es noch gute 15 Minuten in der prallen Sonne stehen uns schwitzen. Gefühlt waren es nämlich schon wieder 30° Celsius. Pünktlich um 10:00  begann der Einlass und - wie mittlerweile fast überall - wurden erst mal die Taschen und andere Mitbringsel gescannt.  Als wir das hinter uns hatten, mussten wir erst noch kurz zum Ticketschalter. Unser „The New York Sightseeing Pass“ wurde gescannt und im Gegenzug erhielten wir reguläre Ticket’s aus wahrhaftem Papier.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6494.jpg)
New York City - „American Museum of Natural History“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6493.jpg)
New York City - „American Museum of Natural History“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6503~0.jpg)
New York City - „American Museum of Natural History“



Mit Übersichtsplan bewaffnet erkundeten wir die nächsten 3,5 Stunden das riesige Museum. Einige der Exponate kannten wir aus dem Film „Nachts im Museum“ mit „Ben Stiller“. Vom Blauwal über Dinosaurierskelette jeglicher Art, bis hin zu dem größten je in den USA gefundenen (und magnetischen) Meteoriten durchstreiften wir die 4 Stockwerke. Einige Abteilungen durchliefen wir im Schweinsgalopp, bei anderen ließen wir uns entsprechend mehr Zeit.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6516.jpg)
New York City - „American Museum of Natural History“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6506.jpg)
New York City - „American Museum of Natural History“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6511.jpg)
New York City - „American Museum of Natural History“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6531~0.jpg)
New York City - „American Museum of Natural History“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6535.jpg)
New York City - „American Museum of Natural History“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6528~0.jpg)
New York City - „American Museum of Natural History“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6544~2.jpg)
New York City - „American Museum of Natural History“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6540.jpg)
New York City - „American Museum of Natural History“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6552.jpg)
New York City - „American Museum of Natural History“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6561.jpg)
New York City - „American Museum of Natural History“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6574.jpg)
New York City - „American Museum of Natural History“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6571.jpg)
New York City - „American Museum of Natural History“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6573~0.jpg)
New York City - „American Museum of Natural History“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6581~0.jpg)
New York City - „American Museum of Natural History“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6583~0.jpg)
New York City - „American Museum of Natural History“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6592.jpg)
New York City - „American Museum of Natural History“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6599~0.jpg)
New York City - „American Museum of Natural History“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6601~0.jpg)
New York City - „American Museum of Natural History“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6614~0.jpg)
New York City - „American Museum of Natural History“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6616.jpg)
New York City - „American Museum of Natural History“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6618.jpg)
New York City - „American Museum of Natural History“



Irgendwann hatten wir dann aber doch genug und beschlossen die „Weiterreise“ Richtung Apple Store in der 5th Avenue. Tom hatte vor, sich hier die lang ersehnte „Apple Watch Series 3“ von seinem Ersparten zu kaufen. Ohne Wartezeit erwischten wir gleich den ersten „GrayLine“ Bus. Die Fahrt bei ordentlichen Temperaturen dauerte auf dem Oberdeck des Doppeldecker- Buses  über eine Stunde - der New Yorker Verkehr lässt grüßen.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6628~1.jpg)
New York City - „Harlem, Apollo Theater“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6633.jpg)
New York City - „Duke Ellington, Jazz“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6637.jpg)
New York City - „Solomon R. Guggenheim Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6649~0.jpg)
New York City - „Metropolitan Museum of Art (Met)“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6650.jpg)
New York City - 5th Avenue



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6653.jpg)
New York City - „William Tecumseh Sherman Statue, Grand Army Plaza“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6657~0.jpg)
New York City - „The Plaza“
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 10.12.2018, 00:48 Uhr
Donnerstag, 30.08.2018
New York City - Part II
American Museum of Natural History - Apple Store - 5th Avenue - Top of the Rock

Am Store angekommen gab es erst mal von einer der gefühlten 100.000 Fressbuden am Straßenrand was zu essen. Gerade Birgit und Paul hing der Magen schon in den Kniekehlen, daher gab es HotDogs und Hähnchenspieße. Lecker war’s. Auf der anderen Straßenseite beim Apple Store wurde leider gerade fleißig gebaut. Der unterirdische Laden soll vergrößert werden und ist komplett geschlossen, der Verkauf fand daher im dahinter liegenden ehemaligen „FAO Schwarz“ Spielzeugladen statt. Nach kurzer Beratung und eingehendem Studium hatte Tom seine Wunschuhr gefunden. Währenddessen spielte sich leider bei unserem Junior Paul ein kleines Drama ab.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6658~0.jpg)
New York City - „Apple Store, Fifth Avenue“



Er hatte seinen kleinen weißen Fotoapparat „verloren“. Alles Suchen half nichts, das Teil blieb verschwunden. Ich fragte den Verkäufer von Tom’s Uhr, ob eventuell ein „verloren“ gegangener Fotoapparat irgendwo im Store abgegeben wurde. Der verwies mich auf den nächstbesten Manager der 5m weiter stand. Auf meine erneute Nachfrage hin verschwand er für 2 Minuten und kam - voilà - mit dem verlorengegangene Fotoapparat unseres Jüngsten daher. Mann, die Steine die da gerade von Herzen fielen, hörte man noch am anderen Ende des „Central Parks“. Mir wurde dann auch schnell klar wie das Ganze passierte. Paul hatte - während wir mit Tom die Uhr aussuchten - die ganze Zeit an den überall ausgestellten Handy’s herumgespielt.

Der Fotoapparat blieb direkt neben dem Handy liegen (Fotobeweis liegt vor :-)) und als Paul uns dann zwischenzeitlich mal suchte, wurde der Apparat einfach am Tisch vergessen und einer der vielen Apple Mitarbeiter räumte das Teil einfach kurzerhand weg. So schnell kann’s gehen. Mit einer kleinen Einkaufstüte in Tom’s und einem Fotoapparat in Paul’s Händen verließen wir den Laden und liefen die berühmte „5th Avenue“ Richtung Hotel.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6665.jpg)
New York City - „Apple Store, Fifth Avenue“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6663~0.jpg)
New York City - „Apple Store, Fifth Avenue“



Unterwegs machten wir noch einen kleinen Abstecher in den Trump(el’s) Tower (sooo toll ist der jetzt auch wieder nicht) und bestaunten die megateuren Einkaufstempel, von „Tiffany“ über „Louis Vuitton“ bis hin zu „Gucci“, „Versace“ und dem deutschen Juwelier „Wempe“. Weiter vorbei an der berühmten New Yorker Institution „The Radio City Music Hall“ und dem gleich daneben liegenden Fernsehstudio für die „The Tonight Show - Starring Jimmy Fallon“ kamen wir gegen kurz vor 17:00 an unserem Hotel an.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6676~0.jpg)
New York City - „Fifth Avenue“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6702~0.jpg)
New York City - „Fifth Avenue“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6707.jpg)
New York City - „Fifth Avenue“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6700~0.jpg)
New York City - „Fifth Avenue“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6678~1.jpg)
New York City - „Trump Tower - Fifth Avenue“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6681.jpg)
New York City - „Trump Tower - Fifth Avenue“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6690.jpg)
New York City - „Trump Tower - Fifth Avenue“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6685.jpg)
New York City - „Trump Tower - Fifth Avenue“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6711.jpg)
New York City - „Trump Tower - Fifth Avenue“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6716~0.jpg)
New York City - „Radio City Music Hall“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6732~0.jpg)
New York City - „Radio City Music Hall“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6749.jpg)
New York City - „Radio City Music Hall“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6753.jpg)
New York City - „Radio City Music Hall“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6733.jpg)
New York City - „The Tonight Show - Jimmy Fallon“



Wir ruhten uns eine knappe Stunde aus, dann ging es auch schon gleich wieder weiter. Da der Magen knurrte kauften wir uns im gleich neben dem Hotel liegenden „Cafe Cranberry“ was zum Essen. Es gab ein großes warmes Buffet mit allerlei leckeren und vor allem asiatischen Speisen. Das halbe Pfund für knapp 5$, eine Waage für den besseren Überblick gab es nicht. Den gab es dann erst an der Kasse für stolze 40$ für 4 Pappschachteln mit teils mehr, teils weniger Essen darin. Im ersten Stock waren Sitzgelegenheiten und so wurde der abendliche Hunger gestillt - geschmeckt hat’s dann aber trotzdem. Nach dem Essen liefen wir knapp 10 Minuten bis zum „Rockefeller Center“. Hier wollten wir die „Top of The Rock“ Aussichtsplattform besuchen. Bis auf etwas mehr als eine Stunde Wartezeit klappte das dann auch ganz gut - das schönste Licht zu Fotografieren war dann allerdings schon weg, es war kurz vor 21:00 als wir oben auf der Plattform ankamen.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6738.jpg)
New York City - „Rockefeller Center, Top of The Rock“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6756~0.jpg)
New York City - „Rockefeller Center, Top of The Rock“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6760.jpg)
New York City - „Rockefeller Center, Top of The Rock“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6799~0.jpg)
New York City - „Rockefeller Center, Top of The Rock“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6766.jpg)
New York City - „Rockefeller Center, Top of The Rock“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6765~0.jpg)
New York City - „Rockefeller Center, Top of The Rock“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6789~0.jpg)
New York City - „Rockefeller Center, Top of The Rock“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6781.jpg)
New York City - „Rockefeller Center, Top of The Rock“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6784~0.jpg)
New York City - „Rockefeller Center, Top of The Rock“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6796.jpg)
New York City - „Rockefeller Center, Top of The Rock“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6783~0.jpg)
New York City - „Rockefeller Center, Top of The Rock“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6810~0.jpg)
New York City - „Rockefeller Center, Top of The Rock“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6795~0.jpg)
New York City - „Rockefeller Center, Top of The Rock“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6787~0.jpg)
New York City - „Rockefeller Center, Top of The Rock“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6788.jpg)
New York City - „Rockefeller Center, Top of The Rock“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6812.jpg)
New York City - „Rockefeller Center, Top of The Rock“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6814.jpg)
New York City - „Rockefeller Center, Top of The Rock“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6830~0.jpg)
New York City - „Rockefeller Center, Top of The Rock“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6816~1.jpg)
New York City - „Rockefeller Center, Top of The Rock“



Die beiden Jungs waren von dem Ausblick erst einmal geplättet. Tom war ganz fasziniert und auch Paul fand es toll - nur machten sich bei unserem Jüngsten langsam erste „Ermüdungserscheinungen“ bemerkbar. Und richtig fit war er irgendwie auch nicht mehr. Die letzten Tage noch krank werden - das hätte gerade noch gefehlt. Nach ausgiebigster Fotosession machten wir uns dann gegen kurz vor 22:00 wieder auf den Rückweg. Ohne Umwege ging es zurück und Paul wurde schnurstracks ins Bett verfrachtet wo er dann auch gleich einschlief. Morgen würden wir dann vermutlich den Südzipfel von Manhattan erkunden.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6843~0.jpg)
New York City



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6845.jpg)
New York City
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: Danielboy1984 am 10.12.2018, 05:14 Uhr
Da habt ihr ja einige tolle Sachen egschafft an dem Tag. Das Museum of Natural History steht noch auf meiner To-Do Liste weit oben. Obwohl wir schon 2 mal in NYC waren sind wir noch nicht dazu gekommen, irgendwie hat man in dieser Stadt einfach eine zu große Auswahl.  :lol: Auf dem Rockefeller Center haben wir letztes Jahr auch noch gestanden, die Aussicht ist echt klasse. Wir sind damals Tagsüber oben gewesen, deine Bilder im dunkel sind echt klasse, vorallem die beleuchteten Gebäude sehen klasse aus. Unser Hotel lag letztes Jahr keine 2 Blocks vom Rockefeller Center entfernt, ist echt eine Top Lage.  :)
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: Doreen & Andreas am 10.12.2018, 10:08 Uhr
Wir hatten den „The New York Sightseeing Pass“ der irgendwas um die 100 Attraktionen beinhaltet. Und der war für uns sehr sinnvoll. Wenn wir das alles einzeln hätten zahlen müssen, wäre uns der Spaß wesentlich teurer gekommen (im Schnitt hätte uns der Besuch jeder einzelnen Attraktion einiges über 100$ gekostet). Der Pass lohnt sich aber erst so richtig, wenn man eine bestimmte Anzahl an Attraktionen besichtigt.....
Naja, wir sind nicht so die Museumsfans, machen eigentlich immer einen großen Bogen darum. Insofern lohnen sich solche Kombipässe für uns nicht. Mir ging es vor allem um den Bus.

Auch die Hop On / Hop off Busse haben sich voll gelohnt. Wenn wir das alles zu Fuß hätten abgrasen müssen (mit Kids und dann noch bei der Hitze) - mein lieber Scholli...... Und so richtig im Stau waren wir eigentlich nie gestanden. In der Regel stand man höchsten mal kurz an einer Ampel und dann ging es auch schon weiter. Im unteren Deck waren die Teile voll klimatisiert, man konnte der prallen Sonne also auch gut aus dem Weg gehen.
Nee, das alles laufen kann man vergessen. Natürlich muß man hier und da auf öffentliche Verkehrsmittel zurückgreifen. Ich könnte mir nur vorstellen, daß man mit dem Bus dann teilweise sehr lange unterwegs ist. Und wie geagt, ich habe dabei Bilder von ständig verstopften Straßen im Kopf... Ist aber offensichtlich doch nicht so schlimm  :wink:

Ohne Wartezeit erwischten wir gleich den ersten „GrayLine“ Bus. Die Fahrt bei ordentlichen Temperaturen dauerte auf dem Oberdeck des Doppeldecker- Buses  über eine Stunde - der New Yorker Verkehr lässt grüßen.
Genau das meinte ich. Mit der U-Bahn ist man da wohl schneller, wobei man dann natürlich auch nichts sieht...
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 10.12.2018, 12:21 Uhr
Da habt ihr ja einige tolle Sachen egschafft an dem Tag. Das Museum of Natural History steht noch auf meiner To-Do Liste weit oben. Obwohl wir schon 2 mal in NYC waren sind wir noch nicht dazu gekommen, irgendwie hat man in dieser Stadt einfach eine zu große Auswahl.  :lol: Auf dem Rockefeller Center haben wir letztes Jahr auch noch gestanden, die Aussicht ist echt klasse. Wir sind damals Tagsüber oben gewesen, deine Bilder im dunkel sind echt klasse, vorallem die beleuchteten Gebäude sehen klasse aus. Unser Hotel lag letztes Jahr keine 2 Blocks vom Rockefeller Center entfernt, ist echt eine Top Lage.  :)

ja, NYC hat wahnsinnig viel zu bieten :). Wir hätten - was Besichtigungen angeht - auch noch ein paar Tage mehr dranhängen können. Allerdings waren wir körperlich dann doch schon recht platt. Ein Hotel in zentraler Lage kann da schon Gold wert sein.



Ohne Wartezeit erwischten wir gleich den ersten „GrayLine“ Bus. Die Fahrt bei ordentlichen Temperaturen dauerte auf dem Oberdeck des Doppeldecker- Buses  über eine Stunde - der New Yorker Verkehr lässt grüßen.
Genau das meinte ich. Mit der U-Bahn ist man da wohl schneller, wobei man dann natürlich auch nichts sieht...

Klar ist die U- Bahn im Vergleich zu den Bussen schneller. Wir sind natürlich auch erst mal ein ganzes Stück in die entgegengesetzte Richtung nach Harlem gefahren.
Unterwegs wurde immer wieder angehalten (Hop on/ Hop off) und an den Ampeln stand man auch immer wieder. Aber wie Du sagst:

- wenn man nicht gerade wie ein Hühnchen in der Sonne vor sich hinbruzelte, hatte man von da oben eine tolle Aussicht (ja, manchmal war es schon seeehr kuschelig warm).
- die "Guides" waren teilweise echt spitze drauf. Sehr humorvoll und es gab viele Informationen, die man so meist nicht bekommt.

Aber schneller ist natürlich die U- Bahn - definitiv !!!
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: partybombe am 11.12.2018, 13:22 Uhr
Volles Programm, dazu schöne Erlebnisse - was will man mehr.
Schön, dass ich dabei war - mir haben vorallem die Nachtbilder gefallen.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 11.12.2018, 22:03 Uhr
Volles Programm, dazu schöne Erlebnisse - was will man mehr.

Langweilig war uns nicht :grins:.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 12.12.2018, 15:57 Uhr
Freitag, 31.08.2018
New York City - Part I
Intrepid Sea, Air & Space Museum - China Town - Little Italy - Times Square

Der allmorgendliche Blick aus dem Fenster des 38. Stock enttäuschte heute ausnahmsweise  mal etwas - es war stark bewölkt, wobei es zumindest (noch) nicht regnete. Wir waren alle etwas platt und kamen entgegen unseres ursprünglichen Plans nur langsam in die Pötte. Trotz allem machten wir uns fertig und zogen los - unterwegs kauften wir uns bei „Carve Sandwiches“ dieselbigen und zogen weiter Richtung „Intrepid Sea, Air & Space Museum“. Dies war das erste Ziel unseres zweiten vollen Tages in NYC. Die Besichtigung des Flugzeugträgers „Intrepid“ sowie des U- Bootes „Growler“ und dem Space- Shuttle „Enterprise“ war wieder in unserem „The New York Sightseeing Pass“ mit beinhaltet, ansonsten hätte uns der Spaß in Summe 114$ gekostet.

Der Fussmarsch bis zum Museum dauerte etwas länger, Paul war irgendwie nicht richtig fit und wir ließen es daher etwas langsamer angehen. Am Pier angekommen, aßen die Kinder erst mal einen Teil der Sandwiches, dann besuchten wir den im Jahre 1943 in Dienst gestellten Flugzeugträger. Die Kinder hatten ihren Spaß und so verbrachten wir rund 2 Stunden auf dem Museumsschiff. Anschließend bestaunten wir noch kurz die Concorde von „British Airways“, allerdings nur von außen - ein Zugang, zumindest während unsers Besuches, war nicht möglich. Auf einen Rundgang auf der „Growler“, einem U- Boot der „Grayback- Klasse“ verzichteten wir.  Die Warteschlange war relativ lang und die Kinder hatten auf „Warten“ keine Lust mehr. Deswegen machten wir uns gegen 12:00 vom Acker, blöderweise hatten wir den „Space Shuttle Pavilion“ komplett übersehen und daher eines der Highlight’s des Museum ausgelassen - das Space Shuttle „Enterprise“. Na ja, zum Glück hatten wir ja erst letztes Jahr im „Kennedy Space Center“ die Raumfähre Atlantis gesehen - von daher war das Missgeschick einigermaßen zu verschmerzen.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6853~0.jpg)
New York City - „Intrepid Sea, Air & Space Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6866.jpg)
New York City - „Intrepid Sea, Air & Space Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6868.jpg)
New York City - „Intrepid Sea, Air & Space Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6873~0.jpg)
New York City - „Intrepid Sea, Air & Space Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6869.jpg)
New York City - „Intrepid Sea, Air & Space Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6880.jpg)
New York City - „Intrepid Sea, Air & Space Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6887~0.jpg)
New York City - „Intrepid Sea, Air & Space Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6892.jpg)
New York City - „Intrepid Sea, Air & Space Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6894.jpg)
New York City - „Intrepid Sea, Air & Space Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6896~0.jpg)
New York City - „Intrepid Sea, Air & Space Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6901.jpg)
New York City - „Intrepid Sea, Air & Space Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6904.jpg)
New York City - „Intrepid Sea, Air & Space Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6911~1.jpg)
New York City - „Intrepid Sea, Air & Space Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6918.jpg)
New York City - „Intrepid Sea, Air & Space Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6920~0.jpg)
New York City - „Intrepid Sea, Air & Space Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6923~0.jpg)
New York City - „Intrepid Sea, Air & Space Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6929~0.jpg)
New York City - „Intrepid Sea, Air & Space Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6935~0.jpg)
New York City - „Intrepid Sea, Air & Space Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6940.jpg)
New York City - „Intrepid Sea, Air & Space Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6948~0.jpg)
New York City - „Intrepid Sea, Air & Space Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6949~0.jpg)
New York City - „Intrepid Sea, Air & Space Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6951~1.jpg)
New York City - „Intrepid Sea, Air & Space Museum“



Wir liefen zurück zur Ecke 8th Avenue / 47th Street, dort waren die für uns nächsten Haltestationen der „GreyLine“ Busse. Wie nahmen den Bus Richtung Downtown, das nächste Ziel war „Chinatown“ New York. Wir hatten Glück und bekamen die 4 Plätze in der ersten Reihe des Oberdecks. Die Fahrt bis „Chinatown“ dauert durch den New Yorker Verkehr ca. eine Stunde und zwischendurch fing es auch immer mal wieder das Regnen an. Zum Glück hatten wir noch die Regenponchos von unserem Besuch der Niagara- Fälle und Birgit war auch noch so schlau, die Teile in ihrem Rucksack einzupacken. Der Fahrer hatte zwar auch welche verteilt, die hätte man sich aber im Unterdeck abholden müssen - so konnten wir bequem auf unseren Sitzen im vollen Bus sitzen bleiben.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6954~1.jpg)
New York City



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6958~1.jpg)
New York City



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6969~0.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6973~0.jpg)
New York City



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6977~0.jpg)
New York City



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6981~1.jpg)
New York City - „Empire State Building“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6988.jpg)
New York City - „Empire State Building“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_6996~1.jpg)
New York City - „Flat Iron Building“
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 12.12.2018, 15:59 Uhr
Freitag, 31.08.2018
New York City - Part II
Intrepid Sea, Air & Space Museum - China Town - Little Italy - Times Square

In „Chinatown" angekommen, bestaunten wir die teils skurrilen, teil’s ekligen Auslagen der vielen Geschäfte und Restaurants. Tom war durch die vielen Gerüche alles andere als begeistert - ganz im Gegensatz zu Paul. Der war voll in seinem Element und war von all den ungewohnten Dingen ganz angetan. Wir durchliefen die vielen kleinen Gassen ca. eine Stunde, dann machten wir noch einen kurzen Abstecher zu „Little Italy“. Hier blieb es aber wirklich bei einem Abstecher, dann suchten wir die nächste U- Bahn, die uns zum Times Square bringen sollte. Für 12$ kauften wir 4 Tickets, und fuhren mit der nächstbesten U- Bahn zum „Times Square“. Das Warten bis zu Eintreffen der Bahn wurde unterirdisch zur schweißtreibenden Angelegenheit - vor allem bei mir lief der Schweiß im Gesicht nur so in Strömen herunter.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7002~0.jpg)
New York City - „China Town“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7003.jpg)
New York City - „China Town“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7011.jpg)
New York City - „China Town“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7018.jpg)
New York City - „China Town“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7012~0.jpg)
New York City - „China Town“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7013.jpg)
New York City - „China Town“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7015.jpg)
New York City - „China Town“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7019.jpg)
New York City - „China Town“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7027~0.jpg)
New York City - „China Town“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7022.jpg)
New York City - „China Town“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7023.jpg)
New York City - „China Town“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7046.jpg)
New York City - „China Town“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7041.jpg)
New York City - „China Town“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7048.jpg)
New York City - „China Town“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7060.jpg)
New York City - „Little Italy“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7063.jpg)
New York City - „Little Italy“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7065.jpg)
New York City - „Little Italy“



In der U- Bahn konnte ich mich dann auf den Weg Richtung Hotel wieder etwas akklimatisieren. Die Kinder fanden das Fahren mit der viertgrößten U- Bahn der Welt spannend. 



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7070~2.jpg)
New York City - „Subway“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7080.jpg)
New York City - „Subway“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7085.jpg)
New York City - „Subway“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7081.jpg)
New York City - „Subway“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7097.jpg)
New York City - „Subway“



Am „Times Square“ angekommen, gingen wir erst einmal zurück zum Hotel. Tom war platt und bei Paul ging auch nicht alles mit rechten Dingen zu. Trotzdem beschlossen Birgit und ich (im Einverständnis mit den beiden Jungs), noch einmal für max. 2 Stunden alleine auf Tour zu gehen. Der Weg führte uns als erstes zur „Penn Station“, die allerdings nur von außen einigermaßen sehenswert ist. Nebenan war auch gleich der „Madison Square Garden“, die Heimat der „New York Knicks“ (NBL) und der „New York Rangers“ (NHL).



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7108.jpg)
New York City - „Broadway - The Lion King“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7110~1.jpg)
New York City - „Broadway - Frozen“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7111~2.jpg)
New York City - „Broadway - The Phantom of the Opera“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7109.jpg)
New York City



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7117~0.jpg)
New York City - „The New York Times“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7125~0.jpg)
New York City - „Madison Square Garden“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7132~0.jpg)
New York City - „Empire State Building“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7134.jpg)
New York City - „Penn Station“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7137.jpg)
New York City - „Penn Station“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7142.jpg)
New York City



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7146.jpg)
New York City



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7153.jpg)
New York City - „Empire State Building“



Nur eine Straße weiter war dann auch noch der „B&H“ PhotoStore. Ein großer, weltweit versendender Laden für alles was irgendwie mit Fotografie zu tun hat. Da wollte ich natürlich unbedingt einmal reinschauen, blöderweise machte der Shop tatsächlich bereits um 19:00 zu, wir waren um 19:15 vor verschlossenen Türen angekommen. Na ja - Shit Happens. Auf dem Rückweg zum Hotel nahmen wir noch ein paar lecker aussehende Sandwiches, ein großes Schweineohr (hier: „Elephant Ear“, ist ein leckeres Blätterteig- Gebäck) und als Krönung ein Dutzend Donuts aus einer kleinen aber 24h geöffneten „Dunkin Donuts“ Filiale. Wieder im Hotel und bei Tom und Paul angekommen, wurde ein Teil der mitgebrachten Leckereien gleich verputzt. Nur Paul machte uns immer mehr Sorgen, mittlerweile waren wir uns nicht mehr sicher, ob nicht auch leichtes Fieber mit im Spiel war - so eine Sch….



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7159.jpg)
New York City



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7160~3.jpg)
New York City



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7162~1.jpg)
New York City



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7167~0.jpg)
New York City - „Dunkin Donuts




(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7164~1.jpg)
New York City



Nachdem alle, außer Paul etwas gegessen hatten, machte ich mit Tom noch einmal einen kurzen Abstecher zum „Times Square“. Birgit blieb mit Paul auf dem Zimmer, auch wenn unser Youngster meinte, er könnte schon eine halbe Stunde alleine im Zimmer bleiben. Ich blieb mit Tom noch eine knappe 3/4 Stunde an diesem wahnsinnigen, super quirligen, immer pulsierenden Platz, dann machten wir endgültig Feierabend für heute. Der Tag war lang genug und es war sicherlich nicht der letzte Besuch des „Times Square“ in diesem Urlaub.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7182~0.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7186~1.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7196.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7213~0.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7202~0.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7199.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7214~0.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7188~0.jpg)
New York City - „Times Square“
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: Danielboy1984 am 12.12.2018, 17:30 Uhr
Schon wieder so viele tolle Bilder, da würde ich am liebtsen gleich wieder in den Flieger steigen und rüber fliegen. NYC geht einfach immer.   :)
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: partybombe am 12.12.2018, 17:58 Uhr
NY ist echt eine Reise wert
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 13.12.2018, 06:49 Uhr
Schon wieder so viele tolle Bilder, da würde ich am liebtsen gleich wieder in den Flieger steigen und rüber fliegen. NYC geht einfach immer.   :)

NY ist echt eine Reise wert

Während und nach dem Urlaub war ich wieder total heiß auf NYC. Ich hätte vor allem mal Lust, eine Woche nur zum fotografieren rüber zu gehen. Ohne Streß im Hintergrund, wann es endlich weitergeht :grins:.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 16.12.2018, 23:58 Uhr
Samstag, 01.09.2018
New York City - Part I
Circle Line Landmarks Cruise - Madame Tussauds - Ripley’s Believe IT or Not - GreyLine Night Tour

Leider war Paul am Morgen nur unwesentlich fitter als gestern Abend. Er fühlte sich etwas heiß an, zumindest leichtes Fieber war mit im Spiel. Da gab es nur eines: die Holzhammer Methode. Der Nurofen Saft wurde ausgepackt und als Notlösung oral verabreicht. Kurze Zeit später waren wir - heute ausnahmsweise für rund 9$ per Taxi -  auf dem Weg zum „Circle Line“ Pier 83, in der „W 42nd St“. Kaum dort angekommen, war Paul auf einmal schlecht. Während Birgit mit ihm das Klo besuchte, tauschte ich Online gegen Papier Tickets ein. Die Fahrt sollte um 10:00 beginnen, Boarding war bereits um 10:30.

Das Klo bei Paul brachte nicht viel, zumindest nichts was von oben den Körper verließ. Kurz vor 10:30 standen wir dann an zum Boarding. Die Schlange hinter uns wurde schnell länger, vor uns waren vielleicht maximal 15 Personen. Das Boarding begann pünktlich und wir sicherten uns einen Platz ganz hinten auf dem zweiten von in Summe 3 Decks. Zum Fotografieren der optimale Standort. Die anschließend Fahrt dauerte rund 90 Minuten und führte uns den „Hudson River“ entlang bis zur Freiheitsstaue, von dort aus ging es weiter die Skyline von Manhattan entlang bis zur „Brooklyn“ und „Manhattan“ Bridge. Kurz vor dem UN-Gebäude kehren wir wieder um und fuhren zurück zu unserem Ausgangspunkt am Pier 83.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7239.jpg)
New York City - „Circle Line Landmarks Cruise“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7237~0.jpg)
New York City - „Circle Line Landmarks Cruise“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7242~0.jpg)
New York City - „Circle Line Landmarks Cruise“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7251~0.jpg)
New York City - „Circle Line Landmarks Cruise“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7253.jpg)
New York City - „Circle Line Landmarks Cruise“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7262.jpg)
New York City - „Circle Line Landmarks Cruise“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7265~0.jpg)
New York City - „Circle Line Landmarks Cruise“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7266.jpg)
New York City - „Circle Line Landmarks Cruise“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7271~1.jpg)
New York City - „Circle Line Landmarks Cruise“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7283~0.jpg)
New York City - „Circle Line Landmarks Cruise“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7285.jpg)
New York City - „Circle Line Landmarks Cruise“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7291.jpg)
New York City - „Circle Line Landmarks Cruise“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7298.jpg)
New York City - „Circle Line Landmarks Cruise“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7309~0.jpg)
New York City - „Circle Line Landmarks Cruise“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7322-Pano.jpg)
New York City - „Circle Line Landmarks Cruise“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7322-Pano-2.jpg)
New York City - „Circle Line Landmarks Cruise“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7345~0.jpg)
New York City - „Circle Line Landmarks Cruise“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7336.jpg)
New York City - „Circle Line Landmarks Cruise“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7347.jpg)
New York City - „Circle Line Landmarks Cruise“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7351.jpg)
New York City - „Circle Line Landmarks Cruise“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7355.jpg)
New York City - „Circle Line Landmarks Cruise“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7362.jpg)
New York City - „Circle Line Landmarks Cruise“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7369~0.jpg)
New York City - „Circle Line Landmarks Cruise“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7365~0.jpg)
New York City - „Circle Line Landmarks Cruise“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7372.jpg)
New York City - „Circle Line Landmarks Cruise“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7378.jpg)
New York City - „Circle Line Landmarks Cruise“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7391.jpg)
New York City - „Circle Line Landmarks Cruise“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7393~0.jpg)
New York City - „Circle Line Landmarks Cruise“




(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7395~0.jpg)
New York City - „Circle Line Landmarks Cruise“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7400.jpg)
New York City - „Circle Line Landmarks Cruise“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7399.jpg)
New York City - „Circle Line Landmarks Cruise“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7370~1.jpg)
New York City - „Circle Line Landmarks Cruise“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7401~0.jpg)
New York City - „Circle Line Landmarks Cruise“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7411.jpg)
New York City - „Circle Line Landmarks Cruise“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7412.jpg)
New York City - „Circle Line Landmarks Cruise“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7413.jpg)
New York City - „Circle Line Landmarks Cruise“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7427~0.jpg)
New York City - „Circle Line Landmarks Cruise“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7427-2.jpg)
New York City - „Circle Line Landmarks Cruise“
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 17.12.2018, 00:02 Uhr
Samstag, 01.09.2018
New York City - Part II
Circle Line Landmarks Cruise - Madame Tussauds - Ripley’s Believe IT or Not - GreyLine Night Tour

Paul war zwischenzeitlich so fit, das wir den Weg bis zu unserem nächsten „Highlight“ zu Fuß bewältigen konnten. „Madame Tussauds“ stand auf dem Plan. Das Wachsfigurenkabinett war in der Nähe von unserem Hotel und es war in unserem „New York Sightseeing Pass“ mit beinhaltet.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7441~1.jpg)
New York City - „Yellow Cab“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7439~1.jpg)
New York City - „Yellow Cab“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7440.jpg)
New York City - „Yellow Cab“



Auch hier mussten wir wieder - wie gewohnt - uns erst reelle Papiertickets abholen, dann streiften wir für ca. 2 Stunden durch das Kabinett der Stars und Sternchen. Zwischendurch - vermutlich zum Aufheitern - gab es einen 4D- Marvel Film mit „Iron Man“, „Hulk“ und Kumpanen. Irgendwann hatten wir dann alle Berühmtheiten durch, selbst Trump(el) war mit uns auf einem Foto verewigt. Anbei noch ein paar andere Beispiele der hier verewigten Akteure: Bruce Willis, Albert Einstein, Steven Spielberg, E.T., Jimmy Fallon, und viele mehr….



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7445~0.jpg)
New York City - „Madame Tussaud’s“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7454.jpg)
New York City - „Madame Tussaud’s“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7457.jpg)
New York City - „Madame Tussaud’s“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7474.jpg)
New York City - „Madame Tussaud’s“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7503.jpg)
New York City - „Madame Tussaud’s“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7490~2.jpg)
New York City - „Madame Tussaud’s“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7496.jpg)
New York City - „Madame Tussaud’s“



Als letzten Punkt vor der „Pause des Tages“ stand dann das direkt neben „Madame Tussauds“ stehende „Ripley’s Believe It or Not“. Auch diese Ansammlung von Kuriositäten war im „Sightseeing Pass“ mit beinhaltet ansonsten hätte ich mich vermutlich schon während meines Besuches bei „Madame“ irgendwo an einer der zahlreichen Figuren aufgeknüpft. Der Eintrittspreis für eine Familie steht meiner Meinung nach in keinem Verhältnis zu den hier gezeigten „Objekten“. Die Ausstellungsstücke im „Ripley’s Believe It or Not“ mögen ja zu Zeiten in denen es weder Internet noch 1.000 Fernsehkanäle gab noch ganz lustig gewesen sein, aber heutzutage reisst einem das einfach nicht mehr vom Hocker. Wobei - Tom und Paul fanden es interessant und teilweise auch ganz „cool“.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7515~0.jpg)
New York City - „Ripley’s Believe It or Not“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7516.jpg)
New York City - „Ripley’s Believe It or Not“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7521~1.jpg)
New York City - „Ripley’s Believe It or Not“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7529~1.jpg)
New York City - „Ripley’s Believe It or Not“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7530~0.jpg)
New York City - „Ripley’s Believe It or Not“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7531.jpg)
New York City - „Ripley’s Believe It or Not“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7532~1.jpg)
New York City - „Ripley’s Believe It or Not“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7539~0.jpg)
New York City - „Ripley’s Believe It or Not“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7541.jpg)
New York City - „Ripley’s Believe It or Not“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7540.jpg)
New York City - „Ripley’s Believe It or Not“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7543.jpg)
New York City - „Ripley’s Believe It or Not“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7548~0.jpg)
New York City - „Ripley’s Believe It or Not“



Als wir also auch hier die mehr oder weniger skurilen Dinge hinter uns hatten - liefen wir zurück zum Hotel, kauften vorher noch ein paar leckere Sandwiches und ruhten uns dann ab kurz nach 16:00 etwas in unserem Zimmer im 38. Stock aus. Vor allem Paul hatte mittlerweile eine etwas längere Erholung nötig, man merkte ihm einfach an, das er nicht 100% der „Alte“ war. Tom gab zudem noch seine Hitliste des heutigen Tages aus:

1.   Circle Line Landmarks Cruise
2.   Madame Tussauds New York
3.   Ripley’s Believe IT or Not

Also genau die Reihenfolge, in der wir die Punkte auch abgearbeitet hatten. Am frühen Abend wurden wir dann noch einmal wach. Paul’s Gesundheit spielte im Großen und Ganzen mit, und so beschlossen wir die „Night Tour“ der „GrayLine“ Buslinie mitzumachen. Dies ist keine typische Hop on / Hop off Tour, sondern diese Fahrt führt ca. 2,5 Sunden durch Manhattan, geht weiter über die „Brooklyn Bridge“ bis in den selbigen Stadtteil und führt über die „Manhattan Bridge“ wieder Retour nach Manhattan/Times Square.

Blöderweise passierte uns gleich zu Anfang ein kleines Missgeschick. Als ich bei unserer üblichen Haltestelle einen der vielen Mitarbeiter der verschiedenen Buslinien danach fragte, ob die lange Schlange denn diejenige für die „Night Tour“ der „GrayLine“ Linie sei, bejahte er meine Frage. Wir stellten uns also brav in die lange Reihe der Wartenden ein, und als wir dann endlich dran waren, hieß es wir wären beim falschen Busunternehmen. Super - die 20 Minuten waren jetzt so richtig für den Ar…..

Wie sich nach erneuten Nachfragen herausstellte, fuhr die „Night Tour“ der „GrayLine“ Busse abends an ganz anderer Stelle ab - nämlich direkt am „Times Square“. Endlich an der korrekten Haltestelle angekommen, schlängelte sich die Masse der Wartenden bereits um einen halben Häuserblock. Wir blieben eisern und stellten uns in die laaaange Schlange der Gleichgesinnten Mitfahrer ein. Nach ca. einer halben Stunde des Wartens waren wir dann endlich an der Reihe, mittlerweile ging die Schlange um zwei Ecken des Häuserblocks. Die anschließende Fahrt vermittelte einen ganz anderen Eindruck als die Fahrten am Tage. Der Verkehr war etwas flüssiger, die Häuser leuchteten und der Guide (in diesem Fall eine Frau) spielte immer wieder coole und zu New York City passende Musik ab (Frank Sinatra, Alicia Keys, etc.)



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7560.jpg)
New York City - „Hyatt Centric Times Square New York“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7563~0.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7572~1.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7575.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7589~0.jpg)
New York City - „Night Tour, „GrayLine“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7601~0.jpg)
New York City - „Night Tour, „GrayLine“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7622.jpg)
New York City - „Night Tour, „GrayLine“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7663.jpg)
New York City - „Night Tour, „GrayLine“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7668~1.jpg)
New York City - „Night Tour, „GrayLine“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7674.jpg)
New York City - „Night Tour, „GrayLine“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7678.jpg)
New York City - „Night Tour, „GrayLine“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7680.jpg)
New York City - „Night Tour, „GrayLine“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7696~2.jpg)
New York City - „Night Tour, „GrayLine“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7715~0.jpg)
New York City - „Night Tour, „GrayLine“



Wir waren begeistert - vor allem die Fahrt über die beiden Brücken des „Hudson River“ (zuerst die Brooklyn, dann die Manhattan Bridge) mit Blick auf die wahnsinnige Skyline Manhattan’s war der pure Wahnsinn. Gegen 22:30 kamen wir wieder am „Times Square“ an und es waren einfach nur unvorstellbare Menschenmassen unterwegs. Es war „Labor Day“ Weekend und es war noch mehr los als sonst. Während Birgit mit den beiden Jungs schon einmal ins Hotelzimmer ging, ging ich noch einmal auf die rote Tribüne am nördlichen Endes des „Times Square“.

Aus ursprünglich 10 Minuten die ich dort verweilen und fotografieren wollte, wurden dann letztendlich doch ein paar Minuten mehr. Wie hypnotisiert starrte ich immer wieder auf die Menschenmassen, die riesigen, bunten Reklametafeln und den Verkehr mit all seinen „Yellow Cab’s“. Gegen kurz vor 23:00  machte dann  aber auch ich Feierabend und lief zurück ins Hotel. Die Kinder waren noch wach, schliefen dann aber relativ schnell ein. Morgen war nun  schon unser vorletzter, ganzer Tag im „Big Apple“ - wie schnell die Zeit doch vergeht - hier in New York City anscheinend noch einen Ticken schneller.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7721.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7727~0.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7736~2.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7740.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7741~0.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7752~0.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7746~0.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7762~0.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7761~0.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7766~0.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7776~0.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7781.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7785~0.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7772.jpg)
New York City - „Times Square“
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: partybombe am 17.12.2018, 11:00 Uhr
Danke für die unglaublich vielen Bilder
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 17.12.2018, 11:12 Uhr
Danke für die unglaublich vielen Bilder

Ich hoffe, es sind nicht zu viele. Aber díe Ladezeiten sollte heutzutage hoffentlich kein Problem mehr darstellen.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: Danielboy1984 am 17.12.2018, 17:19 Uhr
Die Bilder sind wirklich klasse und je mehr man zu sehen bekommt, desto besser. Einige der Punkte haben wir letztes Jahr auch noch besucht wie den Times Square und das One World Trade Center mit dem Ocolus. Im dunkeln ist die Stadt echt sehenswert.  :)
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: partybombe am 18.12.2018, 13:15 Uhr
Danke für die unglaublich vielen Bilder

Ich hoffe, es sind nicht zu viele. Aber díe Ladezeiten sollte heutzutage hoffentlich kein Problem mehr darstellen.

Es sind seeehr viiele, aber es macht Spaß diese anzusehen!
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 18.12.2018, 21:18 Uhr
Im dunkeln ist die Stadt echt sehenswert.  :)

Ja, ich hatte nur leider keine Gelegenheit, mal das Stativ mitzunehmen. Und für die "blaue Stunde" hat es leider auch nicht gereicht, zumindest war ich dann immer am falsche Ort :heulend:.


Es sind seeehr viiele, aber es macht Spaß diese anzusehen!

 :dankeschoen:
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 20.12.2018, 00:31 Uhr
Sonntag, 02.09.2018
New York City - Part I
The Oculus - National September 11 Memorial & Museum - One World Trade Center - Brooklyn Bridge

Labor Day Weekend - vermutlich kein guter Zeitpunkt für einen New York Besuch. Die Stadt platzte aus allen Nähten, bereits gestern Abend am „Times Square“ war es noch voller als die Tage zuvor. Und ausgerechnet heute stand neben dem Besuch des „National September 11 Memorial & Museum’s“ auch noch das „One World Trade Center“ (oder auch „Freedom Tower“) auf dem Programm. Mal schauen, wieviele Zeit wir heute mit „Warten“ verbringen würden. Vom Hotelzimmer aus konnten wir schon sehen, wie in der Straße hinter unserem Hotel überall kleine Stände und Buden aufgebaut wurden. Wir frühstückten die restlichen Sandwiches von gestern, machten uns dann fertig und trappten los. Paul war übrigens wieder besser drauf - bis auf etwas Halsschmerzen schien er wieder recht fit zu sein. Wie fast jeden Morgen liefen wir  bis zur 10 Minuten entfernten Bushaltestelle unserer „GrayLine“ Buslinie.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7800~0.jpg)
New York City - „Hard Rock Cafe“



Dieses Mal fuhren wir Richtung „Downtown“ - nach kurzweiliger Fahrt im Doppeldeckerbus kamen wir an unserem ersten Ziel des heutigen Tages an: „The Oculus“ - der im Jahr 2016 eröffnete Jahrhundertbahnhof unter dem „One World Trade Center“.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7805~0.jpg)
New York City - „Empire State Building“



Wir fotografierten was die Linsen (oder Handy’s) hergaben, blöderweise bemerkte ich in diesem Augenblick noch nicht, dass sich an meinem Weitwinkelobjektiv irgendwie der Schalter von „Autofokus“ auf „manuellen Fokus“ verschoben hatte. Vermutlich ist das irgendwann in all dem Chaos in Birgit’s Rucksack passiert. Anyway, ein Großteil der Foto’s die ich nun in den folgenden Stunden mit diesem Objektiv geschossen hatte, wurden nun unscharf - ohne das ich es bemerkte.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7819.jpg)
New York City - „The Oculus“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7822~0.jpg)
New York City - „The Oculus“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7839~0.jpg)
New York City - „The Oculus“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7848~1.jpg)
New York City - „The Oculus“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7850.jpg)
New York City - „The Oculus“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7852~0.jpg)
New York City - „The Oculus“



Nach dem Bahnhof besuchten wir als nächstes das „National September 11 Memorial & Museum“. Hier gab es alles Wissenswerte um die Terroranschläge vom 11. September 2001 zu hören und zu sehen. Neben Augenzeugenberichten und Videodokumentationen wurden auch sehr viele originale Ausstellungsstücke gezeigt. Von Teilen der Ausrüstungsgegenstände von Polizei und Feuerwehr bis hin zu kleinen Überbleibseln der Flugzeuge und zerstörten Feuerwehr,- oder Krankenwagen gab es wahnsinnig viel zu sehen. Auch die Aufmachung des unterirdisch angelegten Museums ist beeindruckend und wird durch die Größe des ganzen den damaligen Anschlägen und deren Bedeutung mehr als gerecht.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7861~0.jpg)
New York City - „National September 11 Memorial & Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7863~0.jpg)
New York City - „National September 11 Memorial & Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7867.jpg)
New York City - „National September 11 Memorial & Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7884~0.jpg)
New York City - „National September 11 Memorial & Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7901~0.jpg)
New York City - „National September 11 Memorial & Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7908.jpg)
New York City - „National September 11 Memorial & Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7909~1.jpg)
New York City - „National September 11 Memorial & Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7919~0.jpg)
New York City - „National September 11 Memorial & Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7927.jpg)
New York City - „National September 11 Memorial & Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7940.jpg)
New York City - „National September 11 Memorial & Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7933~0.jpg)
New York City - „National September 11 Memorial & Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7938.jpg)
New York City - „National September 11 Memorial & Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7949~1.jpg)
New York City - „National September 11 Memorial & Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7956~0.jpg)
New York City - „National September 11 Memorial & Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7963~0.jpg)
New York City - „National September 11 Memorial & Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7988.jpg)
New York City - „National September 11 Memorial & Museum“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7989.jpg)
New York City - „National September 11 Memorial & Museum“



Nach fast 4 Stunden und einer kleinen Essenspause (2x Sandwich und 2x Dänisch Plunder für rund 32$) verliessen wir das Museum wieder. Wir liefen zu den beiden großen Wasserbecken, die anstelle der alten Zwillingstürme stehen und die an die fast 3.000 getötet Menschen erinnern sollen.

Auszug aus Wikipedia:
An den Stellen der zerstörten Zwillingstürme befinden sich, „Fußabdrücken“ gleich, zwei große Becken. Diese sind mit einer Kupferumrandung versehen, in die die Namen der 2983 Menschen gefräst sind, die bei den Terroranschlägen vom 11. September 2001 und vom 26. Februar 1993 ums Leben kamen. Dies umfasst die getöteten Menschen im World Trade Center (11. September 2001 und 26. Februar 1993), im Pentagon, in den vier entführten Flugzeugen sowie alle ums Leben gekommenen Rettungskräfte und freiwilligen Helfer. Auf die Namen der Attentäter wurde verzichtet. In der Mitte der beiden Wasserflächen auf Straßenniveau, umgeben von Bäumen, fällt das Wasser jeweils neun Meter in ein Untergeschoss. Es sind die größten von Menschen geschaffenen Wasserfälle der USA. Durch die Wasserwände fällt das Tageslicht in den unter den Bassins liegenden Pavillon. In diesem befinden sich zwei Gedenkräume mit den Namen der Toten und ein Museum. Die Gedenkstätte heißt Reflecting Absence, übersetzbar mit ‚Nachdenken darüber, was fehlt‘. Zugleich ist die Bezeichnung ein Wortspiel mit der reflektierenden Wasseroberfläche der Bassins.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7998~0.jpg)
New York City - „Reflecting Pool“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7996~0.jpg)
New York City - „Reflecting Pool“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_7996-2.jpg)
New York City - „Reflecting Pool“



In diesen Augenblicken bemerkte ich das Desaster mit meinem Weitwinkelobjektiv - und ich war innerlich am Boden zerstört. Alles lamentieren half nichts, ich lief noch einmal schnell zum „Oculus“, schoss auf die Schnelle ein paar Aufnahmen. Das Gleiche noch einmal bei den Wasserbecken. Immerhin konnte ich so noch einmal ein paar „scharfe“ Aufnahmen dieser beeindruckenden Architekturwunder machen, leider war das Licht und die Wolkenstimmung nicht mehr ganz so schön wie am Vormittag. Unscharfe Bilder aus dem Museum waren leider nicht mehr wiedergutzumachen.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8019.jpg)
New York City - „The Oculus“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8023~0.jpg)
New York City - „The Oculus“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8023-2.jpg)
New York City - „The Oculus“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8028.jpg)
New York City - „The Oculus“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8034.jpg)
New York City - „The Oculus“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8047.jpg)
New York City - „The Oculus“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8035.jpg)
New York City - „The Oculus“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8085.jpg)
New York City - „The Oculus“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8090.jpg)
New York City - „The Oculus“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8082.jpg)
New York City - „The Oculus“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8073.jpg)
New York City - „One World Trade Center“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8055~0.jpg)
New York City - „One World Trade Center“



Mittlerweile war es 16.00 Uhr und wir beschlossen das „One World Observatory - World Trade Center“ zu besuchen. Wir hatten von stundenlangen Wartezeiten gelesen und gerade die beiden Jungs wollten nun unbedingt auf den höchsten Wolkenkratzer der Stadt. Wenn es nach mir gegangen wäre, hätten wir noch irgendwo etwas Zeit „totgeschlagen“ um zeitlich noch etwas näher Richtung „blaue Stunde“ zu kommen. Egal, die Aussicht war eh komplett verglast und wir hatten viel über die schwierigen Fotobedingungen in der Aussichtsetage des OWTC gelesen. All diese Attraktionen (Museum und Observatory) waren preislich übrigens wieder in unserem „The New York Sightseeing Pass“ beinhaltet.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8116~0.jpg)
New York City - „NYPD“
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 20.12.2018, 00:31 Uhr
Sonntag, 02.09.2018
New York City - Part II
The Oculus - National September 11 Memorial & Museum - One World Trade Center - Brooklyn Bridge

Am mit 541m hohen Gebäude angekommen mussten wir uns erst einmal wieder echte Tickets am Schalter abholen. Das funktionierte innerhalb weniger Minuten reibungslos, einzig Tom und Paul hatten leichten Ärger mit der Security. Sie hatten sich mit Handy (Tom) und Fotoapparat (Paul) über die Brüstung gelehnt und ein Stockwerk tiefer die Security beim Durchsuchen der Besucher fotografiert. Der gute Mann durchsuchte daraufhin Handy und Fotoapparat der beiden, wurde aber nur bei Paul mit einem einzigen Bild fündig. Das durfte Paul dann daraufhin in Anwesenheit des „Security Mitarbeiters“ löschen. War aber nicht weiter wild, der gute Mann war ganz nett zu den beiden Jungs. Ohne große Wartezeiten (so ein Mist - die blaue Stunde rückte in weite Ferne) ging es  dann in dem „Hightech Aufzug“ die 102 Stockwerke in genau 47 Sekunden nach oben.

Auszug aus Wikipedia:
Das One World Trade Center, abgekürzt 1 WTC (bis März 2009 Freedom Tower), ist ein Super- Wolkenkratzer in New York City und das höchste Gebäude der Stadt. Es wurde zwischen 2006 und 2014 auf der auch als Ground Zero bekannten World Trade Center Side neben der Stelle des am 11. September 2001 bei Terroranschlägen zerstörten World Traute Centers errichtet. Das 541,3 Meter hohe Gebäude ist seit dem Richtfest am 10. Mai 2013 das höchste Gebäude der Vereinigten Staaten und aktuell (2017) das sechsthöchste Gebäude der Welt. Fertiggestellt wurde das Bauwerk Anfang November 2014, als auch erste Mieter die Büros bezogen. Die Aussichtsetage sowie das Restaurant in den obersten Etagen wurden Ende Mai 2015 eröffnet.

Die Show bis zur Ankunft im „Observatory“ war mal wieder Erstklassig gemacht. Die Aufzüge sind komplett mit Monitoren ausgekleidet und bieten bei der Fahrt nach oben eine Zeitreise durch die Geschichte New York’s. Einmal ausgestiegen kommt man in einen Raum, in dem einem noch einmal ein ganz kurzer Film gezeigt wird - dann erheben sich die Wände und man hat einen grandiosen Ausblich aus den „Big Apple“. Einzig die folgende kleine Verkaufsveranstaltung für das Mieten von interaktiven IPad’s (15$ für ein Ipad / 20$ für zwei IPad’s) war etwas nervig. Nachdem auch noch das übliche Fotoshooting überstanden war, konnten wir die Rundumsicht auf die Stadt der Städte geniessen.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8108.jpg)
New York City - „One World Trade Center“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8115~1.jpg)
New York City - „One World Trade Center“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8121~1.jpg)
New York City - „One World Trade Center“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8135.jpg)
New York City - „One World Trade Center“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8136~1.jpg)
New York City - „One World Trade Center“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8138.jpg)
New York City - „One World Trade Center“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8142~1.jpg)
New York City - „One World Trade Center“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8140.jpg)
New York City - „One World Trade Center“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8147~0.jpg)
New York City - „One World Trade Center“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8144.jpg)
New York City - „One World Trade Center“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8145~0.jpg)
New York City - „One World Trade Center“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8149.jpg)
New York City - „One World Trade Center“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8155~0.jpg)
New York City - „One World Trade Center“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8153.jpg)
New York City - „One World Trade Center“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8156.jpg)
New York City - „One World Trade Center“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8157~0.jpg)
New York City - „One World Trade Center“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8150~0.jpg)
New York City - „One World Trade Center“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8159~0.jpg)
New York City - „One World Trade Center“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8167~0.jpg)
New York City - „One World Trade Center“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8169.jpg)
New York City - „One World Trade Center“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8180.jpg)
New York City - „One World Trade Center“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8182.jpg)
New York City - „One World Trade Center“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8182-2.jpg)
New York City - „One World Trade Center“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8177.jpg)
New York City - „One World Trade Center“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8187.jpg)
New York City - „One World Trade Center“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8195~0.jpg)
New York City - „One World Trade Center“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8194~0.jpg)
New York City - „One World Trade Center“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8205.jpg)
New York City - „One World Trade Center“



Wir blieben bis 18.00 Uhr, dann wollten Birgit, Tom und Paul wieder nach unten. Ich wäre zwar noch geblieben, aber im Prinzip war es mir dann doch egal. Ich wollte noch einmal ganz kurz zum „Oculus“ und im Hinterkopf hatte ich auch noch einen kurzen Spaziergang zur nahegelegenen „Brooklyn Bridge“. Die Family zeigte - nachdem ich sie in meine Pläne eingeweiht hatte - zum Glück nicht all zu viel Widerstand, Die Fotos in der Kathedrale aller Bahnhöfe waren schnell geschossen, dann machten wir uns auf den 15 minütigen Fussmarsch zur „Brooklyn Bridge“.

Auszug aus Wikipedia:
Die Brooklyn Bridge (ursprünglich New York and Brooklyn Bridge) in New York City ist eine der ältesten Hängebrücken in den USA. Sie überspannt den East River und verbindet die Stadtteile Manhattan und Brooklyn miteinander. Die Brücke hat heute sechs Fahrspuren sowie in der Ebene darüber einen breiten Fuß- und Radweg. Zum Zeitpunkt ihrer Fertigstellung 1883 war die Brooklyn Bridge die längste Hängebrücke der Welt; sie übertraf alle zuvor errichteten in ihrer Länge um mehr als 50 Prozent. Für die Stadt New York wurde die Brooklyn Bridge schnell zu einem neuen Wahrzeichen. Als „Sehnsuchtsbrücke“ in das Herz von Manhattan symbolisiert sie den Traum von einem besseren Leben.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8210.jpg)
New York City - „The Oculus“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8213.jpg)
New York City - „The Oculus“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8214~0.jpg)
New York City - „The Oculus“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8222.jpg)
New York City - „The Oculus“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8218~0.jpg)
New York City - „The Oculus“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8220~0.jpg)
New York City - „The Oculus“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8230~0.jpg)
New York City - „The Oculus“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8231.jpg)
New York City - „The Oculus“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8239~0.jpg)
New York City - „The Oculus“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8244.jpg)
New York City - „The Oculus“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8245~0.jpg)
New York City - „The Oculus“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8245-2.jpg)
New York City - „The Oculus“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8249.jpg)
New York City - „St. Paul’s Chapel“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8250.jpg)
New York City - „St. Paul’s Chapel“



Dort angekommen war die Hölle los, wahre Menschenmassen liefen den schmalen Weg über Brücke. Nachdem mittlerweile Birgit Hunger und die Kinder etwas platte waren, lies ich mich auf einen Marsch bis zum ersten Brückenpfeiler ein. Die komplette Überquerung der Brücke hätte ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht mehr durchbekommen. Innerlich leicht zerknirscht drehten wir also nach einem guten 1/3 der Brücke um und machten uns auf den Weg zur nächsten U- Bahn Station.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8257~1.jpg)
New York City - „Brooklyn Bridge“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8281~0.jpg)
New York City - „Brooklyn Bridge“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8284.jpg)
New York City - „Brooklyn Bridge“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8274.jpg)
New York City - „Brooklyn Bridge“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8279~0.jpg)
New York City - „Brooklyn Bridge“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8278.jpg)
New York City - „Brooklyn Bridge“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8275.jpg)
New York City - „Brooklyn Bridge“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8293.jpg)
New York City - „Brooklyn Bridge“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8311.jpg)
New York City - „Brooklyn Bridge“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8313.jpg)
New York City - „Brooklyn Bridge“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8319.jpg)
New York City - „City Hall“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8305.jpg)
New York City - „Pier 17 - Fresh Market Hall“



Für in Summe 12$ kauften wir wieder 4 Tickets für eine Fahrt mit der New Yorker U- Bahn. Nach kurzweiliger Fahrt im Underground ging es auf schnellsten Wege zum nächstgelegen „Panda Express“, 10 Fussminuten vom „Times Square“ und unseren Hotel entfernt. Es gab für alle „Orange Chicken mit lecker Noodles“, dann liefen wir pappsatt aber wieder mit einem geregelten Zuckerhaushalt ins Hotel - mittlerweile war es 21.30 Uhr. Morgen brach nun schon der letzte Tag unseres New York Städtetrips an, dann hieß es endgültig für 2018 Abschied nehmen und die Heimreise stand bevor.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8333~0.jpg)
New York City - „Subway“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8329~0.jpg)
New York City - „Subway“
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: Danielboy1984 am 20.12.2018, 05:14 Uhr
Da kommen gerade wieder einige Erinnerungen hoch, die Orte haben wir letztes Jahr auch alle besucht. Das Oculus ist echt spektakulär geworden. Sowohl am und im 9/11 Memorial und Museum sowie oben auf dem OWTC musste ich zwischendurch echt mit den Tränen kämpfen. Da ganze ist für mich irgendwie immer noch sehr unwirklich. Sehr schöne Bilder zeigst du da.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 20.12.2018, 07:19 Uhr
Da kommen gerade wieder einige Erinnerungen hoch, die Orte haben wir letztes Jahr auch alle besucht. Das Oculus ist echt spektakulär geworden. Sowohl am und im 9/11 Memorial und Museum sowie oben auf dem OWTC musste ich zwischendurch echt mit den Tränen kämpfen. Da ganze ist für mich irgendwie immer noch sehr unwirklich. Sehr schöne Bilder zeigst du da.

Hallo Daniel,
vielen Dank.
Ja, das 9/11 Museum ist schon seeeehr beeindruckend. Wir haben 9/11 damals ja voll mitbekommen. Mein Vater hat zu dem Zeitpunkt nur eine halbe Stunde von NYC enfernt gewohnt und seine Frau wollte an dem Tag wieder nach Deutschland zurück fliegen. War natürlich alles für den A.... Meine Frau und ich waren dann knapp einen Monat später vor Ort. Da läuft es einem heute noch eiskalt den Rücken runter. Selbst unsere beiden Jungs waren beeindruckt und habe uns Löcher in den Bauch gefragt.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: partybombe am 20.12.2018, 10:30 Uhr
Die Menschenmassen auf dem Times Square sind schon beeindruckend. Man darf dies jedoch nicht im Zusammenhang mit dem 9/11 sehen.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 20.12.2018, 19:55 Uhr
Die Menschenmassen auf dem Times Square sind schon beeindruckend. Man darf dies jedoch nicht im Zusammenhang mit dem 9/11 sehen.

Das "Labor Day"- Weekend war schon echt abartig. Gefühlt war da doppelt so viel los wie an den anderen Tagen :respekt:.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 06.01.2019, 12:33 Uhr
Montag, 03.09.2018
New York City - Part I
Central Park - High Line Park - Times Square

Der letzte volle Tag war angebrochen. Das Tagesprogramm war im Vergleich zu dem der letzten Tage doch recht minimalistisch ausgefallen - so langsam merkte man halt doch, wie anstrengend ein 5 tägiger Besuch des „Big Apple“ sein kann. Gegen kurz nach 09:30 zogen wir los, kauften einen „Wrap“ und ein paar Schoko Croissants und stiegen an „unserer“ Bushaltestelle in den „GrayLine“ Bus Richtung UpTown ein.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8341~0.jpg)
New York City



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8344.jpg)
New York City



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8351~0.jpg)
New York City - „Holy Trinity Lutheran Church“



Nach wenigen Haltestellen stiegen wir am „Central Park“, Station „Strawberry Field’s“ aus. An den „Strawberry Field’s“, der Gedenkstätte von John Lennon, machten wir den ersten Halt und lauschten einem Gitarristen, der die schönsten Beatle’s Stücke gekonnt zum Besten gab. Lennon wurde am 08. Dezember 1985 vor seiner Wohnung in New York erschossen, seine Frau Yoko Ono lebt noch immer im „Dakota Building“ genannten Hochhaus direkt am „Central Park“. Rund 3 Stunden durchstreiften wir die grüne Lunge New York’s, dann stiegen wir am Südzipfel des Park’s wieder in einen Hop On / Hop Off Bus und fuhren zurück zum „Times Square“.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8354~1.jpg)
New York City - „Central Park, Strawberry Field’s“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8357.jpg)
New York City - „Central Park, Strawberry Field’s“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8361.jpg)
New York City - „Central Park, Strawberry Field’s“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8368.jpg)
New York City - „Central Park“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8374.jpg)
New York City - „Central Park“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8379~0.jpg)
New York City - „Central Park“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8380.jpg)
New York City - „Central Park“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8384~0.jpg)
New York City - „Central Park“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8395~0.jpg)
New York City - „Central Park“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8436.jpg)
New York City - „Central Park“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8400.jpg)
New York City - „Central Park“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8419-Pano.jpg)
New York City - „Central Park“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8393~0.jpg)
New York City - „Central Park“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8445.jpg)
New York City - „Central Park“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8442~0.jpg)
New York City - „Central Park“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8447~1.jpg)
New York City - „Central Park“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8457~0.jpg)
New York City - „Central Park“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8470~1.jpg)
New York City - „Central Park“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8471.jpg)
New York City - „Central Park“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8474.jpg)
New York City - „Central Park“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8482.jpg)
New York City - „Central Park“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8465.jpg)
New York City - „Central Park“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8466.jpg)
New York City - „Central Park“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8489.jpg)
New York City - „Central Park“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8483.jpg)
New York City - „Central Park“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8486.jpg)
New York City - „Central Park“
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 06.01.2019, 12:34 Uhr
Montag, 03.09.2018
New York City - Part II
Central Park - High Line Park - Times Square

Dort kauften wir ein paar Souvenirs ein - wie üblich eine Kaffeetasse für mich und für die beiden Jungs jeweils eine schöne Statue der „Statue of Liberty“ sowie des „Empire State Buildings“. Paul besorgte sich auch noch eine Postkarte, die er noch schnell vor unserem morgigen Abflug an seinen besten Freund verschicken wollte. Die Mitbringsel lieferten wir noch kurz im Hotel ab, bevor wir nach einer kurzen Pause zum Pier des „GrayLine“ Hop On / Hop Off Bootes liefen.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8491~0.jpg)
New York City - „Hyatt Centric Times Square New York“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8500.jpg)
New York City - „Intrepid Sea, Air & Space Museum“



Dort angekommen, hatten wir dann leider etwas Pech. Die gute Dame konnte unser E-Ticket des „New York Sightseeing Pass“ nicht scannen und meinte sie könne da leider auch nix machen. Eventuell würde es auch daran liegen, dass wir ja schon eine Bootsfahrt mit der „Circle Line“ gemacht hätten. Nun gut, alles rum diskutieren half nix. War jetzt kein Riesen Ding, wir hatten ja schon eine Bootstour hinter uns und eine Straße weiter, an der 34th Street war der Eingang zum „High Line Park“, einer ehemaligen Güterzugtrasse, die auf einer Strecke von knapp 2,5 Kilometer zu einer sehr schönen Parkanlage umgebaut wurde. Laut Wikipedia besuchen jährlich rund 5 Millionen Besucher die Hochtrasse. Wir liefen bei glühender Sonne und hoher Luftfeuchtigkeit bis zum Ausgang an der 20th Street / 10th Avenue, vorbei ging es unter anderem an netten Wohnanlagen wie zum Beispiel das der Star- Architektin „Zaha Hadid“. In der Anlage wohnt zum Beispiel Superstar „Sting“, die teuerste Wohnung mit rund 600qm kostete ca. 44.000.000 $ . Im Prinzip läuft man direkt an den Bädern und Wohnzimmern der Superreichen vorbei.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8505~1.jpg)
New York City - „High Line Park“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8509.jpg)
New York City - „High Line Park“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8510~0.jpg)
New York City - „High Line Park“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8511.jpg)
New York City - „High Line Park“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8515.jpg)
New York City - „High Line Park“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8519.jpg)
New York City - „High Line Park“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8522.jpg)
New York City - „High Line Park“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8526.jpg)
New York City - „High Line Park“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8532.jpg)
New York City - „High Line Park“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8529.jpg)
New York City - „High Line Park“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8538~0.jpg)
New York City - „High Line Park, 520 West 28th“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8543~0.jpg)
New York City - „High Line Park“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8545~0.jpg)
New York City - „High Line Park“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8552.jpg)
New York City - „High Line Park“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8554.jpg)
New York City - „High Line Park“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8559.jpg)
New York City - „High Line Park“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8561~0.jpg)
New York City - „High Line Park“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8564.jpg)
New York City - „High Line Park“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8567.jpg)
New York City - „High Line Park“



Vom „High Line Park“ aus ging es weiter bis zur 7th Avenue, die einen unweigerlich - sofern man sie in die richtige Richtung läuft - zum “Times Square“ bringt. Entgegen unseres ursprünglichen Planes, den Rest des Weges mit einem „GrayLine“ Bus zurückzulegen, liefen wir unter leichten Mosern unseres Jüngsten den Weg zurück. Die riesigen Reklametafeln des „Times Square“ waren nämlich bereits ab der 20ten Straße zu sehen.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8573.jpg)
New York City



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8580.jpg)
New York City



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8576~0.jpg)
New York City



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8583.jpg)
New York City



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8596~0.jpg)
New York City - „Empire State Building“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8614~0.jpg)
New York City



Mittlerweile war es kurz nach 17:00 und bei allen machte sich der Hunger breit. Zum Abschluss ging es daher also noch einmal in einen T.G.I. Fridays, den wir einige Straßen vor Erreichen des „Times Square“ ausmachten. Unsere Henkersmahlzeit bestand aus einer Vorspeise (Chicken Quesadila), drei Bacon Cheeseburgern und einem großen „Barbeque / Chicken Salad“. Das Essen war gut, aber wir kannten Besseres aus den USA. Der Preis war dafür umso gehobener - inklusive TIP wurden wir die kleine Summe von 135 $ los - für vier Getränke, eine kleine Vorspeise, drei Burger und ‘nen Salat gar nicht mal so schlecht. Appropo schlecht: das wird es mir dann wahrscheinlich irgendwann in den nächsten Wochen werden, wenn ich alle Abrechnungen bezahlt hab.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8618.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8625~0.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8626.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8630~0.jpg)
New York City - „Times Square“



Nach dem Essen liefen wir die restlichen Meter bis zu unserem Hotel. Während Birgit und Tom direkt auf’s Zimmer gingen, machten Paul und ich noch einmal einen ganz kurzen Abstecher zur roten Treppe am nördlichen Ende des „Times Square“. Es war gerade die „blaue Stunde“ und wir wollten wenigsten ein paar Bilder zur besten Zeit machen.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8637.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8640.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8643.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8645.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8663.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8650.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8666.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8652.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8653.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8678.jpg)
New York City - „Times Square“



Am Zimmer angekommen, ruhten wir uns noch etwas aus, dann besuchten wir gemeinsam ein letztes Mal den „Times Square“ in seiner vollen Pracht. Bei tropischen und schweißtreibenden Temperaturen blieben wir noch bis ca. 21:15, dann war endgültig Feierabend. Morgen stand uns dann der Rückflug nach good old Germany bevor - so recht Lust hatte keiner.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8686.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8709.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8710~0.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8735.jpg)
New York City - „Times Square“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8747~0.jpg)
New York City - „Times Square“
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: Danielboy1984 am 06.01.2019, 14:55 Uhr
Es tut sich ja was im großen Apfel, ich hatte schon die befürvhtung, das wir hier keine Bilder mehr zu sehen bekommen. :lol: Der Central Park ist echt klasse, man kann sich darin echt schnell "verlieren" und vergessen, das man in so einer großen Stadt ist. Die Highline sind wir bei unserem NYC Besuch 2017 sogar 2 mal abgelaufen, ich finde diese echt klasse. Und der Times Square ist sowieso immer einnen Besuch wert, vorallem wenn es dunkel wird.  :)
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 06.01.2019, 15:57 Uhr
Es tut sich ja was im großen Apfel, ich hatte schon die befürvhtung, das wir hier keine Bilder mehr zu sehen bekommen. :lol: Der Central Park ist echt klasse, man kann sich darin echt schnell "verlieren" und vergessen, das man in so einer großen Stadt ist. Die Highline sind wir bei unserem NYC Besuch 2017 sogar 2 mal abgelaufen, ich finde diese echt klasse. Und der Times Square ist sowieso immer einnen Besuch wert, vorallem wenn es dunkel wird.  :)

Hallo Daniel,
nein, nein - den RB bring ich schon noch tapfer zu Ende :groove:. Ich war über die Feiertage einfach nur etwas faul :lachen07:. Ja, der Central Park ist schon eine tolle Oase inmitten dieses "Molochs".
Titel: Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: SeDu am 08.01.2019, 07:27 Uhr
Wie immer klasse Bilder! Steigert die Vorfreude auf den im September anstehenden Trip ungemein. :D
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 08.01.2019, 18:31 Uhr
Wie immer klasse Bilder! Steigert die Vorfreude auf den im September anstehenden Trip ungemein. :D

Wenn Du dann erst mal dort bist, ist es noch viel schöner :lachen07:.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 11.01.2019, 00:31 Uhr
Dienstag, 04.09.2018 / Mittwoch 05.09.2018
New York City - New York City (JFK) - Frankfurt - Nürnberg
Macy’s

Abflugtag - nun war es also soweit, der 2018er USA- Urlaub war vorbei. Der Flug zurück nach Deutschland ging erst gegen 20:55, wir hatten also noch Einiges vom Tage. Wobei ich sowas nicht unbedingt mag - irgendwie sitzt man ja doch etwas wie auf Kohlen. Kein Auto, der „Sightseeing Pass“ abgelaufen, Check- Out im Hotel um 11:00 - was soll man da noch groß machen. Der Plan für heute (es sollte mit 34° noch einmal richtig knackig heiß werden) war der, möglichst lange im Hotel zu bleiben. Die Koffer konnten wir bis zum Nachmittag in der Lobby abgeben.

Gegen 09:00 wachten wir auf und blieben aber noch eine ganze Zeit lang im Bett liegen. Irgendwann machten wir uns dann langsam fertig - Paul schrieb in letzter Minute noch eine Postkarte an seinen besten Freund, Birgit und ich packten derweil unsere sieben Sachen zusammen. Irgendwann half aber alles nichts mehr, gegen kurz nach 11:00 verließen wir schwer bepackt unser Zimmer, checkten aus und ließen all unser Hab und Gut an der Rezeption zurück.

Als einzigen Tagespunkt hatten wir für heute noch einen kurzen Besuch beim nahegelegenen Kaufhaus „Macy’s“ auf dem Plan. Das Shoppingcenter der Superlative war „nur“ 10 Straßen von unserem Hotel entfernt und ein bis zwei Stündchen Zeit sollten sich so ohne Probleme „totschlagen“ lassen.

Auszug aus Wikipedia:
Das Haupthaus von Macy’s in New York ist mit 198.500 m² eines der größten Warenhäuser der Welt (zum Vergleich: das Kaufhaus des Westens in Berlin hat 60.000 m²). Macy’s Stammhaus in New York hat zehn Etagen. Etwa 3.000 Mitarbeiter sind heute dort tätig. Der Warenwert im Lager beträgt etwa 700.000.000 US-$. Bei der Flowershow kann man 200.000 Pflanzen sehen. Als Tradition gilt die in New York seit 1927 durchgeführte Macy’s Thanksgiving Day Parade. Sie wird alljährlich von ca. 250.000 Besuchern direkt verfolgt und zudem live im Fernsehen übertragen. Eine solche Parade ist auch im Film Das Wunder von Manhattan zu sehen, in dessen Handlung Macy’s eine große Rolle spielt. Auch das Feuerwerk am 4. Juli wird von Macy’s gesponsert.

Nach 20 Minuten und bei noch erträglichen Temperaturen kamen wir am Kaufhaus in der 34th Street an. Bei einer Starbucks Filiale im zweiten Stock frühstückten wir, dann erkundeten wir die 9 Stockwerke des Shopping Paradieses. Wenn man Zeit und leere Koffer hat, dann kann man sich hier nach Herzenswunsch austoben, bis die Kreditkarte glüht. Wir hatten mittlerweile weder das Erste noch das Zweite.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8748~0.jpg)
New York City - „Hyatt Centric Times Square New York“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8750-Pano.jpg)
New York City - „Hyatt Centric Times Square New York“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8762~0.jpg)
New York City - „Fashion Walk of Fame“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8761.jpg)
New York City - „Fashion Walk of Fame“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8765~0.jpg)
New York City - „Macy’s“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8772.jpg)
New York City - „Macy’s“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8775.jpg)
New York City - „Macy’s“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8788.jpg)
New York City - „Macy’s“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8795.jpg)
New York City - „Macy’s“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8798.jpg)
New York City - „Macy’s“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8791~0.jpg)
New York City - „Macy’s“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8800~1.jpg)
New York City - „Macy’s“



Gegen 14:30 verließen wir Macy’s wieder und machten uns auf den Weg zurück zum Hotel. Als einzigen offenen Punkt wäre noch ein Kurzbesuch der „Grand Central Station“ auf dem Programm gestanden, da hatten wir aber bei den Temperaturen und kurz vorm Abflug nicht mehr so recht Lust drauf.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8802.jpg)
New York City - „Yellow Cab’s“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8812~0.jpg)
New York City



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8810.jpg)
New York City - „Times Square“



Wir holten die Koffer ab und 2 Minuten später saßen wir im Taxi, welches uns zum JFK- Airport im Stadtbezirk „Queens“ brachte. Die Fahrt mit dem „Yellow Cap“ dauerte wieder etwas über eine Stunde und kostete uns inklusive „Tip“ 72 $. Im Terminal 4 angekommen konnten wir gleich einchecken und unser Gepäck am Schalter der „Singapore Airlines“ abgeben. Danach fuhren wir noch zum Spaß eine Runde mit dem „Airtrain“, bevor wir uns in die lange Schlange beim „Security Check“ einreihten.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8820.jpg)
New York City - „John F. Kennedy International Airport“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8823.jpg)
New York City - „John F. Kennedy International Airport“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8816~0.jpg)
New York City - „John F. Kennedy International Airport“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8813~0.jpg)
New York City - „John F. Kennedy International Airport“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8825~0.jpg)
New York City - „John F. Kennedy International Airport“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8837.jpg)
New York City - „John F. Kennedy International Airport“



Ich bekam mit meinem Rucksack wieder eine Sonderbehandlung bei der überraschender Weise der Test negativ ausfiel :-). Kurz vor unserem Gate A7 kauften wir noch einmal 6 Donuts und eine leckere „Coffee Roll“, dann suchten wir uns am noch leeren „Gate 7“ vier gemütliche Plätze - es war ja noch etwas Zeit bis zum „Boarding“ um 20:10. Die Zeit bis dahin verbrachten wir mit - na was wohl - zocken und surfen.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8840-Pano.jpg)
New York City - „John F. Kennedy International Airport“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8877~1.jpg)
New York City - „John F. Kennedy International Airport“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8881.jpg)
New York City - „John F. Kennedy International Airport“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8891.jpg)
New York City - „John F. Kennedy International Airport“



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8894~0.jpg)
New York City - „John F. Kennedy International Airport“



Irgendwann war es dann soweit, das Boarding begann pünktlich und auch der Abflug Richtung Frankfurt war „On- Time“. Den knapp 8 stündigen Nachtflug „back to Germany“ verbrachten wir mit Essen, Dösen und etwas Fernsehen. In Frankfurt hatten wir noch einmal fast 2,5 Stunden Aufenthalt. Erster Unterschied: während in den USA die Flughäfen schön runtergekühlt sind, durften wir in unserem kleinen Gate A5 wieder gewohnt schwitzen. Das heißt, Birgit fand’s angenehm, mir war es um mindestens 5° Celsius zu warm.



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8915.jpg)
Frankfurt - International Airport



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8916.jpg)
Frankfurt - International Airport



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8920~1.jpg)
Frankfurt - International Airport



(http://www.usa-reise.net/galerie/albums/userpics/15162/IMG_8923~0.jpg)
Frankfurt - International Airport



Der abschließende Hopser nach Nürnberg dauerte etwas über eine halbe Stunde, dann empfing uns Opa freudestrahlend nach knapp über 3 Wochen. Die ersten Kilometer in unserem VW Sharan waren - nach dem großen SUV in den USA - wieder gewohnt ungewohnt. Irgendwie kommt einem die eigentlich große Familienkutsche danach immer recht klein vor.

Tja, das war er nun - unserer 2018er Sommerurlaub. Aber wie heißt es doch so schön: nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub. In den nächsten Tagen wird es noch ein kleines Fazit geben, und dann heißt es wieder: warten auf den 2019er Urlaub :D.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: Danielboy1984 am 11.01.2019, 05:18 Uhr
Der letzte Urlaubstag kommt aber auch immer viel zu schnell.  :lol: Aber das Gefühl kennt man nur zu gut, man weiß nicht mehr so recht, was man noch mit dem angebrochenen Tag machen soll, aber ihr habt die Zeit ja noch rum bekommen.   :) Ich wollte mich für die ganzen schönen Bilder und Eindrücke bedanken. Einige Städte haben wir selbst schon gesehen, andere stehen noch auf unserer Liste, so kann man sich einige Anregungen holen. Die Wartezeit auf den nächsten Urlaub ist immer die schönste Zeit.  :wink: Wir waren im September/Oktober 2017 das letzte mal "drüben", Wir werden wahscheinlich Ende dieses Jahres endlich wieder dazu kommen einen Urlaub jenseits des Atlantiks zu genießen. Nochmal ein großes Danke für deinen Bericht hier.  :)
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 11.01.2019, 07:00 Uhr
Der letzte Urlaubstag kommt aber auch immer viel zu schnell.  :lol: Aber das Gefühl kennt man nur zu gut, man weiß nicht mehr so recht, was man noch mit dem angebrochenen Tag machen soll, aber ihr habt die Zeit ja noch rum bekommen.   :) Ich wollte mich für die ganzen schönen Bilder und Eindrücke bedanken. Einige Städte haben wir selbst schon gesehen, andere stehen noch auf unserer Liste, so kann man sich einige Anregungen holen. Die Wartezeit auf den nächsten Urlaub ist immer die schönste Zeit.  :wink: Wir waren im September/Oktober 2017 das letzte mal "drüben", Wir werden wahscheinlich Ende dieses Jahres endlich wieder dazu kommen einen Urlaub jenseits des Atlantiks zu genießen. Nochmal ein großes Danke für deinen Bericht hier.  :)

Hallo Daniel,

freut mich wenn Dir der Bericht gefallen hat. Dank Dir auch für Deine rege Anteilnahme, hat mich sehr gefreut. Sollte es bei euch klappen, hält sich die Wartezeit bis Ende des Jahres ja einigermaßen in Grenzen. Das wird schneller rumgehen als einem lieb ist :). Vielleicht kommt dann ja auch wieder ein Bericht von Dir.

Grüße,
Michael
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: Danielboy1984 am 11.01.2019, 14:33 Uhr

Hallo Daniel,

freut mich wenn Dir der Bericht gefallen hat. Dank Dir auch für Deine rege Anteilnahme, hat mich sehr gefreut. Sollte es bei euch klappen, hält sich die Wartezeit bis Ende des Jahres ja einigermaßen in Grenzen. Das wird schneller rumgehen als einem lieb ist :). Vielleicht kommt dann ja auch wieder ein Bericht von Dir.

Grüße,
Michael

Das stimmt, so ein Jahr geht echt schnell rum, vorallem je älter man wird, desto schneller geht das.  :lol: Werde bestimmt einen Bericht folgen lassen, wenn es soweit ist.  :wink:
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 14.01.2019, 00:48 Uhr
Fazit

Genial war er - unser 2018er USA Urlaub. Auch die beiden Jungs sowie Birgit waren schwer begeistert und schwärmen noch heute immer wieder davon. Es war etwas stressiger als sonst, da wir in Summe stolze 5 Städte auf dem Plan hatten (Philadelphia, Washington D.C., Boston, Niagara Falls und New York City) und das Laufpensum daher im Vergleich zu anderen Urlauben doch etwas höher ausfiel. Das hatte allerdings zur Folge, dass ich doch tatsächlich rund 2,5kg ABGENOMMEN hatte. Wahnsinn - nach 2008 (da war ich 2 Wochen alleine auf Fototour und hatte einfach keine Zeit zum Essen) das zweite Mal, das ich nach einem USA- Urlaub leichter wieder zurückgeflogen bin. Aber trotzdem hatte es sich absolut gelohnt.

Schön auch, nach so langer Zeit mal wieder meinen Geburts,- und Wohnort zu sehen und vor allem auch die Möglichkeit, dies unseren beiden Jungs zu zeigen. Die Top- Highlights des diesjährigen Urlaubes 2018 waren:

-   Washington D.C.
-   Cape Cod - Whale Watching
-   Niagara Falls
-   New York City



Flug
Der Flug mit Singapore Airlines war ganz OK, aber unserer Meinung nach nicht wesentlich besser als mit der guten alten Lufthansa. Zumindest was die Schweineklasse angeht. Das Essen war ähnlich dem der Lufthansa, das Entertainment Programm war zum Großteil auf Englisch und funktionierte noch über eine gute, alte Kabelfernbedienung. Die Farben der Sitzpolster in den unterschiedlichen Abteilen wirkten auf mich etwas altbacken, dafür war das Personal umso freundlicher und nett anzuschauen. Ob sich das Ganze auch in die Business,- sowie First Class übertragen lässt, können wir aufgrund fehlenden Kleingeldes leider nicht beurteilen.


Auto
Die große Auswahl in der Alamo Choice- Line am JFK- Airport hatten wir zwar nicht, aber unser GMC Yukon mit seinen rund 40.000 Meilen auf dem Buckel war super in Schuß und bereitete uns viel Spaß. Wie immer waren wir mit Alamo als Vermieter zufrieden (bis auf den Fauxpas mit der Tankfüllung - aber da war ich wirklich selber schuld), das Preis / Leistungsverhältnis ist hier wirklich in Ordnung.



Unterkünfte
Tja, die Unterkünfte….Hier hab ich mich leider irgendwie etwas verkalkuliert. Dass es in Städten wie „Washington D.C“ und „New York City“ teuer und voll werden würde, war uns von Anfang an klar. Aber, dass die Preise sowie die Auslastung der Hotels auch in den ländlichen Gebieten ebenso zum Teil jenseits von gut und böse waren, daran hatte ich irgendwie nicht gedacht. So kam es, das wir alleine für die Übernachtungen in Summe knapp 4.900$ ausgegeben hatten. Auf der anderen Seite muss ich natürlich zugeben: die Zeiten in denen man sich auch mit einem „Super 8“ oder „Motel 6“ zufrieden gegeben hat, sind bei uns auch vorbei. Gerade mit Kindern soll es dann doch sauber und ordentlich sein, ein eventuell vorhandener Pool bildet dann noch das i- Tüpfelchen.


Foto / Video
In Summe hab ich 5.406 Bilder sowie etwas über 3 Stunden Videomaterial mit nach Hause gebracht. Hört sich jetzt erst mal nach viel an, ergibt aber bei 24 Tagen Urlaub gerade mal 225 Bilder sowie 8,5 Minuten Video pro Tag. Bei dem Programm das wir hatten, ist das doch eigentlich ganz OK und vertretbar. Ein Besuch im „B&H PhotoStore“ in New York City klappte leider nicht, wir waren zu spät und der Laden hatte bereits geschlossen. Nun ja, ein Grund mehr mal wieder nach NYC zu fliegen.


Das war's nun aber endgültig - der nächste Reisebericht kommt bestimmt :D. 2019 geht es mal wieder mit dem RV in den Südwesten der "Vereinigten Staaten".

Bis dahin und "so long",
Michael
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: wolfmark am 14.01.2019, 09:24 Uhr
Danke, kurzweiliger Bericht und faszinierende Bilder. Bei uns geht´s im Mai in diese Richtung und ich konnte von deinem Bericht einiges mitnehmen.
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: Doreen & Andreas am 14.01.2019, 16:15 Uhr
Nachdem nun auch das Fazit durch ist, bedanke auch ich mich artig für diesen sehr interessanten Bericht mit den wie immer tollen Fotos.
Bei der nächsten Reise lese ich natürlich auch gerne wieder mit...  8) :lol:
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: NähkreisSteffi am 15.01.2019, 14:59 Uhr
 :dankeschoen:

Auch von mir herzlichen Dank für den super Reisebericht und die tollen Bilder. Es war wieder sehr lustig mit euch und ich freue mich schon auf das nächste Mal.

Viele Grüße

Steffi
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: kuschelwuschel am 15.01.2019, 15:12 Uhr
Ja, kann mich den anderen nur anschließen: VIELEN DANK!   :D
Titel: Antw:Der Nordosten im Aug / Sep 2018 - Stadt, Land, Fluss und ein großer „Apfel“
Beitrag von: southwest am 15.01.2019, 22:54 Uhr
Danke an alle für euer nettes Feedback :D. Freut mich auch, wenn sich der eine oder andere für die eigene Reise so manche Idee rausgreifen konnte.