erste USA-Reise, 3 Wochen Südwesten, Vater mit 2 Töchtern

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Rolfes63

  • Lounge-Member
  • Registriert: 08.09.2011
    Ort: Köln
  • 129
Hallo zusammen !

Erstmal noch kurz was zu uns : Mein Name ist Rolf, alleinerziehender Vater von 2 Töchtern, Laura 17 und Lisa 13, 48 Jahre alt und wohne in Frechen bei Köln.

Ja, wie fang ich nun an ? Mit ner Art Einleitung ist ja vll net verkehrt  :wink: :

Ende letzten Jahres hab ich so mit meinen Kindern überlegt was wir denn im Urlaub 2011 machen sollten. Wir hatten durch private Umstände (u.a. Scheidung etc.) in 2010 keinen richtigen Urlaub machen können und wollten uns einfach mal was Gutes tun … und kamen dann auf die Idee „wenn schon dann auch was richtig tolles“ und das Reiseziel USA nahm konkrete Formen an. Nachdem wir uns erstmal zum einlesen mit diversen Prospekten aus dem Reisebüro versorgt hatten und so ungefähr ne Vorstellung bekamen was das denn kosten würde, wurde gerechnet und überlegt und dann beschlossen : Ja, es müsste machbar sein !

Ab da wars dann auch quasi um uns geschehen, das Planungsfieber war ausgebrochen. Wir hatten ja noch nie sowas in der Art gemacht und es ist ja auch ein bisschen was anderes als 2 Wochen Pauschal-Badeurlaub in Spanien zB.  :)

Ich muss ganz ehrlich gestehen das wir ganz kurz am überlegen waren eine „fertige“ Busreise zu buchen damit wir uns dann um nichts mehr kümmern müssen, sind aber auch nach einem Gespräch mit der Reisebüro-Kauffrau meines Vertrauens schnell wieder davon abgekommen. Im Nachhinein bin ich dafür auch unendlich dankbar das wir alles selbst gemacht und gefahren sind, ich glaub so ne Bus-Tour wäre eine absolut falsche Entscheidung gewesen.

Da wir jetzt aber auch nicht alles alleine von zuhause aus buchen wollten, das haben wir uns doch nicht getraut, bin ich dann mit meiner großen Tochter mal 6 Stunden im Reisebüro gewesen im Januar und haben alles darüber abgewickelt. Wobei ich sagen muss das wir uns zu dem Zeitpunkt schon recht gut vorbereitet hatten, Route geplant, in Frage kommende Hotels rausgesucht, in diversen Foren (hier natürlich auch *g*) stundenlang rumgelesen usw.

Und ich muss wirklich anmerken, das war ne tolle Unterstützung, wir haben uns sehr gut aufgehoben gefühlt, man hat sich wirklich sehr viel Zeit für uns genommen (auch später dann noch mit ESTA etc.) und ich würds auch wieder so machen bei ner 2. Reise … ja, es hat uns schon gepackt dieses Land nach der 1. Tour und lässt uns auch bestimmt so schnell nicht wieder los  8)

Wissen ja jetzt auch schon mehr Bescheid und würden vielleicht paar Dinge im Nachhinein jetzt anders buchen oder planen, aber insgesamt wars einfach fantastisch und traumhaft schön !

Hier dann mal unsere Route :

Hinflug am 11.8.2011 nach San Francisco
Mietwagen-Abholung und Fahrt nach Monterey (1 Übernachtung)
Highway 1 an der Küste entlang bis nach Oxnard (kurz hinter Santa Barbara) 1 Ü
Oxnard über LA nach Palm Springs (1 Ü)
Palm Springs zum Grand Canyon (2 Ü)
Grand Canyon zum Monument Valley und von da nach Page (3 Ü)
Page zum Bryce Canyon 1(Ü)
Bryce Canyon nach Las Vegas (3 Ü)
Las Vegas durchs Death Valley nach Lone Pine (1 Ü)
Lone Pine übern Tioga Pass nach Oakhurst (2 Ü)
Zurück nach San Francisco und Rückflug nach Hause (3 Ü)

Insgesamt waren wir 19 Tage auf Tour , haben knapp 4400 km zurückgelegt und 2667 Fotos gemacht.
Wie schon in meinem kurzen Vorstellungs-Beitrag geschrieben sinds halt keine Profi-Fotos, hatten halt auch „nur“ eine Canon Ixus 130 zur Verfügung und es ist ja auch keine sonderlich spektakuläre Route, aber wir hoffen es macht trotzdem Spaß zu lesen, werd mir Mühe geben.

Ab morgen wenn ichs schaffe geht’s dann weiter mit dem 1. Tag und dann versuche ich halt wie ich Zeit habe immer mal alle paar Tage nen weiteren Tag voranzukommen.

Gruß Rolf Laura Lisa

*Heiner

  • Hamburg meine Perle
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 02.06.2003
    Alter: 69
    Ort: Hamburg
  • 13.689
  • Don't Mess with Texas
Re: erste USA-Reise, 3 Wochen Südwesten, Vater mit 2 Töchtern
« Antwort #1 am: 10.09.2011, 13:39 Uhr »
Hi Rolf!

Ich steige schnell zu Euch ein, und freue mich schon sehr auf Deinen Bericht.

Gruß Heiner

*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Re: erste USA-Reise, 3 Wochen Südwesten, Vater mit 2 Töchtern
« Antwort #2 am: 10.09.2011, 14:25 Uhr »

Hallo Rolf,


ich habe es mir auch schon gemütlich gemacht und warte auf die Abfahrt :D Und ich finde es toll, dass du dein Versprechen hältst und euren Reisebericht einstellst :daumen: Wenn du Probleme mit den Fotos bekommen solltest, schreibe mir eine PN, dann helfe ich dir gerne weiter, ok?


LG, Angie
Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

*Rolfes63

  • Lounge-Member
  • Registriert: 08.09.2011
    Ort: Köln
  • 129
Re: erste USA-Reise, 3 Wochen Südwesten, Vater mit 2 Töchtern
« Antwort #3 am: 10.09.2011, 14:40 Uhr »
Hi Angie,

danke schon mal für den Link wie ich Bilder hochlade und welche Größe die haben sollten  :dankeschoen:

denke mal das Hochladen werd ich schon hinkriegen, probiers morgen dann spätestens mal aus.

Was mich nur wundert das die Fotos in den anderen Reiseberichten immer noch so toll ausschauen, auch wenn die so verkleinert werden auf ca. 100 kB. Immerhin sind meine Fotos vorher mal so zwischen 2 und 4 MB groß  :kratz:  werds ja morgen sehen  :)

*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Re: erste USA-Reise, 3 Wochen Südwesten, Vater mit 2 Töchtern
« Antwort #4 am: 10.09.2011, 14:47 Uhr »

Hallo Rolf,


versuche mal, deine Fotos auf 150 - 200 KB zu bekommen, ob du dann eher zufrieden bist. Die im Link angegebenen KB sind nur ein Richtwert.


LG, Angie
Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

*anana

  • Bronze Member
  • Registriert: 12.04.2010
  • 200
Re: erste USA-Reise, 3 Wochen Südwesten, Vater mit 2 Töchtern
« Antwort #5 am: 10.09.2011, 14:58 Uhr »
Hallo Rolf,

ich fahre auch gerne mit!
Freue mich vor allem auf Fotos vom Monument Valley. Wir haben damals (anno 94 war es glaube ich) noch analog fotografiert und erst 2 Tage später bemerkt, dass alle unsere Bilder mit leerer Kamera gemacht wurden. Ja, das geht auch  :koch:

viele Grüße
anana

*Buffalo Bill

  • Silver Member
  • Registriert: 09.08.2010
  • 434
Re: erste USA-Reise, 3 Wochen Südwesten, Vater mit 2 Töchtern
« Antwort #6 am: 10.09.2011, 16:48 Uhr »
Da bin ich natürlich auch dabei!

*sil1969

  • Platin Member
  • Registriert: 12.03.2010
    Alter: 50
    Ort: Südhessen
  • 2.108
Re: erste USA-Reise, 3 Wochen Südwesten, Vater mit 2 Töchtern
« Antwort #7 am: 10.09.2011, 16:52 Uhr »
"Erste" USA-Reisen sind immer toll. Ich bin auch hier dabei!
LG Silvia

*Earlybird

  • Junior Member
  • Registriert: 31.08.2011
    Ort: Schweiz
  • 31
Re: erste USA-Reise, 3 Wochen Südwesten, Vater mit 2 Töchtern
« Antwort #8 am: 10.09.2011, 17:12 Uhr »
Hallo Rolf
Oh... da fahr ich doch gern auch mit :) ...darf ich? Bin ein Neuling hier - offiziell - und gedenke vielleicht eventuell allenfalls unter Umständen auch einen Bericht zu schreiben (bei uns geht's am 3.10. Richtung Nordwesten) . Eure Route kenn ich bis Palm Springs und den Rest hoffe ich auch noch mal unter die Räder und vor die Linse zu bekommen, also wird das interessant für mich.

Es Grüessli
Barbara
Liebe Grüsse
Barbara

*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Re: erste USA-Reise, 3 Wochen Südwesten, Vater mit 2 Töchtern
« Antwort #9 am: 10.09.2011, 21:14 Uhr »

Hallo Barbara,


na, dann lege ich an dieser Stelle gleich ein off topic ein :wink: und heiße dich herzlich willkommen bei usa-reise.de :winke:

Es wäre super, wenn du auch einen Bericht schreiben würdest :D Wir sind Reisebericht-süchtig :lesend: :wink:


LG, Angie
Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

*Palo

  • Diamond Member
  • Registriert: 24.03.2006
  • 15.087
Re: erste USA-Reise, 3 Wochen Südwesten, Vater mit 2 Töchtern
« Antwort #10 am: 11.09.2011, 02:44 Uhr »


Ich bin auch dabei :D

Gruß

Palo

*Bobby Dan

  • Gold Member
  • Registriert: 13.03.2010
  • 1.032
Re: erste USA-Reise, 3 Wochen Südwesten, Vater mit 2 Töchtern
« Antwort #11 am: 11.09.2011, 08:36 Uhr »
Vater und 2 Teenagerinnen und das erste Mal USA - freue mich auf diesen Bericht :-)

*Missis

  • Full Member
  • Registriert: 15.06.2010
  • 76
Re: erste USA-Reise, 3 Wochen Südwesten, Vater mit 2 Töchtern
« Antwort #12 am: 11.09.2011, 10:41 Uhr »
................... :oops: dränge mich auch noch mit rein - und freu mich auf den Bericht!

Grüße Missis
Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.

*Rolfes63

  • Lounge-Member
  • Registriert: 08.09.2011
    Ort: Köln
  • 129
Re: erste USA-Reise, 3 Wochen Südwesten, Vater mit 2 Töchtern
« Antwort #13 am: 11.09.2011, 11:02 Uhr »
Anreisetag

Nun war es also soweit, morgen am Donnerstag den 11.8.2011 sollte es tatsächlich losgehen. In der Firma war natürlich vor 2 Wochen durch Urlaub eines anderen Kollegen und Krankheit eines weiteren auch schon Chaos ausgebrochen, aber das sollte mich jetzt nicht mehr stören : Wir fliegen allen Ernstes in die USA. Alles was seit Monaten nur in unseren Köpfen existierte, die ganzen Stunden und Tage vorm PC, im Reisebüro, über Prospekten und Unterlagen, die ganze Vorfreude sollte endlich Wirklichkeit werden. Wir 3 konntens noch überhaupt nicht begreifen irgendwie  :)

Um 10:45 am PC eingeloggt bei British Airways, online Check-In probiert und siehe da, das ging ja schon mal problemlos. Sitzplätze für beide Flüge reserviert, Bordkarten ausgedruckt, fertig. Schon erstaunlich wie einfach heutzutage manche Dinge geworden sind, kannte das Verfahren noch nicht weil wir länger nicht mehr mit dem Flugzeug in Urlaub waren. Danach dann 3 Koffer, bzw. eher Trolleys, gepackt und zum x-ten Mal die Unterlagen kontrolliert. Hab ich auch alles, ESTA war schon länger erledigt, sind die Reisepässe da (waren auch alle 3 „neu“ beantragt schon in 2010), …. Und ne Stunde später wieder von vorne … hab ich alles usw. usw. bis meine Tochter dann mal meinte „Papa, jetzt ist es langsam gut, es ist alles in Ordnung“  :lol:

Abends rief dann der bestellte Shuttle-Service auch an und meinte wir würden am nächsten Morgen um 7 Uhr früh abgeholt. Fein, wieder was das klappte, so langsam wich meine Nervosität. Hatten uns für einen Bring- und Abhol-Dienst entschieden weil ich mir gesagt hatte der Urlaub ist eh schon nicht so ganz billig, dann können wir uns auch zuhause abholen und bis zum Flughafen bringen lassen. War auch ne ganz gute Entscheidung wie sich dann beim Rückflug rausstellen sollte.

Kamen überpünktlich um kurz vor 8 in Düsseldorf an, der BA-Schalter war noch nicht geöffnet. Ging dann aber schnell alles, Gepäck aufgegeben, durch die Sicherheitskontrolle und noch Zeit fürn Brötchen und Kaffee, welchen ich dann allerdings hektisch zur Hälfte verschütten musste … supi, aber wenigstens nix auf die Hose  :wink:

Der Flug nach London-Heathrow war kurz und pünktlich, so daß wir dann dort noch 2 ½ Stunden Zeit hatten bis es endlich „rüberging“. Grund für diese Zwischenlandungs-Variante die wir gewählt hatten, war ganz einfach der Preis. Ein Direktflug von zB Frankfurt wäre für uns 3 komplett an die 600 Euro ! teurer geworden, und da haben wir uns halt gesagt nehmen wir eben die längere Zeit auf uns dafür. Das Gepäck wurde automatisch weitergeleitet, so das wir uns darum nicht kümmern mussten. Ansonsten hiess es halt rumsitzen und abwarten. Endlich war auch das geschafft, Boarding konnte beginnen, wir stellen uns an ….. Moment, hatten die grade unseren Nachnamen in der Lautsprecher-Durchsage gennant ?? Fragende Blicke, wurde auch nicht mehr wiederholt und war schlecht zu verstehen gewesen, wird wohl schon nichts sein. Unsere ausgedruckten Bordkarten dann mit den Pässen abgegeben, meine werden gescannt, grün, Lisa wird gescannt, grün, Laura wird gescannt …. Rot ! Puls auf 150 … nochmal, wieder rot. Die Dame dort war allerdings sehr freundlich, sagte direkt : keine Panik, Moment, hat kurz was am Computer rumgetippt, nochmal gescannt … grün ! Puls wieder laaaaaangsam auf unter 100 und wir konnten einsteigen  :dance:

Der Flug ging etwas verspätet los, war aber ansonsten recht ereignislos und zog sich für mein Empfinden auch verdammt lange hin. Schlafen konnt ich nix, das In-Seat-Entertainment funktionierte nicht besonders gut in unserer Reihe. Service war tadellos, immer wieder kamen die Stewardessen durch mit was zu trinken, Essen war auch ok soweit. Irgendwann war aber auch das geschafft, die knapp 11 Stunden vorbei und wir waren im Landeanflug auf SFO. Leider konnten wir nicht viel erkennen, saßen wohl auch auf der „falschen“ Seite und somit setz ich heute auch nur mal ein Bild rein vom Flug über Grönland.



Soooo ….. gelandet waren wir, jetzt noch die Einreise ! Ausser unserer war wohl grade keine weitere Maschine da, deshalb gings recht fix bis wir zu unserem Immigration-Officer gebeten wurden. Er scannt unsere Pässe, Laura ihren (natürlich) wieder mehrmals …. schon wieder hohen Puls bei mir *  War aber sehr nett und freundlich, dann noch Fingerabdrücke und Fotos und dann die Stempel in die Pässe …. Puh, geschafft ! Er wollte auch nur wenig wissen, wielange wir bleiben, obs das erste Mal wäre und wo wir hinfahren wollen. Achja, und wo denn die Frau/Mutter wäre ? Auf meine Antwort das wir geschieden wären frug er daraufhin noch wer denn dann bei uns zuhause das „sagen“ hätte und Laura zeigte mit dem Finger auf sich selber, Lisa auch auf sich selber und ich zeitgleich auf beide … er meinte er hätte nix anderes erwartet bei 2 Töchtern und winkte uns lachend durch.  :D

Jetzt noch Koffer vom Band nehmen, Zoll-Erklärung abgeben und raus aus dem Flughafen.
Wir waren in den Vereinigten Staaten ! Was für ein Gefühl  8)
Hatten keinen Nerv mehr noch erst nach nem Hotel-Shuttle-Bus zu suchen uns nahmen uns direkt ein Taxi zu unserem ersten Hotel : Holiday Inn in Flughafennähe. Ist mir schon garnicht mehr richtig in Erinnerung, aber war auf jeden Fall absolut ok für die erste Nacht. Sind dann nur noch kurz mal rausspaziert, 500m die Strasse runter nen Burger gegessen, haben uns gewundert wie verdammt kühl es doch hier in SF ist und wie bewölkt und windig, sind dann zum Hotel zurück und haben versucht Schlaf zu finden was garnicht mal so einfach war, obwohl ja eigentlich schon spät nachts auf der inneren Uhr  :schlafen:

Das war unser erster Tag, hoffe der Text is jetzt net zu lang geworden ? Irgendwie fällt einem immer noch mehr ein wenn man so am schreiben ist ...  :wink:
In den nächsten Tagen schreib ich mal an Tag 2 weiter wenn ichs zeitlich hinbekomme und dann gibt’s auch mehr Bilder, versprochen.

Bis dann

Rolf

*Anti

  • Diamond Member
  • Registriert: 08.10.2010
  • 6.501
Re: erste USA-Reise, 3 Wochen Südwesten, Vater mit 2 Töchtern
« Antwort #14 am: 11.09.2011, 13:35 Uhr »
All diese Aufregung kommt mir sehr bekannt vor. War dieses Jahr auch das erste Mal drüben... Wir überlegen bereits, wo wir das nächste Mal genau hin wollen, ihr auch?  :grins:

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2019 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.105 Sekunden mit 33 Abfragen.