Familie besucht Familie in San Antonio Texas 25.4 - 9.5.2012

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*raymelin

  • Moderator
  • Bronze Member
  • Registriert: 06.10.2011
  • 271
So, der Jetlag hat sich endlich gelegt,die erste Woche arbeiten ist auch geschafft und nun ist die Zeit gekommen zumindest einen Startschuss zu geben für alle Interessierten an meinem Reisebericht.

Kurze Zusammenfassung:
Ich bin Afrodeutsche und trage amerikanische Wurzeln in mir. Dies machte diese Reise auch zu einer ganz besonderen für mich denn ich wollte herausfinden welches kulturelle Erbe in mir schlummert. Ich war als Kind einmal in den Staaten,erinnere mich aber nicht mehr womit dies meine erste USA Reise war, die ich gemeinsam mit meinem Mann und unseren zwei Jungs (6 jahre und fast 5) unternommen habe. Wir besuchten meine Tante die in San Antonio lebt und machten eine kleine Tour über
New Braunfels > Lockhart > Austin > Houston > Corpus Christi > South Padre Island und wieder zurück.

Jetzt mache ich mich ans Bilder sortieren und lade hiermit jeden ein mitzureisen,
der vielleicht auch mal Interesse hat einen Einblick von der anderen Seite (nicht nur der als Tourist) zu bekommen.

*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Re: Familie besucht Familie in San Antonio Texas 25.4 - 9.5.2012
« Antwort #1 am: 19.05.2012, 01:30 Uhr »
Hallöchen!


Das wird ja ein spannender Reisebericht :D Ich werde ihn nur zu Beginn lesen können, da dann mein Urlaub beginnt, aber ich komme auch wieder zurück und werde dann fertig lesen.

In Corpus Christi und Padre Island war ich Anfang der 80iger Jahre vier Mal hintereinander. Mal sehen, ob ich noch irgendetwas erkenne.


LG, Angie
Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

*Anti

  • Diamond Member
  • Registriert: 08.10.2010
  • 6.501
Re: Familie besucht Familie in San Antonio Texas 25.4 - 9.5.2012
« Antwort #2 am: 19.05.2012, 06:05 Uhr »
Familienurlaub ist immer schön, da bin ich dabei!

*Inspired

  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 07.02.2008
    Alter: 51
    Ort: Erfurt
  • 8.150
  • Life is unpredictable - eat dessert first!
Re: Familie besucht Familie in San Antonio Texas 25.4 - 9.5.2012
« Antwort #3 am: 19.05.2012, 06:12 Uhr »
Hey, gerade heute saß ich auf dem Flughafen kurz vor dem Rückflug (schnief) und frage mich, ob du wohl schon zurück bist. Du bist also gut gelandet!

Bin gespannt, was du so zu beri hten hast!

LG Birgit

*jodelkatze

  • Bronze Member
  • Registriert: 19.06.2011
    Alter: 43
  • 351
Re: Familie besucht Familie in San Antonio Texas 25.4 - 9.5.2012
« Antwort #4 am: 19.05.2012, 09:37 Uhr »
Ja super!!!  :D :D :D
Auf Deinen Reisebericht warte ich schon!!!! Ich bin sehr gespannt was ihr erlebt habt und freue mich mitzufahren!

Ganz liebe Grüße
Verena

*raymelin

  • Moderator
  • Bronze Member
  • Registriert: 06.10.2011
  • 271
Re: Familie besucht Familie in San Antonio Texas 25.4 - 9.5.2012
« Antwort #5 am: 20.05.2012, 00:24 Uhr »
Es geht los  :lol:



Ab zum größten Flughafen Europas.....
Um 9.36h ging es endlich los Richtung Autobahn. (Abflug 13.20h)
Unser Auto brachten wir zum „Platzhirsch“. Dort lief alles reibungslos aber die Freundlichkeit der Mitarbeiter ist auf der Strecke geblieben. Wer keinen Wert darauf legt wenigstens mit einem Hallo oder Guten Tag begrüßt zu werden, wem es nichts ausmacht keine Hilfe beim Einladen der vielen Gepäckstücke zu bekommen, wer kein Problem hat abgefertigt zu werden im wahrsten Sinne des Wortes, der kann hier gut parken. Für 15 Tage im Parkhaus haben wir 79€ bezahlt.

In Frankfurt selbst mussten wir uns erst mal zurechtfinden (bisher habe ich mich immer auf andere mit mir reisende verlassen) Die Boardkarten holt man ja neuerdings am Automaten, das wollte nicht so recht klappen also sind wir gleich zum Lufthansa Schalter, wo sich eine nette Dame bestimmt 15 minuten Zeit nahm um alles für uns zu erledigen. Die Nummern stimmten nämlich nicht überein, weshalb man unsere Buchung erst finden musste. Ich sags Euch meine Aufregung gemischt mit der Wut auf die Frau aus dem Reisebüro wurde immer größer.
Ein anderer Lufthansa Mitarbeiter scherzte mit unseren Jungs und wog sie auf dem Gepäckband – eine Sorge weniger! Überhaupt bin ich von Lufthansa sehr begeistert. Ich habe nur freundliche Menschen getroffen und als wir am Gate waren mussten wir kaum warten da konnten wir schon an Board – Familien mit kleinen Kindern sind nämlich hier zuerst an der Reihe, neben behinderten/alten Menschen.

Die Aufregung wollte sich jedoch nicht legen, denn kaum rollten wir vom Feld rannte eine Stewardess den Gang auf und ab. Nach ein paar mal hin und her kam eine Durchsage: „Sollte sich ein Arzt an Board befinden bitte umgehend melden, einem Passagier geht es sehr schlecht wir brauchen ihre Hilfe“. Kurz zusammengefasst: Ein alter Mann ist zusammengebrochen, er wurde an Board versorgt, dann kam der Notarzt und er wurde in die Flughafenklinik gebracht. Natürlich musste sein Gepäck noch rausgesucht werden weshalb wir fast ne stunde später erst starten konnten. Ich war so nervös….hatten wir doch schließlich einen Anschlussflug zu bekommen und mussten die Immigration erst mal hinter uns bringen….

In der Luft haben die Jungs sehr gut durchgehalten – klar bei soviel TV und Mobigo spielen dürfen ist das ja auch so toll gewesen. Keine zeitliche Begrenzung wie daheim, ich sags Euch meine Jungs kamen mir echt vor wie Junkies. Gemalt wurde nichtmal 5 minuten und ein Buch lesen? Fehlanzeige….Wie gut dass die Technik schon so weit ist…..
Leider konnte ich überhaupt nicht schlafen, hatte die Nacht vorher auch nur 3 stunden geschlafen und war bei der Ankunft schon leicht erschöpft…

Das Kinderessen welches ich extra für die Jungs bestellt hatte...


sah nett aus aber gegessen haben sie dann doch unsere einfache Pasta  :kratzen:

In Jersey gegen 16h rum angekommen ging alles ganz flott, auch kein langes anstehen bei der Immigration worauf wir vorbereitet waren. Brav meine Fingerabdrücke hinterlassen und natürlich noch ein Foto, dann noch mal was wir hier wollen und wo es hingeht und fertig. Alles auch sehr nette Leute also ich kann mich wirklich nicht beschweren. Lediglich mein Handgepäck musste ich öffnen und es wurde mit einem kleinen weißen Tuch am Griff sowie innen entlang gefahren. Fingerabdrücke? :roll: Das Tuch kam in ein Gerät….ich sag Euch, ich fühlte mich wie mitten bei CSI. Aber auch dieser Herr war sehr nett, fragte mich ob ich aus Jersey sei, war natürlich baff als ich mit Germany antwortete und fragte woher genau. Dann war ich baff denn der Gute war wohl auf Hochzeitsreise u.a. in meiner Stadt! Er erzählte mir vom Schloß und der Koffer wurde immer uninteressanter.

Außerdem  erlebte ich etwas wunderschönes, was sicher nicht alle verstehen können aber schon als wir aus dem Flieger stiegen überkam mich so ein wohliges, warmes Gefühl.  :D Es fühlte sich alles so vertraut an, so heimisch. Aber wieso das?  :verwirrt:
Der Auslöser dürften wohl die vielen dunkelhäutigen Menschen gewesen sein, die dort selbstverständlich in jeder Berufsschicht vertreten waren. Der Verkäufer als auch der Pilot…alles ganz normal.
Ich war beeindruckt und fühlte mich nicht wie sonst in den Urlauben als Tourist, ich fühlte mich irgendwie zu Hause….. :usa:

Wir haben Pizza geholt und sind dann zum Gate. Warten.  :verquer: Anstatt um 18.46h einzusteigen durften wir hier warten und es ging erst um 20.10h an Board. Mittlerweile war es 19 Uhr rum (also eigentlich 3 Uhr nachts) und wir waren hundemüde. Besonders die Jungs hatten keine Energie mehr und schliefen irgendwann ein. Der kleine wurde schlafend in den Flieger getragen und schlief dort auch komplett durch. Der große musste leider geweckt werden und schlaftrunkend in den Flieger steigen.
Für mich waren die letzten 3,5 stunden eine Qual den United ist was anderes als Lufthansa keine Stewardessen die wirklich bemüht sind dir einen angenehmen Flug zu bescheren. Turbulenzen die mich durchrüttelten dass es mir schlecht wurde und ein schlafendes Kind halb auf mir drauf….Gott war ich froh als wir endlich mit 40 minuten Verspätung gegen 23.30h in San Antonio ankamen….

*Angie

  • Forever Hawai'i !!
  • Diamond Member
  • Registriert: 23.05.2003
    Ort: Gran Canaria, Spanien
  • 20.816
Re: Familie besucht Familie in San Antonio Texas 25.4 - 9.5.2012
« Antwort #6 am: 20.05.2012, 00:35 Uhr »

Ich gebe dir Recht: Wenn wir von einer LH-Maschine in einen United-Flieger umsteigen, haben wir auch unsere Probleme. Im Ersten der Service sehr gut, im anderen unter jeder Kritik - krasser geht es wohl kaum.

Aber schön, dass wir in San Antonio gelandet sind :D


LG, Angie
Viele Grüße,
Angie

Angie's Dreams  Reiseberichte, Trails auf Hawai'i, Infos über Hawai'i, Video, Auswandern nach Gran Canaria u.v.m.

*Anti

  • Diamond Member
  • Registriert: 08.10.2010
  • 6.501
Re: Familie besucht Familie in San Antonio Texas 25.4 - 9.5.2012
« Antwort #7 am: 20.05.2012, 07:18 Uhr »
Der Lebensgefährte einer Freundin ist Angehöriger der britischen Armee und dunkelhäutig. Ihm gefällt es in Deutschland besser als in GB und würde gerne nach seiner Armeezeit hier bleiben. Aber seine Hautfarbe spielt in GB überhaupt keine Rolle (auch wenn wir in D glauben möchten, das wäre hier auch so) und als Angehöriger der Army genießt er dort hohes Ansehen. Eine schwierige Entscheidung kommt da auf die beiden zu, wo sie den Rest ihres Lebens verbringen möchten... Ich hoffe deine positiven Erfahrungen in den USA mit deiner Hautfarbe sind auch durchweg positiv geblieben!

So, jetzt bin ich gespannt, wie die Helle Soße angekommen ist, und welche Soße im Gegenzug den Weg nach Deutschland gemacht hat...  :D

*raymelin

  • Moderator
  • Bronze Member
  • Registriert: 06.10.2011
  • 271
Re: Familie besucht Familie in San Antonio Texas 25.4 - 9.5.2012
« Antwort #8 am: 20.05.2012, 08:45 Uhr »
Guten morgen ihr lieben,

die helle Soße wurde ja schon sehnlichst erwartet  :wink: Soße mitgenommen? Ja BBQ  :lol:
Es war wirklich sehr positiv, und hat dort NIE auch nur einer hinterhergesehen,hier zuHause bin ich schon an die Blicke gewöhnt.Aber nicht unbedingt weil ich dunkelhäutig bin,das ist in meiner Stadt jetzt nichts so besonderes (nur bei den Schwiegereltern aufm Dorf im Norden erlebe ich das noch) sondern weil einer meiner Söhne hellhäutig ist. Irgendwie ist das für viele hier immer noch so faszinierend das sie gar nicht merken dass sie einen anstarren wie blöd. Von den rassistischen Kommentaren mal ganz abgesehen. :(
In San Antonio habe ich mitbekommen dass es doch einige gibt die den Mexikanern gegenüber oder Hispanics allgemein, so eingestellt sind wie einige Deutsche den Türken hier.

*Bluenote

  • Lounge-Member
  • Registriert: 15.05.2006
    Alter: 38
    Ort: Zürich
  • 191
Re: Familie besucht Familie in San Antonio Texas 25.4 - 9.5.2012
« Antwort #9 am: 20.05.2012, 16:14 Uhr »
Oh, cool. Nach Texas komme ich super gerne mit. Und dann noch San Antonio, perfekt!  :D

Ich freu mich auf deinen Bericht!
1997: Drei Monate Englisch lernen in Georgia
1997: Von Georgia nach Texas
1998: Texas
1999: Texas
2012: Südstaaten-Tour
2017: In Planung...Appalachen (oder so...)

*sil1969

  • Platin Member
  • Registriert: 12.03.2010
    Alter: 50
    Ort: Südhessen
  • 2.108
Re: Familie besucht Familie in San Antonio Texas 25.4 - 9.5.2012
« Antwort #10 am: 20.05.2012, 16:47 Uhr »
Hallo,
ich komme auch noch mit!
LG Silvia

*raymelin

  • Moderator
  • Bronze Member
  • Registriert: 06.10.2011
  • 271
Re: Familie besucht Familie in San Antonio Texas 25.4 - 9.5.2012
« Antwort #11 am: 20.05.2012, 20:29 Uhr »
Ankunft in San Antonio kurz vor Mitternacht...
Ich muss ganz klar eins sagen: Hut ab vor allen, die auf eigene Faust das erste mal in die USA reisen! :respekt:
Das ist so ein Abenteuer und ich bin echt heilfroh gewesen dass meine Tante uns abgeholt hat vom Flughafen. Dieser ist in San Antonio zwar klein, schnuckelig und somit wirklich übersichtlich, aber es ging damit los dass die Autovermietung nicht besetzt war obwohl es hieß dass sie rund um die Uhr besetzt sei. Also mit einem Bus auf den Hof von Alamo fahren. Dort gab es ebenfalls Probleme (schon wieder wegen der Reisebürofrau) Das Auto war auf Jens gemietet und sie brauchte SEINE Kreditkarte. Da ICH aber nur eine habe musste das alles umgeändert werden im Vertrag, das kostete einfach wieder Zeit und die Kids sind schon wirklich anstrengend geworden.
Das Auto auswählen war dann auch der Horror weil unser Großer unbedingt einen Dodge wollte mit Schiebetür und 3ter Sitzreihe (unsere Freunde haben sich einen Seat Alhambra gekauft das findet er immer sehr cool, da mitzufahren)  Mir hätte der Ford Explorer gefallen, der ganz neue!!! Ein Riese der mich in schwarzem Lack anglänzte. Aber gut es wurde dann der Santa Fe Hyundai, auch ein schöner Wagen in silber.
Dann gings ab zum Motel wo wir die erste Nacht verbrachten. Um 0.50h kamen wir dort an und waren dann zügig im Bett – die Kids wieder wach und wollten nicht schlafen, verständlich denn in Deutschland wäre es 7h früh gewesen, die Zeit wo sie normalerweise aufstehen. Aber sie schliefen dann doch bald ein….glaube ich….. :D

*Inspired

  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 07.02.2008
    Alter: 51
    Ort: Erfurt
  • 8.150
  • Life is unpredictable - eat dessert first!
Re: Familie besucht Familie in San Antonio Texas 25.4 - 9.5.2012
« Antwort #12 am: 20.05.2012, 20:38 Uhr »
Ja, ja, Reisebüros.

Ich bin mal wegen einer Mietwagenbuchung für die USA in eins gegangen und wurde erst einmal angepampt, dass ich dort ja auch den Flug hätte buchen können, sie hätte mir den auch nicht teurer verkauft als das Internet.

Selbstbewusst war sie also, aber nicht kompetent. Ich hätte beispielsweise ohne Aufpreis das Auto noch einen Tag länger mieten können. Das wäre gut gewesen, da ich bei der Anreise schon am späten Vormittag dort war, der Rückflug aber erst abends ging. Sich da mal fit zu machen (nach dem Motto: Dann gucken wir doch mal, wenn wir das gleich mit einem Tag mehr eingeben) war nicht drin. Und somit war ich am Abreisetag um 11 Uhr wieder am Flughafen und durfte bis abends 21 Uhr oder so warten, seufz!

Auch bei meinen letzten Reisebürobesuchen habe eher ich dem Mitarbeiter dort etwas erklärt zu dem, was ich für welchen Preis wie buchen will - nicht umgekehrt.

Aber ihr seid gut angekommen und konntet auch gleich mal die Denksportaufgaben lösen, die euer Reisebüro euch mitgegeben hatte, und das nach dem Flug. Fitnesstraining für´s Köpfchen der besonderen Art?

*Anti

  • Diamond Member
  • Registriert: 08.10.2010
  • 6.501
Re: Familie besucht Familie in San Antonio Texas 25.4 - 9.5.2012
« Antwort #13 am: 20.05.2012, 21:07 Uhr »
Da habe ich ja Glück mit meinem (zweiten  :wink:) Reisebüro. Die nette Frau dort hat uns nicht nur ihre privaten Flyer aus den NPs geliehen, sondern auch einige Links geschickt und uns den Antelope Canyon empfohlen (da war ich noch nicht so aktiv im Forum). Rund herum eine super Betreuung. Die Flüge hatten wir im ersten Reisebüro gebucht. Die hatten es irgendwie nicht so drauf. Die maulten mich telefonisch an, ich müsse noch diverse Daten bei der Airline angeben. Der Hinweis, dass wir das schon erledigt hätten wurde kommentiert mit: " Das ist wichtig, das müssen sie unbedingt machen." "Ist doch erledigt" "Wenn Sie das nicht machen, können Sie nicht fliegen" "Ist doch erledigt" "ja, dann kann ich ihnen auch nicht helfen, wenn Sie das nicht wollen..."  :verwirrt: Die kannten das mit der Eigeninitiative wohl nicht. Auch nicht, dass jemand bessere Flugverbindungen finden kann, als sie selbst.

*raymelin

  • Moderator
  • Bronze Member
  • Registriert: 06.10.2011
  • 271
Re: Familie besucht Familie in San Antonio Texas 25.4 - 9.5.2012
« Antwort #14 am: 20.05.2012, 21:10 Uhr »
"Erfahrungen wären nur dann nichts wert, wenn man sie hätte ehe man sie machen muss"  :wink:
Ich überlege nur ob ich nochmal hingehe und mich beschwere oder ob ich es dabei beruhen lasse.....dort buche ich jedenfalls nichts mehr!
Hab ja jetzt ein tolles Forum gefunden  :)

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2019 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.121 Sekunden mit 33 Abfragen.