Greets from Bryce Canyon!

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Zati

  • Diamond Member
  • Registriert: 02.08.2005
    Ort: Alamogordo, New Mexico
  • 3.464
Re: Greets from Bryce Canyon!
« Antwort #30 am: 07.04.2006, 11:21 Uhr »
Hallo Manni,
da habt ihr aber im Monument Valley die absoluten Wettergegensätze erlebt Sandsturm und Schneesturm, das hat auch nicht jeder. Die Bilder sind einfach nur toll!!!!!  

Der Grand Canyon beim Sunset, unglaublich, da fällt es schwer am Schreibtisch sitzen zu bleiben. Amliebsten würde ich gleich zum Flughafen laufen und den nächsten Flieger nehmen!!!

Gruß

Efty   :wink:
Gruß aus Alamogordo

Efty ;)


*bowiepit

  • Bronze Member
  • Registriert: 24.08.2005
    Ort: Celle
  • 247
Re: Greets from Bryce Canyon!
« Antwort #31 am: 07.04.2006, 22:29 Uhr »
Hi Manni,
ich oute mich mal als heimlichen Mitfahrer :lol: . Ich bin von den Bildern begeistert :D  :D  :D  und warte schon sehnsüchtig auf die Fortsetzung.
Bye
Peter
If it ain't Country - it ain't Music

*Leo68

  • Bronze Member
  • Registriert: 01.03.2006
    Alter: 51
    Ort: Haverlah - Harzer Vorland mit Brockenblick
  • 322
Re: Greets from Bryce Canyon!
« Antwort #32 am: 10.04.2006, 14:22 Uhr »
Ich kann mich den anderen nur anschließen, einfach super schöne Bilder :daumen:

Gruß
Rainer

*Filou

  • Silver Member
  • Registriert: 23.10.2004
    Ort: Dortmund
  • 482
Re: Greets from Bryce Canyon!
« Antwort #33 am: 10.04.2006, 15:35 Uhr »
Hi Manni,

großartige Bilder und sehr schön geschrieben.  :applaus:

Ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

Liebe Grüße
Annette

*Cairbre

  • Full Member
  • Registriert: 06.04.2006
    Ort: Düsseldorf
  • 74
Re: Greets from Bryce Canyon!
« Antwort #34 am: 10.04.2006, 16:11 Uhr »
Hiho,

sehr schöne Bilder, besonders das vom Bryce Canyon im Schnee hat es mir angetan :)

Schöne Grüße
Cairb
Schöne Grüße
Nicole & Thomas

*mannimanta

  • Diamond Member
  • Registriert: 28.08.2005
  • 3.325
  • USA Reisevirus - nicht heilbar....
Re: Greets from Bryce Canyon!
« Antwort #35 am: 11.04.2006, 10:29 Uhr »
Hallo Leute,
vielen Dank für die vielen Komplimente,
da macht das Reisebericht schreiben noch mehr spass!

----------------------------

nach dem Schnee am "Grand Canyon" wollten wir nun wärmere Gefilde ansteuern,
was liegt da näher, als an das "Death Valley" zu denken?
Das heisseste, trockenste und tiefste Valley der USA...

Freitag, 7.4.06

Grand Canyon - Death Valley, das hiess 350 Meilen Fahrt, und da wir ja nicht "auf der Flucht" sind, machten wir einen kleinen Umweg über die "Historic Route 66".
Im kleinen Ort "Seligman" wird die Legende von der " Old Route 66" gepflegt.



Erst dachte ich, "Ist alles nur ein Werbegag", aber bald merkt man:
Die Leute hier sind irgendwie "anders" drauf...
Mehrere "Giftshops" locken mit Aussendekorationen, die schon "strange" sind!



In den Shops haben Besucher aus aller Welt Nummernschilder, Visitenkarten, Geldscheine und alles mögliche hinterlassen.
Allein das, lohnt das Stöbern in den Läden.
Hier hängen Aufkleber vom "Schützenfest Goslar", 'ne Visitenkarte vom "ZDF-Team", Nummernschilder aus Hawaii oder alte 20 DM Scheine,  Manchmal sieht man die Ware kaum, vor lauter Krimskram...



in manchem Hinterhof gehen seltsame Dinge vor...



überall stehen Oltimer herum, als ob hier gestern noch James Dean vorbeigefahren wäre...



Die rosten hier einfach vor sich hin! Wahnsinn...

Die Leute hier sind irgendwie "easy" und man kommt sofort ins Gespräch mit ihnen.
Auf einmal knattert eine Horde Harley-Davidson Fahrer durch die Main-Street.
(meine Kamera liegt natürlich gerade im Auto, war ja klar...)

Eine Stunde in der Stadt, und man hat eine Zeitreise in die 50er Jahre gemacht, richtig kurzweilig...

Noch einen Tipp für den kleinen Imbiss:
"Lilo's Cafe" am westlichen Ortsausgang!



Nicht, weil es dort "German Bratwurst gibt", oder weil in den Fenstern  "German Beerseidel" stehen.
Nein, das Essen ist einfach super, die Bedienung ist voll locker drauf und 'n Menge Worker und Trucker nehmen hier ihren "Lunch" ein.
Hier heisst es nicht:"Wait to be seated", sondern:"Please be seated".



Aber das härteste:
Hier stehen Aschenbecher auf den Tisch! Jawohl! ASCHENBECHER!
Hat "Lilo" eine Sondergenehmigung? Also, ich denke, "Lilo" (die deutsche Frau des Eigners) pfeift einfach drauf...

Echt "Crazy", diese Stadt...


----------------------------------------------------

Bei der Weiterfahrt haben wir uns dann irgendwie völlig verfranzt.
Erst ein Riesenstau am Hoover Dam (Bauarbeiten), dann Freitagsverkehr um Las Vegas und als wir endlich auf der Interstate I 15 South waren, haben wir die Abfahrt zum Death Valley verpasst.
Meine Frau sacht noch:"Da stand eben: Death Valley, Next Right!"
Ich: "Ach was, ist doch viel zu früh!" (sischer dat)
Die nachfolgende Diskussion gebe ich jetzt mal nicht wieder...

Ende vom Lied: Umkehren hätte nix gebracht, da wir wieder voll in den Las Vegas Verkehr gekommen wären.
(man glaubt nicht, wie viel Leute am Freitag nach Las Vegas wollen)
Also weiter nach Süden bis Baker und dann ab ins Valley.
Baker haben wir dann bei Einbruch der Dunkelheit erreicht und beschlossen, hier zu übernachten.
Also Baker besteht aus drei Tankstellen mit Wüstenpreisen: Gallone 3,37$, mehreren Restaurants und 3 Motels,
sonst nix...(wirklich nix)
Wir suchten uns das Motel aus, das von aussen am nettesten aussah.
(59,-$, HBO TV, Heated POOL, Kids free,Full breakfast incl.)
Grosser Fehler!
Zimmer unsauber, Matratzen durchgelegen, Steckdosen und Rauchmelder hingen lose an den Wänden, Bettzeug fleckig, Pool völlig verdreckt...
Auf dem Parkplatz fuhren merkwürdige Gestalten herum.
Zum ersten Mal in unserem Urlaub verbarrikadierten wir unsere Zimmertür von innen.
O.k., schnell einschlafen, dann ist der Alptraum schneller vorbei...

Samstag, 8.4.06

Zum Frühstück hatten wir Gutscheine bekommen für ein benachbartes Restaurant.
"MAD GREEK"
Wie sich herausstellte, war das ein grieschisches Restaurant (BEST GYROS IN THE WORLD!) ha,ha,ha...
Unglaublich, aber wahr: Hier wurden zum Frühstück Gyros, & Suflaki Platten serviert!
Wir nahmen schnell einen Kaffee und Toast und der Alptraum war zu Ende.

Nach 110 Meilen auf einer absolut wüstenhaften Strecke, kein Haus, keine Tanke, kein nix, erreichten wir den Parkeingang des "Death Valley National Parks".
Aussentemperaturen inzwischen 86Grad Fahrenheit (etwa 30Grad Celisius)
im Sommer sollen hier locker 50 - 60Grad erreicht werden!
Schon am "Zabriskies Point" waren wir hin und weg von der Aussicht.
Das sind doch Bilder vom Mond, oder?



Die "Badwater" Ebene:
Fantastisch: Das Weisse oben ist Schnee, das Weisse unten ist Salz!



Dann "Badwater Basin": mit 85 Metern unter Meeresspiegel, die tiefste Landstelle der westlichen Hemisphere!



Auf einmal vor uns:
Eine Oase! (das muss die Oase von Herrn Tur Tur sein) ;-)



Es stellte sich heraus, dass es das "Furnace Creek Inn" war. (Xantera Gruppe)

Kurze Anfrage am Empfang nach einem Zimmer.
"Shure, we got one room left"
"How much is it?"
"350 $ plus Tax" (ohne Frühstück)
.......................
nach kurzem Atemstillstand:
.......................
"Sorry Sir, that's too much for us!"

Und jetzt kommt das, was wir in Amerika so oft erleben:
Keine hochnäsige, schnippische, mitleidige Antwort wie in Europa nach dem Motto:
"Wenn ihr euch das nicht leisten könnt, was kommt ihr dann hier rein?"
Nein, sondern super freundlich:
"O.k. Sir, no problem, but one mile next is another Hotel, they take the half price!"
"Thanks, Sir!"
"Your welcome!"

Also das nächste Hotel angesteuert: (es gibt nur drei im Death Valley)



Wir haben uns sofort in die "Furnace Creek Ranch" verguckt.
Eine Oase mit grünen Rasen, Palmen, Pferden,Pool, 18 Loch Golfplatz!
Und das mitten im affenheissen Death Valley?
Nach der Pleite mit dem Motel in Baker, war uns klar:
"Sekt oder Selters!", "gespart wird zu Hause"
Ausserdem wollten wir schon immer mal im "Tal des Todes" übernachten.(huhaha)
Volltreffer! Diese Ranch ist einfach irre!







und eeeeeendlich Eis für mein Bud!!!!



zum Sunset sind wir noch mal den "Artist Drive" gefahren mit Abstecher zum "Artists Palette Point"
wo viele Färbungen im Fels sind, die von verschiedenen Mineralien stammen.





Wir haben uns selten so wohl gefühlt, Respekt!

am nächsten Morgen hatte wir Besuch zum Frühstück...



zum Abschied vom Death Valley noch die "Mesquite Sand Dunes"...




Tja, jetzt geht es zurück in die Spielerstadt.
Mal sehen, was sich so in den letzten 10 Jahren verändert hat...


Montag, 10.4.06

Es hat sich sogar sehr viel verändert, in Las Vegas.(seit unserem letzten Besuch 1994)
Las Vegas explodiert förmlich!
Auf dem Strip ist kaum noch Platz, ein Mega-Casino reiht sich an das andere...

So unscheinbar diese Stadt bei Tageslicht auch aussehen mag...



Wenn erstmal die Lichter angehen, ist sie die Königin aller Städte...







und Venedig ist auch am "Las Vegas Boulevard"...



-----------------------------------------------------------------------------

Tja Leute, das war's so in etwa.
Die letzten 3 Tage werden wir uns in Las Vegas herumtreiben und
die vielen neuen Casinos mit ihren Attraktionen erkunden.
Wir waren heute schon auf dem "Stratosphere Tower"
Mega Attraktion!
Mit dem Express Fahrstuhl in 37 Sek. in den 108. Stock, wow...
Die Aussicht von oben, 360Grad auf Las Vegas, ist unbeschreiblich.
Und natürlich werden wir noch so den einen oder anderen Dollar verzocken...

Tschüss,
mannimanta

*Zati

  • Diamond Member
  • Registriert: 02.08.2005
    Ort: Alamogordo, New Mexico
  • 3.464
Re: Greets from Bryce Canyon!
« Antwort #36 am: 11.04.2006, 11:38 Uhr »
Hallo Manni,
ein lebendiger Bericht und super tolle Fotos. Es macht viel Spass live mit euch zu fahren   :respekt:
Beim Lesen Deiner Beschreibung vom Motel in Baker hat bei mir alles angefangen zu jucken, ich weiß nicht, ob ich da ein Auge zu bekommen hätte.
Gyros zum Frühstück  :verwirrt: , das wäre selbst mir als Griechenlandfan zu exotisch gewesen.
Die Bilder vom Death Valley sind traumhaft und die Ranch dort hat euch zumindest etwas entschädigt.
Viel Spass für die Tage in Las Vegas!!!! :smiledance:  :gitarre:  :prost:

Gruß

Efty   :wink:
Gruß aus Alamogordo

Efty ;)


*hotsprings_west

  • Full Member
  • Registriert: 20.04.2004
    Ort: München
  • 55
Re: Greets from Bryce Canyon!
« Antwort #37 am: 11.04.2006, 14:31 Uhr »
Hi Mannimanta,

einfach genialer Bericht. :prost:

Laßts Euch gutgehen, bei uns schneit es gerade.

Ciao
GO WEST

*KarinaNYC

  • Platin Member
  • Registriert: 15.07.2005
    Alter: 41
    Ort: near FRA
  • 2.447
Re: Greets from Bryce Canyon!
« Antwort #38 am: 12.04.2006, 07:19 Uhr »
Das Bild Las Vegas at nite is der wahnsinn....

*Schneewie

  • Diamond Member
  • Registriert: 25.11.2002
    Alter: 55
    Ort: Dortmund
  • 7.398
Re: Greets from Bryce Canyon!
« Antwort #39 am: 12.04.2006, 08:23 Uhr »
Als ich das Bild des Pools der Furnace Creek Ranch sah, mußte ich an unseren Besuch 1992 denken.

Man konnte nicht barfuß von der Liege in den Pool laufen, da die Steine saumäßig heiß waren.  8)
Sämtliche Gäste haben sich nur im Pool aufgehalten und keiner ist unbedingt freiwillig hinaus gegangen. Ich glaube, so lange war ich noch nie in einem Pool (1 1/2 Std. waren es bestimmt)  :wink:
Gruß Gabriele

*Utah

  • Diamond Member
  • Registriert: 10.04.2002
  • 6.477
  • All Good Things Come To An End.
Re: Greets from Bryce Canyon!
« Antwort #40 am: 12.04.2006, 16:53 Uhr »
Zitat von: mannimanta

Auf dem Parkplatz fuhren merkwürdige Gestalten herum.
Zum ersten Mal in unserem Urlaub verbarrikadierten wir unsere Zimmertür von innen.
O.k., schnell einschlafen, dann ist der Alptraum schneller vorbei...


Das erinnert mich an das Suburban Inn 2004 in Atlanta ;-)
Schöne Resttage und guten Rückflug!
Viele Grüße
Utah



Das Leben wird nicht gemessen an der Zahl unserer Atemzüge, sondern an den Orten und Momenten, die uns den Atem rauben.

*Palo

  • Diamond Member
  • Registriert: 24.03.2006
  • 15.087
Re: Greets from Bryce Canyon!
« Antwort #41 am: 12.04.2006, 18:31 Uhr »
Phantastische Photos und guter Kommentar,

Danke  :D

Palo
Gruß

Palo

*mannimanta

  • Diamond Member
  • Registriert: 28.08.2005
  • 3.325
  • USA Reisevirus - nicht heilbar....
Re: Greets from Bryce Canyon!
« Antwort #42 am: 15.04.2006, 12:33 Uhr »
Hallo Leute,
so nun sind wir wieder in der Heimat, haben den Jet Leg noch voll in den Knochen und möchten uns bei allen für die vielen Komplimente zu unserem Live-Reisebericht bedanken. :P
Ich fand gerade die Liveberichte in diesem Forum immer am spannensten und das war wohl auch der Grund dafür, dass ich an manchen Abenden im Motel diese Reiseberichte getippt habe.
Es hat mir dann selber viel Spass gemacht, die Erlebnisse des Tages zusammen zufassen.

Um den Bericht abzuschliesssen, hier noch mal ein paar Fotos von unserem letzten Tag in Las Vegas:


Der Tag begann, wie ein Tag in Las Vegas beginnen muss: :lol:



oben auf dem Stratosphere Tower...
Nee Leute, nicht für alles Geld der Welt wäre ich dort eingestiegen... :shock:




diese Viper hätte ich gerne gewonnen, aber keine Chance... :cry:



hier sind sogar die Taxis "Lucky"...



die "Freemont Street Experience":
auf einmal gehen alle Casino-Lichter aus!
und die Show aus (Millionen?) Lichtern beginnt:



Der "Strip": ohne Worte...



für dieses Hotel reichte unsere Reisekasse leider nicht...




das "Mirage" beim Sunset, geil...
(rechts im Bild, ein Teil des grössten MC Donalds "M" Bogens)




Goodbye Las Vegas, Goodbye South West...



Happy Easter, allen Forumianern.... :P  :P  :P

*Zati

  • Diamond Member
  • Registriert: 02.08.2005
    Ort: Alamogordo, New Mexico
  • 3.464
Re: Greets from Bryce Canyon!
« Antwort #43 am: 15.04.2006, 12:47 Uhr »
Hallo Manni,
willkommen zurück in good old Germany!!!
Die Fotos aus Las Vegas sind toll, da fällt die Heimkehr bestimmt besonders schwer!

Über Ostern   habt ihr zumindest Zeit den Jetlag zu pflegen


Gruß

Efty   :wink:
Gruß aus Alamogordo

Efty ;)


*Stefan M.

  • Platin Member
  • Registriert: 28.04.2005
    Alter: 46
    Ort: Landshut/Bayern
  • 1.812
  • 14 x USA - und kein Ende in Sicht!
Re: Greets from Bryce Canyon!
« Antwort #44 am: 15.04.2006, 14:14 Uhr »
Obwohl's bei uns erst ein paar Monate her ist - bei DEN Bildern könnte ich sofort wieder zurück nach Sin City... *schwärm*  :lol:
"Mit des Weißbiers Hochgenuss, wächst des Bauches Radius..." (unbekannter Autor)


 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.076 Sekunden mit 28 Abfragen.