Honeymoon 2018 - Wilde Landschaften & wilde Tiere

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*NatureLover

  • Bronze Member
  • Registriert: 13.02.2017
    Alter: 27
  • 217
Antw:Honeymoon 2018 - Wilde Landschaften & wilde Tiere
« Antwort #15 am: 20.01.2019, 10:57 Uhr »
Dein Bericht lädt einfach nur zum Träumen ein.  :herz: Freue mich schon sehr auf die Fortsetzung.
“I am not the same having seen the moon shine on the other side of the world.”

- 4 continents, 18 countries
- USA: 3x (FL, IL, IN, MI, NY, NC, TN)
- Canada: 1x (BC, AB)

*Ypsi

  • Lounge-Member
  • Registriert: 25.01.2014
  • 147
Antw:Honeymoon 2018 - Wilde Landschaften & wilde Tiere
« Antwort #16 am: 20.01.2019, 13:58 Uhr »
Krasse Wanderung und schöne Bilder!
Auch ich bin gespannt auf mehr!

*partybombe

  • Platin Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 1.901
Antw:Honeymoon 2018 - Wilde Landschaften & wilde Tiere
« Antwort #17 am: 22.01.2019, 07:43 Uhr »
Bin auch schon total gespannt.....

*chrisi007

  • Bronze Member
  • Registriert: 18.06.2015
  • 226
Antw:Honeymoon 2018 - Wilde Landschaften & wilde Tiere
« Antwort #18 am: 22.01.2019, 09:37 Uhr »
Na da will ich euch ja nicht warten lassen :)

Tag 3 im Yellowstone... Eigentlich ohne besonderen Plan. Wir wollten mal schauen, ob wir heute Glück mit einigen Geysiren haben würden.
Aber da das Labor Day Weekend vorbei und die gigantischen Massen verschwunden waren, ließen wir es langsam angehen.

Unser erster Stop auf der Fahrt in den Park: Harlequin Lake.
Kennt ihr nicht? Wir auch nicht. Völlig unscheinbarer Trailhead auf der 287 kurz vor Madison Junction.
Eine einfache 1 Meile Wanderung zu einem kleinen See voller Seerosen und Enten.

#42
_DSC2587.jpg by Chris, auf Flickr

Ja ok... Ist weder Seerose noch Ente ;-)

Hier also Seerose mit Ente ^^^
#43
_DSC2591.jpg by Chris, auf Flickr

Ein wunderschönes Fleckchen Erde völlig fernab jeder Touristenroute. Klasse!
Picknick mitbringen und genießen!

Hier flogen auch jede Menge Dragonfly's durch die Gegend. Und soll ich euch was sagen? Die Dinger mit einem Tele zu fotografieren ist gar nicht leicht ;-)
#44
_DSC2595.jpg by Chris, auf Flickr

Wollten einfach nicht stillhalten...

Auf jeden Fall kann man hier viel Zeit verbringen. Man ist weit genug von der Straße weg, damit auch der Lärm nicht dorthin gelangt.

Unser nächstes Ziel an diesem Tag: Riverside Geysir.
Leider mussten wir feststellen dass der Boardwalk direkt zum Geysir heute leider gesperrt war und man nur von der Brücke aus zuschauen konnte.
Trotzdem hatten wir Glück mit der Zeit und nach knapp 20min des Wartens zeigte sich der Geysir auch bei bestem Wetter.
#46
_DSC2611.jpg by Chris, auf Flickr

Eigentlich mag ich ja strahlend blauen Himmel überhaupt nicht... Ist einfach blöd zum fotografieren. Allerdings hat das Ganze im Yellowstone natürlich seine Vorteile... Die Farben kommen einfach viel besser zur Geltung:
#47
_DSC2619.jpg by Chris, auf Flickr

Ein Pflichtstopp für uns bei jedem Yellowstone Besuch... Morning Glory Pool.
#48
_DSC2618.jpg by Chris, auf Flickr

Auch wenn er immer mehr die Farbe ins Grüne wechselt, für uns immer noch einer der schönsten Pools im Yellowstone. Und hier ist außer dem Polfilter auf dem Objektiv gar nix nachbearbeitet...

Zeitlich war es auch schon wieder nach Mittag und nachdem wir den Pflichtstopp am Post Office hinter uns gebracht hatten, Postkarten und so, fuhren wir Richtung Firehole Lake Drive.
Kurz davor ist eine sehr schöne Picknick-Area, die wir zu einem festen Termin für unsere Besuche auserkoren hatten. Also wurde erstmal ausgiebig "geluncht" und anschließend nahmen wir den kurzen Loop Drive in Angriff.

Ich würde das jetzt nicht unbedingt zu einem Pflichtstopp machen wollen... Aber auch hier gibts wieder tolle Farben und einen "potenten" Geysir ;-)
#49
_DSC2623.jpg by Chris, auf Flickr
Firehole Spring

#50
_DSC2638.jpg by Chris, auf Flickr

#51
_DSC2634.jpg by Chris, auf Flickr

Das ist der Great Fountain Geysir. Warum der so heißt sieht man oder ;-)?
Man sollte auch tunlichst nicht vor dem Geysir stehen, wenn einem der Wind ins Gesicht bläst.  :lol:
Wir rochen danach jedenfalls nach faulen Eiern und waren etwas nass...
Aber trotzdem sehr hübsch und nicht annähernd so überlaufen wie Old Faithful.

Der Hot Lake auf dem Drive ist jetzt keinen Stop oder Foto wert.
Insofern waren wir auch nach dem Geysir auch relativ fix wieder auf dem Highway.

Wir fuhren noch den Fountain Flat Drive auf der Suche nach Bisons entlang.
Heute waren allerdings nicht viele hier unterwegs:

Der Dicke und das Bison-Taxi waren die einzigen die wir hier heute sahen:
#52
_DSC2670.jpg by Chris, auf Flickr

#53
_DSC2687.jpg by Chris, auf Flickr

Trotzdem lohnt sich ein Stop hier immer... Gerade auch wegen dieser "Szenerie":
#54
_DSC2663.jpg by Chris, auf Flickr

Das sind für uns die Momente die hängen bleiben. Es muss nicht immer größer, schneller, lauter sein. Die wenigstens halten hier an und schlendern einfach mal zum Fluss, beobachten die Enten oder die Angler. Raus aus dem Bus, Knips, rein in den Bus... Urlaub ist das nicht.

Anyway... Es war ja auch schon wieder spät am Nachmittag und unsere Geysir App sagte den Castle Geysir für 21:30Uhr voraus... Warum also nicht eine Nachtfotografie Session direkt mit dem Geysir verbinden?
Gesagt, getan... Wir machten uns also erstmal wieder auf den Weg nach West Yellowstone für ein Dinner. Auf dem Weg dahin streckte uns doch diese freche Wapiti Dame die Zunge raus...
#55
_DSC2680.jpg by Chris, auf Flickr

Sie gehörte zu einer Herde, die wir die nächsten Tage noch öfters sehen sollten.

Am Abend fuhren wir dann wieder Richtung Old Faithful Inn und machten uns auf jeden Fall rechtzeitig in Richtung Castle Geysir auf.
Wir erhaschten noch die letzten Lichtstrahlen der untergehenden Sonne:
#56
_DSC2689.jpg by Chris, auf Flickr

Dann hieß es warten auf den Big Bang:
#57
_DSC2703.jpg by Chris, auf Flickr

#58
_DSC2706.jpg by Chris, auf Flickr

Das Gute am Castle Geysir... Der bricht immer ziemlich pünktlich aus:
#59
_DSC2713.jpg by Chris, auf Flickr

#60
_DSC2717.jpg by Chris, auf Flickr

Leider kann man auch mit 16mm den Geysir nicht vollständig aufnehmen. Aber trotzdem ist so eine nächtliche Eruption richtig aufregend.
Als kleines Schmankerl...
#61
_DSC2723.jpg by Chris, auf Flickr

Der Riverside Geysir lies sich nicht lumpen und grüßte aus der Ferne :)

Alles in Allem eine richtige tolle Erfahrung. Wenn blos nicht immer die ganze Zeit mit Taschenlampen rumgeleuchtet werden würde... Das macht jede Langzeitbelichtung zu Nichte.

Die Nacht war aber natürlich noch nicht zu Ende. Und außerdem war die Milchstraße heute wieder in Topform... Also hielten wir noch an den Fountain Paint Pots an und vergnügten uns mit ein wenig herum-experimentieren:
#62
_DSC2747.jpg by Chris, auf Flickr

#63
_DSC2761.jpg by Chris, auf Flickr

Selbst Andrea wurde jetzt angesteckt vom Milchstraßenfieber...
Und für's erste Mal waren die Ergebnisse doch schon sehr schön:
#64
_DSC0730.jpg by Chris, auf Flickr

#65
_DSC0766.jpg by Chris, auf Flickr

Gegen 0Uhr überkam uns dann aber doch endgültig die Müdigkeit und wir beendeten diesen fantastischen Tag im Yellowstone.
Gespannt darauf, was uns wohl am nächsten Morgen erwarten würde...

*Heiner

  • Hamburg meine Perle
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 02.06.2003
    Alter: 69
    Ort: Hamburg
  • 13.626
  • Don't Mess with Texas
Antw:Honeymoon 2018 - Wilde Landschaften & wilde Tiere
« Antwort #19 am: 22.01.2019, 09:48 Uhr »
Hi!

 :dankeschoen: für die schönen Fotos.

Gruß Heiner

*kuschelwuschel

  • Silver Member
  • Registriert: 02.03.2007
  • 413
Antw:Honeymoon 2018 - Wilde Landschaften & wilde Tiere
« Antwort #20 am: 22.01.2019, 10:46 Uhr »
Klasse!

*Doreen & Andreas

  • Diamond Member
  • Registriert: 21.04.2004
    Ort: Leipzig
  • 5.843
Antw:Honeymoon 2018 - Wilde Landschaften & wilde Tiere
« Antwort #21 am: 22.01.2019, 15:02 Uhr »
Bei diesen tollen Nachtfotos bin ich sprachlos...  :daumen:
Viele Grüße,
Andreas
------------------------------
http://www.neef-online.de

*RedZed

  • Gold Member
  • Registriert: 26.07.2005
    Alter: 50
    Ort: Frankfurt
  • 924
Antw:Honeymoon 2018 - Wilde Landschaften & wilde Tiere
« Antwort #22 am: 22.01.2019, 17:58 Uhr »
Wow! Irgendwie kam ich noch nie auf die Idee nachts im Yellowstone rumzuschleichen....
97 Never as good as the first time
99 California Love
01 Big Apple, South & Sunshine
04 Memorials & Legends
05 Best of SouthWest
06 Into the great wide open
07 Forces of nature & Winter Sunshine
10 Rough Road Rookies on the move
12 & 13 FL
14 CCC

*usa-rookie

  • Platin Member
  • Registriert: 14.03.2006
  • 2.635
Antw:Honeymoon 2018 - Wilde Landschaften & wilde Tiere
« Antwort #23 am: 23.01.2019, 19:05 Uhr »
Wooooow... was für tolle Bilder..  könnte man solche Sternenbilder auch mit einer Systemkamera machen? Will mir eine vor unserer diesjährigen Tour eine solche von Sony zulegen  :D

LG romy

*chrisi007

  • Bronze Member
  • Registriert: 18.06.2015
  • 226
Antw:Honeymoon 2018 - Wilde Landschaften & wilde Tiere
« Antwort #24 am: 23.01.2019, 20:21 Uhr »
Wooooow... was für tolle Bilder..  könnte man solche Sternenbilder auch mit einer Systemkamera machen? Will mir eine vor unserer diesjährigen Tour eine solche von Sony zulegen  :D

LG romy

Natürlich kann man das mit einer Systemkamera machen. Die hier sind mit der Sony A6500, bzw. die von Andrea mit einer A6000 gemacht worden.
Die aktuellen Systemkameras sind alle mittlerweile vom Rauschverhalten sehr gut. Die a6xxx sind APS-C Kameras. Das heißt der Sensor ist kleiner als bei einer Vollformat Kamera wie der A7 III. Die Vollformat Sensoren rauschen deutlich weniger und sind damit für Sterne natürlich nochmal besser. Allerdings sind die größer, schwerer, teurer und die Linsen können ganz ordentlich ins Geld gehen. Ich war dieses Jahr zum ersten Mal völlig ohne Vollformat unterwegs, weil ich möglichst leichtes Gepäck wollte. Die a7 ist zu Hause geblieben.

Wichtig ist das Objektiv. Möglichst weitwinklig und so lichtstark wie möglich. Ich fotografier dafür mit dem Sigma 16mm f1.4. Andrea verwendet das Samyang 12mm f2.
Bei Youtube gibt es unendlich viele Tutorials für Nachtfotografie. Für die Milchstraße brauchst du möglichst wenig Lichtverschmutzung, möglichst große Höhe und so wenig Mond wie möglich. Für Landschaften bei Nacht hilft der Mond aber wieder ungemein.

*chrisi007

  • Bronze Member
  • Registriert: 18.06.2015
  • 226
Antw:Honeymoon 2018 - Wilde Landschaften & wilde Tiere
« Antwort #25 am: 24.01.2019, 08:24 Uhr »
Tag 4 im Yellowstone... Another day in paradise :)

Ziel waren heute der nordwestliche Bereich des Parks zwischen Noriss und Mammoth Hot Springs. Vor 2 Jahren war die Straße ja noch komplett gesperrt und man musste immer den langen Umweg über Tower Junction fahren.
Bevor wir jedoch dort waren gab es erstmal ein Bison Up-Close am Madison River.

#66
_DSC2809.jpg by Chris, auf Flickr

#67
_DSC2823-Bearbeitet.jpg by Chris, auf Flickr

#68
_DSC2772.jpg by Chris, auf Flickr

War sichtlich unbeeindruckt von unserer Anwesenheit.

Der erste obligatorische Stopp kurz vor Norris: Gibbon Falls.

#69
_DSC2846.jpg by Chris, auf Flickr

Immer wieder hübsch anzuschauen.

Kurz  hinter Norris beginnt dann das "Seen-Gebiet" im Yellowstone.
Den Anfang macht der Horseshoe Spring

#70
_DSC2850-Pano.jpg by Chris, auf Flickr

Sagen wir mal, ist ok ;-)

Sehr viel interessanter ist der Nymph Lake:

#71
_DSC2863.jpg by Chris, auf Flickr

Vor allen Dingen wegen seiner "Besucher". Hier tummeln sich teilweise mehrere Dutzend Gänse una andere Wasservögel. Wir hatten heute allerdings nur Gänse:

#72
_DSC2864.jpg by Chris, auf Flickr

Ein Stückchen weiter kommen dann mit den Twin Lakes 2 echte Sahnestücke für die Picknick-Fraktion, zu der wir uns zählen. Hier kann man wunderbar am Wasser entspannen und dem geschäftigen Treiben auf dem See zuschauen:
#73
_DSC0819.jpg by Chris, auf Flickr

#74
_DSC2873.jpg by Chris, auf Flickr

#75
_DSC2917.jpg by Chris, auf Flickr

#76
_DSC2928.jpg by Chris, auf Flickr

Über den Swan Lake hatte ich ja schon gesprochen... Hier mal in Nah woher der seinen Namen hat:
#77
_DSC2974.jpg by Chris, auf Flickr

Übrigens... Um allen die ANgst vor dem Bunsen Peak zu nehmen... Das hier ist das kleine Hügelchen. Ist also wirklich nicht wild und sollte man auf jeden Fall mitnehmen. Einziges Problem... Das Parking Lot ist relativ klein. Max. 10 Autos passen da rauf.
#78
_DSC0824.jpg by Chris, auf Flickr

Kurz dahinter... Rustic Falls
#79
_DSC0890.jpg by Chris, auf Flickr

Ein besonders Highlight auf unsere Fahrt ins Lamar Valley... Eine Bison-Stampede  :shock:
#80
_DSC0900.jpg by Chris, auf Flickr

Bei uns hatte sich die Herde zwar schon weitesgehend wieder beruhigt... Aber bei ein paar Wagen vor uns gabs schon ordentlich Kratzer und Blechschäden.

Aufregend... So konnte es weitergehen :)
An der Yellowstone River Picknick Area gab es das Lunch des Tages.
Stets beobachtet natürlich...
#81
_DSC2994.jpg by Chris, auf Flickr

Und dann kam das Lamar Valley... Für uns definitiv der schönste Ort im Yellowstone. Hier könnten wir einfach nur Stundenlang sitzen und die Natur genießen:
Insofern halte ich mal die Klappe und lasse einfach die Bilder sprechen...
#82
_DSC3017.jpg by Chris, auf Flickr

#83
_DSC3029.jpg by Chris, auf Flickr

#84
_DSC3129.jpg by Chris, auf Flickr

#85
_DSC0966.jpg by Chris, auf Flickr

#86
_DSC3033.jpg by Chris, auf Flickr

#87
_DSC3034.jpg by Chris, auf Flickr

#88
_DSC3068.jpg by Chris, auf Flickr

#89
_DSC3114.jpg by Chris, auf Flickr

#90
_DSC3147.jpg by Chris, auf Flickr

#91
_DSC3153.jpg by Chris, auf Flickr

Ganz klar einer der schönsten Tage des gesamten Urlaubs. Ich weiß nicht mehr genau wie lange wir dort waren... Aber irgendwie war es plötzlich 18Uhr... Und wir wollten heute noch den neu gebauten Viewpoint am Grand Prismatic besuchen... Also fix ins Auto und den doch recht langen Weg Richtung Grand Prismatic angetreten.
Die Aussichten sollten heute eigentlich recht brauchbar sein. Es war warm und windstill.

Ich will ehrlich sein... Der Bau hat sich nicht gelohnt. Man steht noch viel zu tief und kann die tollen Strukturen des Pools eher erahnen. Da war der wilde Pfad der vergangen Jahre besser...
#92
_DSC3155.jpg by Chris, auf Flickr

Dort oben kamen wir noch mit einem jungen deutschen Pärchen ins Gespräch die per Campervan von Florida aus die USA erkundeten. Und wie das so ist... Zeit vergeht und schwubs wurde es dunkel.
Was aber auch nicht schlimm war... Denn immerhin gab es zusammen mit der beginnenden blauen Stunde noch ein schönes Bild des Grand Prismatic:
#93
_DSC3164.jpg by Chris, auf Flickr

Ohne große Umwege beendeten wir den Tag dann auch zufrieden und mit viel zu vielen Fotos zum sortieren :)

*partybombe

  • Platin Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Hessen
  • 1.901
Antw:Honeymoon 2018 - Wilde Landschaften & wilde Tiere
« Antwort #26 am: 24.01.2019, 08:39 Uhr »
Super schöne Fotos!!!
Die Nachtbilder - fast live!!,

 :dankeschoen:

*saibot

  • Lounge-Member
  • Registriert: 07.12.2014
    Ort: NRW
  • 186
Antw:Honeymoon 2018 - Wilde Landschaften & wilde Tiere
« Antwort #27 am: 26.01.2019, 08:10 Uhr »
Tolle Bilder!
Danke!

Gruß
Tobias

*chrisi007

  • Bronze Member
  • Registriert: 18.06.2015
  • 226
Antw:Honeymoon 2018 - Wilde Landschaften & wilde Tiere
« Antwort #28 am: 26.01.2019, 13:38 Uhr »
Wir haben noch ein paar Wochen ;-)

Heute aber erstmal Animal Day 1.
Also kaum Landschaften...

Nachdem der gestrige Tag im Lamar Valley schon fantastisch war, wollten wir das heute im Hayden Valley ebenfalls probieren.

Wir ließen es aber ruhig angehen und waren erst gegen 9 im Park.
Pünktlich zum Abschlusstraining der 2x 50m Bison Staffel im Yellowstone River ;-)

Hier die Protagonisten
#94
_DSC3201.jpg by Chris, auf Flickr

Startschuss... Noch etwas zögerlich. Nicht ideal aus dem Startblock gekommen...
#95
_DSC3169.jpg by Chris, auf Flickr

Aber auch sein Kontrahent tat sich sichtlich schwer am Anfang.
#96
_DSC3543.jpg by Chris, auf Flickr

Dann entwickelte sich aber doch noch ein spannendes Kopf an Kopf Rennen
#97
C0001T01.jpg by Chris, auf Flickr

Nach getaner Arbeit aber erstmal ein ordentliches Staubbad...
#98
_DSC3513.jpg by Chris, auf Flickr

Hat hier einer begossener Pudel gerufen...?
#99
_DSC3238.jpg by Chris, auf Flickr

#100
_DSC3183.jpg by Chris, auf Flickr

Das ist natürlich aus mehreren Begegnungen zusammengestellt. Aber die 2 lungerten mehr oder weniger den ganzen Tag am Yellowstone River herum.

Unser Weg führte uns heute aber am Alum Creek entlang mitten ins Hayden Valley. Müssig zu sagen, dass sich hier kaum jemand hin verirrt. Genauer gesagt waren es heute Null andere Touristen ;-)
Der Weg führt wunderbar mitten ins Yellowstone Niemandsland. Also genau unsere Richtung.
Hier tummelt sich quasi einmal der gesamte Querschnitt der Yellowstone Tierwelt. Es gibt 2 Wolfsrudel die hier ihr Revier haben. Haben wir leider nicht gesehen, sondern nur irgendwo im Wald gehört. Ansonsten kann man aber Morgens und Abends jeweils Bären, Hirsche, Bisons, Kojoten usw. beobachten. Da wir aber heute um die Mittagszeit da waren, gab es vorallem Greifvögel zu sehen.
Und da kann man nur sagen... Hammer :) Man weiß gar nicht, wo man zuerst den Himmel absuchen soll. Über einem schwirrt es in einer Tour :)

#101
_DSC3250.jpg by Chris, auf Flickr

#102
_DSC3263.jpg by Chris, auf Flickr

#103
_DSC3340.jpg by Chris, auf Flickr

#104
_DSC3371.jpg by Chris, auf Flickr

#105
_DSC3447.jpg by Chris, auf Flickr

#106
_DSC3275.jpg by Chris, auf Flickr

#107
_DSC3418.jpg by Chris, auf Flickr

Aber insgesamt ist diese Wanderung ohne Zweifel eine der schönsten im Yellowstone. Einfach weil es alles zu sehen gibt, was den Yellowstone ausmacht.
#108
_DSC3309.jpg by Chris, auf Flickr

Für uns stand relativ schnell fest, dass wir morgen direkt noch mal wieder kommen würden.

Unser heutiges Picknick hielten wir auf dem Weg Richtung Yellowstone Lake direkt am Yellowstone River ab. Wie immer unter Beobachtung:
#109
_DSC3567.jpg by Chris, auf Flickr

Und hier ein stolzer Trumpeter Swan. Angeblich der größte Vogel Nordamerikas. Später im Urlaub sollten wir daran allerdings noch Zweifel bekommen, bei einer Begegnung mit einer der seltensten Vogelspezies der Welt ;-) Dazu dann aber später mehr...
#110
_DSC3559.jpg by Chris, auf Flickr


Mittlerweile verfinsterte sich der Himmel aber verdächtig. Und unser Plan zum Yellowstone Lake Overlook zu wandern verwandelte sich direkt am Parking Lot unter tosendem Regen und Donner in Wohlgefallen auf.
Da war nicht ans Wander zu denken. Wir verbrachten erstmal eine gute Stunde im Auto und weil es einfach nicht aufhören wollte beschlossen wir, einfach mal auf die andere Seite des Sees zu fahren.
Da waren wir bisher noch nicht gewesen. Gesagt getan... Und da das Wetter im Yellowstone ja von der einen auf die andere Sekunde umschlagen kann, hatten wir hinter Fishers Bridge auch schon wieder gutes Wetter. Dafür bließ ein kräftiger Wind...
#111
_DSC3581.jpg by Chris, auf Flickr

Eigentlich ein toller Platz um Bald Eagles zu beobachten. Die ließen sich heute aber nicht blicken. Aber man kann ja nicht jeden Tag so ein Riesenglück haben.
Dachten wir uns...
Aber wie das so ist... Der späte Nachmittag sollte uns eines besseren belehren :)
Auf dem Weg aus dem Park hatten wir heute das Glück, dass die Wapiti Herde am Madison River in fotogener Stimmung war.
Und was wir hier die nächsten 2h erleben sollten, war einfach nur die pure Freude:

#112
_DSC3582.jpg by Chris, auf Flickr

#113
_DSC3659.jpg by Chris, auf Flickr

#114
_DSC3669.jpg by Chris, auf Flickr

#115
_DSC3646.jpg by Chris, auf Flickr

#116
_DSC3612.jpg by Chris, auf Flickr

Wir waren uns einig... Besser als dieser Moment kann es nicht mehr werden:
#117
_DSC3645.jpg by Chris, auf Flickr

#118
_DSC3652.jpg by Chris, auf Flickr

Gute 2,5h saßen wir keine 20m entfernt von der Herde und genossen einfach das Schauspiel. Die Herde schien sich auch überhaupt nicht gestört zu fühlen. Im Gegenteil. Ab und zu lief eine der Kühe mehr oder weniger direkt an uns vorbei. Und dem Chef der Herde war das völlig schnuppe.
Wann kann man schon mal so nah und völlig gefahrlos Hirsche beobachten.

Nachdem die Sonne dann aber untergegangen und das Licht für Fotos einfach zu schlecht wurde, packten wir unsere Camping Stühle und fuhren ins Hotel. Mit einem dicken Grinsen aber, wie man sich vorstellen kann.
Und auch morgen sollte es wieder unglaubliche Begegnungen mit Tieren geben. Diesmal aber von der positiven und negativen Sorte...

*Hibis

  • Silver Member
  • Registriert: 18.09.2009
  • 467
Antw:Honeymoon 2018 - Wilde Landschaften & wilde Tiere
« Antwort #29 am: 26.01.2019, 23:38 Uhr »
Hi,

super Tierschau!  ganz kostenlos !
im Zirkus musste man immer dafür bezahlen.
Danke!

Hibis  :rotor: