LIVE-Bericht: Route 66 - Texas - TN - Chicago

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*denise.marco

  • Bronze Member
  • Registriert: 17.12.2012
    Alter: 40
    Ort: Havelland
  • 230
LIVE-Bericht: Route 66 - Texas - TN - Chicago
« am: 16.06.2014, 04:29 Uhr »
Nachdem ich im letzten Jahr meinen ersten Reisebericht als LIVE-Bericht hier eingestellt hatte, werde ich es auch in diesem Jahr versuchen. Ich kann nicht versprechen, dass es immer ganz live klappt. Ich werde es auf jeden Fall versuchen.

Es soll also endlich wieder losgehen in die USA. Das letzte Mal ist über ein Jahr her und dort waren wir auf der typischen Touri-Route an der Westküste unterwegs. Dieses Mal soll es von Chicago über die Route 66 nach Texas und dann über San Antonio, Memphis, Nashville, St. Louis zurück nach Chicago gehen.

Liebe Grüße
Denise

2007: Texas + New York
2009: Texas + Florida
2010: Texas
2011: Nordosten + Kanada
2013: Südwesten
2014: Chicago - Route 66 - Texas - Chicago
2017: Chicago - Yellowstone NP - Denver - Chicago

*denise.marco

  • Bronze Member
  • Registriert: 17.12.2012
    Alter: 40
    Ort: Havelland
  • 230
Re: LIVE-Bericht: Route 66 - Texas - TN - Chicago
« Antwort #1 am: 16.06.2014, 04:57 Uhr »
13.06.2014  Berlin - Chicago - McLean

Heute sollte es endlich soweit sein, Urlaub und ab in die USA.

Der Direktflug mit AirBerlin sollte um 10:00 Uhr von Berlin-Tegel starten und um 12:10 Uhr in Chicago landen. Daraus wurde leider nichts. Der Abflug verzögerte sich um fast 1,5 Stunden aufgrund technischer Probleme. Wir hatten aber anscheinend noch Glück, denn man vermutete zuerst, dass das Flugzeug ausgetauscht werden müsse.

Der Flug war dank XL-Seats, Inseat-Entertainment und nettem Personal sehr angenehm.



Wir landeten dann tatsächlich auch mit den 1,5 Std. Verspätung um 13:40 Uhr in Chicago, da wir nicht sofort eine Landeerlaubnis erhielten. Aber dann ging alles ganz schnell. Bei der Einreisekontrolle gab es zwei Reihen: First ESTA + VISA und US Citizen + Repeat ESTA etc. Bei den Wiederholungstätern gab es Automaten, an denen man seinen Pass selbst einlas, selbst ein Foto machte und auch die Fingerabdrücke selbst machte. Darüber gab es einen Ausdruck und den musste man dann noch einem Beamten zusammen mit dem Pass vorzeigen. Das im Flugzeug ausgefüllte Formular wollte diesmal niemand sehen. Die Menüführung gab es sogar auf deutsch, was die Sache noch schneller machte. Wow, so schnell waren wir noch nie durch eine Einreisekontrolle. Ab zum Gepäckband, dort dauerte es zwar einige Minuten, dafür kam der Shuttlebus zum Autovermieter sofort. Am Alamo-Schalter war es zum Glück auch leer. Nach den üblichen Fragen bekamen wir einen Ford Escape (Midsize SUV), der war allerdings so verdreckt, dass man sich nicht mal hätte hinein setzten können. Also zurück und dann in der Choiceline einen weißen Chevrolet Equinox mit 3.000 Meilen ausgesucht. Darüber war ich sehr froh, denn den hatten wir schon letztes Jahr und mir gefiel der super. Koffer rein, Navi an und ab auf die Route 66. Chicago war natürlich am Freitag nachmittags um 15:30 Uhr sehr voll.







Wir fuhren dann über Joliet, Wilmington (Gemini Giant), Gardner (2 cell jail), Pontiac (das Museum war leider schon zu) nach McLean auf der Route 66. Es war eine relativ ruhige Strecke. Aber es gab irgendwie keine Motels. Ursprünglich war eine Übernachtung in Springfield, IL geplant. Aber aufgrund der späteren Ankunft in Chicago war das natürlich nicht mehr drin. Wir fuhren daher nur noch bis McLean und fielen todmüde ins Bett.

Super 8 McLean: 61,04 $ inkl. Frühstück (AAA-Rabatt)
Gefahrene Meilen: 156
Liebe Grüße
Denise

2007: Texas + New York
2009: Texas + Florida
2010: Texas
2011: Nordosten + Kanada
2013: Südwesten
2014: Chicago - Route 66 - Texas - Chicago
2017: Chicago - Yellowstone NP - Denver - Chicago

*sil1969

  • Platin Member
  • Registriert: 12.03.2010
    Alter: 51
    Ort: Südhessen
  • 2.108
Re: LIVE-Bericht: Route 66 - Texas - TN - Chicago
« Antwort #2 am: 16.06.2014, 07:43 Uhr »
Erste! Hört sich super an die Strecke, da freu ich mich mitzukommen. Viel Spass wünsche ich euch!
LG Silvia

*Anna KS

  • Bronze Member
  • Registriert: 12.12.2013
  • 205
Re: LIVE-Bericht: Route 66 - Texas - TN - Chicago
« Antwort #3 am: 16.06.2014, 07:44 Uhr »
Oh wie schön wieder ei Live Bericht, da bin ich natürlich dabei  :wink:
USA Westen September 2013 fünf Personen zwei Autos

*mlu

  • Gold Member
  • Registriert: 28.10.2009
    Ort: irgendwo im Nirgendwo
  • 1.043
Re: LIVE-Bericht: Route 66 - Texas - TN - Chicago
« Antwort #4 am: 16.06.2014, 08:52 Uhr »
Na, dann steig ich doch auch mit ein.

Eine kurze Frage, die du vielleicht trotz Live-Bericht schnell beantworten kannst. Was meint "Repeat ESTA"? Wenn man ESTA neu machen muss, weil nach 2 Jahren nicht mehr gültig, ist das dennoch Repeat oder ist das dann First? Kannst du dazu was sagen? Oder vielleicht jemand anderes?

Danke und Gruß
Micha
Man muss dem Leben immer um einen Whiskey voraus sein - Humphrey Bogart


*NähkreisSteffi

  • Gold Member
  • Registriert: 11.12.2008
  • 1.436
Re: LIVE-Bericht: Route 66 - Texas - TN - Chicago
« Antwort #5 am: 16.06.2014, 09:44 Uhr »
Hallo Denise,

ich bin auch wieder dabei und wünsche euch gutes Wetter und eine tolle Reise.

Viele Grüße

Steffi


*denise.marco

  • Bronze Member
  • Registriert: 17.12.2012
    Alter: 40
    Ort: Havelland
  • 230
Re: LIVE-Bericht: Route 66 - Texas - TN - Chicago
« Antwort #6 am: 16.06.2014, 12:54 Uhr »
Schön, dass Ihr alle dabei seid. Noch ist Platz im Wagen.

Wie Ihr seht, war der erste Tag doch nicht ganz live. Also werde ich jetzt schnell weitermachen.

mlu: Ich habe es so verstanden, dass diese Reihe für alle ist, die nicht das erste Mal in die USA reisen. Allerdings bin ich mit der gleichen ESTA-Registrierung schon letztes Jahr eingereist. Daher bin ich mir nicht ganz sicher.
Liebe Grüße
Denise

2007: Texas + New York
2009: Texas + Florida
2010: Texas
2011: Nordosten + Kanada
2013: Südwesten
2014: Chicago - Route 66 - Texas - Chicago
2017: Chicago - Yellowstone NP - Denver - Chicago

*denise.marco

  • Bronze Member
  • Registriert: 17.12.2012
    Alter: 40
    Ort: Havelland
  • 230
Re: LIVE-Bericht: Route 66 - Texas - TN - Chicago
« Antwort #7 am: 16.06.2014, 13:39 Uhr »
14.06.2014  McLean - Joplin

Heute waren wir erwartungsgemäß früh wach und machten uns nach einem mäßigen Frühstück im Super 8 um 7:00 Uhr auf den Weg. Als erstes kamen wir durch Lincoln: nette Häuser, Bunyon´s Statue,



ein Gerichtsgebäude für mich und der Besuch einer Feuerwehr für Marco durften natürlich nicht fehlen.





Ein Teil der weiteren Route 66 war wegen Brückenbauarbeiten gesperrt, aber die Umleitung war sehr schlecht ausgeschildert. Wir folgten einem anderen Fahrzeug, in der Hoffnung, dass dieser den Weg kennt. Wir fuhren einige Zeit hinter ihm her, die Lincoln Lakes entlang. Es war sehr schön, aber als die Straße in einer Sackgasse endete und die letzten Häuser zu sehen waren, fuhr der Wagen in eine Grundstückseinfahrt. Das war wohl nichts. Also wieder zurück und einen Cop gefragt.

Durch unsere Irrfahrt fanden wir aber zufällig den größten Planwagen der Welt mit Lincoln,



danach ging es zum Grab von Abraham Lincoln. Das war schon sehr imposant. Fast die ganze Familie Lincoln wurde dort beerdigt.



Wir fuhren dann zu Cozy Dog, um Mittag zu essen. Beim ersten Mal sind wir vorbei gefahren. Erst auf der zweiten Runde haben wir es entdeckt. Zwischen den ganzen Werbe- und Reklametafeln stach es einfach nicht heraus.





Aber es war sehr schön, besonders innen und der Cozy Dog war gar nicht mal so schlecht. Gestärkt ging es dann weiter zur alten Brick Road der Route 66. Ich hatte die Anschrift S. Curran Road, Auburn, aber das Navi fand nur W. Curran Road, diese fuhren wir bis zum einen Ende und fragten dann einen Anwohner. Leider wusste der nicht, was ich meinte. Dann fuhren wir die ganze Strecke zurück und in die Gegenrichtung. Ganz am Ende der Straße sah ich dann die roten Steine.



Ein paar Fotos und dann ab zur Old Chain of Rocks Bridge. Erst sind wir über den Mississippi ins Visitor Center. Das war ganz gut, denn dort sagte man uns, dass wir wieder zurück fahren sollten und von der anderen Seite (IL) aus auf die Brücke gehen. Der Parkplatz auf dieser Seite sei viel sicherer, weil die vorgelagerte Brücke nur einspurig (Ampelschaltung) zu befahren sei und dies die Diebe abschreckte. So war es scheinbar, denn unser Auto war nach ca. 40 Minuten, die wir auf der Brücke verbracht hatten, noch in Ordnung.







Weiter ging es durch St. Louis und vorbei am Gateway Arch. Wow, ich kann es kaum erwarten, dort hinauf zu fahren. Aber das muss noch zwei Wochen warten, denn dafür haben wir heute keine Zeit. Am Dienstag wollen wir bereits in San Antonio sein.



Also jetzt mal auf die Interstate, denn auf der Route 66 kommen wir zu langsam voran. Ich hatte die nötige Zeit für Route 66 wirklich unterschätzt.

Durch einen LKW-Unfall, zwei LKW fuhren scheinbar zusammen und die Strecke musste komplett gesperrt werden, standen wir erstmal 1,5 Stunden im Stau. Alle Fahrzeuge mussten über die Nebenstraße Route 66 geführt werden.

Wir fuhren dann noch bis Joplin und wollten dort übernachten. Es war bereits 20:30 Uhr und wir entsprechend müde.

Achtung: Motels in Joplin befinden sich fast ausschließlich auf der I 44 Exit 8!

Motel 6 Joplin: 57,- $ (Einrichtung der Zimmer komplett neu und sehr modern, super)
Gefahrene Meilen: 507
Liebe Grüße
Denise

2007: Texas + New York
2009: Texas + Florida
2010: Texas
2011: Nordosten + Kanada
2013: Südwesten
2014: Chicago - Route 66 - Texas - Chicago
2017: Chicago - Yellowstone NP - Denver - Chicago

*denise.marco

  • Bronze Member
  • Registriert: 17.12.2012
    Alter: 40
    Ort: Havelland
  • 230
Re: LIVE-Bericht: Route 66 - Texas - TN - Chicago
« Antwort #8 am: 17.06.2014, 04:15 Uhr »
15.06.2014  Joplin - Clinton

Als wir heute aufwachten, tobte ein heftiger Sturm und es regnete stark. Wir beluden das Auto und machten aus auf den Weg. Als erstes kamen wir durch Galena (Cars).



Es regnete so stark, dass wir nur ein Foto aus dem Auto heraus machen konnten. Als nächstes wollten wir das größte Mc Donald´s der Welt sehen und dort frühstücken. Das war aber nichts. Alles eine große Baustelle und nichts mehr von Mc Donald´s zu sehen. Dann wollten wir eigentlich den Totem Pole Park besichtigen, aber aufgrund des Wetters war dies nicht möglich. Also blieben wir auf der Interstate. Irgendwann fuhren wir dann ab und wieder auf die Route 66 nach Catoosa. Dort sahen wir uns die Twin Bridge und den Blue Whale an. Das Wetter wurde langsam besser.



In Tulsa besuchten wir den Golden Driller



und dann ging es weiter auf der Route 66 nach Warwick zur Seaba Station, das war wirklich sehenswert, diese alten Motorräder.



Dann kam der Round Barn, auch direkt an der Route 66 und als nächstes POPS,





dort war alles bunt und knallig. Es war sehr voll. Keine Ahnung wo die ganzen Leute herkamen, auf der Strecke dorthin war es relativ leer.

Nun ging es nach Oklahoma City.



Als erstes ging es ins Oklahoma City National Memorial & Museum, da dieses nur bis 17:00 Uhr geöffnet hatte.



Marco wurde am Eingang gefragt, ob er Vater sei. Dies verneinte er wahrheitsgemäß. Tja, Pech gehabt, es war Vatertag und alle Väter hatten freien Eintritt. 

Da es Sonntag war, gab es so gut wie keinen Verkehr. Ums Capitol konnten wir unsere Runden fast allein drehen. Das Parken war kostenlos und überall waren Parkplätze frei.



Danach besuchten wir wieder eine Feuerwache, sind zu den Stockyards, da war der Sonntag leider nicht von Vorteil, weil viele Geschäfte geschlossen waren. Auktionen wären auch erst am Montag gewesen. 



und nach Bricktown gefahren und zum Schluss noch in die Outlet Shoppes at OC. Ich fand bei T. Hilfiger zwei Jeans für insgesamt 36,- $, kein schlechter Preis.

Wir fuhren dann noch weiter über die Route 66 und sahen diese schöne Brücke.



Super 8 Clinton: 74,41 $
Gefahrene Meilen: 363
Liebe Grüße
Denise

2007: Texas + New York
2009: Texas + Florida
2010: Texas
2011: Nordosten + Kanada
2013: Südwesten
2014: Chicago - Route 66 - Texas - Chicago
2017: Chicago - Yellowstone NP - Denver - Chicago

*wuender

  • Platin Member
  • Registriert: 19.07.2007
    Alter: 45
    Ort: München
  • 3.122
Re: LIVE-Bericht: Route 66 - Texas - TN - Chicago
« Antwort #9 am: 17.06.2014, 07:50 Uhr »
Hallo,

ist noch Platz im Auto? Dann springe ich auch noch rein und fahre mit.

Das sind sehr schöne Erinnerungen, die Du da in mir weckst - bis hin zum wechselhaften Wetter. Allerdings waren wir ein paar Wochen vor der Eröffnung des Pops dort unterwegs, was ich als absoluter Softdrink-Fan bis heute sehr schade finde...

Schöne Grüße,
Dirk

*denise.marco

  • Bronze Member
  • Registriert: 17.12.2012
    Alter: 40
    Ort: Havelland
  • 230
Re: LIVE-Bericht: Route 66 - Texas - TN - Chicago
« Antwort #10 am: 18.06.2014, 04:20 Uhr »
Hallo Dirk,
schön, dass Du auch mit dabei bist. Noch ist viel Platz.

Liebe Grüße
Denise

2007: Texas + New York
2009: Texas + Florida
2010: Texas
2011: Nordosten + Kanada
2013: Südwesten
2014: Chicago - Route 66 - Texas - Chicago
2017: Chicago - Yellowstone NP - Denver - Chicago

*denise.marco

  • Bronze Member
  • Registriert: 17.12.2012
    Alter: 40
    Ort: Havelland
  • 230
Re: LIVE-Bericht: Route 66 - Texas - TN - Chicago
« Antwort #11 am: 18.06.2014, 04:56 Uhr »
16.06.2014  Clinton, OK - Canyon, TX

Heute ging es erst um 8:00 Uhr nach einem ausgiebigen und gar nicht mal schlechten Frühstück mit Waffeln und Obst nach Elk City. Den ersten hohen Bohrturm, den wir sahen, hielten wir für den Parker Ölbohrturm, doch als wir in den Ort hinein fuhren, sahen wir den "echten" Turm. So hatten wir eben zwei schöne Türme.





Am National Route 66 Museum & Old Town Museum hielten wir auch noch und besichtigen dieses. Das war sehr interessant und schön nachgebaut.



Die Dauerwelle sah ganz schön gefährlich aus.



Dann stand Texola mit dem kleinsten Gefängnis der Welt auf der Liste. Das ist so klein, dass wir erstmal dran vorbei gefahren sind. Beim zweiten Versuch haben wir es dann entdeckt.



In Shamrock gab es die wirklich sehenswerte Conoco Tower Station und den größten Wasserturm von Texas zu sehen.





Die alte Philips 66 Station in McLean wirkte fast wie aus einem Comic.



Das große Kreuz in Groom kann man gar nicht verfehlen, es ist viele Meilen weit zu sehen.



Die Käfer in Conway kann man sich meiner Meinung nach sparen. Sehenswert ist was anderes.



Dann kam das Highlight es Tages: Big Texan Steak Ranch.



Eigentlich wollten wir dort schon gestern Abend sein, aber nun war es mittags. Es war trotzdem sehr schön. Das Essen war super, die Bedienung nett. Ein Tourist aus Polen versuchte sich auch an dem Riesensteak, aber er hatte keine Chance, dieses in 60 Minuten aufzuessen. Am Anfang sah es noch ganz gut aus für ihn, aber es ist wirklich riesig.



Für uns gab es das:



und es war sehr gut.

Später besuchten wir dann noch die Cadillac Ranch. Das hat uns wesentlich besser als die Käfer gefallen. Leider lassen die Sprayer ihre leeren Farbdosen einfach liegen und der Wind verteilt den ganzen Müll über das Feld, schade. Der Souvenirshop zur Cadillac Ranch lohnt meiner Meinung nach aber nicht.

Danach sind wir direkt nach Canyon gefahren. Denn es war schon 17:00 Uhr. Wir suchten uns ein Motel und fuhren dann noch in Palo Duro Canyon, der hat bis 22:00 Uhr geöffnet.



Das Visitor Center hatte leider schon zu, aber der Park ist sehr sehenswert. Im letzten Jahr waren wir im Grand Canyon und ich dachte schon, dass ich dann von diesem Park bestimmt eher enttäuscht bin. Aber nein, es war schön, vor allem, weil man mit dem Auto in den Canyon fahren kann. Wir sahen sogar einen Truthahn.





Morgen geht´s Richtung San Antonio über den Caprock State Park. Dort haben wir uns jetzt für Mittwoch angekündigt.


Buffalo Inn Canyon: 62,15 $
Gefahrene Meilen: 288
Liebe Grüße
Denise

2007: Texas + New York
2009: Texas + Florida
2010: Texas
2011: Nordosten + Kanada
2013: Südwesten
2014: Chicago - Route 66 - Texas - Chicago
2017: Chicago - Yellowstone NP - Denver - Chicago

*JaSpAr

  • Bronze Member
  • Registriert: 10.12.2013
    Alter: 35
    Ort: Nordseeküste
  • 226
Re: LIVE-Bericht: Route 66 - Texas - TN - Chicago
« Antwort #12 am: 18.06.2014, 06:54 Uhr »
16.06.2014  Clinton, OK - Canyon, TX

Später besuchten wir dann noch die Cadillac Ranch. Das hat uns wesentlich besser als die Käfer gefallen. Leider lassen die Sprayer ihre leeren Farbdosen einfach liegen und der Wind verteilt den ganzen Müll über das Feld, schade. Der Souvenirshop zur Cadillac Ranch lohnt meiner Meinung nach aber nicht.


Hi,
wir waren letztes Jahr auch bei der Cadillac Ranch, aber, wo zum Teufel, hat sich da ein Souvenirshop versteckt  :kratz: :verwirrt:

*schnulli3

  • Gold Member
  • Registriert: 03.06.2006
    Alter: 55
    Ort: Houston, Texas
  • 1.192
Re: LIVE-Bericht: Route 66 - Texas - TN - Chicago
« Antwort #13 am: 18.06.2014, 07:36 Uhr »
16.06.2014  Clinton, OK - Canyon, TX

Später besuchten wir dann noch die Cadillac Ranch. Das hat uns wesentlich besser als die Käfer gefallen. Leider lassen die Sprayer ihre leeren Farbdosen einfach liegen und der Wind verteilt den ganzen Müll über das Feld, schade. Der Souvenirshop zur Cadillac Ranch lohnt meiner Meinung nach aber nicht.


Hi,
wir waren letztes Jahr auch bei der Cadillac Ranch, aber, wo zum Teufel, hat sich da ein Souvenirshop versteckt  :kratz: :verwirrt:

Das hab ich mich auch grad gefragt  :roll:
Unique iPhone 4 and 5 cases
http://www.caseorama.net

*denise.marco

  • Bronze Member
  • Registriert: 17.12.2012
    Alter: 40
    Ort: Havelland
  • 230
Re: LIVE-Bericht: Route 66 - Texas - TN - Chicago
« Antwort #14 am: 18.06.2014, 13:40 Uhr »
Der Souvenirshop scheint neu zu sein. Vor der Cadillac Ranch wurden Flyer verteilt. Er befindet sich nur ein paar hundert Meter von der Cadillac Ranch entfert auf der gleichen Straße in Richtung Amarillo.

So sieht es davor aus. Der Shop ist direkt rechts daneben. Ein kleiner Laden, von dem ich kein Foto habe.



Und hier noch das fehlende Foto der Caddilac Ranch:

Liebe Grüße
Denise

2007: Texas + New York
2009: Texas + Florida
2010: Texas
2011: Nordosten + Kanada
2013: Südwesten
2014: Chicago - Route 66 - Texas - Chicago
2017: Chicago - Yellowstone NP - Denver - Chicago

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.202 Sekunden mit 28 Abfragen.