Lotti on Tour

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Las Vegas

  • Junior Member
  • Registriert: 25.06.2006
    Ort: Dortmund
  • 43
Lotti on Tour
« am: 07.07.2006, 06:32 Uhr »
Die Idee:
Alles fing damit an, dass mein Vater seinen Tick für die USA erwickelt hat.. *stöhn* Überall USA flaggen und USA berichte und USA….
Also auf jeden Fall wollte er unbedingt noch mal nach Amerika und uns natürlich mit nehmen! Ist ja klar, leider… Also hat er n Jahr bevor wir überhaupt geflogen sind mit der Planung des 4-Wochen Urlaub angefangen! Jede Minute ist durchgeplant…*doppelstöhn* Wir werden wandern…äh…und wandern…und, was noch mal?-Achja wandern!! Schrecklich!!! Ich hab fast nen Anfall gekriegt als ich die ganzen Routen gesehen hab. Naja aber so ist mein Vater eben! Nie sportlich aber in Amerika-klar!! Obwohl man doch soooo schön am Pool chillen könnte und ab und zu auch mal schwimmen…aber nein!  :cry:

Der Flug:
Endlich wars soweit: ein Tag vorm Abflug!! Die Laune meiner Mutter war unerträglich schrecklich, mein Vater war so was von nervös und ich…ja ich…ich war damit beschäftigt im Chat allen zu erzählen, dass wir bald fliegen werden! Meine Freunde sagten: oh mein Gott…12 Stunden Flug?! Ach du scheiße!! Und so langsam wurde mir auch mulmig… In der Nacht vor dem Flug wachte ich um 4.18 Uhr auf, weil ich heftige Bauchschmerzen hatte! Ich hatte grad mal 4 ½ Stunden geschlafen!! Meine Mutter gab mir so ne total eklige Medizin und dann war’s ok. Dann hab ich noch genau 2 Stunden geschlafen bis meine Mutter mich um 6.20 geweckt hat. Ich war total verschlafen und schlurfte langsam zum Bad. Als wir dann endlich fertig waren ging’s los. Wir fuhren zum Frankfurter Flughafen! Kurz vor unserem Ziel haben wir uns allerdings erst mal verfahren. Das war nicht so toll weil meine Mutter sowieso schon total am Ende war!! Mein Vater kriegte ne Krise und ich stöpselte mir meinen MP3-Player in die Ohren. Irgendwann sind wir dann endlich am Parkplatz angekommen, wo wir unser Auto parken wollten, und warteten auf unseren Bus der uns dann direkt zum Flughafen bringen sollte. Das hat dann sogar geklappt!! Am Flughafen wurden dann eben diese Kontrollen durchgeführt und so. Ich glaub die kennt ihr ja alle, oder? Ätzend sind die!! Es war so gegen 12.25 Uhr als unsere Maschine in die Luft ging. Der Start verlief soweit ganz gut und wir  zogen uns die Sicherheitsvorkehrungen rein. Immer das gleiche! Schwimmweste unterm Sitz , Notrutschen an den Seiten des Flugzeugs, Atemmasken würden bei Sauerstoffnot vor uns rumbaumeln, man sollte kleinen Kindern helfen sie aufzusetzen und so weiter und sofort…dann kam das tolle Flugteam, dass auch immer gleich aussah und dann ließen sie uns endlich in Ruhe *lach*
Ich hab meine Yam! Und Hey! Und Bravo durchgelesen und war erst mal beschäftigt. Meine Mutter hat bei mir mitreingeschielt, was ich natürlich gesehen habe, und mein Vater hat sich die Sonderangebote angeguckt. Irgendwann kam dann der erste Film (A Good Woman), dann der zweite (Just One Night) und auf den dritten warte ich noch. Ich hab zwischendurch ein bisschen geschlafen, aber als ich aufgewacht bin war ich noch müder als vorher!! Im Moment schreibe ich Tagebuch und hör MP3. My Humps läuft gerade. Vielleicht kennt das ja irgendeiner  :wink:

Las Vegas:
Endlich, nach 12 Stunden, waren wir in Las Vegas! Es war kackenheiß und sehr wüstig. Meine Tante holte uns mit den beiden Kids ab und brachte uns zu unserem Hotel. Das komische war, dass ich gar nicht so müde war…das letzte mal bin ich auf den Koffern eingepennt, als wir auf den Shuttle Bus gewartet haben! Wir kamen am Mariott Hotel an checkten ein. Wir hatten ein tolles Zimmer! Einfach nur geil!! Mit eigenem Whirlpool im Bad und ner riesen Dusche, mit zwei Betten wo massenhaft Kissen drauf waren und nem kleinen Balkon. Vom Balkon aus konnte man nen Golfplatz sehen und viele Berge. Abends holten uns dann meine Tante wieder ab und fuhr mit uns nach BJ’s. Das ist sone Bar wo man Essen kann. Das Lieblingsrestaurant von meiner Cousine und meinem Cousin. War sehr lecker da! Ich hatte Chicken Nuggets mit Pommes. Irgendwann kam dann auch mal mein Onkel dahin und aß mit uns. Wir ginge so gegen 20.00 Uhr ins Bett. Wow! Ich war 23 Stunden wach  8)

Route 66:
In den nächsten zwei Tagen haben wir uns erst mal an die neue Zeit gewöhnt und sind shoppen gewesen. Dann am 3. Tag starteten wir unsere große Tour! Zuerst durch den Strip, dann über die Autobahn und schließlich auf der Route 66 nach Kingman. Ein Stück hatten wir links den Abgrund und rechts die hohen Berge. Meine Mutter hat die Augen zugekniffen um nichts zu sehen und mein Vater sagte immer: „Guckt mal da ein Kaktus!“ Ich musste Fotos machen (die kommen hier noch rein) und filmen. Zwischendurch kamen wir in einen Ort, wo tausende von Eseln rumliefen. Viele Touris hatten Melonen dabei, die sie den Eseln zufressen gaben. Nur wir nicht…mal wieder!



Wir fuhren weiter und sahen wie sich der Himmel langsam ganz schwarz verfärbte. Als wir am Hotel ankamen tobte der Wind schon und es regnete ziemlich stark! Es zuckten Blitze, aber es war trotzdem noch total warm. Unser Zimmer war eigentlich ganz schön! In der Nacht fuhren die Züge, mit 7 Lokomotiven vorne dran!, ziemlich lautstark an uns vorbei. Am nächsten Morgen ging ich ins Internet und chattete mit n paar Freunden. Dann gingen wir frühstücken und fuhren die Route 66 weiter nach Phoenix! Gerade waren wir in einem kleinen Visitortcenter. Man sah das alt aus! Naja es war ja auch alt  :wink:  Aber innen drin wars sehr schön! Man konnte T-Shirts und Tassen und all den anderen Schrott da kaufen! Mein Vater hat sich nen Salzstreuer mit dem Route 66 Zeichen gekauft. Voll die Geldverschwendung!! Aber so ist mein Vater eben…Jetzt im Moment sind wir wieder losgefahren um endlich nach Phoenix zu kommen! Es liegen noch ungefähr 3 Stunden Fahrt vor uns…*stöhn*

Phoenix:
Endlich waren wir angekommen…total fertig schmiss ich mich aufs Bett! Wir waren in einem Hilton Hotel!! Von DER Paris Hilton *grins* Es war total riesig. Es gab einen North Point und einen South Point. Und dann gabs noch son paar Häuser mit zwei Etagen die man mieten konnte. Wir waren im North Point! Erst hatte der Typ am Check in uns ein Zimmer gegeben wo nur ein Doppelbett war! Also hätte ich auf dem Sofa pennen sollen! Unvorstellbar!! Ich motzte so lange rum bis mein Vater dann total entnervt zur Rezeption zurückstiefelte und ein neues Zimmer mit zwei Betten verlangte^^ Wir zogen dann eben in unser anderes Zimmer und ich war erst mal zufrieden =P Mein Vater bestand darauf , dass wir eine „Erkundungstour“ um das Hilton machen. Meine Mutter hatte überhaupt keine Lust darauf und blieb im Zimmer. Ich raffte mich  auf und ging mit. Das Hilton hatte 7 Pools, dann noch einen großen Pool und einen Lazy River! Das war ein großer Fluss der rund um einen Berg wo Rutschen drauf waren rumfloss. Man konnte sich Reifen nehmen und sich von der Strömung treiben lassen. Als nächstes guckten wir uns das Restaurant an. Es war etwas klein, aber man konnte auch noch draußen sitzen. Schließlich gingen wir zum Zimmer zurück um meine Mutter abzuholen zum Essen. Wir mussten eine Stunde und 20 Minuten warten! In der Zeit setzten wir uns in die Bar und stopften uns mit Erdnüssen voll. Endlich waren wir dran! Ich aß wieder meine Chicken Strips und trank ne Cola. Auf einmal wurde ich total müde und wir gingen aufs Zimmer. Am nächsten Tag mussten wir unseren Ausflug streichen, da Deutschland spielte. Das Spiel war total spannend, doch leider hat Deutschland verloren und ist somit aus der WM ausgeschieden. *heul* Aber sie haben’s ja weit gebracht! Bis ins Halbfinale!!
Gruß,
Lotti :!:

*jochenrosi

  • Lounge-Member
  • Registriert: 26.12.2005
    Ort: Baden-Württemberg
  • 137
Re: Lotti on Tour
« Antwort #1 am: 07.07.2006, 13:50 Uhr »
Suuuper, schreib nur weiter..... habe manche Male herzlich lachen müssen. :welcome:  :lol:  :lol:  :lol:  :lol:  :D  :D
Schöne Grüße
Jochen & Rosi

Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum


*Las Vegas

  • Junior Member
  • Registriert: 25.06.2006
    Ort: Dortmund
  • 43
Re: Lotti on Tour
« Antwort #2 am: 07.07.2006, 17:18 Uhr »
oh toll :D mein erster besucher und leser :prost:
wir fahren auch in die wave...naja das wird bestimmt total heiß!!
Gruß,
Lotti :!:

*freddykr

  • Bastard Operator from Hell
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 01.09.2003
    Ort: Über den Wolken
  • 10.759
Re: Lotti on Tour
« Antwort #3 am: 07.07.2006, 17:33 Uhr »
Ich hoffe, Ihr habt ein großes Auto. Ich setz mich jedenfalls mit rein. :D
Viele Grüße,
Danilo


*America_Crazy

  • Platin Member
  • Registriert: 08.04.2005
  • 2.983
Re: Lotti on Tour
« Antwort #4 am: 07.07.2006, 17:45 Uhr »
Ich bin auch dabei. Ich setze mich einfach auch noch mit ins Auto.



*Westernlady

  • Gast
Re: Lotti on Tour
« Antwort #5 am: 07.07.2006, 17:47 Uhr »
Hallo,

danke für die nette Abwechslung in der Mittagspause  :lol:

Ich bin gespannt auf Deine weiteren Erlebnisse  :D

*Kauschthaus

  • Diamond Member
  • Registriert: 06.01.2005
    Ort: Schwäbische Alb
  • 7.572
Re: Lotti on Tour
« Antwort #6 am: 07.07.2006, 18:33 Uhr »
Hi Lotti,

finde ich super, mal einen Reisebericht aus einer völlig anderen Perspektive zu lesen. Und wirklich klasse geschrieben!

Quetsch, schubs ... ich fahr' auch mit!  :wink:

Grüße, Petra
Wenn DAS die Lösung ist, dann will ich mein Problem zurück!

*atecki

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.06.2002
    Ort: Nähe Salzburg
  • 8.207
Re: Lotti on Tour
« Antwort #7 am: 07.07.2006, 18:52 Uhr »
Mal sehen ob ich auch noch ein Plätzchen im Auto finde  :wink:

Gute Fahr Reihum!

PS: Wie alt bist Du denn, Lotti?

*Las Vegas

  • Junior Member
  • Registriert: 25.06.2006
    Ort: Dortmund
  • 43
Re: Lotti on Tour
« Antwort #8 am: 07.07.2006, 19:19 Uhr »
naja son großes auto haben wir auch wieder nicht :wink: wir haben einen chevrolet trail blazer
Ich werde am 20.7 12!Freu mich schon!!Wir sind da in Las Vegas :birthday:

Kann mir jemand vielleicht erklären wie ich bilder einfüge?Ich hab das irgendwie nicht gerafft!!Und mein Vater erst recht nicht!! :roll:
Gruß,
Lotti :!:

*elli

  • Gast
Re: Lotti on Tour
« Antwort #9 am: 07.07.2006, 20:03 Uhr »
hiho lotti!!!!!
ist echt toll dein reisebericht :respekt: . Schreibt ruhig noch mehr. Macht nämlich voll viel spaß den zu lesen! hdgdlfiue deine Elli :D

*atecki

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.06.2002
    Ort: Nähe Salzburg
  • 8.207
Re: Lotti on Tour
« Antwort #10 am: 07.07.2006, 20:29 Uhr »
Hi Lotti,

die Bilder mußt Du irgendwo auf einem anderen Webspace (z.B. geocities.com oder ähnliches) gelagert haben, dann kannst Du den Link für das Bild ganz einfach einfügen (da gibt es neben den Buttons für Fettdruck Kursiv aufh den Button IMG , damit fügt man dann den Link ein...

Freu mich schon auf die Bilder und Deine weiteren Berichte!

Axel

*freddykr

  • Bastard Operator from Hell
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 01.09.2003
    Ort: Über den Wolken
  • 10.759
Re: Lotti on Tour
« Antwort #11 am: 07.07.2006, 20:36 Uhr »
Hi Lotti,

damit dürftest Du die jüngste Schreiberin hier sein. ;-) Weiter so.

Zum Bilder einfügen:
Lies Dir mal diesen Thread durch: http://www.usa-reise.net/forum/phpBB2/viewtopic.php?t=11198
Hier wird erklärt, wie Du unsere Fotogalerie dafür benutzen kannst.

Alternativ kannst Du Deine Bilder bei "Freehostern" speichern. Beispiele dafür sind http://imageshack.us/ oder http://666kb.com/. Letzteres in deutsch, wenn dies einfacher ist. Dort bekommst Du dann sogar schon fertige Links für Foren (vorne mit )
Viele Grüße,
Danilo


*mannimanta

  • Diamond Member
  • Registriert: 28.08.2005
  • 3.325
  • USA Reisevirus - nicht heilbar....
Re: Lotti on Tour
« Antwort #12 am: 07.07.2006, 20:55 Uhr »
Super, ein Reisebericht jugendlicher Sicht...
Mehr davon!
Ich denke, hier sollten alle mitlesen, die mit ihren Kinder reisen wollen...
(gibt's eigentlich Comic-Sprechblasen hier im Forum?) :wink:

Also ich fahr' mit..... 8)

*Kauschthaus

  • Diamond Member
  • Registriert: 06.01.2005
    Ort: Schwäbische Alb
  • 7.572
Re: Lotti on Tour
« Antwort #13 am: 07.07.2006, 21:17 Uhr »
Zitat von: mannimanta
Ich denke, hier sollten alle mitlesen, die mit ihren Kinder reisen wollen...


Bin doch schon dabei! Ich muss doch wissen, was auf uns zukommt, wenn wir in 3-4 Jahren mit ihnen unterwegs sind.  :roll:  :lol:

Lotti, ganz dickes Kompliment !!! Da kann ich mir nur wünschen, dass meine Kinder in dem Alter auch so herrliche Berichte schreiben werden.

Den 12. Geburtstag in Las Vegas feiern ist sicher was besonderes.

Grüße, Petra
Wenn DAS die Lösung ist, dann will ich mein Problem zurück!

*Las Vegas

  • Junior Member
  • Registriert: 25.06.2006
    Ort: Dortmund
  • 43
Re: Lotti on Tour
« Antwort #14 am: 07.07.2006, 21:34 Uhr »
Apache Trail:
Am nächsten Tag fuhren wir stundenlang vom Hilton aus quer durch Phoenix über Paradise Valley, Scottsdale und schließlich von Mesa auf den Apache Junction. Zuerst führte uns der Weg in eine Geisterstadt namens Goldfield. Da guckten wir uns dann ein bisschen um und fuhren schließlich weiter. Mein Vater meinte wir müssten jetzt unsere „erste Prüfung“ angehen :roll: . Diese tolle Prüfung war ein ungefähr 44 Meilen langer Weg. Die halbe Strecke war ein Schotterweg, was mein Vater sehr bevorzugte, denn wir hatten ja jetzt diesen super tollen Vierradantrieb! Darauf war er sehr stolz!!  Kurz bevor wir auf den Trail gefahren sind, bestand meine Mutter darauf, dass ich mich nach vorne setze, damit sie den Abgrund nicht sehen musste! Also setzte ich mich nach vorne und mein Vater verfrachtete alle Atlasse, Fotokameras und Filmkameras auf meinen Schoß. Ich war jetzt sein „Hilfsassistent“ :dagegen: . Dass ich gar kein „Hilfsassistent“ sein wollte interessierte natürlich keinen! Die ersten Meilen verliefen, obwohl meine Mutter die ganze Zeit am keifen war dass es doch hier so gefährlich wäre und dass wir sofort umkehren sollten, ganz gut. Ich durfte Fotos machen, filmen und meinem Vater den Weg sagen. Eben alles was ein „Hilfsassistent“ macht. Auf halbem Wege hörten wir auf einmal ein kleinlautes „Ich muss!“ von hinten. Wir stöhnten auf! Meine Mutter musste mal wieder aufs Klo. Immer das gleiche. Mein Vater hielt in einer Kuhle an damit meine Mutter Wasser lassen konnte. Sie stieg aus und kam nach drei Sekunden wieder ins Auto gesprungen. Wir fragten: „Was ist denn jetzt schon wieder?“ Sie meinte: „Da sind bestimmt die Klapperschlangen! Und außerdem kann mir doch jeder zugucken! Ne, da Pinkel ich aber nicht hin!!“ Also fuhren wir weiter. Alle fünf Minuten hielt mein Vater an damit wir ganz tolle Fotos schießen konnten. Nach vielen weiteren Stunden waren wir endlich da! Wir hatten unsere „erste Prüfung“ erfolgreich bestanden! Und da war dann sogar ein Klo! Meine Mutter hat sich aber strickt geweigert darauf zu gehen. Sie meinte da wäre ja nur ein Eimer drin und da würde niemand sie drauf kriegen. Also ging es weiter und nach einer weiteren halben Stunde kamen wir an eine Tanke, wo meine Mutter dann von ihrem Leiden erlöst wurde. Danach hatte sie dann auch bessere Laune und sagte: „Naja, eigentlich war es ja ganz schön.“ Danach ging es dann weiter nach Sedona.Wir waren im Bell Rock Inn & Suites. Es war ein sehr schönes Hotel. Wir hatten einen schönen Blick auf die Red Rocks. Das Hotel hatte zwei Pools und es waren sehr schöne Zimmer dort. Wir hatten die Zimmernummer 234. Am Abend gingen wir dann in dem Mexican Restaurant Javelina Cantina essen. Am nächsten Tag gingen wir erst mal shoppen. Dort gab es so etwas wie ein Mall. Es gab GAP und Tommy Hilfiger und noch so andere Shops. Wir waren mindestens zwei Stunden dort. Wir wollten in einem Restaurant frühstücken wo wir schon vor drei Jahren gefrühstückt haben, aber da gab es kein Ftühstück mehr sondern wir hätten schon Mittagessen können. Also fuhren wir zu einem anderen Restaurant und aßen dort unser Frühstück. Eigentlich wollten wir unsere „zweite Allradprüfung“ machen aber die war wegen den fürchterlichen Waldbränden rund um Sedona gesperrt.

Petrified Forest:
Also fuhren wir sofort Richtung Flagstaff. Überall in Sedona sahen wir die Schilder wo drauf stand: „Thank you Firefighters!“ Von Flagstaff aus ging aus ging es auf die Autobahn Richtung Holbrooke in den Petrified Forest. Ich stöhnt auf. „Och ne! Bitte keine versteinerten Bäume! Die bewegen sich doch gar nicht!“ Aber ich ging trotzdem mit. Als wir dann im Visitor Center waren guckten wir uns einen Film an wie der Park entstanden ist und wie das Holz dahin gekommen ist. Das war eigentlich ganz interessant! Dann ging es auf eine kleinem Weg zu Fuß durch eine Landschaft wo viele Holzstücke waren weiter. Wir guckten uns alles an und entdeckten sogar einen Hasen der total abgemagert war. Ich wollte ihn mitnehmen, aber meine Mutter war von der Idee nicht so begeistert. Dann stiegen wir wieder ins Auto ein und fuhren weiter durch den endlos weiten Park. Wenn man nach links und rechts schaute konnte man kein Ende sehen. Wir entdeckten noch eine kleine Antilope, einen Coyote und noch ein paar kleine Hasen. Dann sah meine Mutter noch eine platt gefahrene Schlange auf der Straße! Schließlich kamen wir am Ende des Parks an und gingen dort in den Giftshop. Dann ging es weiter nach Chinle. Das Kaff lag am Canyon De Chelly. Wir zogen in unser Hotel und gingen dann Essen.
Gruß,
Lotti :!: