Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Matze

  • Schiri
  • Diamond Member
  • Registriert: 11.07.2004
    Alter: 67
    Ort: 29223 Celle
  • 5.893
Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
« Antwort #45 am: 06.03.2006, 17:56 Uhr »
18. 07.  Moab - Hospital

Wir haben relativ gut geschlafen, damit meine ich: ICH habe gut geschlafen, Martina weniger! Wegen Schmerzen an ihren Zehen hatte sie eine unruhige Nacht! Sie sind tiefblau und geschwollen!
So steht als erstes Ziel des heutigen Tages ein Arztbesuch an! Auf der Karte von Moab entdecken wir ein Hospital und finden auch schnell dahin! Nach den Formalitäten verschwindet Martina im Behandlungsraum! Wie aber verständigen, besonders was medizinische Sachen betrifft? Da gibt es aber in Amerika eine Lösung! Pensionäre mit Sprachkenntnissen kann man kontaktieren - und sie helfen! (Gibt da so eine Vereinigung - vielleicht kennt jemand Namen, habe es nicht mehr so in Erinnerung!) Jedenfalls kommt nach einem Anruf eine nette, alte Dame, die mal in Dt. gelebt hat und sie übersetzt alles!
Zurück zu Martina's Beschwerden! Vom Doc (in Cowboystiefeln und Jeans   :lol:  :lol: ) erfährt sie, dass sie wohl den gr. Zehennagel rechts und eventuell den Linken verlieren wird! (so war es dann auch: in Celle mußte der Eine operativ entfernt werden, der Linke ging von allein ab)
Der Arzt hat dann noch, für den Abfluß von Wundflüssigkeit, am Zeh 2 - 3 Einschnitte vorgenmmen!
Nach seiner Meinung lag es an den Schuhen, die wir bei der Wanderung an hatten! Er hat solche, vom langen abwärts gehen, gestauchte Zehen schon oft behandeln müssen! Alpine Bergstiefel sind nicht besonders geeignet zum Canyonwandern, so seine Meinung!!
Die nette Dame half uns dann auch noch beim Einkauf der notwendigen Medizin, sie fuhr mit uns zum entsprechenden Geschäft!
Wie im Hospital wurden wir auch hier sehr nett und freundlich behandelt!
Dann sind wir zu unserem Motel, dem Landmark Motel, ein sauberes und nettes Motel!

Wir haben hier ein Zimmer für zwei Tage gebucht! Nachdem wir unsere Sachen ins Zimmer gebracht haben und die Wäsche in den Maschinen sich befindet, verbringen wir die Zeit am und im Pool! Martina darf ins Wasser, und sie fühlt sich in dem kühlen Wasser wohl! Auch ihren Zehen bekommt das kalte Nass!!

Am späten Nachmittag fahren wir noch hinaus zum Canyonlands NP! Von verschiedenen Viewpoints betrachten wir diese faszinierende Landschaft! Und uns wird klar, hier müssen wir nochmal hin kommen und dann vielleicht eine Tour in den Canyon machen!! 2003 ist es dann geschehen, mit Jeep und Boot!!
Wir bleiben im NP bis die Sonne versinkt und die Felsen in prächtigste Farben verwandelt! (gibt leider kein Bild - Matze hat Kamera im Motelzimmer vergesen!!  :(  :heulend:)
Gruß Matze




San Francisco!!

*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 11.938
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
« Antwort #46 am: 06.03.2006, 18:04 Uhr »
Hallo,
zunächst hoffe ich mal, daß das alles folgenlos und ohne allzu große Schmerzen (Zehennagel ab !) verheilt ist;
was ich nicht ganz kapiere:
Zitat von: Matze
Er hat solche, vom langen abwärts gehen, gestauchte Zehen schon oft behandeln müssen! Alpine Bergstiefel sind nicht besonders geeignet zum Canyonwandern, so seine Meinung
meint der, man geht im Gebirge nur bergauf und fällt dann runter  :twisted:  oder empfiehlt er für solche Wanderungen seine Ausstattung
Zitat von: Matze
in Cowboystiefeln und Jeans   :lol:  :lol:
Gruß
mrh400

*Doreen & Andreas

  • Diamond Member
  • Registriert: 21.04.2004
    Ort: Leipzig
  • 5.883
Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
« Antwort #47 am: 06.03.2006, 18:29 Uhr »
Zitat von: Matze
Und uns wird klar, hier müssen wir nochmal hin kommen und dann vielleicht eine Tour in den Canyon machen!! 2003 ist es dann geschehen, mit Jeep und Boot!!


[schild=11 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Bericht!!![/schild] [schild=11 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Bericht!!![/schild] [schild=11 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Bericht!!![/schild]
Viele Grüße,
Andreas
------------------------------
http://www.neef-online.de

*Matze

  • Schiri
  • Diamond Member
  • Registriert: 11.07.2004
    Alter: 67
    Ort: 29223 Celle
  • 5.893
Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
« Antwort #48 am: 06.03.2006, 19:03 Uhr »
19. 07.  Moab - Silberhochzeit

Gut ausgeschlafen erwachen wir an unserem, besonderen Tag! Auch Martina, die Medikamente haben gut gewirkt!
Aber halt, hätten wir nicht eigentlich auf Grund der Zeitverschiebung, gestern feiern müssen!? Wir haben aber daran gar nicht mehr gedacht und so mit ist heute unser Tag, Zeitverschiebung hin oder her!!

Aber vorher muß natürlich noch mal dass Hospital aufgesucht werden! Kontrolle, aber alles den Umständen entsprechend in Ordnung! Durch das Aufschneiden ist schon mal die Schwellung weg und auch die Schmerzen nicht mehr so schlimm! (Übrigens, ein großes Kompliment an Martina: diese Schmerzen muß sie schon beim Aufstieg gehabt haben und am folgenden Tag! Aber kein Ton gesagt! Ja, ja die Frauen ...!!)
Aber danach geht es in den Arches NP! Da Martina sich nicht so zu Wanderungen traut, gehe ich allein zum Delecate Arch! Zum 1. Mal sehe ich diesen Bogen aus der Nähe! WOW!! Martina fährt zum gegenüberliegenden Vievpoint! (Natürlich sind wir dann 2oo3 gemeinsam zum Bogen - das war mir schon an diesem Tag klar!)
Zum nächsten Ziel ist sie dann doch mtgelaufen, aber ganz vorsichtig! Die meiste Zeit mit Blick nach unten, um sich bloß nicht zu stossen!
Aber so konnte sie noch mit zum Landscape Arch

Den Nachmittag verbringen wir wieder am Pool, bzw. schlendern ein wenig durch Moab und seine Geschäfte!
Nun wollen wir an diesem Tag noch in ein Restaurant, und uns einen schönen Abend machen!
Nach einigen Hin und Her, wo wir Essen gehen sollen, einigen wir uns auf Bucks Grill House! Diese Adresse haben wir in einem Reiseführer entdeckt, mit guten Empfehlungen!
Von außen eine schlichte Blockhütte, innen aber sauber und nett! Und das Essen war wirklich hervorragend! Wir sitzen draußen, die Klima innen ist uns eindeutig zu kalt, und genießen das Essen. Ich ein vorzügliches Steak,  Martina ißt mexikanisch! Ausgezeichnet!!
Zurück zum Motel sitzen wir noch lange beim Wein zusammen und denken an unsere gemeinsamen Jahre! Auch daran, dass wir vor 25 Jahren nie daran gedacht hätten, dass wir unsere Silberhochzeit in USA erleben!
Und wir haben die vermutlich große Feier zu Hause nicht vermisst, wir hatten den Tag nur für uns!


20. O7. Torrey  

Wir verlassen Moab  und fahren Richtung Capitol Reef NP! Das wir an einigen Sehenswürdigkeiten vorbei fahren, wird uns erst 2 / 3 Jahre später klar! Aber damit auch haben wir auch einen Grund, wieder hier in diese Ecke zu reisen!!
In Torrey finden wir einen sehr schönen Campground, den Thousend Lake  Camground! Diesen kann ich unbedingt und ohne Bedenken weiter empfehlen!
Gruß Matze




San Francisco!!

*Matze

  • Schiri
  • Diamond Member
  • Registriert: 11.07.2004
    Alter: 67
    Ort: 29223 Celle
  • 5.893
Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
« Antwort #49 am: 06.03.2006, 19:13 Uhr »
Zitat von: Doreen & Andreas
Zitat von: Matze
Und uns wird klar, hier müssen wir nochmal hin kommen und dann vielleicht eine Tour in den Canyon machen!! 2003 ist es dann geschehen, mit Jeep und Boot!!


[schild=11 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Bericht!!![/schild] [schild=11 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Bericht!!![/schild] [schild=11 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Bericht!!![/schild]


Wie meinen???

Zitat von: mrh400
Hallo,
zunächst hoffe ich mal, daß das alles folgenlos und ohne allzu große Schmerzen (Zehennagel ab !) verheilt ist;
was ich nicht ganz kapiere:
Zitat von: Matze
Er hat solche, vom langen abwärts gehen, gestauchte Zehen schon oft behandeln müssen! Alpine Bergstiefel sind nicht besonders geeignet zum Canyonwandern, so seine Meinung
meint der, man geht im Gebirge nur bergauf und fällt dann runter  :twisted:  oder empfiehlt er für solche Wanderungen seine Ausstattung
Zitat von: Matze
in Cowboystiefeln und Jeans   :lol:  :lol:


Martina ist wohl bei jeden Schritt abwärts, immer wieder vorn mit den Zehen angestossen! Diese Schuhe haben bei Wanderungen in Alpen nie diese Probleme verursacht!!
Da man hier im Canyon nicht so häufig auf Felsen und zwischen Steinen läuft (Schutz der Knöchel!) würden auch feste Turnschuhe reichen! Eventuell eine bestimmte Art Trekkingschuhe!


Ich sehe gerade, dass mir ein Teil des Berichts vom 20. 07. abhanden gekommen ist! So müßte es nach dem Link zum Campgr. weitergehen!

Wie sind nach dem Zeltaufbau noch zum NP gefahren! Wir sind einige Points abgefahren, aber so sehr hat uns dieser NP nicht zugesagt! Fehlte auch noch ein wenig Info! (z.B. durch Forum!) Den Capitol Reef NP "erfährt" man wohl wirklich erst durch Touren ins Hinterland! Inzwischen habe ich ja diesbezüglich einiges gelesen! Vielleicht kommen wir auch noch mal hier hin!
Zurück zum Campground war dann faulenzen angesagt, lesen, schwimmen usw. Gehört ja auch zum Urlaub!!
Nachts rüttelte ein heftiger Wind an unserem Zelt, war aber alles gut befestigt! So konnten wir beruhigt schlafen!
Gruß Matze




San Francisco!!

*Westernlady

  • Gast
Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
« Antwort #50 am: 06.03.2006, 19:47 Uhr »
Ich bin nach wie vor begeistert dabei  :D
Klasse, dass Martina so schnell geholfen werden konnte und die Behandlung auch gleich angeschlagen hat!
Ich freue mich auf die Weiterfahrt.

*americanhero

  • Gast
Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
« Antwort #51 am: 07.03.2006, 02:10 Uhr »
Huh, das mit den Zehen klingt wirklich übel und ist echt sehr schmerzhaft.
(Hatte ich mal nach nem Marathon). Und Martina hat kein Wort gesagt. :shock: Aber es freut mich, daß man ihr schnell helfen konnte und ihr doch noch einige schöne Punkte auf eurer Reise ansteuern konntet.  :wink:
Bin jetzt natürlich auch schon sehr gespannt, wie es weitergeht.  :D



Greetz,

Yvonne

*OWL

  • Diamond Member
  • Registriert: 08.10.2005
  • 6.011
Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
« Antwort #52 am: 07.03.2006, 07:07 Uhr »
Oh weh, verletzt im Urlaub, das ist nicht schön!

Wie war denn die Abwicklung der Bezahlung / Versicherung etc.?

Quid licet Iovi, non licet bovi

*Matze

  • Schiri
  • Diamond Member
  • Registriert: 11.07.2004
    Alter: 67
    Ort: 29223 Celle
  • 5.893
Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
« Antwort #53 am: 07.03.2006, 10:33 Uhr »
Zitat von: OWL
Oh weh, verletzt im Urlaub, das ist nicht schön!

Wie war denn die Abwicklung der Bezahlung / Versicherung etc.?


Sofort Barzahlung (Kreditkarte)! Rückerstattung durch Reise-Krankenversicherung!

Ging problemlos, sogar mit Gewinn - weil Kursänderung!
Gruß Matze




San Francisco!!

*Leo68

  • Bronze Member
  • Registriert: 01.03.2006
    Alter: 51
    Ort: Haverlah - Harzer Vorland mit Brockenblick
  • 322
Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
« Antwort #54 am: 07.03.2006, 10:41 Uhr »
Einschnitte im Zeh, das tut ja schon beim Lesen weh!
Super, dass Martina so schnell und gut geholfen werden konnte.
Einen von Euch erwischt es wohl leider immer (Bericht 2005 :klo:  )  

Übrigens: Bericht 2003  :dafuer:

Freue mich auf die Weiterfahrt!

Gruß
Rainer

*Doreen & Andreas

  • Diamond Member
  • Registriert: 21.04.2004
    Ort: Leipzig
  • 5.883
Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
« Antwort #55 am: 07.03.2006, 10:52 Uhr »
Zitat von: Matze
Zitat von: Doreen & Andreas
Zitat von: Matze
Und uns wird klar, hier müssen wir nochmal hin kommen und dann vielleicht eine Tour in den Canyon machen!! 2003 ist es dann geschehen, mit Jeep und Boot!!


[schild=11 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Bericht!!![/schild] [schild=11 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Bericht!!![/schild] [schild=11 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Bericht!!![/schild]


Wie meinen???

Entschuldigung. Gemeint war natürlich:
[schild=12 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Bitte, bitte ,lieber Matze, schreib doch nach diesem Bericht noch einen von Eurer Reise 2003, ja?[/schild]
Viele Grüße,
Andreas
------------------------------
http://www.neef-online.de

*OWL

  • Diamond Member
  • Registriert: 08.10.2005
  • 6.011
Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
« Antwort #56 am: 07.03.2006, 11:05 Uhr »
Schön, wenn es zum Schmerz dann nicht noch Ärger mit Ärzten oder Versicherungen gibt :lol:

Aber noch mal zu der Frage, wie es überhaupt zu der Verletzung kommen konnte. Ich vermute mal, daß das nicht die Schuhe waren, denn einen Unterschied zwischen Bergwandern und Canyonwandern sehe ich für die Füße nicht. Könnte es nicht eher sein, daß die Socken schuld sind? wenn die nicht perfekt passen und sich im Schuh dann Socken-Falten bilden, kriege ich oft Blasen oder ähnliches.

Quid licet Iovi, non licet bovi

*TodHackett

  • Gast
Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
« Antwort #57 am: 07.03.2006, 11:19 Uhr »
Das hört sich ja so an, als sei alles am Ende doch noch glimpflich verlaufen ...

Zum Thema "Schuhe": Ich verwende fürs Canyoneering inzwischen ausschliesslich spezielle Canyoneering-Schuhe - und klass. Wanderschuhe nur noch dann, wenn es tatsächlich auf eine Bergtour geht. Alternativ gehen auch (ältere) Turnschuhe mit guter Sohle.

Gegenüber Wanderschuhen haben solche Schuhe den Vorteil, dass sie leichter sind, schneller trocknen, wenn es Mal durch Pools geht, und nicht zuletzt für eine bessere Ventilation der Füsse sorgen ... was gerade fürs Hiking in heissen Gegenden wie dem Südwesten bzw. in der Wüste sehr wichtig ist.

Gruss,

TodHackett

*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 11.938
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
« Antwort #58 am: 07.03.2006, 11:47 Uhr »
Hallo,
Zitat von: TodHackett
Ich verwende fürs Canyoneering inzwischen ausschliesslich spezielle Canyoneering-Schuhe - und klass. Wanderschuhe nur noch dann, wenn es tatsächlich auf eine Bergtour geht.
Nach meinem (bisherigen) Verständnis ist Canyoneering aber doch etwas anderes als den GC runter und wieder raufzulaufen, nämlich die Bewältigung von teilweise wasserführenden Schluchten bzw. Canyons mit Wassefalldurchquerungen, Abseilen, Sprügen in Pools usw usf - da ist vor allem das Thema Trocknen von Bedeutung. Den GC stelle ich mir eigentlich schon eher als (umgekehrte) Bergwanderung vor, wo ein Wander- oder Trekkingschuh für den Abstieg den Zehem ausreichend viel Platz lassen muß (ein Kriterium, auf das leider viele Verkäufer zuwenig Augenmerk legen); was der Fuß da bei 1.000 Höhenmetern noch aushält ist vielleicht bei 1.500 durchaus nagelmordend
Gruß
mrh400

*Matze

  • Schiri
  • Diamond Member
  • Registriert: 11.07.2004
    Alter: 67
    Ort: 29223 Celle
  • 5.893
Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
« Antwort #59 am: 07.03.2006, 14:46 Uhr »
Zitat von: OWL
Schön, wenn es zum Schmerz dann nicht noch Ärger mit Ärzten oder Versicherungen gibt :lol:

Aber noch mal zu der Frage, wie es überhaupt zu der Verletzung kommen konnte. Ich vermute mal, daß das nicht die Schuhe waren, denn einen Unterschied zwischen Bergwandern und Canyonwandern sehe ich für die Füße nicht. Könnte es nicht eher sein, daß die Socken schuld sind? wenn die nicht perfekt passen und sich im Schuh dann Socken-Falten bilden, kriege ich oft Blasen oder ähnliches.


Ich bin mir selber unschlüssig, ob Unterschied zwischen Berg- und Canyonwandern besteht! Ich kann mich allerdings erinnern, dass wir in Alpen nie so lange am Stück bergab gegangen sind!!!
Die Verletzung hatte aber absolut nichts mit Socken zu  tun! Und es waren auch keine Blasen, sonder tiefblau unterlaufene und geschwollene Zehennägel! (Sie hat ja auch beide verloren - eine operativ, der andere fiel von allein ab, weil darunter neuer Nagel wuchs!)
Sie ist bergab immer vorn angestossen, (obwohl die Schuhe richtige Grösse hatten und mehrmals benutzt waren)!
Es ist auch ein wenig zu erklären: permanent geht es dort bergab, die Füsse sind immer schräg nach vorn, das Körpergewicht drückt die Füsse in der Schräge nach vorn! Versucht es euch mal vorzustellen, (Beispiel steilen Straßen in SF, wie man die runter geht - wie man da dass Gefühl hat, dass die Füsse ständig nach vor rutschen!!) - so muß es gewesen sein!
Gruß Matze




San Francisco!!

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2019 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.063 Sekunden mit 28 Abfragen.