usa-reise.de Forum

Nordamerika => Reiseberichte USA & Kanada => Thema gestartet von: Matze am 28.02.2006, 11:21 Uhr

Titel: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Matze am 28.02.2006, 11:21 Uhr
Ich überlege, ob ich einen RB schreibe von unserer Tour 2000!

Nun ist dass doch schon lange her, aber da wir bei dieser Reise unsere 2 - Tages Wanderung in den Grand Canyon gemacht haben, könnte es vielleicht interessieren!
Titel: Re: ältere Reise
Beitrag von: americanhero am 28.02.2006, 11:28 Uhr
Hallo Matze,


Jaaa, bitte!!!
Ich bin dafür, daß du diesen Reisebericht schreibst. Und gerade deine Grand Canyon Tour hinunter mit Übernachtung würde mich auch brennend interessesieren. Also, von mir kommt ein ganz großes  :dafuer:  :dafuer:  :dafuer: .
Ist doch außerdem egal, ob die Reise schon 2000 gewesen ist. So oder so wird das sicherlich wieder hochintereressant zu lesen sein. :lol:


Greetz,


Yvonne
Titel: Re: ältere Reise
Beitrag von: Doreen & Andreas am 28.02.2006, 11:57 Uhr
Unbedingt, Matze.
 :dafuer:
Wenn ich mal wieder ein Bilderrätsel stelle, sag ich Dir auch Bescheid, wenn der erste Platz gerade weg ist...  :lol:

_________________
Viele Grüße,
Andreas
------------------------------
http://www.neef-online.de
Titel: Re: ältere Reise
Beitrag von: OWL am 28.02.2006, 12:11 Uhr
Klingt interssant - ich würde mitkommen!
Titel: Re: ältere Reise
Beitrag von: Utah am 28.02.2006, 14:27 Uhr
Matze: Feuer frei ;-), ich bin dabei  :D
Titel: Re: ältere Reise
Beitrag von: baumi am 28.02.2006, 16:36 Uhr
Zitat von: Matze
Ich überlege, ob ich einen RB schreibe von unserer Tour 2000!

Nun ist dass doch schon lange her, aber da wir bei dieser Reise unsere 2 - Tages Wanderung in den Grand Canyon gemacht haben, könnte es vielleicht interessieren!


HER DAMIT!  :P

Baumi
Titel: Re: ältere Reise
Beitrag von: America_Crazy am 28.02.2006, 16:39 Uhr
Mich würde ein Reisebericht auch interessieren. Ich war noch nie in dieser Gegend und wäre schön mehr darüber zu erfahrn. Je mehr RBs im Forum stehen, desto besser.
Also kann ich mich meinen Vorredner nur anschließen und sagen: "Her damit"  :wink:

Gruß
Titel: Re: ältere Reise
Beitrag von: Kauschthaus am 28.02.2006, 19:55 Uhr
:dafuer:  :dafuer:  :dafuer:

Grüße, Petra  :lol:
Titel: Re: ältere Reise
Beitrag von: Matze am 28.02.2006, 20:23 Uhr
Überzeugt, morgen geht die Reise los!!
Titel: Re: ältere Reise
Beitrag von: lor-mon am 28.02.2006, 21:37 Uhr
:clap:  :clap:  :clap:  :clap:  :clap:  :clap:  :clap:

Viele Grüße Jürgen
Titel: Re: ältere Reise
Beitrag von: Westernlady am 28.02.2006, 22:00 Uhr
Matze, ich möchte auch mitfahren  :D
Titel: Re: ältere Reise
Beitrag von: Sedona am 28.02.2006, 22:12 Uhr
[schild=11 fontcolor=008000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]PRO :-)[/schild]
Titel: Re: ältere Reise
Beitrag von: americanhero am 28.02.2006, 23:45 Uhr
Matze, haben wir denn überhaupt alle Platz in deinem Wohnmobil? Ansonsten mieten wir uns vielleicht doch gleich einen Reisebus.  :lol:
Freue mich jedenfalls, daß es bald losgeht.


Greetz,

Yvonne
Titel: Re: ältere Reise
Beitrag von: Matze am 28.02.2006, 23:58 Uhr
Zitat von: americanhero
Matze, haben wir denn überhaupt alle Platz in deinem Wohnmobil? Ansonsten mieten wir uns vielleicht doch gleich einen Reisebus.  :lol:
Freue mich jedenfalls, daß es bald losgeht.


Greetz,

Yvonne


Ha, ha  :lol:  :D  diese Fahrt ist im PKW!!!!
Titel: Re: ältere Reise
Beitrag von: americanhero am 01.03.2006, 00:05 Uhr
Zitat von: Matze
Ha, ha  :lol:  :D  diese Fahrt ist im PKW!!!!


Wie denn, eine Tour ohne Wohnmobil? :shock: Dann müssen wir bald wirklich anbauen, denn langsam wird es ja wirklich etwas eng.
Na ja egal, freue mich jedenfalls schon darauf, wenn es los geht.


Greetz,

Yvonne
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Doreen & Andreas am 01.03.2006, 11:14 Uhr
Ganz egal wie, Hauptsache es geht bald los  :wink:
Nicht, daß wir bis zu unserer Silberhochzeit warten müssen  :shock:  8)
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Matze am 01.03.2006, 11:24 Uhr
So, dann wollen wir mal losfahren!!

Hoffentlich bekommt jeder mit, dass sich die Reise-Überschrift geändert hat!

Mit dieser Überschrift wird auch gleich deutlich, dass es für uns eine besondere Reise war!
Da wir damals keine "richtige" Hochzeitsreise (nach Las Vegas ging ja nicht - die Mauer war zu hoch :lolsign:) haben wir es 25 Jahre später nachgeholt!

Und diesmal nicht mit WoMo!!!  :wink:  :lol:  Wieso, kann ich heute schon gar nicht mehr sagen! Wahrscheinlich, weil unsere ersten Begegnungen auch mit Zelt und Camping begannen??!!!  :wink:  :wink:


Genug der Einleitung!
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     
             (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2Fnormal_2000%2520%25201.jpg&hash=ffc5ccf5bf48e85a320596886d7070ad)Beginnen  möchte ich mit dem Titelbild des Reise-Erinnerungs-Ordner, den Martina von jeder Tour immer gestaltet!

Es ist wieder soweit! Wir starten in unser Lieblings-Urlaubsland, und diesmal zu einer besonderen Reise.
Unsere Schwiegertochter bringt uns zum Flughafen Hannover und pünktlich hebt unsere kleine Propellermaschine Richtung Amsterdam ab! Oh, wie ich diese kleinen Flieger liebe!!!!  :(  :(  Bei jedem Schütteln, Absacken usw. rutscht mein Herz immer tiefer und ich mache mich noch kleiner im Sitz!
Aber wir kommen heil nach Amsterdam und es geht auch bald weiter, Richtung Detroit! Dort landen wir nach knapp 8 Stunden und erleben zum ersten Mal dass Umsteigen in USA! Also Gepäck abholen, Einreiseformalitäten und Gepäck wieder einchecken!
Dabei haben wir den Eindruck, dass es bei den Gates zugeht, wie in einer Wartehalle eines großen Bahnhofs! Überall Menschen, die ankommen, abfliegen, Freunde/Verwandte abholen oder verabschieden usw. (Nach 2001 soll es wohl nicht mehr so zugehen!!!)


Muß erst mal unterbrechen!
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Matze am 01.03.2006, 13:28 Uhr
Sorry, für die Unterbrechung!

Ist aber hier nicht so schlimm, denn in Detroit geht es ja auch nicht gleich weiter!
Der Flieger von Las Vegas, der dann mit uns wieder retour fliegen soll, kann in LV nicht starten - Unwetter über der Spielerstadt!
Also heißt es, sich irgendwie bequem machen und warten! Das ist bei der Menge leichter gesagt, als getan! Wir finden schließlich ein kleines Fleckchen am Fußboden!
Hier erleben wir auch, dass es auch Amerikaner gibt ohne Geduld! Ein Fluggast regt sich massiv auf :wut54: - und läßt sich auch vom Bodenpersonal nicht besänftigen! Dann versucht es ein zufällig anwesender Flugkapitän, ohne Erfolg! Der wütende Ami kapiert oder will nicht kapieren, dass aus Sicherheitsgründen die Maschine in LV nicht starten kann! (Na, nach 2001 wird er wohl nicht mehr so rumtoben!!!)
Nach 4 Stunden Warterei können wir dann endlich nach Vegas starten, wo wir auch gut ankommen!
Inzwischen ist es auch wieder mitten in der Nacht, so dass wir beim Landeanflug das Lichtermeer unter uns schön sehen können! Irgendwie faszinierend!!
Und dieser Tag endet mit weiterem Pech: unser Seesack, mit der gesamten Campingausrüstung ist nicht mit gekommen!! (wie sich später heraus stellt, war er im Flieger nach SF!) Es bleibt uns nichts anderes übrig, als dass zu melden und zu hoffen, dass er vor unserer Weiterreise eintrifft! Die Grand Canyon Tour ist schließlich fest gebucht!!
Dann muß ich mir erst mal die Augen reiben: Spielautomaten in der Flughafenhalle - JAAA, wir sind in Las Vegas!!
Mit dem Shuttlebus geht es dann ins gebuchte Hotel, dass LUXOR!
Gegen 1.30 sind wir im Zimmer, aber noch ziemlich aufgekratzt! So bummeln wir noch ein wenig durch dass Hotel!!

11. 07.  Las Vegas

Über diesen Tag gibt es nicht viel zu erzählen! Wir bummeln den Strip entlang, sehen zum 1. Mal das PARIS und streifen, auch wegen der Hitze, noch durch andere Hotels!
Am Nachmittag ein wenig relaxen am Pool - obwohl nur kurze Zeit, aber mit Folgen!!! Dazu später!
Am Abend muß natürlich noch mal unbedingt ein Bummel zum BELLAGIO folgen, wegen der musikalischen Fontänen!! Wir sind wieder begeistert!
Aber dann läßt uns die Müdigkeit keine andere Wahl - es geht ins Bett!
Weit nach Mitternacht klingelt das Telefon, und etwas schlaftrunken verstehen wir, dass unser Seesack eingetroffen ist! (wir hatten dass so ausgemacht, am Flugplatz und im Hotel!)
Kurze Zeit darauf klopft es an der Zimmertür und ein Kerl von Mannsbild steht draußen! Ein Farbiger, Figur wie ein Wrestling-Profi - Seesack am "kleinen Finger" (stimmt nicht so, hatte aber den Eindruck, dass er dass geschafft hätte - und noch nen Koffer in der anderen Hand!) brachte uns den Rest unseres Gepäcks.
Wir waren sehr froh darüber!

12.07. Die Tour beginnt!


Gegen 7.30 klingelt der Wecker, zwar sehr zeitig, aber es soll ja heute los gehen!
Nach Frühstück und Sachen packen, geht es nun mit allem Gepäck mitten durch die Halle, vorbei an allen Spielautomaten und -tischen! Dort sitzen schon wieder, oder noch (! :shock: ) die eifrigen Spieler!!
Wir lassen uns ein Taxi rufen und sind dann auch sehr bald bei "ALAMO"!
Wir haben ja alles in Deutschland gebucht und hoffen so, schnell zu einem  PKW zu kommen! Aber NEIN! Die Dame versucht uns, ganz nett, eine weitere Versicherung ein zu reden! Davor sind wir aber gewarnt worden, und wir wissen auch, dass wir komplett versichert sind! Nach einigem Hin und Her gibt sie auf und wir bekommen unseren Wagen!
Ein roter Dodge Neon wird unser Gefährt für die nächsten Tage! (Ja, ja ich hatte noch kein Forum und wußte nichts von SUV und 4WD!(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fbestsmileys.com%2Fcars%2F4.gif&hash=7853f9fe5dc156af6af79bfd472b359d))
Wir waren zufrieden, entsprach das Auto doch unseren Vorstellungen und hatte die Größe unseres PKW's zu Hause! (Nur die Mit-Reisenden werden es etwas eng haben!!)(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2F2000%2520%25202.jpg&hash=b784ae2ffded3b761264a77bd2229f76)
Dann hieß es, erstmal ein paar Dinge einkaufen, z.B. Kühlbox! Leider hier noch ohne Erfolg!
Dafür aber ein weiterer Schreck! Jetzt erst (passiert auch nur einmal!!!  :roll: ) bemerken wir einen großen Kratzer an der Vorderseite! Also gleich noch mal zurück zu Alamo und bestätigen lassen, dass der Kratzer alt ist und nicht von uns! Das wird problemlos abgehandelt!
Nun aber los! Auf die "95" und dann bis zur Route 66! Hier ist unser erstes Ziel das kleine, nette Städtchen OATMAN! Dort bummeln wir ausgiebig, freuen uns über die Mulis auf der Straße und streifen auch durch die zahlreichen Souvenirläden! Außer etwas zum Trinken (an die Hitze sind wir noch nicht gewöhnt!) kaufen wir aber nichts!
Aber es lohnt sich schon, mal hier zu sein!
(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2Fnormal_2000%2520%25203.jpg&hash=694c32edbbddab0c6751ab5590a58d3f)Hard Rock Cafe in Oatman! (Hallo, Mel!) :rotor:  :lolsign:
Dann geht es weiter bis nach Kingman! Dort bekommen wir auch unsere Kühlbox und ich damit die Aussicht auf ein (oder zwei!) kühles Bier!
Dann geht es zum KOA CGr., der uns schon im vergangenen Jahr gefallen hat! Dort bauen wir auch zum 1. Mal unser Zelt auf, was auch nach einigen Mühen gut gelingt! Jetzt geht es nur noch zum Pool! Dort bemerke ich, dass ich mir am Pool im Luxor einen leichten Sonnenbrand geholt habe! Das seltsame und verwunderliche an diesem Sonnenbrand ist, dass ich ihn erst jetzt bemerke! Vorher hatte ich auch keine Beschwerden! Es sollte übrigens nicht das einzige Seltsame bleiben!!!
Jedenfalls bleibe ich hier weitestgehend im Schatten!
Irgendwann steht dann die Frage, gleich hier am Pool einschlafen oder ....!
Da dass nicht geht, fallen wir bald sehr müde in unser Bett, halt auf unsere Luftmatraze!!! :schlafend:  :schlafend:
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Matze am 01.03.2006, 15:11 Uhr
13. 07. Seligman - Jerome - Flagstaff

6.00 Uhr, die Sonne lacht ins Zelt, also raus aus dem Schlafsack!
(Ein Vorteil gegenüber dem WoMo - man kommt früher los!!  :lol: )
Weiter geht es auf der 66 bis nach Seligman! Wir wollen noch mal bei den Delgadillo's ran, haben wir doch aus der Heimat unser altes Nummernschild dabei! Das geben wir dort ab, natürlich mit Unterschrift (wer dort ein Autoschild aus CE sieht, mit Martina + Matze .....!)! Dann unterhalten wir uns noch eine Weile mit Angel! (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2Fnormal_2000%2520%25204.jpg&hash=a08b4dfe5143688546edb1fabcae3907)

 Dann hält ein Bus mit ...??? Na klar, und deshalb suchen wir das Weite!
Und kommen nach einigen Meilen nach JEROME, eine alte Bergarbeiterstadt! Auch hier bummeln wir entlang der steilen und kurvenreichen Straßen! Wieder ist hier alles auf Touris ausgerichtet, man entdeckt aber auch interessantes und sinnvolles, so in einer kleinen Töpferei! (Nur sind hier wieder die Preise nichts für unseren Geldbeutel  :( )
Dann geht unsere Fahrt durch den Oak-Creek Canyon! An einer großen Brücke gibt es einen kurzen Stopp und wir können nochmal die roten Felsen der Umgebung und den Canyon betrachten! Da habe ich doch voriges Jahr gebadet und mir im Creek die Hüfte geschrammt!!! :?  :P
Schließlich erreichen wir unser heutiges Ziel, einen CGr. am Rande von FLAGSTAFF!
Leider war der günstige Platz, mitten im Wald belegt, so dass wir wieder zum KOA gefahren sind! Wieder Zelt aufbauen und wieder kochen - und natürlich wieder Nudeln! Auf einer Flamme - d.h. mit folgender Technik: erst die Nudeln fast gar, dann Topf beiseite und die Soße kochen! Wenn die fertig, Nudeln zu Ende garen! Mit der Zeit klappt dass reibungslos und es bleibt alles heiß!!
(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2Fnormal_2000%2520%25205.jpg&hash=d80f5e16a59650937a580b16b8aa01da)
Sieht doch perfekt aus, oder!???  :rotor:
Dann noch ein kleines Campfirer  :zeltfeuer:  und dazu ein Bierchen und für Martina ein Schluck Wein!
Das ist doch Urlaub, oder!!!!?
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: americanhero am 01.03.2006, 20:04 Uhr
Oh Matze, wenn ich dich da so am Kocher rumbrutzeln sehe, da kommen bei mir schon wieder lauter schöne Erinnerungen an meine diversen Camping Trips hoch. :lol:  Die waren zwar nicht in den Staaten, aber vom Flair her so ähnlich.

Ein schöner Bericht bisher. Ich kann es kaum erwarten, bis es weitergeht.



Greetz,

Yvonne
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: sonny am 02.03.2006, 07:43 Uhr
Hallo Matze,

ich steig auch noch mit ein  :wink:

Bei meinen Eltern ging die Silberhochzeit-Reise 1995 auch in die USA, und da durfte ich dann mit  :wink:  Mein erstes Mal USA  :D  und seitdem dem Virus verfallen !!!!! Es ist nach wie vor keine Besserung ist Sicht *gottseidank*  :wink:

Klasse Bericht, schöne Fotos, weiter so .....  :dafuer:

Gruß

Sonny
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: emmipiel am 02.03.2006, 09:23 Uhr
Hallo Matze,

nimmst du auch Anhalter mit?  
Ich quetsch mich noch dazu.:pfeifen:
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Leo68 am 02.03.2006, 09:32 Uhr
Hallo Matze!

Ich war auch 2000 (April/Mai) in USA. Sind damals auch von Hannover über Amsterdam geflogen, allerdings nach/ab SF (3 Wochen WoMo). Freue mich, wie es weiter geht, besonders die Canyon-Tour!

Gruß
Rainer

PS: Habe mal 'ne Zeit in Adelheidsdorf gewohnt
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Matze am 02.03.2006, 10:13 Uhr
Zitat von: emmipiel
Hallo Matze,

nimmst du auch Anhalter mit?  


Natürlich nehme ich dich mit!!! Hoffentlich hast du und die anderen Mitreisenden die richtige Ausrüstung dabei - denn heute geht es auf den Trail in den Canyon!!!  (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fimg117.imageshack.us%2Fimg117%2F97%2Fholly000614ya.gif&hash=0254e30fb504781a0650739670e0b964) (http://imageshack.us)
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Doreen & Andreas am 02.03.2006, 10:24 Uhr
Um Mißverständnissen vorzubeugen:
Natürlich lesen wir auch weiter gespannt mit  :wink:
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Matze am 02.03.2006, 16:14 Uhr
14. 07.  Flagstaff - Grand Canyon

Ziemlich früh am Morgen haben wir wieder alles abgebaut und im Auto verstaut! Die Luftmatrazen bleiben gleich so mit Luft gefüllt und finden ihren Platz auf der Rückbank!  (Wo sitzt ihr eigentlich alle?  :lol:  :lol: )
An einem Rastplatz mitten im Wald halten wir an und frühstücken!( Diesen Platz kennen wir noch von unserer Tour mit den Kindern und der Familie meiner Schwester!) Vom Rastplatz aus hat man einen schönen Blick auf die Francisco Peaks!
Im Grand Canyon Village angekommen versuchen wir gleich ein Zimmer zu bekommen! Heute würde ich ja von zu Hause aus buchen, aber damals hatte ich noch nicht mal Internet!
Leider hat man nicht sofort ein Zimmer für uns, wir können uns aber vormerken lassen!
Na, gut kommen wir halt am Nachmittag wieder hierher!
So machen wir uns auf, nach einem kleinen Einkauf, um noch ein wenig am Rim entlang zu schlendern! Wandern kann man dass ja nicht nennen!!!
Dabei geht uns immer wieder eins durch den Kopf: Was wird uns morgen erwarten? Werden wir es schaffen? Wird es zu anstrengend? Aber es ist auch Freude in uns, denn es wird sicherlich auch ein Erlebnis!
Und dass kann ich schon vorweg nehmen: Es wurde ein unvergessliches Erlebnis! Sogar in zweifacher Hinsicht!!! :pfeifen:  :think:
Zurück zur Zimmervermittlung, und wir erhalten noch ein Zimmer, in einen der Häuschen der Maswik Lodge! Von außen ein unscheinbares Holzhaus, innen aber alles ordentlich und sauber!!
(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2Fnormal_2000%2520%25206.jpg&hash=0be71e6d98dcca2f4931a5b47a2cff68)
Alles Gepäck raus aus dem Auto und dann wurden gleich die Rucksäcke für die Tour morgen fertig gemacht! Zelt, Regenjacke, Wasserflaschen, Wäsche zum Wechseln usw. usw.! Beim Probe - Tragen merken wir, dass da auch ein "schönes" Gewicht zusammenkommt!
Danach kommen wir noch mit unseren Hausnachbarn kurz ins Gespräch, aber dann ziehen wir uns zurück, denn es soll ja zeitig los gehen!
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Utah am 02.03.2006, 16:46 Uhr
Zitat von: Matze

(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2Fnormal_2000%2520%25205.jpg&hash=d80f5e16a59650937a580b16b8aa01da)
Sieht doch perfekt aus, oder!???  :rotor:


Gute Haltungsnoten ;-)
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Westernlady am 02.03.2006, 17:40 Uhr
Matze, ich bin auch fertig mit Rucksack packen.
Bin schon sehr gespannt auf die Tour in den Grand Canyon  :D
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Matze am 02.03.2006, 17:55 Uhr
15. 07. 2 Tage im Canyon

Um 5. 30 reißt uns der Wecker aus dem Schlaf! Schnell ist der Rest eingepackt, dann Frühstück! Und ich überwinde mich und esse zum ersten (und letzten  :P ) Mal  Müsli mit Milch!!
Dann geht es mit dem Auto zum Parkplatz, wo es bis zum anderem Tag stehen bleiben soll! Zum Yakipoint, dem Ausgangspunkt zum South Kaibab Trail, kann man nicht mit Privatauto fahren! So nehmen wir den Shuttlebus und kommen gemeinsam mit anderen Wanderer am Point an! Wollen die alle etwa bis ganz runter?? :verwirrt:  :think: Auch die japanische Familie mit zwei kleinen Kindern und der "Ausrüstung"? :never:
Das erste Stück ist uns noch bekannt vom letzten Jahr, es geht sich noch ziemlich flott!
Aber bald macht sich auch schon die Sonne bemerkbar und als wir unsere erste, größere Rast bei Cedar Ridge machen, sind die T-Shirts unter den Rucksäcken schon durch geschwitzt! Und mancher Schluck Wasser ist aus den Trinkflaschen raus!
Anderes bei den 3 jungen Männern (Briten???), die uns von unten entgegen kommen und nur eine 1, 5 Gallonen Wasserflasche dabei haben!!!! Einer läuft schon einige Meter hinterher und macht einen sehr "fertigen" Eindruck! Ob sie es gesund bis hoch schaffen??? (Konnte ich nie erfahren - aber so viel Unvernunft!!!)
Da kommt uns doch eine Mulikolonne entgegen (vielleicht auch Hilfe für die 3 Männer!), glücklicherweise an einer breiteren Stelle!
Und bald sind auch die ersten steileren Abschnitte und Serpentinen zu sehen!
(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2Fnormal_2000%2520%252011.jpg&hash=475d3c9d8a01aea87b2e99a118cfdf57)Da geht es lang! Ob wir da schon weit unten sind, wenn wir um den Berg rum sind?? (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2Fnormal_Grand%2520Canyon%25201%2520001.jpg&hash=5cb9d37928749869250802ddc6886f31)
Immer weiter geht es nach unten, Martina hat es ein klein wenig besser, denn sie hat in ihrem Rucksack die Verpflegung - und mit jeder Rast wird der Rucksack leichter!
(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2Fnormal_2000%2520%25207.jpg&hash=99f612e9dbec361e12e395158e1fdef5)
Bald haben wir auch diese ersten Serpentinen geschafft - aber: es ist noch nicht mal die Hälfte der Strecke!!
Wir können zwar schon unser Ziel sehen (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2Fnormal_2000%2520%25208.jpg&hash=07ff0fb65c50b8661965118bb5ddc6e0)Rechts oben der grüne Streifen, aber das ist noch der vor uns liegende Weg!
Noch ein ganz schönes Stück zu laufen, ehe wir die Brücke über den Colorado erreichen werden! Und so wie es aussieht, sind auf der anderen Seite auch noch einige Meter bis zum Campgr. zu laufen! Na, dann erst mal Pause, denn über uns kreist ein Adler und dass lassen wir uns nicht entgehen, ihn zu beobachten! Leider war er sehr Foto- Scheu - immer wieder raus aus der Linse!!! :(  :evil:
(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2Fnormal_Grand%2520Canyon%25203.jpg&hash=2bc8b47da60e3186ecb1830f55b233e2)Martina sieht etwas geschafft aus (mich kann ich ja nicht sehen  :lol:  :wink: - warum, werde ich später erfahren!!!)
Langsamer als vorher gehen wir die letzten Meter und schließlich liegt die Brücke vor uns! (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2Fnormal_Grand%2520Canyon%25202.jpg&hash=c8a53b971e987e954c15623e1b318c2f)Endlich sind wir gegen 11. Uhr unten am Colorado, aber noch nicht auf den Campgr. Aber wir setzen uns erst mal gemütlich an den Rand und lassen unsere Gedanken schweifen, während die Füsse im kühlen Wasser baumeln!!  WIR HABEN ES GESCHAFFT - SIND UNTEN IM CANYON!!
Schließlich nehmen wir noch die letzten 500 Meter unter die Füsse und finden bald eine Stelle, um unser Zelt auf zu bauen!
(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2Fnormal_2000%2520%25209.jpg&hash=67049b040b336f6930bdb01cca4bda19)  Direkt neben dem Platz fließt der Bright Angel Creek vorbei! Da sehen wir doch, dass es sich einige andere Canyon - Wanderer im Wasser bequem gemacht haben und da folgen wir natürlich gleich nach! Was für eine Wohltat, es ist ja inzwischen richtig heiß geworden!
(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2Fnormal_2000%2520%252012.jpg&hash=08bbfd748477dfec8eca1fc6c887220f)
Natürllich wollen wir auch der Phantom Ranch einen Besuch abstatten! Mühsam bei der Hitze, es ist ja im Canyon um einiges heißer, als oben an der Rim!! Aber im Haus ist es schön kühl und die leckeren Eistees sind genau dass Richtige! Ich nehme noch 2 Dosen Bier mit, für den Abend vor dem Zelt und es geht zurück! Auch zum Fluß sind wir noch mal gegangen! Dort können wir uns aber nicht lange aufhalten, die Sonne sticht herunter und da ist nirgends Schatten! Also wieder zum Zelt und in den Bach!!!
Bevor wir uns zum Schlafen - bei offenen Zelt! - hinlegen, erleben wir noch einen beeindruckenden Sonnenuntergang! Absolut hervorragend, wie die Sonne über den Canyonrand untergeht - selbst für mich, der sonst nicht so ein Fan von ist, ist es  WOW, WOW!!!
So, nun aber schlafen, denn morgen geht es wieder zeitig los und Bergauf  wird es bestimmt noch mal alle Kräfte fordern!

Ach übrigens! Jetzt erst kommt die jap. Familie mit weinenden Kindern unten an!! Ob die morgen auch gleich wieder hoch gehen??? Denn sonst wäre es doch eine arge Strapaze!!
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: OWL am 02.03.2006, 19:12 Uhr
Toll!!!

Das hat schon was, seine eigenen Träume hier mitzulesen. Irgendwann gehe ich da auch mal runter. Und diese Fotos - spitze!
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Westernlady am 02.03.2006, 22:51 Uhr
Matze, das war große Klasse  :D  :!:  :D
Du hast so schön anschaulich geschrieben, da war man wirklich richtig dabei  :D
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Matze am 03.03.2006, 00:11 Uhr
Kleine Korrektur:
Zitat
Martina sieht etwas geschafft aus (mich kann ich ja nicht sehen  :lol:  :wink:),  warum werde ich später erfahren!!!


So ist es richtig!
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: americanhero am 03.03.2006, 00:33 Uhr
Ich bin begeistert!!

 :hand:

Matze, mit deinem tollen Bericht bestärkst du mich mal wieder darin, auch irgendwann so eine n Tour mit Übernachtungim Canyon zu unternehmen. Und wenn ich dann die ganzen tollen Bilder sehe... ich freue mich jetzt auch schon auf meinen Hike zum Plateau Point im Mai. Bin mal gespannt, was du da für Bilder auf Lager hast. :lol:



Greetz,

Yvonne
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Mel on Tour am 03.03.2006, 00:48 Uhr
Bitte gaaanz schnell weiterschreiben!!! Hab es mir schon auf dem Rücksitz bequem gemacht und freue mich auf die Weiterfahrt. Der Bericht ist mal wieder prima geschrieben, nette Fotos! Auch wenn das Hard Rock nicht ganz so wie die auf meinen Touren aussehen.  :wink:   :lol:
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Matze am 04.03.2006, 16:51 Uhr
16. 07.  Der Aufstieg aus dem Canyon

5 Uhr, es heißt aufstehen! Heute steht uns bestimmt auch noch ein anstrengender Tag bevor, denn wir müssen wieder vom Colorado hoch zur Rim wandern!
Nachdem wir alles wieder verpackt haben und ein kleines Frühstück zu uns genommen haben, geht es los! Obwohl früh am Morgen, haben wir schon wieder 25°!!! Na, schaun mer mal!!

Zunächst geht es über die andere Brücke (wer sich die Fotos genau ansieht, wird bemerken, dass ich beide Brücken fotografiert hatte!), denn wir müssen ja wieder auf die andere Flußseite! Eine ganze Zeit geht es am Fluß entlang, ehe der Trail dann vom Colorado weg geht! Zunächst ist es noch angenehm zu laufen, obwohl die Sonne schon schön herab brennt! Neben dem Weg ist ein kleiner Bach, so dass  immer wieder eine Abkühlung möglich ist!
Aber bald geht es nach oben und der Bach ist weg, dafür wird es noch wärmer - von oben die Sonne und von der Seite die Wärme der angestrahlten Felsen!! Jedes bischen Schatten wird zur Pause genutzt!
Trotz aller Anstrengung erfreuen wir uns immer wieder an der grandiosen Landschaft! Wir werden uns immer wieder daran erinnern!!!
Endlich kommen wir zu Indians Garden ! Hier machen wir eine längere Rast, essen wieder etwas und füllen die Wasserflaschen nach! Es ist ja noch ein ganzes Stück zu gehen!
Nun beginnen aber die Serpentinen, nun merkt man das Gewicht der Rucksäcke! Martina bekommt allmählich Probleme und ihr schmerzen die Zehen! (Und dass wird noch Folgen haben!!)
Eine kleine, weitere Rasthütte ist schon zu sehen, da geht es bei Martina nicht mehr weiter! Sie kann nicht mehr - was tun, nach einer kurzen Pause??? Hoch müssen wir!! Also nehme ich ihren Rucksach auch noch, habe jetzt also vorn und hinten Gepäck!! Langsam geht es dann bis zur Hütte! Hier nun lange Pause und schließlich geht es bei Martina wieder!
Und dann ist es doch, gegen 14. 15 Uhr geschafft und wir sind wieder oben! Martina ist geschafft, aber auch glücklich dass sie diese Tour gemeistert hat! Naja, und ich bin auch nicht mehr so frisch!!!
 :)  :)
Nun geht es schnell zum Campgr. und unter die Dusche! Eine Wohltat!!!
Da unser Zelt vorher aufgebaut wurde, können wir in Ruhe wieder kochen! Anschließend noch ein wenig relaxen, aber nicht zu lange! Die Tour ist zu merken und so gehen wir schlafen, obwohl es noch hell ist!
Ob wir morgen heftigen Muskelkater haben werden??

PS.: Leider habe ich vom Aufstieg keine Fotos, bzw. sind irgendwie in schlechter Qualität!
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: OWL am 04.03.2006, 16:55 Uhr
Schön, da sind wir wieder draußen.

Zwei Fragen, da ich das ja auch mal machen möchte: Weißt Du noch, um wieviel Uhr Ihr in Indian Gardens angekommen seid und wann es weiterging? Und wie würdet Ihr Euch von der Sportlichkeit her einschätzen?
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Matze am 04.03.2006, 17:08 Uhr
Zitat von: OWL
Schön, da sind wir wieder draußen.

Zwei Fragen, da ich das ja auch mal machen möchte: Weißt Du noch, um wieviel Uhr Ihr in Indian Gardens angekommen seid und wann es weiterging? Und wie würdet Ihr Euch von der Sportlichkeit her einschätzen?


Wenn ich mich recht erinnere, waren wir gegen 10 Uhr in Indian Garden! Genau kann ich dass nicht mehr sagen!
Zur Sportlichkeit: Wie soll ich dass einschätzen?! Durch meine Schiedsrichtertätigkeit habe ich schon Kondition, Martina ist auch nicht unsportlich! Wir haben auch einige ausdauernde Wanderungen in den Alpen gemacht, aber Canyon wandern ist doch anderes, auch wegen der Hitze!
Bei Martina kamen da aber auch noch Schmerzen an den Zehen dazu, aber davon später!!
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Matze am 04.03.2006, 17:41 Uhr
17. 07. Moab

Wir schlafen lange! Martina kann in der Nacht ihre Beine nicht bewegen, sie sind wie Blei, und sie befürchtet einen heftigen Muskelkater! Aber nichts davon, wir fühlen uns sauwohl!
Nach einem kurzen Besuch noch mal an der South Rim, mit stolzen Blick zurück in die Tiefe (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2Fnormal_2000%2520%252013.jpg&hash=8678fdd5d7b88f62a69551ef9906a39d)ja, da unten sind wir gewesen, (Rechts oben dass Grün des CGr.!) verlassen wir den Grand Canyon, mit unvergeßlichen Eindrücken! Und wir werden bestimmt noch mal herkommen!
Unser nächstes Ziel ist Gooseneck SP und Natural Bridge NP! Aber was ist dass?? Ist da vorn die Straße zu Ende?? (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2Fnormal_2000%2520%252014.jpg&hash=6330b47ff7873d40be92ea9505578138)Man fährt auf diesen Felsen zu und meint, da ist gar keine Straße! Aber das täuscht, sehr imposant geht es die Serpentinen des Moki Dugway nach oben! (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2Fnormal_2000%2520%252015.jpg&hash=42baa2536d0b547e93d1468b64349f24) Mit WoMo bestimmt nicht einfach, aber sicherlich möglich!!
Beeindruckend ist dann auch Gooseneck! Was hat der Fluß da gigantisches geschaffen!
Im NP fahren wir diesmal nur die View Points an, nach wandern steht uns heute nicht der Sinn!
Am Nachmittag erreichen wir dann wieder Moab! Diesmal buchen wir bei KOA eine Camping Cabin, mal was anderes! Ganz einfach eingerichtet, aber die Schaukel Vor dem Haus gefällt uns sehr! Am Abend sitzen wir dort und genießen bei Bier und Wein den Sonnenuntergang!
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Doreen & Andreas am 05.03.2006, 08:56 Uhr
:respekt: , Matze.
Wenn das Wörtchen wenn nicht wär...
Der Abstieg in den Grand Canyon ist schon etwas besonderes.
Und wie man immer wieder sieht, sollte man das nicht leichtfertig aus einer Laune heraus tun, sondern gut vorbereitet lozgehen...

Jetzt sind wir aber gespannt, wie es weiter geht (wenn Du schon immer solche Ankündigungen wie "das wird noch Folgen haben" etc. einflechtest  :wink: ).
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Matze am 05.03.2006, 09:47 Uhr
Zitat von: Doreen & Andreas
:respekt: , Matze.
Wenn das Wörtchen wenn nicht wär...


Wenn ich dass jetzt verstehen könnte!  :verwirrt: :verwirrt:

Zitat von: Doreen & Andreas


Jetzt sind wir aber gespannt, wie es weiter geht (wenn Du schon immer solche Ankündigungen wie "das wird noch Folgen haben" etc. einflechtest  :wink: ).


Ich mußte das so einflechten, weil sich die Folgen der Wanderung, erst zwei Tage später herausstellten!

Aber schon der nächste Tagesbericht wird alles aufklären!!  :lol:  :lol:
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: OWL am 05.03.2006, 18:15 Uhr
Zitat von: Matze
Zitat von: OWL
Schön, da sind wir wieder draußen.

Zwei Fragen, da ich das ja auch mal machen möchte: Weißt Du noch, um wieviel Uhr Ihr in Indian Gardens angekommen seid und wann es weiterging? Und wie würdet Ihr Euch von der Sportlichkeit her einschätzen?


Wenn ich mich recht erinnere, waren wir gegen 10 Uhr in Indian Garden! Genau kann ich dass nicht mehr sagen!
Zur Sportlichkeit: Wie soll ich dass einschätzen?! Durch meine Schiedsrichtertätigkeit habe ich schon Kondition, Martina ist auch nicht unsportlich! Wir haben auch einige ausdauernde Wanderungen in den Alpen gemacht, aber Canyon wandern ist doch anderes, auch wegen der Hitze!
Bei Martina kamen da aber auch noch Schmerzen an den Zehen dazu, aber davon später!!


Danke für die Antwort - ich würde ja für mich persönlich 3 Tage für diese Runde veranschlagen und den Aufstieg zweiteilen, daher interessiert mich die Wanderzeit bis Indian Garden. Die eigene Sportlichkeit ist natürlich sehr schwer einzuschätzen, sorry für die fast unbeantwortbare Frage  :oops:
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Doreen & Andreas am 05.03.2006, 21:25 Uhr
Zitat von: Matze
Zitat von: Doreen & Andreas
:respekt: , Matze.
Wenn das Wörtchen wenn nicht wär...


Wenn ich dass jetzt verstehen könnte!  :verwirrt: :verwirrt:

Wenn wir damals mehr Zeit gehabt hätten, wenn wir nochmal dahin kommen, wenn wir die nötige Kondition dafür mitbringen... :wink:
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: pierremw am 06.03.2006, 08:32 Uhr
Hi Matze,

toller Bericht, super Fotos!

(Hast noch gar nicht bemerkt, dass ich auf dem Dach mitfahre und immer schnell abspringe und mich verstecke, bevor ich zu weit gehen müsste? :mrgreen:)
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Leo68 am 06.03.2006, 08:51 Uhr
Hallo Matze,

kaum 3 Tage nicht eingeloggt, schon seid Ihr unten in Canyon und auch schon wieder oben. Vorteil: konnte in einem Zug durchlesen - echt super und sicher ein unvergessliches Erlebnis für Euch! Habt Ihr den Platz unten für Euer Zelt eigentlich vorbuchen müssen?
Die Serpentinen bin ich übrigens mit dem WoMo, vom Natural Bridges NM kommend, gefahren. Somit also von oben nach unten.  Was für eine Kante :shock:
War auch ein etwas mulmiges Gefühl und wir waren froh, unten zu sein.

Bin gespannt, wie es weiter geht.

Gruß
Rainer
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Matze am 06.03.2006, 09:05 Uhr
Zitat von: Leo68
Hallo Matze,

 Habt Ihr den Platz unten für Euer Zelt eigentlich vorbuchen müssen?


Gruß
Rainer


Den Platz für das Zelt braucht man nicht vorbuchen, da er mit der Genehmigung (Permit) einer Canyon-Übernachtung vebunden ist! Bekommst Du dass Permit, dann hast Du auch einen Platz für das Zelt!

Zitat von: pierremw
Hi Matze,

toller Bericht, super Fotos!

(Hast noch gar nicht bemerkt, dass ich auf dem Dach mitfahre und immer schnell abspringe und mich verstecke, bevor ich zu weit gehen müsste? :mrgreen:)


Da verpasst Du doch aber einiges, wenn Du nicht mit wanderst!!!  :roll:  :roll:
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Matze am 06.03.2006, 17:56 Uhr
18. 07.  Moab - Hospital

Wir haben relativ gut geschlafen, damit meine ich: ICH habe gut geschlafen, Martina weniger! Wegen Schmerzen an ihren Zehen hatte sie eine unruhige Nacht! Sie sind tiefblau und geschwollen!
So steht als erstes Ziel des heutigen Tages ein Arztbesuch an! Auf der Karte von Moab entdecken wir ein Hospital und finden auch schnell dahin! Nach den Formalitäten verschwindet Martina im Behandlungsraum! Wie aber verständigen, besonders was medizinische Sachen betrifft? Da gibt es aber in Amerika eine Lösung! Pensionäre mit Sprachkenntnissen kann man kontaktieren - und sie helfen! (Gibt da so eine Vereinigung - vielleicht kennt jemand Namen, habe es nicht mehr so in Erinnerung!) Jedenfalls kommt nach einem Anruf eine nette, alte Dame, die mal in Dt. gelebt hat und sie übersetzt alles!
Zurück zu Martina's Beschwerden! Vom Doc (in Cowboystiefeln und Jeans   :lol:  :lol: ) erfährt sie, dass sie wohl den gr. Zehennagel rechts und eventuell den Linken verlieren wird! (so war es dann auch: in Celle mußte der Eine operativ entfernt werden, der Linke ging von allein ab)
Der Arzt hat dann noch, für den Abfluß von Wundflüssigkeit, am Zeh 2 - 3 Einschnitte vorgenmmen!
Nach seiner Meinung lag es an den Schuhen, die wir bei der Wanderung an hatten! Er hat solche, vom langen abwärts gehen, gestauchte Zehen schon oft behandeln müssen! Alpine Bergstiefel sind nicht besonders geeignet zum Canyonwandern, so seine Meinung!!
Die nette Dame half uns dann auch noch beim Einkauf der notwendigen Medizin, sie fuhr mit uns zum entsprechenden Geschäft!
Wie im Hospital wurden wir auch hier sehr nett und freundlich behandelt!
Dann sind wir zu unserem Motel, dem Landmark Motel, ein sauberes und nettes Motel!
(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2Fnormal_2000%2520%252016.jpg&hash=6688dab62bc01f5a877f2b28f9011d88)
Wir haben hier ein Zimmer für zwei Tage gebucht! Nachdem wir unsere Sachen ins Zimmer gebracht haben und die Wäsche in den Maschinen sich befindet, verbringen wir die Zeit am und im Pool! Martina darf ins Wasser, und sie fühlt sich in dem kühlen Wasser wohl! Auch ihren Zehen bekommt das kalte Nass!!
(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2Fnormal_2000%2520%252017.jpg&hash=52416b1e16600fc662e63bb25fc20477)
Am späten Nachmittag fahren wir noch hinaus zum Canyonlands NP! Von verschiedenen Viewpoints betrachten wir diese faszinierende Landschaft! Und uns wird klar, hier müssen wir nochmal hin kommen und dann vielleicht eine Tour in den Canyon machen!! 2003 ist es dann geschehen, mit Jeep und Boot!!
Wir bleiben im NP bis die Sonne versinkt und die Felsen in prächtigste Farben verwandelt! (gibt leider kein Bild - Matze hat Kamera im Motelzimmer vergesen!!  :(  :heulend:)
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: mrh400 am 06.03.2006, 18:04 Uhr
Hallo,
zunächst hoffe ich mal, daß das alles folgenlos und ohne allzu große Schmerzen (Zehennagel ab !) verheilt ist;
was ich nicht ganz kapiere:
Zitat von: Matze
Er hat solche, vom langen abwärts gehen, gestauchte Zehen schon oft behandeln müssen! Alpine Bergstiefel sind nicht besonders geeignet zum Canyonwandern, so seine Meinung
meint der, man geht im Gebirge nur bergauf und fällt dann runter  :twisted:  oder empfiehlt er für solche Wanderungen seine Ausstattung
Zitat von: Matze
in Cowboystiefeln und Jeans   :lol:  :lol:
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Doreen & Andreas am 06.03.2006, 18:29 Uhr
Zitat von: Matze
Und uns wird klar, hier müssen wir nochmal hin kommen und dann vielleicht eine Tour in den Canyon machen!! 2003 ist es dann geschehen, mit Jeep und Boot!!


[schild=11 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Bericht!!![/schild] [schild=11 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Bericht!!![/schild] [schild=11 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Bericht!!![/schild]
Titel: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Matze am 06.03.2006, 19:03 Uhr
19. 07.  Moab - Silberhochzeit

Gut ausgeschlafen erwachen wir an unserem, besonderen Tag! Auch Martina, die Medikamente haben gut gewirkt!
Aber halt, hätten wir nicht eigentlich auf Grund der Zeitverschiebung, gestern feiern müssen!? Wir haben aber daran gar nicht mehr gedacht und so mit ist heute unser Tag, Zeitverschiebung hin oder her!!

Aber vorher muß natürlich noch mal dass Hospital aufgesucht werden! Kontrolle, aber alles den Umständen entsprechend in Ordnung! Durch das Aufschneiden ist schon mal die Schwellung weg und auch die Schmerzen nicht mehr so schlimm! (Übrigens, ein großes Kompliment an Martina: diese Schmerzen muß sie schon beim Aufstieg gehabt haben und am folgenden Tag! Aber kein Ton gesagt! Ja, ja die Frauen ...!!)
Aber danach geht es in den Arches NP! Da Martina sich nicht so zu Wanderungen traut, gehe ich allein zum Delecate Arch! Zum 1. Mal sehe ich diesen Bogen aus der Nähe! WOW!! Martina fährt zum gegenüberliegenden Vievpoint! (Natürlich sind wir dann 2oo3 gemeinsam zum Bogen - das war mir schon an diesem Tag klar!)
Zum nächsten Ziel ist sie dann doch mtgelaufen, aber ganz vorsichtig! Die meiste Zeit mit Blick nach unten, um sich bloß nicht zu stossen!
Aber so konnte sie noch mit zum Landscape Arch
(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2Fnormal_2000%2520%252018.jpg&hash=0c17871e30dd54b4975e514e55baaa11)
Den Nachmittag verbringen wir wieder am Pool, bzw. schlendern ein wenig durch Moab und seine Geschäfte!
Nun wollen wir an diesem Tag noch in ein Restaurant, und uns einen schönen Abend machen!
Nach einigen Hin und Her, wo wir Essen gehen sollen, einigen wir uns auf Bucks Grill House! Diese Adresse haben wir in einem Reiseführer entdeckt, mit guten Empfehlungen!
Von außen eine schlichte Blockhütte, innen aber sauber und nett! Und das Essen war wirklich hervorragend! Wir sitzen draußen, die Klima innen ist uns eindeutig zu kalt, und genießen das Essen. Ich ein vorzügliches Steak,  Martina ißt mexikanisch! Ausgezeichnet!!
Zurück zum Motel sitzen wir noch lange beim Wein zusammen und denken an unsere gemeinsamen Jahre! Auch daran, dass wir vor 25 Jahren nie daran gedacht hätten, dass wir unsere Silberhochzeit in USA erleben!
Und wir haben die vermutlich große Feier zu Hause nicht vermisst, wir hatten den Tag nur für uns!


20. O7. Torrey  

Wir verlassen Moab  und fahren Richtung Capitol Reef NP! Das wir an einigen Sehenswürdigkeiten vorbei fahren, wird uns erst 2 / 3 Jahre später klar! Aber damit auch haben wir auch einen Grund, wieder hier in diese Ecke zu reisen!!
In Torrey finden wir einen sehr schönen Campground, den Thousend Lake  Camground! Diesen kann ich unbedingt und ohne Bedenken weiter empfehlen!
 (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.world-of-smilies.com%2Fhtml%2Fimages%2Fsmilies%2Fsonstige%2Fclick.png&hash=fa82d1a32e1b5a4efd4897fd21a2a257) (http://www.thousandlakesrvpark.com)
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Matze am 06.03.2006, 19:13 Uhr
Zitat von: Doreen & Andreas
Zitat von: Matze
Und uns wird klar, hier müssen wir nochmal hin kommen und dann vielleicht eine Tour in den Canyon machen!! 2003 ist es dann geschehen, mit Jeep und Boot!!


[schild=11 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Bericht!!![/schild] [schild=11 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Bericht!!![/schild] [schild=11 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Bericht!!![/schild]


Wie meinen???

Zitat von: mrh400
Hallo,
zunächst hoffe ich mal, daß das alles folgenlos und ohne allzu große Schmerzen (Zehennagel ab !) verheilt ist;
was ich nicht ganz kapiere:
Zitat von: Matze
Er hat solche, vom langen abwärts gehen, gestauchte Zehen schon oft behandeln müssen! Alpine Bergstiefel sind nicht besonders geeignet zum Canyonwandern, so seine Meinung
meint der, man geht im Gebirge nur bergauf und fällt dann runter  :twisted:  oder empfiehlt er für solche Wanderungen seine Ausstattung
Zitat von: Matze
in Cowboystiefeln und Jeans   :lol:  :lol:


Martina ist wohl bei jeden Schritt abwärts, immer wieder vorn mit den Zehen angestossen! Diese Schuhe haben bei Wanderungen in Alpen nie diese Probleme verursacht!!
Da man hier im Canyon nicht so häufig auf Felsen und zwischen Steinen läuft (Schutz der Knöchel!) würden auch feste Turnschuhe reichen! Eventuell eine bestimmte Art Trekkingschuhe!


Ich sehe gerade, dass mir ein Teil des Berichts vom 20. 07. abhanden gekommen ist! So müßte es nach dem Link zum Campgr. weitergehen!

Wie sind nach dem Zeltaufbau noch zum NP gefahren! Wir sind einige Points abgefahren, aber so sehr hat uns dieser NP nicht zugesagt! Fehlte auch noch ein wenig Info! (z.B. durch Forum!) Den Capitol Reef NP "erfährt" man wohl wirklich erst durch Touren ins Hinterland! Inzwischen habe ich ja diesbezüglich einiges gelesen! Vielleicht kommen wir auch noch mal hier hin!
Zurück zum Campground war dann faulenzen angesagt, lesen, schwimmen usw. Gehört ja auch zum Urlaub!!
Nachts rüttelte ein heftiger Wind an unserem Zelt, war aber alles gut befestigt! So konnten wir beruhigt schlafen!
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Westernlady am 06.03.2006, 19:47 Uhr
Ich bin nach wie vor begeistert dabei  :D
Klasse, dass Martina so schnell geholfen werden konnte und die Behandlung auch gleich angeschlagen hat!
Ich freue mich auf die Weiterfahrt.
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: americanhero am 07.03.2006, 02:10 Uhr
Huh, das mit den Zehen klingt wirklich übel und ist echt sehr schmerzhaft.
(Hatte ich mal nach nem Marathon). Und Martina hat kein Wort gesagt. :shock: Aber es freut mich, daß man ihr schnell helfen konnte und ihr doch noch einige schöne Punkte auf eurer Reise ansteuern konntet.  :wink:
Bin jetzt natürlich auch schon sehr gespannt, wie es weitergeht.  :D



Greetz,

Yvonne
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: OWL am 07.03.2006, 07:07 Uhr
Oh weh, verletzt im Urlaub, das ist nicht schön!

Wie war denn die Abwicklung der Bezahlung / Versicherung etc.?
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Matze am 07.03.2006, 10:33 Uhr
Zitat von: OWL
Oh weh, verletzt im Urlaub, das ist nicht schön!

Wie war denn die Abwicklung der Bezahlung / Versicherung etc.?


Sofort Barzahlung (Kreditkarte)! Rückerstattung durch Reise-Krankenversicherung!

Ging problemlos, sogar mit Gewinn - weil Kursänderung!
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Leo68 am 07.03.2006, 10:41 Uhr
Einschnitte im Zeh, das tut ja schon beim Lesen weh!
Super, dass Martina so schnell und gut geholfen werden konnte.
Einen von Euch erwischt es wohl leider immer (Bericht 2005 :klo:  )  

Übrigens: Bericht 2003  :dafuer:

Freue mich auf die Weiterfahrt!

Gruß
Rainer
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Doreen & Andreas am 07.03.2006, 10:52 Uhr
Zitat von: Matze
Zitat von: Doreen & Andreas
Zitat von: Matze
Und uns wird klar, hier müssen wir nochmal hin kommen und dann vielleicht eine Tour in den Canyon machen!! 2003 ist es dann geschehen, mit Jeep und Boot!!


[schild=11 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Bericht!!![/schild] [schild=11 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Bericht!!![/schild] [schild=11 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Bericht!!![/schild]


Wie meinen???

Entschuldigung. Gemeint war natürlich:
[schild=12 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Bitte, bitte ,lieber Matze, schreib doch nach diesem Bericht noch einen von Eurer Reise 2003, ja?[/schild]
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: OWL am 07.03.2006, 11:05 Uhr
Schön, wenn es zum Schmerz dann nicht noch Ärger mit Ärzten oder Versicherungen gibt :lol:

Aber noch mal zu der Frage, wie es überhaupt zu der Verletzung kommen konnte. Ich vermute mal, daß das nicht die Schuhe waren, denn einen Unterschied zwischen Bergwandern und Canyonwandern sehe ich für die Füße nicht. Könnte es nicht eher sein, daß die Socken schuld sind? wenn die nicht perfekt passen und sich im Schuh dann Socken-Falten bilden, kriege ich oft Blasen oder ähnliches.
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: TodHackett am 07.03.2006, 11:19 Uhr
Das hört sich ja so an, als sei alles am Ende doch noch glimpflich verlaufen ...

Zum Thema "Schuhe": Ich verwende fürs Canyoneering inzwischen ausschliesslich spezielle Canyoneering-Schuhe - und klass. Wanderschuhe nur noch dann, wenn es tatsächlich auf eine Bergtour geht. Alternativ gehen auch (ältere) Turnschuhe mit guter Sohle.

Gegenüber Wanderschuhen haben solche Schuhe den Vorteil, dass sie leichter sind, schneller trocknen, wenn es Mal durch Pools geht, und nicht zuletzt für eine bessere Ventilation der Füsse sorgen ... was gerade fürs Hiking in heissen Gegenden wie dem Südwesten bzw. in der Wüste sehr wichtig ist.

Gruss,

TodHackett
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: mrh400 am 07.03.2006, 11:47 Uhr
Hallo,
Zitat von: TodHackett
Ich verwende fürs Canyoneering inzwischen ausschliesslich spezielle Canyoneering-Schuhe - und klass. Wanderschuhe nur noch dann, wenn es tatsächlich auf eine Bergtour geht.
Nach meinem (bisherigen) Verständnis ist Canyoneering aber doch etwas anderes als den GC runter und wieder raufzulaufen, nämlich die Bewältigung von teilweise wasserführenden Schluchten bzw. Canyons mit Wassefalldurchquerungen, Abseilen, Sprügen in Pools usw usf - da ist vor allem das Thema Trocknen von Bedeutung. Den GC stelle ich mir eigentlich schon eher als (umgekehrte) Bergwanderung vor, wo ein Wander- oder Trekkingschuh für den Abstieg den Zehem ausreichend viel Platz lassen muß (ein Kriterium, auf das leider viele Verkäufer zuwenig Augenmerk legen); was der Fuß da bei 1.000 Höhenmetern noch aushält ist vielleicht bei 1.500 durchaus nagelmordend
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Matze am 07.03.2006, 14:46 Uhr
Zitat von: OWL
Schön, wenn es zum Schmerz dann nicht noch Ärger mit Ärzten oder Versicherungen gibt :lol:

Aber noch mal zu der Frage, wie es überhaupt zu der Verletzung kommen konnte. Ich vermute mal, daß das nicht die Schuhe waren, denn einen Unterschied zwischen Bergwandern und Canyonwandern sehe ich für die Füße nicht. Könnte es nicht eher sein, daß die Socken schuld sind? wenn die nicht perfekt passen und sich im Schuh dann Socken-Falten bilden, kriege ich oft Blasen oder ähnliches.


Ich bin mir selber unschlüssig, ob Unterschied zwischen Berg- und Canyonwandern besteht! Ich kann mich allerdings erinnern, dass wir in Alpen nie so lange am Stück bergab gegangen sind!!!
Die Verletzung hatte aber absolut nichts mit Socken zu  tun! Und es waren auch keine Blasen, sonder tiefblau unterlaufene und geschwollene Zehennägel! (Sie hat ja auch beide verloren - eine operativ, der andere fiel von allein ab, weil darunter neuer Nagel wuchs!)
Sie ist bergab immer vorn angestossen, (obwohl die Schuhe richtige Grösse hatten und mehrmals benutzt waren)!
Es ist auch ein wenig zu erklären: permanent geht es dort bergab, die Füsse sind immer schräg nach vorn, das Körpergewicht drückt die Füsse in der Schräge nach vorn! Versucht es euch mal vorzustellen, (Beispiel steilen Straßen in SF, wie man die runter geht - wie man da dass Gefühl hat, dass die Füsse ständig nach vor rutschen!!) - so muß es gewesen sein!
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: TodHackett am 07.03.2006, 14:56 Uhr
@mrh400: Was die Zehen angeht, so hast Du völlig Recht - auf den Freiraum für die Zehen wird zu wenig geachtet, auch von vielen Verkäufern.  :roll:

"Canyoneering" bezieht sich auf das Er- bzw. Durchwandern eines Canyons, egal ob Wasser führend oder nicht, egal, ob Slot oder nicht, und egal, wie technisch dies ist. Die American Canyoneering Association (ACA) fasst diese Definition mit Absicht so weit, und das von ihr erarbeitete Rating-System für Canyons umfasst ergo eine entsprechende Bandbreite von Schwierigkeitsstufen. Entsprechend ist der GC ein geradezu klassisches Gebiet für Canyoneering-Touren aller Schwierigkeitsstufen. (Im Unterschied dazu wird "Canyoning" im deutschsprachigen Raum mehr oder weniger ausschliesslich für das technische Durchqueren von wasserführenden Schluchten verwendet - entsprechend enger ist daher auch das Selbstverständnis, das z.B. der Deutsche Canyoning-Verband von der Sportart hat. Das aber nur am Rande ...)

Im Zusammenhang mit einer Tour in den Grand Canyon (z.B. wie hier über den South Kaibab) sind in punkto Schuhe nun zwei Dinge zu bedenken - und dies gilt auch für ähnlich geartete Touren wie z. B. den Sundance Trail im Dark Cayon oder z.B. auch div. Trails im Island in the Sky Distrikt des Canyonlands NPs: Du wanderst lange Zeit auf einem Weg mit enormem Gefälle, und (b) dabei nimmt die Temperatur stetig zu (wobei das Innere des Grand Canyons ja eine Wüste ist und die Temperatur in Bodenhöhe zudem nochmals höher ist als im Bereich deines Oberkörpers). Folglich sind deine Füsse erheblichen Belastungen UND Temperaturen ausgesetzt. Dass ist - wie Matze auch schon vollkommen korrekt angemerkt hat - eine ganz andere Situation als bei Bergtouren in den Alpen, und folglich braucht man Schuhe die dreierlei leisten: stabilen Halt (und zwar auch für Fussgelenk und Knöchel), griffige Schuhsohle UND eine gute Ventilation zur Kühlung des Fusses. Genau das leisten nun die erwähnten speziellen Canyoneering-Schue, z.B. der 5.10 Canyoneer oder auch der La Sportiva Exum Ridge (und zudem trocknen sie schnell)! Ein Nachteil ist allerdings, dass solche Schuhe leider recht teuer sind ...

Ich habe 1999 mit dem Canyoneering begonnen und habe anfangs auch meine Bergwanderschuhe benutzt, bin dann aber vorletztes Jahr auf Spezialschuhe umgestiegen (und zwar auf die von 5.10) und muss sagen, dass sich dies aus Sicht meiner Füsse gerade auch bei langen nicht-technischen Touren mit entsprechendem Gefälle bezahlt gemacht hat - z.B. bei einer GC-Durchquerung 2005 und div. Tagestouren auf weniger bekannten Trails im Bereichs des North Rims.

Gruss,

TodHackett
Titel: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: OWL am 07.03.2006, 15:19 Uhr
Stabilen Halt und griffige Sohle braucht man aber auch in den Alpen. Da bin ich durchaus auch schon mal 1000 Höhenmeter mit schwerem Gepäck an einem Tag gewandert. Nur eben am ersten Tag hoch und am zweiten runter.
Am Grand Canyon ergeben sich im Vergleich zu solchen Alpen-Touren zwei Verschärfungen: Es sind noch mal 50 % mehr zu laufen, und das Klima ist heftiger. Es ist also die Frage, ob normale Berg-Wanderstiefel, bei regelmäßiger Lüftung in den Pausen, ausreichen?

Noch was zum Begriff "Canyoneering": Ich hatte das bisher so verstanden, daß es um das Begehen entlang eines Canyons geht, nicht um das Queren. Ich würde die von Matze gelaufene Tour auch unter "mountaineering" einordnen, oder?
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: TodHackett am 07.03.2006, 16:09 Uhr
@OWL: Davon, dass man in den Alpen KEINE guten Sohlen und keinen festen Halt braucht, war nicht die Rede  :?  - der springende Punkt ist, wie oben erwähnt, die Verbindung dieser Anforderungen mit den hohen Temperaturen und dem langen Gehen auf grossem Gefaelle. Das macht eben anderes Schuhwerk erforderlich ...

Mountaineering ist Bergwandern (mit fliessendem Übergang zum Bergsteigen). Beim Canyoneering ist es nach amerikanischem Verständnis der Sportart egal, ob Du einen Canyon komplett durchquerst oder durch einen Seitencanyon in den Hauptcanyon einsteigst und dann ein Stück in ihm wanderst/kletterst bzw. ihn durch einen solchen verlässt, oder ob Du Dir einen Loop aus mehreren Canyons bastelst. Die klassische Durchquerung des GC North Rim to South Rim ist so gesehen nichts anderes als das Entlangwandern einer Sequenz von Seitencanyons des GCs auf NPS-Wegen - und somit technisch (!) einfaches Canyoneering.  :wink:

Solche Terminologiefragen wären aber wahrscheinlich schon das Thema eines anderen Threads ... Wichtig ist doch primär, dass schlechte Schuhe nicht den Spass an einem tollen Urlaub ruinieren - und in diesem Sinne bin ich Mal gespannt, wie die Reise weiter geht!  :D

Gruss,

TodHackett
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Utah am 07.03.2006, 16:25 Uhr
Hallo Matze!

Solche "Einlagen" mit Krankenhausbesuch sind mit die schlimmsten Dinge die
einem im Urlaub passieren können, schön das Martina so tapfer war.
Frauen sind scheinbar doch härter ;-)
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Doreen & Andreas am 07.03.2006, 16:30 Uhr
Zitat von: Matze
Es ist auch ein wenig zu erklären: permanent geht es dort bergab, die Füsse sind immer schräg nach vorn, das Körpergewicht drückt die Füsse in der Schräge nach vorn! Versucht es euch mal vorzustellen, (Beispiel steilen Straßen in SF, wie man die runter geht - wie man da dass Gefühl hat, dass die Füsse ständig nach vor rutschen!!) - so muß es gewesen sein!

Also sollte man bei Wanderungen in den Canyon nicht nur entsprechendes Schuhwerk tragen, sondern auch noch vorher die Zehennägel kurz schneiden...  :?:  :?  :kratz:
Das stand so wohl noch nirgends geschrieben...
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Matze am 07.03.2006, 16:34 Uhr
Zitat von: TodHackett


. Wichtig ist doch primär, dass schlechte Schuhe nicht den Spass an einem tollen Urlaub ruinieren - und in diesem Sinne bin ich Mal gespannt, wie die Reise weiter geht!  :D

Gruss,

TodHackett


Hi, da kann ich Dich ein wenig "beruhigen", es gibt keine größeren Wanderungen mehr!
Das Hauptproblem dieser Geschichte, ist tatsächlich diese lange Wanderung auf Gefälle,bei steigender Temperatur, was andere in ihren Postings auch so sehen!

Das sollte jeder, der diese Tour vor hat, bedenken!

Wir sind dann später, bei weiteren ausgedehnten Touren in USA, z.B. Observation Point (Zion NP), mit festen Turnschuhen ohne Probleme geblieben!


Zitat von: Doreen & Andreas

Also sollte man bei Wanderungen in den Canyon nicht nur entsprechendes Schuhwerk tragen, sondern auch noch vorher die Zehennägel kurz schneiden...  :?:  :?  :kratz:


Zehennägel kürzen wird wohl nicht viel bringen! Sie hatte diese ganz kurz!
(Könnte ja die blau angelaufenen Zehen, als "Beweis" zeigen! - soll ich aber nicht!!!)



Zitat von: Utah
Hallo Matze!

Solche "Einlagen" mit Krankenhausbesuch sind mit die schlimmsten Dinge die
einem im Urlaub passieren können,


Und bei der letzten Tour ja wieder, diesmal ich!! Im Yellowstone! Gehört bei uns scheinbar dazu - bei der allerersten Reise in :usa: ,mit Familie meiner Schwester, mußte sie in Durango ins Hospital!!  :roll:  :roll:
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: mrh400 am 07.03.2006, 17:08 Uhr
Hallo,
Zitat von: TodHackett
"Canyoneering" bezieht sich auf das Er- bzw. Durchwandern eines Canyons.....Im Unterschied dazu wird "Canyoning" im deutschsprachigen Raum mehr oder weniger ausschliesslich für das technische Durchqueren von wasserführenden Schluchten verwendet
wieder was gelernt  :verneig:

Zitat von: TodHackett
die Verbindung dieser Anforderungen mit den hohen Temperaturen und dem langen Gehen auf grossem Gefaelle
während ich nach wie vor meine, daß man letzteres auch bei uns haben kann, ist die Kombination mit ersterem wohl der entscheidende Unterschied - vielleicht schwellen da auch die Füße stärker an, so daß auch ein passender fester Schuh zu eng wird.
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Crimson Tide am 07.03.2006, 19:30 Uhr
Wie gut, daß meine beiden lauffaulen Töchter dieses Forum nicht einsehen, und somit nicht zufällig auf die Fußnagelgeschichte treffen!  :shock:  Dann würden sie nicht mehr einen Schritt mit uns machen im Juni in den NP's!  :lol:

@Matze, ich hoffe, daß Deine Frau sowas seitdem nicht wiedererleben mußte!?

Mir haben sich beim Lesen schon die Fußnägel hochgeklappt!  :oops:
Und aus den ganzen Schuh-Erfahrungs-&-Experten-Geschichten werden wir auch noch Lehren ziehen, um solche Sachen möglichst zu vermeiden, (vor allem bei unseren "eitlen" Töchtern)
Ich darf gar nicht dran denken, was wir im Juli für Schuhwerk gesehen haben, mitten in den Felsen, von Sandalen bis hin zu Flip-Flops mit Glitzerblümchen dran!  :?  :twisted:  Wenn dann was passiert, ist das selbstgemachtes Leiden!
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: americanhero am 07.03.2006, 22:58 Uhr
Zitat von: Matze
Sie ist bergab immer vorn angestossen, (obwohl die Schuhe richtige Grösse hatten und mehrmals benutzt waren)!
Es ist auch ein wenig zu erklären: permanent geht es dort bergab, die Füsse sind immer schräg nach vorn, das Körpergewicht drückt die Füsse in der Schräge nach vorn! Versucht es euch mal vorzustellen, (Beispiel steilen Straßen in SF, wie man die runter geht - wie man da dass Gefühl hat, dass die Füsse ständig nach vor rutschen!!) - so muß es gewesen sein!



Matze, damit hast du es ja auch schon von selbst erklärt. Denn so einen  permanente einseitige Bewegung verbunden mit Druck auf die Zehen ist absolut tödlich. Oder eher sehr schmerzhaft, wie Martina ja dann erfahren musste. Da sind selbst perfekt eingelaufene Schuhe kein Schutz dagegen.

Das ist mir nämlich nach meinem ersten Marathon passiert. Ich hatte perfekt eingelaufene, schon mehrere Monate benutzte Laufschuhe. Aber durch die einseitige Bewegung und dadurch, daß die Zehen bei jedem Schritt nach vorne anstießen, haben sich ganz fiese Druckstellen, dann Blasen und später blaue Zehen und Nägel gebildet. Wusste mir zum Glück selbst zu helfen, aber es tat echt super weh und drei Zehennägel gingen flöten. Es kann  also auch auf ebener Strecke so etwas passieren.
Und durch das extreme Bergabwandern wurde in gewisser Weise ein ähnlicher, aber noch viel stärkerer Effekt ausgelöst und die Zehen wurden in Mitleidenschaft gezogen.
Wichtig ist natürlich auf jeden Fall, gut sitzende, nicht zu enge Schuhe zu haben und Socken ohne Nähte, die dann Druck ausüben könnten. Für so ein Vorhaben empfielt es sich dann wirklich, spezielle Laufsocken zu haben, die ganz anders gearbeitet sind als herkömmliche Socken. Aber letztendlichn kann man nie verallgemienern, was jetzt die Ursache war.


Greetz,

Yvonne
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: OWL am 08.03.2006, 06:27 Uhr
Zitat von: Matze


(Könnte ja die blau angelaufenen Zehen, als "Beweis" zeigen! - soll ich aber nicht!!!)




Bitte keine Bilder, sonst flüchte ich!!! :nixwieweg:

Und ich möchte doch so gerne dabei bleiben, der Reisebericht ist nämlich wirklich schön zu lesen und sehr informativ :applaus:
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Leo68 am 08.03.2006, 07:54 Uhr
Nach dem das Thema, wie ich finde, von vielen Seiten aus beleuchtet wurde, setzte ich mich schon Mal auf die Rückbank und  :D  mich auf die Weiterfahrt  :rollen:

Gruß
Rainer
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Doreen & Andreas am 08.03.2006, 08:53 Uhr
Zitat von: Matze
Könnte ja die blau angelaufenen Zehen, als "Beweis" zeigen! - soll ich aber nicht!!!

Nien, laß es bitte und schreib dafür lieber weiter  :wink:
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Matze am 08.03.2006, 16:02 Uhr
21.07.  Bryce Canyon

Nach einer stürmischen Nacht versuchen wir am Morgen nach dem Frühstück unser Zelt zusammen zu packen! Das es immer noch extrem windig ist, haben wir damit große Mühe - es fliegt uns fast davon!
Aber auch dass wird irgendwann geschafft und unsere Fahrt kann weitergehen!
Unser heutiges Ziel ist der Bryce Canyon NP (naja, eigentlich ist das ja kein Canyon!) (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2Fnormal_2000%2520%252017%257E0.jpg&hash=4fa4290b3241ae9bc7ec322d3d2c2686)
Zuvor geht es über die Höhenstraße zwischen Boulder und Escalante. Martina kann sich noch gut daran erinnern, dass ihr im WoMo bei dieser Fahrt nicht ganz wohl war! Sind doch an manchen Stellen, rechts und links, ziemlich tiefe Abgründe und Leitplanken "Mangelware"!! Im WoMo hatte man ja noch höheren Sitz und damit Blick! Als im hohen Tempo ein LKW vorbei braust, denke ich auch, der muß sich aber auskennen, so wie er die Kurven schneidet! Manches Auto fährt hier vorsichtiger! Besimmt kennt mancher diese Strecke, die auch noch einige Kurven aufweist!!
Schließlich erreichen wir den Bryce und checken in "Ruby's Inn CG" ein!
Nach der langen Fahrt und der herrschenden hohen Temperatur zieht es mich zum Pool! Da wir ziemlich im äußersten Eck unseren Platz gefunden haben, fahre ich mit dem Auto! Ein schöner Platz, unter Bäumen und ziemlich groß! (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2Fnormal_2000%2520%252030.jpg&hash=779f64d6eb99499cb50706b3dae14e3a) Martina will nicht mit, beginnt statt dessen mit dem Kochen! Sie muß auch noch ihre Zehen versorgen, die langsam nicht mehr so weh tun, nur noch, wenn sich sich stösst!
Am Nachmittag fahren wir dann in den Park hinein. Ich möchte gern den Navajo Loop Trail gehen, aber Martina möchte nicht! Daraus entsteht eine heftige Diskussion: ich will nicht allein gehen - Martina hat aber nichts dagegen - ich will schon gern, aber es wäre ja wieder wie im Arches ein Trail, den sie verpasst - ihr macht es nichts aus - usw. usw.
schließlich "siegt ( :wink:  :roll:  :roll: !!) sie und ich mache mich auf den Weg! Sie will inzwischen alle Viewpoints anfahren, dass reicht ihr! Martina erzählt später, dass sie an den ganzen Aussichtspunkte die herrliche Landschaft, die Form der Felsen (wie Kleckertürme am Ostseestrand!), bewundert hat! Die Sonne stand schon tief und so leuchteten die Felsen in den verschiedensten Tönen!
In der Zwischenzeit gehe ich den Trail und bin auch begeistert von der Vielfältigkeit der Felsen, ihren Formen und Farben!
(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2Fnormal_2000%2520%252022.jpg&hash=80cc3f3250d6c16d54adce089cf86865)
Auf dem Trail läuft mir noch ein Tier über den Weg, so schnell dass auf dem Foto kaum was zu erkennen ist - irgendein graues Tier!
Immer wieder muß ich mich umschauen, was für eine Landschaft! (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2Fnormal_2000%2520%252021.jpg&hash=90a836bdecd3b38a70a279ad2f432baf)
Dann komme ich an eine Stelle, wo nicht ganz klar ersichtlich ist, wo der richtige Trail weitergeht! Nach einigen Schritten merke ich, dass ich falsch bin! Also umdrehen und zurück, und dann bin ich wieder richtig!
Es ist eine schöne Wanderung gewesen, die ich gern noch mal wieder holen möchte! Dann aber mit Martina!
Am Ende des Trails stoße ich noch auf diesen Felsen (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2Fnormal_2000%2520%252020.jpg&hash=4f4d130c401d191f2bfee980dfb5814f) ein Beispiel der vielfältigen Formen! Beeindruckend!
Dann treffe ich Martina wie vereinbart am Endpunkt des Trails und wir tauschen unsere Erlebnisse aus!
Zurück am Zelt, nach duschen und essen, sitzen wir noch lange davor und genießen die schöne, warme Sommernacht! Natürlich bei einem kleinen Campfire!  :zeltfeuer:
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: mrh400 am 08.03.2006, 16:35 Uhr
Hallo,
wieder einmal schöne Bilder!...und ich glaube, daß der Navajo Loop Trail im Abstieg nichts für gerade in Besserung befindliche angestoßene Zehen gewesen wäre
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Matze am 08.03.2006, 16:56 Uhr
22. 07.  Cedar Breaks NP und Zion NP

Am anderen Morgen verlassen wir den Bryce NP mit dem Gedanken, dass wir bestimmt noch mal in diesen Park fahren werden!
Wir entschließen uns für diesmal noch den kleinen "Bruder" des Bryce einen Besuch abzustatten! Das ist der Cedar Breeks NP, dieser befindet sich in 3 100 Meter Höhe! Entsprechen ist die Landschaft durch die wir fahren, wie im Hochgebirge! Einige Bergseen sind zu sehen, wieder eine ganz andere Landschaft! (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2Fnormal_2000%2520%252033.jpg&hash=f4d5af47fd2a3316868c75f43d2bf381)
 Ja, dass ist Amerika - innerhalb weniger Meile verändert sich die Landschaft und oft auch die Temperatur! Hier merklich kühl, zuvor am Bryce  sehr warm! Und wir treffen hier oben auf viele Blumenwiesen!
Der Nationalpark selbst ist ganz nett an zusehen und diesen kleinen Abstecher wert! Hier sind auch wenig Leute, so dass man in Ruhe die kleinere Form des Bryce betrachten kann!
Auf dem Rückweg bemerken wir bei einer kleinen Ortschaft viele Autos am Straßenrand und etliche Menschen! Wir halten an und bekommen mit, dass in dem Ort Duck Creek gerade ein "Chili cook off day" stattfindet - ein Chili-Koch-Wettbewerb! Na, da sind wir doch richtig!!!
Viele Stände und Buden sind aufgebaut, es wird einiges verkauft, bzw. ausgestellt - die Hauptsache sind aber die vielen Chili-Kochstellen! Die Familien, Einzelpersonen usw. wetteifern um das beste Chili! Eine Jury ist natürlich auch da! Wir probieren auch und es schmeckt gut, abe auch unterschiedlich! Ich erwische ein Chili nach meinem Geschmack - feurig scharf, Martina riskiert nur einen Löffel, da schiessen ihr schon die Tränen in die Augen!! Für mich - lecker!!!
Etwas außerhalb kann man auch Scheiben vom Spanferkel bekommen! Aber als wir dass sehen, vergeht uns der Appetit! Da ist ziemlich wenig Fleisch im Fett!!! (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2Fnormal_2000%2520%252023.jpg&hash=37fb862dbac03046914afe452be4584f)
Dann geht unsere Fahrt weiter zum Zion NP!
Wir fahren wieder durch den Tunnel und die Serpentinen hinab! Am anderem Parkeingang checken wir für 2 Tage/Nächte ein und bekommen einen Platz unter einem Baum, wenigstens etwas Schatten!!
(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2Fnormal_2000%2520%252034.jpg&hash=b590d1df89b736b6ee50033d803b5f04)
Im Office kann man ganz frisch zubereitete Pizza bekommen , was wir natürlich auch machen!
Ich kann sagen, so leckere Pizza haben wir in USA nie wieder gegessen! Und so war unsere Enttäuschung letztes Jahr sehr groß, weil es diese Pizzaria nicht mehr gab!
Den Rest des Tages verbringen wir wieder am Pool! Zum Abend wird es auf dem Platz allmählich voll und wir treffen in unserer Nachbarschaft ein dt. Ehepaar, dass ein Jahr in Californien gelebt haben! Nun geht es wieder zurück nach Dt., aber vorher wollen sie sich noch die Naturwunder ansehen! Wir unterhalten uns noch eine ganze Weile mit ihnen!
Dann kommt es noch zu einem Vorfall, der glücklicherweise gut ausgeht!
Ein paar jugendliche Camper(Amerikaner) versuchen ihr Campfire in Gang zu bekommen! Da natürlich große Holzkloben nicht gleich brennen, versuchen sie nach zu helfen!!! Womit .... mit Benzin!!!! Und so kommt es - eine Stichflamme, der junge Mann lässt die Flasche fallen! Und sie rollt ausgerechnet unter ihr Auto, Geschrei: "Oh, Good - my Car, my Car"! Aber sehr schnell sind WoMo-Leute mit Feuerlöschern da und können die Flammen ersticken! Nur die eine Luftmatraze und eine Decke, die in der Nähe lagen, müssen anschließend entsorgt werden!
So ein Leichtsinn!! Das ist allerdings schon dass 2. Mal, dass wir so was sehen! Im Napa Valley erlebten wir ähnliches!
Wir sitzen dann noch eine Weile vor unserem Feuer, dass ich immer mit Papier und kleinen Holzstücken (siehe Karl May :rotor:  :lol:  :lol: )in Gang bringe, ehe größere Stücke drauf kommen! Natürlich reden wir noch über den Vorfall und auch unseren Plan für den nächsten Tag! Die Wanderung im Virgin River, in den Narrows!!
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: OWL am 08.03.2006, 22:47 Uhr
So ein Leichtsinn mit dem Feuer :evil: Zum Glück ist nichts passiert!

Die Bilder vom Bryce sind toll :applaus: Kannst Du vielleicht auch noch eins von Cedar Breaks nachreichen?
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: BudFox am 09.03.2006, 09:36 Uhr
Wirklich sehr schöner Bericht Matze!
Komme leider erst jetzt dazu aber lieber spät als nie.

Diese Reiseberichte lösen bei mir immer wieder Sehnsucht aus.......und es sind doch noch ca. 18 Monate bis endlich wieder packen darf!
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Leo68 am 09.03.2006, 10:26 Uhr
Wirklich sehr schöne Bilder! Bezgl. Eurer Wanderung kann ich Dich gut verstehen. Es ist schon schön, sich die Landschaft anzuschauen. Aber es ist eben noch viel schöner, wenn man das Erlebte teilen kann und später gemeinsam in Erinnerungen schwelgen kann. Natürlich muss man auch an Martinas Fuß denken. Ich denke, Ihr habt das Beste daraus gemacht.

Auf dem Bild sieht das Spanferkel wirklich lecker aus! Schade, dass es so fettig war.  :(

Bin schon gespannt auf die Narrows. Bei uns war es damals zu kalt. Sind nur ein paar Meter weit gekommen.

Gruß
Rainer
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Matze am 09.03.2006, 14:28 Uhr
Zitat von: OWL


Die Bilder vom Bryce sind toll :applaus: Kannst Du vielleicht auch noch eins von Cedar Breaks nachreichen?


Ich habe leider kein Foto von Cedar Breaks!   :cry:  :shock:

Kann auch nicht sagen, weshalb nicht!!  :oops:  :evil:
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Volker G. am 09.03.2006, 14:41 Uhr
Hi matze,

vielleicht sind die Fotos zu ähnlich und du verwechselst sie mit Bryce Canyon ;) war ja auch beides kurz hintereinander :D
Mir ging es gestern so als ich den Land of the Canyons Kalender vom Weltbild durchgeblättert habe, da dachte ich auch das Bild vom Cedar Breaks wäre im Bryce :shock:

Schöner Reisebericht, bin gespannt wies weitergeht!
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Matze am 09.03.2006, 15:12 Uhr
Zitat von: Volker G.
Hi matze,

vielleicht sind die Fotos zu ähnlich und du verwechselst sie mit Bryce Canyon ;) war ja auch beides kurz hintereinander :D
Mir ging es gestern so als ich den Land of the Canyons Kalender vom Weltbild durchgeblättert habe, da dachte ich auch das Bild vom Cedar Breaks wäre im Bryce :shock:

Schöner Reisebericht, bin gespannt wies weitergeht!


:never: :never: habe nichts verwechselt! Die Möglichkeit besteht allerdings!

So, und nun muß ich gleich auch mal in diesen Kalender sehen!

Zitat
bin gespannt wies weitergeht!
Es geht bald weiter! Nur muß ich dort eine Weile parken, weil hier zu viel "rumfahren" muß! D. h. habe hier einiges zu tun, Verein und User Treffen usw.
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Anne am 11.03.2006, 16:09 Uhr
Hi Matze,
ich bin gerade in einem Stück hinter Euch hergefahren und habe das dringend nötige Zusatzfahrzeug (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fsmilie-land.de%2Ft%2Fa-d%2Fauto%2Fauto0014.gif&hash=8c812031ed6561500bc98c78d6b8fe37)mitgebracht. Es muss keiner mehr auf dem Dach sitzen. :lol:
Die Reise macht großen Spaß- auch wenn ich für die Wanderung in den Grand Canyon ein kleines Bisschen zu spät kam- jaja, ich war faul. :wink:
Tschüß und danke für die tolle Reise
Karin
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Matze am 13.03.2006, 17:41 Uhr
So, die Rast war lange genug! Nun soll es mal weiter gehen!

23. 07.  Zion Nationalpark

Wie (fast) immer in diesem Urlaub geht es zeitig los, man will ja einiges sehen und erwandern!
Heute ist unser Ziel der Virgin River. genauer gesagt seine Narrows im Zion!
Dazu fahren wir mit dem Shuttle-Bus bis zur Endstelle, "Temple of Sinawava"! Dort geht ein bequemer, asphaltierter Weg hin zu den Narrows!
Der Trail, den wir heute ein ganzes Stück gehen wollen, ist eine Strecke durch den gesamten Canyon des Virgin River! Man könnte auch weit außerhalb des NP mit diesem Trail beginnen, käme dann im Zion heraus! Ist aber nur zu gehen, wenn absolut keine Gefahr von flash floods besteht, denn mitunter geht der Weg nur noch durch/im Wasser!
Diesmal kommt es uns entgegen, dass wir im Hochsommer unterwegs sind! Wir empfinden das durchaus kalte Wasser als angenehm! Martina muß zwar mit ihrem Zehen bei den Steinen aufpassen, aber sonst kommt ihr diese "Kühlung" entgegen!
Anfangs sind mit uns noch ziemlich viele Leute unterwegs und dass Wasser ist noch einigermaßen flach! (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2Fnormal_2000%2520%252024.jpg&hash=aea3801605f6b2dc1a9f32b21c4f4926)Bald drehen aber immer mehr Touris um, während wir uns entschlossen haben, weiter in den Canyon hinein zu gehen! Der Weg geht immer wieder durch dass Wasser und es dauert auch nicht lange, da sind unsere Sachen nass! (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2Fnormal_2000%2520%252026.jpg&hash=7777ed17c3e6ad09ebddef599f690e03)Das ist aber bei den inzwischen herrschenden Temperaturen nicht so schlimm! Denn kaum geht der Weg wieder außerhalb des Wassers weiter, sind die Klamotten schnell wieder trocken! Aber es macht wirklich viel Spaß, immer wieder ins Wasser zu müssen. Teilweise ist es sogar möglich, in Biegungen, ganz im Wasser zu verschwinden und zu schwimmen! Das nutze ich mehrmals aus! (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2Fnormal_Bild%2520Narrows.jpg&hash=1d17648842366b2ea98949ebfe19342e)Aber genug vom Badevergnügen, ist ja nur ein Nebeneffekt!
Viel schöner und interessanter ist der Canyon selber! Je weiter man hinein geht, um so mehr rücken die Felswände  zusammen! An einigen Stellen ist es nur 4 - 5 Meter breit! (Und es soll Passagen geben, wo es noch enger wird! Aber so weit sind auch wir nicht gegangen!)
(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2Fnormal_2000%2520%252025.jpg&hash=ae9016bdb800c6ca6a0b0c73632f667d) Unser Weg führte uns dann noch bis zu den sogenannten "Hängenden Gärten", so werden die viele hundert Meter hohen Felswände genannt, an denen die veschiedensten Planzen wachsen! Durch dass ständige aus den Felsspalten rieselnde Wasser ist eine üppige Vegetation entstanden! An einer anderen Stelle kommen wir in einen riesigen "Felsendom", viele hundert Menschen würden hier Platz finden! Es ist alles sehr eindrucksvoll hier im Canyon! Aber irgendwann müssen wir wohl wieder zurück! Es würde uns schon reizen, diesen gesamten Trail zu laufen!
So kommen wir nach einiger Zeit wieder zum Einstiegspunkt zurück! (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2Fnormal_Bild%2520Narrows%25202.jpg&hash=a0855e584df27c7e541a11869c013cb6)
Es war eine sehr schöne Wanderung, die wir leider 2005 nicht wieder holen konnten, wegen Flutgefahr!
Anschließend sind wir noch zu "Weeping Rock" gewandert und haben uns dass aus den Felswänden tropfenden Wasser betrachtet, mit den auch dort vielfältig wachsenden Pflanzen!
Abends vorm Zelt merken wir dann schon, dass dieses Wandern durch das Wasser doch anstrengend war! Wir sitzen also nicht sehr lange vor dem Zelt! Allerdings auch schon mit dem Gedanken, dass ein schöner Urlaub schon fast wieder vorbei ist!
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: americanhero am 13.03.2006, 18:00 Uhr
Hallo Matze,


die ersten Bilder mit den Touri - Massen sehen ja noch richtig übel aus. Aber solange sich das dann wieder gibt und man weiter hinten überwiegend alleine ist, geht es ja noch.
Die Bilder sind ja mal wieder so schön, das steigert meine Vorfreude schon wieder um einges. Ich finde ja den Zion sowieso sehr schön und er bietet sich so toll für diverse Hikes an.
Kannst du in etwa abschätzen, wie weit ihr in die Narrows reingelaufen seid? Und wie lange ihr für eine Strecke gebracht habt?



Greetz,

Yvonne
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Anne am 14.03.2006, 10:08 Uhr
Hi Matze,
vielen Dank für den Narrows Bericht- das ist wirklich eine wunderschöne Wanderung. Aber die Flutgefahr hatten wir im Sommer 2005 auch und haben uns mit den Kindern nicht so weit hineingetraut- das hat aber trotz Regens die Kinder nicht vom Baden abgehalten- nass ist nass. :lol:
Tschüß
Karin
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Kauschthaus am 15.03.2006, 19:31 Uhr
Da Anne dankenswerterweise noch ein Auto zur Verfügung stellt, springe ich mal vom Dach und fahre nun offiziell mit.

Klasse Bericht Matze, und ich hätte absolut nichts gegen einen weiteren von Dir.
Also, ich/wir warte/n gleich nach Beendigung von diesem (der aber ruhig noch lange gehen kann) auf den von 2003.

Liebe Grüße, Petra
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Leo68 am 16.03.2006, 08:46 Uhr
Hallo Matze,

da hab' ich mich nicht umsonst gefreut. Tolle Wanderung und sehr schöne Bilder. Da bedaure ich es natürlich um so mehr, dass es damals bei uns leider einfach zu kalt gewesen ist.

Schade, dass es bald vorbei ist  :cry:

Viele Grüße
Rainer
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Matze am 20.03.2006, 16:41 Uhr
Nun geht es (leider!!!) doch dem Ende der Reise entgegen!

24. 07.  Las Vegas



Als wir am frühen Morgen unser Zelt abbauen, wird uns bewußt, dass wir heute unserem letzten Ziel entgegen fahren - Las Vegas!
Wir verabschieden uns vom Zion NP, der uns immer wieder sehr gut gefällt, mit dem Wissen, dass wir sicherlich hier wieder einmal her kommen werden!
Unterwegs überlegen wir, ob wir nicht noch eine Nacht am Lake Mead zubringen sollten, aber dass gelingt nicht, da wir keinen freien Zeltplatz finden! Und Valley of Fire war uns damals noch unbekannt!
So fahren wir nach Lv hinein und bauen unser Zelt auf dem KOA  Boulder Hwy. auf! Sinnigerweise am Rattlesnake Way, dabei habe ich zu meinem Ärger während der ganzen Tour keinen Rattler gesehen!! :(
An diesem Tag steht uns der Sinn nur nach faulenzen, so dass wir ihn fast komplett am Pool verbringen, im Schatten! Baden und lesen!!
Abends dann, zurück am Zelt - trifft es uns:
Da bemerken wir, dass wir einen großen Fehler begangen haben! Wir stellten unser Zelt am Vormittag auf, samt Luftmatrazen! Könnt ihr euch ungefähr vorstellen, wie heiß am Abend Zelt und Luftmatr. waren! Wir haben viel versucht, Eis auf die Matraze, kühles Wasser (aus der Leitung dass Wasser kochte auch erst mal, und wurde nie richtig kalt!  :roll:  :roll: ). Schließlich sind wir mit angefeuchteten T-Shirts schlafen gegangen und haben dass Zelt weit aufgemacht!
Schlafen ging aber auch nicht so recht, über uns starteten und landeten die Flieger!

25. 07.  LV  -  abseits des Strips

Dadurch sind wir schon gegen 6. 00 Uhr auf den Beinen! Nach Duschen und Frühstück geht es mit dem Auto los. Wir wollen Stadtteile besuchen, die abseits des Strips liegen! Besonders interessiert uns die Central-Firestation, ein sehenswertes Gebäude! Leider kommen wir nicht heran, weil von falscher Seite und einiger Baustellen! Als wir es von anderer Richtung versuchen, verfahren wir uns total! Und die Gegend... :think:  :nono: also schnell weiter!
Aber am Stadtrand, fast schon in den umliegenden Bergen können wir noch den Mormonentempel von Vegas sehen! Und habe einen tollen Blick auf die Stadt unter uns!
Der Tempel(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2Fnormal_LV%25202.jpg&hash=921b34d201f17eb20abe7217cac1f93b) (die Fotos sind nicht gut, habe bei intensiver Sonne und analoger Kamera sicherlich falsch belichtet! - will sie aber trotzdem zeigen!)
(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2Fnormal_LV%25201%257E0.jpg&hash=a6a64f6f4fecaa4409751eeb05289838)
Zurück in der Stadt stellen wir unser Auto ins Parkhaus des "Mandalay Bay" Hotels und besichtigen das "Shark Reef"! Ich hätte nicht gedacht, das so große Haie hier zu sehen sind! (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2Fnormal_2000%2520%252028.jpg&hash=bbd7746d97930a3fdb077c1a60b01c03)
(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2Fnormal_2000%2520%252027.jpg&hash=02e07c7444cc6299fa76a265bad3c2c7)Es ist jedenfalls sehr interessant, auch die anderen, kleinern Becken mit verschiedensten Wassertieren!
Den Rest des Tagen verbringen wir wieder am Pool! Und es ist wieder bis spät in den Abend sehr heiß, wir können in Badesachen rumlaufen!
Es ist auch unsere letzte Nacht im Zelt, den anderen Tag werden wir in einem Motel verbringen!
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Leo68 am 23.03.2006, 13:35 Uhr
Hallo Matze,

na, da hattet Ihr ja wohl eine sehr unruhige Nacht auf Euren kochenden Luftmatrazen. :koch:

Die Bilder vom Tempel sehen aus, wie von einem anderen Stern. Sind vielleicht nicht so geworden wie Du wolltest, trotzdem cool!   8)

Große Haie sind super, hätte mir auch gut gefallen  :daumen:

Gruß
Rainer
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Matze am 23.03.2006, 13:46 Uhr
Zitat von: Leo68
Hallo Matze,


Die Bilder vom Tempel sehen aus, wie von einem anderen Stern. Sind vielleicht nicht so geworden wie Du wolltest, trotzdem cool!   8)


Gruß
Rainer


Ja, sind schlecht geworden, irgendwie Licht in Kamera oder vollkommen falsch belichtet! Weiß nicht, habe auch lange überlegt, ob ich sie in Bericht nehmen soll!
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: OWL am 23.03.2006, 13:53 Uhr
Wenn's Rosswell wäre, würde ich sagen, hinten rechts ist geradde ein UFO gelandet :wink: . Aber mal im Ernst: Man sieht doch noch gut, was Du mit diesem Foto dokumentieren willst, und die merkwürdigen Farben haben wirklich ihren Reiz.
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Doreen & Andreas am 24.03.2006, 11:27 Uhr
Zitat von: Matze

Ja, sind schlecht geworden, irgendwie Licht in Kamera oder vollkommen falsch belichtet! Weiß nicht, habe auch lange überlegt, ob ich sie in Bericht nehmen soll!

Irgendwie haben die Bilder etwas.
Sehen vielleicht nicht aus wie Fotos, sondern eher wie gemalte Ölbilder.
Egal, haben jedenfalls ihren Reiz  :wink:
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Matze am 24.03.2006, 13:38 Uhr
Zitat von: Doreen & Andreas
Zitat von: Matze

Ja, sind schlecht geworden, irgendwie Licht in Kamera oder vollkommen falsch belichtet! Weiß nicht, habe auch lange überlegt, ob ich sie in Bericht nehmen soll!

Irgendwie haben die Bilder etwas.
Sehen vielleicht nicht aus wie Fotos, sondern eher wie gemalte Ölbilder.
Egal, haben jedenfalls ihren Reiz  :wink:


Danke, dass Ihr diesen Bildern, die mich ärgern, etwas abgewinnen könnt!

Werde heute die "Reise" beenden!!!
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Matze am 24.03.2006, 15:53 Uhr
26. 07. u. 27. 07 Las Vegas

Unsere letzen beiden Tage in Las Vegas und USA!
Nach den letzten beiden "hitzigen" Nächten im Zelt wollen wir uns nun doch in ein Motel einquartieren!
Das erste Motel, dass wir anfahren wirbt mit einem schönen Pool! So findet es unser Interesse! Doch oh Schreck  :shock:  :shock: , als wir das Zimmer sehen, verschlägt es uns die Sprache!Alles ist dreckig und ekelig, die Möbel kaputt, der Teppich nur noch an einigen Stellen zu erkennen! Dusche und WC dunkel und ungepflegt! Wir wieder zum Office und wollen stornieren und Geld zurück! Nach einigen Hin und Her gelingt dass auch und wir sind froh, dass wir wieder weg können!
Schließlich finden wir ein schönes Zimmer bei Motel 6! Wir räumen dass Auto aus und packen einiges schon in den Seesack, was nicht mehr benötigt wird! (Zeltausrüstung!!)
Zum abend bummeln wir wieder durch LV, besonders lange halten wir uns vor dem "Bellagio" auf, die Fontains sind halt immer wieder Anziehungspunkt!
Nach einiger Zeit des Bummelns tun uns dann doch die Füße weh und so geht es zurück zum Motel!
Am nächsten Morgen geht es dann zu Alamo, wo wir den PKW ohne Probleme abgeben können!
Mit dem Taxi geht es dann zum Hotel "New York, New Yorkl", was wir für die letzte Nacht gebucht hatten! Da wir etwas früh dran sind, können wir noch nicht auf das Zimmer! Wir können dass Gepäck unterstellen und bummeln rüber zum MGM! Dort hören und sehen wir eine Weile einem Elvis-Imitator zu, der seine Sache ganz gut macht!
Und dann kann ich mich doch nicht mehr bremsen: Las Vegas ohne Zocken, ne, dass geht nicht! Also ran an den Tisch und eine Runde "Black Jack"! Und nach einiger Zeit bin ich am Gewinnen! Aber wie dass so ist, irgendwann neigt sich die Waage und ehe ich alles wieder verliere, mache ich Schluß! 25 $ bleiben in meinem Besitz! Spass hats aber mal gemacht!
Zurück im Hotel bekommen wir Zimmer 2809, also im 28. Stock - das ist schon beeindruckend! Fast in gleicher Höhe mit der Achterbahn, die vor unserem Fenster rum fährt!
Zum Abend gönnen wir uns ein schönes Restaurant, das ital. "Il Fornaio"! Ich habe ja auch ein wenig gewonnen und so ist es nicht weiter "schlimm", dass es hier doch etwas teurer ist!
Wir essen hervorragend (Restaurant kann ich weiter empfehlen!!!) und trinken ein exquisiten Wein - Riesling aus der  Behringer Vinerey!!!
Ein feiner Abschied von USA und Las Vegas!

28. 07.  Heimflug

Was soll man groß über den letzten Tag schreiben!!  :roll:  der Urlaub ist wieder zu Ende, es war wieder schön in :usa: !
Und die Frage: Wann werden wir wieder hier sein??
Abschied nehmen vom Strip (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2Fnormal_imm002_3.jpg&hash=3321d5b1f777c9ec61a55a9a4cd6b103)
seinen Hotels und Casinos! (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2Fnormal_100_1764.JPG&hash=5a667d2341b77aa597558f8b969a006b)

Na, gut, ist nicht zu ändern!!

Mit dem Taxi geht es zum Flughafen, noch mal wissen, dass wir in Vegas sind - duch die Automaten im Airport!
Der Flug nach Detroit verläuft reibungslos und auch der wieder langweilige Nachtflug nach Amsterdam! Allerdings haben wir Glück, die Maschine ist nicht ganz voll und der Sitznachbar setzt sich eine Reihe weiter nach hinten, daduch haben wir schön viel Platz!
Natürlich wieder sehr viel Turbolenzen in der kleinen Maschine von Amsterdam nach Hannover! Und ebenso "natürlich" sind unsere Koffer nicht mit gekommen! Zum 2. oder 3. Mal bei KLM - liegt dass an der Kapazität von 747 auf kleine Propellermaschine???
Abgeholt werden wir wieder von unseren Kindern, die auch wieder viel erzählt bekommen möchten!

Bye, bye USA und Las Vegas!! Es wird nicht dass letzte Mal sein!!
(https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fwww.usa-reise.net%2Fgalerie%2Falbums%2Fuserpics%2F11999%2Fnormal_100_1888.JPG&hash=dd3207b64dae1bf84be916ad7a4274fd)        


               (https://forum.usa-reise.de/proxy.php?request=http%3A%2F%2Fbestsmileys.com%2Fusa_flags%2F2.gif&hash=57f98e2f8393e266fd8fa1208c22d7d2)
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: sonny am 24.03.2006, 17:27 Uhr
Schade, das Reiseberichte doch irgendwann zu Ende sind  :wink:

Matze, schöner Reisebericht mit tollen Bildern !!!!!

 :applaus:   :daumen:  :clap:

Gruß

Sonny
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Westernlady am 24.03.2006, 17:39 Uhr
Ich kann mich sonny nur anschließen: schade, denn ich wäre gerne noch eine Weile bei Euch mitgefahren  :D
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Utah am 24.03.2006, 17:46 Uhr
Vielen Dank Matze!  :applaus:
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: americanhero am 24.03.2006, 18:09 Uhr
Schade, daß es schon zu Ende ist. Das war wirklich ein schöner Bericht, Matze. :respekt:
Besonders die tollen Bilder haben so richtig Lust auf mehr gemacht.

[schild=11 fontcolor=008000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Toller Bericht, ich will mehr!!![/schild]


Greetz,

Yvonne
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Crimson Tide am 24.03.2006, 18:23 Uhr
Zitat von: americanhero
Schade, daß es schon zu Ende ist. Das war wirklich ein schöner Bericht, Matze. :respekt:
Besonders die tollen Bilder haben so richtig Lust auf mehr gemacht.

[schild=11 fontcolor=008000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Toller Bericht, ich will mehr!!![/schild]


Greetz,

Yvonne


Hallo, Matze, da kann ich mich nur anschließen,....aber der Bericht war ja von 2000.... :lol: ....dann leg mal los mit den darauffolgenden Jahren.
Wann geht da der nächste Reisebericht los?  :wink:

L.G. Monika
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Matze am 24.03.2006, 19:17 Uhr
Zitat von: Crimson Tide
Zitat von: americanhero
Schade, daß es schon zu Ende ist. Das war wirklich ein schöner Bericht, Matze. :respekt:
Besonders die tollen Bilder haben so richtig Lust auf mehr gemacht.

[schild=11 fontcolor=008000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]Toller Bericht, ich will mehr!!![/schild]


Greetz,

Yvonne


Hallo, Matze, da kann ich mich nur anschließen,....aber der Bericht war ja von 2000.... :lol: ....dann leg mal los mit den darauffolgenden Jahren.
Wann geht da der nächste Reisebericht los?  :wink:

L.G. Monika



Zitat
Wann geht da der nächste Reisebericht los?  
 :?:  :?:  :?:  :roll:  :roll:
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Crimson Tide am 24.03.2006, 19:44 Uhr
Hallo, Matze,
was bedeuten diese Fragezeichen....keine Zeit, keine Lust, ....kann jedenfalls nicht heißen, daß Ihr seitdem nicht mehr im Urlaub wart!  :lol:
Hier der Beweis mit eigenen Worten
Zitat von: Matze
.....Und uns wird klar, hier müssen wir nochmal hin kommen und dann vielleicht eine Tour in den Canyon machen!! 2003 ist es dann geschehen, mit Jeep und Boot !......
...also, die  :?:  :?:  :?: mußt du schon etwas erläutern   :lol:



L.G. Monika
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Kauschthaus am 24.03.2006, 20:40 Uhr
Ja, Matze, erläuter mal ...  :wink:

Das war ein wirklich interessanter Bericht, herzlichen Dank dafür.

Und mit dem Bericht von 2003 hast Du nun keine Wahl mehr, den wollen wir alle, also musst Du!  8)  :lol:

Liebe Grüße, Petra
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Doreen & Andreas am 24.03.2006, 21:15 Uhr
Matze, wir danken auch ganz herzlich für die Mitfahrgelegenheit.
Es hat wieder unheimlich spaß gemacht und auch wir freuen uns auf Deinen nächsten Bericht  :wink:
 :dafuer:
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: cleoxx am 25.03.2006, 01:00 Uhr
:( schaaade, schon vorbei! Bin die ganze Zeit voller Begeisterung heimlich mitgefahren, super Reisebericht, Matze! Warte natuerlich auch schon ganz gespannt auf Deinen nachesten :wink:

Gruessle cleoxx
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Matze am 25.03.2006, 10:59 Uhr
Zitat von: Crimson Tide
Hallo, Matze,
was bedeuten diese Fragezeichen....keine Zeit, keine Lust, ....kann jedenfalls nicht heißen, daß Ihr seitdem nicht mehr im Urlaub wart!  :lol:
Hier der Beweis mit eigenen Worten
Zitat von: Matze
.....Und uns wird klar, hier müssen wir nochmal hin kommen und dann vielleicht eine Tour in den Canyon machen!! 2003 ist es dann geschehen, mit Jeep und Boot !......
...also, die  :?:  :?:  :?: mußt du schon etwas erläutern   :lol:



L.G. Monika


Oh, Leute - müßt Ihr so drängen??  Das  :?:  :?:  :?:  heißt wirklich, erst mal keine Lust! Es ist ja nicht so leicht, noch dazu wenn man erst die Fotos einscannen muß!!
2003 habe ich die Fotos ja glücklicherweise schon im PC!
Aber eine kleine Pause muß schon sein - ist ja auch eine Zeit zwischen 2000 und 2003  (dazwischen ist ja auch noch die Reise 2001, im August/September - Oregon/ Crater Lake!!!! )

Zitat von: Kauschthaus

Und mit dem Bericht von 2003 hast Du nun keine Wahl mehr, den wollen wir alle, also musst Du!  8)  :lol:

Liebe Grüße, Petra


Wie schon erwähnt - erst mal kleine "Reisepause"!

Und eigentlich dachte ich eher an Lassen Vulc./ Crater Lake / Oregon   2001!

Und die Eindrücke vom 11. 09!
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: americanhero am 25.03.2006, 11:25 Uhr
Matze, wir lassen dir da freie Hand!! :lol:
Und über einen Reisebericht aus dem Nordwesten würde ich mich mich auch sehr freuen, keine Frage. Aber da lass dir ruhig Zeit, das alles zu orden, planen und zu scannen. Nur nicht zu lange :lolsign: Du schreibst nur immer so schön, deshalb sind wir wohl so begeistert von deinen ganzen Reiseberichten. Geht mir jedenfalls so.:mrgreen:



Greetz,

Yvonne
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: OWL am 25.03.2006, 11:39 Uhr
Matze, auch von mir ein herzlichen Danke schön für diesen tollen Bericht!
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Matze am 25.03.2006, 12:20 Uhr
Zitat von: americanhero
Du schreibst nur immer so schön, deshalb sind wir wohl so begeistert von deinen ganzen Reiseberichten. Geht mir jedenfalls so.:mrgreen:



Greetz,

Yvonne


Das kann ich kaum glauben - also gut, wenn Ihr meint, dann irgendwann dier Tour 2003!

Und wenn's nicht zu langweilig wird, die von 2001!
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Doreen & Andreas am 27.03.2006, 08:54 Uhr
Zitat von: Matze
Und wenn's nicht zu langweilig wird, die von 2001!

Nein, langweilig wird´s ganz bestimmt nicht.
Bleib ruhig bei der chronologischen Reihenfolge  :P
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Matze am 27.03.2006, 10:49 Uhr
Zitat von: Doreen & Andreas
Zitat von: Matze
Und wenn's nicht zu langweilig wird, die von 2001!

Nein, langweilig wird´s ganz bestimmt nicht.
Bleib ruhig bei der chronologischen Reihenfolge  :P


Also 2001 >>>> 2003  :?:  :?:  :?:
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Doreen & Andreas am 27.03.2006, 11:40 Uhr
Genau  :wink:
:dafuer:
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Matze am 27.03.2006, 14:07 Uhr
Zitat von: Doreen & Andreas
Genau  :wink:
:dafuer:


Aber etwas Zeit habe ich noch!?? :lol:  :lol:  :wink:
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Schneewie am 27.03.2006, 14:09 Uhr
Nö  :wink:
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Doreen & Andreas am 27.03.2006, 15:23 Uhr
Zitat von: Matze
Zitat von: Doreen & Andreas
Genau  :wink:
:dafuer:


Aber etwas Zeit habe ich noch!?? :lol:  :lol:  :wink:

Ach Matze,
wer viel fragt bekommt viele Antworten.
Laß erst mal den Scanner glühen und dann leg los  :lol:
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: americanhero am 27.03.2006, 15:36 Uhr
Zitat von: Doreen & Andreas
Zitat von: Matze
Zitat von: Doreen & Andreas
Genau  :wink:
:dafuer:


Aber etwas Zeit habe ich noch!?? :lol:  :lol:  :wink:

Ach Matze,
wer viel fragt bekommt viele Antworten.
Laß erst mal den Scanner glühen und dann leg los  :lol:



:dafuer:  :lolsign:

Je eher du loslegst, Matze, umso eher ist unsere Ungeduld gestillt. :lol:
Ich kann es kaum erwarten, bis es wieder los geht.


Greetz,

Yvonne
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Matze am 27.03.2006, 16:03 Uhr
Also, Ihr wollt wohl nur vor dem PC sitzen!

Na gut, 2001 ist ja nicht lange nach 2000!!!   Aber dann ist die Pause größer!!
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Doreen & Andreas am 27.03.2006, 16:24 Uhr
Zitat von: Matze
Also, Ihr wollt wohl nur vor dem PC sitzen!

Na gut, 2001 ist ja nicht lange nach 2000!!!   Aber dann ist die Pause größer!!

Mal rechnen:
Drei Tage betteln für ein Jahr Abstand... macht also kaum länger als eine Woche für den 2003er Bericht  :lol:
Aber mal im Ernst: Schön, daß Du schon den nächsten Bericht anfängst, Matze.  :daumen:
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Leo68 am 28.03.2006, 08:48 Uhr
Hallo Matze!

Vielen Dank für's Mitnehmen. Das war ein toller Reisebericht mit vielen schönen Bildern und Eindrücken.  :daumen:

Ich freue mich drauf, wenn es wieder los geht. Vorfreude ist ja auch was schönes   :lol:  

Gruß
Rainer
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Filou am 28.03.2006, 10:14 Uhr
Hallo Matze,

vielen Dank für den tollen Bericht, Du hast einen klasse Schreibstil, man ist so richtig dabei!!!  :applaus:

Und jetzt freu ich mich ganz doll auf den Nordwesten 2001!

Liebe Grüße
Annette
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Anne am 28.03.2006, 19:06 Uhr
Hi Matze,
vielen Dank für die tolle Reise- ich fahre nahtlos im Nordwesten mit. :D  :D
Tschüß
Karin
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: angstrand am 30.05.2006, 00:00 Uhr
Zitat von: Matze
16. 07.  Der Aufstieg aus dem Canyon
PS.: Leider habe ich vom Aufstieg keine Fotos, bzw. sind irgendwie in schlechter Qualität!


Kommt mir irgendwie bekannt vor. Habe auch beim Aufstieg kaum Fotos gemacht. Da will man nur noch rauf und raus aus der Hitze.

Kann es trotzdem jedem nur empfehlen, mal da runter zu wandern und unten zu zelten.

@OWL: Ich bin absolut unsportlich, habe Übergewicht. Wir haben etwas mehr als 7 Stunden vom Campground bis oben an den Rand gebraucht. Es kommt natürlich auch ein wenig auf die Jahreszeit an, wie sehr einem die Temperaturen zusetzen. Eingesetztes Schuhwerk: Meindl Wanderschuhe (selbstverständlich bereits eingelaufen) Die Schuhe meiner Frau brauchten während dem Urlaub noch ein bissel Behandlung mit Shoogoo (eine Sohle löste sich), funktionieren aber immer noch. Klar bekommt man recht warme Füße, aber da gewöhnt man sich dran :-)

ciao

frank
Titel: Re: Rundreise 2000 - Silberhochzeit im Westen
Beitrag von: Palo am 15.07.2006, 21:55 Uhr
Prima Bericht und tolle Photos.

Hoffentlich ist mit den Zehen wieder alles in Ordnung. So ein Pech.

Gruß

Palo