Südwest-Trip während Corona

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*tom.pammer

  • Newbie
  • Registriert: 09.03.2019
  • 5
Antw: Südwest-Trip während Corona
« Antwort #15 am: 20.05.2020, 15:40 Uhr »
*steig auch noch zu*

*flotte

  • Junior Member
  • Registriert: 15.09.2010
  • 26
Antw: Südwest-Trip während Corona
« Antwort #16 am: 20.05.2020, 18:12 Uhr »
Kaum angefangen, schon habe ich Euch belogen  :shock:
Den Ford Escape bei Hertz habe ich sogar für 618 $ bekommen. Die 708 $ waren die erste Buchung, nachher wurde es noch günstiger.

*flotte

  • Junior Member
  • Registriert: 15.09.2010
  • 26
Antw: Südwest-Trip während Corona
« Antwort #17 am: 21.05.2020, 11:02 Uhr »
1.3. Erster Tag in Los Angeles

Tja, der erste Tag in den USA: Man will dem Jetlag irgendwie noch eine Stunde Schlaf abringen, aber es klappt einfach nicht. Auch gut, dann kann man die Zeit für viele Einmalaufwände nutzen. Auto kennenlernen und einstellen, Koffer umpacken, erste Einkäufe (Walmart, Ralphs, Vons), sich das erste Mal über das amerikanische Fernsehen amüsieren. Das Frühstück im Hotel war gar nix, so musste nach den Einkäufen bei Carl's Jr. erstmal ein Super Star with Chesse dran glauben.
Für den Nachmittag hatte ich mir einen Besuch im  Luftfahrtmuseum "Planes of Fame" in Chino vorgenommen. Ich besuche gerne Museen zum Thema Technik, speziell Eisenbahn, Flugzeuge, Raumfahrt begeistern mich. Was besonders an diesem Museum ist: Viele der ausgestellten Flugzeuge können wirklich noch in die Luft gehen, für den 2./3. Mai war eine große Airshow am Flugplatz in Chino geplant. Über 50 historische Flugzeuge sollten starten. Leider kam es nicht dazu ....











Man merkte wirklich überall, dass das nicht nur ein Museum, sondern auch Werkstatt und Fluggesellschaft ist. Überall roch es nach Öl und Fett, viele Mitarbeiter arbeiteten an den Objekten. Wenn ich nochmal in die Gegend komme, werde ich schauen, wann die Flugshow ist.











Ich war wirklich begeistert, der Besuch lohnt sich auf alle Fälle. Übrigens hat das Museum in Williams, AZ, einen zweiten Standort.
Für den Abend des ersten kompletten Tages in den USA hatte ich mir die "Golden Road" Brewery vorgenommen. Die haben fünf Pubs im Großraum, wobei Pub eine Untertreibung ist. Es gibt einen großen Innen- und Außenbereich mit rustikalen Bänken wie im Biergarten bei uns.





Und man kann sich an 30 Biersorten abarbeiten! Mein gesunder Ehrgeiz war geweckt, und der Durst entsprechend, die Müdigkeit wurde durch Sorten wie "329 Days of Sun Lager" oder "Spicy Mango Cart" bekämpft. Es gab soliden Pub Food, eine Empfehlung bekommt der Laden von mir.




Meine Corona-Headline des Tages:"Experte erwartet 70 Prozent Infizierte in Deutschland"


*Bandito1011

  • Silver Member
  • Registriert: 17.11.2013
    Ort: NRW
  • 400
  • Der gescheite Mensch findet Bildung auf Reisen
Antw: Südwest-Trip während Corona
« Antwort #19 am: 22.05.2020, 14:16 Uhr »
Steige auch noch mit ein, das Planes of Fame Museum in Williams kenne ich. Liegt auf direktem Weg zum GC und lohnt sich für Fliegerinteressierte. Die haben sogar eine Messerschmitt dort stehen.

Lässiger Einstieg in den Urlaub, gefällt mir  :applaus:

*flotte

  • Junior Member
  • Registriert: 15.09.2010
  • 26
Antw: Südwest-Trip während Corona
« Antwort #20 am: 22.05.2020, 21:20 Uhr »
2.3. Zweiter Tag in Los Angeles

Für den Montag waren mehrere Etappen geplant. Erster Stop waren die Citadel Outlets. Da ich große und unförmige Füße habe, bei denen Schuhe von Clark's am besten passen, sind in den USA entsprechende Outlets immer eingeplant. Leider gehen bei "I need fourteen" meistens die Angebote aus, und wenn doch was da ist, soll es ja auch noch gefallen. Nachdem ich auch hier nichts fand, bin ich noch rumgeschlendert und habe dann bei Columbia eine Regenjacke gefunden.

Ich bin ein großer Fan des Films "Midnight Run", in dem Robert de Niro und Charles Grodin sich in fünf wahnsinnigen Tagen mit Flugzeug, Bahn, Bus, Auto und zu Fuß von New York nach Los Angeles durch halb Amerika fortbewegen, den sollte man unbedingt gesehen haben. In Los Angeles ist ein Drehort das Büro des Kautionsagenten Eddie Moscone, der den Kopfgeldjäger Jack Walsh (Robert de Niro) anheuert, um innerhalb von fünf Tagen den geflohenen Mafiabuchhalter Jonathan Mardukas (Charles Grodin) zurück nach LA zu bringen. Das Büro war im GM Hoff Building, East 5th Street.





Dann gab es einen Schlenker über den Mulholland Drive, aus irgendeinem Grund habe ich nur ein Foto am Universal City Overlook gemacht, aber gut, der Mulholland Drive ist ja euch auch schon ganz gut bekannt.





Dann war eigentlich ein bischen heimatliche Geschichte angesagt. Das Wende Museum sollte am Wilshire Boulevard ein paar Stücke der Berliner Mauer ausstellen, da wollte ich parken und auch in der Gegend ein bischen rumschlendern. Leider war es durch Baustellen und sonstige Hindernisse quasi unmöglich, einen Parkplatz zu finden. Und da vom Auto aus auch die Mauerstücke nicht zu entdecken waren, fiel dieser Punkt flach.
Letztes Ziel war dann Santa Monica. Die Route 66 ist ja eine Sehnsucht fast aller USA-Fans, und da ich in Chicago am Start dieser Straße schon ein Foto gemacht hatte, wollte ich jetzt auch das Ende besichtigen. Insofern ist das erste Foto ein Rückblick auf meine Reise 2013. So war ich dann an beiden Ende, jetzt fehlt nur noch der Trip dazwischen. Wird auch noch kommen.







Danach ging ich noch eine Runde spazieren am Beach und fuhr dann durch die Rush Hour ins Hotel zurück.
Abends war dann wieder Buslinie 57 gefragt, denn ich wollte "JT Schmid's" in Anaheim besuchen. Leider war es eine mittelgroße Enttäuschung. Der Laden war fast leer, ziemlich dunkel, das Bier (ich trank Amber, Hefe und Stout) irgendwie uninspiriert. Die Pizza war ok. Den Laden gibt es wohl nur dafür, dass die Fans der Anaheim Ducks vor und nach einem NHL-Spiel sich die Kante geben können,denn das Honda-Center ist direkt gegenüber. Gegen 21.30 Uhr wurde mir dann indirekt bedeutet, dass ich doch bestimmt kein weiteres Bier trinken will, diesem Wunsch konnte ich ohne Bedenken entsprechen. Im Kühlschrank des Hotelzimmers wartete noch ein Schlummertrunk.

Corona Headline des Tages:"US coronavirus death toll rises to 6"

*flotte

  • Junior Member
  • Registriert: 15.09.2010
  • 26
Antw: Südwest-Trip während Corona
« Antwort #21 am: 23.05.2020, 19:32 Uhr »
3.3. Super Tuesday

Dieser Dienstag war ein langsamer Tag. Ehrlicherweise hatte ich auch keine große Lust mehr auf weitere Touren, denn der Autoverkehr in LA macht einen echt fertig, egal zu welcher Tageszeit. So wurden noch kleinere Besorgungen in der Nähe gemacht und anhand des Wetterberichtes die nächsten Tage geplant.
Highlight des Tages war dann der "Super Tuesday". In 14 Bundesstaaten (auch in Kalifornien) wurden die Vorwahlen für den Kandidaten der Demokraten zur Präsidentenwahl 2020 durchgeführt. In den Tagen vorher lief im TV natürlich die Wahlkampfmaschine heiß und die Kommentatoren waren sich eigentlich einig, dass Bernie Sanders die besseren Chancen hätte.
Ich und der Kühlschrank waren gerüstet, durch die Zeitverschiebung kamen von der Ostküste schon am späten Nachmittag die ersten Ergebnisse rein. Und der Wind drehte sich, Joe Biden errang Sieg um Sieg und brachte so die unerwartete Wende im Wahlkampf zu Stande. Interessant auch immer der Unterschied zwischen MSNBC und Fox News, man ist immer wieder erstaunt, wie unterschiedlich die Standpunkte sind.

Corono-Headline des Tages:"Autobranche hofft auf das Ende der Corona-Krise"

*U2LS

  • Platin Member
  • Registriert: 04.10.2008
    Alter: 63
    Ort: Osthessen
  • 1.744
Antw: Südwest-Trip während Corona
« Antwort #22 am: 24.05.2020, 08:23 Uhr »
denn der Autoverkehr in LA macht einen echt fertig, egal zu welcher Tageszeit.

deshalb liegt LA auf meiner Beliebtheitsskala gaaanz weit unten...da muss ich nicht noch einmal hin ;-)
Gruß
Lothar

I work bloody hard at work so that I can get home early

http://www.traumzielamiland.de/


*partybombe

  • Platin Member
  • Registriert: 27.03.2008
    Ort: Südhessen
  • 2.540
Antw: Südwest-Trip während Corona
« Antwort #23 am: 24.05.2020, 11:27 Uhr »
Stimmt, der Verkehr in Los Angeles ist mehr als ein Problem

*HeikeME

  • Gold Member
  • Registriert: 22.09.2005
  • 835
Antw: Südwest-Trip während Corona
« Antwort #24 am: 24.05.2020, 22:57 Uhr »
LA kenne ich nicht ohne Stau.

*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 12.458
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Antw: Südwest-Trip während Corona
« Antwort #25 am: 25.05.2020, 09:08 Uhr »
LA kenne ich nicht ohne Stau.
Von einer baustellenbedingten Ausnahme abgesehen  hatten wir dort  keine Stauprobleme. Und der Weg von Auckland in NZ nach Norden zu Ferienbeginn stellt alles in den Schatten, was man vorher an Stau kannte.
Gruß
mrh400

*flotte

  • Junior Member
  • Registriert: 15.09.2010
  • 26
Antw: Südwest-Trip während Corona
« Antwort #26 am: 25.05.2020, 21:37 Uhr »
4.3. Von LA nach San Diego

Der Mittwoch war staufrei, denn es ging von LA nach San Diego, aber mit einem kleinen "Umweg". Da ich in anderen Reiseberichten einiges über Palm Springs gelesen hatte, fand ich, dass der Schlenker in die Wüste sich lohnen würde. Und dann konnte man ja über den "Pines to Palms Highway" nach San Diego kommen.
Über Corona (tatsächlich) fuhr ich zuerst noch zur Ontario Mills Mall, aber auch hier gab der Clark's Outlet nichts für mich her. Über die I-10 und CA-111 ging es nach Palm Springs. Da ich allerdings später dran war wie geplant, fuhr ich nur gemütlich den Palm Canyon Drive Richtung Süden und sog ein bischen das besondere Flair auf. Fotos konnte ich so allerdings nicht machen. An der Kreuzung zur CA-74 bog ich dann auf den "Pines to Palms Highway" ab. Das hat wirklich Spaß gemacht, vor allem, wenn man sich nicht auf die Automatik verläßt, sondern selber schaltet und die kurvenreiche und bergige Strecke immer mit ordentlich Schub absolvieren kann :)





Wenn man hinter einer "Langsamfahrgruppe" feststeckte, bog man einfach an einem Vistapoint kurz ab, genoß die Aussicht und kämpfte sich dann wieder ran. So verging die Zeit wie im Flug und auf einmal war man auf der I-15 Richtung San Diego. Die Rush-Hour ist da auch nicht von schlechten Eltern, aber am späten Nachmittag war ich am "Holiday Inn Express San Diego South - Chula Vista". Hauptkriterien für diese Wahl waren die nahe Tram-Haltestelle und der relativ günstige Preis (530 $ inkl. Steuer für 4 Übernachtungen) für ein Topzimmer mit Frühstück, Parken ist kostenlos.
Nachdem alles Notwendige im Zimmer verstaut war, stand das Abendprogramm an. Mit der Tram ging es nach Downtown zum "Bay City Brewing Co Tasting Room". Diese Location von Bay City Brewing war brandneu, und es war bis einen Tag vorher unklar, ob überhaupt schon offen war. Ich bin dann einfach hin und wurde quasi als erster Gast begrüßt. Sozusagen als Soft Opening gab es nur eine begrenzte Speisekarte, aber die Pizza war gut. Lager, Pils und IPA waren lecker und nicht zu überhopft. Daumen hoch.

Corono-Headline des Tages:"Trump attempts to blame Obama for coronavirus test kit shortage"

*Schneewie

  • Diamond Member
  • Registriert: 25.11.2002
    Alter: 55
    Ort: Dortmund
  • 7.416
Antw: Südwest-Trip während Corona
« Antwort #27 am: 27.05.2020, 08:01 Uhr »
Der Palm Canyon in Palm Springs muss ganz nett sein. War leider noch nie da.
Gruß Gabriele

*mrh400

  • Diamond Member
  • Registriert: 12.01.2005
    Ort: München
  • 12.458
  • work is the curse of the drinking classes -O.Wilde
Antw: Südwest-Trip während Corona
« Antwort #28 am: 27.05.2020, 08:11 Uhr »
Der Palm Canyon in Palm Springs muss ganz nett sein. War leider noch nie da.
Den haben wir auch nicht aufgesucht. Der Palm Canyon Drive ist ja "nur" die Hauptdurchgangsstraße im Ort. Da bekommt man ein wenig mit, daß Palm Springs ein großes lebendes Archtekturmuseum für Midcentury Architecture ist.
Gruß
mrh400

*miwunk

  • Diamond Member
  • Registriert: 13.07.2013
  • 3.641
Antw: Südwest-Trip während Corona
« Antwort #29 am: 27.05.2020, 09:28 Uhr »
Kurze Zwischenfrage: von welchem Palm Canyon sprecht Ihr denn? Ich kenne keinen Palm Canyon in Palm Springs, nur einen im Anza Borrego State Park. Meint Ihr den?? Diese Wanderung ist wirklich sehr schön, allerdings sind dort viele Wanderer unterwegs, weil die Strecke so beliebt ist.

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.296 Sekunden mit 34 Abfragen.