Unterwegs in New England während des Indian Summer 2004

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Heiner

  • Hamburg meine Perle
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 02.06.2003
    Alter: 69
    Ort: Hamburg
  • 14.283
  • Don't Mess with Texas
Re: Unterwegs in New England während des Indian Summer 2004
« Antwort #90 am: 01.10.2005, 17:08 Uhr »
Hi Michaela, Ruby und Thorsten!
Wie jeder Urlaub  hat auch ein Reisebericht leider ein Ende.
Es war schön mit Euch durch New England zu fahren.
Ich kann nur Danke sagen.
Gruß Heiner
  

*Easy Going

  • Diamond Member
  • Registriert: 24.07.2003
    Ort: Franken
  • 8.247
Re: Unterwegs in New England während des Indian Summer 2004
« Antwort #91 am: 01.10.2005, 17:19 Uhr »
Hi Michaela & Thorsten,
herzlichen Dank für Euren tollen mit viel Liebe geschriebenen Bericht - ich hoffe das wir Euch auch nach der nächsten Reise wieder hier als Autoren begrüßen dürfen  :!:  :D
Gruß Easy


You never gonna fly, if you're afraid to fall

*ursel-grete

  • Silver Member
  • Registriert: 06.07.2004
  • 457
Re: Unterwegs in New England während des Indian Summer 2004
« Antwort #92 am: 01.10.2005, 17:25 Uhr »
Ich weiß ja nicht, ob ihr es bemerkt habe, aber ich bin immer mal wieder zugestiegen :pfeifen: und habe mit großem Interesse dann deinen Reisebericht gelesen. :applaus:
Da ich schon mehrmals in Ontario im Indian Summer war, interessierte mich, was da in den Neuenglandstaaten in dieser Jahreszeit zu erleben ist. Mein Eindruck ist, dass es viele Ähnlichkeiten gibt, aber ein grundlegender Unterschied ist, dass man in den Neuenglandstaaten "richtiges" Meer hat und in Ontario "nur" die großen Seen. Außerdem scheint mir in Kanada mehr Platz/Weite zu sein un din den Neuenglandstaaten dafür mehr Städtchen sowie Einkaufsmöglichkeiten. DANKE :applaus: fürs mitreisen lassen . Jetzt fällt es mir leichter, mich bei einer möglichen weiteren Reise in den Indian Summer zu entscheiden.
viele grüße von
ursel-grete

*Doreen & Andreas

  • Diamond Member
  • Registriert: 21.04.2004
    Ort: Leipzig
  • 5.939
Re: Unterwegs in New England während des Indian Summer 2004
« Antwort #93 am: 01.10.2005, 21:42 Uhr »
Sollte sich jemand gewundert haben, warum es doch recht eng war, wir sind auch wieder `heimlich` mitgefahren  :pfeifen:
Der Bericht hat uns unheimlich gut gefallen,  :respekt:
Solche Art Reiseberichte sind es, die immer wieder auf Regionen neugierig machen, die man selbst bisher gar nicht so interessant fand, aber ganz sicher doch eine Reise wert sind.
Nochmal vielen Dank für´s mitnehmen.
Viele Grüße,
Andreas
------------------------------
http://www.neef-online.de

*Elvi

  • Gold Member
  • Registriert: 01.05.2003
  • 1.013
  • Mommy says: I'm special
Re: Unterwegs in New England während des Indian Summer 2004
« Antwort #94 am: 01.10.2005, 21:51 Uhr »
Suuuuperklasse geschrieben. Bin jetzt erst auf Euren Bericht gestoßen, da wir selbst gerade erst von einem Ami-Trip zurückgekommen sind.
Gruß Elvi

*Scooby Doo

  • Train Operator
  • Moderator
  • Diamond Member
  • Registriert: 03.02.2003
    Alter: 39
    Ort: Düsseldorf
  • 12.866
  • Start with nothing you've got nothing to lose!
Re: Unterwegs in New England während des Indian Summer 2004
« Antwort #95 am: 02.10.2005, 03:10 Uhr »
Zitat von: GBPacker
... und hoffen, mit unserem Reisebericht einen kleinen Beitrag in diesem Forum geleistet zu haben und den einen oder anderen auf diese wirklich sehenswerte, abwechslungsreiche Region aufmerksam gemacht zu haben.


Auf jeden Fall. Den einen oder anderen Tipp habe ich schon notiert. Hilfe, scheinbar brauche ich mehr Urlaub!

*GBPacker

  • Full Member
  • Registriert: 17.08.2005
    Ort: Baden-Baden
  • 80
Re: Unterwegs in New England während des Indian Summer 2004
« Antwort #96 am: 02.10.2005, 10:53 Uhr »
@Heiner, Easy Going, ursel-grete, Doreen & Andreas, Elvi und Scooby Doo

Danke für Eure positive Resonanz, freut uns das unser Bericht so Anklang gefunden hat :rotor: :P

Obwohl wir den Text noch zigmal durchgelesen haben, schleichen sich doch immer so manche Fehler ein, bzw. man ärgert sich noch was vergessen zu haben, so auch in diesem Fall. :oops:

Zitat von: GBPacker
Zum Abschluss unsere (subjektiven) Highlights, die bei einem New England –Besuch nicht fehlen sollten:

- Boston (ist ja wohl logisch :mrgreen:)
- Concord und Lexington („Battleroad“) – typische New England-Städtchen
- Gloucester – typischer Fischerort
- Küstenstraße Gloucester-Arcadia NP mit seinen hübschen Ortschaften
- Arcadia NP (am besten zwei Tage einplanen)
- Kangamagus-Highway
- White Mountains um North Conway
- Lake Winnipesaukee
- Highway No. 100 (Green Mountains)
- Old Sturbridge Village (Museum)
- Newport
- Cape Code (inkl. Provincetown)
- Plimoth Plantation (Museum)
- Outlets! :wink:


Auf der New England - Runde sollte auch auf keinen Fall fehlen :
-Mystic Seaport

Wirklich ein sehr sehenswertes Freilichtmuseum (ich denke das ist aber im Bericht auch schon so rübergekommen ;) ). Ganz in der Nähe kann man dann auch noch "Olde Mistick Village" mitnehmen, zwar recht "tourimässig" aufgemacht, aber sehr nett. Hier gibt's Souvenirs in Hülle und Fülle :mrgreen:

cu
GBPacker

*Stefan M.

  • Platin Member
  • Registriert: 28.04.2005
    Alter: 46
    Ort: Landshut/Bayern
  • 1.812
  • 14 x USA - und kein Ende in Sicht!
Re: Unterwegs in New England während des Indian Summer 2004
« Antwort #97 am: 02.10.2005, 19:39 Uhr »
Bin auch "schwarz" mitgefahren und kann nur sagen:



Toller Reisebericht, super und spannend beschrieben.

Einige Stationen in Boston habe ich selbst schon besucht und deshalb wurden einige Erinnerungen wach...  8)
"Mit des Weißbiers Hochgenuss, wächst des Bauches Radius..." (unbekannter Autor)


*Fd-Olli

  • Lounge-Member
  • Registriert: 20.09.2004
    Alter: 44
    Ort: Fulda
  • 147
Re: Unterwegs in New England während des Indian Summer 2004
« Antwort #98 am: 03.10.2005, 14:02 Uhr »
Nun, dann möchte ich mich auch noch kurz anschließen.
Vielen Dank für den lebhaften Bericht! Hatte jede Menge Spaß auf der Tour!  :clap:
Hoffe Ihr habt bald wieder Urlaub, damit wir wieder in den Genuß eines solchen Berichts kommen!  :wink:
So denn...!
Cheerz aus Fulda
Olli

*GBPacker

  • Full Member
  • Registriert: 17.08.2005
    Ort: Baden-Baden
  • 80
Re: Unterwegs in New England während des Indian Summer 2004
« Antwort #99 am: 03.10.2005, 15:16 Uhr »
@Stefan M. und Fd-Olli

vielen Dank für Eure Mitfahrt :winke:
Schwarzfahrer kommen ausnahmsweise ungestraft davon  :wink:

Für alle die demnächst die New England Staaten besuchen, können wir noch unsere Auflistungen anbieten die wir bei unserer Reisevorbereitung letztes Jahr verfasst haben. Wir haben sie nach dem Urlaub nicht mehr aktualisiert! Auch haben wir längst nicht alles gesehen was auf der Liste aufgeführt ist.

Einzig habe ich per "Textmarker" unsere erlebten Highlights markiert.

Hier der Link : New England - Dateien

cu
GBPacker

*GreyWolf

  • Diamond Member
  • Registriert: 09.03.2002
    Ort: Schwerin
  • 3.531
Re: Unterwegs in New England während des Indian Summer 2004
« Antwort #100 am: 08.07.2006, 07:22 Uhr »
Zitat von: GBPacker
Nächster Wegpunkt des Freedom Trails ist das Paul Revere House, das ehemalige Wohnhaus eines berühmten Freiheitskämpfers. Paul Revere warnte die Freiheitskämpfer mit seinem „todesmutigen“, berühmten Ritt von Boston nach Concord vor den „Rotröcken“.


Wo ich gerade noch mal Euren Reisebericht lese, muss ich hier noch ein bisschen korrigieren: Revere hat niemals die Rebellen gewarnt. Er hat es zwar versucht, wurde aber unterwegs von den Briten verhaftet. Die Warnung überbrachten letztlich andere, da mehrere losgeritten waren.

Reveres Ruhm kommt daher, dass es in einem berühmten Gedicht eben anders behauptet wurde. Und zwar deshalb, weil Reveres Name sich schlicht und einfach besser reimte als die der anderen, die losgeritten waren.
Tja, so entstehen Legenden :-)
Wer schon immer mal wissen wollte, wie man früher gereist ist: Alte Reiseberichte

*Fritz & Buddy

  • Fritz & Buddy
  • Full Member
  • Registriert: 23.07.2006
    Ort: NRW
  • 89
  • Greetings from Ty!
Re: Unterwegs in New England während des Indian Summer 2004
« Antwort #101 am: 25.07.2006, 19:26 Uhr »
bin auch ein blinder Passagier allerdings erst spät eingestiegen...da will ich auch mal hin, hätte vor ein paar Jahren fast geklappt, dann wurde Andalusien daraus  ...na ja fast das Gleiche ;-)

eine Ähnlichkeit mit euch haben wir auch...wir haben auf Hilton Head einen kleinen Stoffbären gekauft, der hat dann auch die Reise über aus dem Rucksack geschaut und viel Aufmerksamkeit erregt. Jetzt überlegen wir, ob er nächste Woche mit darf in den Westen oder ob wir ihm einen Kumpel mitbringen


Entschluß steht: er darf mit und ist auch schon in den Rucksack gesprungen vor Freude damit er nicht vergessen wird.

*KarinaNYC

  • Platin Member
  • Registriert: 15.07.2005
    Alter: 41
    Ort: near FRA
  • 2.447
Re: Unterwegs in New England während des Indian Summer 2004
« Antwort #102 am: 26.07.2006, 07:34 Uhr »
Oh, ich hab grad euren "alten" RB entdeckt!
Wenn ich mir so anschau, wie SCHÖN manche Orte bei Sonne sind und was wir alles regen-bedingt nicht machen konnten: ich glaub ich muss da nochmal hin!!!!  :D
Besonders Cape Neddick....

Aber ich musste teilweise echt grinsen: im Burger King in Kittery waren wir auch... Und nach Räucherstäbchen hats bei uns in der Econo Lodge Brunswick gerochen, da war auch ne Inderin  :wink:  :lol:

Von Bangor zum Acadia ist aber auch ne gewaltige Strecke oder? Wir hatten überlegt da mal hinzufahren, aber im Hotel erzählten sie was von nem 1hour-drive... Und die Strecke bis Ellsworth hat sich ja schon gezogen wie Kaugummi....  :roll: Und ihr seit das ja 4x gefahren?!

Ach ja, schön, das sich noch mehr Leute in Boston verfranst haben - einmal und nie wieder fahr ich da Auto!  :twisted:  :evil:

*GBPacker

  • Full Member
  • Registriert: 17.08.2005
    Ort: Baden-Baden
  • 80
Re: Unterwegs in New England während des Indian Summer 2004
« Antwort #103 am: 26.07.2006, 19:29 Uhr »
Zitat von: Fritz & Buddy
bin auch ein blinder Passagier allerdings erst spät eingestiegen...da will ich auch mal hin, hätte vor ein paar Jahren fast geklappt, dann wurde Andalusien daraus  ...na ja fast das Gleiche ;-) ...


Andalusien - is ja witzig. Ratet mal wo wir im Frühjahr waren :lol: Und Ruby hat's sehr gut gefallen. Wobei er natürlich seine gute, alte Heimat Maine auch nochmal besuchen will ... :daumen:

Und ob Euer kleiner Freund mit darf ? :dafuer: :lol:
cu
GBPacker

*Anonymous

  • Gast
Re: Unterwegs in New England während des Indian Summer 2004
« Antwort #104 am: 26.07.2006, 19:47 Uhr »
@KarinaNYC

Jetzt muss ich aber gestehen dass ich in letzter Zeit kaum ins Board geschaut habe und Dein Bericht noch gar nicht gelesen hatte  :zuck:  Das habe ich aber jetzt "in einem Rutsch" nachgeholt.  :D  Wirklich ein sehr gelungener Reisebericht, in dem wir einiges wieder entdeckt haben.  :rotor: Aber, Ihr habt's aber zeitweise ganz schön bescheiden mit dem Wetter erwischt, wirklich schade.  :(  Mit dem Wetter steht und fällt halt jeder Eindruck. Bei Sonnenschein sieht halt doch alles viel schöner aus. Mensch, und wir haben uns schon reingesteigert wenn es etwas zu bewölkt war :roll: Regen blieb uns zwar auch nicht ganz erspart, aber na ja, war Gott sei Dank nicht das Thema. Glück gehabt :pray:

Also, ...

1. Solltet Ihr auf jeden Fall noch mal nach New England, es lohnt sich!

2. Die Strecke von Bangor zum Acadia NP war wirklich sehr, sehr lang, aber für amerikanische Verhältnisse machbar ("da muss man halt durch"). Die Übernachtungspreise direkt am Acadia waren während des Indian Summers ziemlich hoch.

3. Boston mit dem Auto - WAHNSINN HOCH DREI !!!  :doh:  :nono:  :never:

4. Ihr habt ja die "Regenzeit" perfekt kulinarisch überbrückt  :respekt: Hätten/ haben wir auch so praktiziert (siehe Bericht)

cu
GBPacker

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2020 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.155 Sekunden mit 28 Abfragen.