Washington DC/Philadelphia/Boston im Juni 2014

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

*Danielboy1984

  • Lounge-Member
  • Registriert: 14.09.2014
    Ort: Düsseldorf
  • 138
Washington DC/Philadelphia/Boston im Juni 2014
« am: 14.09.2014, 19:16 Uhr »
Hallo zusammen,

nachdem ich mich kurze Zeit aus diesem Forum abgemeldet hatte habe ich mich wieder dafür entschieden mich wieder anzumelden, weil ich das USAFieber doch so hoch ist und ich mich weiterhin darüber austauschen möchte.  :D Hoffe ich bin hier weiterhin willkommen.

Wollte mal mit meinem diesjährigen Reisebericht anfangen und werde vorerst mal ein paar Eckdaten preisgeben:

Nachdem mein Bruder und ich Ende September/Anfang Oktober 2012 für 7 Tage in New York City waren und Ende September/Anfang Oktober 2013 für 8 Tage Chicago gesehen hatten, waren wir dieses Jahr im Juni für 10 Tage zwischen Washington DC und Boston unterwegs.

Los ging es am 03.06.2014 mit dem Flug von Düsseldorf nach München und von da aus weiter nach Washingon DC. Hier hatten wir 5 Übernachtungen, am 08.06.2014 ging es mit Amtrak, also dem Zug von DC nach Philadelphia, wo wir eine Übernachtung hatten. Am 09.06.2014 ging es dann mit dem Flieger von Philadelphia nach Boston, wo wir weitere 4 Übernachtungen hatten. Nachdem die 4 Tage leider zu schnell rumgingen ging es auf dem Heimflug erst von Boston nach Newark und von da weiter Richtung Düsseldorf.

Wir hatten im Vorfeld erst überlegt die Strecke mit dem Mietwagen zu machen, da wir drüben aber keine Erfahrungen mit dem Autofahren haben, wurde diese Variante gewählt. Werde wohl die nächsten Tage langsam mit den ersten Tag und Bildern anfangen.  :wink:

Mfg Daniel
2012 - NYC
2013 - Reise nach Chicago 2013
2014 - Washington DC/Philadelphia/Boston im Juni 2014
2017 - Toronto-Chicago-NYC

*Danielboy1984

  • Lounge-Member
  • Registriert: 14.09.2014
    Ort: Düsseldorf
  • 138
Re: Washington DC/Philadelphia/Boston im Juni 2014
« Antwort #1 am: 15.09.2014, 16:36 Uhr »
Wie gehsagt ging es am Dienstag, den 03.06.2014 endlich los, wir sind von Düsseldorf über München nach Washington DC geflogen.

Nachdem wir in DC gelandet waren hatte ich mich schon auf lange Schlangen bei der Immigration eingestellt, glücklicherweise sind wir aber sofort dran gekommen und waren nach 5 Minuten schon fertig, danach ging noch kurz durch den Zoll und schon waren wir wieder in den Staaten.  :)

Wir haben uns dann langsam auf den Weg Richtung Hotel gemacht, wo wir mit dem Bus und der Metro schnell hingekommen sind, naja 3-4 Blocks mussten wir schon laufen, aber das haben wir auch noch geschafft und unser erster Blick aus dem Hotel ging erstmal auf das Capitol:



War schon echt beeindruckend endlich mal das Capitol Live und in Farbe zu sehen.  :D

Nachdem wir am Anreisetag selber nicht mehr viel gemacht haben und der Jetlag uns doch ganz schön mitgenommen hatte, waren wir erst am nächsten Tag wirklich unterwegs.

Am 04.06.2014 ging dann direkt in Richtung National Mall, da wir für den kommenden Tag eine Tour für das Capitol gebucht hatten, haben wir uns erstmal auf den Teil westlich vom Washington Monument konzentriert. Wir haben angefangen mit dem Weißen Haus, sind dann langsam Richtung Washington Monument spaziert und dann langsam am Reflection Pool entlang Richtung Lincoln Memorial. Von da aus sind wir dann wieder Richtung Washington Monument gelaufen, dabei haben wir uns z.B. das Korean War Veterans Memorial und das Second World War Memorial angeschaut.



Wir haben an unseren ersten 2 Tagen richtig Glück gehabt mit dem Wetter, feinster Sonnenschein und Temperaturen von guten 30 Grad haben uns die Zeit doch sehr angenehm gemacht, aber da die Mall doch sehr weitläufig ist, waren wir am späten Nachmittag auch schon wieder im Hotel und waren ganz schön geschafft. Wie gesagt kommen wir am 05.06.2014 zum Captiol, desahlb haben wir den restlichen Tag ganz gemütlich verbracht.  8)
2012 - NYC
2013 - Reise nach Chicago 2013
2014 - Washington DC/Philadelphia/Boston im Juni 2014
2017 - Toronto-Chicago-NYC

*Al-Bundy

  • Lounge-Member
  • Registriert: 19.02.2012
  • 188
Re: Washington DC/Philadelphia/Boston im Juni 2014
« Antwort #2 am: 15.09.2014, 19:52 Uhr »
Wir hatten im Vorfeld erst überlegt die Strecke mit dem Mietwagen zu machen, da wir drüben aber keine Erfahrungen mit dem Autofahren haben, wurde diese Variante gewählt. Werde wohl die nächsten Tage langsam mit den ersten Tag und Bildern anfangen.  :wink:

Spätestens wenn ihr mal in die Natur wollt, kommt ihr am Auto nicht vorbei ;) (Bustour wäre natürlich auch möglich)
Letztendlich ist das Autofahren auch nicht anders als in Europa, gibt ein paar andere Verkehrsregeln, aber darüber kann man sich ja informieren.

In Washington war ich mal im Rahmen einer organisierten Tour von NYC aus, da wollte ich auf jeden Fall irgendwann noch mal auf einer Ost-Rundreise hin.
2000 Südwesten
2011 New York,Washington,Niagara Fälle
2012 Chicago + die Großen Seen
2013 Quadrattour ab Denver
2014 Las Vegas - Colorado

*Danielboy1984

  • Lounge-Member
  • Registriert: 14.09.2014
    Ort: Düsseldorf
  • 138
Re: Washington DC/Philadelphia/Boston im Juni 2014
« Antwort #3 am: 15.09.2014, 20:34 Uhr »

Spätestens wenn ihr mal in die Natur wollt, kommt ihr am Auto nicht vorbei ;) (Bustour wäre natürlich auch möglich)
Letztendlich ist das Autofahren auch nicht anders als in Europa, gibt ein paar andere Verkehrsregeln, aber darüber kann man sich ja informieren.

In Washington war ich mal im Rahmen einer organisierten Tour von NYC aus, da wollte ich auf jeden Fall irgendwann noch mal auf einer Ost-Rundreise hin.

Vielleicht kommen wir ja irgendwann nochmal zum Autofahren in den Staaten, gibt noch so viele Ecken in den Staaten, die ich gerne noch sehen würde.  :wink:
2012 - NYC
2013 - Reise nach Chicago 2013
2014 - Washington DC/Philadelphia/Boston im Juni 2014
2017 - Toronto-Chicago-NYC

*Rolfes63

  • Lounge-Member
  • Registriert: 08.09.2011
    Ort: Köln
  • 129
Re: Washington DC/Philadelphia/Boston im Juni 2014
« Antwort #4 am: 15.09.2014, 21:48 Uhr »
Autofahren in USA ist überhaupt kein Problem, ich hatte mir da vor unserer ersten Reise auch viel zuviele Gedanken drüber gemacht  :wink:

Im Südwesten ist es total entspannt und macht Riesen Spaß, selbst in den Städten hatte ich nie Probleme. Unser Navi war allerdings auch ne große Hilfe.

Jetzt in Pennsylvania / Bundesstaat New York auch absolut ok  8)

*Danielboy1984

  • Lounge-Member
  • Registriert: 14.09.2014
    Ort: Düsseldorf
  • 138
Re: Washington DC/Philadelphia/Boston im Juni 2014
« Antwort #5 am: 16.09.2014, 05:19 Uhr »
Autofahren in USA ist überhaupt kein Problem, ich hatte mir da vor unserer ersten Reise auch viel zuviele Gedanken drüber gemacht  :wink:

Im Südwesten ist es total entspannt und macht Riesen Spaß, selbst in den Städten hatte ich nie Probleme. Unser Navi war allerdings auch ne große Hilfe.

Jetzt in Pennsylvania / Bundesstaat New York auch absolut ok  8)

Wenn wir das nächste mal in den Staaten sind werden wir uns mal an ein Auto rantrauen.  :lol:
2012 - NYC
2013 - Reise nach Chicago 2013
2014 - Washington DC/Philadelphia/Boston im Juni 2014
2017 - Toronto-Chicago-NYC

*Danielboy1984

  • Lounge-Member
  • Registriert: 14.09.2014
    Ort: Düsseldorf
  • 138
Re: Washington DC/Philadelphia/Boston im Juni 2014
« Antwort #6 am: 16.09.2014, 17:31 Uhr »
Dann mache ich mal mit dem nächsten Tag weiter:.

Für den 05.06.2014 hatten wir uns ja eine Capitol Tour für 9:50 Uhr gebucht. Wir haben uns schon gegen 8:30 Uhr am Capitol Visitor Center angestellt und waren schon gegen 8:45 Uhr drinnen am Schalter, wo uns die Dame fragte, ob wir uns die 8:50 Uhr Tour anschauen wollen.



Wir haben uns dann dafür entschieden und schon saßen wir einem Kino, wo uns ein 13-minütiger Film über die Geschichte der USA und dem Capitol gezeigt wurde. Nachdem der Film zuende war wurden die Leute auf mehrere Gruppen aufgeteilt, wir waren zum Glück in einer kleineren Gruppe, es waren sehr viele Schulklassen unterwegs.

Während der Tour erfährt man viel darüber, wie das Capitol entsanden ist und wie der Senat und das Repräsentantenhaus funktionieren und arbeiten. Fand ich schon sehr beeindrucken das ganze Gebäude, habe es so oft im Fernsehen oder so vielen Filmen gesehen, aber wenn man dann mal selber davor steht, ist es schon was anderes.



An dem Gemälde in der Kuppel wird momentan gearbeitet, was ich etwas schade fand, da ich das Gemälde gerne in ganzer Pracht gesehen hätte, aber man kann es ja nicht ändern.

Nachdem die Tour vorbei war haben wir uns noch einige der Smithsonian Museen angeschaut, z.B. das National Air and Space Museum, das National Museum of Natural History oder National Museum of American History. Dort gibt es doch einiges zu sehen und man schnell die Zeit vergessen.



Nachdem wir die verschiedenen Museen besucht hatten und wir schon wieder Nachmittag hatten, haben wir uns dafür entschieden, langsam wieder Richtung Hotel zu fahren. Wir haben ja noch ein paar Tage gehabt, um uns die Stadt noch etwas anzuschauen.
2012 - NYC
2013 - Reise nach Chicago 2013
2014 - Washington DC/Philadelphia/Boston im Juni 2014
2017 - Toronto-Chicago-NYC

*Danielboy1984

  • Lounge-Member
  • Registriert: 14.09.2014
    Ort: Düsseldorf
  • 138
Re: Washington DC/Philadelphia/Boston im Juni 2014
« Antwort #7 am: 17.09.2014, 15:54 Uhr »
Mache dann mal mit dem nächsten Tag weiter, wir haben uns Morgens entschloßen, das wir einen Sprung über den Potomac River wagen und uns etwas in Arlington aufhalten. Wir waren erst am Pentagon, durften wir dann aber feststellen, das man das Gebäude selbst nicht fotografieren darf, also sind wir um das Gebäude rum gelaufen, bis wir auf das Pentagon 911 Memorial getroffen sind, was einen ja relativ traurig macht, wenn man überlegt, das dort auch Menschen gestorben sind.  :(



Nachdem wir eine Weile am Memorial verweilt haben, machten wir uns langsam wieder auf dem Rückweg zur Metro-Station, wir sind dann zur Pentagon City weiter gefahren um uns dort die Mall anzuschauen.



Bei den ganzen Geschäften weiß man garnicht, wo man zu erst reingehen soll, auch hier kann man schnell einige Stunden verbringen. Aber irgendwann muss man sich ja von den ganzen Angeboten ja wieder losreißen, was wir dann auch in Richtung Arlington National Cementery getan haben. Dort haben wir uns das Robert E. Lee Memorial und das President John F. Kennedy Gravesite angeschaut, aber auch sonst ist der Freidhof auch hier sehr weitläufig, da kann man auch viel Zeit verbringen. :)

Nachdem es auch schon wieder spät geworden ist, haben wir uns langsam wieder auf dem Weg zum Hotel gemacht, wobei wir zwischendurch noch lecker gegessen haben.
2012 - NYC
2013 - Reise nach Chicago 2013
2014 - Washington DC/Philadelphia/Boston im Juni 2014
2017 - Toronto-Chicago-NYC

*Palo

  • Diamond Member
  • Registriert: 24.03.2006
  • 15.087
Re: Washington DC/Philadelphia/Boston im Juni 2014
« Antwort #8 am: 17.09.2014, 17:17 Uhr »
Heute habt ihr aber wirklich genug Memorials und Grabsteine gesehen, Kommen da noch mehr?

Gruß

Palo

*Danielboy1984

  • Lounge-Member
  • Registriert: 14.09.2014
    Ort: Düsseldorf
  • 138
Re: Washington DC/Philadelphia/Boston im Juni 2014
« Antwort #9 am: 17.09.2014, 17:44 Uhr »
Heute habt ihr aber wirklich genug Memorials und Grabsteine gesehen, Kommen da noch mehr?



Ein bisschen was kommt noch.  :wink:

Am 4 Tag in Washington haben wir uns die Sportarenen etwas genauer angeschaut, da mein Bruder sich sehr für Sport (Eishockey und Basketball) interessiert. Angefangen haben wir am Verizon Center, von wo aus wir noch etwas die 6 th Street runtergelaufen sind in Richtung National Gallery of Art.



Danach sind wir langsam zur Metro zurück geschlendert und haben uns auf dem Weg zu RFK Fields gemacht. Dort sind wir erst am Joint Force Headquarters vorbei gelaufen und sind dann zum Stadion gekommen.



Da wir schon wieder Nachmittag hatten sind wir langsam zurück zum Hotel gefahren und haben schonmal angefangen ussere Koffer zu packen, da es am nächsten Morgen mit dem Zug nach Philadelphia geht. So langsam heißt es dann Abschied nehmen von DC.
2012 - NYC
2013 - Reise nach Chicago 2013
2014 - Washington DC/Philadelphia/Boston im Juni 2014
2017 - Toronto-Chicago-NYC

*Danielboy1984

  • Lounge-Member
  • Registriert: 14.09.2014
    Ort: Düsseldorf
  • 138
Re: Washington DC/Philadelphia/Boston im Juni 2014
« Antwort #10 am: 19.09.2014, 18:20 Uhr »
Am 09.06. ging es leider schon wieder weiter, mit dem Zug ging es von der Union Station in Washington DC zur 30th Street Station in Philadelphia, um 9:25 Uhr ging es los, wir sollten eigentlich um 11:12 Uhr in Philly sein, da wir aber zwischen Baltimore und Willmington wegen einer Baustelle warten mussten, waren wir erst gegen 12:00 Uhr in Philadelphia. Da wir in Philly nur eine Nacht hatten und am nächsten Tag schon unser Flieger in Richtung Boston ging, war das natürlich etwas ärgerlich, aber da kann man ja nichts dagegen machen.



Nachdem wir im Hotel angekommen sind und wir einige Fotos aus dem Zimmer geschoßen hatten, waren wir noch ein bisschen in der City unterwegs. Was mich in Philadelphia etwas verwundert, hat waren die "Tockens" für die Metro anstatt einer Karte wie in NYC, Chicago, Washington oder Boston. Aber die "richtige Besichtigung haben wir uns für den nächsten Morgen aufgehoben, da unser Flieger nach Boston erst um 16:15 ging, haben wir da ja noch etwas mehr Zeit gehabt.
2012 - NYC
2013 - Reise nach Chicago 2013
2014 - Washington DC/Philadelphia/Boston im Juni 2014
2017 - Toronto-Chicago-NYC

*Danielboy1984

  • Lounge-Member
  • Registriert: 14.09.2014
    Ort: Düsseldorf
  • 138
Re: Washington DC/Philadelphia/Boston im Juni 2014
« Antwort #11 am: 21.09.2014, 16:19 Uhr »
Weiter gehts mit Philadlephia. Nach dem Frühstück sind wir noch etwas in der Stadt gewesen, da es am Nachmittag mit dem Flugzeug ja schon wieder weiter geht in Richtung Boston.

Nachdem wir gefrühstückt hatten, ging es erstmal mit der Metro zur 5th Street zur Independence Hall und zur Independence Bell, wo wir uns ein bisschen umgeschaut hatten.



Nachdem wir etwas um die Liberty Hall rumgeschlendert sind, haben wir uns noch auf den Weg zum AdventureAquarium gemacht, im Aquarium haben wir uns aber leider nicht allzu lange aufgehalten, da wir es schon wieder frühen Nachmittag hatten und wir zurück zum Hotel die Koffer holen mussten. Unser Flieger ging ja schon um kurz nach 16 Uhr und wir wollten nicht zu spät kommen. Ein Nachmittag und ein Vormittag waren eindeutig zu wenig in Philly, hätte gerne noch etwas mehr Zeit gehabt, aber man kann die Stadt ja beim nächsten mal nochmal mitnehmen.

Als wir endlich in Boston gelandet sind und gegen 18:30 Uhr in Chinatown in unserem Hotel angekommen sind, haben wir uns endschloßen, noch etwas durch den Boston Common zu spazieren und auf dem Weg zurück zum Hotel noch eine Kleinigkeit zu essen. Gegen 21 Uhr waren wir wieder am Hotel, wir haben noch ein bisschen ferngeschaut und uns schonmal überlegt, was wir die nächsten 4 Tage sehen wollen in der schönen Stadt. Die ersten Bilder aus Boston folgen bei den nächsten Kommentaren.
2012 - NYC
2013 - Reise nach Chicago 2013
2014 - Washington DC/Philadelphia/Boston im Juni 2014
2017 - Toronto-Chicago-NYC

*Danielboy1984

  • Lounge-Member
  • Registriert: 14.09.2014
    Ort: Düsseldorf
  • 138
Re: Washington DC/Philadelphia/Boston im Juni 2014
« Antwort #12 am: 23.09.2014, 17:36 Uhr »
Jetzt kommt unser erster ganzer Tag in Boston. Nach unserem Frühstück sind wir nochmal etwas durch den Boston Common geschlenbdert und haben uns dann auf den Weg zum Prudential Tower aufgemacht, um die Aussicht vom Skywalk Observatory zu bestaunen.



Als wir wieder in der Lobby des Prudential Towers angekommen sind, haben wir uns die Geschäfte im Prudential Center genauer angeschaut. Hier gibt es auch jede Menge Shoppingmöglichkeiten. Nach dem Einkaufserlebnis sind wir erstmal wieder nach Chinatown zurück gefahren, um noch ein wenig umherzulaufen, da Chinatown ja auch so einiges zu bieten hat.



Da wir in Chinatown auch direkt was leckeres zu Mittag gegessen haben und es schon wieder späten Nachmittag war, haben wir uns schon wieder auf den Weg zum Hotel gemacht um uns zu überlegen, was wir die nächsten Tage auf jeden Fall noch sehen wollen.  :D
2012 - NYC
2013 - Reise nach Chicago 2013
2014 - Washington DC/Philadelphia/Boston im Juni 2014
2017 - Toronto-Chicago-NYC

*Danielboy1984

  • Lounge-Member
  • Registriert: 14.09.2014
    Ort: Düsseldorf
  • 138
Re: Washington DC/Philadelphia/Boston im Juni 2014
« Antwort #13 am: 26.09.2014, 17:50 Uhr »
Am zweiten vollen Tag in Boston haben wir uns dafür entschieden, nach dem Frühstück erstmal zur North Station zu fahren um uns TD Garden anzuschauen, wie schon vorher erwähnt, ist mein Bruder ja großer Sportfan.



Da der Fanshop im Stadion noch geschlossen war, sind wir erstmal Richtung Langone Park geschlendert, um uns den Hafen von Boston anzugucken.Von dem Park aus konnte man sogar die USS Constitution sehen.



Wir haben uns ein paar Minuten hingesetzt, um die schöne Aussicht zu genießen. Wir sind danach durch die Altstadt von Boston gelaufen, die uns durch ihre engen Straßen und Gassen sehr "europäisch" vorkam.



Wir sind bis zur City Hall gelaufen, um uns dann noch das Old State House anzuschauen. Von da aus sind wir Richtung North Station gelaufen, um zu schauen ob der Fanshop im TD Garden geöffnet ist.Wir sind dabei auch am New England Holocaust Memorial vorbei gekommen, was einen wieder etwas nachdenklicher werden ließ.



Nachdem mein Bruder etwas im TD Garden geshopt hatte und wir nach unserem Essen schon wieder späten Nachmittag hatten, entschloßen wir uns wieder langsam zum Hotel zurück zu fahren, um uns ein paar gedanken zu machen wie unser letzter Tag in den Staaten aussehen soll.  8)

2012 - NYC
2013 - Reise nach Chicago 2013
2014 - Washington DC/Philadelphia/Boston im Juni 2014
2017 - Toronto-Chicago-NYC

*Danielboy1984

  • Lounge-Member
  • Registriert: 14.09.2014
    Ort: Düsseldorf
  • 138
Re: Washington DC/Philadelphia/Boston im Juni 2014
« Antwort #14 am: 30.09.2014, 19:21 Uhr »
Da wir an Tag 10 schon wieder um 11:45 Uhr von Boston nach Newark und von dort aus um 1625 Uhr nach Düsseldorf fliegen, haben wir uns für den Tag nichts großes vorgenommen.

An Tag 9 haben wir noch die Stadt ein bisschen unsicher gemacht. Wir sind zur South Station gefahren und haben uns von dort in Richtung Boston Hafen und New England Aquarium bewegt. Auf dem Weg zurück zur Metro sind wir noch in das Boston Children´s Museum und im Boston Tea Party Ship & Museum gewesen. Auf dem Weg zum Hotel haben wir nochmal das Amerikanische Essen genossen und uns langsam mit dem Gedanken vertraut gemacht, das es am nächsten Tag ja schon wieder nach Deutschland geht.



Die Zeit in den Staaten ging leider viel zu schnell vorbei und es gab noch so viel zu sehen. Mal schauen wo uns die nächste Reise hinverschlägt, Nach NYC, Chicago und nun Washington DC, Philadelphia und Boston wäre das doch schon fast ein guter Abschluß des Nordostens der USA. Die Westküste mit Los ANgeles, San Francisco und Las Vegas wäre genial, oder der Süden mit New Orleans, Memphis und Atlanta würde mich sehr reizen
2012 - NYC
2013 - Reise nach Chicago 2013
2014 - Washington DC/Philadelphia/Boston im Juni 2014
2017 - Toronto-Chicago-NYC

 

usa-reise.de Startseite - Wir über uns | Impressum & Datenschutzerklärung | E-Mail
Social Media: Twitter | Facebook | Instagram
© 1999 - 2019 usa-reise.de - Amerika von Fans für Fans - alle Rechte vorbehalten | SMF 2.0.15 | SMF © 2017, Simple Machines

Seite erstellt in 0.102 Sekunden mit 34 Abfragen.